Sie sind auf Seite 1von 6

Bozen, 30.7.

2015 Bolzano, 30/7/2015

An den Präsidenten Al presidente


des Südtiroler Landtages del Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano
Bozen Bolzano

BESCHLUSSANTRAG MOZIONE

Nr. 452/15 N. 452/15

Studie zur Fertigstellung der Studio sul completamento del


Bahnverbindung Mals-Landeck collegamento ferroviario Malles-Landeck
über den Reschen attraverso il passo Resia

Am 27. Juli wurde vom Südtiroler Landeshauptmann Il 27 luglio il presidente della Provincia autonoma di
und dem Präsidenten der Region Lombardei ein Ein- Bolzano e il presidente della Regione Lombardia
vernehmensprotokoll unterzeichnet, welches auch hanno firmato un protocollo d'intesa che prevede an-
eine Machbarkeitsstudie für einen Eisenbahntunnel che uno studio di fattibilità per una galleria ferroviaria
ins Veltlintal vorsieht. verso la Valtellina.
Die Pläne für eine solche Eisenbahnverbindung sind L'idea di un tale collegamento non è nuova, ma fa
nicht neu, sondern Teil des Bahnkonzeptes "Ortler- parte del progetto per la ferrovia dell'Ortles, che
bahn", welches eine Schnellverbindung zwischen dovrebbe costituire un collegamento veloce fra la
Süddeutschland und Genua vorsieht. Germania meridionale e Genova.

Der bekannte Ingenieur Rudolf Gomperz hat in sei- Il noto ingegnere Rudolf Gomperz ha svolto uno
ner Eisenbahnstudie ausführlich die Problematik der studio approfondito sul tracciato della ferrovia del-
Streckenführung der Ortlerbahn und die fragwürdige l'Ortles, evidenziando il punto critico della redditività.
Rentabilität derselben aufgezeigt. Daran hat sich bis Oggi le sue conclusioni sono valide come allora. E lo
heute nichts geändert. Dies umso mehr, als dass sono tanto più per il fatto che ai costi immensi della
neben den immensen Kosten für den Tunnel unter galleria sotto il massiccio dell'Ortles si aggiungereb-
dem Ortlermassiv, auf der ca. 40 km langen Strecke bero quelli dei ca. 40 km di ferrovia da costruire ex
zwischen Bormio und Tirano überhaupt erst noch novo fra Bormio e Tirano.
eine Bahnlinie gebaut werden müsste.

Eine solche Ortlerbahn würde unweit von Mals von La ferrovia dell'Ortles si diramerebbe presso Malles
der Vinschgaubahn abzweigen und dann mittels dalla ferrovia della Val Venosta, quindi attraverse-
eines Basis- oder Scheiteltunnels die Ortlergruppe rebbe il gruppo dell'Ortles in una galleria di valico o
durchbrechen, um jenseits davon an die Bahnlinie Ti- di base, per collegarsi poi alla linea Tirano-Sondrio.
rano-Sondrio anzuschließen.
Gomperz nennt dafür zwei mögliche Streckenvari- Gomperz cita due possibili varianti di tracciato:
anten:
1. "Entweder man zweigt etwa in 1.200 m Höhe, das 1. La prima si dirama presso Burgusio a ca. 1.200 m
ist bei Burgeis, von der (noch zu bauenden) Teil- d'altezza dalla tratta Pfunds-Malles (ancora da
strecke Pfunds-Mals ab, um möglichst wenig Stei- costruire), per perdere il minimo possibile di pen-
2

gung zu verlieren, so folgt eine technisch sehr denza. Qui inizia un tratto tecnicamente molto dif-
schwere Strecke: Die Einfahrt ins Münstertal und ficile: l'ingresso nella Val Monastero, poi un lungo
das lang ausgeholte Ausfahren desselben, eine percorso inclinato per uscire verso la valle dello
lange Lehnentwicklung gegen das Stilfsertal hin, Stelvio, dove infine, poco prima di Trafoi, si rag-
wo kurz vor Trafoi der Scheiteltunnel erreicht wür- giungerebbe la galleria di valico.
de."
2. "Die andere Möglichkeit besteht in der Abzwei- 2. L'altro tracciato si dirama da Malles, scende verso
gung in Mals selbst, einem Fallen aus Mals hin- il fondo della Val Monastero e risale quest'ultima
aus in die Talsohle des Münstertales und einem per un lungo tratto. Da lì prosegue verso i Bagni
Steigen dort bis weit hinein, um entweder wie vor- Vecchi di Bormio, passando per il percorso già in-
hin (Variante 1) oder unter Durchfahren Schwei- dicato della variante 1, oppure in territorio sviz-
zer Grundes mit dem Tunnel durch den Piz Um- zero con una galleria sotto il Piz Umbrail.
brail bei den alten Bädern von Bormio auszumün-
den."

Für die Strecke von Mals bis zum Nordportal des Per il tratto da Malles al portale nord della galleria
Ortlertunnels errechnet Gomperz ca. 18 km neu zu dell'Ortles, Gomperz calcola ca. 18 km di ferrovia da
errichtender Bahnstrecke. Der Tunnel selbst würde realizzare ex novo. La galleria attraverso l'Ortles
mit 15-20 km Länge das Ortlermassiv durchbrechen avrebbe una lunghezza di 15-20 km, e dal portale
und vom Südportal bis Tirano nochmals eine Bahn- sud fino a Tirano sarebbe necessario un ulteriore
strecke von ca. 40 km benötigen, um dann an die tratto di ferrovia di ca. 40 km, per collegarsi alla linea
bestehende Bahnlinie anzuschließen. esistente.

Über die Baukosten sind verbindliche Angaben – Senza conoscere precisamente la struttura geologica
ohne besondere Kenntnisse der geologischen Struk- della zona e le costruzioni necessarie, è difficile indi-
tur und der Anzahl der notwendigen Kunstbauten – care precisamente i costi dell'opera. Comunque,
nur schwer aufzustellen. Bedient man sich jedoch riprendendo il calcolo dei costi fatto da Gomperz,
der Kostenberechnung von Gomperz in heutigem aggiornandolo, e facendo un confronto con i costi di
Wert und setzt diese mit den Baukosten vergleichba- tratte simili, la spesa complessiva dovrebbe, pur
rer Strecken in Relation, dürften die Gesamtkosten, tenendo basse le stime, superare 1,3 miliardi di euro.
bescheiden gerechnet, jenseits der 1,3 Milliarden Eu-
ro präliminiert werden.

Spätestens mit der Fertigstellung des Gotthardbasis- Al più tardi col completamento delle gallerie di base
und des Brennerbasis-Tunnels verlöre eine solche del San Gottardo e del Brennero, la ferrovia dell'Or-
Ortlerbahn jede ökonomische Rentabilität als inter- tles cesserebbe comunque di essere redditiva per il
nationale Waren- und Personentransitroute. Als trasporto internazionale di merci e persone. Né
öffentliches Nahverkehrsmittel käme dieser Bahn, avrebbe particolare significato per il trasporto locale,
wenigstens zum heutigen Zeitpunkt, ebenfalls keine almeno dal punto di vista di oggi, in quanto i flussi
besondere Bedeutung zu, da die Arbeitsströme im pendolari dalla Venosta sono diretti soprattutto in
Vinschgau hauptsächlich in die Schweiz, nach Nau- Svizzera e in Austria, verso Nauders e lo Oberes
ders und in das Obere Gericht ziehen. Gericht (distretto di Landeck).
Die Bedeutung und Wertschöpfung dieser Bahnver- Il valore anche economico di tale collegamento con-
bindung läge, wenn schon, in der Förderung des lo- sisterebbe eventualmente nella promozione del turi-
kalen Tourismus. smo.

Angesichts der nicht unerheblichen Investitionen Pertanto, in considerazione degli investimenti non in-
hiefür, bedarf es daher einer genauen Prüfung alter- differenti che richiederebbe, bisogna esaminare con
nativer Verbindungen. cura i collegamenti alternativi.

Die Ofenbergbahn wäre die Anbindung von Mals an La ferrovia del passo del Forno sarebbe il colle-
die rhätischen Bahnen in Zernetz. Sie ist eine oft gamento fra Malles e la Ferrovia retica a Zernez. Se
diskutierte Variante, die das Oberengadin mit dem ne discute spesso: consentirebbe di collegare l'Alta
Vinschgau verbinden würde und somit die bedeuten- Engadina alla Val Venosta, avvicinando così i centri
3

den Tourismuszentren von Meran und St. Moritz turistici di Merano e St. Moritz. Il tratto di 51 km, che
einander näher brächte. Die hiefür zu bauende Stre- sarebbe necessario costruire, attraverserebbe la Val
cke von 51 km würde durch das Münstertal führen, Monastero, con una galleria di valico di ca. 9 km
wobei der Ofenpass mit einem etwa 9 km langen sotto il passo del Forno. Oltre alla sua utilità per il
Tunnel unterfahren würde. Neben der touristischen turismo, questo collegamento avvantaggerebbe
Wertschöpfung würde diese Verbindung vor allem soprattutto i pendolari venostani. Ma se i benefici
den Arbeitspendlern im Vinschgau entgegenkom- sarebbero innegabili, questa linea avrebbe il decisivo
men. Ihre Bedeutung ist somit nicht von der Hand zu svantaggio che, per il diverso scartamento fra la fer-
weisen, hätte aber den entscheidenden Nachteil, rovia della Val Venosta (normale) e la Ferrovia retica
dass aufgrund der unterschiedlichen Spurweite – (ridotto: 1 m), non potrebbero esserci collegamenti
Vinschgaubahn Normalspur, rhätische Bahnen 1 m- diretti e di conseguenza si dovrebbe sempre cambia-
Schmalspur – die Bahnlinie nie durchgängig an an- re a Malles o Zernez.
dere Verbindungen geknüpft werden könnte und so-
mit, je nach Bauart, entweder in Mals oder in Zernetz
ein Umstieg notwendig wäre.

Im Rahmen des durch die EU-finanzierten Interreg- Nell'ambito del progetto Interreg IV Italia-Svizzera
IV-Folgeprojekts Italien-Schweiz 2007-2013 wurden 2007-2013, finanziato dall'UE, sono stati commissio-
drei detaillierte Studien in Auftrag gegeben, welche nati tre studi dettagliati che prendono in considera-
die möglichen Trassenführungen berücksichtigten. zione i possibili tracciati. Dall'analisi economica di
Eine volkswirtschaftliche Analyse der auf einer Ta- questi studi, presentati in un convegno nel 2013, è ri-
gung 2013 vorgestellten Studien beurteilte jedoch die sultata una valutazione negativa del rapporto fra co-
Kosten-Nutzen-Rechnung angesichts präliminierter sti e benefici, tenuto conto che gli investimenti sono
Investitionssummen von ca. einer Milliarde Euro als stimati a circa un miliardo di euro. Inoltre, anche per
negativ. Auch aufgrund fehlender internationaler An- la mancanza di collegamenti internazionali a Malles,
schlussmöglichkeiten in Mals, wird von der Schweiz la Svizzera preferisce che la Ferrovia retica sia colle-
eine Anbindung der rhätischen Bahnen durch die gata a Landeck attraverso la Bassa Engadina.
Unterengadinerbahn nach Landeck favorisiert.

Die Unterengadinerbahn wäre die Fortsetzung der La ferrovia della Bassa Engadina sarebbe la pro-
Bahnlinie von Schuls bis Pfunds und von dort – auf secuzione della linea da Schuls a Pfunds; da lì, pro-
der Strecke der bereits projektierten Reschenbahn seguendo sul percorso della già progettata ferrovia
folgend – weiter bis Landeck. Das Schweizer Bau-, del Resia, si arriverebbe a Landeck. Il Dipartimento
Verkehrs- und Forstdepartement hat hiezu bereits costruzioni, trasporti e foreste dei Grigioni ha già
eine detaillierte Zweckmäßigkeits- und Linienfüh- elaborato uno studio dettagliato riguardo al tracciato
rungsstudie ausgearbeitet, welche für die Strecke e all'opportunità dell'opera, prevedendo per il tratto
von Schuls bis Pfunds etwa 570 Millionen Euro präli- Schuls-Pfunds una spesa di ca. 570 milioni di euro.
miniert. In Pfunds oder Tösens würden sich An- A Pfunds o Tösens la linea confluirebbe nella ferro-
schlussmöglichkeiten an die Reschenbahn und somit via del Resia e sarebbe quindi collegata anche alla
an die Vinschgaubahn ergeben. Volkswirtschaftlich Val Venosta. Attualmente la Svizzera considera la
und bautechnisch erscheint der Schweiz die Unter- ferrovia della Bassa Engadina la miglior soluzione
engadinerbahn derzeit als die beste Lösung, da sie dal punto di vista economico e ingegneristico, perché
ab Pfunds oder Tösens auch als 3-Schienenspur – da Pfunds o Tösens potrebbe proseguire fino a Lan-
auf der Trasse einer normalspurigen Reschenbahn – deck anche come linea a tre corsie, sul tracciato a
bis Landeck fortgesetzt werden könnte. Die rhäti- scartamento standard della ferrovia del Resia. Così
schen Bahnen würden damit ohne Spurwechsel und la Ferrovia retica sarebbe collegata direttamente alle
Umstieg direkt an internationale Anschlüsse in Land- linee internazionali senza differenze di scartamento e
eck angebunden. necessità di cambi.

Die Reschenbahn wäre die normalspurige Fertig- La ferrovia del Resia collegherebbe Malles a Lan-
stellung der Bahnlinie von Mals nach Landeck, als deck a scartamento normale. Sarebbe il completa-
dessen Teilstück die Vinschgaubahn konzipiert und mento della ferrovia della Val Venosta, che è stata
gebaut wurde. Diese innertirolische Verbindung wür- concepita e realizzata come parte di essa. Questo
de das Inntal und den Vinschgau durch eine durch- collegamento interno al Tirolo passerebbe dalla valle
4

gehende Bahnlinie von Landeck über Mals bis nach dell'Inn in Val Venosta con una linea ferroviaria conti-
Meran verbinden und brächte – gemessen an den nua Landeck-Malles-Merano, e considerando il nu-
Einwohnerzahlen und der Bedeutung für die Touris- mero di abitanti, l'importanza della linea per i centri
muszentren entlang der Strecke, aber auch im Hin- turistici da essa toccati e i collegamenti internaziona-
blick auf die internationalen Anschlussmöglichkeiten li, sarebbe la variante più utile. Il progetto è già com-
– den größten Nutzen. Die Pläne hiefür sind schon pletato, e andrebbe solo adeguato. Fra Landeck e
fix und fertig ausgearbeitet und müssten lediglich an- Tösens alcuni tratti sono addirittura già costruiti.
gepasst werden. Zwischen Landeck und Tösens
wurden Teile der Bahnlinie sogar schon gebaut.

Kostspielige Grundablösen würden in diesem Be- Per realizzare gran parte del percorso non servireb-
reich auf weiten Strecken entfallen, da die Bahngrün- bero costosi espropri, perché i terreni sono già stati
de hiefür bereits bei Baubeginn abgelöst wurden und espropriati all'inizio dei lavori. Dopo l'abbandono del
nach Einstellung der Bauarbeiten für die in den 70er progetto sono stati utilizzati per la costruzione della
Jahren begonnene Schnellstraße Ulm-Mailand ver- superstrada Milano-Ulma, i cui lavori, iniziati negli
wendet wurden. Nachdem deren Bau ebenfalls ab- anni '70, sono poi stati anch'essi interrotti. I tratti
gebrochen wurde, wurden die ausgebauten Straßen- ampliati sono quindi stati nuovamente ridotti, adat-
abschnitte wieder zurückgebaut und für eine verbes- tandoli al fine di migliorare il tracciato dell'attuale
serte Trassierung der heutigen Bundesstraße ver- strada federale. Così il tracciato della ferrovia potreb-
wendet. Das bedeutet, dass die Bahn über viele Kilo- be scorrere per molti chilometri accanto alla strada
meter neben der Bundesstraße – auf der Spur der federale, sul tracciato ridotto della superstrada, dove
zurückgebauten Schnellstraße – verlaufen könnte, sono già presenti i fondamenti per ponti e passaggi.
wo Fundamente für Brücken und Durchlässe bereits
vorhanden sind.

Die größte Herausforderung dieser Linie liegt in den La maggiore difficoltà sono i due tratti con forte pen-
beiden Steilstrecken vom Inntal bis nach Nauders denza, dalla valle dell'Inn fino a Nauders e dalla Mu-
und über die Malser Haide bis nach Mals. ta di Malles a Malles.

Für die nördliche Steilstrecke nach Nauders gibt es 2 Per il tratto fino a Nauders ci sono due progetti di va-
Variantenprojekte: riante:
1. Die Trasse führt dem Inn folgend von Tösens 1. lungo l'Inn da Tösens a Pfunds; da lì in salita, per
weiter nach Pfunds und steigt von dort in meist lo più su costruzioni e con molte gallerie diritte e
künstlicher Entwicklung mit zahlreichen geraden curve passando per Finstermünz; quindi in due
und gekrümmten Tunnels über Finstermünz und gallerie a tornante fino a Martinsbruck e Labaun,
in zwei Kehrtunnels bei Martinsbruck und Labaun attraversando il passo di Norbertshöhe, e da lì a
über die Norbertshöhe bis nach Nauders. Nauders;
2. Der Beginn der Steilstrecke wird nach Tösens 2. il tratto in salita inizia a Tösens; da lì via St. Ulrich
zurückverlegt, von wo die Trasse über St. Ulrich e Finstermünz si raggiunge direttamente Nauders
und Finstermünz direkt nach Nauders führt. Diese – questa variante è 9 km più corta, riduce di 3 km
Variante ist 9 km kürzer, verringert die Tunnel- i tratti in galleria, fa risparmiare due ponti sull'Inn,
strecken um 3.000 m und spart zwei Innbrücken. e in suo favore c'è già un parere geologico del-
Für diese Trasse liegt auch bereits ein geologi- l'ing. Max Singer.
sches Gutachten von Ing. Max Singer vor.

Der Streckenabschnitt vom Reschenscheideck bis Il tratto dal passo Resia a San Valentino, invece,
St. Valentin müsste hingegen neu konzipiert werden, dovrebbe essere concepito ex novo, perché il trac-
da durch den Bau des Stausees die projektierte ciato progettato è ormai reso inutilizzabile dal lago
Bahntrasse nicht mehr verwendet werden kann. Dies artificiale. Così però si potrebbe spostare ancora più
bietet jedoch die Möglichkeit, den Beginn der südli- a sud l'inizio del tratto in salita attraverso la Muta di
chen Steilstrecke über die Malser Halde weiter zu- Malles, raggiungendo così la stazione di Malles sen-
rückzuverlegen und somit ohne Kehrschleifen über za tornanti. Va aggiunto che per questo tratto esiste
die Haide in den Bahnhof Mals einzumünden. In die- anche un progetto di variante che da Burgusio passa
sem Zusammenhang sei erwähnt, dass für diese in Val Monastero, ed esce da Tubre con un tornante
5

Steilstrecke auch ein Varianteprojekt vorliegt, wel- per raggiungere quindi la stazione di Malles. Questa
ches ab Burgeis die Bahntrasse dem Münsteral zu- variante includerebbe Tubre nella linea ferroviaria, e
führt und bei Taufers in einer Schleife wieder talaus- da lì offrirebbe possibilità di collegarsi a un'eventuale
wärts führend in den Bahnhof Mals einmündet. Diese ferrovia dell'Ortles o del passo del Forno.
Variante würde die Ortschaft Taufers an die Bahnli-
nie anbinden und dort auch Anknüpfungsmöglichkei-
ten für den etwaigen Bau einer Ortler- oder Ofen-
bergbahn bieten.

Die Investitionssummen für den Bau der Reschen- Certo anche gli investimenti necessari a costruire la
bahn wären freilich ebenfalls nicht unerheblich, müs- ferrovia del Resia non sarebbero cosa da poco. Ma
sen jedoch in einem größeren Zusammenhang und bisogna considerarli in un contesto più ampio e in
im Hinblick auf die langfristige Entwicklung des Ver- rapporto allo sviluppo a lungo termine del traffico e
kehrs und des Tourismus im Gebiet Vinschgau, Obe- del turismo nell'area comprendente Venosta, Oberes
res Gericht und Engadin betrachtet werden. Gericht ed Engadina.
Die EU fördert den Bau derartig grenzüberschrei- Inoltre l'UE sovvenziona – anche fino al 20% – la co-
tender Bahnprojekte zudem mit bis zu 20 %. struzione di tali collegamenti ferroviari internazionali.

Bedenkt man, wie viel der Bau von Umfahrungsstra- Considerando quanto costano le circonvallazioni o
ßen kostet oder wie viel Skigebiete in den Bau neuer quanto investono le aree sciistiche nella costruzione
Liftanlagen investieren, deren Lebensdauer sich auf di nuovi impianti di risalita la cui durata supera a ma-
kaum mehr als 30 Jahre beschränkt (als Beispiel sei lapena i trent'anni (basti ricordare la Wildspitzbahn,
hier die Wildspitzbahn genannt, die mehr als 20 che ha costato oltre 20 milioni di euro), si capisce
Millionen Euro gekostet hat), so offenbart sich, dass che a lungo termine investire in una linea ferroviaria
sich die Investition in eine Bahnlinie langfristig alle- conviene comunque.
mal bezahlt macht.
Die Erfolgsgeschichte der Vinschgaubahn spricht Il successo della ferrovia della Val Venosta parla da
dabei für sich. solo.

Nach dem Vorbild des erfolgreichen Mobilitätskon- Sul modello della ferrovia pusterese, dimostratosi di
zeptes der Pustertalbahn, könnten entlang der Stre- grande validità, le aree sciistiche lungo la nuova
cke die Skigebiete Haideralm, Schöneben, Nau- linea (malga San Valentino, Belpiano, Nauders,
ders, Serfaus-Fiss-Ladis und Fendels direkt an die Serfaus-Fiss-Ladis e Fendels) potrebbero essere
Bahn angeschlossen werden. collegate direttamente alla ferrovia.
Neben der Optimierung des Rad- und Wandertou- In questo modo oltre agli ottimi effetti sul turismo
rismus im Sommer, würde dadurch auch eine ciclistico ed escursionistico estivo nascerebbe,
perfekt vernetzte und europaweit einzigartige – nell'Ovest del Tirolo, un'area di sport invernali
autofrei erreichbare – Wintersportregion im Wes- unica in Europa, perfettamente collegata e
ten Tirols entstehen. raggiungibile senza auto.

Die Fertigstellung der Bahnlinie über den Reschen Pertanto il completamento della ferrovia del Resia
brächte dem gesamten Vinschgau und dem Oberen avrebbe una considerevole utilità turistica ed econo-
Gericht somit einen enormen touristischen und öko- mica per l'intera Val Venosta e lo Oberes Gericht.
nomischen Nutzen.

Durch den Anschluss an die Arlbergbahn in Landeck Inoltre col collegamento alla linea dello Arlberg a
und die Möglichkeit einer Verbindung mit den rhäti- Landeck, e la possibilità di un allacciamento alla Fer-
schen Bahnen in Schuls von Pfunds oder Tösens rovia retica a Schuls partendo da Pfunds o Tösens,
aus, würde die Vinschgaubahn auch direkt an inter- la ferrovia della Val Venosta sarebbe direttamente
nationale Linien und die Schweiz angeknüpft. collegata a linee internazionali e alla Svizzera.

Aus diesem Grunde stellen die Gefertigten folgenden Pertanto i sottoscritti invitano
Antrag:
BESCHLUSSANTRAG MOZIONE

Nr. 452/15 N. 452/15

Studie zur Fertigstellung der Studio sul completamento del collegamento


Bahnverbindung Mals-Landeck ferroviario Malles-Landeck attraverso il
über den Reschen passo Resia

Der Südtiroler Landtag Il Consiglio della Provincia


beschließt: autonoma di Bolzano
a delibera:

Der Südtiroler Landtag befürwortet die Fertigstellung Il Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano è
der Reschenbahn von Mals nach Landeck und be- favorevole al completamento della ferrovia del Resia
auftragt die Südtiroler Landesregierung mit den Lan- da Malles a Landeck, e incarica la Giunta provinciale
desregierungen des Bundeslandes Tirol und Grau- di contattare al riguardo gli esecutivi del Land Tirolo
bünden diesbezüglich in Kontakt zu treten. e del Cantone dei Grigioni.

Der Beschlussantrag wurde in der Sitzung vom La mozione è stata approvata nella seduta del
18.9.2015 im obigen Wortlaut einstimmig 18/9/2015 nel su riportato testo all’unanimità.
genehmigt.

DER PRÄSIDENT - IL PRESIDENTE


Dr. Thomas Widmann

Das könnte Ihnen auch gefallen