Sie sind auf Seite 1von 1

Embedded Systems, RISC-V  | Aktuell

ARM-Einplatinencomputer RISC-V-Board
Das Kontron-Board 3.5“-SBC-R39 Computer (SBC) 3.5″-SBC-R39, der be- für 10 Euro
mit dem ARM-Prozessor Rockchip sonders viele Anschluss- und Erweite-
RK3399 ist zum Einsatz unter Andro- rungsmöglichkeiten bietet. Dazu gehören Das chinesische Projekt MangoPI entwi-
id gedacht, etwa in digitalen Anzeige- etwa vier Display-Anschlüsse (Display- ckelt einen Einplatinencomputer mit dem
tafeln. Port als DP und eDP, HDMI 2.0 und System-on-Chip Allwinner F133-A, der
LVDS), vier USB-Buchsen, zweimal Giga- unter anderem einen 64-Bit-RISC-V-­
Der chinesische ARM-Prozessor Rockchip bit Ethernet (davon einer per USB-Adapter Rechenkern mit 64 MByte RAM vereint.
RK3399 vereint zwei Cortex-A72-Kerne angebunden), PCIe Mini Card und zwei- Der Single Board Computer (SBC) führt
mit vier Cortex-A55-Kernen. Hinzu kom- mal M.2. Ein MicroSD-Steckplatz ist eben- laut MangoPI Tina Linux aus, das auf
men eine ARM-Mali-T864-GPU sowie so vorhanden wie ein SIM-Slot, um ein OpenWRT 14.07 basiert. Der Allwinner
Controller für USB 3.2 Gen 1, PCIe 2.0, M.2-Modem nutzen zu können. Der Si- F133-A ist eng mit dem Allwinner D1 ver-
Gigabit Ethernet und viele weitere Schnitt- cherheitschip Microchip ATSHA204A wandt, der bisher nur auf dem über 100
stellen. Kontron lötet den RK3399 zusam- stellt unter anderem geschützten Speicher Euro teuren RVBoards Nezha zum Einsatz
men mit 2 oder 4 GByte RAM sowie eMMC-­ für symmetrische Verschlüsselung bereit. kommt (siehe c’t 17/2021, S. 92). Der Man-
Flash auf die Platine des Single Board Die Platine des 3.5″-SBC-R39 hat das goPI-SBC hingegen soll lediglich etwa 10
sogenannte 3,5-Zoll-Format mit den US-Dollar kosten und via Seeed Studio ver-
Kantenlängen 14,6 und 10,5 Zenti- kauft werden; ein Termin wurde nicht ge-
metern. Preise nennt Kontron nannt. Ein ähnliches Projekt namens Xas-
auf Anfrage.  (ciw@ct.de) sette-Asterisk findet sich als Open-Source-
Hardware bei GitHub. (ciw@ct.de)

Der Kontron 3.5″-SBC-R39 mit dem


Bi
ld
:K

ARM-Prozessor Rockchip RK3399 bietet


on
tro

besonders viele Anschlüsse.


n

Google-Sicherheitschip mit RISC-V


In den Google-Smartphones Pixel 6 und V-Kern. Google nutzt allerdings im „Ten-

Bild: MangoPI/Twitter
Pixel 6 Pro steckt nicht bloß der ARM-Pro- sor“ zusätzlich auch die ARM-Technik
zessor „Google Tensor“, den Google (wohl TrustZone für sicherheitskritische Funk-
in Kooperation mit Samsung) selbst ent- tionen und hat einen weiteren „Security
wickelt hat. Auch für den Sicherheitschip Core“ eingebaut, über den unter anderem
dieser Smartphones zeichnet Google ver- die Kommunikation mit dem Titan M2 Das Entwicklerboard MangoPI mit RISC-
antwortlich: Im Titan M2 steckt ein RISC- läuft.  (ciw@ct.de) V-Chip soll nur etwa 10 Euro kosten.

© Copyright by Heise Medien.

c’t 2021, Heft 25 45


Persönliches PDF für Armando Urquiola Cabrera aus 10439 Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen