Sie sind auf Seite 1von 3

Leserforum

Es geht auch anders Da stimmt einfach alles Prävention von Diebstahl, Unterschlagung
Editorial: Digitalmuffel, c’t 25/2021, S. 3 Bauvorschlag für einen leisen Allround-PC mit und Beschädigung von Sendungen in den
Ryzen-5000-Prozessor, c’t 24/2021, S. 22
einzelnen Depots projektiert und instal­
Im hessischen Bad Homburg war ich bis liert.
Anfang 2021 Mitglied im Ortsbeirat mei­ Ich habe Ihren Allrounder-PC nachgebaut. Das geschilderte Verfahren ist ein
nes Ortsteils. Alle OB-Mitglieder hatten Der tollste PC, den ich je hatte. Der be­ Klassiker – einfach das Label im Zustell­
iPads als Leihgabe der Kommune. Aller feuert künftig mein neuestes Projekt: Ich fahrzeug austauschen, und die Ware ist
Schriftverkehr lief papierlos, entweder per bin jetzt 50 und baue mir eine richtig coole meine. Keiner wird wegen Zahnpasta oder
E-Mail oder per Cloud. Auch OB-Mit­ MAME-Video-Arcade-Maschine. Es ist ein Büchern einen großen Aufstand machen,
glieder Ü70 nutzten dieses Medium wie schönes Gefühl, darin einen PC zu haben, sodass dann einfach eine Ersatzlieferung
selbstverständlich. Für Mitglieder anderer bei dem einfach alles stimmt. Sogar noch auf die Reise geschickt wird.
Gremien (Stadtverordnetenversammlung, das letzte kleine BIOS-Setting. Solange man etwa dem Fahrer nicht
Magistrat etc.) gilt gleiches. nachweisen kann, dass er beide (!) Sen­
Carl M. Lidl 
dungen bekommen hat (Gefahrübergang),
Dirk Bangert 
wird es strafrechtlich schwer. Einfacher
wird es gegenüber Amazon und den be­
Schwer zu bekommen auftragten Paketdiensten. Hier kann man
Zu wenig Funktionen Superleiser Mini-PC für 333 Euro, c’t 24/2021, S. 26
von einem groben Organisationsverschul­
Die geringe Nutzung des E-Perso ist wohl den („Leichtfertigkeit“) nach HGB aus­
auch – oder sogar in erster Linie – darauf Ich bin ein Fan eurer PC-Bauvorschläge. gehen, zum Beispiel allein aufgrund der
zurückzuführen, dass es kaum sinnvolle Nachdem der PC von 2013 langsam Tatsache, dass sich die Labels vertauschen
Nutzungsmöglichkeiten gibt. Nachdem Schwächen zeigt, hatte ich schon auf die lassen.
ich in den ersten Wochen, in denen ich neue Version gewartet. Der Preis für die
Matthias Wendt 
meinen E-Perso hatte, immer mal wieder Komponenten des Mini-PCs sind aller­
vergeblich nachgesehen habe, ob es eine dings leider deutlich gestiegen, wenn sie
sinnvolle Anwendung gibt, habe ich überhaupt noch verfügbar sind – ob sich
schließlich aufgegeben. Vielleicht sollte das wieder bessert? Bei den Komponenten Code auf dem Flash-­
ich es mal wieder versuchen. für den Allrounder war ich scheinbar Speicher ausführen
schnell genug, die sind unterwegs. Was Mikrocontroller von Mikroprozessoren unter-
Christoph Mann  scheidet, c’t 24/2021, S. 136
Dr. Martin Koopmann 
Einen wesentlichen Unterschied habt ihr
Browser-Tipps in diesem Grundlagenartikel nicht berück­
Leserforum: Extremfall mit 200 Tabs, c’t 24/2021, Alter Trick sichtigt: Mikrocontroller können Software
S. 6 Amazon liefert falsch und will trotzdem kassieren,
direkt aus dem Flash-Speicher (der meis­
c’t 24/2021, S. 60
Die Situation von Herrn Karsten Meyer mit tens auf dem Chip integriert ist) ausfüh­
200 offenen Browsertabs kommt mir be­ Ich hatte früher sehr viel mit Paketdiens­ ren. Der Code muss also zuvor nicht erst
kannt vor: Bei mir entstanden noch mehr ten zu tun und habe hier Technik für die ins RAM geladen werden.
Browsertabs, als Firefox Tabgruppen anbot.
Die Funktion wurde dann ja aufgegeben.
Dem Problem mit dem hohen Spei­
Bild: Thomas D.

cherverbrauch begegne ich bei Firefox mit


der Erweiterung „Tab Suspender“ von
Michalewicz Piotr. Ähnliche Erweiterun­
gen gibts auch für Chrome, wobei „The
Great Suspender“ wohl wegen Missbrauch
der Daten verbannt wurde – es gibt aber
Remakes.
c’t-Leser Matthias
Patrick Kaiser 
Wendt vermutet,
dass beim „Vorsicht,
Wir können für Chrome und andere Browser Kunde“ aus c’t
für diesen Zweck die Erweiterung „Tiny Sus- 24/2021 jemand
pender“ empfehlen. ­unterwegs gezielt
die Labels ver-
Tab Suspender & Tiny Suspender: tauscht hat.
ct.de/yu1k

© Copyright by Heise Medien.

8 c’t 2021, Heft 25


Persönliches PDF für Armando Urquiola Cabrera aus 10439 Berlin
© Copyright by Heise Medien.

c’t 2021, Heft 25 9


Persönliches PDF für Armando Urquiola Cabrera aus 10439 Berlin
Leserforum

Das spart nicht bloß RAM, sondern wird keine „Hirnschrittmacher gegen
somit entfällt auch der Boot-Prozess und Depressionen“ geben (O-Ton c’t), aus
Fragen zu Artikeln
Geräte können praktisch sofort nach dem theoretischen wie praktischen Gründen,  Mail-Adresse des Redakteurs
Einschalten betriebsbereit sein. Der Satz die hier zu erklären zu lange dauern am Ende des Artikels
im Artikel „der μC-Programmcode soll würde. Glücklicherweise werden bei den
folglich möglichst schlank sein und kom­ heutigen Eingriffen weniger Nervenzel­  Artikel-Hotline
plett ins RAM passen“ ist deshalb so nicht len zerstört als in der Vergangenheit. jeden  Montag 16–17 Uhr
richtig. Aber auch sie wecken ungerechtfertigte 05 11/53 52-333
Hoffnungen.
Uli Schrey 
Dr. Stephan Schleim, M.A. Assoziierter
Professor für Theoretische Psychologie
derzeit in wirtschaftlich tragbaren Men­
Keine Spiegeldisplays? 
gen lediglich aus schwerem Wasser ge­
Vier günstige Monitore: Im Markt gekauft, im Labor
wonnen werden, was in bestimmten Mo­
getestet, c’t 23/2021, S. 88
dellen von Kernreaktoren (Spallationsre­
Bemerkenswert finde ich, dass man Ihnen Probleme bei der Kernfusion aktoren, also das, was wir eigentlich nicht
Erste Versuchsanlagen entfesseln die Kraft der
keinen der früher so allgegenwärtigen ver­ mehr haben wollen) als Moderator ver­
Sonne, c’t 21/2021, S. 130
spiegelten Schirme andrehen wollte – oder wendet wird. Oder mithilfe von Neutro­
war das Zufall? Zwei Gedanken hierzu. Erstens: Auch die nenbeschuss von Lithium, was allerdings
Sehr vermisst habe ich die Angabe des Kernfusion ist nicht hundertprozentig auch wieder erheblich seltener ist als her­
Seitenverhältnisses der Bildschirme – dem sauber. Durch Neutronenbeschuss können kömmlicher Wasserstoff und durch die
fleißigen Heimtexter wäre doch mit 16:10 aus den vorhandenen Elementen im Be­ forcierte Elektromobilität in großen Men­
oder 3:2 viel besser gedient? Das immer reich hoher Flussdichten radioaktive Iso­ gen dort bereits verwendet wird.
noch übliche Verhältnis von 16:9 taugt ja tope erzeugt werden – die irgendwann
Patrik Schindler 
bekanntlich eher zum Heimkino und führt nach Außerbetriebnahme mal „endgela­
beim Schreiben zu Scroll-Orgien. gert“ werden müssen. Speziell die Wände
des Plasmacontainers und andere dem
Andreas Schmidt 
Neu­tronenstrom für längere Zeit ausge­ Ergänzungen &
setzte Bauteile sind hier betroffen. Berichtigungen
Unser Eindruck beim Testkauf war: Spiegel- Zweitens: Mit „reinem“ Wasserstoff
displays sind inzwischen generell seltener an- scheint es bisher keinen gangbaren Weg
zutreffen. Und: Stimmt, 16:10 und 3:2 emp- einer Kernfusion zu geben. Wie im Arti­ Linux-Thema verschoben
fiehlt sich fürs Arbeiten am Rechner. Moni- kel beschrieben, werden Deuterium und Aus redaktionellen Gründen haben wir
tore in diesen Formaten gab es aber bei kei- Tritium benötigt, Isotope des Wasser­ den für dieses Heft angekündigten Artikel
nem der Elektronikmärkte, die wir aufgesucht stoffes. „Dokumente scannen unter Linux“ ver­
haben. Beides sind vergleichsweise seltene schoben. Er erscheint in einer der kom­
Elemente, wobei Tritium zudem radioak­ menden Ausgaben.
tiv ist und mit einer Halbwertszeit von
Unberechtigte Hoffnungen 12,32 Jahren von selbst zerfällt – also nicht Zielpfad in Dockerfile falsch
Forschung: Hirnschrittmacher gegen Depressionen,
unbegrenzt lagerfähig ist. Tritium kann Nach dem Hype: Docker verstehen und loslegen,
c’t 23/2021, S. 49
c’t 24/2021, S. 146

In den 1940ern bis 1960ern gab es eine


Welle der Gehirnoperationen an psychia­ Unter „Abbilder erzeugen“ wird im Artikel
trischen Patienten (Lobotomie, siehe auch Wir freuen uns über Post ein Dockerfile beschrieben, das eine
den Film „Einer flog übers Kuckucks­ HTML-Datei in den Container kopiert. Für
nest“), die von einer übertrieben positiven  redaktion@ct.de einen Nginx-Container auf Alpine-Basis
Darstellung der Methode in den Medien ist der richtige Zielpfad /usr/share/nginx/
lanciert wurde. Viele Patienten blieben ein  c’t Forum html, also hätte es im Artikel lauten müs­
Leben lang beschädigt zurück, einige star­ sen:
ben.  c’t Magazin
Danach gab es eine ähnliche Euphorie FROM nginx:alpine
in den Medien über die Möglichkeiten der  @ctmagazin COPY index.htm /usr/share/nginx/html
Psychopharmaka. Auch wenn diese Mittel
Ausgewählte Zuschriften drucken
vielen Menschen halfen, blieben wieder
wir ab. Bei Bedarf kürzen wir sinn- Sperrbereiche per Roomba-App
viele mit Langzeitschäden zurück (vor
wahrend.
allem nach Neuroleptika gegen Psycho­ Saugroboter mit Selbstreinigung, c’t 23/2021, S. 114
Antworten sind kursiv gesetzt.
sen). Bis heute.
Journalisten lernen nicht aus der Ver­ Anders als im Artikel beschrieben lassen
gangenheit: Jetzt machen Sie wieder  Anonyme Hinweise
https://heise.de/investigativ sich in der App des Roomba i7+ von iRobot
naive Reklame für Gehirnoperationen. Es Sperrbereiche festlegen.

© Copyright by Heise Medien.

10 c’t 2021, Heft 25


Persönliches PDF für Armando Urquiola Cabrera aus 10439 Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen