Sie sind auf Seite 1von 2

Züri Can – Cannabis

mit Verantwortung
Informationen für Social Clubs

Die Stadt Zürich und andere Schweizer Städte und Kantone planen wissen-
schaftliche Pilotprojekte, die den Cannabiskonsum erforschen sollen und
Grundlage bieten für eine Überarbeitung des Betäubungsmittelgesetzes.

Social Clubs sind nichtkommerzielle Vereine, die zum Zweck haben, im Rahmen der Pilotstudie,
Cannabis legal zu erwerben und an ihre Mitglieder weiter zu verkaufen. Sie führen dazu ein Ver-
einslokal, wo Cannabis auch gemeinsam konsumiert werden kann.

Ihr Beitrag
Mit Ihrer Mitarbeit als Bezugsstelle können Sie dazu beitragen, die Ziele der Zürcher Cannabis-
Studie zu erreichen und damit wichtige Weichen für eine moderne Drogenpolitik zu stellen.
Sie sind das wichtige Bindeglied zwischen Studienorganisation und Konsumierenden.

Aufgabe
• Sie geben Cannabis zu festgelegten Preisen an Studienteilnehmenden ab, die dieses zum
Genuss oder aus paramedizinischen Gründen konsumieren.
• Sie werben selber potenzielle Studienteilnehmende an.
• Sie klären potenzielle Studienteilnehmende, die sich bei Ihrem Social Club melden, über die
Studie und die Bedingungen einer definitiven Aufnahme auf.
• Sie laden die Aufnahmedaten (Personalien, Wohnsitzbestätigung, Ergebnis Urintest, u. a. m.)
in die Online-Studiensoftware hoch.
• Sie geben Cannabis nur an Studienteilnehmende und max. 10 Gramm reines THC/Monat
und 10 Gramm Cannabis pro Bezug ab.
• Sie sind bereit für eine monatliche Berichterstattung an die Studienleitung (Anzahl passiver
und aktiver Studienteilnehmenden, Einkaufs-, Lager- und Verkaufsmengen nach THC- und
CBD-Gehalt).
• Sie beziehen das Cannabis bei den vorgegebenen Produzenten.

Teilnahmebedingungen
• Sie haben Interesse an der Teilnahme an einem wissenschaftlichen Projekt und an der Unter-
stützung von Cannabiskonsumierenden zum Erhalt geprüfter und sicherer Produkte.
• Sie wohnen mehrheitlich in der Stadt Zürich und verfügen über eine Schweizerische Staats-
bürgerschaft oder eine C-Bewilligung.
• Sie erfüllen die Voraussetzungen, einen gemeinnützigen Verein nach ZGB zu gründen.
• Sie formulieren für Ihren Social Club überzeugende Antworten auf die Fragen zum Gesund-
heitsschutz.
• Sie erarbeiten anhand einer Vorlage ein Betriebskonzept.
• Sie sind bereit, sich einer Überprüfung zu unterziehen. Das heisst:
– Die Vorstandsmitglieder des Vereins müssen einen Straf- und Betreibungsregisterauszug
einreichen.
– Die Vorstandsmitglieder des Vereins müssen die Einwilligung zur Einholung eines polizeili-
chen Informationsberichtes (Personensicherheitsüberprüfung) erteilen.
• Sie sind einverstanden mit dem Prozess der Studienleitung zur Aufnahme der Studienteilneh-
menden in die Studie und haben eine Idee, wie eine persönliche Beziehung von Social Club-
Verantwortlichen zu den teilnehmenden Konsumierenden aufgebaut werden kann.
• Die Leitung Ihres Social Clubs ist bereit für eine Einführungsschulung.
• Sie sind bereit, das Studienprotokoll zu befolgen.

Herkunft und Preis der Cannabis-Produkte


Die Studienleitung und die Bezugsstellen erarbeiten mit Cannabis produzierenden Firmen
Übereinkommen bezüglich:
• Qualität der Produkte
• Definition der Studienprodukte nach THC- und CBD-Gehalt
• Einkaufspreise, die die Bezugsstellen zu bezahlen haben
• Logistik der Verteilung und Belieferung der Bezugsstellen

Wie werden die Aufwendungen der Social Clubs finanziert?


Ihre Aufwände werden durch die Studienteilnehmenden und die Studienleitung direkt beglichen
durch:
• Direkte Bezahlung des Cannabisbezugs durch die Studienteilnehmenden. Der Preis richtet
sich dabei nach dem Schwarzmarkt und dem THC- und CBD-Gehalt der Studienprodukte.
Die Studienleitung gibt den Preis für das Studiencannabis vor, da dieser bei allen Bezugsstel-
len einheitlich sein muss.
• Kostenübernahme für die Bereitstellung der Eingangstests (Urin, Schwangerschaft) durch
die Studienleitung.

Wie werden Cannabiskonsumierende für die Studie angeworben?


Potenzielle Konsumierende für Studiencannabis werden durch Informationsstreuung über die
Medien, Social Media und persönliche Informationen gesucht. Interessierte Personen können
sich direkt bei Ihrem Social Club melden, sofern Sie noch freie Studienplätze haben. Sie sind
zuständig für die Anwerbung von potenziellen Studienteilnehmenden. Es steht Ihnen frei, inter-
essierte Studienteilnehmende anzunehmen oder abzuweisen.

Anmeldungs- und Bewilligungsprozess


Bitte reichen Sie das Anmeldungsformular (inkl. Gesundheits- und Betriebskonzept) bis spätes-
tens am 31. Dezember 2021 unter info-cannabis@zuerich.ch ein. Sie finden das Bewer-
bungsformular und weitere Informationen auf www.stadt-zuerich.ch/cannabisprojekt.

Ihr Gesuch wird geprüft und Sie erhalten eine Einladung zu einem Gespräch mit Mitgliedern der
Studienleitung (Universität Zürich) und des Projektteams der Stadt Zürich. Dabei werden Fragen
zur Motivation und zur Bereitschaft, während drei Jahren als beteiligter Social Club an der Zür-
cher Cannabis-Studie teilzunehmen, geklärt. Sollten Ihre Gesuchsunterlagen die Bedingungen
des Studienprotokolls erfüllen, erhalten Sie als Social Club eine schriftliche Teilnahmebewilligung
zur Zürcher Cannabis-Studie.

Auskünfte und Fragen


dominique.schori@zuerich.ch, Tel. 044 415 76 44 oder
urs.rohr@zuerich.ch, Tel. 044 412 83 46

www.stadt-zuerich.ch/cannabisprojekt

Das könnte Ihnen auch gefallen