Sie sind auf Seite 1von 6

Extremwertprobleme und Rekonstruktion von Funktionen Teil 1

1. Extremwertprobleme

Eine Extremwertaufgabe ist eine Problem- oder Fragestellung, bei der etwas unter einer
bestimmten Bedingung maximiert oder minimiert werden soll.

Wozu?

Beispiele: (Extremwertprobleme kommen häufig in der Industrie zum Einsatz)

- https://www.youtube.com/watch?v=b7TBoX1x1t8
- Wie erreicht man ein großes (maximales) Volumen, ohne viel an
Verpackungsmaterial zu verschwenden?
- https://www.youtube.com/watch?v=zA2dkViNZ60
- Wie schneidet man ein Blech zu, wobei möglichst wenig (minimal) Verschnitt
übrigbleiben soll?

Strategie für das Lösen von Extremwertproblemen:

1. Skizze anfertigen und gegebene Größen beschriften

2. Beschreiben der Größe, die extremal werden soll, durch einen Term; dieser kann
mehrere Variablen enthalten (Hauptbedingung (HB) finden)

3. Aufsuchen der Nebenbedingung (NB)

4. Bestimmung der Zielfunktion (ZF)

5. Untersuchung der Zielfunktion auf Extremwerte (1. Ableitung null setzen,


mögliche Extremstellen mithilfe der 2. Ableitung nachweisen, fehlende Größen
mithilfe der Nebenbedingung berechnen)

6. Formulierung des Ergebnisses


Beispiel 1: Das Seilproblem
Zielfunktion definieren

1. und 2. Ableitung bilden

1. Ableitung = 0 setzen
2. Extremum nachweisen

Ausgangsfunktion für
Ergebnisformulierung

Aufgaben zu Beispiel 1:

1. Familie Krause zäunte ihr neues rechteckiges Grundstück mit einem ca. 800 m
langen Absperrband ein. Welche Länge und Breite hätte Familie Krause wählen
müssen, wenn dessen Flächeninhalt möglichst groß (maximal) werden soll?
2. Das abgebildete Stadion hat die Form eines Rechtecks mit zwei angesetzten
Halbkreisen. Der Umfang des Stadions beträgt 400 m. Welche Maße muss das
Rechteck, d.h. die Spielfläche, erhalten, wenn seine Fläche maximal werden soll?
Beispiel 2: Zahlen über Zahlen

Die Zahl 60 soll so in zwei Summanden a und b zerlegt werden, dass das Produkt aus
dem ersten Summanden und dem Quadrat des zweiten Summanden maximal wird.

1. Problemstellung Zahlenaufgabe

2. HB: Produkt maximal Produkt 𝑃(𝑎, 𝑏) = 𝑎 ∙ 𝑏 2

3. NB: Summe aus a und b Summe 𝑎 + 𝑏 = 60 → 𝑎 = 60 − 𝑏

4. ZF: nur noch mit einer Variablen 𝑎 = 60 − 𝑏 in HB einsetzen

𝑃(𝑏) = (60 − 𝑏) ∙ 𝑏 2

5. Berechnung/Nachweis Extremum

Extremstelle 𝑥 = 0 entfällt, da es sich um ein


Minimum handelt

6. Ergebnissicherung 𝑏 = 40 𝑎 = 60 − 𝑏 = 20

Aufgaben zu Beispiel 2:

1. Die Summe zweier natürlicher Zahlen, deren Produkt 100 ist, soll so klein wie
möglich sein. Wie heißen die beiden natürlichen Zahlen?
Beispiel 3: Das Rechteck und die Parabel

Der Eckpunkt 𝑃(𝑥/𝑦) des abgebildeten achsenparallelen Rechtecks liegt auf der
Funktion 𝑓(𝑥) = 3 − 𝑥². Wie muss x gewählt werden damit die Rechtecksfläche maximal
wird?

1. Problemstellung Funktionsaufgabe

2. HB: Rechtecksfläche maximal Fläche 𝐴(𝑥, 𝑦) = 𝑥 ∙ 𝑦

3. NB: Funktionsgleichung 𝑦 = 𝑓(𝑥) = 3 − 𝑥2

4. ZF: nur noch mit einer Variablen 𝑦 = 3 − 𝑥2 in HB einsetzen

𝐴(𝑥) = 𝑥 ∙ (3 − 𝑥 2 )

5. Berechnung/Nachweis Extremum

Extremstelle 𝑥 = −1 entfällt, da es sich um ein


Minimum handelt und die Logik keine negative
Seitenlänge zulässt

6. Ergebnissicherung 𝑥=1 𝑦 = 3 − 𝑥2 = 2
Aufgaben zu Beispiel 3:

1. Eine der Ecken eines achsenparallelen Rechtecks liegt m Ursprung, während die
1
gegenüberliegende Ecke P auf dem Graphen der Funktion 𝑓(𝑥) = 𝑥 2 +2 liegt (im 1.
Quadranten). Bestimme die Koordinaten des Punktes P so, dass das Rechteck
nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

einen möglichst großen Flächeninhalt annimmt.


2. Eine der Ecken eines achsenparallelen Rechtecks liegt im Ursprung, während die
gegenüberliegende Ecke 𝑃(𝑥/𝑦), 𝑥 > 0 auf dem Graphen der Funktion liegt.
Bestimme den maximalen Inhalt, den ein solches Rechteck annehmen kann.
2 3𝑥 4𝑥
a) 𝑓(𝑥) = 𝑥 3 +1 b) 𝑓(𝑥) = (𝑥+2)² c) 𝑓(𝑥) = 𝑥 3+2

Das könnte Ihnen auch gefallen