Sie sind auf Seite 1von 2

Numerik Partieller Differentialgleichungen - Übung 1

Philipp Langgruber - K01620201

Aufgabe 1 −(a(x)u0 (x))0 + b(x)u0 (x) + c(x)u(x) − f (x) = −a0 (x)u0 (x) − a(x)u00 (x) + b(x)u0 (x) + c(x)u(x) − f (x)
und damit: ā(x) = −a(x), b̄(x) = −a0 (x) + b(x) c̄(x) = c(x)
diese Abbildung muss invertierbar sein um (2) in der Form von (1) zu schreiben, damit:
a = −ā, b = −ā0 + b̄, c = c̄
Es muss gelten: ā ¯ ∈ C 2 (0, 1), ¯b̄ ∈ C 1 (0, 1), c̄¯ ∈ C(0, 1) mit den Eigenschaften:
¯ = −ā, ¯b̄ = ā0 − b̄, c̄¯ = c̄ − ā00 + b̄0

Aufgabe 2 (a) Wir wählen als Testfunktion v ∈ H 1 (0, 1) mit v(0) = v(1) = 0 dann:
R1 R1 R1 1
−u00 (x)v(x) = f (x)v(x) ⇔ −u00 (x)v(x)dx = f (x)v(x)dx ⇔ u0 (x)v 0 (x)dx − u0 (x)v(x) |
0 0 0
| {z }0
=0
R1 R1
u0 (x)v 0 (x)dx = f (x)v(x)dx mit u(0) = g0 , u(1) = g1
0 0
(b) Wir wählen als Testfunktion v ∈ H 1 (0, 1) mit v(1) = 0 dann:
R1 R1 R1 1
−u00 (x)v(x) = f (x)v(x) ⇔ −u00 (x)v(x)dx = f (x)v(x)dx ⇔ u0 (x)v 0 (x)dx − u0 (x)v(x) |
0 0 0 0
R1
= u0 (x)v 0 (x)dx − u0 (1)v(1) + u0 (0)v(0) damit ergibt sich:
0 | {z } | {z }
=0 =−α(g0 −u(0))v(0)
R1 R1
u0 (x)v 0 (x)dx + αu(0)v(0) = f (x)v(x)dx + αg0 v(0) mit u(1) = g1
0 0

Aufgabe 3 Das Randwertproblem lautet:

−w00 (x) + w(x) = f (x)


w(0) = 0
w(1) = 0

R1 R1 1 R1 R1
Test: −w00 (x)v(x) + w(x)v(x)dx = w0 (x)v 0 (x)dx − w0 (x)v(x) | + w(x)v(x)dx = f (x)v(x)dx
0 0
| {z }0 0 0
=0

Aufgabe 4 −(a(x)u0 (x))0 = −( 2x − x2 2√2−2x2x−x2
)0 = −(1 − x)0 = 1 am Rand:

u(0) = 0 = 0 und a(1)u0 (1) = 0 · u0 (1) = 0 und weil u ∈ C 2 (0, 1) ist dies eine klassische Lösung
R1 2−2x 2 R1 (2−2x)2 R1 4−8x+4x2 R1 1 1
| 2√2x−x2 | dx = 4(2x−x 2 ) dx = lim 8x−4x2
dx = lim −1 − 2(x−2) + 2x dx =
0 0 a→0 a a→0 a
1 log(x) 1 log(a)
lim(−x − log(2 − x) +
2 2 ) |a = −1 − lim(− 12 log(2 − a) + 2 ) =∞
a→0 a→0
− +
Aufgabe 5 u( 21 ) = 2 12 = 1 und u( 12 ) = 2(1 − 21 ) = 1
1 −
uk (( 12 − 2k ) ) = 2( 12 − 2k1
) = 1 − k1 und uk (( 21 − 2k
1 +
) ) = 1 − 2k 1
− 2k( 12 − 2k1
− 21 )2 = 1 − k1
1 −
uk (( 12 + 2k ) ) = 1 − 2k1
− 2k( 12 + 2k1
− 21 )2 = 1 − k1 und uk (( 21 + 2k
1 +
) ) = 2(1 − 12 − 2k 1
) = 1 − k1
Damit sind u(x), uk (x) ∈ C(0, 1). Nun testen wir noch die Ableitungen:
u0k (( 12 − 2k
1 −
) ) = 2 und u0k (( 21 − 2k
1 +
) ) = −4k( 21 − 2k 1
− 12 ) = 2
0 1 1 − 1 1 1
uk (( 2 + 2k ) ) = −4k( 2 + 2k − 2 ) = −2 und uk (( 2 + 2k0 1 1 +
) ) = −2
damit ist gezeigt dass uk ∈ C (0, 1) und nun zeigen wir noch, dass u(x) der Grenzwert in H 1 (0, 1)
1
− +
ist, aber aufgrund dessen, dass u ∈ / C 1 (0, 1) ist weil u0 ( 21 ) = 2 aber u0 ( 21 ) = −2 kein Grenzwert
in C 1 (0, 1) existiert, betrachte dazu die Abschätzung in der H 1 -Norm:
1
− 1
2Z 2k
1 1
lim kuk − uk2H1 (0,1) = (uk (x) − u(x))2 dx + (∇(uk (x) − u(x)))2 dx = (uk (x) − u(x))2 dx +
R R
k→∞ 0 0
|0 {z }
=0
1 1
− 2k
1
2
1
+ 2k Z1 2
Z
2
u(x))2 dx (∇(uk (x) − u(x)))2 dx +
R
(uk (x) − + (uk (x) − u(x)) dx +
1 1
− 2k
|0
2 1 1
2
+ 2k {z }
=0
| {z }
=0
1
2
1
+ 2k Z1 1
2
R2
(x)−u(x)))2 dx+ (uk (x)−u(x))2 +(∇(uk (x)−u(x)))2 dx+
R
(∇(uk (∇(uk (x) − u(x))) dx =
1 1 1 1
2
− 2k 1 1 2
− 2k
2
+ 2k
| {z }
=0
1 1 1
2
+ 2k 2
5 2(k(2x−1)+1)3
u(x))2 u(x)))2 dx (− (−2kx+k−1)
R
(uk (x) − + (∇(uk (x) − = 40k3
− 3k ) | +
1 1 1
2 2
− 2k
1 1
2
+ 2k
5 (k(2−4x)+2)3
(− (−2kx+k+1)
40k3
+ 12k ) | = 1
40k3
− 2
3k + 1
40k3
− 2
−→
3k k→∞ 0
1
2

Das könnte Ihnen auch gefallen