Sie sind auf Seite 1von 5

PRUEBAS TERMINALES ESPECÍFICAS DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL

ALEMÁN INTERMEDIO
JUNIO 2016

LEER

INSTRUCCIONES PARA LA REALIZACIÓN DE ESTA PARTE:

• DURACIÓN: 40 minutos.
• PUNTUACIÓN: La calificación de APTO se obtendrá con el 50% de respuestas correctas.
• A cada respuesta acertada le corresponderá un punto. Las respuestas erróneas
no descontarán puntos.
• Esta parte consta de dos tareas.
• Leer las instrucciones al principio de cada tarea y realizarla según se indica.
• Las respuestas escritas a lápiz no se calificarán.
• No está permitido el uso del diccionario.
• NO ESCRIBIR NADA EN LAS ÁREAS GRISES.

ESCRIBIR A CONTINUACIÓN LOS SIGUIENTES DATOS:


APELLIDOS:

NOMBRE:

DNI:

GRUPO Y LETRA: OFICIAL LIBRE

CALIFICACIÓN:
CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS TERMINALES ESPECÍFICAS DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL AL_B1_CE_PR_J_2016

LESEN

TAREA 1
Lesen Sie die Fragen und Antworten und suchen Sie zu jeder Antwort die passende Frage in
der Liste. Achtung! Es gibt 2 Fragen zu viel. Notieren Sie den richtigen Buchstaben der Fragen
in der Lösungstabelle. Nummer 0 ist ein Beispiel.

ALS PROFI-FUSSBALLTRAINER NACH TANSANIA

Für Martin Grelics (29) aus Rott war die Entscheidung einfach. Als ihm das
FELS Projekt anbot, als Profi-Fußballtrainer nach Tansania zu gehen,
sagte er zu.
FELS steht für „Football, Education, Life Skills“ („Fußball, Bildung,
Lebenskompetenzen“) und ist ein Entwicklungsprojekt, das Jugendlichen in
Tansania wieder eine Perspektive geben möchte. In Tansania wird er den
Erstligisten „Toto African Mwanza SC“ trainieren.
GEOlino.de hat mit Martin zwei Tage vor seinem Abflug nach Afrika gesprochen.

ANTWORTEN

C. In wenigen Tagen brichst du auf in ein neues Leben. Sind die Koffer schon gepackt?

0. Nein, sie sind noch nicht gepackt. Zwei Koffer müssen reichen, denn ich kann 46
Kilogramm mitnehmen. Für mich ist momentan noch unvorstellbar, dass ich in wenigen
Tagen nach Afrika auswandern werde.

1. In einem Internetportal fand ich eine Anzeige vom FELS Projekt, mit der nach einem
Fußballtrainer mit einer DFB (Deutscher Fußball-Bund) A Lizenz gesucht wurde. Nach
einigen Gesprächen mit FELS war mir schnell klar, dass ich es machen werde. Das war
eine absolut einfache Herzensentscheidung! Denn aus finanziellen Gründen mache ich
das nicht.

2. Nein, noch nie. Das wird absolutes Neuland für mich. Ich habe zwar schon mit vielen
Menschen gesprochen, die bereits dort waren. Aber wie das Leben wirklich sein wird,
werde ich erst sehen, wenn ich vor Ort bin.

3. Zunächst einmal für eine Saison, bis Mai 2016. Dann plane ich, wieder nach
Deutschland zurückzukehren. Ich möchte nichts ausschließen - wenn es mir dort gut
gefällt, bleibe ich vielleicht auch länger.

4. Ich war in Deutschland bisher immer Amateurtrainer. In Afrika bietet sich mir die
Chance, als Profi-Trainer zu arbeiten und mich selbst auch weiterzuentwickeln. Denn in
Tansania werden wir jeden Tag trainieren und ich kann dort wirklich etwas bewegen. Vor
Ort möchte ich vor allem eine Struktur in den Fußball bringen.
CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS TERMINALES ESPECÍFICAS DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL AL_B1_CE_PR_J_2016

5. Die meisten Menschen sprechen Swahili. Meine Spieler sprechen aber auch alle
Englisch. Mein Co-Trainer ist selbst Afrikaner, der dann bei Schwierigkeiten zur Not auch
übersetzen kann.

6. Fußballerisch gesehen wird sich wegen der Temperaturen natürlich einiges verändern:
Wir werden bereits um 7 Uhr morgens anfangen zu trainieren und manchmal ein zweites
Mal um 16 Uhr nachmittags. Denn am restlichen Tag ist es einfach viel zu heiß, um
Fußball zu spielen. Zudem haben die Menschen in Tansania einen ganz anderen
Lebensstil, an den ich mich als Deutscher bestimmt erst einmal gewöhnen muss.

7. Hauptsächlich bin ich natürlich für meine Arbeit als Fußballtrainer in Tansania. Aber es
wird einige Wochen in der Winterpause geben, in denen ich reisen kann. Ich möchte gern
nach Sansibar reisen und die Serengeti und den Kilimanjaro sehen.

Quelle: http://www.geo.de/GEOlino (adaptiert)

FRAGEN

A. Bis wann läuft dein Vertrag als Profi-Fußballtrainer?


B. Bleibt dir denn auch Zeit, das Land anzuschauen?
C. In wenigen Tagen brichst du auf in ein neues Leben. Sind die Koffer schon gepackt?
D. Warst du schon einmal in Tansania oder in Afrika?
E. Was erhoffst du dir durch deine Mitarbeit beim FELS Projekt?
F. Was werden die größten Unterschiede zu deiner Arbeit in Deutschland sein?
G. Wie bist du auf die Idee gekommen, nach Tansania auszuwandern?
H. Wie haben deine Familie und Freunde auf dieses Vorhaben reagiert?
I. Wie wirst du dich verständigen?
J. Wo und wie wirst du in Mwanza wohnen?

LÖSUNGSTABELLE

ANTWORTEN 0 1 2 3 4 5 6 7
FRAGEN C g d a e i f b

7
Puntuación 1:_____/ 7
CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS TERMINALES ESPECÍFICAS DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL AL_B1_CE_PR_J_2016
TAREA 2

Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die Lücken. Wählen Sie aus den drei Optionen (A, B
oder C) die richtige Antwort aus. Tragen Sie den richtigen Buchstaben in die
Lösungstabelle ein. Nummer 0 ist ein Beispiel.

BOOM UMS BIKE

Markus Lewe fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Jeden Tag, bei Wind und
Wetter. So weit nichts Besonderes, das machen viele Menschen inzwischen
in Deutschland. Aber: Markus Lewe ist Oberbürgermeister, muss
repräsentieren, hat zig offizielle (0) ________ am Tag. Auch das ist kein
Problem. Denn Markus Lewe ist das Stadtoberhaupt von Münster, der
Fahrradhauptstadt Deutschlands. Die 300.000-Einwohner-Stadt zählt
doppelt so viele Fahrräder wie (1) _________. Markus Lewe besitzt sogar vier: ein Rennrad, ein
Klapprad, ein Hollandrad und ein Tourenrad. Auch die Dienstwege bestreitet er mit dem Rad. Denn das
ist einfach praktischer.

Münster ist überschaubar groß, liegt im Flachland und die Radinfrastruktur ist in keiner anderen
deutschen Stadt besser ausgebaut als in der westfälischen Universitätsstadt. Auf dem autofreien Ring
rund um die Innenstadt haben Radlerinnen und Radler freie Fahrt. Ins Zentrum kommt man schnell. Und
die Radstation am Hauptbahnhof, die größte in Deutschland, (2) _________ 3.500 sichere Abstellplätze
– inklusive Werkstatt-Service, Fahrradverleih und Fahrradwaschanlage. „Heute werden in Münster 39
Prozent der Verkehrswege mit dem Rad bewältigt“, sagt Lewe stolz, „nur 33 Prozent mit dem Auto.“

Münster ist Trendsetter einer Entwicklung, die (3) _________ in ganz Deutschland zu beobachten ist.
Die Menschen steigen um, vom Auto aufs Fahrrad. Das ist nicht nur gesünder, umweltfreundlicher und
billiger, es ist häufig auch schneller. Denn besonders in den Städten kommt man mit dem Rad besser
von A nach B.

Das Rad ist aber nicht nur eine zeitgemäße Alternative zur Mobilität in Städten, es ist auch (4)
_________ eines neuen Lebensstils und veränderten Statusdenkens. Immer häufiger sieht man
Fahrräder in der Wohnung, nicht an einem Abstellplatz, (5) _________ als dekoratives Accessoire. Vom
20-Euro-Gebraucht- über das Discounterfahrrad bis zu Hightech-Bikes mit Smartphonesteuerung gibt
der deutsche Markt mit seinen zahlreichen Manufakturen alles her.

Die rasanteste Entwicklung haben dabei die Elektrofahrräder genommen. Bei einer Neuanschaffung
würden sich laut Fahrrad-Monitor 27 Prozent der Befragten für ein Fahrrad mit Unterstützung durch
Elektromotor entscheiden. Mit dem Fahrradboom entwickelt sich auch eine neue Infrastruktur. Im
(6) __________ sind sogenannte Repair Cafés, eine Mischung aus Selbsthilfewerkstätte und Bistro. Dort
werden alle möglichen Gegenstände repariert und verwertet, die bislang weggeworfen wurden. Das
Zusammenstellen eines hochwertigen Rades aus gebrauchten Einzelteilen (7) __________ als
besondere Herausforderung. Die Idee stammt aus den Niederlanden und hat in Deutschland inzwischen
viele Nachahmer gefunden. 2014 wurden schon weit über 100 Repair Cafés gezählt.

Quelle: https://www.deutschland.de (adaptiert)


CONSEJERÍA DE EDUCACIÓN, CULTURA Y DEPORTES
PRUEBAS TERMINALES ESPECÍFICAS DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL AL_B1_CE_PR_J_2016

AUSDRÜCKE
0. 4.
A. Gedanken A. Ausdruck
B. Leute B. Druck
C. Termine C. Eindruck

1. 5.
A. Bürger A. oder
B. Ideen B. sondern
C. Probleme C. weder

2. 6.
A. bietet A. Mode
B. kostet B. Probe
C. sorgt C. Trend

3. 7.
A. einmal A. entwickelte
B. früher B. gilt
C. zurzeit C. ist

LÖSUNGSTABELLE
LÜCKE 0 1 2 3 4 5 6 7
BUCHSTABE VOM C A a c c b c b
AUSDRUCK

Puntuación 2:_____/ 7

PUNTUACIÓN
TAREA 1 TAREA 2
TOTAL

7 6 13 / 14

Das könnte Ihnen auch gefallen