Sie sind auf Seite 1von 1

 BITA – primäres Ziel Abstimmung von Fachbereich und Informatik durch das Mittel

Veränderungsmanagement
 Akzeptanz der Mitarbeiter trägt interne Veränderung, Akzeptanz der Kunden die
externe
 Auslöser  originäre Ereignisse die den Anstoß für eine Veränderung geben
volkwirtschaftliche Auslöser = Deregulierung von Märkten
betriebswirtschaftliche Auslöser = Veränderung des Geschäftsmodells
informationstechnische Auslöser = IT-Innovationen
 Treiber  unterstützen und fördern Veränderungsprozesse
Lenkbare Treiber = können aktiv beeinflusst / zielorientiert gesteuert werden
(z.B. die Verfügbarkeit von Budget für die Veränderung)
nicht-lenkbare Treiber = nicht aktiv beeinflussbar; beeinflussen
Veränderungsprozess emergent (z.B. Veränderung von Wertvorstellungen
des Kunden)
 IT ist der relevanteste Innovationstreiber
 Veränderungen auf drei Ebenen
1. Aufbauorganisation (Hierarchien, Weisungsbefugnisse)
2. Ablauforganisation (Prozesse, Rollen und Zuständigkeiten)
3. Soziales Gefüge und persönliches Arbeitsverhalten (Werte der Zusammenarbeit,
Führungsinstrumente)
 betrifft meistens alle drei Ebenen, aber in unterschiedlicher Intensität; Veränderung

meist linear also strukturiert in mehreren Schritten/Phasen


- Business Engineering zielt auf strukturierte, zielorientierte Veränderung von
Organisationen ab mit dem Fokus auf Technologie
 Veränderungsprojekt = Veränderung selbst + tatsächliche Umsetzung
- Merkmale: bestimmte Zielvorgabe, Begrenzungen (zeitlich, finanziell und personell),

einmaliges Projekt, fixierter Start- und Endzeitpunkt


- Aufgabenbereiche: Methoden- und Modellkonstruktion, System Engineering,
Kommunikationsmanagement
 Veränderungsprozess  besteht aus einer Menge von Aufgaben, deren Abfolge
sich an der jeweiligen Zielsetzung und dem geplanten Ergebnis des
Veränderungsvorhabens orientiert.
- Aufgaben sind Teilprozesse
- Teilprozess besteht Inputfaktoren, Transformationsvorgang und Outputfaktoren
- Output eines Veränderungsprozesses materiell oder immateriell
- Inputfaktoren unterliegen mittelbarer oder unmittelbarer Wertschöpfung
- Veränderungsprozess i.d.R. innovativer Natur

 Veränderungsprozess umfasst die ganze Laufzeit der Veränderung (startet


deutlich vor der eigentlichen Projektinitiierung)
 Veränderungsprojekt ist das Mittel zur systematische Umsetzung der Veränderung
 Veränderungsvorhaben ist beides zusammen

Das könnte Ihnen auch gefallen