Sie sind auf Seite 1von 320

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services

Katalog

MOVIDRIVE® MDX60B/61B

Ausgabe 06/2010 16838408 / DE


SEW-EURODRIVE—Driving the world
Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis
1 Systembeschreibung.......................................................................................... 6
1.1 Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B ........................................... 6
1.2 Funktionen / Ausstattung .......................................................................... 19
1.3 Zusatzfunktionen Technologieausführung ................................................ 22
1.4 Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B ....................................... 26
1.5 Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ................................. 35
2 Technische Daten Grundgerät......................................................................... 37
2.1 CE-Kennzeichnung, UL-Approbation und C-Tick ..................................... 37
2.2 Allgemeine Technische Daten .................................................................. 38
2.3 MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)....................... 40
2.4 MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)................................... 49
2.5 MOVIDRIVE® MDX60/61B Elektronikdaten.............................................. 53
2.6 Maßbilder MOVIDRIVE® MDX60B ........................................................... 55
2.7 Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B ........................................................... 57
2.8 IPOSplus® .................................................................................................. 67
2.9 Option Bediengerät DBG60B.................................................................... 69
2.10 Option Einbaugehäuse DBM60B / DKG60B für DBG60B ........................ 71
3 Technische Daten Netzrückspeisung ............................................................ 72
3.1 Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A ........................................ 72
4 Technische Daten der Optionen ..................................................................... 79
4.1 Option Hiperface®-Geberkarte Typ DEH11B............................................ 79
4.2 Option Resolverkarte Typ DER11B .......................................................... 80
4.3 Option Multigeberkarte Typ DEU21B........................................................ 81
4.4 Option Absolutwert-Geberkarten Typ DEH21B/DIP11B ........................... 82
4.5 Steckeradapter zum Gerätetausch MD_60A - MDX60B/61B ................... 85
4.6 Option Schnittstellenumsetzer Typ DWE11B/12B .................................... 87
4.7 Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS11A ........................................... 89
4.8 Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS21B ........................................... 91
4.9 Option Schnittstellenumsetzer Typ USB11A ............................................ 93
4.10 Option DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A ........................................ 95
4.11 Option Ein-/Ausgabekarte Typ DIO11B .................................................... 97
4.12 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS Typ DFP21B ............................ 99
4.13 Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS Typ DFI11B............................ 100
4.14 Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS-LWL Typ DFI21B ................... 101
4.15 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO RT Typ DFE32B................ 102
4.16 Option Feldbus-Schnittstelle EtherNet/IP und Modbus/TCP
Typ DFE33B ........................................................................................... 104
4.17 Option Feldbus-Schnittstelle EtherCAT® Typ DFE24B........................... 106
4.18 Option Feldbus-Schnittstelle DeviceNet Typ DFD11B............................ 107
4.19 Option Feldbus-Schnittstelle CAN/CANopen Typ DFC11B .................... 108
4.20 Option Synchronlaufkarte Typ DRS11B ................................................. 109

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 3


Inhaltsverzeichnis

4.21 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe


Typ DFS11B ........................................................................................... 110
4.22 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe
Typ DFS12B ........................................................................................... 112
4.23 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe
Typ DFS21B ........................................................................................... 113
4.24 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe
Typ DFS22B ........................................................................................... 115
4.25 Option Sicherheitsmodul MOVISAFE® DCS21B/31B............................. 116
4.26 Option Steuerung MOVI-PLC® basic DHP11B ....................................... 119
4.27 Option OST11B....................................................................................... 120
4.28 Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B ................ 121
4.29 Option sicherheitsgerichtetes Bremsmodul BST .................................... 127
5 Technische Daten externes Zubehör ............................................................ 129
5.1 Option Montageblech DMP11B .............................................................. 129
5.2 Option Berührungsschutz DLB11B ......................................................... 130
5.3 Option Berührungsschutz DLB21B (für Baugröße 7).............................. 131
5.4 Option Montagesockel DLS11B (für Baugröße 7) .................................. 132
5.5 Option Wandhalterung DLH11B (für Baugröße 7) .................................. 133
5.6 Option Anschluss-Set DLA11B (für Baugröße 7).................................... 134
5.7 Option Luftkanal DLK11B (für Baugröße 7) ............................................ 135
5.8 Option Zwischenkreiskopplung DLZ11B (für Baugröße 7) ..................... 136
5.9 Option Zwischenkreisadapter 2Q DLZ12B (für Baugröße 7) .................. 137
5.10 Option Zwischenkreisadapter 4Q DLZ14B (für Baugröße 7) .................. 138
6 Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter,
Ausgangsdrosseln und Ausgangsfilter ........................................................ 139
6.1 Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P ....................... 139
6.2 Option Netzdrosseln Typ ND.. ................................................................ 150
6.3 Option Netzfilter Typ NF...-... .................................................................. 152
6.4 Option Ausgangsdrosseln Typ HD.......................................................... 156
6.5 Option Ausgangsfilter Typ HF... .............................................................. 159
7 Konfektionierte Kabel ..................................................................................... 163
7.1 Übersicht................................................................................................. 163
7.2 Kabelsätze zur Zwischenkreisverbindung MDR → MDX ........................ 163
7.3 CM-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite ...................................... 164
7.4 CM-Bremsmotorkabel mit Stecker auf Motorseite .................................. 165
7.5 CMD/CMP-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite ........................... 166
7.6 CMP-Bremsmotorkabel für BP-Bremse mit Stecker auf Motorseite ....... 166
7.7 CMP-Bremsmotorkabel für BY-Bremse mit Stecker auf Motorseite ....... 167
7.8 Geberkabelauswahl: Bedeutung der Symbole........................................ 168
7.9 Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B .......... 169
7.10 Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15
DEH11B/DEH21B und DEU21B ............................................................. 176
7.11 Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B . 182
7.12 Geberkabel für Resolver an X15 DER11B.............................................. 187

4 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Inhaltsverzeichnis

8 Motorauswahl .................................................................................................. 190


8.1 Grundsätzliche Empfehlungen zur Motorauswahl .................................. 190
8.2 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC) ....................... 190
8.3 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC) .... 206
8.4 Motorauswahl für synchrone Servomotoren (SERVO) ........................... 272
9 Adressenverzeichnis ...................................................................................... 292
Stichwortverzeichnis ...................................................................................... 312

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 5


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1 Systembeschreibung
1.1 Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
1.1.1 Leistungskomponenten

3 x AC 380...500 V

3 x AC 200...240 V

Option
Netzfilter
Option
Netzdrossel

Option Netzrückspeisegerät MOVIDRIVE ® MOVIDRIVE ®


MOVIDRIVE ® MDR60A MDX60/61B...-5_3 MDX61B...-2_3

Zwischenkreis

Option Option Option


Bremswiderstand Ausgangsfilter Ausgangsdrossel

1452332683

6 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

1.1.2 Geber- und Kommunikationsoptionen

MDX60/61B Technologieausführung für


plus®
MDX60/61B Standardausführung serienmäßig mit IPOS den Einsatz von "Elektronischer Kurvenscheibe",
"Interner Synchronlauf" oder den Applikationsmodulen.

MOVIT
OOL S

SLA VE
MASTER

Option Bediengerät DBG60B

Systembus Engineering-Software MOVITOOLS®


(SBus)

Geberoptionen:
DEU 21B DEH 11B DEH 21B DER 11B DIP 11B DIO 11B DRS 11B

DEU 21B

Option Schnittstellenumsetzer:

UWS 21B UWS 11A USB 11A

1452369291

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 7


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1.1.3 Feldbusoptionen

DFC 11B DFD 11B DFI 11B DFI 21B DFP 21B

DFE 24B DFE 32B DFE 33B


DFE33B
MODULE
STATUS
NETWORK
STATUS
xx xx xx xx

ETHERNET/IP

1452375307

8 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

1.1.4 Steuerungsoptionen

MOVI-PLC®

DHP 11B OST 11B DHE 41B DHF 41B DHR 41B

1452634507

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 9


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1.1.5 Sicherheitsoptionen

DFS 11B DFS 12B DFS 21B DFS 22B DCS 21B DCS 31B

1452640907

10 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

1.1.6 Allgemeine Beschreibung


MOVIDRIVE® MDX60B/61B heißt die neue Generation der Antriebsumrichter von
SEW-EURODRIVE. Mit mehr Grundfunktionalitäten, einer Erweiterung im unteren
Leistungsbereich mit größerer Überlastfähigkeit und modularem Gerätekonzept über-
zeugen die neuen Antriebsumrichter MOVIDRIVE® der Baureihe B.
Im Leistungsbereich von 0,55 bis 315 kW werden damit Drehstromantriebe mit mo-
dernster digitaler Umrichtertechnologie unbeschränkt anwendbar. Mit MOVIDRIVE®
werden auch bei asynchronen Drehstrommotoren hinsichtlich Dynamik und Regelgüte
Eigenschaften realisiert, wie sie bisher nur mit Servoantrieben bzw. Gleichstrommo-
toren erreichbar waren. Durch die integrierte Steuerungsfunktionalität und die Erweiter-
barkeit durch Technologie- und Kommunikationsoptionen entstehen Antriebssysteme,
die in Bezug auf Applikationsvielfalt, Projektierung, Inbetriebnahme und Betrieb auf
besondere Wirtschaftlichkeit ausgelegt sind.

1.1.7 Schadstoffarm
Die Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B werden besonders schadstoffarm
hergestellt, natürlich in gewohnt hoher Qualität. Besonderes Merkmal hierfür ist die kon-
sequente Verarbeitung bleifreier Lötwerkstoffe bei der Produktion der Elektronikpro-
dukte. Diese bleifreien Lötprozesse stehen im Einklang mit der EU-Richtlinie RoHS und
dem Elektronikgerätegesetz.

1.1.8 Gerätefamilie
Die Gerätefamilie MOVIDRIVE® umfasst 3 Typenreihen:
• MOVIDRIVE® MDX60B: Antriebsumrichter für asynchrone Drehstrommotoren ohne
Geberrückführung. Die Geräte sind nicht optionsfähig.
• MOVIDRIVE® MDX61B: Antriebsumrichter für asynchrone Drehstrommotoren ohne oder
mit Geberrückführung oder für asynchrone und synchrone Servo-
motoren. Die Geräte sind optionsfähig.
• MOVIDRIVE® MDR60A: Netzrückspeisegerät, generatorisch arbeitende MOVIDRIVE®-
Antriebsumrichter (400/500-V-Geräte) speisen Energie in das
Netz zurück.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 11


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1.1.9 Geräteausführungen
Die Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B Baugröße 0 - 6 sind jeweils in zwei
Ausführungen lieferbar, und zwar in der Standardausführung und der Technologieaus-
führung. Die Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B Baugröße 7 werden nur als
Technologiegerät mit lackierten Leiterplatten (-0T/L) angeboten.

Standard- Die Geräte sind serienmäßig mit der integrierten Positionier- und Ablaufsteuerung
ausführung IPOSplus® ausgestattet. MOVIDRIVE® MDX61B kann mit den angebotenen Optionen
erweitert werden.
Die Standardausführung erkennen Sie an den Ziffern "00" am Ende der Typbezeich-
nung.

Technologie- Zusätzlich zu den Merkmalen der Standardausführung beinhalten diese Geräte die
ausführung Technologiefunktionen "Elektronische Kurvenscheibe" und "Interner Synchronlauf".
Zudem können Sie mit den Geräten in der Technologieausführung alle in der
Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio verfügbaren Applikationsmodule
nutzen.
Die Technologieausführung erkennen Sie an den Ziffern "0T" am Ende der Typbezeich-
nung.

Ausführung mit Die Geräte sind für den Einsatz in rauen Umgebungen vorgesehen. Durch die Lackie-
lackierten Leiter- rung der Leiterplatten ergibt sich eine höhere Resistenz gegen Umwelteinflüsse.
platten
Die Ausführung mit lackierten Leiterplatten erkennen Sie an den Ziffern "00/L" oder "0T/
L" am Ende der Typbezeichnung.

12 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

1.1.10 Modulares Gerätekonzept


Die optionsfähigen Geräte MOVIDRIVE® MDX61B haben folgende Optionskarten-
Steckplätze:
• Baugröße 0 (0005 ... 0014) → 2 Optionskarten-Steckplätze
– 1 Optionskarten-Steckplatz für den Geberanschluss
– 1 Optionskarten-Steckplatz für eine Kommunikationsoption
• Baugröße 1 ... 7 (0015 ... 2500) → 3 Optionskarten-Steckplätze
– 1 Optionskarten-Steckplatz für den Geberanschluss
– 1 Optionskarten-Steckplatz für eine Kommunikationsoption
– 1 Optionskarten-Steckplatz für eine Erweiterungsoption

HINWEISE
• Ein nachträglicher Ein- oder Ausbau von Optionskarten ist nur bei MDX61B
Baugröße 1 bis 7 möglich. Die Firmware der Optionskarte und des Grundge-
rätes müssen zueinander passen.
• Bei MDX61B in Baugröße 0 darf der nachträgliche Ein- oder Ausbau der Opti-
onskarten nur von SEW-EURODRIVE durchgeführt werden. Bitte berücksichti-
gen Sie dies bereits bei der Bestellung/Projektierung.

1.1.11 Optionskarten-Steckplätze bei MOVIDRIVE® MDX61B


Baugröße 0 (0005 ... 0014) Baugröße 1 ... 7 (0015 ... 2500)

[2]

[1] [3]

1806023691

[1] Gebersteckplatz für Geberoption


[2] Feldbussteckplatz für Kommunikationsoption
[3] Erweiterungssteckplatz für Kommunikationssoption (nur bei Baugröße 1 - 7)

Das modulare Gerätekonzept erlaubt Ihnen, genau abgestimmt auf Ihre Anwendung die
richtige Option einzusetzen. Wenn Sie einen asynchronen Drehstrommotor mit Geber-
rückführung (Hiperface®, sin/cos oder TTL) einsetzen, verwenden Sie zum Beispiel die
Option Hiperface® -Geberkarte Typ DEH11B.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 13


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

Anwendung Benötigte Option Optionskarten-Steckplatz


Geberoption
Asynchroner Drehstrommotor mit
Geberrückführung(Hiperface®,
sin/cos, TTL)
Hiperface®-Geberkarte DEH11B
Asynchroner oder synchroner
Servomotor mit Hiperface®-
Geber
1
Synchroner Servomotor mit
Resolverkarte Typ DER11B
Resolver
Asynchroner oder synchroner Multigeberkarte DEU21B
Motor mit Absolutwertgeber
Geberschnittstelle SSI Absolutwert-Geberkarte DEH21B
Kommunikationsoption (Feldbus, Steuerung)
Frei programmierbare Steuerung Steuerung MOVI-PLC®basic DHP11B 2
MOVI-PLC® (nur auf 3, falls 2 belegt ist)
Zusätzliche RS485-Schnittstelle DHP11B + OST11B • DHP11B auf 2, OST11B
(nur in Verbindung mit Option auf 1
DHP11B) • falls 1 belegt ist:
DHP11B + OST11B auf 3
Controller
2
• DHE21B (standard)
(nur auf 3, falls 2 belegt ist)
• DHE41B (advanced)
Controller
Frei programmierbare Motion-
• DHF21B (standard) 3
Control-Steuerung (MOVI-PLC®)
• DHF41B (advanced)
Controller
• DHR21B (standard) 3
• DHR41B (advanced)
Zusätzliche analoge und binäre 2
Eingänge/Ausgänge werden Ein- / Ausgabekarte Typ DIO11B (nur auf 3, falls 2 belegt ist)
benötigt
Einbindung in ein PROFIBUS-
PROFIBUS-Schnittstelle Typ DFP21B
System
Einbindung in ein PROFIBUS-
Feldbus-Schnittstelle Typ DFS11B
System mit PROFIsafe
Einbindung in ein INTERBUS- INTERBUS-Schnittstelle Typ DFI11B
System / DFI21B
Einbindung in ein Ethernet-
Feldbus-Schnittstelle Typ DFS21B 2
System mit PROFIsafe
®
Einbindung in ein EtherCAT -
EtherCAT®-Schnittstelle Typ DFE24B
System
Einbindung in ein DeviceNet-
DeviceNet-Schnittstelle Typ DFD11B
System
Einbindung in ein CANopen-
CANopen-Schnittstelle Typ DFC11B
System
Erweiterungsoption
Geberschnittstelle SSI Absolutwert-Geberkarte DIP11B
Winkelsynchronlauf Synchronlaufkarte DRS11B
3
Sicherheitsmodul Option DCS21B (nur in Verbindung
mit Option DFS12B/22B) / DCS31B

14 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

1.1.12 Regelverfahren
Merkmale der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B sind die Regelverfahren
VFC (Voltage Mode Flux Control) und CFC (Current Mode Flux Control)/SERVO.
Grundlage für beide Regelverfahren ist die kontinuierliche Berechnung des kompletten
Motormodells.
Regelverfahren VFC Regelverfahren
(Voltage Mode Flux Control) CFC (Current Mode Flux Control)/SERVO
Spannungsgeführtes Regelverfahren für asyn- Stromgeführtes Regelverfahren für asynchrone und
chrone Drehstrommotoren mit und ohne Geberrück- synchrone Servomotoren. Eine Geberrückführung
führung. ist immer erforderlich.
• Mit Geberrückführung • Mind. 160 % Drehmoment, bei leistungsange-
– Mind. 150 % Drehmoment, bei passtem, stehendem Motor
leistungsangepasstem, stehendem Motor • Höchste Präzision und Rundlaufeigenschaften
– Servoähnliche Eigenschaften bis zum Stillstand
• Servoeigenschaften und Drehmomentregelung
• Ohne Geberrückführung
auch für asynchrone Drehstrommotoren
– mind. 150 % Drehmoment bis 0,5 Hz, bei
leistungsangepasstem Motor • Reaktion auf Belastungsänderungen innerhalb
weniger Millisekunden

1.1.13 Systembus (SBus)


Mit dem standardmäßig vorhandenen Systembus (SBus) können mehrere
MOVIDRIVE®-Antriebsumrichter miteinander vernetzt werden. Somit kann ein schneller
Datenaustausch zwischen den Geräten realisiert werden. Zur Kommunikation über den
SBus wird das Geräteprofil MOVILINK® benutzt. MOVILINK® ist der geräteübergreifen-
de Standard von SEW-EURODRIVE für die serielle Kommunikation. Der SBus kann auf
CANopen umgeschaltet werden.

1.1.14 MOVILINK®
MOVILINK® benutzt unabhängig von der gewählten Schnittstelle (SBus, RS232,
RS485, Feldbus-Schnittstellen) immer den gleichen Telegrammaufbau. Dadurch bleibt
die Steuerungssoftware unabhängig von der gewählten Schnittstelle.

1.1.15 IPOSplus®
Ein wesentliches Merkmal der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® ist die standardmäßig
integrierte Positionier- und Ablaufsteuerung IPOSplus®. Mit IPOSplus® können Sie Be-
wegungsabläufe sehr maschinennah direkt im Umrichter steuern. Die übergeordnete
Steuerung wird entlastet und modulare Konzepte können leichter realisiert werden.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 15


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1.1.16 Die Geräte auf einem Blick


MOVIDRIVE® MDX60/61B für 3 × AC 380 ... 500-V-Anschluss-Spannung (400/500-V-Geräte):
Empfohlene Motorleistung (VFC) Dauer-Ausgangsstrom MOVIDRIVE®-Typ Baugröße

MDX60B MDX61B (Techn.


(CFC)
nicht optionsfähig optionsfähig Daten)

4Q-Geräte (mit Brems-Chopper)


0.55 kW (0.74 HP) 0.75 kW (1.0 HP) AC 2.0 A 0005-5A3-4-.. 0005-5A3-4-..
0.75 kW (1.0 HP) 1.1 kW (1.5 HP) AC 2.4 A 0008-5A3-4-.. 0008-5A3-4-.. 0
1.1 kW (1.5 HP) 1.5 kW (2.0 HP) AC 3.1 A 0011-5A3-4-.. 0011-5A3-4-.. (Seite 40)
1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP) AC 4.0 A 0014-5A3-4-.. 0014-5A3-4-..
1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP) AC 4.0 A - 0015-5A3-4-..
2.2 kW (3.0 HP) 3.0 kW (4.0 HP) AC 5.5 A - 0022-5A3-4-.. 1
3.0 kW (4.0 HP) 4.0 kW (5.4 HP) AC 7.0 A - 0030-5A3-4-.. (Seite 42)
4.0 kW (5.4 HP) 5.5 kW (7.4 HP) AC 9.5 A - 0040-5A3-4-..
5.5 kW (7.4 HP) 7.5 kW (10 HP) AC 12.5 A - 0055-5A3-4-..
2S, 2
7.5 kW (10 HP) 11 kW (15 HP) AC 16 A - 0075-5A3-4-..
(Seite 43)
11 kW (15 HP) 15 kW (20 HP) AC 24 A - 0110-5A3-4-..
15 kW (20 HP) 22 kW (30 HP) AC 32 A - 0150-503-4-..
3
22 kW (30 HP) 30 kW (40 HP) AC 46 A - 0220-503-4-..
(Seite 44)
30 kW (40 HP) 37 kW (50 HP) AC 60 A - 0300-503-4-..
37 kW (50 HP) 45 kW (60 HP) AC 73 A - 0370-503-4-.. 4
45 kW (60 HP) 55 kW (74 HP) AC 89 A - 0450-503-4-.. (Seite 45)
55 kW (74 HP) 75 kW (100 HP) AC 105 A - 0550-503-4-.. 5
75 kW (100 HP) 90 kW (120 HP) AC 130 A - 0750-503-4-.. (Seite 46)
90 kW (120 HP) 110 kW 148 HP) AC 170 A - 0900-503-4-..
6
110 kW (148 HP) 132 kW (177 HP) AC 200 A - 1100-503-4-..
(Seite 47)
132 kW (177 HP) 160 kW (215 HP) AC 250 A - 1320-503-4-..
-
2Q-Geräte (ohne Brems-Chopper)
160 kW (215 HP) 200 kW (268 HP) AC 300 A - 1600-503-2-0T/L
7
200 kW (268 HP) 250 kW (335 HP) AC 380 A - 2000-503-2-0T/L
(Seite 48)
250 kW (335 HP) 315 kW (422 HP) AC 470 A - 2500-503-2-0T/L

4Q-Geräte (mit Brems-Chopper)


160 kW (215 HP) 200 kW (268 HP) AC 300 A - 1600-503-4-0T/L
7
200 kW (268 HP) 250 kW (335 HP) AC 380 A - 2000-503-4-0T/L
(Seite 48)
250 kW (335 HP) 315 kW (422 HP) AC 470 A - 2500-503-4-0T/L

16 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
f 1
ii
P Hz

MOVIDRIVE® MDX60/61B für 3 × AC 200 ... 240-V-Anschluss-Spannung (230-V-Geräte):


Empfohlene Motorleistung (VFC) Dauer-Ausgangsstrom MOVIDRIVE®-Typ Baugröße

MDX61B
(CFC) (Techn. Daten)
optionsfähig

1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP) AC 7.3 A 0015-2A3-4-..


1
2.2 kW (3.0 HP) 3.7 kW (5.0 HP) AC 8.6 A 0022-2A3-4-..
(Seite 49)
3.7 kW (5.0 HP) 5.0 kW (7.0 HP) AC 14.5 A 0037-2A3-4-..
5.5 kW (7.4 HP) 7.5 kW (10 HP) AC 22 A 0055-2A3-4-.. 2
7.5 kW (10 HP) 11 kW (15 HP) AC 29 A 0075-2A3-4-.. (Seite 50)
11 kW (15 HP) 15 kW (20 HP) AC 42 A 0110-203-4-.. 3
15 kW (20 HP) 22 kW (30 HP) AC 54 A 0150-203-4-.. (Seite 51)
22 kW (30 HP) 30 kW (40 HP) AC 80 A 0220-203-4-.. 4
30 kW (40 HP) 37 kW (50 HP) AC 95 A 0300-203-4-.. (Seite 52)

Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A für 400/500-V-Geräte:


Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A Baugröße (Techn. Daten) MOVIDRIVE®MDX60B/61B...-5_3
0150-503-01 INetz = AC 29 A, IZK = DC 35 A 0005 ... 0150
0370-503-00 INetz = AC 66 A, IZK = DC 70 A 0005 ... 0370
0750-503-00 INetz = AC 117 A, IZK = DC 141 A 3, 4, 6 0005 ... 0750
1320-503-00 INetz = AC 225 A, IZK = DC 270 A (Seite 74) 0005 ... 1320
1320-503-00
INetz = AC 260 A, IZK = DC 324 A 0005 ... 1600
ab Serien-Nr. DCV2000100

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 17


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Systemübersicht MOVIDRIVE® MDX60B/61B
ii
P Hz

1.1.17 Blockschaltbild
Das folgende Blockschaltbild zeigt den prinzipiellen Aufbau und die Funktionsweise der
Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B.

X1: Eingangs- X2:


schutz- Gleich- Wechsel-
PE schaltung richter richter PE
Zwischen- Brems-
kreis chopper
L1 1 4 U
BRC
Netz EIN Motor
L2 2 5 V

L3 3 6 W

UZ
X4: X3:

Bremswiderstand
Zwischenkreis-

8 8
anschluss

Anschluss
7 9
Lüfter Ansteuer-
signale
Strom-
X11: Netzteil messung X10:
1 1 TF-/TH-/KTY-Eingang
Analogeingang
und Referenz- 2 2 GND
spannungen 3 3 Binärausgang
AGND Steuerkopf
4 4
5 + 5 Relaisausgang
- 6
I-Signal U-Signal S11
Abschlusswiderstand SBus S12 7 Binärausgang
RS485 Baudrate S13 7-Segment- 8 DC+24 V-Ausgang
Frequenzeingang aktiv Anzeige 9 DC+24 V-Eingang
S14
ON OFF 10 GND
X12:
X17:
GND 1
2 1
Systembus Mikroprozessor
3 2
Sicherer Halt
3
X13: 4
1
2
OPTION3
OPTION1

OPTION2

potenzialfreie 3 Options-
Binäreingänge steckplätze
4 (nicht bei MDX60B)
5
6 Bediengerät
Xterminal

Bezug 7 oder
DC+24 V-Ausgang 8 Schnittstellen-
umsetzer
9
RS485 10
Schnittstelle 11
X16:
potenzialfreie 1
Binäreingänge 2
3
Binärausgänge 4
5
6
1452719115

18 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Funktionen / Ausstattung
f 1
ii
P Hz

1.2 Funktionen / Ausstattung


1.2.1 Geräteeigenschaften
• Großer Spannungsbereich
– 400 / 500-V-Geräte für den Spannungsbereich 3 × AC 380 ... 500 V
– 230-V-Geräte für den Spannungsbereich 3 × AC 200 ... 240 V
• Hohe Überlastfähigkeit
– Baugröße 0: 200 % IN für mindestens 60 s
– Baugröße 1 ... 6: 150 % IN für mindestens 60 s
– Alle Baugrößen: 125 % IN dauernd im Betrieb ohne Überlast (Pumpen, Lüfter)
• Baugröße 0 ... 6:
– Bei 4 kHz Taktfrequenz ist IN bis Umgebungstemperatur ϑ = 50 °C zulässig
– 4Q-fähig durch standardmäßig integrierten Brems-Chopper
• Baugröße 7:
– Bei 2,5 kHz Taktfrequenz ist IN bis Umgebungstemperatur ϑ = 50 °C zulässig
– 2Q-Geräte ohne Brems-Chopper oder 4Q-Geräte mit Brems-Chopper wählbar
• Kompakte Gerätebauform für minimal benötigte Schaltschrankfläche und optimale
Nutzung des Schaltschrankvolumens
• Standardmäßig integriertes Netzfilter bei den Baugrößen 0, 1, 2S und 2, eingangs-
seitig wird ohne weitere Maßnahmen Grenzwertklasse C2 eingehalten
• 8 potenzialfreie Binäreingänge und 6 Binärausgänge, einer davon als Relaisaus-
gang; die Ein-/Ausgänge sind programmierbar
• 1 TF- / TH- / KTY-Eingang für den Motorschutz über Kaltleiter oder Thermokontakt
• 7-Segment-Anzeige für die Betriebs- und Fehlerzustände
• Separater DC-24-V-Spannungseingang zur Versorgung der Umrichterelektronik
(Parametrierung, Diagnose und Datensicherung auch bei abgeschaltetem Netz)
• Trennbare Elektronikklemmen
• Trennbare Leistungsklemmen bei den Geräten der Baugrößen 0 und 1
• Sicherer Halt gemäß EN 954-1 und EN ISO 13849-1

1.2.2 Steuerungsfunktionalität
• Steuerverfahren VFC oder CFC für feldorientierten Betrieb (Asynchronservo)
• IPOSplus®, standardmäßig integrierte Positionier- und Ablaufsteuerung
• 2 komplette Parametersätze
• Automatisches Einmessen des Motors
• Automatische Bremsenansteuerung durch den Umrichter
• Gleichstrombremsung zur Verzögerung des Motors auch im 1Q-Betrieb
• Energiesparfunktion zur automatischen Optimierung des Magnetisierungs-Stroms
• Schlupfkompensation für hohe stationäre Drehzahlgenauigkeit auch ohne Geber-
rückführung
• Fangfunktion zur Zuschaltung des Umrichters auf einen noch drehenden SEW-
Motor
• Hubwerksfähig mit allen anschließbaren Motorsystemen

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 19


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Funktionen / Ausstattung
ii
P Hz

• Motor-Kippschutz durch gleitende Strombegrenzung im Feldschwächbereich


• Drehzahlfenster-Ausblendung zur Vermeidung mechanischer Resonanzbereiche
• Heizstrom gegen Kondensatbildung im Motor
• Parametersperre zum Schutz gegen Parameterveränderungen
• Drehzahlregler und Gebereingang für Inkremental-, Hiperface® oder SSI-Geber und
Resolver. In der Bedienoberfläche komfortable Unterstützung der Reglereinstellung.
• Schutzfunktionen zum vollständigen Schutz von Umrichter und Motor (Kurzschluss,
Überlast, Über-/Unterspannung, niederohmiger Erdschluss, Übertemperatur des
Umrichters, Kippen des Motors, Übertemperatur des Motors)
• Drehzahl-Überwachung und Überwachung der motorischen und generatorischen
Grenzleistung
• Programmierbare Signalbereichsmeldungen (Drehzahl, Strom, Maximalstrom)
• Speicher zur Darstellung von X/t-Diagrammen über Prozessdaten-Visualisierung
SCOPE (8 Kanäle, echtzeitfähig)
• Fehlerspeicher (5 Speicherplätze) mit allen zum Fehlerzeitpunkt relevanten
Betriebsdaten
• Betriebsstundenzähler für Einschaltstunden (Gerät am Netz oder DC 24 V) und
Freigabestunden (Endstufe bestromt)
• Modulare Optionstechnik zur applikationsspezifischen Gerätekonfiguration
• Einheitliche Bedienung, identische Parametrierung und gleiche Geräteanschluss-
technik über die gesamte Gerätefamilie MOVIDRIVE®

1.2.3 Sollwert-Technik
• Rampenumschaltung (insgesamt 4 Rampen)
• Motorpotenziometer, kombinierbar mit Analog-Sollwert und internen Festsollwerten
• Externe Sollwertvorgaben: DC (0 ... +10 V, -10 V ... +10 V, 0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA)
• S-Verschliff für ruckfreie Drehzahländerungen
• Programmierbare Eingangskennlinie für flexible Sollwertverarbeitung
• 6 bipolare Festsollwerte, mischbar mit externen Sollwerten und Motorpotifunktion
• Leitfrequenzeingang
• Einstellbare Ruckbegrenzung

1.2.4 Kommunikation / Bedienung


• Systembus zur Vernetzung von max. 64 MOVIDRIVE®-Geräten untereinander
• RS485-Schnittstelle zur Kommunikation einer SPS / IPC mit bis zu 31 Umrichtern
• Einfache Inbetriebnahme und Parametrierung über Bediengerät oder PC
• Steckbares Speichermodul für schnellen Gerätetausch im Servicefall

20 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Funktionen / Ausstattung
f 1
ii
P Hz

1.2.5 Systemerweiterung
• Umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten, beispielsweise:
– Abnehmbares Klartext-Bediengerät mit Parameterspeicher
– Schnittstellenumsetzer USB11A, RS232 ↔ RS485
– Feldbus-Schnittstelle, wahlweise PROFIBUS, INTERBUS, Ethernet, DeviceNet,
CAN / CANopen
– Ein-/Ausgabekarte
– Bremswiderstände, Netzfilter, Netzdrosseln, Ausgangsdrosseln, Ausgangsfilter
• MOVITOOLS® MotionStudio mit Prozessdaten-Visualisierung SCOPE
• Technologieausführung mit dem Zugriff auf die Technologiefunktionen und dem Zu-
griff auf die Applikationsmodule zur komfortablen Lösung von Antriebsaufgaben
• Netzrückspeisegerät MOVIDRIVE® MDR60A. Generatorische Energie wird in das
Netz zurückgespeist, dadurch wird der Schaltschrank thermisch entlastet und es
werden Kosten gespart.

1.2.6 Normen / Zulassungen


• UL-, cUL- und C-Tick-approbiert. MOVIDRIVE® MDR60A1320-503-00 besitzt keine
UL-, cUL- oder C-Tick-Approbation. Das GOST-R-Zertifikat (Russland) ist für die
gesamte Gerätefamilie MOVIDRIVE® erteilt.
• Sichere Trennung von Leistungs- und Elektronikanschlüssen gemäß EN 61800-5-1
• Erfüllt alle Voraussetzungen für die CE-Kennzeichnung der mit MOVIDRIVE®
ausgerüsteten Maschinen und Anlagen auf Basis der Niederspannungsrichtlinie
2006/95/EG und der EMV-Richtlinie 2004/108/EG. Erfüllt die EMV-Produktnorm
EN 61800-3.
• Erfüllt die Sicherheitsanforderung "Sicherer Halt" nach EN 954-1, Kategorie 3
• Zugelassen für den Einsatz in Anwendungen für Performance Level d gemäß EN
ISO 13849-1

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 21


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Zusatzfunktionen Technologieausführung
ii
P Hz

1.3 Zusatzfunktionen Technologieausführung


Für spezielle Antriebsaufgaben bietet SEW-EURODRIVE Zusatzfunktionen an. Diese
Zusatzfunktionen können Sie mit den MOVIDRIVE®-Geräten in der Technologieausfüh-
rung (...-0T) nutzen.

Folgende Zusatzfunktionen stehen zur Verfügung:


• Elektronische Kurvenscheibe
• Interner Synchronlauf

HINWEIS
Ausführliche Informationen über die Zusatzfunktionen finden Sie in den Handbüchern
"Kurvenscheibe" und "Interner Synchronlauf".

1.3.1 Elektronische Kurvenscheibe


Immer wenn komplexe Bewegungsabläufe in zyklisch laufenden Maschinen aufeinan-
der abgestimmt werden müssen, können Sie die Gerätereihe MOVIDRIVE® mit "Elek-
SLAVE

tronischer Kurvenscheibe" einsetzen. Im Vergleich zur mechanischen Kurvenscheibe


MASTER
bietet Ihnen diese Lösung wesentlich mehr Freiheit und wird somit den Anforderungen
moderner Produktions- und Verarbeitungsanlagen gerecht.
Ein komfortabler Kurvenscheibeneditor unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme. Sie
haben dabei auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Kurvendaten zu importieren. Die
Ein- und Auskuppelphasen können Sie ebenfalls mit dem Kurvenscheibeneditor anwen-
dungsspezifisch parametrieren.

Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:


• Die "Elektronische Kurvenscheibe" kann nur mit den MOVIDRIVE®-Geräten
MDX61B in der Technologieausführung (...-0T) realisiert werden.
• Eine Geberrückführung wird zwingend benötigt. Deshalb kann die "Elektronische
Kurvenscheibe" in den Betriebsarten "CFC", "SERVO" und "VFC-n-Regelung" mit
Master-Slave-Verbindung über X14-X14 oder mit SBus-Verbindung realisiert
werden.
• Die "Elektronische Kurvenscheibe" steht nur im Parametersatz 1 zur Verfügung.
• Die Option "Synchronlaufkarte Typ DRS11B" kann nicht zusammen mit der "Elektro-
nischen Kurvenscheibe" genutzt werden.

22 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Zusatzfunktionen Technologieausführung
f 1
ii
P Hz

Motor und Geber Verwenden Sie folgende Motortypen:


• Für den Betrieb mit MOVIDRIVE® MDX61B...-4-0T:
– Asynchroner Servomotor CT/CV, hochauflösender sin/cos-Geber standardmäßig
eingebaut oder Hiperface®-Geber
– Drehstrommotor DR/DT/DV/D mit Inkrementalgeber, vorzugsweise hochauflö-
senden sin/cos-Geber oder Hiperface®-Geber.
– Synchrone Servomotoren DS/CM/CMD/CMP, Resolver (standardmäßig einge-
baut) oder Hiperface®-Geber
Für den optimalen Betrieb der Kurvenscheibe wird eine hochauflösende Drehzahler-
fassung benötigt. Die standardmäßig eingebauten Geber der CT/CV- und DS-/CM-/
CMD-/CMP-Motoren erfüllen die Anforderungen. Werden DR/DT/DV/D-Motoren einge-
setzt, empfiehlt SEW-EURODRIVE als Inkrementalgeber hochauflösende sin/cos-Ge-
ber.

Beispiel Das folgende Bild zeigt ein Anwendungsbeispiel für die "Elektronische Kurvenscheibe".
Gefüllte Jogurtbecher werden zur Weiterverarbeitung umgesetzt. Die "Elektronische
Kurvenscheibe" ermöglicht einen stoßfreien Bewegungsablauf, eine wichtige Voraus-
setzung für diese Anwendung.

1453201035

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 23


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Zusatzfunktionen Technologieausführung
ii
P Hz

1.3.2 Interner Synchronlauf


Immer wenn eine Gruppe von Motoren winkelsynchron zueinander oder in einem ein-
stellbaren Proportionalverhältnis (elektronisches Getriebe) zueinander betrieben wer-
den muss, können Sie die Gerätereihe MOVIDRIVE® mit "Internem Synchronlauf" ein-
setzen. Ein komfortabler Monitor unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:


• Der "Interne Synchronlauf" kann nur mit MOVIDRIVE® MDX61B in der Technologie-
ausführung (...-0T) realisiert werden.
• Eine Geberrückführung wird zwingend benötigt. Deshalb kann der "Interne Syn-
chronlauf" in den Betriebsarten "CFC", "SERVO" und "VFC-n-Regelung" mit Master-
Slave-Verbindung über X14-X14 oder mit SBus-Verbindung realisiert werden.
• Der "Interne Synchronlauf" steht nur im Parametersatz 1 zur Verfügung.
• Die Option "Synchronlaufkarte DRS11B" kann nicht zusammen mit dem "Internen
Synchronlauf" genutzt werden.

Motor und Geber Verwenden Sie für den Betrieb mit MOVIDRIVE® MDX61B...-4-0T folgende Motortypen:
• Asynchroner Servomotor CT/CV, hochauflösender sin/cos-Geber standardmäßig
eingebaut oder Hiperface®-Geber
• Drehstrommotor DR/DT/DV/D mit Inkrementalgeber, vorzugsweise hochauflösen-
den sin/cos-Geber oder Hiperface®-Geber.
• Synchrone Servomotoren DS/CM/CMD/CMP, Resolver (standardmäßig eingebaut)
oder Hiperface®-Geber
Für den optimalen Betrieb des "Internen Synchronlaufs" wird eine hochauflösende
Drehzahlerfassung benötigt. Die standardmäßig eingebauten Geber der CT/CV- und
DS/CM/CMD/CMP-Motoren erfüllen die Anforderungen. Werden DR/DT/DV/D-Motoren
eingesetzt, empfiehlt SEW-EURODRIVE als Inkrementalgeber hochauflösende sin/cos-
Geber.

24 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Zusatzfunktionen Technologieausführung
f 1
ii
P Hz

Beispiel Das folgende Bild zeigt eine typische Anwendung für den "Internen Synchronlauf".
Strangmaterial muss auf Länge abgeschnitten werden. Die Säge erhält ein Startsignal
und synchronisiert sich auf das Strangmaterial. Während des Sägevorgangs fährt die
Säge synchron mit dem Strangmaterial mit. Am Ende des Sägevorgangs fährt die Säge
in die Ausgangsposition zurück.

41692939

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 25


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
ii
P Hz

1.4 Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B


1.4.1 Die Antriebsaufgabe
Die Antriebsaufgabe beinhaltet oft mehr als die Drehzahlverstellung eines Motors. Häu-
fig wird gefordert, dass der Umrichter auch Bewegungsabläufe steuert und typische
SPS-Aufgaben übernimmt. Es können immer komplexere Antriebsaufgaben gelöst wer-
den, ohne dass lange Projektierungs- und Inbetriebnahmezeiten entstehen.

1.4.2 Die Lösung mit MOVIDRIVE®


Speziell für die Anwendungsbereiche "Positionieren", "Wickeln" und "Steuern" bietet
SEW-EURODRIVE verschiedene standardisierte Steuerungsprogramme, so genannte
Applikationsmodule, an. Die Applikationsmodule sind Bestandteil des MOVITOOLS®
MotionStudio und können mit den Geräten in der Technologieausführung genutzt
werden.
Sie werden mit einer anwenderfreundlichen Bedienoberfläche durch die Parametrie-
rung geführt und müssen lediglich die für Ihre Anwendung notwendigen Parameter ein-
geben. Das Applikationsmodul erstellt daraus das Steuerungsprogramm und lädt es in
den Umrichter. MOVIDRIVE® übernimmt die komplette Bewegungssteuerung, die über-
geordnete Steuerung wird entlastet und dezentrale Konzepte werden leichter realisiert.

Die Vorteile auf • Hohe Funktionalität


einem Blick
• Anwenderfreundliche Bedienoberfläche
• Nur die für die Applikation erforderlichen Parameter müssen eingegeben werden
• Geführte Parametrierung statt aufwändige Programmierung
• Keine Programmiererfahrung erforderlich
• Keine langwierige Einarbeitung, dadurch schnelle Projektierung und Inbetriebnahme
• Die komplette Bewegungssteuerung erfolgt direkt im MOVIDRIVE®
• Dezentrale Konzepte können einfacher realisiert werden

1.4.3 Lieferumfang und Dokumentation


Die Applikationsmodule sind Bestandteil der Engineering-Software MOVITOOLS®
MotionStudio und können mit MOVIDRIVE® MDX61B in der Technologieausführung
(...-0T) genutzt werden. Die einzelnen Applikationshandbücher finden Sie auch auf der
SEW-Homepage als PDF-Datei zum Download.

26 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
f 1
ii
P Hz

1.4.4 Verfügbare Applikationsmodule


Nachfolgend ist aufgeführt, welche Applikationsmodule bereits verfügbar sind. Auf den
folgenden Seiten werden diese Applikationsmodule erläutert.

Positionieren Lineare Bewegung, der Umrichter verwaltet die Fahrsätze:


• Tabellenpositionierung über Klemme oder über Feldbus
Lineare Bewegung, die SPS verwaltet die Fahrsätze:
• Buspositionierung
• Erweiterte Buspositionierung
• Absolutwertpositionierung (Eil- / Schleichgangpositionierung)
Rotatorische Bewegung:
• Modulo-Positionierung über Klemme: Der Umrichter verwaltet die Fahrsätze
• Modulo-Positionierung über Feldbus: Die SPS verwaltet die Fahrsätze

Wickeln • Zentralwickler

Steuern • Fliegende Säge


• DriveSync über Feldbus
• Restwegpositionierung (Sensorpositionierung)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 27


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
ii
P Hz

1.4.5 Anwendung
Das folgende Bild zeigt beispielhaft die Anwendung verschiedener SEW-Applikations-
module in einem Blocklager.

1.

2.
3.

1453256971

1. Hubwerk: Tabellenpositionierung
2. Fahrachse: Absolutwert- oder Buspositionierung
3. Drehverteiler: Modulo-Positionierung

28 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
f 1
ii
P Hz

1.4.6 Positionieren
Die Applikationsmodule für den Anwendungsbereich "Positionieren" sind für alle An-
wendungen geeignet, bei denen Zielpositionen vorgegeben und angefahren werden.
Der Bewegungsablauf kann dabei linear oder rotatorisch sein.
Dies sind beispielsweise Fahrwerke, Hubwerke, Portale, Drehtische, Schwenkeinrich-
tungen und Regalbediengeräte.

1.4.7 Linear positionieren


Bei den Applikationsmodulen für lineares Positionieren unterscheidet SEW-EURO-
DRIVE, ob die Fahrsätze im Umrichter verwaltet werden oder in der übergeordneten
SPS.

Fahrsätze im • Tabellenpositionierung über Klemme


Umrichter
• Tabellenpositionierung über Feldbus
Diese Applikationsmodule eignen sich für Anwendungen, bei denen nur eine begrenzte
Anzahl von unterschiedlichen Zielpositionen angefahren werden muss und bei denen
größtmögliche Unabhängigkeit von der übergeordneten Steuerung gefordert wird.
Es können maximal 32 Fahrsätze im Umrichter verwaltet werden. Ein Fahrsatz besteht
aus Zielposition, Geschwindigkeit und Rampe. Die anzufahrende Zielposition wird binär
kodiert angewählt, und zwar über die Binäreingänge des Umrichters oder über die
virtuellen Klemmen (Feldbus, Systembus). Die Applikationsmodule haben folgenden
Leistungsumfang:
• Es können 32 Tabellenpositionen definiert und angewählt werden.
• Für jede Positionsfahrt kann die Verfahrgeschwindigkeit frei gewählt werden.
• Für jede Positionsfahrt kann die Rampe separat eingestellt werden.
• Es können Software-Endschalter definiert und ausgewertet werden.
• Als Geber können wahlweise Inkrementalgeber oder Absolutwertgeber ausgewertet
werden.
• Geführte Inbetriebnahme und Diagnose.

Zur Steuerung der Maschine stehen 4 Betriebsarten zur Verfügung:


• Tippbetrieb: Die Maschine kann manuell verfahren werden.
• Referenzfahrt: Bei inkrementeller Wegmessung wird der Maschinennullpunkt auto-
matisch ermittelt.
• Teach-In: Die gespeicherte Position kann ohne Programmiergerät korrigiert werden.
• Automatikbetrieb: Automatisch gesteuerter Ablauf durch die übergeordnete SPS.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 29


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
ii
P Hz

Fahrsätze in der • Buspositionierung


SPS
• Erweiterte Buspositionierung
Diese Applikationsmodule eignen sich für Anwendungen, bei denen eine große Anzahl
von unterschiedlichen Zielpositionen angefahren werden muss.
Bei diesen Applikationsmodulen werden die Fahrsätze in der SPS verwaltet. Zielposi-
tion und Verfahrgeschwindigkeit werden über den Feldbus oder Systembus vorgege-
ben. Die Applikationsmodule haben folgenden Leistungsumfang:
• Beliebig viele Zielpositionen können definiert und über Feldbus / Systembus ange-
wählt werden.
• Für jede Positionsfahrt kann die Verfahrgeschwindigkeit über den Feldbus / System-
bus frei gewählt werden.
• Es können Software-Endschalter definiert und ausgewertet werden.
• Als Geber können wahlweise Inkrementalgeber oder Absolutwertgeber ausgewertet
werden.
• Einfache Anbindung an die übergeordnete Steuerung.
• Geführte Inbetriebnahme und Diagnose.

Zur Steuerung der Maschine stehen 3 Betriebsarten zur Verfügung:


• Tippbetrieb: Die Maschine kann manuell verfahren werden.
• Referenzfahrt: Bei inkrementeller Wegmessung wird der Maschinennullpunkt auto-
matisch ermittelt.
• Automatikbetrieb: Automatisch gesteuerter Ablauf durch die übergeordnete SPS.

• Absolutwertpositionierung (Eil- / Schleichgangpositionierung)


Bei diesem Applikationsmodul werden die Fahrsätze ebenfalls in der SPS verwaltet und
über Feldbus oder Systembus vorgegeben. Es wird kein Motorgeber benötigt. Für die
Positionierung wird der an der Strecke montierte Absolutwertgeber verwendet. Das
Applikationsmodul hat folgenden Leistungsumfang:
• Beliebig viele Zielpositionen können definiert und über Feldbus/Systembus ange-
wählt werden.
• Es können Software-Endschalter definiert und ausgewertet werden.
• Zur Wegmessung werden ausschließlich Absolutwertgeber verwendet.
• Es ist kein Motorgeber erforderlich.
• Einfache Anbindung an die übergeordnete Steuerung.
• Geführte Inbetriebnahme und Diagnose.

Zur Steuerung der Maschine stehen 2 Betriebsarten zur Verfügung:


• Tippbetrieb: Die Maschine kann manuell verfahren werden.
• Automatikbetrieb: Automatisch gesteuerter Ablauf durch die übergeordnete SPS.

30 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
f 1
ii
P Hz

1.4.8 Rotatorisch positionieren


• Modulo-Positionierung
In automatisierten Förder- und Logistikanwendungen müssen zum Transport des Mate-
rials eine Vielzahl von Bewegungen gesteuert werden. Dabei spielen lineare Bewe-
gungen in Form von Fahr- und Hubwerken und rotatorische Bewegungen über Dreh-
tische eine wesentliche Rolle.
Drehbewegungen erfolgen häufig getaktet (Rundtakttische), das Material wird dabei um
eine bestimmte Gradzahl weitergetaktet. Es gibt jedoch auch viele Drehanwendungen,
bei denen das Material über den kürzesten Weg zum Ziel gelangen soll (wegoptimierte
Positionierung) oder die Zielposition nur mit einer definierten Drehrichtung angefahren
werden darf (Positionierung mit fester Drehrichtung).
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wird die Positionsachse auf einen
Zahlenkreis von 0° bis 360° abgebildet. Damit bewegt sich die Istposition immer in
diesem Bereich.
Das Applikationsmodul "Modulo-Positionierung" löst diese Aufgaben mit verschiedenen
Betriebsarten, die über die Binäreingänge (16 Tabellenpositionen) oder die virtuellen
Klemmen (Steuerung über Feldbus; variable Positionen) angewählt werden.
Zur Steuerung der Maschine stehen die folgenden Betriebsarten zur Verfügung:
• Tippbetrieb
• Teach-Mode (nur bei Klemmensteuerung)
• Referenzierbetrieb
• Automatikbetrieb wegoptimiert
• Automatikbetrieb mit Drehrichtungssperre (Rechtslauf - Linkslauf)
• Automatikbetrieb getaktet

Folgende Vorteile zeichnen die "Modulo-Positionierung" aus:


• Anwenderfreundliche Bedienoberfläche
• Nur die für die Modulo-Positionierung erforderlichen Parameter (Zähnezahl des
Getriebes, Geschwindigkeit) müssen eingegeben werden
• Geführte Parametrierung statt aufwändiger Programmierung
• Monitorbetrieb bietet optimale Diagnose
• Der Anwender benötigt keine Programmiererfahrung
• Keine langwierige Einarbeitung

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 31


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
ii
P Hz

1.4.9 Wickeln
• Zentralwickler
Das Applikationsmodul "Zentralwickler" eignet sich für Anwendungen, bei denen End-
losmaterial, wie Papier, Kunststoff, Textilien, Blech oder Draht kontinuierlich auf-, ab-
oder umgewickelt werden muss.
Die Steuerung erfolgt wahlweise über die Binäreingänge des Umrichters oder über die
virtuellen Klemmen (Feldbus, Systembus).
Das Applikationsmodul "Zentralwickler" hat folgenden Leistungsumfang:
• Vom Durchmesser unabhängige konstante Zugkraft oder Bahngeschwindigkeit.
• Automatische Ermittlung der drehzahlabhängigen Reibwerte über eine Lernfahrt.
• Wickelcharakteristik zur Vermeidung des "Austeleskopieren" des Wickelgutes.
• Binäre Auswahl von 4 verschiedenen Wickelhülsen.
• Durchmessererfassung mittels Durchmesserrechner (Leitgeber erforderlich) oder
Analogeingang (Distanzsensor erforderlich).
• Freilauffunktion (Tippen).
• Rechts- / Linkswickeln, Auf- / Abwickeln.
• Einfache Anbindung an die übergeordnete Steuerung (SPS).
• Geführte Inbetriebnahme und Diagnose.

Zur Steuerung der Maschine stehen 4 Betriebsarten zur Verfügung:


• Tippbetrieb: Die Maschine kann manuell nach rechts oder links verfahren werden.
• Lernfahrt: Die drehzahlabhängigen Reibwerte werden automatisch ermittelt.
• Automatikbetrieb mit konstanter Zugkraft.
• Automatikbetrieb mit konstanter Bahngeschwindigkeit.

32 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
f 1
ii
P Hz

1.4.10 Steuern
• Fliegende Säge
Das Applikationsmodul "Fliegende Säge" eignet sich für Anwendungen, in denen End-
losmaterial geschnitten, gesägt oder bedruckt werden muss, beispielsweise Diagonal-
sägen oder fliegender Stempel.
Bei diesem Applikationsmodul wird der Bewegungsablauf entsprechend der Vorgaben
gesteuert. Das Applikationsmodul hat folgenden Leistungsumfang:
• Wahlweise Steuerung über Feldbus oder über Klemmen.
• Schnittkantenschutz oder Vereinzelung durch die Funktion "Lücke ziehen".
• Sofortschnittfunktion durch manuellen Interrupt.
• Zähler für die Materiallänge.
• Einfache Anbindung an die übergeordnete Steuerung.
• Geführte Inbetriebnahme und Diagnose.
Zur Steuerung der Maschine stehen 4 Betriebsarten zur Verfügung:
• Tippbetrieb: Die Maschine kann manuell verfahren werden.
• Referenzfahrt: Der Bezugspunkt in der Anlage wird festgelegt.
• Positionierbetrieb
• Automatikbetrieb

• DriveSync über Feldbus


Mit dem Applikationsmodul "DriveSync über Feldbus" können Förderanlagen und Ma-
schinen realisiert werden, deren Antriebe zeitweise oder ständig winkelsynchron zuein-
ander fahren müssen.
Das Programm kann sowohl für den Leitantrieb (Master) als auch für den Folgeantrieb
(Slave) verwendet werden. Der Master arbeitet in den Betriebsarten "Tippbetrieb" und
"Positionierbetrieb", während die Slave-Antriebe im "Synchronlauf" betrieben werden.
Wenn bei den Slave-Antrieben die Betriebsart "Synchronlauf" abgewählt wird, können
diese im Freilauf in den Betriebsarten "Tippbetrieb" und "Positionierbetrieb" verfahren
werden.
Das Applikationsmodul "DriveSync über Feldbus" hat folgenden Leistungsumfang:
• Geführte Inbetriebnahme sowie umfangreiche Diagnosefunktionen.
• Hoher Wiedererkennungswert mit der "Erweiterten Buspositionierung".
• Ein Programmmodul für Master- und Slave-Antrieb.
• Die ausgewählte IPOSplus®-Geberquelle ist auch im Synchronlauf wirksam.
• Der Leitwert für die Betriebsart "Synchronlauf" ist einstellbar.
• Ersatz einer mechanischen Königswelle durch Übertragung des virtuellen Leitwertes
über SBus-Kopplung möglich.
• Rotatorische Endlosbewegungen werden durch die Modulofunktion unterstützt.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 33


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Applikationsmodule für MOVIDRIVE® MDX61B
ii
P Hz

Zur Steuerung der Applikation stehen 4 Betriebsarten zur Verfügung:


• Tippbetrieb
• Referenzfahrt
• Positionierbetrieb
• Synchronbetrieb
– Die elektrische Verbindung der Master-Slavekopplung kann durch die X14-Ge-
berkopplung oder eine SBus-Verbindung erfolgen.
– Wenn die SBus-Verbindung genutzt wird, ist der Inhalt des Sendeobjektes ein-
stellbar.
– Zeit- oder wegbezogener Bewegungslauf für Synchronisiervorgänge.
– Der Start des Einkuppelvorgangs kann zusätzlich interruptgesteuert erfolgen.

• Restwegpositionierung (Sensorpositionierung)
Mit diesem Applikationsmodul wird der Antrieb auf ein externes Sensorsignal plus
einstellbaren Restweg positioniert. Das Applikationsmodul ist besonders geeignet für
Anwendungen aus folgenden Branchen:
• Fördertechnik
– Fahrwerke
– Hubwerke
– Schienenfahrzeuge
• Logistik
– Regalbediengeräte
– Querverfahrwagen

34 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Systembeschreibung kVA nn
Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
f 1
ii
P Hz

1.5 Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio


1.5.1 Aufgaben
Das Software-Paket bietet Ihnen Durchgängigkeit beim Ausführen der folgenden Aufga-
ben:
• Kommunikation zu Geräten aufbauen
• Funktionen mit den Geräten ausführen

1.5.2 Kommunikation zu Geräten aufbauen


Zum Einrichten der Kommunikation zu den Geräten ist im Software-Paket
MOVITOOLS® MotionStudio der SEW-Communication-Server integriert.
Mit dem SEW-Communication-Server richten Sie Kommunikationskanäle ein. Einmal
eingerichtet, kommunizieren die Geräte mithilfe ihrer Kommunikationsoptionen über
diese Kommunikationskanäle. Sie können maximal 4 Kommunikationskanäle gleichzei-
tig betreiben.
MOVITOOLS® MotionStudio unterstützt die folgenden Arten von Kommunikations-
kanälen:
• Seriell (RS-485) über Schnittstellenumsetzer
• Systembus (SBus) über Schnittstellenumsetzer
• Ethernet
• EtherCAT®
• Feldbus (PROFIBUS DP/DP-V1)
• Tool Calling Interface
Abhängig von dem Gerät und seinen Kommunikationsoptionen steht Ihnen von diesen
Kommunikationskanälen eine Auswahl zur Verfügung.

1.5.3 Funktionen mit den Geräten ausführen


Das Software-Paket bietet Ihnen Durchgängigkeit beim Ausführen der folgenden Funk-
tionen:
• Parametrierung (zum Beispiel im Parameterbaum des Geräts)
• Inbetriebnahme
• Visualisierung und Diagnose
• Programmierung
Um die Funktionen mit den Geräten auszuführen, sind im Software-Paket
MOVITOOLS® MotionStudio die folgenden Grundkomponenten integriert:
• MotionStudio
• MOVITOOLS®
Alle Funktionen korrespondieren mit Tools. MOVITOOLS® MotionStudio bietet für
jeden Gerätetyp die passenden Tools an.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 35


kVA nn Systembeschreibung
1 f
Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
ii
P Hz

1.5.4 Technischer Support


SEW-EURODRIVE bietet Ihnen einen 24h-Hotline-Service an.
Wählen Sie einfach die Vorwahl (+49) 0 18 05 – und geben Sie danach die Buchstaben-
kombination SEWHELP über die Tastatur Ihres Telefons ein. Natürlich können Sie auch
die (+49) 0 18 05 - 7 39 43 57 wählen.

1.5.5 Online-Hilfe
Nach der Installation stehen Ihnen folgende Arten von Hilfen zur Verfügung:
• Diese Dokumentation wird Ihnen nach dem Start der Software in einem Hilfefenster
angezeigt.
Soll das Hilfefenster beim Start nicht angezeigt werden, dann deaktivieren Sie das
Kontrollfeld "Anzeigen" im Menüpunkt [Einstellungen] / [Optionen] / [Hilfe].
Soll das Hilfefenster wieder angezeigt werden, dann aktivieren Sie das Kontrollfeld
"Anzeigen" im Menüpunkt [Einstellungen] / [Optionen] / [Hilfe].
• Eine kontextsensitive Hilfe erhalten Sie zu Feldern, wo Eingaben von Ihnen erwartet
werden. So werden Ihnen zum Beispiel mit der <F1>-Taste die Wertebereiche der
Geräteparameter angezeigt.

36 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
CE-Kennzeichnung, UL-Approbation und C-Tick
f 2
i
P Hz

2 Technische Daten Grundgerät


2.1 CE-Kennzeichnung, UL-Approbation und C-Tick
2.1.1 CE-Kennzeichnung
• Niederspannungsrichtlinie
Die Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B erfüllen die Vorschriften der
Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG.
• Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
Antriebsumrichter und Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® sind als Komponenten
zum Einbau in Maschinen und Anlagen bestimmt. Sie erfüllen die EMV-Produktnorm
EN 61800-3 "Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe". Bei Beachtung der Instal-
lationshinweise bezüglich der SEW-Komponenten sind die Voraussetzungen zur
CE-Kennzeichnung der gesamten damit ausgerüsteten Maschine/Anlage auf Basis
der EMV-Richtlinie 2004/108/EG gegeben. Ausführliche Hinweise zur EMV-ge-
rechten Installation finden Sie in der Druckschrift "EMV in der Antriebstechnik" von
SEW-EURODRIVE.
• Die Einhaltung der Grenzwertklasse C1, C2 oder C3 wurde an einem CE-typischen
Antriebssystem nachgewiesen. Auf Wunsch stellt SEW-EURODRIVE dazu weitere
Information zur Verfügung.
Das CE-Zeichen auf dem Typenschild steht für die Konformität zur Niederspannungs-
richtlinie 2006/95/EG. Auf Wunsch stellen wir hierzu eine Konformitätserklärung aus.

2.1.2 UL- / cUL / GOST-R


Die UL- und cUL-Approbation (USA) sowie das GOST-R-Zertifikat (Russland) ist für die
gesamte Gerätefamilie MOVIDRIVE® erteilt. cUL ist gleichberechtigt zur Approbation
nach CSA.

2.1.3 C-Tick
Die C-Tick-Approbation ist für die gesamte Gerätefamilie MOVIDRIVE® erteilt. C-Tick
bescheinigt Konformität von der ACMA (Australian Communications and Media
Authority).

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 37


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Allgemeine Technische Daten
i
P Hz

2.2 Allgemeine Technische Daten


In der folgenden Tabelle werden die Technischen Daten genannt, die für alle Antriebs-
umrichter MOVIDRIVE® MDX60B/61B, unabhängig von Typ, Ausführung, Baugröße
und Leistung, gültig sind.
MOVIDRIVE® MDX60B/61B Alle Baugrößen
Störfestigkeit Erfüllt EN 61800-3
Netzseitige Störaussendung Baugröße 0 bis 7 erfüllen die EN 61800-3
bei EMV-gerechter Installation Baugröße 0 bis 5: Gemäß Grenzwertklasse C1 nach 61800-3 mit
entsprechendem Netzfilter
Baugröße 0, 1, 2S und 2 gemäß Grenzwertklasse C2 nach EN 61800-3
ohne weitere Maßnahmen
Baugröße 6 und 7 gemäß Grenzwertklasse C2 nach EN 61800-3 mit
entsprechendem Netzfilter
Umgebungstemperatur ϑU 0 °C...+50 °C bei ID = 100 % IN und fPWM = 4 kHz / Baugröße 7: 2.5 kHz
0 °C...+40 °C bei ID = 125 % IN und fPWM = 4 kHz / Baugröße 7: 2.5 kHz
0 °C...+40 °C bei ID = 100 % IN und fPWM = 8 kHz / Baugröße 7: 4 kHz

IN-Reduktion 2.5 % IN pro K zwischen 40 °C - 50 °C


Umgebungstemperatur 3 % IN pro K bei 50 °C - 60 °C

Klimaklasse EN 60721-3-3, Klasse 3K3


Lagertemperatur1) ϑL –25 °C...+70 °C (EN 60721-3-3, Klasse 3K3)
Bediengerät DBG: –20 °C...+60 °C
Kühlungsart (DIN 41751) Fremdkühlung
(temperaturgeregelter Lüfter, Ansprechschwelle 45 °C)
Schutzart EN 60529 (NEMA1)
Baugröße 0 bis 3 IP20
Baugröße 4 bis 6 IP00 (Leistungsanschlüsse)
IP10 (Leistungsanschlüsse) mit
• montierter, serienmäßig mitgelieferter Plexiglasabdeckung und
• montiertem Schrumpfschlauch (nicht im Lieferumfang)
Baugröße 7 IP00 (Leistungsanschlüsse)
IP20 (Leitungsanschlüsse) mit
• montiertem Berührungsschutz DLB21B
Betriebsart Dauerbetrieb mit 50 % Überlastfähigkeit (Baugröße 0: 100 %)
Überspannungskategorie III nach IEC 60664-1 (VDE 0110-1)
Verschmutzungsklasse 2 nach IEC 60664-1 (VDE 0110-1)
Schutz gegen mechanisch 3S1
aktive Stoffe
Schutz gegen chemisch aktive 3C2
Stoffe
Aufstellungshöhe h Bis h ≤ 1000 m (3281 ft) keine Einschränkungen.
Bei h ≥ 1000 m (3281 ft) gelten folgende Einschränkungen:
• Von 1000 m (3281 ft) bis max. 4000 m (13120 ft):
– IN-Reduktion um 1 % pro 100 m (328 ft)
• Von 2000 m (6562 ft) bis max. 4000 m (13120 ft):
– Die sichere Trennung von Leistungs- und Elektronikanschlüs-
sen ist ab 2000 m nicht mehr gewährleistet. Es sind dafür
externe Maßnahmen erforderlich (IEC60664-1 / EN61800-5-1)
– Es muss eine Überspannungsschutzeinrichtung zur Reduktion
der Überspannungen von Kategorie III auf Kategorie II
vorgeschaltet werden.
1) Bei Langzeitlagerung alle 2 Jahre für mind. 5 min. an Netzspannung legen, da sich sonst die Lebensdauer
des Gerätes verkürzen kann.

38 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Allgemeine Technische Daten
f 2
i
P Hz

2.2.1 Gerätefamilie MOVIDRIVE® MDX60B/61B, Baugröße 0


Das folgende Bild zeigt die Gerätefamilie MOVIDRIVE® MDX60B/61B, Baugröße 0

1940365835

2.2.2 Gerätefamilie MOVIDRIVE® MDX61B, Baugröße 1 bis 7


Das folgende Bild zeigt die Gerätefamilie MOVIDRIVE® MDX61B, Baugröße 1 bis 7

2059056779

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 39


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
i
P Hz

2.3 MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)


2.3.1 Baugröße 0
MOVIDRIVE® MDX60/61B 0005-5A3-4-0_ 0008-5A3-4-0_ 0011-5A3-4-0_ 0014-5A3-4-0_
Baugröße 0S 0M
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160)UNetz 3 × AC 380 V -500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 1.8 A AC 2.2 A AC 2.8 A AC 3.6 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 2.3 A AC 2.7 A AC 3.5 A AC 4.5 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 1.4 kVA 1.6 kVA 2.1 kVA 2.8 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 2 A AC 2.4 A AC 3.1 A AC 4 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID AC 2.5 A AC 3 A AC 3.8 A AC 5 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V und fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V und fPWM = 8 kHz) AC 2 A AC 2.4 A AC 3.1 A AC 4 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 200 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...200 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 68 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 42 W 48 W 58 W 74 W
Kühlluftbedarf 3 m3/h 9 m3/h
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 Trennbare Reihenklemme 4 mm2 Aderendhülse DIN 46228
Anzugsdrehmoment 0.6 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

40 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

MDX60B Standardausführung 0005-5A3-4-00 0008-5A3-4-00 0011-5A3-4-00 0014-5A3-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0005-5A3-4-00/L 0008-5A3-4-00/L 0011-5A3-4-00/L 0014-5A3-4-00/L
827 722 2 827 723 0 827 724 9 827 725 7
Sachnummer
828 947 6 828 948 4 828 949 2 828 950 6
MDX60B Technologieausführung 0005-5A3-4-0T 0008-5A3-4-0T 0011-5A3-4-0T 0014-5A3-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0005-5A3-4-0T/L 0008-5A3-4-0T/L 0011-5A3-4-0T/L 0014-5A3-4-0T/L
827 726 5 827 727 3 827 728 1 827 729 X
Sachnummer
828 951 4 828 952 2 828 953 0 828 954 9
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 0.55 kW (0.74 HP) 0.75 kW (1.0 HP) 1.1 kW (1.5 HP) 1.5 kW (2.0 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
0.75 kW (1.0 HP) 1.1 kW (1.5 HP) 1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP)
Masse 2.0 kg (4.4 lb) 2.5 kg (5.5 lb)
45 mm × 317 mm × 260 mm 67,5 mm × 317 mm × 260 mm
Abmessungen B×H×T
(1.8 in x 12.5 in x 10.2 in) (2.66 in x 12.5 in x 10.2 in)

MDX61B Standardausführung (VFC/CFC/SERVO) 0005-5A3-4-00 0008-5A3-4-00 0011-5A3-4-00 0014-5A3-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0005-5A3-4-00/L 0008-5A3-4-00/L 0011-5A3-4-00/L 0014-5A3-4-00/L
827 730 3 827 731 1 827 732 X 827 733 8
Sachnummer
828 955 7 828 956 5 828 957 3 828 958 1
MDX61B Technologieausführung (VFC/CFC/SERVO) 0005-5A3-4-0T 0008-5A3-4-0T 0011-5A3-4-0T 0014-5A3-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0005-5A3-4-0T/L 0008-5A3-4-0T/L 0011-5A3-4-0T/L 0014-5A3-4-0T/L
MDX61B Standardausführung (VFC/CFC/SERVO) 0005-5A3-4-00 0008-5A3-4-00 0011-5A3-4-00 0014-5A3-4-00
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0005-5A3-4-00/L 0008-5A3-4-00/L 0011-5A3-4-00/L 0014-5A3-4-00/L
827 734 6 827 735 4 827 736 2 827 737 0
Sachnummer
828 960 3 828 961 1 828 963 8 828 964 6
Masse 2.3 kg (5.1 lb) 2.8 kg (6.2 lb)
72,5 mm × 317 mm × 260 mm 95 mm × 317 mm × 260 mm
Abmessungen B×H×T
(2.85 in × 12.5 in × 10.2 in) (3.7 in × 12.5 in × 10.2 in)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 41


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
i
P Hz

2.3.2 Baugröße 1 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0015-5A3-4-0_ 0022-5A3-4-0_ 0030-5A3-4-0_ 0040-5A3-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 3.6 A AC 5.0 A AC 6.3 A AC 8.6 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 4.5 A AC 6.2 A AC 7.9 A AC 10.7 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 2.8 kVA 3.8 kVA 4.9 kVA 6.6 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 4 A AC 5.5 A AC 7 A AC 9.5 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 5 A AC 6.9 A AC 8.8 A AC 11.9 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V und fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V und fPWM = 8 kHz) AC 4 A AC 5.5 A AC 7 A AC 9.5 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 68 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 85 W 105 W 130 W 180 W
Kühlluftbedarf 40 m3/h
Masse 3.5 kg (7.7 lb)
Abmessungen B×H×T 105 mm × 314 mm × 234 mm
(4.13 in × 12.4 in × 9.21 in)
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 Trennbare Reihenklemme 4 mm2 Aderendhülse DIN 46228
Anzugsdrehmoment 0.6 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0015-5A3-4-00 0022-5A3-4-00 0030-5A3-4-00 0040-5A3-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0015-5A3-4-00/L 0022-5A3-4-00/L 0030-5A3-4-00/L 0040-5A3-4-00/L
827 957 8 827 958 6 827 959 4 827 960 8
Sachnummer
1840 013 2 1840 014 0 1840 015 9 1840 016 7
MDX61B Technologieausführung 0015-5A3-4-0T 0022-5A3-4-0T 0030-5A3-4-0T 0040-5A3-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0015-5A3-4-0T/L 0022-5A3-4-0T/L 0030-5A3-4-0T/L 0040-5A3-4-0T/L
827 975 6 827 976 4 827 977 2 827 978 0
Sachnummer
1840 031 0 1840 032 9 1840 033 7 1840 034 5
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP) 3.0 kW (4.0 HP) 4.0 kW (5.4 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
2.2 kW (3.0 HP) 3.0 kW (4.0 HP) 4.0 kW (5.4 HP) 5.5 kW (7.4 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

42 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

2.3.3 Baugröße 2S, 2 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0055-5A3-4-0_ 0075-5A3-4-0_ 0110-5A3-4-0_
Baugröße 2S 2
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 11.3 A AC 14.4 A AC 21.6 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 14.1 A AC 18.0 A AC 27.0 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 8.7 kVA 11.2 kVA 16.8 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 12.5 A AC 16 A AC 24 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 15.6 A AC 20 A AC 30 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 8 kHz) AC 12.5 A AC 16 A AC 24 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 47 Ω 22 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 220 W 290 W 400 W
Kühlluftbedarf 80 m3/h
Masse 6.6 kg (15 lb)
Abmessungen B×H×T 105 mm × 335 mm × 294 mm 135 mm × 315 mm × 285 mm
(4.13 in × 13.2 in × 11.6 in) (5.31 in × 12.4 in × 11.2 in)
Kombischraube M4 mit Klemm-
bügel
Reihenklemmen 4 mm2 Aderendhülse 4 mm2 Aderendhülse
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4
DIN 46228 DIN 46228
6 mm2 Quetschkabelschuh
DIN 46234
Anzugsdrehmoment 0.6 Nm 1.5 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0055-5A3-4-00 0075-5A3-4-00 0110-5A3-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0055-5A3-4-00/L 0075-5A3-4-00/L 0110-5A3-4-00/L
827 961 6 827 962 4 827 963 2
Sachnummer
1840 017 5 1840 018 3 1840 019 1
MDX61B Technologieausführung 0055-5A3-4-0T 0075-5A3-4-0T 0110-5A3-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0055-5A3-4-0T/L 0075-5A3-4-0T/L 0110-5A3-4-0T/L
827 979 9 827 980 2 827 981 0
Sachnummer
1840 035 3 1840 036 1 1840 038 8
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 5.5 kW (7.4 HP) 7.5 kW (10 HP) 11 kW (15 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot 7.5 kW (10 HP) 11 kW (15 HP) 15 kW (20 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 43


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
i
P Hz

2.3.4 Baugröße 3 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0150-503-4-0_ 0220-503-4-0_ 0300-503-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 28.8 A AC 41.4 A AC 54 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 36 A AC 51.7 A AC 67.5 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 22.2 kVA 31.9 kVA 41.6 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 32 A AC 46 A AC 60 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 40 A AC 57.5 A AC 75 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 8 kHz) AC 32 A AC 46 A AC 60 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 15 Ω 12 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 550 W 750 W 950 W
Kühlluftbedarf 180 m3/h
Masse 15.0 kg (33 lb)
Abmessungen B×H×T 200 mm × 465 mm × 308 mm
(7.87 in × 18.3 in × 12.1 in)
Kombischraube M6 mit Scheibe max. 25 mm2
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4
Quetschkabelschuh DIN 46234
Anzugsdrehmoment 3.5 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0150-503-4-00 0220-503-4-00 0300-503-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0150-503-4-00/L 0220-503-4-00/L 0300-503-4-00/L
827 964 0 827 965 9 827 966 7
Sachnummer
1840 020 5 1840 021 3 1840 022 1
MDX61B Technologieausführung 0150-503-4-0T 0220-503-4-0T 0300-503-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0150-503-4-0T/L 0220-503-4-0T/L 0300-503-4-0T/L
827 982 9 827 983 7 827 984 5
Sachnummer
1840 039 6 1840 041 8 1840 042 6
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 15 kW (20 HP) 22 kW (30 HP) 30 kW (40 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
22 kW (30 HP) 30 kW (40 HP) 37 kW (50 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

44 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

2.3.5 Baugröße 4 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0370-503-4-0_ 0450-503-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 65.7 A AC 80.1 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 81.9 A AC 100.1 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 51.1 kVA 62.3 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 73 A AC 89 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 91 A AC 111 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 8 kHz) AC 73 A AC 89 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 6Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 1200 W 1450 W
Kühlluftbedarf 180 m3/h
Masse 27 kg (60 lb)
Abmessungen B×H×T 280 mm × 522 mm × 307 mm
(11.0 in × 20.6 in × 12.1 in)
Bolzen M10 mit Mutter
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 Max. 70 mm2
Presskabelschuh DIN 46235
Anzugsdrehmoment 14 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0370-503-4-00 0450-503-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0370-503-4-00/L 0450-503-4-00/L
827 967 5 827 968 3
Sachnummer
1840 024 8 1840 025 6
MDX61B Technologieausführung 0370-503-4-0T 0450-503-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0370-503-4-0T/L 0450-503-4-0T/L
827 985 3 827 986 1
Sachnummer
1840 043 4 1840 044 2
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 37 kW (50 HP) 45 kW (60 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot 45 kW (60 HP) 55 kW (74 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 45


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
i
P Hz

2.3.6 Baugröße 5 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0550-503-4-0_ 0750-503-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäßEN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 94.5 A AC 117 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 118.1 A AC 146.3 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 73.5 kVA 91.0 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 105 A AC 130 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 131 A AC 162 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 8 kHz) AC 105 A AC 130 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 6Ω 4Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 1700 W 2000 W
Kühlluftbedarf 360 m3/h
Masse 35 kg (77 lb)
Abmessungen B×H×T 280 mm × 610 mm × 330 mm
(11.0 in × 24.0 in × 13.0 in)
Bolzen M10 mit Mutter
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 Max. 70 mm2
Presskabelschuh DIN 46235
Anzugsdrehmoment 14 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0550-503-4-00 0750-503-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0550-503-4-00/L 0750-503-4-00/L
827 969 1 827 970 5
Sachnummer
1840 026 4 1840 027 2
MDX61B Technologieausführung 0550-503-4-0T 0750-503-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0550-503-4-0T/L 0750-503-4-0T/L
827 988 8 827 989 6
Sachnummer
1840 045 0 1840 046 9
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 55 kW (74 HP) 75 kW (100 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot 75 kW (100 HP) 90 kW (120 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

46 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

2.3.7 Baugröße 6 (AC-400/500-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0900-503-4-0_ 1100-503-4-0_ 1320-503-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 153 A AC 180 A AC 225 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 191 A AC 225 A AC 281 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 118 kVA 139 kVA 174 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 170 A AC 200 A AC 250 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 212 A AC 250 A AC 312 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 4 kHz) AC 170 A AC 200 A AC 250 A
Temperaturbereich 0 °C...+50 °C
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 2.7 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4 oder 8 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 2300 W 2500 W 2700 W
Kühlluftbedarf 600 m3/h
Masse 60 kg (130 lb)
Abmessungen B×H×T 280 mm × 1000 mm × 382 mm
(11.0 in × 39.37 in × 15.0 in)
Bolzen M12 mit Mutter
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 Max. 185 mm2
Presskabelschuh DIN 46235
Anzugsdrehmoment 20 Nm
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0900-503-4-00 1100-503-4-00 1320-503-4-00


Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0900-503-4-00/L 1100-503-4-00/L 1320-503-4-00/L
827 971 3 827 972 1 827 974 8
Sachnummer
1840 028 0 1840 029 9 1840 030 2
MDX61B Technologieausführung 0900-503-4-0T 1100-503-4-0T 1320-503-4-0T
Ausführung mit lackierten Leiterplatten 0900-503-4-0T/L 1100-503-4-0T/L 1320-503-4-0T/L
827 991 8 827 992 6 827 993 4
Sachnummer
1840 047 7 1840 048 5 1840 049 3
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 90 kW (120 HP) 110 kW (148 HP) 132 kW (177 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
110 kW (148 HP) 132 kW (177 HP) 160 kW (215 HP)
Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 47


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
i
P Hz

2.3.8 Baugröße 7 (AC-400/500-V-Geräte )


MOVIDRIVE® MDX61B 1600-503-2-0T/L 2000-503-2-0T/L 2500-503-2-0T/L
1600-503-4-0T/L 2000-503-4-0T/L 2500-503-4-0T/L
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160) UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom1) INetz 100 % AC 280 A AC 340 A AC 435 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V) 125 % AC 340 A AC 425 A AC 535 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung2) SN 208 kVA 263 kVA 326 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Ausgangsnennstrom1) IN AC 300 A AC 380 A AC 470 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 375 A AC 475 A AC 588 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 2.5 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 400 V mit fPWM = 2.5 kHz) AC 300 A AC 380 A AC 470 A
Temperaturbereich 0 °C...+50 °C
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 1.1 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 2.5 oder 4 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN2) PVmax 3000 W 3600 W 4400 W
Kühlluftbedarf 1200 m3/h
Masse 2Q-Ausführung: 260 kg (573 lb)
4Q-Ausführung: 280 kg (617 lb)
Abmessungen B×H×T 700 mm × 1490 mm × 470 mm
(27.6 in × 58.7 in × 18.5 in)
Anschluss-Schiene mit Bohrung für M12
Stromschienen X1, X2, X3 Max. 2 x 240 mm2
Presskabelschuh DIN 46235
Anzugsdrehmoment 70 Nm (620 lb in)
1) Bei UNetz = 3 × AC 500 V müssen die Netz- und Ausgangsströme im Vergleich zu den Nennangaben um 20 % reduziert werden.
2) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 2.5 kHz.

MDX61B Technologieausführung 1600-503-2-0T/L 2000-503-2-0T/L 2500-503-2-0T/L


mit lackierten Leiterplatten 1600-503-4-0T/L 2000-503-4-0T/L 2500-503-4-0T/L
Sachnummer 829 976 5 829 977 3 829 978 1
829 980 3 829 981 1 829 983 8
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 160 kW (215 HP) 200 kW (268 HP) 250 kW (335 HP)

Quadratische Belastung oder konstante


Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot 200 kW (268 HP) 250 kW (335 HP) 315 kW (422 HP)

Empfohlene Motorleistung → Katalog oder Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

48 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

2.4 MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)


2.4.1 Baugröße 1 (AC-230-V-Geräte)
MOVIDRIVE® MDX61B 0015-2A3-4-0_ 0022-2A3-4-0_ 0037-2A3-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160)UNetz 3 × AC 200 V - 240 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom INetz 100 % AC 6.7 A AC 7.8 A AC 12.9 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V) 125 % AC 8.4 A AC 9.8 A AC 16.1 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung1) SN 2.7 kVA 3.4 kVA 5.8 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 230...240 V)
Ausgangsnennstrom IN AC 7.3 A AC 8.6 A AC 14.5 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 9.1 A AC 10.8 A AC 18.1 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 8 kHz) AC 7.3 A AC 8.6 A AC 14.5 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 27 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN1) PVmax 110 W 126 W 210 W
Kühlluftbedarf 40 m3/h
Masse 2.8 kg (6.2 lb)
Abmessungen B×H×T 105 mm × 314 mm × 234 mm
(4.13 in × 12.4 in × 9.21 in)
Trennbare Reihenklemme
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4
4 mm2 Aderendhülse DIN 46228
Anzugsdrehmoment 0.6 Nm
1) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0015-2A3-4-00 0022-2A3-4-00 0037-2A3-4-00


Sachnummer 827 994 2 827 995 0 827 996 9
MDX61B Technologieausführung 0015-2A3-4-0T 0022-2A3-4-0T 0037-2A3-4-0T
Sachnummer 828 003 7 828 004 5 828 005 3
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 1.5 kW (2.0 HP) 2.2 kW (3.0 HP) 3.7 kW (5.0 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
2.2 kW (3.0 HP) 3.7 kW (5.0 HP) 5.0 kW (6.7 HP)
Empfohlene Motorleistung → Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 49


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
i
P Hz

2.4.2 Baugröße 2 (AC-230-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0055-2A3-4-0_ 0075-2A3-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160)UNetz 3 × AC 200 V - 240 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom INetz 100 % AC 19.5 A AC 27.4 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V) 125 % AC 24.4 A AC 34.3 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung1) SN 8.8 kVA 11.6 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 230...240 V)
Ausgangsnennstrom IN AC 22 A AC 29 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 27.5 A AC 36.3 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 8 kHz) AC 22 A AC 29 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 12 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆ nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN1) PVmax 300 W 380 W
Kühlluftbedarf 80 m3/h
Masse 5.9 kg (13 lb)
Abmessungen B×H×T 135 mm × 315 mm × 285 mm
(5.31 in × 12.4 in × 11.2 in)
Kombischraube M4 mit Klemmbügel
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 4 mm2 Aderendhülse DIN 46228
6 mm2 Quetschkabelschuh DIN 46234
Anzugsdrehmoment 1.5 Nm
1) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0055-2A3-4-00 0075-2A3-4-00


Sachnummer 827 997 7 827 998 5
MDX61B Technologieausführung 0055-2A3-4-0T 0075-2A3-4-0T
Sachnummer 828 006 1 828 008 8
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 5.5 kW (7.4 HP) 7.5 kW (10 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
7.5 kW (10 HP) 11 kW (15 HP)
Empfohlene Motorleistung → Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

50 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
f 2
i
P Hz

2.4.3 Baugröße 3 (AC-230-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0110-203-4-0_ 0150-203-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160)UNetz 3 × AC 200 V - 240 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom INetz 100 % AC 40 A AC 49 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V) 125 % AC 50 A AC 61 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung1) SN 17.1 kVA 21.5 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 230...240 V)
Ausgangsnennstrom IN AC 42 A AC 54 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 52.5 A AC 67.5 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 8 kHz) AC 42 A AC 54 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 7.5 Ω 5.6 Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN1) PVmax 580 W 720 W
Kühlluftbedarf 180 m3/h
Masse 14.3 kg (31.5 lb)
Abmessungen B×H×T 200 mm × 465 mm × 308 mm
(7.87 in × 18.3 in × 12.1 in)
Kombischraube M6 mit Scheibe
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 max. 25 mm2
Quetschkabelschuh DIN 46234
Anzugsdrehmoment 3.5 Nm
1) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0110-203-4-00 0150-203-4-00


Sachnummer 827 999 3 828 000 2
MDX61B Technologieausführung 0110-203-4-0T 0150-203-4-0T
Sachnummer 828 009 6 828 011 8
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 11 kW (15 HP) 15 kW (20 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
15 kW (20 HP) 22 kW (30 HP)
Empfohlene Motorleistung → Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 51


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
i
P Hz

2.4.4 Baugröße 4 (AC-230-V-Geräte)


MOVIDRIVE® MDX61B 0220-203-4-0_ 0300-203-4-0_
EINGANG
Netznennspannung (gemäß EN 50160)UNetz 3 × AC 200 V - 240 V
Netzfrequenz fNetz 50 Hz ... 60 Hz ±5 %
Netznennstrom INetz 100 % AC 72 A AC 86 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V) 125 % AC 90 A AC 107 A
AUSGANG
Ausgangsscheinleistung1) SN 31.8 kVA 37.8 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 230...240 V)
Ausgangsnennstrom IN AC 80 A AC 95 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
Dauerausgangsstrom (= 125 % IN) ID
AC 100 A AC 118 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 4 kHz)
Dauerausgangsstrom (= 100 % IN) ID
(bei UNetz = 3 × AC 230 V mit fPWM = 4 kHz) AC 80 A AC 95 A
Strombegrenzung Imax Motorisch und generatorisch 150 % IN, Dauer abhängig von der Auslastung
Interne Strombegrenzung Imax = 0...150 % einstellbar
Minimal zulässiger Brems- RBWmin 3Ω
widerstandswert (4Q-Betrieb)
Ausgangsspannung UA Max. UNetz
PWM-Frequenz fPWM Einstellbar: 4/8/12/16 kHz
Drehzahlbereich / Auflösung nA / ∆nA –6000 ... 0 ... +6000 min–1 / 0.2 min–1 über den gesamten Bereich
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei SN1) PVmax 1100 W 1300 W
Kühlluftbedarf 180 m3/h
Masse 26.3 kg (57 lb)
Abmessungen B×H×T 280 mm × 522 mm × 307mm
(11.0 in × 20.6 in × 12.1 in)
Bolzen M10 mit Mutter
Geräteklemmen-Querschnitt X1, X2, X3, X4 max. 70 mm2
Presskabelschuh DIN 46235
Anzugsdrehmoment 3.5 Nm
1) Die Leistungsdaten gelten für fPWM = 4 kHz.

MDX61B Standardausführung 0220-203-4-00 0300-203-4-00


Sachnummer 828 001 0 828 002 9
MDX61B Technologieausführung 0220-203-4-0T 0300-203-4-0T
Sachnummer 828 012 6 828 013 4
Konstante Belastung
empfohlene Motorleistung PMot 22 kW (30 HP) 30 kW (40 HP)

Quadratische Belastung oder


konstante Belastung ohne Überlast
empfohlene Motorleistung PMot
30 kW (40 HP) 37 kW (50 HP)
Empfohlene Motorleistung → Systemhandbuch MOVIDRIVE® B, Kapitel Motorauswahl

52 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
MOVIDRIVE® MDX60/61B Elektronikdaten
f 2
i
P Hz

2.5 MOVIDRIVE® MDX60/61B Elektronikdaten


MOVIDRIVE® MDX60/61B Allgemeine Elektronikdaten
Spannungsversorgung REF1: DC+10 V +5 % / –0 %, Imax = DC 3 mA Referenzspannungen für
X11:1 REF2: DC–10 V +0 % / –5 %, Imax = DC 3 mA Sollwertpotenziometer
für Sollwerteingang
X11:5
Sollwerteingang n1 X11:2/X11:3 AI11/AI12: Spannungs- oder Stromeingang, einstellbar mit S11 und P11_, Abtastzeit 1 ms
(Differenzeingang) Spannungseingang: Stromeingang:
Betriebsart AI11/AI12 n1 = DC 0...+10 V oder DC –10 V...0...+10 V n1 = DC 0...20 mA oder DC 4...20 mA
Auflösung 12 Bit 11 Bit
Innenwiderstand Ri = 40 kΩ (externe Spannungsversorgung) Ri = 250 Ω
Ri = 20 kΩ (Versorgung von REF1/REF2)
Parametersatz 1: n11/n12/n13 = –6000...0...+6000 min-1
Interne Sollwerte
Parametersatz 2: n21/n22/n23 = –6000...0...+6000 min-1
1. Rampe t11/t21 Auf: 0...2000 s Ab: 0..2000 s
2. Rampe t12/t22 Auf = Ab: 0...2000 s
Zeitbereiche der Drehzahlrampen
Stopp-Rampe t13/t23 Ab: 0...20 s
bei ∆n = 3000 min-1
Not-Rampe t14/t24 Ab: 0...20 s
Motorpotenziometer t3 Auf: 0.2...50 s Ab: 0.2...50 s
Hilfsspannungsausgang1)
X13:8/X10:8 VO24: UOUT = DC 24 V, maximale Gesamt-Strombelastbarkeit Imax = DC 400 mA
1)
Externe Spannungsversorgung
X10:9 VI24: UIN = DC 24 V –15 % / +20 % gemäß EN 61131-2
24-V-Stützbetrieb bei Baugröße 7 über das DC-Netzteil anschließen.
Kein Anschluss am Steuerkopf.
Binäreingänge Potenzialfrei (Optokoppler), SPS-kompatibel (EN 61131), Abtastzeit 1 ms
X13:1...X13:6 und X16:1/X16:2 DIØØ...DIØ5 und DIØ6/DIØ7
Innenwiderstand Ri ≈ 3 kΩ, IE ≈ DC 10 mA
DC +13 V...+30 V= "1" = Kontakt geschlossen
Signalpegel gemäß EN 61131
DC –3 V...+5 V = "0" = Kontakt offen
Funktion X13:1 DIØØ: fest belegt mit "/Reglersperre"
X13:2...X13:6, X16:1/X16:2 DIØ1...DIØ5, DIØ6/DIØ7: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P60_
Binärausgänge1) SPS-kompatibel (EN 61131-2), Ansprechzeit 1 ms
X10:3/X10:7 und X16:3...X16:5 DBØØ/DOØ2 und DOØ3...DOØ5
Signalpegel "0" = DC 0 V "1" = DC +24 V Achtung: Keine Fremdspannung anlegen!
Funktion X10:3 DBØØ: fest belegt mit "/Bremse", Imax = DC 150 mA, kurzschlussfest, einspeisefest bis DC 30 V
DOØ2, DOØ3...DOØ5: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P62_,
X10:7, X16:3...X16:5 Imax = DC 50 mA, kurzschlussfest, einspeisefest bis DC 30 V
Relaisausgang X10:4...X10:6 DOØ1: Belastbarkeit der Relaiskontakte Umax = DC 30 V, Imax = DC 800 mA
Funktion X10:4 DOØ1-C: gemeinsamer Relaiskontakt
X10:5 DOØ1-NO: Schließerkontakt Wahlmöglichkeit → Parametermenü P62_
X10:6 DOØ1-NC: Öffnerkontakt
Systembus (SBus) X12:1 DGND: Bezugspotenzial CAN-Bus nach CAN-Spezifikation 2.0, Teil A und B, Übertragungs-
X12:2 SC11: SBus High technik nach ISO 11898, max. 64 Teilnehmer, Abschlusswiderstand
X12:3 SC12: SBus Low (120 Ω) zuschaltbar über DIP-Schalter

EIA-Standard, 9.6 kBaud, max. 32 Teinehmer


RS485-Schnittstelle X13:10 ST11: RS485 +
Max.Kabellänge 200 m
X13:11 ST12: RS485 -
Dynamischer Abschlusswiderstand fest eingebaut
TF-/TH-/KTY-Eingang X10:1 TF1: Ansprechschwelle bei RTF ≥ 2.9 kΩ ±10 %
1) Das Gerät stellt für die DC+24-V-Ausgänge (VO24, Binärausgänge) einen Strom von Imax = DC 400 mA zur Verfügung. Reicht dieser
Wert nicht aus, muss an X10:9 (VI24) eine DC-24-V-Spannungsversorgung angeschlossen werden.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 53


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
MOVIDRIVE® MDX60/61B Elektronikdaten
i
P Hz

MOVIDRIVE® MDX60/61B Allgemeine Elektronikdaten


Bezugsklemmen X11:4 AGND: Bezugspotenzial für Analogsignale und Klemmen X11:1 und X11:5 (REF1/REF2)
X12:1/X13:9/X16:6/X10:2/ DGND: Bezugspotenzial für Binärsignale, Systembus, RS485-Schnittstelle und TF/TH
X10:10 DCOM: Bezugspotenzial der Binäreingänge X13:1...X13:6 und X16:1/X16:2 (DIØØ...DIØ5
X13:7 und DIØ6/DIØ7)
Eine Ader pro Klemme: 0.20...2.5 mm2 (AWG 24...12)
zulässiger Leitungsquerschnitt
Zwei Adern pro Klemme: 0.25...1 mm2 (AWG 22...17)
Sicherheitskontakt X17:1 DGND: Bezugspotenzial für X17:2
X17:2 VO24: : UOUT = DC 24 V, nur zur Versorgung von X17:4 desselben Geräts, nicht erlaubt zur
Versorgung weiterer Geräte
X17:3 SOV24: Bezugspotenzial für DC+24-V-Eingang "Sicherer Halt" (Sicherheitskontakt)
X17:4 SVI24: DC+24-V-Eingang "Sicherer Halt" (Sicherheitskontakt)

zulässiger Leitungsquerschnitt Eine Ader pro Klemme: 0.08...1.5 mm2 (AWG28...16)


Zwei Adern pro Klemme: 0.25 ... 1.0 mm2 (AWG23...17)

Leistungsaufnahme X17:4 Baugröße 0: 3 W


Baugröße 1: 5 W
Baugröße 2, 2S: 6 W
Baugröße 3: 7.5 W
Baugröße 4: 8 W
Baugröße 5: 10 W
Baugröße 6: 6 W
Baugröße 7: 6 W
Eingangskapazität X17:4
Baugröße 0: 27 µF
Baugröße 1...7: 270 µF
Zeit für Wiederanlauf tA = 200 ms
Zeit zur Sperrung der Endstufe tS = 100 ms
DC +19.2 V...+30 V= "1" = Kontakt geschlossen
Signalpegel
DC –30 V...+5 V= "0" = Kontakt offen

54 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX60B
f 2
i
P Hz

2.6 Maßbilder MOVIDRIVE® MDX60B


2.6.1 Baugröße 0S
Das folgende Maßbild zeigt das MDX60B in Baugröße 0S, Maße in mm (in)

10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)

249 (9.8) 6 (0.24)


260 (10.2)
45 (1.8)

1940795915

2.6.2 Baugröße 0S mit angebautem Bremswiderstand


Das Maßbild zeigt das MDX60B in Baugröße 0S mit Bremswiderstand, Maße in mm (in)
10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)

249 (9.8) 6 (0.24)


260 (10.2)
45 (1.8)

71.5 (2.81)

1940798987

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 55


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX60B
i
P Hz

2.6.3 Baugröße 0M
Das folgende Maßbild zeigt das MDX60B in Baugröße 0M, Maße in mm (in)

10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)
249 (9.8) 6 (0.24)
260 (10.2) 67.5 (2.66)
1940843915

2.6.4 Baugröße 0M mit angebautem Bremswiderstand


Das Maßbild zeigt das MDX60B in Baugröße 0M mit Bremswiderstand, Maße in mm (in)
10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)

249 (9.8) 6 (0.24)


260 (10.2) 67.5 (2.66)

94 (3.7)
1940846987

56 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
f 2
i
P Hz

2.7 Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B

HINWEIS
Bei MOVIDRIVE® MDX61B, Baugröße 0 hat der Einbau des Bremswiderstands keinen
Einfluss auf die Abmessungen. Die Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B, Baugröße 0
werden deshalb ohne eingebauten Bremswiderstand gezeigt.

2.7.1 Baugröße 0S
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 0S, Maße in mm (in)

10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)

249 (9.8) 6 (0.24)


260 (10.2) 45 (1.8)
72.5 (2.85)
1940851339

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 57


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
i
P Hz

2.7.2 Baugröße 0M
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 0M, Maße in mm (in)

10 (0.39)
5 (0.2)
317 (12.5)
292 (11.5)
280 (11)

249 (9.8) 6 (0.24)


260 (10.2) 67.5 (2.66)
95 (3.7)
2058928651

58 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
f 2
i
P Hz

2.7.3 Baugröße 1
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 1, Maße in mm (in)
234 (9.21) 105 (4.13)

7 (0.28)
6 (0.24) 85 (3.3)

314 (12.4)
300 (11.8)
343 (13.5)
1 2 3
4 5 6
7 8 9
+/- 0 .

6 (0.24)
2058933131

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 59


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
i
P Hz

2.7.4 Baugröße 2S
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 2S, Maße in mm (in)

105 (4.13)

294 (11.6)
70 (2.8)

5 (0.2)
335 (13.2)

325 (12.8)
1 2 3
4 5 6
7 8 9
+/- 0 .

7 (0.28)

2058949003

60 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
f 2
i
P Hz

2.7.5 Baugröße 2
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 2, Maße in mm (in)
285 (11.2) 130 (5.12)

105 (4.13)

7 ( 0.28)
1.5

315 (12.4)
335.4 (13.2)

300 (11.8)
1 2 3
4 5 6
7 8 9
+/- 0 .

6,5 (0.26)

124.5 (4.9)
2058953099

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 61


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
i
P Hz

2.7.6 Baugröße 3
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 3, Maße in mm (in)

308 (12.1) 200 (7.87)

2 (0.08) 105 (4.13)

9 (0.4)
445 (17.5)
465 (18.3)

7 (0.3)

2058956683

62 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
f 2
i
P Hz

2.7.7 Baugröße 4
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 4, Maße in mm (in)
307 (12.1) 280 (11.0)

12 (0.47)
2 (0.08) 140 (5.51)

522 (20.6)

499 (19.6)
1 2 3
4 5 6
7 8 9
+/- 0 .

7 (0.3)

2058960267

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 63


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
i
P Hz

2.7.8 Baugröße 5
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 5, Maße in mm (in)
280 (11.0)

330 (13.0)
140 (5.51)

9 (0.4)
2 (0.08)

610 (24.0)

590 (23.2)
1 2 3
4 5 6
7 8 9
+/- 0 .

7 (0.3)

2058963851

64 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
f 2
i
P Hz

2.7.9 Baugröße 6
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 6, Maße in mm (in)

20 (0.79)
382 (15.0) 280 (11.0)
2 (0.08) 140 (5.51)

(1.6)
40
230 (9.06)
230 (9.06)
1000 (39.37)
970 (38.2)

230 (9.06)
230 (9.06)

11 (0.43) 9 (0.4)
294 (11.6)
318 (12.5)
2058967435

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 65


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Maßbilder MOVIDRIVE® MDX61B
i
P Hz

2.7.10 Baugröße 7
Das folgende Maßbild zeigt das MDX61B in Baugröße 7, Maße in mm (in)

575 (22.6)
15 (0.59)
10 225 (8.86)
(0.39)

1490 (58.7)

700 (27.6) 473(18.62)

2058967435

66 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
IPOSplus®
f 2
i
P Hz

2.8 IPOSplus®
2.8.1 Beschreibung
Die IPOSplus®-Positionier- und Ablaufsteuerung ist standardmäßig in jedem
MOVIDRIVE®-Umrichter integriert. Mit IPOSplus® können Steuerfunktionen und Positi-
onieraufgaben gemeinsam oder unabhängig voneinander ausgeführt werden.
Die IPOSplus®-Ablaufsteuerung ermöglicht das Ausführen eines Anwenderprogramms
unabhängig von einer Geberrückführung und dem gewählten Regelverfahren (VFC,
CFC, SERVO). Mit Geberrückführung bietet die IPOSplus®-Positionierung eine leis-
tungsfähige Punkt-zu-Punkt-Positionierung. Die IPOSplus®-Programmerstellung erfolgt
mit der Engineering-Software MOVITOOLS®. Die Inbetriebnahme des Umrichters, der
Zugriff auf Parameter und das Verändern von Variablen können mit der Software oder
mit dem Bediengerät DBG60B (Inbetriebnahme nur in VFC) erfolgen.

2.8.2 Eigenschaften
• Ausführung des Programmes unabhängig von Geberrückführung und Betriebsart
• Anwenderprogramm wird auch bei einer Störung des Gerätes weitergeführt (Fehler-
behandlung im Anwenderprogramm möglich)
• Es können drei Anwenderprogramme parallel und unabhängig voneinander ausge-
führt werden (Task 1, Task 2 und Task 3, jeweils interruptfähig)
• Die Anwenderprogramme in Assembler-Programmierung können insgesamt bis zu
3200 Programmzeilen haben
• Komfortable und umfassende Steuermöglichkeiten für den Umrichter
• Zugriffsmöglichkeit auf die vorhandenen Optionen
• Umfangreiche Möglichkeiten zur Kommunikation über Systembus (SBus), RS485,
RS232 und Feldbus (direkte Kommunikation mit MOVIMOT® möglich)
• Verarbeiten von digitalen und analogen Ein- / Ausgangssignalen

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 67


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
IPOSplus®
i
P Hz

Nur mit • Positionierung mit wählbarer Verfahrdrehzahl, Positionierrampe und Ruckbegren-


Geberrückführung zung
• Vorsteuerung für Lage-, Drehzahl- und Drehmomentregelkreise mit minimiertem
Schleppfehler
• Zwei Touch-Probe-Eingänge
• Rampenformen: LINEAR, RUCKBEGRENZT, SINUS und QUADRATISCH
• Status- und Überwachungsfunktionen: Schleppfehlerüberwachung, Positionsmel-
dung, Software- und Hardware-Endschalter
• Neun Referenzfahrttypen
• Veränderung von Zielposition, Verfahrdrehzahl, Positionierrampe und Drehmoment
während des Verfahrens möglich
• "Endlos-Positionieren" möglich
• Override-Funktion
• Nockenschaltwerk
• Synchronlauf und Kurvenscheibe
Max. Programmlänge Task 1, Task 2 und Task 3 ca. 3200 Programmzeilen insgesamt
Befehlsbearbeitungszeit pro Programmzeile Task 1: 1 ... 10 Befehle/ms konfigurierbar
Task 2: 2 ... 11 Befehle/ms konfigurierbar
Task 3: mindestens 1 Befehl/ms (typ. 40 Befehle/ms)
Variablen 1024, davon 128 (0...127) fest speicherbar; Wertebereich: -231...+(231-1)
Touch-Probe-Eingänge 2 Eingänge, Verarbeitungszeit < 100 µs
Abtastzyklus digitaler und analoger Eingänge 1 ms
Digitale Ein-/Ausgänge 8 Eingänge / 5 Ausgänge
Analoge Ein-/Ausgänge 1 Eingang (DC 0...10 V, DC±10 V, DC 0...20 mA, DC 4...20 mA)
1 Eingang (DC 0...10 V, DC±10 V)
2 Ausgänge (DC 0...20 mA, DC 4...20 mA, DC±10 V)

68 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Option Bediengerät DBG60B
f 2
i
P Hz

2.9 Option Bediengerät DBG60B


2.9.1 Beschreibung
MOVIDRIVE® ist als Grundgerät ohne Bediengerät DBG60B ausgeführt und kann
optional mit dem Bediengerät ergänzt werden.
Bediengerät Sprachvarianten Sachnummer
DE/EN/FR/IT/ES/PT/NL
DBG60B-01 (deutsch/englisch/französisch/italienisch/spanisch/por- 1820 403 1
tugiesisch/niederländisch)
DE/EN/FR/FI/SV/DA/TR
DBG60B-02 (deutsch/englisch/französisch/finnisch/ schwedisch/dänisch/ 1820 405 8
türkisch)
DE/EN/FR/RU/PL/CS
DBG60B-03 1820 406 6
(deutsch/englisch/französisch/russisch/polnisch/tschechisch)
DE/EN/FR/ZH
DBG60B-04 1820 850 9
(deutsch/englisch/französisch/chinesisch)
Türeinbausatz1) Beschreibung (= Lieferumfang) Sachnummer
• Einbaugehäuse für DBG60B (IP65)
DBM60B 824 853 2
• Verlängerungskabel DKG60B, Länge 5 m
Verlängerungskabel Beschreibung (= Lieferumfang) Sachnummer
DKG60B • Länge 5 m 817 583 7
• 4-adrige, geschirmte Leitung

1454354443
1) Das Bediengerät DBG60B ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss separat bestellt werden.

2.9.2 Funktionen
• Anzeigen von Prozesswerten und Statusanzeigen
• Statusanzeigen der binären Ein-/Ausgänge
• Abfrage des Fehlerspeichers und Fehler-Reset
• Anzeigen und Einstellen der Betriebsparameter und Serviceparameter
• Datensicherung und Übertragung von Parametersätzen auf andere MOVIDRIVE®
• Komfortables Inbetriebnahmemenü für die Betriebsart VFC
• Manuelle Steuerung des MOVIDRIVE® B und MOVITRAC® B
• Manuelle Bedienung des MOVIMOT® (→ Dokumentation Dezentrale Technik)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 69


kVA n Technische Daten Grundgerät
2 f
Option Bediengerät DBG60B
i
P Hz

2.9.3 Ausstattung
• Beleuchtetes Klartextdisplay, verschiedene Sprachen einstellbar
• Tastatur mit 21 Tasten
• Auswahl zwischen Anwendermenü, ausführlichem Parametermenü und Inbetrieb-
nahmemenü in der Betriebsart VFC (CFC- und SERVO-Inbetriebnahme mit
DBG60B nicht möglich)
• Auf MOVIDRIVE® aufsteckbar
• Anschluss über Verlängerungskabel DKG60B (5 m) möglich
• Schutzart IP40 (EN 60529)

HINWEIS
Die Optionen Bediengerät DBG60B und Schnittstellenumsetzer werden auf den
gleichen Umrichtersteckplatz (XT) aufgesteckt und können deshalb nicht gleichzeitig
verwendet werden.

2.9.4 Maßbild DBG60B


135 (5.31)

45 (1.8) 18 (0.71)
1454357771
Maße in mm (in)

70 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Grundgerät kVA n
Option Einbaugehäuse DBM60B / DKG60B für DBG60B
f 2
i
P Hz

2.10 Option Einbaugehäuse DBM60B / DKG60B für DBG60B


2.10.1 Sachnummern
• DBM60B08248532
• DKG60B08175837

2.10.2 Beschreibung
Zur abgesetzten Montage des Bediengeräts DBG60B (z. B. in der Schaltschranktür)
kann die Option DBM60B verwendet werden. Die Option DBM60B besteht aus einem
Einbaugehäuse in Schutzart IP65 und 5 m (20 ft) Verlängerungskabel DKG60B.

2.10.3 Maßbild DBM60B / DKG60B

3)
(0.6
16

Ø4 (0.2) 54 (2
.15)

67 (2
.0) .6)
26 (1
151 (5.94)
139 (5.47)

R5

1454360843
Maße in mm (in)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 71


kVA n Technische Daten Netzrückspeisung
3 f
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
i
P Hz

3 Technische Daten Netzrückspeisung


3.1 Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
Bei generatorisch arbeitenden MOVIDRIVE®-Antriebsumrichtern (4-Q-Betrieb) kann al-
ternativ zu Bremswiderständen das Netzrückspeisegerät MOVIDRIVE® MDR60A ein-
gesetzt werden. Voraussetzung hierfür ist ein leistungsstarkes Versorgungsnetz. Aus-
führliche Informationen hierzu finden Sie im Systemhandbuch "MOVIDRIVE® MDR60A
Netzrückspeisung ", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen können.
MOVIDRIVE® MDR60A versorgt den Gleichspannungs-Zwischenkreis der angeschlos-
senen MOVIDRIVE®-Antriebsumrichter bei motorischem Betrieb mit elektrischer Ener-
gie aus dem Netz und führt bei generatorischem Betrieb Energie aus dem Gleichspan-
nungs-Zwischenkreis in das Netz zurück.

3.1.1 UL-Approbation
Die UL- und cUL-Approbation ist für die Geräte MOVIDRIVE® MDR60A0150-503-01,
MDR60A0370-503-00 und MDR60A0750-503-00 erteilt. cUL ist gleichberechtigt zur
Approbation nach CSA. Das Gerät MOVIDRIVE® MDR60A1320-503-00 besitzt keine
UL- oder cUL-Approbation.

3.1.2 Schutz- und Überwachungsfunktionen


• Überwachung und Schutz gegen thermische Überlast.
• Erkennen von Netzausfall innerhalb einer Netzhalbwelle.
• Schutz gegen Überspannung.

1454307595

72 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Netzrückspeisung kVA n
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
f 3
i
P Hz

3.1.3 Eigenschaften des Netzrückspeisegeräts im Vergleich zum Umrichter mit Bremswiderstand


• Energiebilanz: Generatorische Energie wird ins Netz zurückgespeist und nicht in
Verlustwärme umgewandelt.
• Installationseinsparung bei mehreren Umrichtern (Netz- u. Bremswiderstandsan-
schlüsse). Für geregeltes Stillsetzen auch bei Netzstörung ist jedoch ein Bremswi-
derstand erforderlich.
• Einsparung von Schaltschrankplatz und Lüfterleistung, wenn bisher der Bremswider-
stand im Schaltschrank eingebaut werden musste.

3.1.4 Allgemeine technische Daten


MOVIDRIVE® MDR60A 0150-503-01 (Baugröße 3) 1320-503-00 (Baugröße 6)
0370-503-00 (Baugröße 3)
0750-503-00 (Baugröße 4)
Störfestigkeit Erfüllt EN 61800-3 Erfüllt EN 61000-6-1 und EN 61000-6-2
Störaussendung bei EMV- Erfüllt EN 61800-3: Erfüllt EN 61000-6-4 mit Netzfilter
gerechter Installation • mit Netzfilter NF035-503 (MDR60A0150-503-01) NF300-503
• mit Netzfilter NF085-503 (MDR60A0370-503-00)
• mit Netzfilter NF150-503 (MDR60A0750-503-00)
Umgebungstemperatur ϑU 0 °C ... +40 °C 0 °C ... +40 °C
Derating Umgebungs- IN-Reduktion: 3 % IN pro K bis max. 60 °C IN-Reduktion: 3 % IN pro K bis max. 55 °C
temperatur
Klimaklasse EN 60721-3-3, Klasse 3K3
Lagertemperatur1) ϑL –25 °C ... +70 °C (EN 60721-3-3, Klasse 3K3) –25 °C ... +55 °C
(EN 60721-3-3, Klasse 3K3)
Kühlungsart (DIN 51751) Fremdkühlung Fremdkühlung
(temperaturgeregelter Lüfter, Ansprechschwelle 50 °C) (temperaturgeregelter Lüfter,
Ansprechschwelle 45 °C)
Schutzart Baugröße 3 IP20 IP20
EN 60529 Baugröße 4 IP00 (Leistungsanschlüsse)
(NEMA1) IP10 (Leistungsanschlüsse)
• mit montierter, serienmäßig mitgelieferter
Plexiglasabdeckung
• mit montiertem Schrumpfschlauch (nicht im
Lieferumfang)
Betriebsart Dauerbetrieb (EN 60149-1-1 und 1-3)
Überspannungskategorie III nach IEC 60664-1 (VDE 0110-1)
Verschmutzungsklasse 2 nach IEC 60664-1 (VDE 0110-1)
Aufstellungshöhe Bei h ≤ 1000 m keine Einschränkungen. h ≤ 1000 m: Keine Einschränkung
Bei h ≥ 1000 m gelten folgende Einschränkungen: Von 1000 m bis max. 4000 m:
• Von 1000 m bis max. 4000 m: IN-Reduktion: 0.5 % pro 100 m
– IN-Reduktion um 1 % pro 100 m
• Von 2000 m (6562 ft) bis max. 4000 m (13120 ft):
– Die sichere Trennung von Leistungs- und Elek-
tronikanschlüssen ist ab 2000 m nicht mehr
gewährleistet.
Es sind dafür externe Maßnahmen erforderlich
(IEC 60664-1 / EN 61800-5-1)
– Es muss eine Überspannungsschutz-
einrichtung zur Reduktion der Über-
spannungen von Kategorie III auf Kategorie II
vorgeschaltet werden.
1) Bei Langzeitlagerung alle 2 Jahre für mind. 5 min. an Netzspannung legen, da sich sonst die Lebensdauer des Gerätes verkürzen
kann.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 73


kVA n Technische Daten Netzrückspeisung
3 f
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
i
P Hz

3.1.5 Technische Daten Netzrückspeisung MOVIDRIVE® MDR60A


MOVIDRIVE® MDR60A Baugröße 3
MOVIDRIVE® MDR60A 0150-503-01 0370-503-00
(Baugröße 3) (Baugröße 3)
Sachnummer 1825 012 2 826 658 1
EINGANG
Netznennspannung UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
(gemäß EN 50160)
Netzfrequenz fNetz 50 Hz - 60 Hz ±5 %
Anschlussnennleistung PN 15 kW 37 kW
Netznennstrom INetz AC 29 A AC 66 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
ZWISCHENKREIS
Ausgangs-Scheinleistung SA 25 kVA 50 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Zwischenkreis-Spannung UZK DC 560 V - 780 V
Zwischenkreisnennstrom IZK DC 35 A DC 70 A
Max. Zwischenkreisstrom IZK_max DC 53 A DC 105 A
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei PN PVmax 500 W 950 W
3
Kühlluftbedarf 100 m /h 180 m3/h
Anschluss Leistungsklemmen X1, X2 Kombischraube M6
(L1, L2, L3 bei Baugröße 6)
zulässiges Anzugsdrehmoment 3.5 Nm (31 in-lb)
zulässiger Kabelquerschnitt 25 mm2 (AWG4)
Anschluss Elektronikklemmen X3 Zulässiger Kabelquerschnitt:
(X2 bei Baugröße 6) • eine Ader pro Klemme: 0.20 – 2.5 mm2 (AWG 24 – 13)
• zwei Adern pro Klemme: 0.25 – 1 mm2 (AWG 23 – 17)
Masse 16 kg (35 lb) 16 kg (35 lb)
Abmessungen B×H×T 200 mm × 465 mm × 221 mm
(7.87 in × 18.3 in × 8.7 in)
Netzdrossel (immer notwendig) ND045-013, ND085-013
LN = 0.1 mH LN = 0.1 mH
Sachnummer Sachnummer
826 013 3 826 014 1
Netzfilter (optional) NF035-503, NF085-503,
Sachnummer 827 128 3 Sachnummer 827 415 0
Für MOVIDRIVE® MDX60B/61B...-5_3 0005 ... 0150 0005 ... 0370

74 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Netzrückspeisung kVA n
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
f 3
i
P Hz

MOVIDRIVE® MDR60A Baugröße 4 und Baugröße 6


MOVIDRIVE® MDR60A 0750-503-00 1320-503-001)
(Baugröße 4) (Baugröße 6)
Sachnummer 826 556 9 827 952 7
EINGANG
Netznennspannung UNetz 3 × AC 380 V - 500 V
(gemäß EN 50160)
Netzfrequenz fNetz 50 Hz - 60 Hz ±5 % 40 Hz - 60 Hz ±10 %
Anschlussnennleistung PN 75 kW 160 kW
Netznennstrom INetz AC 117 A AC 260 V
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
ZWISCHENKREIS
Ausgangs-Scheinleistung SA 90 kVA 175 kVA
(bei UNetz = 3 × AC 380...500 V)
Zwischenkreis-Spannung UZK DC 560 V - 780 V
Zwischenkreisnennstrom IZK DC 141 A DC 324 A
Max. Zwischenkreisstrom IZK_max DC 212 A motorisch:
• DC 486 A
generatorisch:
• DC 410 A
ALLGEMEIN
Verlustleistung bei PN PVmax 1700 W 2400 W
3
Kühlluftbedarf 360 m /h 880 m3/h
Anschluss Leistungsklemmen X1, X2 Anschlussbolzen M10 Anschlussbolzen M10
(L1, L2, L3 bei Baugröße 6)
zulässiges Anzugsdrehmoment 14 Nm (120 in-lb) 150 mm2 (Netzanschluss) /
zulässiger Kabelquerschnitt 70 mm2 (AWG2/0) 30 Nm (270 in-lb)2)
185 mm2 (Zwischenkreis-Anschluss) /
32 Nm (280 in-lb)1)
Anschluss Elektronikklemmen X3 Zulässiger Kabelquerschnitt: Zulässiger Kabelquerschnitt:
(X2 bei Baugröße 6) • eine Ader pro Klemme: • 0.75...2.5 mm2 (AWG18...14)
0.20 – 2.5 mm2 (AWG 24 – 13) Klemmen A1 / A2:
• zwei Adern pro Klemme:
• 0.75...4 mm2 (AWG18...12)
0.25 – 1 mm2 (AWG 23 – 17)
Masse 24 kg (53 lb) 100 kg (200 lb)
Abmessungen B×H×T 280 mm × 522 mm × 205 mm 378 mm × 942 mm × 389.5 mm
(11 in × 20.6 in × 8.07 in) (14.9 in × 37.1 in × 15.3 in)
Netzdrossel (immer notwendig) ND200-0033 bereits eingebaut
LN = 0.03 mH
Sachnummer 826 579 8
Netzfilter (optional) NF150-503, NF300-503,
Sachnummer 827 417 7 Sachnummer 827 419 3
Für MOVIDRIVE® MDX60B/61B...-5_3 0005 ... 0750 0005 ... 1600
Empfohlene Netzsicherung - 500 A
1) Die angegebenen Technischen Daten gelten für Geräte mit Seriennummer DCV200xxx. Für Geräte der Vorgängerserie mit Seri-
ennummer DCV185xxx beachten Sie die mitgelieferte Dokumentation und die Angaben auf dem Typenschild.
2) Beachten Sie: Anzugsdrehmoment nicht direkt in die Klemmen L1, L2, L3 und ±UG einleiten, sondern mit einem zweiten Schrauben-
schlüssel aufnehmen.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 75


kVA n Technische Daten Netzrückspeisung
3 f
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
i
P Hz

3.1.6 Maßbilder MDR60A


Ober- und unterhalb mindestens je 100 mm Freiraum vorsehen. Kein seitlicher Freiraum
erforderlich, die Geräte können direkt aneinander gereiht werden. Bei Baugröße 4 und
6 bis 300 mm (11.8 in) oberhalb des Gerätes keine temperaturempfindlichen Kompo-
nenten, beispielsweise Schütze oder Sicherungen, einbauen.

Baugröße 3
465 (18.3)

445 (17.5)
11 (0.43)

7 (0.3)

105 (4.13) 173 (6.81)

200 (7.87) 221(8.70)


1454310923
Maße in mm (in)

Baugröße 4
522 (20.6)

502 (19.8)
11 (0.43)

7 (0.3)
140 (5.51) 160 (6.30)
280 (11.0) 205 (8.07)
1454339595
Maße in mm (in)

76 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten Netzrückspeisung kVA n
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
f 3
i
P Hz

Baugröße 6

378 (14.88)

348 (13.70)

304 (11.96)

(1.22)
31
10
(0.39)

1070.02 (42.12)
19.32

933.5 (36.75)
942 (37.08)

(0.76)
834 (32.83)

736 (28.97)

696 (27.40)

417 (16.41)

(0.39)
10

operation
(5.43)

phase failure

overtemperature
138

(3.85)

overcurrent/UcE

off/collective error
98

reset

SKS
1
2
3
(5.07)
129

L1
L2
L3
+
-

Freigabe

X2
389.5 (15.33)

SKS

+ - L1 L2 L3
(6.67)
169.5

PE PE
M
8

1454342923
Maße in mm (in)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 77


kVA n Technische Daten Netzrückspeisung
3 f
Netzrückspeisegeräte MOVIDRIVE® MDR60A
i
P Hz

3.1.7 Zwischenkreisverbindung
SEW-EURODRIVE empfiehlt für die Zwischenkreisverbindung die Verwendung der
nachfolgend genannten Kabelsätze. Diese Kabelsätze verfügen über die
entsprechende Spannungsfestigkeit und sind zudem farblich gekennzeichnet. Dies ist
notwendig, da Verpolung und Erdschluss zur Zerstörung der angeschlossenen Geräte
führen.
Die Kabel begrenzen durch ihre Länge die Zwischenkreisverbindung auf die zulässige
Länge von fünf Metern, wobei für den Anschluss mehrerer Geräte diese auch kunden-
seitig abgelängt werden können. Die Kabelschuhe zum Anschluss an das Netzrückspei-
segerät und an einen Umrichter liegen dem Kabelsatz bei. Für den Anschluss weiterer
Umrichter sind handelsübliche Kabelschuhe zu verwenden. Die Umrichter müssen dann
sternförmig an das Netzrückspeisegerät angeschlossen werden.
Kabelsatz Typ DCP12A DCP13A DCP15A DCP16A
Sachnummer 814 567 9 814 250 5 814 251 3 817 593 4
für den Anschluss von MOVIDRIVE® 0005 ... 0110 0150 ... 0370 0450 ... 0750 0900 ... 1320

HINWEIS
Beachten Sie zur Zwischenkreisverbindung die Hinweise im Systemhandbuch
MOVIDRIVE® MDR60A Netzrückspeisung", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen
können.

78 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Hiperface®-Geberkarte Typ DEH11B
f 4
i
P Hz

4 Technische Daten der Optionen


4.1 Option Hiperface®-Geberkarte Typ DEH11B
4.1.1 Sachnummer
824 310 7

4.1.2 Beschreibung
Die optionsfähigen Geräte MOVIDRIVE® MDX61B können mit der Hiperface®-Geber-
karte Typ DEH11B ausgestattet werden. Die Geberkarte bietet einen Eingang für den
Motorgeber und einen Eingang für einen externen Geber, auch Streckengeber genannt.
Der Eingang für den externen Geber kann auch als Ausgang für eine Inkrementalgeber-
Nachbildung verwendet werden.

4.1.3 Elektronikdaten
Option DEH11B
Ausgang Inkremental- Ausgang Inkrementalgeber- Eingang externer Geber (max. 200 kHz):
geber-Nachbildung oder Nachbildung: zulässige Gebertypen:
Eingang externer Geber • Signalpegel gemäß RS422 • Hiperface®-Geber
X14: • Die Impulszahl ist die gleiche wie • sin/cos-Geber USS = AC 1V
an X15 Eingang Motorgeber • TTL-Geber mit negierten Spuren
• Geber mit Signalpegel gemäß RS422
Geber-Spannungsversorgung:
• DC+12 V (Toleranzbereich DC 10.5 - 13 V)
• Imax = DC 650 mA1)
Eingang Motorgeber X15: Zulässige Gebertypen:
• Hiperface®-Geber
• sin/cos-Geber USS = AC 1 V
• TTL-Geber mit negierten Spuren
• Geber mit Signalpegel gemäß RS422
• zulässige Strichzahl: 128/256/512/1024/2048 Inkremente

Geber-Spannungsversorgung:
• DC+12 V (Toleranzbereich DC 10.5 - 13 V)
• Imax = DC 650 mA

2058970635
1) Gesamt-Strombelastung der DC-12-V-Geberversorgung ≤ DC 650 mA.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 79


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Resolverkarte Typ DER11B
i
P Hz

4.2 Option Resolverkarte Typ DER11B


4.2.1 Sachnummer
824 307 7

4.2.2 Beschreibung
Die optionsfähigen Geräte MOVIDRIVE® MDX61B können mit der Resolverkarte Typ
DER11B ausgestattet werden. Die Resolverkarte bietet einen Eingang für den Resolver
als Motorgeber und einen Eingang für einen externen Geber, auch Streckengeber ge-
nannt. Der Eingang für den externen Geber kann auch als Ausgang für eine Inkremen-
talgeber-Nachbildung verwendet werden.

4.2.3 Elektronikdaten
Option DER11B
Ausgang Inkrementalgeber- Ausgang Inkrementalgeber- Eingang externer Geber (max. 200 kHz):
Nachbildung oder Nachbildung: zulässige Gebertypen:
Eingang externer Geber Signalpegel gemäß RS422 • Hiperface®-Geber
X14: Die Impulszahl beträgt 1024 • sin/cos-Geber USS = AC 1 V
Impulse/Umdrehung • TTL-Geber mit negierten Spuren
• Geber mit Signalpegel gemäß RS422
Geber-Spannungsversorgung:
• DC+12 V (Toleranzbereich DC 10.5 - 13 V)
• Imax = DC 650 mA
Eingang Motorgeber X15: Resolver
2-polig, Uref = AC 7 V, 7 kHz
Uin / Uref = 0.5 ± 10 %
Maximal anschließbare 100 m (328 ft)
Leitungslänge

2058990603

80 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Multigeberkarte Typ DEU21B
f 4
i
P Hz

4.3 Option Multigeberkarte Typ DEU21B


4.3.1 Sachnummer
1822 169 6

4.3.2 Beschreibung
Die optionsfähigen Geräte MOVIDRIVE® MDX61B können mit der Multigeberkarte Typ
DEU21B ausgestattet werden. Die Geberkarte bietet einen Eingang für den Motorgeber
und einen Eingang für einen externen Geber, auch Streckengeber genannt.
Beide Gebereingänge können Inkremental- sowie Absolutwertgeber auswerten. Der
Eingang für den externen Geber kann auch als Ausgang für eine Inkrementalgeber-
Nachbildung verwendet werden.

4.3.3 Elektronikdaten

Option DEU21B
Anschluss externer Geber Zulässige Gebertypen:
DEU 21B X14: • Hiperface®-Geber
• sin/cos-Geber USS = AC 1 V
• CANopen-Geber
• TTL-Geber mit negierten Spuren
Ausgang Inkrementalgeber-
• HTL-Geber
Nachbildung:
• SSI-Geber
• Signalpegel gemäß RS422 • SSI-Kombi-Geber
• Die Impulszahl ist die gleiche wie • EnDat-Geber
an X15 Eingang Motorgeber • Geber mit Signalpegel gemäß RS422
• zulässige Strichzahl: 2-4096 Inkremente
Geber-Spannungsversorgung:
• DC-24-V-Geberversorgung1)
• DC-12-V-Geberversorgung2)
Anschluss Motorgeber Zulässige Gebertypen:
X15: • Hiperface®-Geber
• sin/cos-Geber USS = AC 1 V
• TTL-Geber mit negierten Spuren
• HTL-Geber
• SSI-Geber
• SSI-Kombi-Geber
• EnDat-Geber
• Geber mit Signalpegel gemäß RS422
• zulässige Strichzahl: 2-4096 Inkremente
Geber-Spannungsversorgung:
• DC-24-V-Spannungsversorgung1)
• DC-12-V-Spannungsversorgung2)
1) Überschreitet die Gesamtgerätebelastung auf der 24-V-Ebene 400 mA, ist an X10:9/X10:10 eine externe DC-24-V-Versorgung anzu-
schließen. Beachten Sie hierzu das Kapitel "Projektierung" im Systemhandbuch MOVIDRIVE® MDX60B/61B
2) Die maximale Belastung X14:15 und X15:15 beträgt in Summe DC 650 mA.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 81


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Absolutwert-Geberkarten Typ DEH21B/DIP11B
i
P Hz

4.4 Option Absolutwert-Geberkarten Typ DEH21B/DIP11B


4.4.1 Sachnummern
• DEH21B: 1820 818 5
• DIP11B: 824 969 5

4.4.2 Beschreibung
Die Optionen DEH21B und DIP11B erweitern das MOVIDRIVE® B-System um eine
SSI-Schnittstelle für Absolutwertgeber. Somit sind bei IPOSplus®-Positionierungen
folgende Möglichkeiten realisierbar:
• Bei Anlagenstart oder Netzausfall ist keine Referenzfahrt notwendig
• Positionierung wahlweise mit dem Absolutwertgeber oder mit dem Inkrementalge-
ber/Resolver am Motor
• Positionsschalter an der Verfahrstrecke sind nicht erforderlich, auch ohne Motorge-
ber-Rückführung
• Freie Verarbeitung der Absolutposition im IPOSplus®-Programm möglich
• Zusätzlich zum Grundgerät sind bei der Option DIP1B 8 digitale Eingänge und 8 di-
gitale Ausgänge verfügbar
• Der Absolutwertgeber kann sowohl am Motor als auch an der Strecke (z. B. Hochre-
gallager) angebaut werden
• Einfache Geberjustage über die benutzergeführte Inbetriebnahme
• Endlospositionierung in Kombination mit aktivierter Modulo-Funktion möglich

82 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Absolutwert-Geberkarten Typ DEH21B/DIP11B
f 4
i
P Hz

4.4.3 Elektronikdaten DEH21B


Option DEH21B
Anschluss Motorgeber X15: Zulässige Gebertypen:
• Hiperface®-Geber
• sin/cos-Geber USS = AC 1 V
• TTL-Geber mit negierten Spuren
• Geber mit Signalpegel gemäß RS422
• zulässige Strichzahl: 128/256/512/1024/2048 Inkremente
Geber-Spannungsversorgung: ,
• DC+12 V (Toleranzbereich DC 10.5 ... 13 V)
• Imax = DC 650 mA
Anschluss Geber X62: SSI-Gebereingang
Anschluss 24VIN: Versorgungsspannung DC 24 V für an X62 angeschlossenen Geber
Spannungsversorgung X60:1
Bezugsklemme X60:2 Bezugspotenzial 24VIN

2058987019

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 83


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Absolutwert-Geberkarten Typ DEH21B/DIP11B
i
P Hz

4.4.4 Elektronikdaten DIP11B


Option DIP11B
Anschluss Binäreingänge X60:1 ... 8 DI10 ... DI17 potenzialfrei über Optokoppler, SPS-kompatibel (EN 61131),
Abtastzyklus 1 ms

Innenwiderstand Ri≈ 3 kΩ , IE≈ DC 10 mA


Signalpegel (EN 61131) DC+13 V ... +30 V = "1" / DC-3 V ... +5 V = "0"
Funktion X60:1 ... 8 DI10 ... DI17: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P61_

Anschluss Binärausgänge X61:1 ... 8 DO10 ... DO17, SPS-kompatibel (EN 61131), kurzschlussfest und
einspeisefest bis DC 30 V
Ansprechzeit 1 ms

Signalpegel (EN 61131) DC+24 V = "1" DC 0 V = "0" Achtung: Keine Fremdspannung anlegen!
Funktion X61:1 ... 8 DO10 ... DO17: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P63_

Anschluss Geber X62: SSI-Gebereingang


Bezugsklemmen X60:9 DCOM: Bezugspotenzial für Binäreingänge (DI10 ... DI17)
X60:10 DGND: Bezugspotenzial für Binärsignale und 24VIN
• ohne Brücke X60:9 - X60:10 (DCOM-DGND) potenzialfreie Binär-
eingänge
• mit Brücke X60:9 - X60:10 (DCOM-DGND) potenzialgebundene
Binäreingänge
Zulässiger Kabelquerschnitt Eine Ader pro Klemme: 0.08 ... 1.5 mm2 (AWG28 ... 16)
Zwei Adern pro Klemme: 0.25 ... 1 mm2 (AWG22 .. 17)
Spannungseingang X61:9 24VIN: Versorgungsspannung DC+24 V für Binärausgänge DO10 ...
DO17 und Geber (zwingend erforderlich)

1454658571

84 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Steckeradapter zum Gerätetausch MD_60A - MDX60B/61B
f 4
i
P Hz

4.5 Steckeradapter zum Gerätetausch MD_60A - MDX60B/61B


Um in laufenden Anlagen ein MOVIDRIVE® A-Gerät schnell durch ein MOVIDRIVE® B-
Gerät zu ersetzen, stehen folgende Adapter zur Verfügung.
• DAT11B: Klemmenadapter, Sachnummer 824 671 8
Ist beim Einsatz von MOVIDRIVE® MD_A die Option TF/TH an X10 angeschlossen,
kann X10 direkt umgesteckt werden. Ist die Option TF/TH am Gebereingang X15 an-
geschlossen, muss die Brücke zwischen X10:1 und X10:2 entfernt werden. Drei Ste-
cker müssen umverdrahtet werden. Um diese Arbeit zu sparen, kann durch den Ein-
satz des Klemmenadapters DAT11B ein Umverdrahten vermieden werden. Dies
führt zu fehlerfreiem Anschließen und spart Zeit. Der Klemmenadapter ist notwendig
für die Klemmen X11 (Analogeingang), X12 (SBus) und X13 (Binäreingänge).

DAT11B

1454696587

• DAE15B: Geberadapter X15, Sachnummer 817 629 9


Ist ein Motor mit Geber an X15 am MDV, MCV im Einsatz, dann ist der Geber über
einen 9-poligen Stecker am MOVIDRIVE® A angeschlossen. Da die Option DEH11B
für MOVIDRIVE® MDX61B eine 15-polige Buchse besitzt, muss entweder das
Geberkabel umgebaut oder der Geberadapter verwendet werden. Der Geberadapter
DAE15B zum Anschluss von sin/cos- und TTL-Gebern kann direkt zwischen das vor-
handene Geberkabel mit 9-poligem Stecker und der 15-poligen Buchse auf der
DEH11B gesteckt werden. Damit ist ein fehlersicherer und schneller Anschluss be-
stehender Antriebe möglich. HTL-Geber müssen mit der Option DWE11B/12B an
MOVIDRIVE® B angeschlossen werden (→ Kap. "Option Schnittstellenumsetzer
DWE11B/12B").

DAE15B

1454699659

Länge DAE15B: 200 mm ± 20 mm (7,87 in ± 0,79 in)


Kabelquerschnitt: 6 x 2 x 0,25 mm2 (AWG 23)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 85


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Steckeradapter zum Gerätetausch MD_60A - MDX60B/61B
i
P Hz

Klemme des 15-poligen Sub-D-Steckers Aderfarbe des Klemme der 9-poligen


(MOVIDRIVE® MDX61B, Option DEH11B, X15) konfektionierten Kabels Sub-D-Buchse
(Geberseite)
1 Gelb (YE) 1
2 Rot (RD) 2
3 Rosa (PK) 3
4 Violett (VT) 4
8 Braun (BN) 5
9 Grün (GN) 6
10 Blau (BU) 7
11 Grau (GY) 8
15 Weiß (WH) 9

• DAE14B: Geberadapter X14, Sachnummer 817 630 2


Ist ein Streckengeber an X14 am MOVIDRIVE® MDV, MDS, MCV oder MCS im Ein-
satz, dann erfolgt der Anschluss über eine 9-polige Buchse. Da die Optionen
DEH11B und DER11B für MOVIDRIVE® MDX61B einen 15-poligen Stecker be-
sitzen, muss entweder das Geberkabel umgebaut oder der Geberadapter DAE14B
verwendet werden. Der Geberadapter DAE14B kann direkt zwischen das vorhan-
dene Geberkabel mit 9-poliger Buchse und dem 15-poligen Stecker auf der
DEH11B/DER11B gesteckt werden. Damit ist ein fehlersicherer und schneller An-
schluss bestehender Antriebe möglich.

DAE14B

1454702731

Länge DAE14B: 200 mm ± 20 mm (7,87 in ± 0,79 in)


Kabelquerschnitt: 6 x 2 x 0,25 mm2 (AWG 23)
Klemme der 15-poligen Sub-D-Buchse Aderfarbe des Klemme des 9-poligen
(MOVIDRIVE® MDX61B, Option DEH11B/ konfektionierten Kabels Sub-D-Steckers
DER11B, X14) (Geberseite)
1 Gelb (YE) 1
2 Rot (RD) 2
3 Rosa (PK) 3
7 Violett (VT) 4
8 Braun (BN) 5
9 Grün (GN) 6
10 Blau (BU) 7
11 Grau (GY) 8
15 Weiß (WH) 9

86 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Schnittstellenumsetzer Typ DWE11B/12B
f 4
i
P Hz

4.6 Option Schnittstellenumsetzer Typ DWE11B/12B


4.6.1 Sachnummer und Beschreibung
• DWE11B, Sachnummer 188 187 6
Der Schnittstellenumsetzer DWE11B (HTL→TTL) in Form eines Adapterkabels dient
zum Anschluss von massebezogenen HTL-Gebern an die Optionen DEH11B/
DEH21B. Es wird nur die A-, B- und C-Spur verdrahtet. Der Schnittstellenumsetzer
ist für alle HTL-Geber geeignet, die bereits am MOVIDRIVE® A, MDV und MCV be-
trieben wurden und kann ohne Umverdrahtungsaufwand angeschlossen werden.

[A]

[C]
[B]

1805896331

[A] 5 x 2 x 0,25 mm2 (AWG 23) / Länge 1000 mm (39,37 in) /


Max. Leitungslänge Umrichter - Geber: 100 m (328 ft)
[B] Anschluss DC 24 V für HTL-Geber; 1 x 0,5 mm2 (AWG 20) /
Länge 250 mm (9,84 in)
Signal Klemme der 9-poligen Sub-D-Buchse [C] (Geberseite)
A 1
B 2
C 3
UB 9
GND 5

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 87


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Schnittstellenumsetzer Typ DWE11B/12B
i
P Hz

• DWE12B, Sachnummer 188 180 9


Der Schnittstellenumsetzer DWE12B (HTL→TTL) in Form eines Adapterkabels dient
zum Anschluss von Gegentakt-HTL-Gebern an die Optionen DEH11B/DEH21B.
Neben der A-, B- und C-Spur werden auch die negierten Spuren (A, B, C) verdrahtet.
SEW-EURODRIVE empfiehlt, bei neu projektierten Anlagen diesen Schnitt-
stellenumsetzer zu verwenden.

[A]

[C]
[B]

1805896331

[A] 4 x 2 x 0,25 mm2 (AWG 23 / Länge 1000 mm (39,37 in)


Max. Leitungslänge Umrichter - Geber: 200 m (656 ft)
[B] Anschluss DC 24 V für HTL-Geber; 1 x 0,5 mm2 (AWG 20) /
Länge 250 mm (9,84 in)
Signal Klemme der 9-poligen Sub-D-Buchse [C] (Geberseite)
A 1
A 6
B 2
B 7
C 3
C 8
UB 9
GND 5

88 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS11A
f 4
i
P Hz

4.7 Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS11A


4.7.1 Sachnummer
822 689 X

4.7.2 Beschreibung
Mit der Option UWS11A werden RS232-Signale, beispielsweise vom PC, in RS485-Si-
gnale gewandelt. Diese RS485-Signale können dann auf die RS485-Schnittstelle des
MOVIDRIVE® (ST11/ST12) geführt werden.
Die Option UWS11A benötigt eine DC-24-V-Spannungsversorgung (Imax = DC 50 mA).

4.7.3 RS232-Schnittstelle
Die Verbindung UWS11A - PC erfolgt mit einem handelsüblichen seriellen Schnittstel-
lenkabel (geschirmt!).

4.7.4 RS485-Schnittstelle
Über die RS485-Schnittstelle der UWS11A können max. 32 MOVIDRIVE® zu Kommu-
nikationszwecken vernetzt werden [max. Leitungslänge 200 m (656 ft) gesamt]. Es sind
dynamische Abschlusswiderstände fest eingebaut, deshalb dürfen keine externen
Abschlusswiderstände angeschlossen werden!
Zulässiger Kabelquerschnitt: eine Ader pro Klemme 0,20...2,5 mm2 (AWG 24...12)
zwei Adern pro Klemme 0,20...1 mm2 (AWG 24...17)

4.7.5 Maßbild UWS11A

1 1 24V
X1:RS-485

2 2
3 3 RS+
4 4 RS-
75 (3.0)

5 5
X2:RS-232

UWS

5 (0.2) 68 (2.7)

22.5 (0.88)
83 (3.3)

1454780939
Maße in mm (in)

Die Option UWS11A wird im Schaltschrank auf eine Tragschiene (EN 50022-35 × 7,5)
montiert.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 89


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS11A
i
P Hz

4.7.6 Technische Daten

UWS11A
Sachnummer 822 689 X
Umgebungstemperatur 0 ... 40 °C
Lagertemperatur -25 °C ... +70 °C (gemäß EN 60721-3-3, Klasse 3K3)
Schutzart IP20
Stromaufnahme max. DC 50 mA
Masse 150 g (0.35 lb)
Abmessungen 83 mm x 75 mm x 22.5 mm (3.3 in x 3.0 in x 0.866 in)

90 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS21B
f 4
i
P Hz

4.8 Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS21B


4.8.1 Sachnummer
1820 456 2

4.8.2 Beschreibung
Mit der Option UWS21B werden RS232-Signale, beispielsweise vom PC, in RS485-Si-
gnale gewandelt. Diese RS485-Signale können dann auf den Steckplatz XT des
MOVIDRIVE® B geführt werden.

4.8.3 RS232-Schnittstelle
Die Verbindung UWS21B - PC erfolgt mit einem handelsüblichen seriellen Schnitt-
stellenkabel (geschirmt!).

4.8.4 RS485-Schnittstelle
Die Verbindung UWS21B - MOVIDRIVE® B erfolgt mit einem seriellen Schnittstellenka-
bel mit RJ10-Steckern.

4.8.5 Lieferumfang
Der Lieferumfang für die Option UWS21B enthält:
• Gerät UWS21B
• Serielles Schnittstellenkabel mit 9-poliger Sub-D-Buchse und 9-poligem Sub-D-
Stecker zur Verbindung UWS21B - PC.
• Serielles Schnittstellenkabel mit 2 RJ10-Steckern zur Verbindung UWS21B -
MOVIDRIVE® B.
• CD-ROM mit Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio

4.8.6 Maßbild UWS21B

25 (0.98) 96 (3.8)

90 (3.5)
43 (1.7)

1454854283
Maße in mm (in)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 91


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Schnittstellenumsetzer Typ UWS21B
i
P Hz

4.8.7 Technische Daten

UWS21B
Sachnummer 1 820 456 2
Umgebungstemperatur 0 ... 40 °C
Lagertemperatur -25 °C ... +70 °C (gemäß EN 60721-3-3, Klasse 3K3)
Schutzart IP20
Masse 300 g (0.7 lb)
Abmessungen 96 mm x 43 mm x 25 mm (3.8 in x 1.7 in x 0.98 in)

92 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Schnittstellenumsetzer Typ USB11A
f 4
i
P Hz

4.9 Option Schnittstellenumsetzer Typ USB11A


4.9.1 Sachnummer
824 831 1

4.9.2 Beschreibung
Mit der Option USB11A kann ein PC oder Laptop mit USB-Schnittstelle mit dem Steck-
platz XT des MOVIDRIVE® B verbunden werden. Der Schnittstellenumsetzer USB11A
unterstützt USB1.1 und USB2.0.

4.9.3 USB11A - PC
Die Verbindung USB11A - PC erfolgt mit einem handelsüblichen, geschirmten USB-An-
schlusskabel Typ USB A-B.

4.9.4 MOVIDRIVE® - USB11A


Die Verbindung MOVIDRIVE® B - USB11A erfolgt mit einem seriellen Schnittstellenka-
bel mit RJ10-Steckern.

4.9.5 Lieferumfang
Der Lieferumfang für die Option USB11A enthält:
• Schnittstellenumsetzer USB11A
• USB-Anschlusskabel zur Verbindung USB11A - PC
• Serielles Schnittstellenkabel mit 2 RJ10-Steckern zur Verbindung MOVIDRIVE® B -
USB11A
• CD-ROM mit Treibern und Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio

4.9.6 Maßbild
Maße in mm (in)
25 (0.98) 92.5 (3.64)

90 (3.0)
43 (1.7)

1454863115
Maße in mm (in)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 93


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Schnittstellenumsetzer Typ USB11A
i
P Hz

4.9.7 Technische Daten

USB11A
Sachnummer 824 831 1
Umgebungstemperatur 0 ... 40 °C
Lagertemperatur -25 °C ... +70 °C (gemäß EN 60721-3-3, Klasse 3K3)
Schutzart IP20
Masse 300 g (0.7 lb)
Abmessungen 92.5 mm x 43 mm x 25 mm (3.64 in x 1.7 in x 0.98 in)

94 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A
f 4
i
P Hz

4.10 Option DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A


4.10.1 Sachnummer
822 759 4

4.10.2 Beschreibung
Wenn Sie einen Inkrementalgeber mit DC-5-V-Geberversorgung verwenden, installie-
ren Sie zwischen Umrichter und Inkrementalgeber die Option DC-5-V-Geberversorgung
Typ DWI11A. Diese Option stellt eine geregelte DC-5-V-Versorgung für den Geber be-
reit. Dazu wird die DC-12-V-Versorgung der Gebereingänge über einen Spannungsreg-
ler auf DC 5 V umgesetzt. Über eine Sensorleitung wird die Versorgungsspannung am
Geber gemessen und der Spannungsfall des Geberkabels kompensiert.
Inkrementalgeber mit DC-5-V-Geberversorgung dürfen nicht direkt an die Gebereingän-
ge X14: und X15: angeschlossen werden. Dies würde die Geber zerstören.

HINWEIS
Beachten Sie, dass bei einem Kurzschluss der Sensorleitung der angeschlossene
Geber eventuell über seine zulässige Spannung hinaus beaufschlagt wird.

4.10.3 Empfehlung
Verwenden Sie für den Geberanschluss die konfektionierten Kabel von SEW.

4.10.4 Maßbild
X1: MOVIDRIVE

75 (3.0)
X2: Encoder

DWI

5 (0.2) 68 (2.7)
22.5 (0.886) 73 (2.9)
1454869899
Maße in mm (in)

Die Option DWI11A wird im Schaltschrank auf eine Tragschiene (EN 50022-35 × 7,5)
montiert.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 95


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A
i
P Hz

4.10.5 Technische Daten

Option DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A


Sachnummer 822 759 4
Spannungseingang DC 10...30 V, Imax = DC 120 mA
Geber-Spannungsversorgung DC +5 V (bis Umax ≈ +10 V), Imax = DC 300 mA
Max. anschließbare Leitungslänge 100 m (328 ft) gesamt
Für die Verbindung Geber - DWI11A und DWI11A - MOVIDRIVE®
geschirmtes Kabel mit paarweise verdrillten Adern (A und A, B
und B, C und C) verwenden.

96 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Ein-/Ausgabekarte Typ DIO11B
f 4
i
P Hz

4.11 Option Ein-/Ausgabekarte Typ DIO11B


4.11.1 Sachnummer
824 308 5

4.11.2 Beschreibung
Die Anzahl der Ein-/Ausgänge des Grundgerätes MOVIDRIVE® B kann mit der Option
DIO11B erweitert werden. Die Option DIO11B wird auf den Feldbussteckplatz gesteckt.
Ist der Feldbussteckplatz belegt, kann die Option DIO11B auch auf den Erweiterungs-
steckplatz gesteckt werden. Die programmierbaren Signalarten der zusätzlichen bi-
nären Ein-/Ausgänge sind gleich dem Grundgerät (→ Parametergruppe P6__, Klem-
menbelegung).

4.11.3 Elektronikdaten
Option DIO11B
Sollwerteingang n2 X20:1/X20:2 AI21/AI22: Spannungseingang
Differenzeingang oder Eingang mit AGND-Bezugspotenzial
Betriebsart AI21/AI22 n2 = DC 0...+10 V oder DC-10 V...0...+10 V
Auflösung 12 Bit, Abtastzyklus 1 ms
Innenwiderstand Ri = 40 kΩ
Analogausgänge X21:1/X21:4 AOV1/AOV2: Spannungsausgänge DC-10 V...0...+10 V, Imax = DC 10 mA,
kurzschlussfest und einspeisefest bis DC 30 V, Wahlmöglichkeit → Parame-
termenü P64_
AOC1/AOC2: Stromausgänge DC 0(4)...20 mA, Max. Ausgangsspannung
X21:2/X21:5
DC 15 V, kurzschlussfest und einspeisefest bis DC 30 V,
Wahlmöglichkeit →Parametermenü P64_

Ansprechzeit 5 ms
Auflösung 12 Bit
Binäreingänge Potenzialfrei (Optokoppler), SPS-kompatibel (EN 61131)
X22:1...X22:8 DI1Ø...DI17
Innenwiderstand Ri ≈ 3 kΩ, IE ≈ DC 10 mA
Abtastzyklus 1 ms
DC+13 V...+30 V= "1" = Kontakt geschlossen
Signalpegel Gemäß EN 61131
DC-3 V...+5 V = "0" = Kontakt offen
Funktion X22:1...X22:8 DI10...DI17: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P61_
Binärausgänge X23:1...X23:8 DO1Ø...DO17: SPS-kompatibel (EN 61131-2), Ansprechzeit 1 ms
Signalpegel "0" = DC 0 V "1" = DC+24 V
Funktion X23:1...X23:8 DO10...DO17: Wahlmöglichkeit → Parametermenü P63_,
Imax = DC 50 mA, kurzschlussfest und einspeisefest bis DC 30 V
Bezugsklemmen X20:3/X21:3/X21:6 AGND: Bezugspotenzial für Analogsignale (AI21/AI22/AO_1/AO_2)
1454878091
X22:9 DCOM: Bezugspotenzial der Binäreingänge X22:1...X22:8 (DI1Ø...DI17)
X22:10 DGND: Bezugspotenzial für Binärsignale, Bezugspotenzial für DC-24-V-
Versorgung
Spannungseingang X23:9 24VIN: Versorgungsspannung DC +24 V für Binärausgänge DO1Ø...DO17
Eine Ader pro Klemme: 0.08...1.5 mm2 (AWG 28...16)
Zulässiger Kabelquerschnitt
Zwei Adern pro Klemme: 0.25...1 mm2 (AWG 22...17)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 97


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Ein-/Ausgabekarte Typ DIO11B
i
P Hz

4.11.4 Funktionen
• 8 Binäreingänge
• 8 Binärausgänge
• 1 Analog-Differenzeingang (DC 0...10 V, DC -10 V...+10 V, DC 0...20 mA mit ent-
sprechender Bürde)
• 2 Analogausgänge (DC -10 V ... +10 V, DC 0...20 mA, DC 4...20 mA)

98 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS Typ DFP21B
f 4
i
P Hz

4.12 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS Typ DFP21B


4.12.1 Sachnummer
824 240 2

4.12.2 Beschreibung
MOVIDRIVE® B kann mit einer 12 MBaud-Feldbus-Schnittstelle für das serielle Bussys-
tem PROFIBUS-DP ausgestattet werden. Auf der SEW-Homepage (http://www.sew-
eurodrive.de) finden Sie in der Rubrik "Software" als Projektierungshilfe und zur
einfachen Inbetriebnahme die Gerätestammdateien (GSD) und Typdateien für
MOVIDRIVE® B.
PROFIBUS-DP (Dezentrale Peripherie) wird vorrangig im Sensor-/Aktorbereich einge-
setzt, in dem kurze Reaktionszeiten erforderlich sind. Die hauptsächliche Aufgabe von
PROFIBUS-DP ist der schnelle zyklische Datenaustausch, z. B. von Sollwerten oder
Binärbefehlen, zwischen zentralen Automatisierungsgeräten (PROFIBUS-Master) und
dezentral angeordneten Peripheriegeräten (z. B. Antriebsumrichter). Die Option
DFP21B unterstützt PROFIBUS-DP und DP-V1. Somit kann das MOVIDRIVE® B über
eine SPS und PROFIBUS-DP / DP-V1 gesteuert werden.

4.12.3 Elektronikdaten
Option DFP21B
Protokollvariante PROFIBUS-DP und DPV1 nach IEC 61158

Baudrate Automatische Baudratenerkennung von 9.6 kBaud bis 12 MBaud

Anschlusstechnik 9-polige Sub-D-Buchse, Steckerbelegung nach IEC 61158

Bus-Abschluss Nicht integriert, mit geeignetem PROFIBUS-Stecker mit zuschaltbaren Abschlusswi-


derständen realisieren

Stationsadresse 1 ... 125, über DIP-Schalter einstellbar

Name der GSD-Datei DP: SEW_6003.GSD


DP-V1: SEWA6003.GSD

DP-Ident-Nummer 6003hex (24579dez)

Max. Anzahl der Prozessdaten 10 Prozessdaten

1455119627

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 99


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS Typ DFI11B
i
P Hz

4.13 Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS Typ DFI11B


4.13.1 Sachnummer
824 309 3

4.13.2 Beschreibung
MOVIDRIVE® B kann mit einer Feldbus-Schnittstelle für das offene und standardisierte
serielle Sensor-/Aktor-Bussystem INTERBUS ausgestattet werden.
INTERBUS ist in der EN 50254 / DIN 19258 definiert und besteht funktional aus einem
Prozessdaten- und einem Parameter-Datenkanal. Intelligente Aktoren wie Antriebsum-
richter MOVIDRIVE® B können komfortabel gesteuert und parametriert werden.

4.13.3 Elektronikdaten
Option DFI11B
Unterstützte Baudraten 500 kBaud und 2 MBaud, umschaltbar über DIP-Schalter

Anschlusstechnik Fernbuseingang: 9-poliger Sub-D-Stecker


Fernbusausgang: 9-polige Sub-D-Buchse
RS485-Übertragungstechnik, 6-adrig geschirmte und paarweise verdrillte Zweidraht-
leitung

DP-Ident-Nummern E3hex = 227dez (1 PCP-Wort)


E0hex = 224dez (2 PCP-Wörter)
E1hex = 225dez (4 PCP-Wörter)
38hex = 56dez (Microprocessor not ready)
03hex = 3dez (kein PCP-Wort)

Max. Anzahl Prozessdaten 6 Prozessdaten

1455126155

100 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS-LWL Typ DFI21B
f 4
i
P Hz

4.14 Option Feldbus-Schnittstelle INTERBUS-LWL Typ DFI21B


4.14.1 Sachnummer
824 311 5

4.14.2 Beschreibung
MOVIDRIVE® B kann mit einer Feldbus-Schnittstelle für das offene und standardisierte
serielle Sensor-/Aktor-Bussystem INTERBUS / INTERBUS mit Lichtwellenleitern
(INTERBUS-LWL) ausgestattet werden.
INTERBUS ist in der EN 50254 / DIN 19258 definiert und besteht funktional aus einem
Prozessdaten- und einem Parameter-Datenkanal. Intelligente Aktoren wie Antriebsum-
richter MOVIDRIVE® B können komfortabel gesteuert und parametriert werden.

4.14.3 Elektronikdaten
Option DFI21B
Unterstützte Baudraten 500 kBaud und 2 MBaud, umschaltbar über DIP-Schalter

Anschlusstechnik F-SMA-Stecker

DP-Ident-Nummern E3hex = 227dez (1 PCP-Wort)


E0hex = 224dez (2 PCP-Wörter)
E1hex = 225dez (4 PCP-Wörter)
38hex = 56dez (Microprocessor not ready)
03hex = 3dez (kein PCP-Wort)

Max. Anzahl Prozessdaten 6 Prozessdaten

1455171339

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 101


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO RT Typ DFE32B
i
P Hz

4.15 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO RT Typ DFE32B


4.15.1 Sachnummer
1821 345 6

4.15.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFE32B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
Ethernet (Protokoll PROFINET IO). Zur Änderung von Parametern und IPOSplus®-
Programmen können Sie durch den Einsatz der Option DFE32B direkt über Ethernet mit
den Umrichtern kommunizieren und die Engineering-Software MOVITOOLS®
MotionStudio über Ethernet betreiben. Ein integrierter Webserver ermöglicht Ihnen den
schnellen und einfachen Zugriff auf Diagnosewerte mit einem Standard-Browser (z. B.
Internet Explorer).

4.15.3 Elektronikdaten
Option DFE32B
Applikations-Protokolle • PROFINET IO (Ethernet Frames mit Framekennung 8892hex) zur
Steuerung und Parametrierung des Antriebsumrichters.
• HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zur Diagnose mittels Web-Browser.
• SMLP (Simple MOVILINK Protocol), Protokoll, das von MOVITOOLS®
MotionStudio genutzt wird.
Verwendete Port-Nummern • 300 (SMLP)
• 80 (HTTP)
Ethernet-Dienste • ARP
• ICMP (Ping)
ISO / OSI-Schicht 2 Ethernet II
Baudrate 100 MBaud im Vollduplexverfahren
Anschlusstechnik Zwei RJ45-Steckverbinder mit integriertem Switch und Auto-Crossing
Adressierung 4 Byte IP-Adresse bzw. MAC-ID (00:0F:69:xx:xx:xx)
Herstellerkennung 010Ahex
(Vendor-ID)
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ab Version 5.40
• Bediengerät DBG60B
Firmware-Stand des MOVIDRIVE® Firmware-Stand 824 854 0.17 oder höher (→ Anzeige mit P076)
MDX61B

1455229707

102 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO RT Typ DFE32B
f 4
i
P Hz

4.15.4 Funktionen
• Protokoll PROFINET IO
• Zwei RJ45-Steckverbinder für stern- oder linienförmige Verkabelung
• Kommunikation von bis zu 10 Prozessdaten und PROFINET-Diagnoseparameterda-
ten zur gleichen Zeit
• Die Zuweisung der IP-Adresse erfolgt durch den PROFINET IO-Controller
• Engineering-Zugang mittels MOVITOOLS® MotionStudio über Ethernet-TCP/IP
• Diagnose des Umrichters über einen Standard-Browser (z. B. Internet Explorer) über
den integrierten Webserver:
– Übertragung von Anzeigewerten
– Konfiguration der DFE32B (nach Login)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 103


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle EtherNet/IP und Modbus/TCP Typ DFE33B
i
P Hz

4.16 Option Feldbus-Schnittstelle EtherNet/IP und Modbus/TCP Typ DFE33B


4.16.1 Sachnummer
1821 346 4

4.16.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFE33B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
Ethernet (Protokoll EtherNet/IP und Modbus/TCP). Zur Änderung von Parametern und
IPOSplus®-Programmen können Sie durch den Einsatz der Option DFE33B direkt über
Ethernet mit den Umrichtern kommunizieren und die Engineering-Software
MOVITOOLS® MotionStudio über Ethernet betreiben. Ein integrierter Webserver er-
möglicht Ihnen den schnellen und einfachen Zugriff auf Diagnosewerte mit einem Stan-
dard-Browser (z. B. Internet Explorer).

4.16.3 Elektronikdaten
Option DFE33B
Applikations-Protokolle • EtherNet/IP (Ethernet Industrial Protocol) oder Modbus/TCP zur Steuerung
und Parametrierung des Antriebsumrichters.
• HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zur Diagnose mittels Web-Browser.
• SMLP (Simple MOVILINK Protocol), Protokoll, das von MOVITOOLS®
MotionStudio genutzt wird.
• DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) zur automatischen Vergabe der
Adressparameter.
Verwendete Port-Nummern • 44818 EtherNet/IP (TCP)
• 2222 EtherNet/IP (UDP)
• 502 Modbus/TCP
• 300 SMLP (TCP, UDP)
• 80 HTTP
• 67 / 68 DHCP
Ethernet-Dienste • ARP
• ICMP (Ping)
ISO / OSI-Schicht 1/2 Ethernet II
ISO / OSI-Schicht 4/5 TCP/IP und UDP/IP
Automatische Baudraten- 10 MBaud / 100 MBaud
erkennung
Anschlusstechnik 2 x RJ45 mit integriertem Switch und Auto-Crossing
Adressierung 4 Byte IP-Adresse bzw. MAC-ID (00-0F-69-xx-xx-xx)
Herstellerkennung • 013Bhex (EtherNet/IP)
(Vendor-ID) • "SEW-EURODRIVE" (Modbus/TCP)
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ab Version 5.40
1455412875 • Bediengerät DBG60B
Firmware-Stand des Firmware-Stand 824 854 0.17 oder höher (→ Anzeige mit P076)
MOVIDRIVE® MDX61B

104 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle EtherNet/IP und Modbus/TCP Typ DFE33B
f 4
i
P Hz

4.16.4 Funktionen
• Protokoll EtherNet/IP
• Zwei RJ45-Steckverbinder für stern- oder linienförmige Verkabelung
• Kommunikation von bis zu 10 Prozessdaten und Parameterdaten zur gleichen Zeit
• Vergabe der IP-Adresse auf zwei verschiedene Arten:
1. Einstellung per Handbediengerät DBG60B und MOVITOOLS® MotionStudio
2. Zuweisung der IP-Adresse mittels DHCP-Server
• Engineering-Zugang mittels MOVITOOLS® MotionStudio über Ethernet-TCP/IP
• Diagnose des Umrichters über einen Standard-Browser (z. B. Internet Explorer) über
den integrierten Webserver:
– Übertragung von Anzeigewerten
– Konfiguration der DFE33B (nach Login)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 105


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle EtherCAT® Typ DFE24B
i
P Hz

4.17 Option Feldbus-Schnittstelle EtherCAT® Typ DFE24B


4.17.1 Sachnummer
1821 126 7

4.17.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFE24B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
EtherCAT®. Zur Änderung von Parametern und IPOSplus®-Programmen können Sie
durch den Einsatz der Option DFE24B über den EtherCAT®-Master mit den Umrichtern
kommunizieren und die Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio über
EtherCAT® betreiben.

4.17.3 Elektronikdaten
Option DFE24B
Standards IEC 61158, IEC 61784-2
Baudrate 100 MBaud Vollduplex
Anschlusstechnik Zwei RJ45-Steckverbinder
Bus-Abschluss Nicht integriert, da Bus-Abschluss automatisch aktiviert wird.
OSI Layer Ethernet II
Stationsadresse Einstellung über EtherCAT®-Master (→ Anzeige mit P093)
Name der XML-Datei SEW_DFE24B.xml
Vendor ID 0x59 (CANopenVendor ID)
EtherCAT® services • CoE (CANopen over EtherCAT®)
• VoE (Simple MOVILINK®-Protocol over EtherCAT®)
Firmware-Status MOVIDRIVE® B 824 854 0.18 oder höher (→ Anzeige mit P076)
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ab Version 5.40
• Bediengerät DBG60B

1455419915

4.17.4 Funktionen
• EtherCAT®
• Zwei RJ45-Steckverbinder für linienförmige Verkabelung
• Gleichzeitige Kommunikation von bis zu 10 Prozessdaten und Parameterdaten
sowie Zugriff (Rx, Tx) auf 8 IPOSplus®-Variablen
• Automatische Adressierung über EtherCAT®-Master
• Engineering-Zugang mittels MOVITOOLS® MotionStudio über EtherCAT®

106 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle DeviceNet Typ DFD11B
f 4
i
P Hz

4.18 Option Feldbus-Schnittstelle DeviceNet Typ DFD11B


4.18.1 Sachnummer
824 972 5

4.18.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFD11B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
das offene und standardisierte Feldbussystem DeviceNet.
Die Feldbus-Schnittstelle DeviceNet Typ DFD11B kann bei allen MOVIDRIVE®
MDX61B auf den Feldbussteckplatz gesteckt werden. Die Option DFD11B ermöglicht
die Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung mit maximal 10 Prozessdaten.
Zur Einbindung der DFD11B in die übergeordnete Steuerung benötigten Sie eine EDS-
Datei, die Sie von der SEW-Homepage im Bereich Software herunterladen können.

4.18.3 Elektronikdaten
Option DFD11B
Kommunikationsprotokoll Master-Slave Connection-Set nach DeviceNet-Spezifikation Version 2.0
Anzahl der Prozessdatenworte Über DIP-Schalter einstellbar:
• 1 ... 10 Prozessdatenworte
• 1 ... 4 Prozessdatenworte bei Bit-Strobe I/O
Baudrate 125, 250 oder 500 kBaud, einstellbar über DIP-Schalter
Buskabellänge Für Thick Cable laut DeviceNet-Spezifikation 2.0 Appendix B:
• 500 m bei 125 kBaud
• 250 m bei 250 kBaud
• 100 m bei 500 kBaud
Übertragungspegel ISO 11 98 - 24 V
Anschlusstechnik • 2-Leiter-Bus und 2-Leiter-Versorgungsspannung DC 24 V mit 5-poliger
Phönix-Klemme
• Steckerbelegung nach DeviceNet-Spezifikation
MAC-ID 0 ... 63, einstellbar über DIP-Schalter
Max. 64 Teilnehmer
Unterstützte Dienste • Polled I/O: 1 ... 10 Worte
• Bit-Strobe I/O: 1 ... 4 Worte
• Explicit Messages:
– Get_Attribute_Single
– Set_Attribute_Single
– Reset
– Allocate_MS_Connection_Set
– Release_MS_Connection_Set
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
1455438859
• Bediengerät DBG60B

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 107


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle CAN/CANopen Typ DFC11B
i
P Hz

4.19 Option Feldbus-Schnittstelle CAN/CANopen Typ DFC11B


4.19.1 Sachnummer
824 317 4

4.19.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFC11B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
das offene und standardisierte Feldbussystem CANopen. Sie können auf Parameter
und Prozessdaten auch über das speziell auf Geräte von SEW-EURODRIVE zuge-
schnittene MOVILINK®-Protokoll zugreifen.
Die Feldbus-Schnittstelle DFC11B kann bei allen MOVIDRIVE® MDX61B auf den Feld-
bussteckplatz gesteckt werden. Auf diese Weise wird ein zweiter Systembus (CAN) des
MOVIDRIVE® zur Verfügung gestellt. Die Option DFC11B ermöglicht die Kommunika-
tion mit der übergeordneten Steuerung mit maximal 10 Prozessdaten. Zur Einbindung
der DFC11B in die übergeordnete CANopen-Steuerung benötigen Sie eine EDS-Datei,
die Sie von der SEW-Homepage herunterladen können (Bereich Software).

4.19.3 Elektronikdaten
Option DFC11B
Kommunikationsprofil • SEW-MOVILINK®
• CANopen
• CAN Layer 2
Anzahl Prozessdatenworte 1 ... 10 Prozessdatenworte
Baudrate Einstellung über Parameter P894:
125 kBaud / 250 kBaud / 500 kBaud / 1 MBaud
Anschlusstechnik 9-poliger Sub-D-Stecker X30 (Steckerbelegung nach CIA-Standard) oder
über Klemme X31
Zulässiger Kabelquerschnitt X31 Eine Ader pro Klemme: 0.20 ... 2.5 mm2 (AWG24 ... 12)
(CAN-Bus-Anschluss) Zwei Adern pro Klemme: 0.25 ...1 mm2 (AWG22 ... 17)
Abschlusswiderstand 120 Ω (Einstellung über DIP-Schalter S1-R)
Adressierung Einstellung über Parameter P891 (SBus MOVILINK®) oder P896
(CANopen)
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
• Bediengerät DBG60B

1455445515

4.19.4 Funktionen
• CAN Layer 2 und Kommunikationsprofil MOVILINK® oder CANopen
• Potenzialtrennung über Optokoppler

HINWEIS
Wenn keine Potenzialtrennung gefordert ist, kann der CAN-Bus auch ohne die Option
DFC11B direkt an X12:SC11/SC12 am Grundgerät mit gleicher Funktionalität ange-
schlossen werden.

108 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Synchronlaufkarte Typ DRS11B
f 4
i
P Hz

4.20 Option Synchronlaufkarte Typ DRS11B


4.20.1 Sachnummer
824 672 6

4.20.2 Beschreibung
Mit der Option DRS11B kann eine Gruppe von Motoren winkelsynchron zueinander
oder in einem einstellbaren Proportionalverhältnis betrieben werden. Ausführliche Infor-
mationen hierzu finden Sie im Handbuch "Synchronlaufkarte Typ DRS11B", das Sie bei
SEW-EURODRIVE bestellen können. Grundlage für den Synchronlauf ist der ständige
Vergleich der Rotorwinkellagen der Master- und Slave-Motoren. Die Motoren müssen
dazu mit Gebern ausgestattet sein. Die Option DRS11B wird auf den Erweiterungs-
steckplatz gesteckt.
Option DRS11B
Binäreingänge X40:1...X40:6 EINGØ...EING5: Potenzialfrei (Optokoppler)
SPS-kompatibel (EN 61131)
Innenwiderstand Ri ≈ 3 kΩ, IE ≈ DC 10 mA
Abtastzyklus 5 ms
DC+13 V...+30 V= "1" = Kontakt geschlossen
Signalpegel
DC- 3 V...+5 V = "0" = Kontakt offen
Funktion Fest belegt mit:
• EINGØ = Freilauf
• EING1 = Offset 1
• EING2 = Offset 2
• EING3 = Offset 3
• EING4 = IPOSplus®-Variable H477.0
• EING5 = IPOSplus®-Variable H477.1
Binärausgänge X40:9/X40:10 AUSGØ/AUSG1: SPS-kompatibel (EN 61131-2)
Ansprechzeit 5 ms
"0" = DC 0 V "1" = DC+24 V
Signalpegel
Achtung: Keine Fremdspannung anlegen!
Fest belegt mit:
• AUSGØ = IPOSplus®-Variable H476.0
Funktion • AUSG1 = IPOSplus®-Variable H476.1
Imax = DC 50 mA, kurzschlussfest, einspeisefest bis DC 30 V
Bezugsklemmen X40:11 DGND: Bezugspotenzial für Binärsignale
X40:7 DCOM: Bezugspotenzial der Binäreingänge X40:1...X40:6 (EINGØ...EING5)
VO24: Spannungsausgang DC+24 V, max. DC 100 mA
Spannungsausgang X40:8
Eingang Streckengeber X41: Max. 200 kHz, Signalpegel gemäß RS422 oder sin/cos
Geber-Spannungsversorgung DC+24 V, Imax = 650 mA1)
9-polige Sub-D-Buchse
Eingang Mastergeber X42: Max. 200 kHz, Signalpegel gemäß RS422 oder sin/cos
Geber-Spannungsversorgung DC+24 V, Imax = DC 650 mA
9-polige Sub-D-Buchse
Ausgang GebernachbildungX43: Signalpegel gemäß RS422
9-poliger Sub-D-Stecker
Spannungseingang X44:1 GND
X44:2 DC+24-V-Versorgungsspannung für Binärausgänge X40:9/X40:10 und
Geber
X44:3 GND

Eine Ader pro Klemme: 0.08 ... 1.5 mm2 (AWG28 ... 16)
Zulässiger Kabelquerschnitt Zwei Adern pro Klemme: 0.25 ... 1 mm2 (AWG22 .. 17)
1455477899
1) Gesamt-Strombelastung (X41 und X42) der DC-24-V-Geberversorgung ≤ DC 650 mA

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 109


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe Typ DFS11B
i
P Hz

4.21 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe Typ DFS11B


4.21.1 Sachnummer
1820 962 9

4.21.2 Beschreibung
MOVIDRIVE® B kann mit einer 12 MBaud-Feldbus-Schnittstelle DFS11B für das seri-
elle Bussystem PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe ausgestattet werden. Neben dem
zyklischen und azyklischen Datenaustausch findet auch eine sicherheitsgerichtete
Kommunikation statt, mit der ein sicherer Ausgang F-DO geschaltet werden kann. Auf
der SEW-Homepage (http://www.sew-eurodrive.de) finden Sie in der Rubrik "Software"
als Projektierungshilfe und zur einfachen Inbetriebnahme die Gerätestammdateien
(GSD) und Typdateien für MOVIDRIVE® B.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Handbuch "Feldbus-Schnittstelle
DFS11B PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen
können.

4.21.3 Elektronikdaten
Option DFS11B
PROFIBUS-Protokollvarianten PROFIBUS-DP und DP-V1 nach IEC 61158
Automatische Baudraten- 9.6 kBaud ... 12 MBaud
erkennung
Anschlusstechnik • 9-polige Sub-D-Buchse
• Steckerbelegung nach IEC 61158
Bus-Abschluss Nicht integriert, mit geeignetem PROFIBUS-Stecker mit zuschaltbaren
Abschlusswiderständen realisieren.
Stationsadresse 1 ... 125, über DIP-Schalter einstellbar
Name der GSD-Datei SEW_600C.GSD
DP-Ident-Nummer 600C = 24588hex
Diagnosedaten • Max. 8 Byte
• Standarddiagnose 6 Byte
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
• Bediengerät DBG60B
F-Adresse 1 ... 1022 Einstellung der Failsafe-Adresse über DIP-Schalter
Umgebungstemperatur 0 ... 55 °C

1455484171

110 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe Typ DFS11B
f 4
i
P Hz

4.21.4 Sicherheitsteil
Sicherheitskenngrößen
Maximal erreichbare Sicherheitsklasse • SIL 3 gemäß EN 61508
• Kategorie 4 gemäß EN 954-1
• Performance Level e gemäß EN ISO 13849-1
Systemstruktur 2-kanalig mit Diagnose (1002D)
Auslegung der Betriebsart "High demand" gemäß EN 61508 (hohe Anforderungsrate)
Wahrscheinlichkeit eines gefahrbrin- <1.00E-09 (1 FIT)
genden Ausfalls pro Stunde (PFH-Wert)
Proof-Test-Intervall (EN 61508) 10 Jahre, danach muss die Komponente durch eine neue ersetzt werden
Reparaturzeit 100 Stunden
Sicherer Zustand Wert "0" für alle sicherheitsgerichteten Prozesswerte F-DO (Ausgang abgeschaltet)
Sicherer Ausgang
P-M-schaltend DC-24-V-Ausgang gemäß EN 61131-2 kurzschluss- und überlastfest
(aus Lastspannungsversorgung)
Bemessungsstrom 1A
Leckstrom (bei "0"-Signal) Typisch -2 mA (bei 2 V / 1 kΩ Lastwiderstand)
(Hinweis: Strom fließt von F-DO_M nach F-DO_P)
Spannungsfall intern max. 3 V
(P- und M-Ausgang)
Kurzschluss-Schutz Elektronisch, Ansprechwert: 2.8 A ... 9 A
Überlastungsschutz Ansprechwert: 1.4 A ... 1.6 A
Lastwiderstandsbereich 24 kΩ ... 1 kΩ
Spannungsbegrenzung bei Typisch -70 V
Abschaltung einer induktiven Last
Reaktionszeit (Befehl über PROFIsafe ≤ 25 ms
→ Ausgang schaltet)
Maximale Leitungslänge 30 m

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 111


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe Typ DFS12B
i
P Hz

4.22 Option Feldbus-Schnittstelle PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe Typ DFS12B


4.22.1 Sachnummer
1820 963 7

4.22.2 Beschreibung
MOVIDRIVE® B kann mit einer 12 MBaud-Feldbus-Schnittstelle DFS12B für das seri-
elle Bussystem PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe ausgestattet werden. Neben dem
zyklischen und azyklischen Datenaustausch findet zusätzlich eine sicherheitsgerichtete
Kommunikation in Verbindung mit der Option DCS21B statt. Auf der SEW-Homepage
(http://www.sew-eurodrive.de) finden Sie in der Rubrik "Software" als Projektierungs-
hilfe und zur einfachen Inbetriebnahme die Gerätestammdateien (GSD) und Typdateien
für MOVIDRIVE® B.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Handbuch "Feldbus-Schnittstelle
DFS12B PROFIBUS-DP-V1 mit PROFIsafe", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen
können.

4.22.3 Elektronikdaten
Option DFS12B
PROFIBUS-Protokollvarianten PROFIBUS-DP und DP-V1 nach IEC 61158
Automatische Baudraten- 9.6 kBaud ... 12 MBaud
erkennung
Anschlusstechnik • 9-polige Sub-D-Buchse
• Steckerbelegung nach IEC 61158
Bus-Abschluss Nicht integriert, mit geeignetem PROFIBUS-Stecker mit zuschaltbaren
Abschlusswiderständen realisieren.
Stationsadresse 1 ... 125, über DIP-Schalter einstellbar
Name der GSD-Datei SEW_600C.GSD
DP-Ident-Nummer 600C = 24588hex
Diagnosedaten • Max. 8 Byte
• Standarddiagnose 6 Byte
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio
• Bediengerät DBG60B
F-Adresse Einstellung der Failsafe-Adresse über die Option DCS21B
Umgebungstemperatur 0 ... 55 °C

1455516939

112 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe Typ DFS21B
f 4
i
P Hz

4.23 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe Typ DFS21B


4.23.1 Sachnummer
1821 183 6

4.23.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFS21B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
Ethernet (Protokoll PROFINET IO RT). Neben dem zyklischen und azyklischen Daten-
austausch findet auch eine sicherheitsgerichtete Kommunikation statt, mit der ein si-
cherer Ausgang F-DO geschaltet werden kann. Zur Änderung von Parametern und
IPOSplus®-Programmen können Sie durch den Einsatz der Option DFS21B direkt über
Ethernet mit den Umrichtern kommunizieren und die Engineering-Software
MOVITOOLS® MotionStudio über Ethernet betreiben. Ein integrierter Webserver er-
möglicht Ihnen den schnellen und einfachen Zugriff auf Diagnosewerte mit einem Stan-
dard-Browser (z. B. Internet Explorer).
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Handbuch "Feldbus-Schnittstelle
DFS21B PROFINET IO mit PROFIsafe", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen
können.

4.23.3 Elektronikdaten
Option DFS21B
Applikations-Protokolle • PROFINET IO (Ethernet Frames mit Framekennung 8892hex) zur Steuerung
und Parametrierung des Antriebsumrichters.
• HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zur Diagnose mittels Web-Browser.
• SMLP (Simple MOVILINK Protocol), Protokoll, das von MOVITOOLS®
MotionStudio genutzt wird.
Verwendete Port-Nummern • 300 (SMLP)
• 80 (HTTP)
Ethernet-Dienste • ARP
• ICMP (Ping)
ISO / OSI-Schicht 2 Ethernet II
Baudrate 100 MBaud im Vollduplexverfahren
Anschlusstechnik Zwei RJ45-Steckverbinder mit internem Switch und Auto-Crossing
Adressierung 4 Byte IP-Adresse bzw. MAC-ID (00:0F:69:xx:xx:xx)
Herstellerkennung 010Ahex
(Vendor-ID)
Hilfsmittel zur Inbetriebnahme • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ab Version 5.40
• Bediengerät DBG60B
F-Adresse 1 ... 1022 Einstellung der Failsafe-Adresse über DIP-Schalter
Firmware-Stand des Firmware-Stand 824 854 0.17 oder höher (→ Anzeige mit P076)
MOVIDRIVE® MDX61B
Umgebungstemperatur 0 ... 55 °C

1455523979

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 113


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe Typ DFS21B
i
P Hz

4.23.4 Sicherheitsteil
Sicherheitskenngrößen
Maximal erreichbare Sicherheitsklasse • SIL 3 gemäß EN 61508
• Kategorie 4 gemäß EN 954-1
• Performance Level e gemäß EN ISO 13849-1
Systemstruktur 2-kanalig mit Diagnose (1oo2D)
Auslegung der Betriebsart "High demand" gemäß EN 61508 (hohe Anforderungsrate)
Wahrscheinlichkeit eines gefahrbrin- <1.00E-09 (1 FIT)
genden Ausfalls pro Stunde (PFH-Wert)
Proof-Test-Intervall (EN 61508) 10 Jahre, danach muss die Komponente durch eine neue ersetzt werden
Reparaturzeit 100 Stunden
Sicherer Zustand Wert "0" für alle sicherheitsgerichteten Prozesswerte F-DO (Ausgang abgeschaltet)
Sicherer Ausgang
P-M-schaltend DC-24-V-Ausgang gemäß EN 61131-2 kurzschluss- und überlastfest
(aus Lastspannungsversorgung)
Bemessungsstrom 1A
Leckstrom (bei "0"-Signal) Typisch -2 mA (bei 2 V / 1 kΩ Lastwiderstand)
(Hinweis: Strom fließt von F-DO_M nach F-DO_P)
Spannungsfall intern max. 3 V
(P- und M-Ausgang)
Kurzschluss-Schutz Elektronisch, Ansprechwert: 2.8 A ... 9 A
Überlastungsschutz Ansprechwert: 1.4 A ... 1.6 A
Lastwiderstandsbereich 24 kΩ ... 1 kΩ
Spannungsbegrenzung bei Abschal- Typisch -70 V
tung einer induktiven Last
Reaktionszeit (Befehl über PROFIsafe® ≤ 25 ms
→ Ausgang schaltet)
Maximale Leitungslänge 30 m

114 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe Typ DFS22B
f 4
i
P Hz

4.24 Option Feldbus-Schnittstelle PROFINET IO mit PROFIsafe Typ DFS22B


4.24.1 Sachnummer
1821 184 4

4.24.2 Beschreibung
Der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® MDX61B ermöglicht Ihnen mit der Option DFS22B
aufgrund seiner leistungsfähigen universellen Feldbus-Schnittstelle die Anbindung an
übergeordnete Automatisierungs-, Projektierungs- und Visualisierungssysteme über
Ethernet (Protokoll PROFINET IO RT). Neben dem zyklischen und azyklischen Daten-
austausch findet zusätzlich eine sicherheitsgerichtete Kommunikation in Verbindung mit
der Option DCS21B statt. Zur Änderung von Parametern und IPOSplus®-Programmen
können Sie durch den Einsatz der Option DFS22B direkt über Ethernet mit den Umrich-
tern kommunizieren und die Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio über
Ethernet betreiben. Ein integrierter Webserver ermöglicht Ihnen den schnellen und ein-
fachen Zugriff auf Diagnosewerte mit einem Standard-Browser (z. B. Internet Explorer).
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Handbuch "Feldbus-Schnittstelle
DFS22B PROFINET IO mit PROFIsafe", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen
können.

4.24.3 Elektronikdaten
Option DFS22B
Applikations-Protokolle • PROFINET IO (Ethernet Frames mit Framekennung 8892hex) zur Steuerung und
Parametrierung des Antriebsumrichters.
• HTTP (Hypertext Transfer Protokoll) zur Diagnose mittels Web-Browser.
• SMLP (Simple MOVILINK Protokoll), Protokoll, das von MOVITOOLS®
MotionStudio genutzt wird.
Verwendete Port-Nummern • 300 (SMLP)
• 80 (HTTP)
Ethernet-Dienste • ARP
• ICMP (Ping)
ISO / OSI-Schicht 2 Ethernet II
Baudrate 100 MBaud im Vollduplexverfahren
Anschlusstechnik Zwei RJ45-Steckverbinder mit internem Switch und Auto-Crossing
Adressierung 4 Byte IP-Adresse bzw. MAC-ID (00:0F:69:xx:xx:xx)
Herstellerkennung 010Ahex
(Vendor-ID)
Hilfsmittel zur • Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio ab Version 5.40
Inbetriebnahme • Bediengerät DBG60B
F-Adresse Einstellung der Failsafe-Adresse über die Option DCS21B
Firmware-Stand des Firmware-Stand 824 854 0.17 oder höher (→ Anzeige mit P076)
MOVIDRIVE® MDX61B
Umgebungstemperatur 0 ... 55 °C

1455645707

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 115


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Sicherheitsmodul MOVISAFE® DCS21B/31B
i
P Hz

4.25 Option Sicherheitsmodul MOVISAFE® DCS21B/31B


4.25.1 Sachnummern
• DCS21B komplett mit konfektioniertem Kabel DAE34B (CAN-Busverbindung
zwischen DCS21B X86 und DFS21B X31): 1821 895 4
• DCS21B ohne konfektioniertes Kabel: 1820 392 2
• DCS31B: 1820 958 0

4.25.2 Beschreibung
Die Optionen DCS21B und DCS31B der MOVISAFE®-Reihe sind als Erweiterungs-
optionen der funktionalen Sicherheit konzipiert. Sie können verschiedene Antriebsüber-
wachungsfunktionen ausführen, z. B. Stillstands-, Drehzahl-, Drehrichtungs- oder
Positionsüberwachung. Zusätzlich können über sichere Ein- und Ausgänge Sensorsig-
nale verarbeitet und MOVIDRIVE® B entsprechend der Stopp-Kategorien 0, 1 oder 2
abgeschaltet werden.
Um sicherheitsgerichtet mit einer übergeordneten Sicherheitssteuerung kommunizieren
zu können, muss die Option DCS21B zusammen mit der Feldbus-Schnittstelle DFS12B
(PROFIBUS-DP-V1) oder DFS22B (PROFINET IO) eingesetzt werden. Die Option
DCS21B/31B wird auf den Erweiterungssteckplatz gesteckt.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Handbuch "Sicherheitswächter
DCS21B/31B", das Sie bei SEW-EURODRIVE bestellen können.

116 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Sicherheitsmodul MOVISAFE® DCS21B/31B
f 4
i
P Hz

Übersicht der kon- Zum gleichzeitigen Anschluss eines Gebers an MOVIDRIVE® B und der Option
fektionierten Kabel DCS21B/31B können Sie bei SEW-EURODRIVE konfektionierte Kabel bestellen.
Mit den konfektionierten Kabeln können Sie das Gebersignal aufteilen und so der
Option DCS21B/31B und DEH11B/21B oder DEU21B zur Verfügung stellen.
Geberkabel
Typ DCS Geräte Sachnummer Länge
DAE31B1) Splittung sin/cos auf 1810 053 8
DEH X15 - DCS X84/X85
DAE32B1) Splittung SSI-Absolut auf 1810 625 0 300 mm ± 30 mm
X62 - DCS X84/X85 (1 ft ± 0.1 ft)
DAE33B1) Umsetzen Sub-D 15-polig Hiperface®-Geber auf Sub- 1810 785 0
D 9-polig DCS-Karte X84/85
DAE34B2) CAN Kabel (bleibt bestehen bei Karten mit SN >1500) 1821 307 3 150 mm ± 30 mm
(0.5 ft ± 0.1 ft)
Typ DCS Geräte Umrichter → DCSB Sachnummer Länge
X84/85
DAE40B Splittung sin/cos DEH11B → X14 1811 601 9
Asynchron DEU21B → X14
DER11B → X14
DAE41B Splittung sin/cos DEU21B → X14 1811 468 7
Synchron DER11B → X14
DAE42B Splittung sin/cos DEH11B → X15 1811 602 7
Asynchron DEU21B → X15
DAE43B Splittung sin/cos DEH11B → X15 1811 467 9
Synchron DEU21B → X15 200 mm bis 6 m
DAE44B Splittung SSI 1810 625 0 (0.66 ft – 19.7 ft)
DEH21B → X62
9-polig
DAE45B Splittung SSI DEU21B → X15 1811 709 0
DAE47B Geberadapter sin/cos Kabel mit 1811 604 3
15-polig auf 9-polig Widerständen
DAE48B Geberadapter SSI Kabel mit 1811 917 4
9-polig auf 9-polig 1 x Widerstand
DAE49B Geberadapter SSI Kabel mit 1811 918 2
15-polig auf 9-polig 1 x Widerstand
1) Einsatz nur möglich bei DCS21B/31B mit Seriennummer ≤ 001499
2) CAN-Busverbindung zwischen Anschluss X86 der Option DCS21B und Anschluss X31 der Option
DFS12B/22B.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 117


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Sicherheitsmodul MOVISAFE® DCS21B/31B
i
P Hz

4.25.3 Elektronikdaten

Option DCS21B/31B
LED Alarm / Fehler
LED Watchdog
LED System B
LED System A
X80: Anschluss Spannungsversorgung

X81: Anschluss Binäreingänge

X82: Anschluss Binärausgänge DO0, DO1

X83: Anschluss Binärausgang DO2

X84: Anschluss Inkremental-, sin/cos-, Absolutwertgeber (Geber 1)

X85: Anschluss Inkremental-, sin/cos-, Absolutwertgeber (Geber 2)

X86: Anschluss CAN-Bus (nur bei DCS21B)

X87: Anschluss Service-Schnittstelle

1455652235
1455668107

118 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Steuerung MOVI-PLC® basic DHP11B
f 4
i
P Hz

4.26 Option Steuerung MOVI-PLC® basic DHP11B


4.26.1 Sachnummern
Die Steuerung MOVI-PLC®basic DHP11B steht in 3 Ausführungen zur Verfügung, die
sich in der Ausführbarkeit von Bausteinen aus verschiedenen Bibliotheken unterschei-
den.
Sachnummer Geräteausführung MOVI- Beschreibung
PLC®basic DHP11B
1820 472 4 DHP11B-T0 Steuerung MOVI-PLC®basic
1820 822 3 DHP11B-T1 Technologieausführung I (ermöglicht zusätzlich zur Aus-
führung T0 u. a. Kurvenscheibe, Synchronlauf)
1820 823 1 DHP11B-T2 Technologieausführung II (ermöglicht zusätzlich zur
Ausführung T1 u. a. Handling)

4.26.2 Beschreibung
MOVI-PLC® ist eine Steuerungsfamilie von SEW-EURODRIVE. MOVI-PLC® ist nach
IEC 61131-3 und PLCopen frei programmierbar.
Die Steuerung MOVI-PLC®basic DHP11B ist ausgestattet mit einer PROFIBUS-DP-V1
Slave-Schnittstelle, zwei SBus-Schnittstellen (CAN), RS485 und acht digitalen Ein-/
Ausgängen, von denen fünf interruptfähig sind. MOVI-PLC®basic DHP11B kann gleich-
zeitig 12 Geräte ansteuern (MOVIDRIVE® B/compact, MOVITRAC® B, MOVIAXIS®,
MOVIMOT®).

4.26.3 Elektronikdaten
Option MOVI-PLC®basic DHP11B
Statusanzeigen LEDs für Spannungsversorgung der I/O, Firmware, Programm, PROFIBUS,
Systembusse
Feldbus • PROFIBUS-DP und DP-V1 nach IEC 61158
• Automatische Baudratenerkennung von 9.6 kBaud bis 12 MBaud
• Bus-Abschluss mit geeignetem Stecker zu realisieren
• GSD-Datei SEW_6007.GSD
• DP-Ident-Nummer 6007hex (24579dez)
• Maximal 32 Prozessdaten
Systembus • 2 Systembusse (CAN) zur Ansteuerung von 12 Umrichtern und CANopen I/O-
Modulen
• CAN Schicht 2 (SCOM zyklisch, azyklisch) oder über das SEW-MOVILINK®-
Protokoll
• Baudrate: 125 kBaud ... 1 MBaud
• Bus-Abschluss extern
• Adressbereich: 0 ... 127
Engineering Über RS485, PROFIBUS und die Systembusse
Panelbetrieb Über RS485 und CAN 2 (in Vorbereitung)
Anschlusstechnik • PROFIBUS: 9-poliger Sub-D-Stecker nach IEC 61158
• Systembusse und I/O: steckbare Klemmen
• RS485: RJ10
Binärein- / -ausgänge • 8 I/O nach IEC 61131-2, als Ein- oder Ausgang konfigurierbar, davon 5
interruptfähig
Speicher • Programm: 512 kByte
• Daten: 128 kByte
• Retain: 24 kByte
1455674379 Hilfsmittel zur Inbetriebnahme MOVITOOLS® MotionStudio mit integriertem PLC-Editor
(Programmiersprachen AWL, ST, KOP, FUP, CFC, AS; Bibliotheken zur optimierten
Ansteuerung der Umrichter)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 119


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option OST11B
i
P Hz

4.27 Option OST11B


4.27.1 Sachnummer
1820 544 5

4.27.2 Beschreibung
Die Option OST11B stellt für die Steuerung MOVI-PLC®basic DHP11B eine zusätzliche
RS485-Schnittstelle (COM2) in Klemmenausführung oder als Engineering-Schnittstelle
zur Verfügung. Die Option OST11B ist nur in Verbindung mit der Steuerung MOVI-
PLC®basic DHP11B zu verwenden.
Wenn die Option MOVI-PLC®basic DHP11B auf den Feldbussteckplatz montiert ist,
wird die Option OST11B auf den Gebersteckplatz eingebaut. Wenn die Option MOVI-
PLC®basic DHP11B auf den Erweiterungssteckplatz montiert ist, wird die Option
OST11B auf den Erweiterungssteckplatz oberhalb der Option MOVI-PLC®basic
DHP11B eingebaut.

4.27.3 Elektronikdaten
Option OST11B
RS485-Schnittstelle COM2 • Zum Anschluss eines Engineering-PC, eines Bedien-Terminals DOP11A/B oder
X35:1 ... X35:4 eines Getriebemotors mit integriertem Frequenzumrichter MOVIMOT®
X36:1 ... X36:3 • E/A-Standard, 57.6 kBaud, max. Kabellänge 200 m gesamt, dynamischer
Abschlusswiderstand fest eingebaut
Potenzialebene COM2 ist von der Steuerung MOVI-PLC®basic DHP11B galvanisch getrennt.

1455757707

120 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
f 4
i
P Hz

4.28 Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B


Der Controller DH.21B/41B steht in 3 Ausführungen zur Verfügung, die sich in den vor-
handenen Feldbus-Schnittstellen unterscheiden:
Geräteausführung DH.21B/41B Feldbus-Schnittstellen
DHE21B/41B Ethernet TCP/IP, UDP
DHF21B/41B Ethernet TCP/IP, UDP, PROFIBUS DP-V1, DeviceNet
DHR21B/41B Ethernet TCP/IP, UDP, PROFINET, EtherNet/IP, ModbusTCP/IP

4.28.1 Beschreibung
Frei programmier- Durch den Einsatz von SD-Karten des Typs OMH41B kann der Controller als frei
bare Motion-Cont- programmierbare Motion-Control-Steuerung MOVI-PLC® verwendet werden.
rol-Steuerung MOVI-PLC ® ist eine Familie speicherprogrammierbarer Motion-Control-Steuerungen.
(MOVI-PLC®) Sie ermöglicht die komfortable und leistungsfähige Automatisierung von Antriebslö-
sungen sowie Logikverarbeitung und Ablaufsteuerungen mit Hilfe von Programmier-
sprachen gemäß der Norm IEC 61131-3.
• MOVI-PLC® ist durchgängig durch die optimierte Ansteuerung des gesamten
SEW-Umrichterportfolios und das einfache Upgrade auf eine leistungsfähigere
MOVI-PLC® aufgrund der durchgängigen Ablauffähigkeit der Programme.
• MOVI-PLC® ist skalierbar durch mehrere verschiedene Hardwareplattformen
(standard, advanced, ...) und modulare Softwarekonzepte (Bibliotheken für zahl-
reiche Applikationen).
• MOVI-PLC® ist leistungsstark durch umfangreiche Technologien (z. B. Kurven-
scheibe, Synchronlauf) und die Steuerung anspruchsvoller Applikationen (z. B.
Handling).

Leistungsklasse • Der Controller DH.21B ermöglicht die Ausführung koordinierter Einzelachs-


MOVI-PLC® bewegungen sowie die Einbindung von externen Ein-/Ausgängen und Drive
standard Operator Panel (DOP). Somit ist die Option DH.21B als Modulsteuerung oder auch
als Standalone-Steuerung für Maschinen mittlerer Komplexität geeignet.

Leistungsklasse • Der Controller DH.41B zeichnet sich zusätzlich durch eine größere
MOVI-PLC® Schnittstellenvielfalt sowie erhöhte Leistungsfähigkeit aus, die auch komplexe
advanced Berechnungen und z. B. interpolierte Bewegungen ermöglicht. Die Option DH.41B
bietet sich demnach zur Maschinen- und Zellenautomatisierung an. Über die inte-
grierte Ethernet-Schnittstelle lässt sich der Controller DH.41B direkt an die Leitebene
anbinden.

Konfigurierbarer Durch Verwendung von SD-Karten des Typs OMC41B kann der Controller als konfigu-
Applikationscon- rierbarer Applikationscontroller (CCU) eingesetzt werden. Damit können nur von
troller (CCU) SEW-EURODRIVE erstellte, standardisierte Applikationsmodule ausgeführt werden.
Die Applikationsmodule können über eine grafische Konfiguration schnell und einfach
in Betrieb genommen werden. Eine definierte Prozessdaten-Schnittstelle stellt diese
Funktionalität einer überlagerten Steuerung zur Verfügung. Zur Inbetriebnahmeunter-
stützung steht ein Prozessdatenmonitor mit Steuerbetrieb zur Verfügung.

Leistungsklasse Die Leistungsklasse "CCU standard" ist für Applikationsmodule mit Einzelachsfunktio-
CCU standard nalität und mittleren Reaktionszeiten. Es können maximal 16 Achsen an einen konfigu-
rierbaren Applikationscontroller angeschlossen werden. Folgende Applikationsmodule
stehen zur Verfügung und können über das Tool AxisConfigurator in Betrieb genommen
werden.
• Drehzahlvorgabe

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 121


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
i
P Hz

• Nockenpositionierung
• Buspositionierung mit 6 Prozessdaten
• Universalmodul Einzelachse

Leistungsklasse Die Leistungsklasse "CCU advanced" ist für Applikationsmodule mit Einzelachs- und
CCU advanced Mehrachsfunktionalität sowie schnellen Reaktionszeiten. Folgende Applikationsmodule
stehen zur Verfügung:
• Einzelachsfunktionalität:
– Drehzahlvorgabe
– Nockenpositionierung
– Buspositionierung 6 Prozessdaten
– Universalmodul Einzelachse
• Mehrachsfunktionalität:
– SyncCrane
– Energiespar-RBG

122 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
f 4
i
P Hz

4.28.2 Elektronikdaten DHE21B/41B


Option DHE21B/41B
Sachnummer • Option DHE21B: 1823 607 3
Option DHE41B: 1821 160 7
Elektrische Versor- Für alle Geräte (MDX, MX, Kompaktsteuerung) gilt:
gung • Sie müssen die Binärein- und -ausgänge separat mit DC 24 V versorgen (X31:1/2)
Eingebaut in MOVIDRIVE® MDX61B:
• Leistungsaufnahme: Pmax = 6.8 W
• Die Option DHE21B/41B wird von MOVIDRIVE® MDX61B über den Rückwandstecker
versorgt.
• Bei Netzabschaltung ist die Funktion der Steuerung durch den DC-24-V-Stützbetrieb
weiterhin gewährleistet (externe DC-24-V-Versorgung an X10:9/10 des MOVIDRIVE®
MDX61B erforderlich).
Eingebaut in MOVIAXIS®-Mastermodul (MXM):
• Leistungsaufnahme: Pmax = 8.5 W
• U = DC 24 V (–15 % / +20 %)
• Imax = 600 mA
• Die Option DHE21B/41B kann vom MOVIAXIS®-Schaltnetzteilmodul (MXS) oder von
einer externen Spannungsquelle versorgt werden. Verbinden Sie dazu X5 zwischen den
einzelnen Geräten.
• Wird die Option DHE21B/41B durch das MOVIAXIS®-Schaltnetzteilmodul mit DC 24 V
versorgt, ist die Funktion der Option DHE21B/41B.. bei Netzabschaltung weiter gewähr-
leistet (externe DC-24-V-Versorgung an X16 des MOVIAXIS®-Schaltnetzteilmoduls
erforderlich).
Potenzialebenen Die Option DHE21B/41B verfügt über folgende Potenzialebenen:
• Potenzial Steuerung / CAN 1 / COM1
• Potenzial COM2
1455764363 • Potenzial binäre Ein- und Ausgänge
• Potenzial Systembus CAN 2
Speicher • Retaindaten: 32 kByte
• Systemvariablen (Retain): 8 kByte
Programmspeicher:
• DHE21B: 2 MByte (für Anwenderprogramm, inkl. IEC-Bibliotheken)
• DHE41B: 6 MByte (für Anwenderprogramm, inkl. IEC-Bibliotheken)
Datenspeicher:
• DHE21B: 4 MByte (für IEC-Applikation)
• DHE41B: 8 MByte (für IEC-Applikation)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 123


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
i
P Hz

Option DHE21B/41B
Systembus CAN 2 • Systembus CAN 1 und CAN 2 nach CAN-Spezifikation 2.0, Teil A und B, Übertragungs-
X32:1 ... X32:3 technik nach ISO 11898
Systembus CAN 1 • Der Systembus CAN 2 ist galvanisch getrennt
X33:1 ... X33:3 • Max. 64 Teilnehmer pro CAN-Systembus
• Max. 64 SCOM Transmit-Objekte / 32 Receive-Objekte pro CAN-Systembus
• Adressbereich 0...127
• Baudrate: 125 kBaud...1 MBaud
• Ist X32 oder X33 der Bus-Abschluss, müssen Sie einen Abschlusswiderstand (120 Ω)
von extern anschließen
• Sie können den Stecker X32 oder X33 abziehen, ohne den Systembus zu unterbrechen
• Der Systembus kann in Schicht 2 (SCOM zyklisch, azyklisch) oder gemäß SEW-
MOVILINK®-Protokoll betrieben werden
Ethernet 1 X36 Systembus, reserviert
Ethernet 2 X37 • TCP/IP
• Anschlussmöglichkeiten: Engineering-PC, andere Steuerung, Intranet
USB USB 1.0 zum Anschluss eines Engineering-PC (in Vorbereitung)
• Zum Anschluss eines Bedien-Terminals DOP11A/B oder eines Getriebemotors mit
RS485-Schnittstelle
integriertem Frequenzumrichter MOVIMOT®
COM1/2
• E/A-Standard, 57.6 / 9.6 kBaud, max. Kabellänge 200 m gesamt
X34:1 ... X34:4
• Dynamischer Abschlusswiderstand fest eingebaut
SD-Speicherkarte • PC-lesbar
• Beinhaltet:
– Firmware
– IEC-Programm
– Daten
• Mind. 128 MB Speicher
• Ausführungen, Sachnummern und Funktionen:
– OMH41B-T0: 1821 204 2
Funktionen: Verwaltung Drehzahlregelung, Positionierung, z. B. mit der Bibliothek
MPLCMotion_MDX
– OMH41B-T1: 1821 205 0
Funktionen: zusätzlich z. B. Kurvenscheibe, elektronisches Getriebe, Nockenschalt-
werk
– OMH41B-T2: 1821 206 9
Funktionen: zusätzlich z B. Handling
Engineering Das Engineering erfolgt über eine der folgenden Schnittstellen:
• Ethernet 2 (X37)
• in Vorbereitung: USB (X35)
Das Engineering aller an der Steuerung MOVI-PLC®advanced DHE41B angeschlossenen
SEW-Komponenten kann über die Steuerung MOVI-PLC®advanced DHE41B erfolgen.
Das Engineering der Steuerung MOVI-PLC®advanced DHE41B kann nicht über die Umrich-
ter durchgeführt werden.
• Engineering-Software MOVITOOLS® MotionStudio mit PLC-Editor

124 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
f 4
i
P Hz

4.28.3 Elektronikdaten DHF21B/41B

HINWEIS
Die zur DHE41B identischen Anschlüsse finden Sie im Abschnitt "Elektronikdaten
DHE41B".

Option DHF21B/41B
Sachnummer • DHF21B: 1823 608 1
• DHF41B: 1821 161 5
Elektrische Versorgung Eingebaut in MOVIDRIVE® MDX61B:
• Leistungsaufnahme: Pmax = 8 W
Eingebaut in MOVIAXIS®-Mastermodul (MXM):
• Leistungsaufnahme: Pmax = 10 W
Potenzialebenen Die Option DHF21B/41B verfügt über folgende Potenzialebenen:
• Potenzial Steuerung / CAN 1 / COM1
• Potenzial COM2
• Potenzial binäre Ein- und Ausgänge
• Potenzial Systembus CAN 2
• Potenzial PROFIBUS
PROFIBUS-Anschluss Über 9-poligen Sub-D-Stecker, Steckerbelegung nach IEC 61158
X30P:1 – X30P:9
Bus-Abschluss Nicht integriert. Realisieren Sie den Bus-Abschluss mit geeignetem PROFIBUS-Stecker
mit zuschaltbaren Abschlusswiderständen.
Automatische 9.6 kBaud – 12 MBaud
Baudratenerkennung

DeviceNet-Anschluss • 2-Leiter-Bus und 2-Leiter-Versorgungsspannung DC 24 V mit 5-poliger Phönix-


X30D:1 – X30D:5 Klemme
• Steckerbelegung nach DeviceNet-Spezifikation

1455767819

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 125


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option Controller DHE/DHF/DHR21 und DHE/DHF/DHR41B
i
P Hz

4.28.4 Elektronikdaten DHR21B/41B

HINWEIS
Die zur DHE21B/41B und DHF21B/41B identischen Anschlüsse sind in den Kapiteln
"Option DHE21B/41B" und "Option DHF21B/41B" beschrieben.

Option DHR21B/41B
Sachnummer • DHR21B: 1823 610 3
• DHR41B: 1821 632 3
Elektrische Versor- Eingebaut in MOVIDRIVE® MDX61B:
gung • Leistungsaufnahme: Pmax = 9.5 W
Eingebaut in MOVIAXIS®-Mastermodul (MXM):
• Leistungsaufnahme: Pmax = 12 W
Ethernet-Anschluss Über RJ45-Buchse, Steckerbelegung nach IEC 11801
X30-1, X30-2 Integrierter Ethernet-Switch mit Auto-Crossing- und Auto-Negotiation-Funktionalität.
Engineering Zusätzlicher Engineering-Zugang über PROFINET-, EtherNet/IP- und Modbus TCP/IP-
Schnittstelle (X30:1/2)

2859931531

126 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Optionen kVA n
Option sicherheitsgerichtetes Bremsmodul BST
f 4
i
P Hz

4.29 Option sicherheitsgerichtetes Bremsmodul BST


4.29.1 Sachnummern
Das sicherheitsgerichtete Bremsmodul wird in 3 Ausführungen angeboten:
Typenbezeichnung Sachnummer Zugelassene SEW-Scheibenbremsen
BST 0.6S-460V-00 0 829 971 4 Alle Bremsspulen mit einer Spulenspannung von AC 460 V und
einer Spulenleistung ≤ 120 W. Für redundante Systeme kön-
nen auch mehrere Bremsspulen angeschlossen werden. Hier
darf die Gesamtleistung von 120 W nicht überschritten werden.
BST 0.7S-400V-00 1 300 077 2 Alle Bremsspulen mit einer Spulenspannung von AC 400 V und
einer Spulenleistung ≤ 120 W. Für redundante Systeme kön-
nen auch mehrere Bremsspulen angeschlossen werden. Hier
darf die Gesamtleistung von 120 W nicht überschritten werden.
BST 1.2S-230V-00 1 300 133 7 Alle Bremsspulen mit einer Spulenspannung von AC 230 V und
einer Spulenleistung ≤ 120 W. Für redundante Systeme kön-
nen auch mehrere Bremsspulen angeschlossen werden. Hier
darf die Gesamtleistung von 120 W nicht überschritten werden.

4.29.2 Beschreibung
• Das sicherheitsgerichtete Bremsmodul BST zeichnet sich durch die
Anschlussmöglichkeit eines / einer externen fehlersicheren Sicherheitsschaltgeräts/
Sicherheitssteuerung aus. Diese schaltet bei Betätigen eines angeschlossenen
Befehlsgeräts (z. B. Not-Halt-Gerät) die sicherheitsgerichtete Steuerspannung
U24 V safe ab.
• Durch die Abschaltung der sicherheitsgerichteten Steuerspannung U24 V safe wird
die angeschlossene Bremse in den stromlosen Zustand geschaltet. Dadurch wird die
zum Lüften der angeschlossenen Bremse erforderliche Energieversorgung sicher
unterbrochen.
• Anstelle der galvanischen Trennung der Bremsenansteuerung vom Netz durch
Schütze oder Schalter, wird durch die hier beschriebene Abschaltung die Ansteue-
rung der Leistungshalbleiter im sicherheitsgerichteten Bremsmodul BST sicher ver-
hindert. Dadurch wird die angeschlossene Bremse stromlos geschaltet, obwohl die
Versorgungsspannung am sicherheitsgerichteten Bremsmodul BST weiter anliegt.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 127


kVA n Technische Daten der Optionen
4 f
Option sicherheitsgerichtetes Bremsmodul BST
i
P Hz

4.29.3 Elektronikdaten

13/ 14 /15 3/4 5/NC/6 1/ NC /2

Klemme Funktion
1 +UZ
Eingang Zwischenkreis-Spannung
2 -UZ
5 SVI24 Eingang sicherheitsgerichtete Steuerspannung U24 V safe
6 S0V24 Bezugspotenzial für sicherheitsgerichtete Steuerspannung U24 V safe
3 DBI24 Eingang funktionale Steuerspannung U24 V in
4 DGND Bezugspotenzial für funktionale Steuerspannung U24 V in
13 RD
14 WH Ausgang Bremse
15 BU
댷 Schutzerdung

128 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten externes Zubehör kVA n
Option Montageblech DMP11B
f 5
i
P Hz

5 Technische Daten externes Zubehör


5.1 Option Montageblech DMP11B
5.1.1 Sachnummer
818 398 8

5.1.2 Beschreibung

DMP11B

1454393867

Soll ein MOVIDRIVE® MD_60A, Baugröße 2 durch ein MOVIDRIVE® MDX61B, Bau-
größe 2S ersetzt werden, kann mit dem Montageblech DMP11B das MDX61B, Bau-
größe 2S auf der vorhandenen Montageplatte befestigt werden, ohne dass neue Be-
festigungslöcher gebohrt werden müssen.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 129


kVA n Technische Daten externes Zubehör
5 f
Option Berührungsschutz DLB11B
i
P Hz

5.2 Option Berührungsschutz DLB11B


5.2.1 Sachnummer
823 111 7 (Lieferumfang 12 Stück)

5.2.2 Beschreibung

1454399115

Mit dem Berührungsschutz DLB11B kann bei folgenden Geräten die Schutzart IP20
erreicht werden:
• MOVIDRIVE® MDX61B Baugröße 4 (AC-500-V-Geräte: MDX61B0370/0450;
AC 230-V-Geräte: MDX61B0220/0300)
• MOVIDRIVE® MDX61B Baugröße 5 (AC-500-V-Geräte: MDX61B0550/0750)
• Netzrückspeisung MOVIDRIVE® MDR60A Baugröße 4 (MDR600750-503-00)

130 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten externes Zubehör kVA n
Option Berührungsschutz DLB21B (für Baugröße 7)
f 5
i
P Hz

5.3 Option Berührungsschutz DLB21B (für Baugröße 7)


5.3.1 Sachnummer
1 822 608 6

5.3.2 Beschreibung

2422310283

Mit dem Berührungsschutz DLB21B kann bei folgenden Geräten die Schutzart IP20
erreicht werden:
• MOVIDRIVE® MDX61B Baugröße 7
(AC-500-V-Geräte: MDX61B1600/2000/2500)
Befestigungsmaterial für den Berührungsschutz ist im Lieferumfang enthalten. Kunden-
seitig ist der Berührungsschutz auf die individuelle Kabelverlegung anzupassen (Aus-
schneiden des Lochrasters für Netz- und Motorzuleitungen).

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 131


kVA n Technische Daten externes Zubehör
5 f
Option Montagesockel DLS11B (für Baugröße 7)
i
P Hz

5.4 Option Montagesockel DLS11B (für Baugröße 7)


5.4.1 Sachnummer
1 822 602 7

5.4.2 Beschreibung

2422218507
®
Der Montagesockel ist speziell für den Schaltschrankbau des MOVIDRIVE B Baugrö-
ße 7 (MDX61B1600/2000/2500) konzipiert. Der Sockel verfügt über eine integrierte Ka-
belabfangschiene und gewährleistet genügend Raum zum Anschluss der Netz- und Mo-
torzuleitungen. Die vordere Blende ist für Installationsarbeiten abnehmbar. Befesti-
gungsmaterial zwischen Umrichter und Montagesockel ist in der Lieferung enthalten.

132 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten externes Zubehör kVA n
Option Wandhalterung DLH11B (für Baugröße 7)
f 5
i
P Hz

5.5 Option Wandhalterung DLH11B (für Baugröße 7)


5.5.1 Sachnummer
1 822 610 8

5.5.2 Beschreibung

2422218507
®
Die Wandhalterung dient zur Wandbefestigung der MOVIDRIVE B Baugröße 7
(MDX61B1600/2000/2500). Das Befestigungsmaterial zwischen Umrichter und Wand-
halterung ist im Lieferumfang enthalten. Das Befestigungsmaterial zur Wandmontage
ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 133


kVA n Technische Daten externes Zubehör
5 f
Option Anschluss-Set DLA11B (für Baugröße 7)
i
P Hz

5.6 Option Anschluss-Set DLA11B (für Baugröße 7)


5.6.1 Sachnummer
1 822 312 5

5.6.2 Beschreibung

2422220427

Anschlussmaterial für folgende Geräte zum Anschluss von Netz- und Motorzuleitungen
bis 240 mm2 Querschnitt:
• MOVIDRIVE® MDX61B Baugröße 7
(AC-500-V-Geräte: MDX61B1600/2000/2500)

Das Anschluss-Set beinhaltet folgendes Anschlussmaterial:


• 9 × Schrauben M12×30
• 9 × M12 Mutter
• Federringe
• Unterlegscheiben
• 3 × PE-Klemmen für PE-Schiene (bis max. 240 mm2)

134 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten externes Zubehör kVA n
Option Luftkanal DLK11B (für Baugröße 7)
f 5
i
P Hz

5.7 Option Luftkanal DLK11B (für Baugröße 7)


5.7.1 Sachnummer
1 822 603 5

5.7.2 Beschreibung

150 ... 280

2076990731

Luftkanal zur Entwärmung des MOVIDRIVE® B Baugröße 7 (MDX61B1600/2000/


2500).
Der Luftkanal verlängert den integrierten Geräteluftkanal der Baugröße 7 zum Schalt-
schrankdach,um Abwärme aus dem Schaltschrank zu führen. Der Luftkanal trägt zur
Verbesserung des Temperaturmanagements bei. Voraussetzung ist die Möglichkeit der
Luftabfuhr über das Schaltschrankdach (Schutz für Stäuben etc.).

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 135


kVA n Technische Daten externes Zubehör
5 f
Option Zwischenkreiskopplung DLZ11B (für Baugröße 7)
i
P Hz

5.8 Option Zwischenkreiskopplung DLZ11B (für Baugröße 7)


5.8.1 Sachnummer
Die Zwischenkreiskopplung DLZ11B wird in 3 unterschiedlichen Längen angeboten:
Typ Sachnummer
DLZ11B / 100 mm 1 823 193 4
DLZ11B / 200 mm 1 823 566 2
DLZ11B / 300 mm 1 823 567 0

5.8.2 Beschreibung

2422314891

Zwischenkreiskopplung zur seitlichen Verbindung von 2 Umrichtern.


• MOVIDRIVE® MDX61B Baugröße 7
(AC-500-V-Geräte: MDX61B1600/2000/2500)
Standardmäßig ist der Zwischenkreis-Anschluss (+Uz; -Uz) der Baugröße 7 seitlich aus-
geführt. Die Zwischenkreiskopplung DLZ11B erlaubt das Verbinden von zwei Umrich-
tern MOVIDRIVE® B Baugröße 7. Die Umrichter müssen je nach Zwischenkreiskopp-
lung auf Abstand 100 mm, 200 mm bzw. 300 mm gesetzt werden; Toleranzbereich ca.
4 mm. Im Lieferumfang sind zwei isolierte Stromschienen und Befestigungsmaterial ent-
halten.

136 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten externes Zubehör kVA n
Option Zwischenkreisadapter 2Q DLZ12B (für Baugröße 7)
f 5
i
P Hz

5.9 Option Zwischenkreisadapter 2Q DLZ12B (für Baugröße 7)


5.9.1 Sachnummer
1 822 729 5

5.9.2 Beschreibung

2422222347

Zwischenkreisadapter zur Ausfuhr des Zwischenkreis-Anschlusses auf die Geräteun-


terseite. Nur für Baugröße 7 (160 kW…250 kW).
Für Geräte:
• MDX61B1600-503-2-0T/L
• MDX61B2000-503-2-0T/L
• MDX61B2500-503-2-0T/L
Standardmäßig ist der Zwischenkreis-Anschluss (+Uz; -Uz) der Baugröße 7 seitlich aus-
geführt. Der Zwischenkreisadapter 2Q stellt einen Anschluss für +Uz und -Uz auf der
Geräteunterseite zur Verfügung.
Der Zwischenkreisadapter sollte zur Zwischenkreiskopplung mit Baugrößen 0 bis 6
MOVIDRIVE® B genutzt werden.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 137


kVA n Technische Daten externes Zubehör
5 f
Option Zwischenkreisadapter 4Q DLZ14B (für Baugröße 7)
i
P Hz

5.10 Option Zwischenkreisadapter 4Q DLZ14B (für Baugröße 7)


5.10.1 Sachnummer
1 822 728 7

5.10.2 Beschreibung

2435823499

Zwischenkreisadapter zur Ausfuhr des Zwischenkreis-Anschlusses auf die Geräte-


unterseite. Nur für Baugröße 7 (160 kW…250 kW).
Für Geräte:
• MDX61B1600-503-4-0T/L
• MDX61B2000-503-4-0T/L
• MDX61B2500-503-4-0T/L
Standardmäßig ist der Zwischenkreis-Anschluss (+Uz; -Uz) der Baugröße 7 seitlich aus-
geführt. Der Zwischenkreisadapter 4Q stellt einen Anschluss für +Uz und -Uz auf der
Geräteunterseite zur Verfügung. Der Zwischenkreisadapter sollte zur Zwischenkreis-
kopplung mit Baugrößen 0 bis 6 MOVIDRIVE® B genutzt werden.

138 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

6 Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter,


Ausgangsdrosseln und Ausgangsfilter
6.1 Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
6.1.1 Allgemein
• Die Bremswiderstände BW... / BW...-T und BW...-P sind auf die technischen Merk-
male der Antriebsumrichter MOVIDRIVE® abgestimmt.
• Ab einer Umgebungstemperatur von 40 °C ist eine Leistungsreduktion von 4 % je
10 K vorzusehen. Eine maximale Umgebungstemperatur von 80 °C darf nicht über-
schritten werden.

PTC-Widerstand • Direktmontage am MOVIDRIVE® MDX60B/61B Baugröße 0 (0005 ... 0014) (→ Kap.


BW090-P52B "Maßbilder MOVIDRIVE® MDX60B")
• Auch mit angebautem Bremswiderstand BW090-P52B dürfen die MOVIDRIVE®-Ge-
räte aneinandergereiht werden
• Der Widerstand schützt sich selbst (reversibel) vor generatorischer Überlast, indem
er sprungförmig hochohmig wird und keine Energie mehr aufnimmt. Der Umrichter
schaltet dann mit Fehler Brems-Chopper (F04) ab.

Brems- • Berührungssicher (IP54)


widerstände in
• Interner thermischer Überlastungsschutz (nicht auswechselbare Schmelzsicherung)
Flachbauform
• Berührungsschutz und Tragschienenbefestigung als Zubehör bei SEW erhältlich

Draht- und Stahl- • Lochblechgehäuse (IP20), das zur Montagefläche hin offen ist
gitterwiderstände
• Die Kurzzeitbelastbarkeit der Draht- und Stahlgitterwiderstände ist höher als bei den
Bremswiderständen in Flachbauform (→ Systemhandbuch MOVIDRIVE® MDX60B/
61B, Kap. "Auswahl des Bremswiderstands")
• Im Bremswiderstand BW...-T ist ein Temperaturschalter integriert
• Im Bremswiderstand BW...-P ist ein thermisches Überstromauslöser integriert

SEW-EURODRIVE empfiehlt, die Draht- und Stahlgitterwiderstände zusätzlich über ein


Bimetallrelais mit einer Auslösecharakteristik der Auslöseklasse 10 oder 10A (gemäß
EN 60947-4-1) gegen Überlast zu sichern. Stellen Sie den Auslösestrom auf den Wert
IF (→ folgende Tabellen) ein. Verwenden Sie keine elektronischen oder elektromagne-
tischen Sicherungen, diese können bereits bei kurzzeitigen, noch zulässigen Strom-
überschreitungen auslösen.
Bei Bremswiderständen der Baureihen BW..-T / BW...-P können Sie alternativ zu einem
Bimetallrelais den integrierten Temperaturfühler / das Überstromrelais mit einem 2-ad-
rigen, geschirmten Kabel anschließen. Die Kabelzuführung bei den Bremswiderstände
BW...-T und BW...-P kann von vorn oder hinten erfolgen (→ Maßbild Bremswiderstände
BW... / BW...-T / BW...-P). Verwenden Sie Blindstopfen für die nicht angeschlossenen
Gewindebohrungen.
Die Widerstandsoberflächen erreichen bei Belastung mit PN hohe Temperaturen. Der
Einbauort muss diesem Umstand Rechnung tragen. Üblicherweise werden Bremswi-
derstände deshalb auf dem Schaltschrankdach montiert.
Die in den folgenden Tabellen aufgeführten Leistungsdaten geben die Belastbarkeit der
Bremswiderstände abhängig von ihrer Einschaltdauer an (Einschaltdauer = ED des
Bremswiderstandes in % bezogen auf eine Spieldauer ≤ 120 s).

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 139


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
i
P Hz

6.1.2 UL- und cUL-Approbation


In Verbindung mit den Antriebsumrichtern MOVIDRIVE® B sind die Bremswiderstände
Typ BW... gemäß UL und cUL zugelassen. Auf Wunsch stellt SEW-EURODRIVE hier-
über einen Nachweis zur Verfügung. Die Bremswiderstände BW...-T und BW...-P
besitzen eine vom Umrichter MOVIDRIVE® unabhängige cRUus-Zulassung.

6.1.3 Parallelschaltung
Bei einigen Umrichter-Widerstandkombinationen müssen zwei Bremswiderstände mit
gleichem Wert parallel geschaltet werden. In diesem Fall muss am Bimetallrelais der
Auslösestrom auf den doppelten Wert des Tabellenwertes IF eingestellt werden. Bei den
Bremswiderständen BW...-T / BW...-P müssen die Temperaturschalter / Überstromre-
lais in Reihe geschaltet werden.

140 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

6.1.4 Zuordnung zu AC-400/500-V-Geräten (...-5_3)


BW090- BW072- BW072-
Bremswiderstand Typ BW... BW100-005 BW100-006 BW168 BW268
P52B 003 005
Sachnummer 824 563 0 826 269 1 821 701 7 826 058 3 826 060 5 820 604 X 820 715 1
Bremswiderstand Typ BW...-T BW100-006-T BW168-T BW268-T
Sachnummer 1820 419 8 1820 133 4 1820 417 1
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 0.10 kW 0.45 kW 0.6 kW 0.23 kW 0.45 kW 0.8 kW 1.2 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 0.15 kW 0.60 kW 1.1 kW 0.31 kW 0.60 kW 1.4 kW 2.2 kW
bei 25 % ED 0.2 kW 0.83 kW 1.9 kW 0.42 kW 0.83 kW 2.6 kW 3.8 kW
12 % ED 0.4 kW 1.11 kW 3.6 kW 0.58 kW 1.11 kW 4.8 kW 7.2 kW
6 % ED 0.7 kW 2.00 kW 5.7 kW 1.00 kW 2.00 kW 7.6 kW 11 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
Widerstandswert RBW 90 Ω ±35 % 100 Ω ±10 % 72 Ω ±10 % 68 Ω ±10 %
Auslösestrom (von F16) IF - 0.8 A 2.4 A 0.6 A 1A 3.4 A 4.2 A
Drahtwider-
Flachbau- Drahtwiderstand auf
Bauart PTC stand auf Kera- Flachbauform
form Keramikrohr
mikrohr
Keramikklem-
Keramikklemmen 2.5 mm2
Anschlüsse / men 2.5 mm2
Kabel Kabel Kabel (AWG13)
Anzugsdrehmoment (AWG13)
0.5 Nm
0.5 Nm
IP20 (in
IP20 (in montiertem
Schutzart IP20 IP54 montiertem IP54
Zustand)
Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
0005 ... 0015 ... 0040
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 0005 ... 0014 0015 ... 0040 0005 ... 0014 0005 ... 0040
0022
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.

Bremswiderstand Typ BW... BW147 BW247 BW347 BW039-012


Sachnummer 820 713 5 820 714 3 820 798 4 821 689 4
Bremswiderstand Typ BW...-T BW147-T BW247-T BW347-T BW039-012-T BW039-026-T BW039-050-T
Sachnummer 1820 134 2 1820 084 2 1820 135 0 1820 136 9 1820 415 5 1820 137 7
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 1.2 kW 2.0 kW 4.0 kW 1.2 kW 2.6 kW 5.0 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 2.2 kW 3.6 kW 7.2 kW 2.1 kW 4.7 kW 8.5 kW
bei 25 % ED 3.8 kW 6.4 kW 12.8 kW 3.8 kW 8.3 kW 15.0 kW
12 % ED 7.2 kW 12 kW 20 kW2) 7.2 kW 15.6 kW 24.0 kW
6 % ED 11 kW 19 kW 20 kW 11.4 kW 24.0 kW 24.0 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
Widerstandswert RBW 47 Ω ±10 % 39 Ω ±10 %
Auslösestrom (von F16) IF 5A 6.5 A 9.2 A 5.5 A 8.1 A 11.3 A
Stahlgitter-
Bauart Drahtwiderstand auf Keramikrohr
widerstand
Anschlüsse / Keramikklemmen 2.5 mm2 (AWG13) / 0.5 Nm Bolzen M8 /
Anzugsdrehmoment BW347-T: Keramikklemmen 10 mm2 (AWG8) / 1.6 Nm 6 Nm
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 0055/0075 0110
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.
2) Physikalische Leistungsbegrenzung aufgrund der Zwischenkreis-Spannung und des Widerstandswertes.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 141


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
i
P Hz

Bremswiderstand Typ BW... BW018-015


Sachnummer 821 684 3
Bremswiderstand Typ BW...-T/-P BW018-015-P BW018-035-T BW018-075-T BW915-T
Sachnummer 1820 416 3 1820 138 5 1820 139 3 1820 413 9
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 1.5 kW 3.5 kW 7.5 kW 16 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 2.5 kW 5.9 kW 12.7 kW 27.2 kW
bei 25 % ED 4.5 kW 10.5 kW 22.5 kW 48 kW
12 % ED 6.7 kW 15.7 kW 33.7 kW 62.7 kW
6 % ED 11.4 kW 26.6 kW 52.2 kW2) 62.7 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
Widerstandswert RBW 18 Ω ±10 % 15 Ω ±10 %
Auslösestrom (von F16) IF 9.1 A 13.9 A 20.4 A 32.6 A
Drahtwiderstand auf
Bauart Stahlgitterwiderstand
Keramikrohr
Anschlüsse / BW018-015:
Anzugsdrehmoment Keramikklemmen
2.5 mm2 (AWG13) /
0.5 Nm
Bolzen M8 / 6 Nm
BW018-015-P:
Klemme
2.5 mm2 (AWG13) /
1 Nm
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 0150/0220 und 2 × parallel bei 0370/04503) 0220
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.
2) Physikalische Leistungsbegrenzung aufgrund der Zwischenkreis-Spannung und des Widerstandswertes.
3) Bei Parallelschaltung verdoppeln sich Belastbarkeit und Auslösestrom.

Bremswiderstand Typ BW...- BW012-025


Sachnummer 821 680 0
Bremswiderstand Typ BW...-T/-P BW012-025-P BW012-050T BW012-100-T
Sachnummer 1820 414 7 1820 140 7 1820 141 5
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 2.5 kW 5.0 kW 10 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 4.2 kW 8.5 kW 17 kW
bei 25 % ED 7.5 kW 15.0 kW 30 kW
12 % ED 11.2 kW 22.5 kW 45 kW
6 % ED 19.0 kW 38.0 kW 76 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
Widerstandswert RBW 12 Ω ±10 %
Auslösestrom (von F16) IF 14.4 A 20.4 A 28.8 A
Bauart Stahlgitterwiderstand
Anschlüsse / Keramikklemmen 2.5 mm2 (AWG13) / 0.5 Nm
Anzugsdrehmoment BW012-025-P: Klemmen 4 mm2 (AWG12) / 1 Nm
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 0300
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.

142 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

Bremswiderstand Typ BW...-T/-P BW106-T BW206-T BW1.4-170 BW003-420-T


Sachnummer 1820 083 4 1820 412 0 1330 152 7 1330 124 5
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 13.5 kW 18 kW 17 kW 42kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 23 kW 30.6 kW 30.6 kW 75.6 kW
bei 25 % ED 40 kW 54 kW 51 kW 126 kW
12 % ED 61 kW 81 kW 85 kW 210 kW
6 % ED 102 kW 136.8 kW 270 kW 360 kW

Widerstandswert RBW 6 Ω ±10 % 1.4 Ω ±10 % 2.5 Ω ±10 %


Auslösestrom (von F16) IF 47.4 A 54.7 A 110 A 129 A
Bauart Stahlgitterwiderstand
Anschlüsse /
Bolzen M8 / 6 Nm Bolzen M12 / 15.5 Nm
Anzugsdrehmoment
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
0370...0750 und 2 × parallel bei 0900/1100/ 1600/2000/2500
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung)
13202)
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.
2) Bei Parallelschaltung verdoppeln sich Belastbarkeit und Auslösestrom.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 143


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
i
P Hz

6.1.5 Zuordnung zu AC-230-V-Geräten (...-2_3)


Bremswiderstand Typ BW... BW039- BW039- BW039- BW027- BW027-
003 006 012 006 012
Sachnummer 821 687 8 821 688 6 821 689 4 822 422 6 822 423 4
Bremswiderstand Typ BW...-T BW039- BW039- BW018- BW018-
012-T 026-T 015-P 035-T
Sachnummer 1820 136 9 1820 415 5 1820 416 3 1820 138 5
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 0.3 kW 0.6 kW 1.2 kW 2.6 kW 0.6 kW 1.2 kW 1.5 kW 3.5 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 0.5 kW 1.1 kW 2.1 kW 4.6 kW 1.1 kW 2.1 kW 2.5 kW 5.9 kW
bei 25 % ED 1.0 kW 1.9 kW 3.8 kW 6.0 kW 1.9 kW 3.8 kW 4.5 kW 10.5 kW
12 % ED 1.8 kW 3.6 kW 6.0 kW2) 6.0 kW 3.6 kW 7.2 kW 6.7 kW 13.0 kW
6 % ED 2.8 kW 5.7 kW 6.0 kW 6.0 kW 5.7 kW 8.7 kW 11.4 kW 13.0 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
Widerstandswert RBW 39 Ω ±10 % 27 Ω ±10 % 18 Ω ±10 %
Auslösestrom (von F16) IF 2.7 A 3.9 A 5.5 A 8.1 A 4.7 A 6.6 A 9.1 A 13.9 A
Bauart Drahtwiderstand Stahlgitterwiderstand
Anschlüsse / Keramikklemmen 2.5 mm2 (AWG12) / Bolzen M8 /
Anzugsdrehmoment 0.5 Nm 6 Nm
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 0015/0022 0015...0037 2 × parallel bei 01103)
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer von TD ≤ 120 s.
2) Physikalische Leistungsbegrenzung aufgrund der Zwischenkreis-Spannung und des Widerstandswertes.
3) Bei Parallelschaltung verdoppeln sich Belastbarkeit und Auslösestrom.

144 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

Bremswiderstand Typ BW...-T/-P BW018-075-T BW915-T BW012-025-P BW012-050-T BW012-100-T BW106-T BW206-T
Sachnummer 1820 139 3 1820 413 9 1820 414 7 1820 140 7 1820141 5 1820 083 4 1820 412 0
Dauerbremsleistung (= 100 % ED) 7.5 kW 15.6 kW 2.5 kW 5.0 kW 10 kW 13.5 kW 18 kW
Belastbarkeit 50 % ED1) 12.7 kW 15.6 kW 4.2 kW 8.5 kW 17 kW 23 kW 30.6 kW
bei 25 % ED 13.0 kW 15.6 kW 7.5 kW 15.0 kW 19.6 kW 39.2 kW 39.2 kW
12 % ED 13.0 kW2) 15.6 kW 11.2 kW 19.6 kW 19.6 kW 39.2 kW 39.2 kW
6 % ED 13.0 kW 15.6 kW 19.0 kW 19.6 kW 19.6 kW 39.2 kW 39.2 kW
Generatorische Leistungsbegrenzung des Umrichters beachten!
(= 150 % der empfohlenen Motorleistung → technische Daten)
15 Ω
Widerstandswert RBW 18 Ω ±10 % 12 Ω ±10 % 6 Ω ±10 %
±10 %
Auslösestrom (von F16) IF 20.4 A 32.6 A 14.4 A 20.4 A 28.8 A 47.4 A 54.7 A
Bauart Stahlgitterwiderstand
Anschlüsse / Bolzen M8 /
Anzugsdrehmoment 6 Nm
Schutzart IP20 (in montiertem Zustand)
Umgebungstemperatur ϑU -20 ... +40 °C
Kühlungsart KS = Selbstkühlung
0150 und 2 × parallel
Für MOVIDRIVE® (Empfehlung) 2 × parallel bei 0110 0055/0075
bei 0220/03003)
1) ED = Einschaltdauer des Bremswiderstandes, bezogen auf eine Spieldauer TD ≤ 120 s.
2) Physikalische Leistungsbegrenzung aufgrund der Zwischenkreis-Spannung und des Widerstandswertes.
3) Bei Parallelschaltung verdoppeln sich Belastbarkeit und Auslösestrom.

6.1.6 Technische Daten Bremswiderstand BW...-T / BW...-P

BW...-T / BW...-P
Anschlussquerschnitt Meldekontakt 1 x 2,5 mm2
Schaltleistungen des Meldekontaktes des Temperaturschalters • DC 2 A / DC 24 V (DC11)
• AC 2 A / AC 230V (AC11)
Schaltkontakt (Öffner) gemäß EN 61800-5-1

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 145


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
i
P Hz

6.1.7 Maßbild Bremswiderstände BW... / BW...-T / BW...-P


BW... :
1 B C
2 A
'
• 1 = Flachbauform
1 2
Die Anschlussleitung ist
500 mm (19.7 in) lang.
M4

B
d Zum Lieferumfang gehören
je 4 Gewindebolzen M4 der
a

c a
Ausführung 1 und 2.
C A
• 2 = Stahlgitterwiderstand
• 3 = Drahtwiderstand
• 4 = Drahtwiderstand mit
6

b 12
10 Temperaturschalter (-T/-P)
4 C M12
3 Die Kabelzuführung (X) ist
von beiden Seiten möglich.
X
B

d B
a 10 c c 8 a M25
A C A
1455846795

Typ BW... Bauform Hauptabmessungen mm (in) Befestigungen mm (in) Kabelver- Masse


BW..-T/ BW...-P A/A' B C a b/c d schraubung kg (lb)
BW106-T 2 795 (31.3) 270 (10.6) 490 (19.3) 770(30.3) 380 (15) 10.5 (0.41) - 32 (71)
BW206-T 2 995 (39.2) 270 (10.6) 490 (19.3) 970 (38.2) 380 (15) 10.5 (0.41) - 40 (88)
BW012-025 2 295 (11.6) 260 (10.2) 490 (19.3) 270 (10.6) 380 (15) 10.5 (0.41) M12 + M25 8.0 (18)
295/355
BW012-025-P 2 260 (10.2) 490 (19.3) 270 (10.6) 380 (15) 10.5 (0.41) M12 + M25 8.0 (18)
(11.6)/(14)
BW012-050-T 2 395 (15.6) 260 (10.2) 490 (19.3) 370 (14.6) 380 (15) 10.5 (0.41) - 12 (26)
BW012-100-T 2 595 (23.4) 270 (10.6) 490 (19.3) 570 (22.4) 380 (15) 10.5 (0.41) - 21 (46)
BW915-T 2 795 (31.3) 270 (10.6) 490 (19.3) 770 (30.3) 380 (15) 10.5 (0.41) - 30 (66)
BW018-015 3 620 (24.4) 120 (4.72) 92 (3.6) 544 (21.4) 64 (2.5) 6.5 (0.26) PG11 4.0 (8.8)
BW018-015-P 4 649 (25.6) 120 (4.72) 185 (7.28) 530 (20.9) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 5.8 (13)
BW018-035-T 2 295 (11.6) 270 (10.6) 490 (19.3) 270 (10.6) 380 (15) 10.5 (0.41) - 9.0 (20)
BW018-075-T 2 595 (23.4) 270 (10.6) 490 (19.3) 570 (22.4) 380 (15) 10.5 (0.41) - 18.5 (40.8)
BW027-006 3 486 (19.1) 120 (4.72) 92 (3.6) 430 (16.9) 64 (2.5) 6.5 (0.26) PG11 2.2 (4.9)
BW027-012 3 486 (19.1) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG11 4.3 (9.5)
BW039-003 3 286 (11.3) 120 (4.72) 92 (3.6) 230 (9.06) 64 (2.5) 6.5 (0.26) PG11 1.5 (3.3)
BW039-006 3 486 (19.1) 120 (4.72) 92 (3.6) 430 (16.9) 64 (2.5) 6.5 (0.26) PG11 2.2 (4.9)
BW039-012 3 486 (19.1) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG11 4.3 (9.5)
BW039-012-T 4 549 (21.6) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 4.9 (11)
BW039-026-T 4 649 (25.6) 120 (4.72) 275 (10.8) 530 (20.9) 240 (9.45) 6.5 (0.26) M12 + M25 7.5 (17)
BW039-050-T 2 395 (15.6) 260 (10.2) 490 (19.3) 370 (14.6) 380 (15) 10.5 (0.41) - 12 (26)
BW147 3 465 (18.3) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG13.5 4.3 (9.5)
BW147-T 4 549 (21.6) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 4.9 (11)
BW247 3 665 (26.2) 120 (4.72) 185 (7.28) 626 (24.6) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG13.5 6.1 (13)
BW247-T 4 749 (29.5) 120 (4.72) 185 (7.28) 626 (24.6) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 9.2 (20)
BW347 3 670 (26.4) 145 (5.71) 340 (13.4) 630 (24.8) 300 (11.8) 6.5 (0.26) PG13.5 13.2 (29.1)
BW347-T 4 749 (29.5) 210 (8.27) 185 (7.28) 630 (24.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 12.4 (27.3)
BW168 3 365 (14.4) 120 4.72) 185 (7.28) 326 (12.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG13.5 3.5 (7.7)
BW168-T 4 449 (17.7) 120 (4.72) 185 (7.28) 326 (12.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 3.6 (7.9)
BW268 3 465 (18.3) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) PG13.5 4.3 (9.5)
BW268-T 4 549 (21.6) 120 (4.72) 185 (7.28) 426 (16.8) 150 (5.91) 6.5 (0.26) M12 + M25 4.9 (11)
BW072-003 1 110 (4.33) 80 (3.1) 15 (0.59) 98 (3.9) 60 (2.4) - - 0.3 (0.7)
BW072-005 1 216 (8.5) 80 (3.1) 15 (0.59) 204 (8.03) 60 (2.4) - - 0.6 (1)
BW100-005 1 216 (8.5) 80 (3.1) 15 (0.59) 204 (8.03) 60 (2.4) - - 0.6 (1)
BW100-006 4 486 (19.1) 120 (4.72) 92 (3.6) 430 (16.9) 64 (2.5) 6.5 (0.26) PG11 2.2 (4.9)
BW100-006-T 4 549 (21.6) 120 (4.72) 92 (3.6) 430 (16.9) 80 (3.1) 6.5 (0.26) M12 + M25 3.0 (6.6)

146 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

Typ BW... Bauform Hauptabmessungen mm (in) Befestigungen mm (in) Kabelver- Masse


BW..-T/ BW...-P A/A' B C a b/c d schraubung kg (lb)
BW206-120-T 2 595 (23.4) 270 (10.6) 490 (19.3) 570 (22.4) 380 (15.0) 10.5 (0.41) 2×2×M8 22.0

6.1.8 Maßbilder Bremswiderstand BW1.4-170 und BW003-420-T


Das folgende Bild zeigt die Maße der Bremswiderstände BW1.4-170 und BW003-420-T.

C B

A
Ø10.5 D

2649275275

Typ BW... Hauptabmessungen mm (in) Anschlussbolzen / Masse


BW..-T/ BW...-P A B C D E Anzugsdrehmoment kg (lb)
BW1.4-170 460 (18.1) 795 (31.3) 490 (19.3) 770 (30.3) 380 (15.0) M12 / 15.5 Nm 51 (112)
BW003-420-T 710 (28.0) 995 (39.2) 490 (19.3) 970 (38.2) 380 (15.0) M12 / 15.5 Nm 93 (205)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 147


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
i
P Hz

6.1.9 Berührungsschutz BS...


Für die Bremswiderstände in Flachbauform ist ein Berührungsschutz BS.. erhältlich.
Berührungsschutz BS003 BS005
Sachnummer 813 151 1 813 152 X
für Bremswiderstand BW027-003 BW027-005
BW072-003 BW072-005
BW100-005

6.1.10 Maßbild BS...

1455849867

[1] Tülle
[2] Tragschienenbefestigung

Typ Hauptabmessungen mm (in) Befestigungsmaße mm (in) Masse kg (lb)


A B C b d e a x
BS-003 60 (2.4) 160 (6.3) 146 (5.75) 125 (4.92) 40 (1.6) 20 (0.79) 6 (0.2) 17.5 (0.69) 0.35 (0.77)
BS-005 60 (2.4) 160 (6.3) 252 (9.92) 125 (4.92) 4 (1.6) 20 (0.79) 6 (0.2) 17.5 (0.69) 0.5 (1)

Tragschienen- Für die Tragschienenmontage des Berührungsschutzes ist eine Tragschienenbefesti-


montage gung HS001, Sachnummer 822 194 4, als Zubehör bei SEW-EURODRIVE erhältlich.

148 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Bremswiderstände Typ BW... / BW...-T / BW...-P
f 6
i
P Hz

6.1.11 DKB11A Montagekühlkörper für Bremswiderstände in Flachbauform


Sachnummer 814 345 5

Beschreibung Mit dem Montagekühlkörper DKB11A werden Bremswiderstände in Flachbauform


(BW072-005, BW100-005) unter dem MOVIDRIVE® B Baugröße 1 (400/500-V-Geräte:
0015...0040; 230-V-Geräte: 0015...0037) Platz sparend montiert. Der Widerstand wird
in den Kühlkörper eingesetzt und mit den beiliegenden Schrauben (M4 × 20) befestigt.

Maßbild
4 x Abstandsbolzen [2] 4 x Linsenschrauben
4 x M5 x 12
4 x M4 x 20 4 x M4 x 20

BW...005

[1]

300 (11.8)
276.5 (10.89)
344 (13.5)

315 (12.4)
170.5 (6.71)
BW...003

72.5 (2.85)

85 (3.3) 10 (0.39)
9 (0.4)
105 (4.13)
30
262.5 (10.33) (1.2) PE-Schraube M5

1455852939
Maße in mm (in)

[1] Montagefläche für den Bremswiderstand


[2] Zum Befestigen des Gerätes auf dem Kühlkörper werden 4 × M5 × 12-Schrauben benötigt. Diese sind
nicht im Lieferumfang enthalten.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 149


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Netzdrosseln Typ ND..
i
P Hz

6.2 Option Netzdrosseln Typ ND..


• Zur Erhöhung des Überspannungsschutzes.
• Zur Begrenzung des Ladestroms bei mehreren eingangsseitig parallel geschalteten
Umrichtern und gemeinsamen Netzschützen (Nennstrom der Netzdrossel = Summe
der Umrichterströme).
• Die Netzdrosseln ND.. besitzen eine vom Antriebsumrichter MOVIDRIVE® unabhän-
gige cRUus-Zulassung.
Netzdrossel Typ ND020-013 ND030-0231) ND045-013 ND085-013 ND150-013 ND200- ND300-0053
0033
Sachnummer 826 012 5 827 151 8 826 013 3 826 014 1 825 548 2 826 579 8 827 721 4
Netznennspannung UN 3 × AC 380 V - 500 V, 50/60 Hz
(gemäß EN 50160)
Nennstrom2) IN AC 20 A AC 30 A AC 45 A AC 85 A AC 150 A AC 200 A AC 300 A
Verlustleistung bei IN PV 10 W 30 W 15 W 25 W 65 W 100 W 280 W
Induktivität LN 0.1 mH 0.2 mH 0.1 mH 0.1 mH 0.1 mH 0.03 mH 0.05 mH
Umgebungstemperatur ϑU -25 ... +45 °C
Schutzart IP00 (EN 60529)
Reihenklemmen Reihenklemmen Reihen- Reihen-
4 mm2 (AWG12) 2.5 mm2... 10 mm2 klemmen klemmen Bolzen M10 Bolzen M12
Anschlüsse
(AWG13 ... AWG8) 10 mm2 35 mm2 PE: Bolzen M8 PE: 2 × M10
(AWG8) (AWG2)
Anzugsdrehmoment 0.6 ... 0.8 Nm max. 2.5 Nm 3.2 ... 3.7 Nm Bolzen M10: 10 Nm Bolzen M12:
PE: 6 Nm 15.5 Nm
PE: 10 Nm
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
0300...0450
Nennbetrieb (100 %) 0005...0075 0110...0220 und 0550/0750 MDR60A
MDR60A0370 0900...1320
0750
Erhöhte Leistung (125 %) 0005...0075 0110/0150 0220...0370 0450...0750
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Nennbetrieb (100 %) 0015...0055 - 0075/0110 0150/0220 0300 - -
Erhöhte Leistung (125 %) 0015...0037 - 0055/0075 0110/0150 0220/0300 - -
1) ND030-023 bei Zwischenkreisverbindung ohne Netzrückspeisegerät in Anschlussart A oder B einsetzen (→ Systemhandbuch
MOVIDRIVE® MDR60A Netzrückspeisung)
2) Wird mehr als ein MOVIDRIVE® an eine Netzdrossel angeschlossen, darf die Summe der Netznennströme der angeschlossenen Ge-
räte den Nennstrom der Netzdrossel nicht überschreiten!

150 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Netzdrosseln Typ ND..
f 6
i
P Hz

6.2.1 Maßbilder ND..


Maßbild Netzdrossel ND020.. / ND030.. / ND045.. / ND085..

A
a
c
c

[1]
B b

1U1 1U2 1V1 1V2 1W1 1W2

[1]
C
1455926923

[1] Raum für Einbauklemmen Eingang: 1U1, 1V1, 1W1


Einbaulage beliebig Ausgang: 1U2, 1V2, 1W2

Maßbild Netzdrossel ND150.. / ND200.. / ND300..

c c
a b
A B
1455933707

Netzdrossel Hauptabmessungen mm (in) Befestigungsmaße mm (in) Lochmaß mm (in) Masse


Typ A B C a b c kg (lb)
ND020-013 85 (3.3) 60 (2.4) 120 (4.72) 50 (2) 31 - 42 (1.2 - 1.7) 5 - 10 (0.2 - 0.39) 0.5 (1)
ND030-023
125 (4.92) 95 (3.7) 170 (6.69) 84 (3.3) 55-75 (2.2 - 3) 6 (0.24) 2.5 (5.5)
ND045-013
ND085-013 185 (7.28) 115 (4.53) 235 (9.25) 136 (5.35) 56 - 88 (2.2 - 3.5) 7 (0.28) 8 (18)
ND150-013 255 (10) 140 (5.51) 230 (9.06) 170 (6.69) 77 (3) 8 (0.31) 17 (37)
ND200-0033 250 (9.84) 160 (6.3) 230 (9.06) 180 (7.09) 98 (3.9) 8 (0.31) 15 (33)
ND300-0053 300 (11.8) 190 (7.48) 295 (11.6) 255 (10) 145 (5.71) 11 (0.43) 35 (77)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 151


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Netzfilter Typ NF...-...
i
P Hz

6.3 Option Netzfilter Typ NF...-...


• Zur Unterdrückung der Störaussendung auf der Netzseite von Umrichtern.
• Zwischen Netzfilter NF... und MOVIDRIVE® darf nicht geschaltet werden.
• Die Netzfilter NF... besitzen eine vom Antriebsumrichter MOVIDRIVE® unabhängige
cRUus-Zulassung.
Netzfilter Typ NF009-503 NF014-503 NF018-503 NF035-503 NF048-503
Sachnummer 827 412 6 827 116 X 827 413 4 827 128 3 827 117 8
Netznennspannung UN
3 × AC 380 V - 500 V, 50/60 Hz
(gemäß EN 50160)
Nennstrom IN AC 9 A AC 14 A AC 18 A AC 35 A AC 48 A
Verlustleistung bei IN PV 6W 9W 12 W 15 W 22 W
Ableitstrom bei UN < 25 mA < 25 mA < 25 mA < 25 mA < 40 mA
Umgebungstemperatur ϑU -25 ... +40 °C
Schutzart IP20 (EN 60529)
Anschlüsse L1-L3/L1'-L3' 4 mm2 (AWG 10) 10 mm2 (AWG 8) 10 mm2 (AWG 8)
Anzugsdrehmoment L1-L3/L1'-L3' 0.8 Nm 1.8 Nm 1.8 Nm
Anschluss PE Bolzen M5 Bolzen M5 Bolzen M6
Anzugsdrehmoment PE 3.4 Nm 3.4 Nm 5.5 Nm
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
Nennbetrieb (100 %) 0005...0040 0055/0075 - 0110/0150 0220
Erhöhte Leistung (125 %) 0005...0030 0040/0055 0075 0110 0150
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Nennbetrieb (100 %) 0015/0022 0037 - 0055/0075 0110
Erhöhte Leistung (125 %) 0015 0022 0037 0055/0075 -

Netzfilter Typ NF063-503 NF085-503 NF115-503 NF150-503 NF210-503


Sachnummer 827 414 2 827 415 0 827 416 9 827 417 7 827 418 5
Netznennspannung UN
3 × AC 380 V - 500 V, 50/60 Hz
(gemäß EN 50160)
Nennstrom IN AC 63 A AC 85 A AC 115 A AC 150 A AC 210 A
Verlustleistung bei IN PV 30 W 35 W 60 W 90 W 150 W
Ableitstrom bei UN < 30 mA < 30 mA < 30 mA < 30 mA < 40 mA
Umgebungstemperatur ϑU -25 ... +40 °C
Schutzart IP20 (EN 60529)
Anschlüsse L1-L3/L1'-L3' 16 mm2 35 mm2 50 mm2 50 mm2 95 mm2
(AWG 6) (AWG 2) (AWG1/0) (AWG1/0) (AWG4/0)
Anzugsdrehmoment L1-L3/L1'-L3' 3 Nm 3.7 Nm 3.7 Nm 3.7 Nm 20 Nm
Anschluss PE M6 M8 M10 M10 M10
Anzugsdrehmoment PE 5.5 Nm 12.8 Nm 23.8 Nm 23.8 Nm 23.8 Nm
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
Nennbetrieb (100 %) 0300 0370/0450 0550 0750 0900/1100
Erhöhte Leistung (125 %) 0220 0300/0370 0450 0550/0750 0900
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Nennbetrieb (100 %) 0150 0220 0300 - -
Erhöhte Leistung (125 %) 0110/0150 - 0220/0300 - -

152 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Netzfilter Typ NF...-...
f 6
i
P Hz

Netzfilter Typ NF300-503 NF600-503


Sachnummer 827 419 3 1 796 338 9
Netznennspannung UN
3 × AC 380 V - 500 V, 50/60 Hz
(gemäß EN 50160)
Nennstrom IN AC 300 A AC 600 A
Verlustleistung bei IN PV 180 W 44 W
Ableitstrom bei UN < 45 mA < 6mA
Umgebungstemperatur ϑU -25 ... +40 °C
Schutzart IP20 (EN 60529)
Anschlüsse L1-L3/L1'-L3' 150 mm2 Kabelschuhe M12
(AWG300-2)
Anzugsdrehmoment L1-L3/L1'-L3' 30 Nm
Anschluss PE M12 M12
Anzugsdrehmoment PE 36 Nm 36 Nm
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
Nennbetrieb (100 %) 1320 2500
Erhöhte Leistung (125 %) 1100/1320 1600/2000/2500
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Nennbetrieb (100 %) - -
Erhöhte Leistung (125 %) - -

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 153


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Netzfilter Typ NF...-...
i
P Hz

6.3.1 Maßbild Netzfilter NF

a
C

L3 L2 L1
Eingang

b
B

Ausgang
L3' L2' L1'

1456387083

Einbaulage beliebig

Netzfilter Hauptabmessungen mm (in) Befestigungsmaße mm (in) Lochmaß mm (in) PE- Masse


Typ A B C a b c Anschluss kg (lb)
NF009-503 195 (7.68) 180 (7.09) 0.8 (2)
55 (2.2)
NF014-503 225 (8.86) 80 (3.1) 20 (0.78) 210 (8.27) 0.9 (2)
M5
NF018-503 50 (1.97) 255 (10) 240 (9.45) 5.5 (0.22) 1.1 (2.4)
NF035-503 275 (10.8) 255 (10) 1.7 (3.7)
60 (2.36) 30 (1.18)
NF048-503 315 (12.4) 100 (3.94) 295 (11.6) 2.1 (4.6)
M6
NF063-503 260 (10.2) 235 (9.25) 2.4 (5.3)
90 (3.54) 60 (2.36)
NF085-503 320 (12.6) 140 (5.51) M8 3.5 (7.7)
NF115-503 255 (10) 4.8 (11)
100 (3.94) 330 (13) 155 (6.1) 65 (2.56) 6.5 (0.26)
NF150-503 M10 5.6 (12.3)
NF210-503 140 (5.51) 450 (17.7) 190 (7.48) 102 (4.02) 365 (14.4) 8.9 (20)
NF300-503 170 (6.69) 540 (21.3) 230 (9.06) 125 (4.92) 435 (17.1) M12 12.2 (26.9)

154 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Netzfilter Typ NF...-...
f 6
i
P Hz

6.3.2 Maßbild Netzfilter NF600-503

91
260

13
Ø
240 46

3
Ø1

~395
390

360
300

240

8
120
210
116

1456387083

Einbaulage beliebig

PE- Masse
Netzfilter Typ
Anschluss kg (lb)
NF600-503 M12 16.8 (37)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 155


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Ausgangsdrosseln Typ HD...
i
P Hz

6.4 Option Ausgangsdrosseln Typ HD...


• Zur Unterdrückung der Störabstrahlung des ungeschirmten Motorkabels. Bei HD001
bis HD003 empfehlen wir, das Motorkabel mit 5 Windungen durch die Ausgangs-
drossel zu führen. Bei großem Kabeldurchmesser können weniger als 5 Windungen
durchgeführt werden und dafür 2 oder 3 Ausgangsdrosseln in Reihe geschaltet wer-
den. Bei 4 Windungen sollten zwei Ausgangsdrosseln und bei 3 Windungen drei
Ausgangsdrosseln in Reihe geschaltet werden.
• Die Ausgangsdrosseln HD001 bis HD003 werden anhand der Kabelquerschnitte der
Motorzuleitungen zugeordnet. Für die AC-230-V-Geräte wird deshalb keine separate
Zuordnungstabelle benötigt.
• Die Ausgangsdrossel HD004 wird den Geräten der Baugröße 6 (0900 ... 1320)
zugeordnet.
• Die Ausgangsdrossel HD005 wird den Geräten der Baugröße 7 (1600 ... 2500)
zugeordnet.

Ausgangsdrossel Typ HD0011) HD002 HD003 HD004 HD005


Sachnummer 813 325 5 813 557 6 813 558 4 816 885 7 1 796 336 2
Max. Verlustleistung PVmax 15 W 8W 30 W 100 W 162
Kabelschuhe
Für Kabelquerschnitte/ Anschlussbolzen M12
1.5...16 mm2 ≤ 1.5 mm2 ≥ 16 mm2
Anschlüsse/ M12 PE-Anschluss
(AWG 16...6) (AWG 16) (AWG 6)
Anzugsdrehmoment 36 Nm M12
36 Nm
Schutzart - - - IP10 IP00
1) Die Ausgangsdrossel Typ HD... ist kein UL-/cUL-relevantes Bauteil.

6.4.1 Maßbild HD001 – HD003

A
C

HD001
d

HD002
HD003

c b
a B
1456392203

Ausgangs- Befestigungsmaße mm Lochmaß mm


Hauptabmessungen mm (in) Innen-Ø mm (in) Masse
drossel (in) (in)
Typ A B C a b d c kg (lb)
HD001 121 (4.76) 64 (2.5) 131 (5.16) 80 (3.1) 50 (2.0) 50 (2.0) 0.5 (1)
5.8 (0.23)
HD002 66 (2.6) 49 (1.9) 73 (2.9) 44 (1.7) 38 (1.5) 23 (0.91) 0.2 (0.4)
HD003 170 (6.69) 64 (2.5) 185 (7.28) 120 (4.72) 50 (2.0) 88 (3.5) 7.0 (0.28) 1.1 (2.4)

156 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Ausgangsdrosseln Typ HD...
f 6
i
P Hz

6.4.2 Maßbild HD004

359

196

92

120
370

150
400

MOVIDRIVE® B

HD004

M
~
1457368587

Ausgangs- Befestigungsmaße mm Lochmaß mm


Hauptabmessungen mm (in) Innen-Ø mm (in) Masse
drossel (in) (in)
Typ A B C a b d c kg (lb)
HD004 150 (5.91) 400 (15.7) 360 (14.2) 120 (4.72) 370 (14.6) - 9.0 (0.35) 12.5 (27.6)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 157


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Ausgangsdrosseln Typ HD...
i
P Hz

6.4.3 Maßbild HD005

91
260

13
Ø
240 46

3
Ø1

~395
390

360
300

240

8
120
210
116

2435821579

Ausgangsdrossel PE- Masse


Typ Anschluss kg (lb)
HD005 M12 16 (35.3)

158 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Ausgangsfilter Typ HF...
f 6
i
P Hz

6.5 Option Ausgangsfilter Typ HF...


Ausgangsfilter Typ HF... sind Sinusfilter zum Glätten der Ausgangsspannung von Um-
richtern. Die Ausgangsfilter HF... (außer HF450-503, HF180-403, HF325-403) sind
zugelassen gemäß UL/cUL in Verbindung mit den Antriebsumrichtern MOVIDRIVE®.
Ausgangsfilter HF.. werden eingesetzt:
• Bei Gruppenantrieben (mehrere parallele Motorzuleitungen); die Umladeströme in
den Motorkabeln werden unterdrückt.
• Zum Schutz der Motorwicklungsisolation von Fremdmotoren, die nicht für Umrichter
geeignet sind.
• Zum Schutz vor Überspannungsspitzen bei langen Motorzuleitungen (> 100 m).
Beachten Sie die folgenden Hinweise:

HINWEISE
• Ausgangsfilter dürfen nur in den Betriebsarten VFC und U/f eingesetzt werden.
Nicht in den CFC-/SERVO-Betriebsarten einsetzen.
• Ausgangsfilter dürfen nicht bei Hubwerken eingesetzt werden.
• Beachten Sie bei der Projektierung des Antriebes den Spannungsfall im Ausgangs-
filter und die damit verbundene Reduktion des verfügbaren Motordrehmomentes.
Dies gilt besonders bei AC 230-V-Geräten mit Ausgangsfilter.

Ausgangsfilter Typ HF008-5031) HF015-5031) HF022-5031) HF030-5031) HF040-5031) HF055-5031)


Sachnummer 826 029 X 826 030 3 826 031 1 826 032 X 826 311 6 826 312 4
Nennspannung UN 3 × AC 230 V - 500 V, 50/60 Hz2)
Ableitstrom bei UN ∆I 0 mA
Verlustleistung bei IN PV 25 W 35 W 55 W 65 W 90 W 115 W
Störaussendung über
Gemäß Grenzwertklasse C1/C2 nach EN 61800-33)
ungeschirmte Motorzuleitung
Umgebungstemperatur ϑU 0 ... +45 °C (Reduktion: 3 % IN pro K bis max. 60 °C)
Schutzart (EN 60529) IP20
Anschlüsse / Anschlussbolzen M4
Anzugsdrehmoment 1.6 Nm ± 20 %
Masse 3.1 kg (6.8 lb) 4.4 kg (9.7 lb) 10.8 kg (23.8 lb)
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
Spannungsfall bei IN ∆U < 6.5 % (7.5 %) bei AC 400 V / < 4 % (5 %) bei AC 500 V bei fAmax = 50 Hz (60 Hz)
Durchgangsnennstrom4) IN 400 V AC 2.5 A AC 4 A AC 6 A AC 8 A AC 10 A AC 12 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Durchgangsnennstrom IN 500 V AC 2 A AC 3 A AC 5 A AC 6 A AC 8 A AC 10 A
(bei UNetz = 3 × AC 500 V)
Nennbetrieb (100 %) 3) 0005 ... 0011 0014 / 0015 0022 0030 0040 0055
Erhöhte Leistung (125 %) 3) 0005 0008 / 0011 0014 / 0015 0022 0030 0040
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Spannungsfall bei IN ∆U - < 18.5 % (19 %) bei AC 230 V bei fAmax = 50 Hz (60 Hz)
Durchgangsnennstrom IN 230 V
AC 4.3 A AC 6.5 A AC 10.8 A AC 13 A AC 17.3 A AC 22 A
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
Nennbetrieb (100 %) 3) - - 0015/0022 - 0037 0055
Erhöhte Leistung (125 %) 3) - - 0015/0022 - - 0037
®
1) Zugelassen gemäß UL/cUL in Verbindung mit den Antriebsumrichtern MOVIDRIVE . Auf Wunsch stellt SEW-EURODRIVE hierüber
einen Nachweis zur Verfügung.
2) Oberhalb von fA = 60 Hz gilt für den Durchgangs-Nennstrom IN eine Reduktion von 6 % IN pro 10 Hz.
3) Unter Beachtung des Kapitels zur EMV-gerechten Installation nach EN61800-3 in der SEW-Dokumentation
4) Gilt nur bei Betrieb ohne Uz-Anbindung. Beachten Sie bei Betrieb mit Uz-Anbindung die Projektierungshinweise im Systemhandbuch
des jeweiligen Umrichters.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 159


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Ausgangsfilter Typ HF...
i
P Hz

Ausgangsfilter Typ HF075-5031) HF023-4031) HF033-4031) HF047-4031) HF450-503 HF180-403 HF325-403


Sachnummer 826 313 2 825 784 1 825 785 X 825 786 8 826 948 3 0 829 909 9 0 829 910 2
Nennspannung UN 3 × AC 230 V - 500 V, 50/60 Hz2)
Ableitstrom bei UN ∆I 0 mA
Verlustleistung bei IN PV 135 W 90 W 120 W 200 W 400 W 860 W 1430 W
Störaussendung über unge-
Gemäß Grenzwertklasse C1/C2 nach EN 61800-33)
schirmte Motorzuleitung
Umgebungstemperatur ϑU 0 ... +45 °C (Reduktion: 3 % IN pro K bis max. 60 °C) −25 ... +85 °C
Schutzart (EN 60529) IP 20 IP20 IP 10 IP00 IP00
Anschluss- Anschlussbolzen M10 /
Anschlüsse / bolzen M4 35 mm2 (AWG 2)
70 mm2 (AWG 3/0)30 Nm
Anzugsdrehmoment 1.6 Nm ± 3.2 Nm
20 % (270 lb in)

10.8 kg 15.9 kg 16.5 kg 23 kg 32 kg 85.3 kg 170 kg


Masse
(23.8 lb) (35.1 lb) (36.4 lb) (51 lb) (71 lb) (188 lb) (375) lb
Zuordnung AC-400/500-V-Geräte (MDX60/61B...-5_3)
Spannungsfall bei IN ∆U < 6.5 % (7.5 %) bei AC 400 V / < 4 % (5 %) bei AC 500 V bei fAmax = 50 Hz (60 Hz)
Durchgangsnennstrom4) IN 400 V AC 16 A AC 23 A AC 33 A AC 47 A AC 90 A AC 180 A AC 325 A
(bei UNetz = 3 × AC 400 V)
Durchgangsnennstrom IN 500 V AC 13 A AC 19 A AC 26 A AC 38 A AC 72 A AC 180 A AC 325 A
(bei UNetz = 3 × AC 500 V)
0370/0450/
Nennbetrieb (100 %) 3)
0075 0110 0150/0300 0220 05505)/ 0550/0750/
1100/1320
07504)/ 0900
09004)
0300/0370/
3) 0450 0990/110/
Erhöhte Leistung (125 %) 0055 0075 0110/0220 0150 0550/0750
/05504)/ 1320
07504)
Zuordnung AC-230-V-Geräte (MDX61B...-2_3)
Spannungsfall bei IN ∆U < 18.5 % (19 %) bei AC 230 V bei fAmax = 50 Hz (60 Hz)
Durchgangsnennstrom IN 230 V
AC 29 A AC 42 A AC 56.5 A AC 82.6 A AC 156 A - -
(bei UNetz = 3 × AC 230 V)
3)
Nennbetrieb (100 %) 0075 0110 0150/03004) 0220 0300 - -
erhöhte Leistung (125 %)3) 0055 0075 0110/02204) 0150 0220/0300 - -
®. Auf Wunsch stellt SEW-EURODRIVE hierüber einen
1) Zugelassen gemäß UL/cUL in Verbindung mit den Antriebsumrichtern MOVIDRIVE
Nachweis zur Verfügung.
2) Oberhalb von fA = 60 Hz gilt für den Durchgangsnennstrom IN eine Reduktion von 6 % IN pro 10 Hz.
3) Unter Beachtung des Kapitels zur EMV-gerechten Installation nach EN 61800-3 in der SEW-Dokumentation
4) Gilt nur bei Betrieb ohne UZ-Anbindung. Beachten Sie bei Betrieb mit UZ-Anbindung die Projektierungshinweise im Systemhandbuch
MOVIDRIVE® MDX60/61B, Kapitel "Projektierung/Anschluss der optionalen Leistungskomponenten".
5) Für den Betrieb an diesen MOVIDRIVE®-Geräten zwei Ausgangsfilter HF...-... parallel schalten.

160 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus- kVA n
Option Ausgangsfilter Typ HF...
f 6
i
P Hz

6.5.1 Maßbilder Ausgangsfilter HF...-503


HF008/015/022/030-503 HF040/055/075-503

1 1
1

M
~
MOVIDRIVE®
MOVIDRIVE®

U2 V2 W2

V5

B
B
b

b U1 V1 W1

4 5 6 8

MOVIDRIVE®

c c a
A C A C
1472824587

Zulässig ist nur die im Maßbild dargestellte Einbaulage.

Befestigungsmaße Lochmaß Lüftungsfreiräume1) mm


Hauptabmessungen mm (in)
Ausgangsfilter Typ mm (in) mm (in) (in)
A B C a b c oben unten
HF008/015/022/030-503 80 (3.1) 286 (11.3) 176 (6.93) - 265 (10.4)
7 (0.3) 100 (3.94) 100 (3.94)
HF040/055/075-503 135 (5.31) 296 (11.7) 216 (8.5) 70 (2.8) 283 (11.1)
1) Kein seitlicher Freiraum erforderlich, die Geräte dürfen aneinandergereiht werden.

HF450-503
b
B

4 5 6 7 U VW
a
A C
1472827659

Nur Einbaulage wie im Maßbild dargestellt zulässig

Befestigungsmaße mm Lochmaß mm Lüftungsfreiräume mm


Ausgangsfilter Hauptabmessungen mm (in)
(in) (in) (in)
Typ
A B C a b c oben unten
HF450-503 465 (18.3) 385 (15.2) 240 (9.45) 436 (17.2) 220 (8.66) 8.5 (0.33) 100 (3.94) 100 (3.94)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 161


kVA n Technische Daten der Bremswiderstände, Netzdrosseln, Netzfilter, Aus-
6 f
Option Ausgangsfilter Typ HF...
i
P Hz

6.5.2 Maßbilder Ausgangsfilter HF...-403


b b1

c c

4
5
a1
6
B

7
a

U
V
W

A C
C1
1472830731

Befestigungsmaße mm (in) Lochmaß Lüftungsfreiräume mm


Hauptabmessungen mm (in)
Typ Standardeinbau Einbaulage quer mm (in) (in)

A B C/C1 a b a1 a2 c seitlich oben unten


HF023-403 145 284 365/390 268
60 (2.4)
HF033-403 (5.71) (11.2) (14.4/15.4) (10.6) 210 334 je 30 150 150
6.5 (0.26)
(8.27) (13.1) (1.2) (5.91) (5.91)
190 300 385/400 284
HF047-403 80 (3.1)
(7.48) (11.8) (15.2/15.7) (11.2)

U2 V2 W2 C

U1 V1 W1

a b
A B
2705456011

Der Ringkabelschuh muss direkt auf der Kupferlasche aufgebracht sein.


Nur Einbaulage wie im Maßbild dargestellt zulässig

Befestigungsmaße Lüftungsfreiräume mm
Ausgangsfilter Hauptabmessungen mm (in) Lochmaß mm (in)
mm (in) (in)
Typ
A B C a b c d seitlich oben unten
480 260 510 430 180 18 x 13 11 je 192 510 510
HF180-403
(18.9) (10.2) (20.1) (16.9) (7.1) (0.71 x 0.51) (0.43) (7.6) (20.1) (20.1)
480 300 730 430 230 18 x 13 11 je 192 730 730
HF325-403
(18.9) (11.8) (28.7) (16.9) (9.1) (0.71 x 0.51) (0.43) (7.6) (28.7) (28.7)

162 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Übersicht
7

7 Konfektionierte Kabel
7.1 Übersicht
Für den einfachen und fehlerfreien Anschluss verschiedener Systemkomponenten an
MOVIDRIVE® bietet SEW-EURODRIVE Kabelsätze und konfektionierte Kabel an. Die
Kabel werden in Meterschritten für die gewünschte Länge konfektioniert. Dabei wird un-
terschieden, ob die Kabel zur festen Verlegung oder zur Schleppkettenverlegung vor-
gesehen sind.
1. Kabelsätze zur Zwischenkreisverbindung MDR → MDX
2. Motorkabel und Verlängerungskabel für den Anschluss der CM-Motoren
3. Motorkabel und Verlängerungskabel für den Anschluss der DS-, CMD- und CMP-
Motoren
4. Anschluss an DEH11B/DEH21B/DEU21B/DER11B: Geberkabel und Verlänge-
rungskabel (Hiperface®, Inkrementalgeber), Resolverkabel und Verlängerungskabel
in Stecker- und Klemmenkastenausführung für Motoren

7.2 Kabelsätze zur Zwischenkreisverbindung MDR → MDX


7.2.1 Beschreibung
SEW-EURODRIVE empfiehlt dringend die Verwendung der in der folgenden Tabelle
genannten Kabelsätze. Die Kabelsätze verfügen über die geforderte Spannungsfestig-
keit und sind zudem farblich gekennzeichnet. Dies ist notwendig, da Verpolung und Erd-
schluss zur Zerstörung der angeschlossenen Geräte führen.
Die Kabel begrenzen durch ihre Länge die Zwischenkreisverbindung auf die zulässige
Länge von fünf Metern, wobei für den Anschluss mehrerer Geräte diese auch kunden-
seitig abgelängt werden können. Die Kabelschuhe zum Anschluss an das Netzrückspei-
segerät und an einen Umrichter liegen dem Kabelsatz bei. Verwenden Sie für den
Anschluss weiterer Umrichter handelsübliche Kabelschuhe. Sie müssen die Umrichter
dann sternförmig an das Netzrückspeisegerät anschließen. Verwenden Sie einen
Schienenunterverteiler, wenn die Zwischenkreisklemmen des Netzrückspeisegerätes
nicht ausreichen.

7.2.2 Verlegungsart
Es ist nur feste Verlegung möglich.
Kabelsatztyp DCP12A DCP13A DCP15A DCP16A
Sachnummer 814 567 9 814 250 5 814 251 3 817 593 4
für den Anschluss
0015...0110 0150...0370 0450...0750 0900...1320
von MOVIDRIVE®

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 163


Konfektionierte Kabel
7 CM-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite

7.3 CM-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite


7.3.1 Motorkabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 199 179 5 CM..SM51/61
4×2.5 mm2 199 181 7 CM..SM52/62
2
4×4 mm 199 183 3 Feste Verlegung CM..SM54/64
4×6 mm2 199 185 X CM..SM56/66
2
4×10 mm 199 187 6 CM..SM59/59

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 1 333 114 0 CM..SM51/61
4×2.5 mm2 1 333 115 9 CM..SM52/62
2 Schleppketten-
4×4 mm 0 199 184 1 CM..SM54/64
verlegung
4×6 mm2 0 199 186 8 CM..SM56/66
2
4×10 mm 0 199 188 4 CM..SM59/59

7.3.2 Verlängerungskabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 199 549 9 CM..SM51/61
4×2.5 mm2 199 551 0 CM..SM52/62
2
4×4 mm 199 553 7 Feste Verlegung CM..SM54/64
4×6 mm2 199 555 3 CM..SM56/66
2
4×10 mm 199 557 X CM..SM59/59

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 1 333 118 3 CM..SM51/61
4×2.5 mm2 1 333 119 1 CM..SM52/62
2 Schleppketten-
4×4 mm 0 199 554 5 CM..SM54/64
verlegung
4×6 mm2 0 199 556 1 CM..SM56/66
2
4×10 mm 0 199 558 8 CM..SM59/59

164 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
CM-Bremsmotorkabel mit Stecker auf Motorseite
7

7.4 CM-Bremsmotorkabel mit Stecker auf Motorseite


7.4.1 Motorkabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1.0 mm2 199 189 2 CM..BR SB51/61
4×2.5 mm2 + 3×1.0 mm2 199 191 4 CM..BR SB52/62
2 mm2
4×4 mm + 3×1.0 199 193 0 Feste Verlegung CM..BR SB54/64
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 199 195 7 CM..BR SB56/66
2 2
4×10 mm + 3×1.5 mm 199 197 3 CM..BR SB59/69

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1.0 mm2 1 333 116 7 CM..BR SB51/61
4×2.5 mm2 + 3×1.0 mm2 1 333 117 5 CM..BR SB52/62
2 2 Schleppketten-
4×4 mm + 3×1.0 mm 0 199 194 9 CM..BR SB54/64
verlegung
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 0 199 196 5 CM..BR SB56/66
2 2
4×10 mm + 3×1.5 mm 0 199 198 1 CM..BR SB59/69

7.4.2 Verlängerungskabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1.0 mm2 199 199 X CM..BR SB51/61
4×2.5 mm2 + 3×1.0 mm2 199 201 5 CM..BR SB52/62
2 2
4×4 mm + 3×1.0 mm 199 203 1 Feste Verlegung CM..BR SB54/64
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 199 205 8 CM..BR SB56/66
2 mm2
4×10 mm + 3×1.5 199 207 4 CM..BR SB59/69

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1.0 mm2 1 333 120 5 CM..BR SB51/61
4×2.5 mm2 + 3×1.0 mm2 1 333 121 3 CM..BR SB52/62
2 Schleppketten-
4×4 mm + 3×1.0 mm2 0 199 204 X CM..BR SB54/64
verlegung
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 0 199 206 6 CM..BR SB56/66
2 mm2
4×10 mm + 3×1.5 0 199 208 2 CM..BR SB59/69

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 165


Konfektionierte Kabel
7 CMD/CMP-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite

7.5 CMD/CMP-Motorkabel mit Stecker auf der Motorseite


7.5.1 Motorkabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 0 590 454 4 CMD.. / CMP.. SM11
4×2.5 mm2 0 590 455 2 Feste Verlegung CMD.. / CMP.. SM12
2
4×4 mm 0 590 456 0 CMD.. / CMP.. SM14

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 0 590 624 5 CMD.. / CMP.. SM11
Schleppketten-
4×2.5 mm2 0 590 625 3 CMD.. / CMP.. SM12
verlegung
2
4×4 mm 0 590 480 3 CMD.. / CMP.. SM14

7.5.2 Verlängerungskabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 1 333 245 7 CMD.. / CMP.. SM11
Schleppketten-
4×2.5 mm2 1 333 246 5 CMD.. / CMP.. SM12
verlegung
2
4×4 mm 1 333 247 3 CMD.. / CMP.. SM14

7.6 CMP-Bremsmotorkabel für BP-Bremse mit Stecker auf Motorseite


7.6.1 Bremsmotorkabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 434 5 SB11
4×2.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 435 3 SB12
2 2
4×4 mm + 3×1 mm 1 335 436 1 SB14
Feste Verlegung
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 019 6 SBB6
2+ mm2
4×10 mm 3×1.5 1 335 021 8 SBB10
4×16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 022 6 SBB16

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 438 8 SB11
2 2
4×2.5 mm + 3×1 mm 1 335 439 6 SB12
4×4 mm2 + 3×1 mm2 1 342 160 3 Schleppketten- SB14
4×6 mm 2+ 3×1.5 mm2 1 335 023 4 verlegung SBB6
4×10 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 024 2 SBB10
4×16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 025 0 SBB16

166 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
CMP-Bremsmotorkabel für BY-Bremse mit Stecker auf Motorseite
7

7.6.2 Verlängerungskabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 422 1 SB11
4×2.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 424 8 SB12
2 2
4×4 mm + 3×1 mm 1 335 433 7 Schleppketten- SB14
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 009 9 verlegung SBB6
2 2
4×10 mm + 3×1.5 mm 1 335 010 2 SBB10
4×16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 011 0 SBB16

7.7 CMP-Bremsmotorkabel für BY-Bremse mit Stecker auf Motorseite


7.7.1 Bremsmotorkabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 427 2 SB11
2 2
4×2.5 mm + 3×1 mm 1 335 428 0 SB12
4×4 mm2 + 3×1 mm2 1 335 429 9 SB14
2 2
Feste Verlegung
4×6 mm + 3×1.5 mm 1 335 012 9 SBB6
4×10 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 013 7 SBB10
4 × 16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 014 5 SBB16

Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 430 2 SB11
4×2.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 431 0 SB12
2 2
4×4 mm + 3×1 mm 1 342 432 9 Schleppketten- SB14
4×6 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 015 3 verlegung SBB6
2 2
4×10 mm + 3×1.5 mm 1 335 016 1 SBB10
4×16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 018 8 SBB16

7.7.2 Verlängerungskabel:
Aderzahl und
Sachnummer Verlegeart für Motor
Kabelquerschnitt
4×1.5 mm2 + 3×1 mm2 1 335 422 1 SB11
2 2
4×2.5 mm + 3×1 mm 1 335 424 8 SB12
4×4 mm2 + 3×1 mm2 1 335 433 7 Schleppketten- SB14
2
4×6 mm + 3×1.5 mm 2
1 335 009 9 verlegung SBB6
4×10 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 010 2 SBB10
4×16 mm2 + 3×1.5 mm2 1 335 011 0 SBB16

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 167


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabelauswahl: Bedeutung der Symbole

7.8 Geberkabelauswahl: Bedeutung der Symbole


Die unterschiedlichen Anschlusskabel sind mit einer Sachnummer und einem Symbol
gekennzeichnet. Die Symbole haben folgende Bedeutung:
Symbol Bedeutung

Anschlusskabel Stecker → Stecker für feste Verlegung

Verlängerung Anschlusskabel Stecker → Stecker für feste Verlegung

Anschlusskabel Stecker → Stecker für Schleppkettenverlegung

Verlängerung Anschlusskabel Stecker → Stecker für Schleppkettenverlegung

Anschlusskabel Stecker → Klemmenkasten für feste Verlegung

Anschlusskabel Stecker → Klemmenkasten für Schleppkettenverlegung

Anschlusskabel Stecker → Y-Stecker für feste Verlegung

Anschlusskabel Stecker → Y-Stecker für Schleppkettenverlegung

Anschlusskabel Stecker → Stecker mit gekreuzter A/B-Spur zur Drehrichtungsum-


kehr (für feste Verlegung)

Anschlusskabel Stecker → Geberanschlussdeckel für feste Verlegung

Anschlusskabel Stecker → Geberanschlussdeckel für Schleppkettenverlegung

Geberanschluss über Steckverbinder

Geberanschluss über Geberklemmleiste

Geberanschluss über Geberanschlussdeckel

Anschluss über motorseitigen Steckverbinder

Anschluss über motorseitigen Klemmenkasten

Anschluss über motorseitigen Geberanschlussdeckel

168 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B
7

7.9 Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B

DEH11B
ES7S, ES7R, AS7W
DEH21B
DR71...132 DR71...132 ES7S, ES7R, AS7W
ES7S, ES7R, AS7W
DEU21B DEH11B
ES7C, AS7Y
DEH21B
DEH11B DEU21B DR71...132 ES7C
EG7S, EG7R, AG7W
DEH21B DEH11B
DR160...225 DR160...225 EG7S, EG7R, AG7W
EG7S, EG7R, AG7W DEH21B
DEU21B DR160...225 EG7C
EG7C, AG7Y

1362 202 1

1362 204 8

1362 321 4 1362 196 3 1362 318 4 1362 196 3

1362 319 2

1361 762 1
1362 197 1
1362 319 2

1361 764 8 1362 323 0


1362 197 1

1362 324 9

1362 199 8 HTL/TTL


15 8
188 180 9
(DWE12B)
X15

9 1

9 5
9 5
1360 264 0
X62

HTL/TTL
DEH11B
X62

1360 265 9
DEH21B 188 180 9
6 1
6
1362 326 5 1
DEU21B (DWE12B) 1362 320 6

DIP11B
DEH21B DIP11B
HTL HTL DEH21B
1362 322 2 1362 321 4
1362 629 9

1362 630 2

DR71...132 ES7C DEH11B DR71...132 AS7Y


DEH11B DEH11B
DR315... DEH21B EH7S +
DEH21B
DEU21B
DR160...225 EG7C DR160...225 DIP11B AG7Y
DEH21B
DR315... AH7Y

2701623051
Die jeweiligen Anschluss-Schaltbilder finden Sie im Kapitel "Installation" der Betriebsanleitung MOVIDRIVE® MDX60B/61B".

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 169


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B

7.9.1 Benötigte konfektionierte Kabel


• Sachnummer: 1361 762 1 bzw. 1361 764 8
• Kabel mit Sub-D15-Steckverbinder und Geberanschlussdeckel:

• Sachnummer 1362 202 1 bzw. 1362 204 8


• Kabel mit Sub-D15-Steckverbinder und Aderendhülsen:

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

ES7S, ES7R, ES7C, 1361 762 1


DR71 ... 132 AS7W, AS7Y
DR160 ... 225 EG7S, EG7R, EG7C,
DR315 AG7W, AG7Y,
1361 764 8
AH7Y

ES7S, ES7R, ES7C, 1362 202 1


DR71 ... 132 AS7W, AS7Y
DR160 ... 225 EG7S, EG7R, EG7C,
DR315 AG7W, AG7Y,
1362 204 8
AH7Y

170 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B
7

• Sachnummer: 1362 196 3


• Kabel mit Geberanschlussdeckel und M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 318 4


• Kabel mit Aderendhülsen und M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 319 2 bzw. 1362 197 1


• Optional: Verlängerungskabel beidseitig mit M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 199 8


• Kabel mit M23-Steckverbinder und Sub-D15-Steckverbinder:

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

1362 196 3

1362 318 4
ES7S, ES7R, ES7C,
DR71 ... 132 AS7W, AS7Y, 1362 319 2
DR160 ... 225 EG7S, EG7R, EG7C,
AG7W, AG7Y
1362 197 1

1362 199 8

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 171


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B

• Sachnummer: 1362 322 2


• Kabel mit Sub-D9-Steckverbinder und Geberanschlussdeckel:

• Sachnummer: 1362 321 4


• Kabel mit Sub-D9-Steckverbinder und Aderendhülsen:

• Sachnummer 188 180 9


• Option DWE12B, Schnittstellenumsetzer HTL→ TTL (Länge 1 m):

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

1362 322 2

DR71 ... 132 ES7C,


1362 321 4
DR160 ... 225 EG7C,

188 180 9
(DWE12B)

172 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B
7

• Sachnummer: 1362 196 3


• Möglichkeit 1: Kabel mit Geberanschlussdeckel und M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 318 4


• Kabel mit M23-Steckverbinder und Aderendhülsen:

• Sachnummer: 1362 197 1


• Verlängerungskabel beidseitig mit M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 323 0 bzw. 1362 324 9


• Verlängerungskabel mit M23-Steckverbinder und Sub-D9-Steckverbinder:

• Sachnummer: 188 180 9


• Option DWE12B, Schnittstellenumsetzer HTL→ TTL (Länge 1 m):

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 173


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

1362 196 3

1362 318 4

1362 319 2

DR71 ... 132 ES7C, 1362 197 1


DR160 ... 225 EG7C,

1362 323 0

1362 324 9

188 180 9
(DWE12B)

• Sachnummer: 1360 265 9 bzw. 1362 320 6


• Kabel mit M23-Steckverbinder und Sub-D15-Steckverbinder:

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

1360 265 9

DR315 EH7S
1362 320 6

174 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DR-Motoren an X15 DEH11B/DEH21B/DEU21B
7

• Sachnummer: 1362 629 9 bzw. 1362 630 2


• Möglichkeit 1: Y-Kabel mit Sub-D15-Steckverbinder, Sub-D9-Steckverbinder und
Geberanschlussdeckel:

• Sachnummer: 13660 264 0 bzw. 1362 326 5


• Möglichkeit 2: Y-Kabel mit Sub-D15-Steckverbinder, Sub-D9-Steckverbinder und
Aderendhülsen:

Geberkabel
Motorbaugröße Gebertyp Verlegung Sachnummer

1362 629 9

DR71 ... 132 AS7Y 1362 630 2


DR160 ... 225 AG7Y
1360 264 0
DR315 AH7Y

1362 326 5

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 175


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/

7.10 Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/DEH21B und
DEU21B

DS, CM AF1H, AK0H, AS1H,


DEH11B
CMD, CMP AS3H, AS4H, EF1H, DEH11B DEH11B
DEH21B AS1H, AS1H,
DT(E)/DV(E) EK0H, ES1H, ES3H, CM DEH21B DS DEH21B
DEU21B ES1H ES1H
ES4H, EV1H, AV1H DEU21B DEU21B

Hiperface®

199 539 1

199 540 5

→ Hiperface® → Hiperface® → Hiperface®

1332 453 5 1332 457 8 1332 765 8

1332 455 1 1332 454 3 1332 766 6

15 8
X15

9 1
→ Sin/Cos
DWI11A
9 5
DEH11B → HTL/TTL → X1 DWI11A 1332 813 1

X62
6 1
DEH21B
X1: MOVIDRIVE

188 180 9
DEU21B 817 957 3 6
(DWE12B) 1332 812 3 1
9 5 X62 DIP11B
® SSI
DIP11B
5 DEH21B
X2: Encoder

→TTL Sin/Cos HTL X2 DWI11A


→ TTL/5V
6 1
1332 459 4 198 829 8 AV1Y
198 829 8

1332 458 6 198 828 X 593 968 2


198 828 X

ES1S, ES2S, DT(E)/DV(E), DEH11B ES1C, ES2C,


DT(E)/DV(E), DEH11B ES1T, ES2T, DEH11B
DT(E)/DV(E) DEH11B EV1S, EV2S, eDT/eDV DEH21B EV1C, EH1C, DT(E)/DV(E), +
eDT/eDV DEH21B EV1T, EV2T, DIP11B AV1Y
eDT/eDV DEH21B EH1S,ES1R, DR63 DEU21B EV2C DR63
DR63 DEU21B EH1T
DR63 DEU21B ES2R, EV1R, DEH21B
EV2R, EH1R

2704469387
Die jeweiligen Anschluss-Schaltbilder finden Sie im Kapitel "Installation" der Betriebsanleitung MOVIDRIVE® MDX60B/61B". Bei Kombi-
nation von SSI- oder HTL-Gebern mit Multigeberkarte DEU21B bitte Handbuch "MOVIDRIVE® Multigeberkarte DEU21B" beachten.

176 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/
7

• Sachnummer: 1332 453 5 bzw. 1332 455 1


• Kabel zum Anschluss von Geber mit motorseitigem Steckverbinderanschluss.

• Sachnummer: 199 539 1 bzw. 199 540 5


• Verlängerungskabel zum Anschluss Geber mit motorseitigem Steckverbinderan-
schluss.

Geberkabel
Motorbaureihe Gebertyp Verlegung Sachnummer

1332 453 5

1332 455 1
DS-/CM-/CMD-/CMP-/ AF1H, AK0H, AS1H, AS3H,
DT-/DV-/DT(E)-/DV(E)- AS4H, EF1H, EK0H, ES1H,
Motoren ES3H, ES4H, EV1H, AV1H 199 539 1

199 540 5

• Sachnummer: 1332 457 8 bzw. 1332 454 3


• Kabel zum Anschluss von Geber mit motorseitigem Klemmenkastenanschluss

Geberkabel
Motorbaureihe Gebertyp Verlegung Sachnummer

1332 457 8
CM-Motoren AS1H, ES1H, AF1H, EF1H
1332 454 3

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 177


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/

• Sachnummer: 1332 765 8 bzw. 1332 766 6


• Kabel zum Anschluss von Geber mit motorseitigem Klemmenkastenanschluss.

Geberkabel
Motorbaureihe Gebertyp Verlegung Sachnummer

1332 765 8
DS-Motoren AS1H, ES1H, AF1H, EF1H
1332 766 6

• Sachnummer: 1332 459 4 bzw. 1332 458 6


• Kabel zum Anschluss von Geber mit motorseitigem Klemmenkastenanschluss

Geberkabel
Motorbaureihe Gebertyp Verlegung Sachnummer

1332 459 4
ES1S, ES2S, EV1S, EV2S,
DT(E)-/DV(E)-//DR-
EH1S, ES1R, ES2R, EV1R,
Motoren
EV2R, EH1R 1332 458 6

178 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/
7

• Sachnummer: 188 180 9


• Kabel (Option DWE12B, Schnittstellenumsetzer HTL→ TTL) zum Anschluss von
Gegentakt-HTL-Gebern an X15 der Option DEH11B/21B (→ Kap. "Option Schnitt-
stellenumsetzer DWE11B/12B").

Typ Verlegung Sachnummer


Option DWE12B
188 180 9
(Anschluss Gegentakt-HTL-Geber)

• Sachnummer: 198 829 8 bzw. 198 828 X


• Kabel zum Anschluss von Gegentakt-HTL-Geber mit motorseitigem Klemmenkas-
tenanschluss an Motoren.

Typ Verlegung Sachnummer

198 829 8
Gegentakt-HTL-Geber ES1C, ES2C, EV1C, EV2C,
EH1C → DT(E)-/DV(E)-/DR-Motoren
198 828 X

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 179


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/

• Sachnummer: 198 829 8 bzw. 198 828 X


• Kabel zum Anschluss der DC-5-V-TTL-Geber mit motorseitigem Klemmenkastenan-
schluss an DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A.

Typ Verlegung Sachnummer

198 829 8
DC-5-V-TTL-Geber ES1T, ES2T, EV1T, EV2T,
EH1T→ DWI11A X2
198 828 X

• Sachnummer: 817 957 3


• Kabel zum Anschluss der DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A über Steckverbin-
der.

Typ Verlegung Sachnummer

DEH11B/21B X15 → DWI11A X1 817 957 3

180 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für DT-/DV-/CMP-, CM-, (DS-) Motoren an X15 DEH11B/
7

• Sachnummer: 1332 813 1 bzw. 1332 812 3


• Y-Kabel zum Anschluss des Absolutwertgebers AV1Y mit motorseitigem Steckver-
binder. Mit dem Y-Kabel werden folgende Geberspuren ausgewertet:
– SSI-Spur des Absolutwertgebers AV1Y und an DIP11B/DEH21B X62
– sin/cos-Spur des Absolutwertgebers AV1Y an DEH11B X15

Typ Verlegung Sachnummer

1332 813 1
DEH11B X15 → AV1Y und DIP11B/DEH21B
X62
1332 812 3

• Sachnummer: 593 968 2


• Verlängerungskabel zum Anschluss des Absolutwertgebers AV1Y mit motorseitigem
Steckverbinder.

Typ Verlegung Sachnummer

DT(E)-/DV(E)-/DR-Motoren → AV1Y 593 968 2

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 181


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B

7.11 Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B

Ex7S, Ex7R, Ax7W,


AV1H EV1S, EV1R EV1T Ex7C*, Ax7Y

Hiperface®
DWI11A
X14 DER11B/
199 539 1 DEH11B/DEU21B X2 DWI11A
→ TTL, Sin/Cos 6 1 → TTL/5V

X1: MOVIDRIVE
199 540 5 1362 196 3
819 869 1 198 829 8
X14 DER11B/ 9 5
DEH11B/ 818 168 3
DEU21B 198 828 X
→ Hiperface® 1362 319 2
X14 DER11B/ 5

X2: Encoder
9
818 015 6 DEH11B
DEU21B → X1 DWI11A 1362 197 1

818 165 9 6 1
DER11B 818 164 0

DEH11B 1812 784 3

9 1
1812 782 7
X14

15 8
DEU21B 1812 783 5
X14 DER11B/
DEH11B/DEU21B 9 5
X14 DER11B/
DEH11B → X42 DRS11B
X42

15 8 DEH11B/DEU21B
→ X14 DEH11B 1812 781 9
→ X14 DER11B/ DER11B
X15

818 166 7 6 1
DEU21B
9 1
817 958 1
X14

9 1 818 167 5 6 1
X43

15 8
9 5

DRS11B

Ex7S, Ex7R, Ax7W,


Ex7C*, Ax7Y
1474945803

HINWEIS
* ES7C und EG7C dürfen nur in Verbindung mit der Multigeberkarte DEU21B verwen-
det werden. Die jeweiligen Anschluss-Schaltbilder finden Sie im Kapitel "Installation"
der Betriebsanleitung MOVIDRIVE® MDX60B/61B".

182 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B
7

• Sachnummer: 818 015 6 bzw. 818 165 9


• Kabel zum Anschluss externer Geber über Steckverbinder.

• Sachnummer: 199 539 1 bzw. 199 540 5


• Verlängerungskabel zum Anschluss externer Geber über Steckverbinder.

Typ Verlegung Sachnummer

818 015 6

818 165 9
DEH11B / DER11B / DEU21B X14 →
AV1H, AS1H, ES1H, AF1H, EF1H
199 539 1

199 540 5

• Sachnummer: 819 869 1 bzw. 818 168 3


• Kabel zum Anschluss externer Geber über Geberklemmleiste.

Typ Verlegung Sachnummer

819 869 1
DEH11B / DER11B / DEU21 B X14 →
sin/cos-Geber
818 168 3

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 183


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B

• Sachnummer: 818 164 0


• Kabel zum Anschluss der DC-5-V-Geberversorgung Typ DWI11A über Steckverbin-
der.

Typ Verlegung Sachnummer

DEH11B / DER11B / DEU21 B X14 → DWI11A X1 818 164 0

• Sachnummer: 198 829 8 bzw. 198 828 X


• Kabel zum Anschluss externer DC-5-V-TTL-Geber an DC-5-V-Geberversorgung
Typ DWI11A über Geberklemmleiste.

Typ Verlegung Sachnummer

198 829 8
DC-5-V-TTL-Geber → DWI11A X2
198 828 X

• Sachnummer: 817 958 1


• Kabel zum Anschluss einer Master-Slave-Verbindung.

Typ Verlegung Sachnummer


DEH11B / DER11B / DEU21B X14 →
817 958 1
DEH11B / DER11B / DEU21B X14

184 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B
7

• Sachnummer: 0818 166 7 bzw. 0818 167 5


• Kabel zum Anschluss der Gebersimulation (DEH11B/DER11B:X14) des Masters an
Anschluss X42 der Option DRS11B.

Typ Verlegung Sachnummer


DEH11B / DER11B / DEU21B X14 →
DRS11B X42 0818 166 7
(Master und Slave haben gleiche Drehrichtung)
DEH11B / DER11B / DEU21B X14 →
DRS11B X42
0818 167 5
(Master und Slave haben entgegengesetzte
Drehrichtung)

• Sachnummer: 1812 783 5 bzw. 1812 781 9


• Kabel mit Sub-D15-Steckverbinder und Geberanschlussdeckel:

Geberkabel
Gebertyp Verlegung Sachnummer

ES7S, ES7R, ES7C, 1812 783 5


AS7W, AS7Y
EG7S, EG7R, EG7C,
AG7W, AG7Y, 1812 781 9

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 185


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für Streckengeber an X14, DEH11B / DER11B / DEU21B

• Sachnummer: 1362 196 3


• Kabel mit Geberanschlussdeckel und M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1362 319 2 bzw. 1362 197 1


• Optional: Verlängerungskabel beidseitig mit M23-Steckverbinder:

• Sachnummer: 1812 784 3 bzw. 1812 782 7


• Kabel mit M23-Steckverbinder und Sub-D15-Steckverbinder:

Geberkabel
Gebertyp Verlegung Sachnummer

1362 196 3

1362 319 2

ES7S, ES7R, ES7C,


AS7W, AS7Y, 1362 197 1
EG7S, EG7R, EG7C,
AG7W, AG7Y
1812 784 3

1812 782 7

186 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für Resolver an X15 DER11B
7

7.12Geberkabel für Resolver an X15 DER11B

9 1
X14

15 8

9 5
X15

® RH1M/L 9 5
® RH1M/L

X62
6 1
1332 817 4
® RH1M/L
199 589 8 X62 DIP11B 6 1
DER11B 199 487 5 ® SSI
1332 844 1
199 590 1 198 929 4
DIP11B
199 319 4
RH1M/L 198 930 8

199 542 1
AV1Y

199 541 3

DS, RH1M, RH1M, RH1M, DS, RH1M,


DER11B CM DER11B DS DER11B DIP11B
CM, CMD RH1L RH1L RH1L CM RH1L

1474953611
Die jeweiligen Anschluss-Schaltbilder finden Sie im Kapitel "Installation" der Betriebsanleitung MOVIDRIVE® MDX60B/61B".

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 187


Konfektionierte Kabel
7 Geberkabel für Resolver an X15 DER11B

• Sachnummer: 199 487 5 bzw. 199 319 4


• Kabel zum Anschluss von Resolver RH1M / RH1L mit motorseitigem Steckverbin-
deranschluss an DS-, CM-, CMD- oder CMP-Motoren.

• Sachnummer: 199 542 1 bzw. 199 541 3


• Verlängerungskabel zum Anschluss von Resolver RH1M / RH1L mit motorseitigem
Steckverbinderanschluss an DS-, CM-, CMD- oder CMP-Motoren.

Typ Verlegung Sachnummer

199 487 5

199 319 4
DER11B X15 → DS-/CM-/CMD-/CMP-Motoren
mit RH1M/RH1L
199 542 1

199 541 3

188 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Konfektionierte Kabel
Geberkabel für Resolver an X15 DER11B
7

• Sachnummern:
– für CM-Motoren: 199 589 8 bzw. 199 590 1
– für DS-Motoren: 1332 817 4 bzw 1332 844 1
• Kabel zum Anschluss von Resolver RH1M / RH1L mit motorseitigem Klemmenkas-
tenanschluss an CM- und DS-Motoren.

Typ Verlegung Sachnummer

199 589 8
DER11B X15 → CM-Motoren mit RH1M/RH1L
199 590 1

1332 817 4
DER11B X15 → DS-Motoren mit RH1M/RH1L
1332 844 1

• Sachnummer: 198 929 4 oder 198 930 8


• CM- und DS-Motoren mit integriertem Resolver: Zusätzliches Kabel zum Anschluss
des Absolutwertgebers AV1Y mit motorseitigem Steckverbinderanschluss an
DIP11B X62.

Typ Verlegung Sachnummer

198 929 4
DS-/CM-Motoren mit AV1Y→ DIP11B X62
198 930 8

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 189


Motorauswahl
8 Grundsätzliche Empfehlungen zur Motorauswahl

8 Motorauswahl
8.1 Grundsätzliche Empfehlungen zur Motorauswahl
• Nur Motoren mit mindestens Wärmeklasse 155 (F) verwenden.
• Verwendung von Thermofühlern TF oder Wicklungsthermostaten TH. TH vorzugs-
weise bei Gruppenantrieben an einem Umrichter. Die Reihenschaltung der TH-Kon-
takte (Öffner) unterliegt keiner Begrenzung, wenn eine gemeinsame Überwachung
vorgesehen ist.
• Bei Gruppenantrieben empfehlen wir, dass die Motoren nicht mehr als 3 Typen-
sprünge auseinander liegen.
• Vorzugsweise 4-polige Motoren verwenden. Besonders bei Getriebemotoren, die
aufgrund der vertikalen Einbaulage mit großem Ölfüllgrad betrieben werden.
• Bei von S1-Betrieb abweichenden Betriebsbedingungen, z.B. Positionierantrieb mit
Stellbereich 1:20 im S3-Betrieb, kann der Motor in aller Regel mit seiner listenmä-
ßigen Leistung ohne Fremdkühlung betrieben werden.
• Eine Überdimensionierung des Motors ist zu vermeiden, insbesondere in der Drei-
eckschaltung. Der Umrichter kann sonst eine Kurzschlusserkennung auslösen.
• Für die Drehzahlregelung ist ein MOVIDRIVE® MDX61B mit Option Hiperface®-Ge-
berkarte Typ DEH11B oder mit Option Resolverkarte DER11B erforderlich. Der
Motor muss dann mit einem Geber (Hiperface®, sin/cos oder TTL) oder mit einem
Resolver ausgerüstet sein.

8.2 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)


8.2.1 Spannungs-Frequenz-Kennlinie
Die Betriebsart VFC führt den Asynchronmotor an einer belastungsabhängigen Span-
nungs-Frequenz-Kennlinie. Die ständige Berechnung des Motormodells ermöglicht die
Realisierung des vollen Motordrehmoments bis zu kleinsten Drehzahlen. Diese Kennli-
nie wird durch Eingabe der Motornennspannung und Motornennfrequenz in der Inbe-
triebnahmefunktion eingestellt. Die Einstellung bestimmt die drehzahlabhängige Dreh-
moment- und Leistungscharakteristik des Asynchronmotors.

Das folgende Bild zeigt beispielhaft die Spannungs-Frequenz-Kennlinien eines asyn-


chronen Drehstrommotors 230/400 V, 50 Hz.
V
1 3
400

230 2

0
0 50 87 Hz
1475722635

1 Sternschaltung; 400 V, 50 Hz
2 Dreieckschaltung: 230 V, 50 Hz
3 Dreieckschaltung: 400 V, 87 Hz

190 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

Die Ausgangsspannung UA des Umrichters ist durch die angeschlossene Versorgungs-


spannung begrenzt. Der Eingabewert "Netznennspannung" in der Inbetriebnahmefunk-
tion begrenzt den Effektivwert der maximalen Ausgangsspannung. Diese Begrenzung
wird verwendet, wenn der angeschlossene Motor eine kleinere Bemessungsspannung
als die Versorgungsspannung des Umrichters hat. Es ist die maximal zulässige Motor-
spannung einzugeben. Weiterhin ist zu beachten, dass der Eingabewert "Netznenn-
spannung" kleiner oder gleich der Versorgungsspannung des Umrichters ist.

8.2.2 Drehzahl-Drehmoment-Charakteristik
Mit Erreichen der eingestellten maximalen Ausgangsspannung des Umrichters beginnt
der Feldschwächbereich des Motors. Der Drehzahlbereich des Motors wird somit in
zwei Bereiche aufgeteilt:
• Grunddrehzahlbereich → konstantes Drehmoment bei steigender Leistung
• Feldschwächbereich → konstante Leistung mit reziprok fallendem Drehmoment.
Bei der Festlegung der Maximaldrehzahl im Feldschwächbereich muss beachtet wer-
den, dass das Nenndrehmoment MN (bezogen auf Nenndrehzahl, z.B. nN = 1500 1/min)
reziprok und das Kippmoment MK umgekehrt quadratisch abnimmt. Das Verhältnis MK/
MN ist eine motorspezifische Größe. Der MOVIDRIVE®-Kippschutz begrenzt bei
Erreichen des maximal möglichen Drehmomentes die Drehzahl.
Das folgende Bild zeigt beispielhaft verschiedene Motorkennlinien im Grunddrehzahlbe-
reich und im Feldschwächbereich.

3.0 MK = 3.0 MN
M MK = 2.8 MN
MN
2.5 MK = 2.5 MN
MK = 2.2 MN
2.0
MK = 1.8 MN
1.5

1.0 MN

0.5

Grunddrehzahlbereich Feldschwächbereich
0 -1
0 1500 1800 2100 2400 2700 3000 3300 3600 n / min
1476909195

Bei Getriebemotoren ist die maximale Motordrehzahl von Größe und Bauform des Ge-
triebes abhängig und sollte wegen der Geräuschentwicklung und den Planschverlusten
3000 1/min nicht überschreiten.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 191


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

Typische Dreh- MN wird durch den Motor bestimmt. Mmax und nEck sind von der Kombination Motor-
zahl-Drehmoment- Umrichter abhängig. Die Werte für nEck, MN und Mmax können Sie den Motorauswahl-
Kennlinie tabellen für die Betriebsart CFC entnehmen.

M
3
Mmax

2
MN

0
0 nEck 1.4×nEck n
1476913547

[1] Mit Eigenkühlung


[2] Mit Fremdkühlung
[3] Maximales Drehmoment

8.2.3 Dynamische Anwendungen (PUmrichter > PMotor)


Beachten Sie bei dynamischen Anwendungen, bei denen die Umrichterleistung deutlich
größer ist als die Motorleistung, folgende Hinweise:
• Die Inbetriebnahmefunktion stellt die Umrichterstromgrenze (P303/P313) auf 150 %
des Motornennstromes ein. Der Wert der Stromgrenze bezieht sich auf den Umrich-
ter-Nennstrom. 150 % Motornennstrom sind deshalb kleiner als 150 % Umrichter-
Nennstrom (Wert von P303/P313). Dieser Parameter muss für dynamische Anwen-
dungen manuell auf einen größeren Wert eingestellt werden.
• Die Inbetriebnahmefunktion stellt den Parameter Schlupfkompensation (P324/P334)
auf den Nennschlupf des Motors ein. Bei VFC-n-REGELUNG lässt die interne
Schlupfbegrenzung den Schlupf maximal 150 % dieser Einstellung werden. Der
Motor entwickelt somit maximal 150 % des Motornennmomentes. Für größere Dreh-
momente muss der Parameter Schlupfkompensation (P324) entsprechend erhöht
werden.

HINWEIS
Stellen Sie für kippsicheren Betrieb den Parameter P324 "Schlupfkompensation" auf
max. 130 % des Motornennschlupfes ein.

Kombinationen Bei Umrichter-Motor-Kombinationen mit einer Umrichterleistung größer der vierfachen


PUmrichter > 4 × Motorleistung müssen bei Projektierung und Inbetriebnahme besondere Maßnahmen
PMotor getroffen werden. Der Grund hierfür ist der große Unterschied zwischen Umrichterbe-
messungsstrom und Motor-Bemessungsstrom.
Beachten Sie deshalb folgende Maßnahmen:
• Den Motor für Anschluss in Dreieckschaltung projektieren. Dadurch wird der Motor-
strom um den Faktor √3 erhöht und das ungünstige Verhältnis verringert.
• Reicht diese Maßnahme nicht aus, muss der Motor in den Betriebsarten VFC &
GRUPPE oder U/f in Betrieb genommen werden. In diesen Betriebsarten simuliert
der Umrichter ein starres Netz mit konstantem U/f-Verhältnis.

192 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.4 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (AC 230/400 V / 50 Hz)


Motoren für AC 380 V / 60 Hz können ebenfalls nach dieser Auswahltabelle zugeordnet werden
Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 400 V1) 쑶 / AC 230 V2)
Kühlung Eigen Fremd Eigen Fremd
10 - 50 / 6 - 60
fmin - fmax Hz ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 603) 9 - 87 ≤ 2.5 - 873)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500 / 180 - 1800
nmin - nmax 1/min ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800 270 - 2610 ≤ 75 - 2610
150 - 2100 / 165 - 2400
Stellbereich 1:5 / 1:10 / 1:15 ≥ 1:20 1:10 ≥ 1:20
Bemessungs- P = Preduziert P = Pn P = Perhöht
Motortyp leistung Pn MDX4) MDX4) MDX4)
kW (HP) kW (HP) kW (HP)
kW (HP) 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3
DRS71S4 0.37 (0.5) 0.25 (0.34) 0.37 (0.5) 0.55 (0.74) 0005/0015
0005/0015
DRS71M4 0.55 (0.74) 0.37 (0.5) 0005/0015 0.55 (0.74) 0.75 (1.0) 0008/0015
DRS80S4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015
DRS80M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015
DRS90M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022
DRS90L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030
DRS100M4 3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040
DRS100LC4
4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055
DRS112M4
DRS132S4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075
DRS132M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRS132MC4 0110
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12) 11 (15)
DRS160S4 0110
DRS160M4 11 (15) 9.2 (12) 11 (15) 15 (20) 0150
DRS160MC4 0110
15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
DRS180S45) 0220
DRS180M45) 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 24.8) 22 (30)
0220
DRS180L45) 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30) 30 (40) 0300
DRS180LC45) 0220
30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300 37 (50) 0370
DRS200L46)
DRS225S46) 37 (50) 30 (40) 0300 37 (50) 0370 45 (60) 0450
DRS225M46) 45 (60) 37 (50) 0370 45 (60) 0450 55 (74) 0550
DRS225MC46) 55 (74) 45 (60) 0450 55 (74) 0550 75 (100) 0750
DRS315K47) 110 (148) 90 (120) 0900 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRS315S47) 132 (177) 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRS315M47) 160 (215) 132 (177) 1320
1) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 460 V oder AC 500 V und für Motoren AC 400/690 V in 쑶 -Schaltung.
2) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 266 V oder AC 290 V.
3) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
4) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Katalog MDX60B/61B,
Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
5) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3400 1/min
6) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3000 1/min
7) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 193


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.5 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (AC 230/400 V / 50 Hz)


Motoren für AC 380 V / 60 Hz können ebenfalls nach dieser Auswahltabelle zugeordnet werden
Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 400 V1) 쑶 / AC 230 V2)
Kühlung Eigen Fremd Eigen Fremd
10 - 50 / 6 - 60
fmin - fmax Hz ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 603) 9 - 87 ≤ 2.5 - 873)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500 / 180 - 1800
nmin - nmax 1/min ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800 270 - 2610 ≤ 75 - 2610
150 - 2100 / 165 - 2400
Stellbereich 1:5 / 1:10 / 1:15 ≥ 1:20 1:10 ≥ 1:20
Bemessungs- P = Preduziert P = Pn P = Perhöht4)
Motortyp leistung Pn MDX5) MDX4) MDX4)
kW (HP) kW (HP) kW (HP)
kW (HP) 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3
DRE80M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0005/0015 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015
DRE90M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015
DRE90L4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022
DRE100M4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030
DRE100LC4
3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040
DRE112M4
DRE132S4 4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055
DRE132M4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075
DRE132MC4
7.5 (10) 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRE160S4 0110
DRE160M4 9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12) 11 (15)
DRE160MC4 0110
11 (15) 9.2 (12) 11 (15) 15 (20) 0150
DRE180S46) 0110
DRE180M45) 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
0220
DRE180L45) 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 24.8) 22 (30)
DRE180LC45) 0220
22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30) 30 (40) 0300
DRE200L47) 0220
DRE225S46) 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300 37 (50) 0370
DRE225M46) 37 (50) 30 (40) 0300 37 (50) 0370 45 (60) 0450
DRE225MC46) 45 (60) 37 (50) 0370 45 (60) 0450 55 (74) 0550
DRE315K48) 110 (148) 90 (120) 0900 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRE315S47) 132 (177) 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRE315M47) 160 (215) 132 (177) 1320
1) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 460 V oder AC 500 V und für Motoren AC 400/690 V in 쑶 -Schaltung.
2) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 266 V oder AC 290 V.
3) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
4) Der Motor wird mit der Leistung des nächst größeren Motors (1 Typensprung) betrieben, nicht mit der √3fachen Leistung.
5) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Katalog MDX60B/61B,
Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
6) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3400 1/min
7) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3000 1/min
8) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

194 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.6 DRP-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (AC 230/400 V / 50 Hz)


Motoren für AC 380 V / 60 Hz können ebenfalls nach dieser Auswahltabelle zugeordnet werden
Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 400 V1) 쑶 / AC 230 V2)
Kühlung Eigen Fremd Eigen Fremd
10 - 50 / 6 - 60
fmin - fmax Hz ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 603) 9 - 87 ≤ 2.5 - 873)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500 / 180 - 1800
nmin - nmax 1/min ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800 270 - 2610 ≤ 75 - 2610
150 - 2100 / 165 - 2400
Stellbereich 1:5 / 1:10 / 1:15 ≥ 1:20 1:10 ≥ 1:20
Bemessungs- P = Preduziert P = Pn P = Perhöht4)
Motortyp leistung Pn MDX5) MDX4) MDX4)
kW (HP) kW (HP) kW (HP)
kW (HP) 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3
DRP90M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0005/0015 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015
DRP90L4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015
DRP100M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022
DRP100L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030
DRP112M4 3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040
DRP132M4 4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055
DRP132MC4
5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075
DRP160S4
DRP160M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075 9.2 (12) 0110
DRP160MC4 11 (15)
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRP180S46) 0110
15 (20) 0150
DRP180M45) 11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
0110
DRP180L45) 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
DRP180LC45) 0220
18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 24.8) 22 (30)
DRP200L47) 0220
DRP225S46) 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30) 30 (40) 0300
0220
DRP225M46) 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300 37 (50) 0370
DRP225MC46) 37 (50) 30 (40) 0300 37 (50) 0370 45 (60) 0450
DRP315K48) 90 (120) 75 (100) 0750 90 (120) 0900 110 (148) 1100
DRP315S47) 110 (148) 90 (120) 0900 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRP315M47) 132 (177) 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRP315L47) 160 (215) 132 (177) 1320
1) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 460 V oder AC 500 V und für Motoren AC 400/690 V in 쑶 -Schaltung.
2) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 266 V oder AC 290 V.
3) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
4) Der Motor wird mit der Leistung des nächst größeren Motors (1 Typensprung) betrieben, nicht mit der √3fachen Leistung.
5) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Katalog MDX60B/61B,
Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
6) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3400 1/min
7) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3000 1/min
8) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 195


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.7 DR63-, DV250-, DV280-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (AC 230/400 V / 50 Hz)


Motoren für AC 380 V / 60 Hz können ebenfalls nach dieser Auswahltabelle zugeordnet werden
Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 400 V1) 쑶 / AC 230 V2)
Kühlung Eigen Fremd Eigen Fremd
10 - 50 / 6 - 60
fmin - fmax Hz ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 603) 9 - 87 ≤ 2.5 - 873)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500 / 180 - 1800
nmin - nmax 1/min ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800 270 - 2610 ≤ 75 - 2610
150 - 2100 / 165 - 2400
Stellbereich 1:5 / 1:10 / 1:15 ≥ 1:20 1:10 ≥ 1:20
5)
Bemessungs- P = Preduziert P = Pn P = Perhöht
Motortyp4) leistung Pn MDX6) MDX4) MDX4)
kW (HP) kW (HP) kW (HP) kW (HP)
60/61B...-5_3 60/61B...-5_3 60/61B...-5_3
DR63S4 0.12 (0.16) 0.18
DR63M4 0.18 (0.24) 0.18 0.25 0005
0005
DR63L4 0.25 (0.34) 0.18 (0.24) 0005 0.25 (0.34) 0.37 (0.5)
DV250M4 55 (74) 45 (60) 0450 55 (74) 0550 75 (100) 0750
DV280S4 75 (100) 55 74) 0550 75 (100) 0750 90 (120) 0900
D280M4 90 (120) 75 (100) 0750 90 (120) 0900 110 (148) 1100
1) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 460 V oder AC 500 V und für Motoren AC 400/690 V in 쑶 -Schaltung.
2) Gilt auch für Motoren mit Nennspannung AC 266 V oder AC 290 V.
3) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
4) In Belastungsart S3 (40 % ED) darf der Motor auch ohne Fremdkühlung mit seiner listenmäßigen Leistung (P = Pn) betrieben werden.
Beipiel: Pstat = 2 kW, Pdyn = 2,5 kW → gewählter Motor DV100M4 (Pn = 2,2 kW).
5) Perhöht bedeutet, dass der Motor mit der Leistung des nächst größeren Motors (1 Typensprung) betrieben wird, nicht mit der √3fachen
Leistung.
6) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Kap. Technische Da-
ten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist bei fPWM = 4 kHz verfügbar.

196 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.8 Beispiele für die Motorauswahl Dreieck/Stern AC 230/400 V


Fahrwerksantrieb • PFahrt = 1,3 kW
• Pmax = 13 kW
• nmin = 270 1/min, Stellbereich 1:10
• nmax = 2610 1/min
Im Umrichterbetrieb kann der Motor bei angepasster Leistung (P = Pn) 150 % seiner
listenmäßigen Leistung während der Beschleunigungsphase abgeben. Somit gilt:
PMot = Pmax : 1,5 = 13 kW : 1,5 = 8,67 kW
Es wird ein DRS132M4 in Dreieckschaltung (Pn = 9,2 kW) ausgewählt.
Nach der Auswahltabelle wird ein MOVIDRIVE® MDX61B0110 (P = Pn) zugeordnet.

Hubwerksantrieb Hohe konstante Belastung mit kurzzeitiger Überlast (Beschleunigung):


• Pmax = 26 kW
• PDauer = 20 kW
• Stellbereich 1:15, kleine Drehzahl nur zum Positionieren
• Bremse im Stillstand geschlossen
• Belastungsart S3 (40 % ED)
Der Umrichter kann während der Beschleunigungsphase 150 % seines Nennstromes
abgeben. Es wird daher ein MOVIDRIVE® MDX61B0220 ausgewählt.
Nach der Auswahltabelle wird unter Berücksichtigung der Belastungsart (S3, 40 % ED)
der Motortyp DRS180L4 (Pn = 22 kW) in Sternschaltung zugeordnet.
Weitere Hinweise → Kap. Projektierung von Hubwerken

Lüfter/Pumpe Quadratische Belastung mit folgenden Leistungswerten:


• Pmax = 4,8 kW
• nmax = 1400 1/min, Dauerbetrieb mit nmax
Wegen des quadratisch fallenden Drehmomentes kann der Motor auch ohne Fremd-
kühlung mit seiner listenmäßigen Leistung (P = Pn) betrieben werden. Deshalb ist der
Motortyp DRS132S4 in Sternschaltung (Pn = 5,5 kW) ausreichend.
Nach der Auswahltabelle wird ein MOVIDRIVE® MDX61B0055 (P = Pn) zugeordnet. Da
jedoch quadratische Belastung ohne Überlast vorliegt, kann der Umrichter mit erhöhter
Ausgangsleistung betrieben werden. Somit ist ein MOVIDRIVE® MDX61B0040 ausrei-
chend.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 197


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.9 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (AC 230 V / 50 Hz)


Pmax kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
Schaltung 쑶 / AC 230 V
Kühlung Eigen Fremd
10 - 50
fmin - fmax Hz 6 - 60 ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 601)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500
nmin - nmax 1/min 180 - 1800 ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800
150 - 2100 / 165 - 2400
1:5
Stellbereich 1:10 ≥ 1:20
1:15
Bemessungsleistung Pn P = Preduziert P = Pn
Motortyp
kW (HP) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32) kW (HP) Mit MDX61B...-2_3
DRS71S4 0.37 (0.5) 0.25 (0.34) 0.37 (0.5)
DRS71M4 0.55 (0.74) 0.37 (0.5) 0.55 (0.74)
DRS80S4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0) 0015
0015
DRS80M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 1.1 (1.5)
DRS90M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 1.5 (2.0)
DRS90L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 2.2 (3.0) 0022
DRS100M4 3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0037
DRS100LC4
4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0037 4.0 (5.4)
DRS112M4 0055
DRS132S4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 5.5 (7.4)
0055
DRS132M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 7.5 (10) 0075
DRS132MC4
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRS160S4 0110
DRS160M4 11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
DRS160MC4 0110
15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150
DRS180S4
DRS180M4 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
0220
DRS180L4 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30)
DRS180LC4 0220
30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300
DRS200L4
DRS225S4 37 (50) 30 (40) 0300 -
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 1,5fachen Nennlast. Bei quadra-
tischer Belastung und konstanter Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben
werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei
fPWM = 4 kHz verfügbar.

198 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.10 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (AC 230 V / 50 Hz)


Pmax kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
Schaltung 쑶 / AC 230 V
Kühlung Eigen Fremd
10 - 50
fmin - fmax Hz 6 - 60 ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 601)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500
nmin - nmax 1/min 180 - 1800 ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800
150 - 2100 / 165 - 2400
1:5
Stellbereich 1:10 ≥ 1:20
1:15
Bemessungsleistung Pn P = Preduziert P = Pn
Motortyp
kW (HP) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32) kW (HP) Mit MDX61B...-2_33)
DRE80M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0)
DRE90M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 1.1 (1.5) 0015
0015
DRE90L4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 1.5 (2.0)
DRE100M4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 2.2 (3.0) 0022
DRE100LC4
3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0037
DRE112M4
DRE132S4 4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0037 4.0 (5.4)
0055
DRE132M4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 5.5 (7.4)
DRE132MC4 0055
7.5 (10) 5.5 (7.4) 7.5 (10) 0075
DRE160S4
DRE160M4 9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRE160MC4 0110
11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
DRE180S4 0110
DRE180M4 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150
DRE180L4 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
0220
DRE180LC4
22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30)
DRE200L4 0220
DRE225S4 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300
DRE225M4 37 (50) 30 (40) 0300 -
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 1,5fachen Nennlast. Bei quadra-
tischer Belastung und konstanter Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben
werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei
fPWM = 4 kHz verfügbar.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 199


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.11 DRP-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (AC 230 V / 50 Hz)


Pmax kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
Schaltung 쑶 / AC 230 V
Kühlung Eigen Fremd
10 - 50
fmin - fmax Hz 6 - 60 ≤ 2.5 - 50 / ≤ 3 - 601)
5 - 70 / 5.5 - 80
300 - 1500
nmin - nmax 1/min 180 - 1800 ≤ 75 - 1500 / ≤ 90 - 1800
150 - 2100 / 165 - 2400
1:5
Stellbereich 1:10 ≥ 1:20
1:15
Bemessungsleistung Pn P = Preduziert P = Pn
Motortyp
kW (HP) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32) kW (HP) Mit MDX61B...-2_33)
DRP90M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0)
DRP90L4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 1.1 (1.5) 0015
0015
DRP100M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 1.5 (2.0)
DRP100L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 2.2 (3.0) 0022
DRP112M4 3.0 (4.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0037
DRP132M4 4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0037 4.0 (5.4)
DRP132MC4 0055
5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 5.5 (7.4)
DRP160S4 0055
DRP160M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 7.5 (10) 0075
DRP160MC4
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRP180S4 0110
DRP180M4 11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
0110
DRP180L4 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150
DRP180LC4
18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
DRP200L4 0220
DRP225S4 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30)
0220
DRP225M4 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300
DRP225MC4 37 (50) 30 (40) 0300 -
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 1,5fachen Nennlast. Bei quadra-
tischer Belastung und konstanter Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben
werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei
fPWM = 4 kHz verfügbar.

200 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.12 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern/Stern (AC 230/460 V / 60 Hz)


Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 460 V 댴댴 / AC 230 V
Kühlung Eigen Eigen Fremd Eigen Fremd
fmin - fmax Hz 6 - 90 10 - 60 0 - 601) 10 - 120 0 - 1201)
nmin - nmax 1/min 180 - 2700 300 - 1800 0 - 1800 300 - 3600 0 - 3600
Stellbereich 1:15 1:6 ≥ 1:15 1:12 ≥ 1:20
P = Preduziert P = Pn P = Perhöht2)
Bemessungs-
Motortyp leistung Pn Mit Mit Mit
kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...-
kW (HP)
5_33) 5_33) 5_33)
DRS71S4 0.37 (0.5) 0.25 (0.34) 0.37 (0.5) 0.75 (1.0) 0008/0015
0005/0015
DRS71M4 0.55 (0.74) 0.37 (0.5) 0005/0015 0.55 (0.74) 1.1 (1.5) 0011/0015
DRS80S4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.5 (2.0) 0014/0015
DRS80M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015 2.2 (3.0) 0022
DRS90M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015 3.0 (4.0) 0030
DRS90L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022 4.0 (5.4) 0040
DRS100M4 3.7 (5.0) 2.2 (3.0) 0022 3.7 (5.0) 5.5 (7.4) 0055
DRS100L4 0040
4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0030 4.0 (5.4) 7.5 (10) 0075
DRS112M4
DRS132S4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055 9.2 (12)
0110
DRS132M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075 11 (15)
DRS132MC4
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12) 15 (20) 0150
DRS160S4 0110
DRS160M4 11 (15) 9.2 (12) 11 (15) 18.5 (24.8)
DRS160MC4 0110 0220
15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150 22 (30)
DRS180S44)
DRS180M44) 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8) 0220 30 (40) 0300
DRS180L44) 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30) 37 (50) 0370
DRS180LC44) 0220 0300
30 (40) 22 (30) 30 (40) 45 (60) 0450
DRS200L45)
DRS225S45) 37 (50) 30 (40) 0300 37 (50) 0370 55 (74) 0550
DRS225M45) 45 (60) 37 (50) 0370 45 (60) 0450 75 (100) 0750
DRS225MC45) 55 (74) 45 (60) 0450 55 (74) 0550 90 (120) 0900
DRS315K46) 110 (148) 90 (120) 0900 110 (148) 1100
DRS315S46) 132 (177) 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRS315M46) 160 (215) 132 (177) 1320
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Perhöht bedeutet, dass der Motor mit erhöhter Leistung betrieben wird (nicht immer mit der doppelten Leistung).
3) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Katalog MDX60B/61B,
Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
4) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3400 1/min
5) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3000 1/min
6) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 201


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.13 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern/Stern (AC 230/460 V / 60 Hz)


Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 460 V 댴댴 / AC 230 V
Kühlung Eigen Eigen Fremd Eigen Fremd
fmin - fmax Hz 6 - 90 10 - 60 0 - 601) 10 - 120 0 - 1201)
nmin - nmax 1/min 180 - 2700 300 - 1800 0 - 1800 300 - 3600 0 - 3600
Stellbereich 1:15 1:6 ≥ 1:15 1:12 ≥ 1:20
P = Preduziert P = Pn P = Perhöht2)
Bemessungs-
Motortyp leistung Pn Mit Mit Mit
kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...-
kW (HP)
5_33) 5_33) 5_33)
DRE80M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0005/0015 0.75 (1.0) 0008/0015 1.5 (2.0) 0014/0015
DRE90M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 0008/0015 1.1 (1.5) 0011/0015 2.2 (3.0) 0022
DRE90L4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 0011/0015 1.5 (2.0) 0014/0015 3.0 (4.0) 0030
DRE100L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 0014/0015 2.2 (3.0) 0022 4.0 (5.4) 0040
DRE100LC4 3.7 (5.0)
2.2 (3.0) 0022 3.7 (5.0) 0040 5.5 (7.4) 0055
DRE112M4 3.7 (5.0)
DRE132M4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 0040 5.5 (7.4) 0055 9.2 (12)
DRE132MC4 0110
7.5 (10) 5.5 (7.4) 0055 7.5 (10) 0075 11 (15)
DRE160S4
DRE160M4 9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12) 15 (20) 0150
DRE160MC4 0110
11 (15) 9.2 (12) 11 (15) 18.5 (24.8)
DRE180S44) 0110 0220
DRE180M44) 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150 22 (30)
DRE180L44) 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8) 30 (40) 0300
0220
DRE180LC44) 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30) 37 (50) 0370
0220
DRE200L45) 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300 45 (60) 0450
DRE225S45) 37 (50) 30 (40) 0300 37 (50) 0370 55 (74) 0550
DRE225M45) 45 (60) 37 (50) 0370 45 (60) 0450 75 (100) 0750
DRE315K46) 110 (148) 90 (120) 0900 110 (148) 1100
DRE315S46) 132 (177) 110 (148) 1100 132 (177) 1320
DRE315M46) 160 (215) 132 (177) 1320
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Perhöht bedeutet, dass der Motor mit erhöhter Leistung betrieben wird (nicht immer mit der doppelten Leistung).
3) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0 (0005
... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter Belastung
ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Tech-
nische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
4) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3400 1/min
5) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 3000 1/min
6) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

202 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.14 DR63-, DV250-, DV280-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern/Stern (AC 230/460 V / 60 Hz)


Pmax in kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX60/61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte)
Schaltung 댴 / AC 460 V 댴댴 / AC 230 V
Kühlung Eigen Eigen Fremd Eigen Fremd
fmin - fmax Hz 6 - 90 10 - 60 0 - 601) 10 - 120 0 - 1201)
nmin - nmax 1/min 180 - 2700 300 - 1800 0 - 1800 300 - 3600 0 - 3600
Stellbereich 1:15 1:6 ≥ 1:15 1:12 ≥ 1:20
P = Preduziert P = Pn P = Perhöht2)
Bemessungs-
Motortyp leistung Pn Mit Mit Mit
kW (HP) kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...- kW (HP) MDX60/61B...-
5_33) 5_33) 5_33)
DR63S4 0.12 (0.16) 0.18 (0.24)
DR63M4 0.18 (0.24) 0.18 (0.24) 0.25 (0.34) 0005
0005
DR63L4 0.25 (0.34) 0.18 (0.24) 0005 0.25 (0.34) 0.37 (0.5)
DV250M44) 55 (74) 45 (60) 0450 55 (74) 0550 90 (120) 0900
4)
DV280S4 75 (100) 55 (74) 0550 75 (100) 0750 110 (148) 1100
DV280M44) 90 (120) 75 (100) 0750 90 (120) 0900 132 (177) 1320
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Perhöht bedeutet, dass der Motor mit der Leistung des nächst größeren Motors (1 Typensprung) betrieben wird, nicht mit der √3fachen
Leistung.
3) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 2fachen Nennlast bei Baugröße 0
(0005 ... 0014) und bis zur 1,5fachen Nennlast bei den Baugrößen 1 ... 6 (0015 ... 1320). Bei quadratischer Belastung und konstanter
Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben werden (→ Kap. Technische Da-
ten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei fPWM = 4 kHz verfügbar.
4) Maximal zulässige Motordrehzahl nmax = 2600 1/min

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 203


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)

8.2.15 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern (AC 230 V / 60 Hz)


Pmax kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
Schaltung 댴댴 / AC 230 V
Kühlung Eigen Eigen Fremd
fmin - fmax Hz 6 - 90 10 - 60 0 - 601)
nmin - nmax 1/min 180 - 2700 300 - 1800 0 - 1800
Stellbereich 1:15 1:6 ≥ 1:15
Bemessungsleistung Pn P = Preduziert P = Pn
Motortyp
kW (HP) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32)
DRS71D4 0.37 (0.5) 0.25 (0.34) 0.37 (0.5)
DRS71M4 0.55 (0.74) 0.37 (0.5) 0.55 (0.74)
DRS80S4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0) 0015
0015
DRS80M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 1.1 (1.5)
DRS90M4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 1.5 (2.0)
DRS90L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 2.2 (3.0) 0022
DRS100M4 3.7 (5.0) 2.2 (3.0) 0220 3.7 (5.0) 0037
DRS100L4
4.0 (5.4) 3.0 (4.0) 0037 4.0 (5.4)
DRS112M4 0055
DRS132S4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 5.5 (7.4)
0055
DRS132M4 7.5 (10) 5.5 (7.4) 7.5 (10) 0075
DRS132MC4
9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRS160S4 0110
DRS160M4 11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
DRS160MC4 0110
15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150
DRS180S4
DRS180M4 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
0220
DRS180L4 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30)
DRS180LC4 0220
30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300
DRS200L4
DRS225S4 37 (50) 30 (40) 0300 -
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 1,5fachen Nennlast. Bei quadra-
tischer Belastung und konstanter Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben
werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei
fPWM = 4 kHz verfügbar.

204 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrommotoren (VFC)
8

8.2.16 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern (AC 230 V / 60 Hz)


Pmax kW (HP) für Betrieb am MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte)
Schaltung 댴댴 / AC 230 V
Kühlung Eigen Eigen Fremd
fmin - fmax Hz 6 - 90 10 - 60 0 - 601)
nmin - nmax 1/min 180 - 2700 300 - 1800 0 - 1800
Stellbereich 1:15 1:6 ≥ 1:15
Bemessungsleistung Pn P = Preduziert P = Pn
Motortyp
kW (HP) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32) kW (HP) Mit MDX61B...-2_32)
DRE80M4 0.75 (1.0) 0.55 (0.74) 0.75 (1.0)
DRE90M4 1.1 (1.5) 0.75 (1.0) 1.1 (1.5) 0015
0015
DRE90l4 1.5 (2.0) 1.1 (1.5) 1.5 (2.0)
DRE100L4 2.2 (3.0) 1.5 (2.0) 2.2 (3.0) 0022
DRE100LC4
3.7 (5.0) 2.2 (3.0) 0022 3.0 (4.0) 0037
DRE112M4
DRE132M4 5.5 (7.4) 4.0 (5.4) 5.5 (7.4) 0055
DRE132MC4 0055
7.5 (10) 5.5 (7.4) 7.5 (10) 0075
DRE160S4
DRE160M4 9.2 (12) 7.5 (10) 0075 9.2 (12)
DRE160MC4 0110
11 (15) 9.2 (12) 11 (15)
DRE180S4 0110
DRE180M4 15 (20) 11 (15) 15 (20) 0150
DRE180L4 18.5 (24.8) 15 (20) 0150 18.5 (24.8)
0220
DRE180LC4 22 (30) 18.5 (24.8) 22 (30)
0220
DRE200L4 30 (40) 22 (30) 30 (40) 0300
DRE225S4 37 (50) 30 (40) 0300 -
1) Ohne Drehzahlregelung gilt: fmin = 0,5 Hz
2) Die aufgeführten Geräte erlauben im jeweiligen Anwendungsfall Kurzzeitüberschreitungen bis zur 1,5fachen Nennlast. Bei quadra-
tischer Belastung und konstanter Belastung ohne Überlast kann jeder Umrichter auch mit erhöhter Dauerausgangsleistung betrieben
werden (→ Katalog MDX60B/61B, Kap. Technische Daten). Der Dauerausgangsstrom von 125 % des Gerätenennstromes ist nur bei
fPWM = 4 kHz verfügbar.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 205


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

HINWEIS
Durch die Inbetriebnahmefunktion der Engineering-Software MOVITOOLS®
MotionStudio wird die Drehmomentgrenze (M-Grenze) automatisch eingestellt. Dieser
automatisch eingestellte Wert darf nicht erhöht werden!
SEW-EURODRIVE empfiehlt, für die Inbetriebnahme immer die neueste
MOVITOOLS® MotionStudio-Version zu verwenden. Die neueste MOVITOOLS®
MotionStudio-Version finden Sie zum Download auf unserer Homepage (www.sew-
eurodrive.de).

8.3.1 Motoreigenschaften
Die Eigenschaft des Antriebs in den CFC-Betriebsarten ist die Fähigkeit, das Drehmo-
ment direkt und schnell zu regeln. Damit wird eine hohe dynamische Überlastfähigkeit
(mehr als 3 × MN) und ein sehr hoher Drehzahl- und Regelbereich (bis 1:5000) erreicht.
Drehzahlrundlauf und Positioniergenauigkeit erfüllen die hohen Anforderungen der Ser-
votechnik. Realisiert wird dieses Verhalten durch die feldorientierte Regelung. Die
Stromkomponenten für die Magnetisierung (Id) und für die Drehmomentbildung (Iq) wer-
den getrennt geregelt. Voraussetzung der CFC-Betriebsarten ist, dass immer ein Geber
am Motor vorhanden sein muss.
Für die Rechnung des Motormodells benötigt der Umrichter genaue Angaben über den
angeschlossenen Motor. Diese Daten stellt die Engineering-Software MOVITOOLS®
MotionStudio mit der Inbetriebnahmefunktion zur Verfügung. Die CFC-Betriebsarten
sind nur mit den in den folgenden Kapiteln dokumentierten SEW-Motoren möglich, nicht
mit anderen SEW-Motoren oder Fremdmotoren. Für die 4-poligen SEW-Motoren sind
die notwendigen Motordaten für die CFC-Betriebsarten im MOVIDRIVE® gespeichert.

8.3.2 Magnetisierungsstrom
Dynamische Antriebe, die ohne Zeitverzögerung beschleunigen sollen, werden auch im
Stillstand ohne Last bestromt, es fließt dann der Magnetisierungsstrom Id. Bei Anwen-
dungen mit ständig freigegebener Endstufe, beispielsweise in der Betriebsart CFC &
M-REGELUNG, muss der Umrichter diesen Strom dauerhaft liefern können. Besonders
bei großen Motoren mit einer Schlupffrequenz ≤ 2 Hz müssen Sie anhand der Dia-
gramme im Kapitel "Belastbarkeit der Geräte bei kleinen Ausgangsfrequenzen" prüfen,
ob der Umrichter den Strom liefern kann. Prüfen Sie auch, ob der Motor thermisch dafür
geeignet ist (Fremdlüfter). Den Magnetisierungsstrom Id können Sie den Motorentabel-
len entnehmen.

206 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.3 CFC-Betrieb mit Drehzahlregelung


Eine Unterscheidung hinsichtlich der Belastungsarten quadratisch, dynamisch und sta-
tisch ist bei der Projektierung für die Betriebsart CFC nicht sinnvoll. Die Projektierung
eines Asynchronmotors im CFC-Betrieb richtet sich nach folgenden Anforderungen:

1. Effektiver Drehmomentbedarf bei mittlerer Drehzahl der Anwendung.


Meff < MN_Mot
Der Punkt muss unterhalb der Kennlinie für das Dauerdrehmoment liegen. Wenn
dieser Arbeitspunkt unter der Kennlinie der Eigenkühlung liegt, wird keine Fremdlüf-
tung benötigt.

2. Maximal benötigtes Drehmoment über den Drehzahlverlauf.


Mmax < Mdyn_Mot
Dieser Arbeitspunkt muss unterhalb der Kennlinie für das maximale Drehmoment
der Motor-MOVIDRIVE®-Kombination liegen.
3. Maximaldrehzahl
Die Maximaldrehzahl des Motors sollte nicht höher als das 1,4fache der Eckdrehzahl
projektiert werden. Das zur Verfügung stehende Maximalmoment beträgt dann noch
ca. 110 % des Dauernennmomentes des Motors und bei Dreieckschaltung ist die
eintreibende Drehzahl für das nachfolgende Getriebe noch kleiner 3000 1/min.
nmax < 1,4 × nEck < 3000 1/min

8.3.4 Kühlung des Motors


Die Selbstkühlung der Asynchronmotoren basiert auf dem Eigenlüfter und ist somit
drehzahlabhängig. Bei kleinen Drehzahlen und Stillstand erfolgt keine Kühlung durch
den Eigenlüfter. Im Falle von hoher statischer Last oder hohem effektiven Drehmoment
kann eine Fremdkühlung notwendig sein.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 207


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.5 CFC-Betrieb mit Momentenregelung (CFC&M-REGELUNG)


Diese Betriebsart ermöglicht im Grunddrehzahlbereich (n ≤ nEck) die direkte Drehmo-
mentregelung des Asynchronmotors. Die Sollwertquellen des drehzahlgeregelten CFC-
Betriebes können auch für die Momentenregelung verwendet werden. Alle Drehzahl-
sollwertquellen (außer Bussollwerte) werden als Stromsollwertquellen interpretiert. Bei
Feldbusansteuerung ist ein Prozessdatenwort mit "Strom" zu belegen. Die Einstellun-
gen zur Bewertung des Analogeingangs (→ P11_, Parameterbeschreibung) bleiben
ebenfalls wirksam. Die Festsollwerte (P16_, P17_) können wahlweise in den Einheiten
(1/min) oder (%IN_Umrichter) eingegeben werden (→ MOVITOOLS® MotionStudio®).

Es gilt folgender Zusammenhang zwischen den Einheiten:


3000 1/min = 150 % Umrichter-Nennstrom

Das Drehmoment an der Abtriebswelle des Motors können Sie für den Grunddrehzahl-
bereich (n ≤ nEck) mit den folgenden Formeln berechnen:

Bei Vorgabe eines Sollwertes für das Motordrehmoment in %IN_Umrichter:

M = kT × IN _Umrichter × Sollwert
1477199499

Bei Vorgabe eines Sollwertes für das Motordrehmoment in 1/min:

Sollwert
M = kT × 1,5 × IN _Umrichter ×
3000 1/ min
1477203211

IN_Umrichter = Ausgangs-Nennstrom des Umrichters


kT = Drehmomentkonstante = Mn / Iq_n
Mn und Iq_n sind motorspezifische Größen. Die Werte der Drehmomentkonstan-
ten kT und der motorspezifischen Größen Mn und Iq_n können Sie den Motoren-
tabellen entnehmen.

Der Umrichter muss außer dem drehmomentbildenden Strom Iq auch den Magnetisie-
rungsstrom Id liefern. Den tatsächlich fließenden Umrichterausgangsstrom Iges können
Sie mit den folgenden Formeln berechnen:
Bei Vorgabe eines Sollwertes für das Motordrehmoment in %IN_Umrichter:

Iges = dSollwert × IN _Umrichter i2 + Id2 _N


1477206667

Bei Vorgabe eines Sollwertes für das Motordrehmoment in 1/min:

2
Iges =
FG Sollwert ×1,5 × I N _Umrichter ×
1 IJ + Id2 _ N
H 3000 1/ min K
1477274379

Iq_n = Nennwert des drehmomentbildenden Stromes laut Motorentabelle


Id_n = Nennwert des Magnetisierungsstromes laut Motorentabelle

208 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.6 Asynchrone Servomotoren DRL


Speziell für den Betrieb mit MOVIDRIVE® in den CFC-Betriebsarten bietet SEW-
EURODRIVE die asynchronen Servomotoren der Baureihe DRL an. Diese Motoren
zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

Hohe Leistungs- Die optimale Wicklung der DRL-Motoren ermöglicht eine hohe Leistungsausbeute.
ausbeute

Einteilung in Die DRL-Motoren werden in vier Drehzahlklassen geliefert. Dies gewährleistet optimale
Drehzahlklassen Nutzung der Drehmomente und Drehzahlen.

Standardmäßig mit Die DRL-Motoren sind standardmäßig mit einem hochauflösenden sin/cos-Geber
sin/cos-Geber (ES7S, EG7S) ausgerüstet.

Standardmäßig mit Die Wicklungstemperatur der drei Motorphasen wird mit Thermofühlern (TF) überwacht.
Motorschutz TF Der Thermofühler kann auf den TF/TH-Eingang des MOVIDRIVE® geführt werden. Die
oder TH thermische Überwachung erfolgt dann durch das MOVIDRIVE®, es wird kein zusätz-
liches Überwachungsgerät benötigt.
Anstelle von Thermofühlern können auch Bimetallschalter (TH) verwendet werden. Die
Bimetallschalter werden ebenfalls auf den TF/TH-Eingang geführt.

Standardmäßig Die DRL-Motoren sind standardmäßig mit Materialien der Wärmeklasse 155 (F) gebaut.
Wärmeklasse 155
(F)

Dynamikpaket 1 Die DRL-Motoren sind in zwei Dynamikpaketen erhältlich. Die Motoren unterscheiden
und 2 sich in ihrer Überlastfähigkeit zum Motornennmoment.
• Dynamikpaket 1: 190 % - 220 % Motornennmoment
• Dynamikpaket 2: 300 % - 350 % Motornennmoment

Im CFC-Betrieb können wahlweise DRS-, DRE-, DRP-Motoren oder DRL-Motoren ein-


gesetzt werden. Um die Vorteile des CFC-Betriebes optimal zu nutzen, empfiehlt SEW-
EURODRIVE den Einsatz der DRL-Motoren.
Vorteil Nachteil
Geringere Eckdrehzahl als der
DRL-Motor.
Die Leistungsausbeute des Motors
liegt unter der
Bemessungsleistung.
CFC-Betrieb mit DRS-, DRE-, DRP- Bezogen auf die Leistungsaus-
Motor in Standardausführung
Motor Motorauswahl beute ist die Massenträgheit grö-
ßer als bei den DRL-Motoren.
Bei einigen Umrichter-Motor-Kom-
binationen ist das maximale Dreh-
moment wegen der mechanischen
Festigkeit begrenzt.
Höhere Eckdrehzahl
als DRS-, DRE-, DRP-Motor.
Kein IEC-Normmotor
Zumeist um einen Typensprung
CFC-Betrieb mit DRL-Motor höhere Leistungsausbeute.
Motorauswahl Bezogen auf die Leistungsaus- Höherer Strombedarf durch die
beute niedrigere Massenträgheit. höhere Leistungsausbeute, des-
Motor ist für den dynamischen halb muss ein größerer Umrichter
Betrieb konstruiert. zugeordnet werden.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 209


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.7 Motortabelle DRL


Mmax Mmax
nN Motor Pm MN IN Iq_n Id_n kT JMot JBMot
Dyn1 Dyn2
1/min kW Nm (lb in) A A A Nm/A (lb in/A) Nm (lb in) Nm (lb in) 10 kgm2
-4

DRL71S4 0.37 2.7 (24) 1.18 1.02 0.62 2.66 (23.5) 5 (44) 8.5 (75) 4.9 6.2
DRL71M4 0.55 4 (35) 1.6 1.36 0.80 2.93 (25.9) 7 (62) 14 (124) 7.1 8.4
DRL80S4 0.75 6.5 (58) 2.15 1.95 0.88 3.33 (29.5) 10 (89) 25 (221) 14.9 19.4
DRL80M4 1.1 9.5 (84) 2.9 2.64 1.10 3.60 (31.9) 14 (124) 30 (266) 21.5 26
DRL90L4 2.2 15 (133) 4.8 4.14 2.21 3.63 (32.1) 25 (221) 46 (407) 43.5 49.5
DRL100L4 2.2 26 (230) 8.50 8.05 2.68 3.23 (28.6) 40 (354) 85 (752) 68 74
DRL132S4 5.5 42 (372) 12.6 11.9 4.07 3.52 (31.2) 80 (708) 150 (1328) 190 200
DRL132MC4 9.2 56 (496) 17.6 15.4 7.50 3.63 (32.1) 130 (1151) 200 (1770) 340 355
1200 DRL160M4 11 85 (752) 25.5 24.2 8.05 3.51 (31.1) 165 (1460) 280 (2478) 450 500
DRL160MC4 15 90 (797) 28 25.1 10.9 3.58 (31.7) 185 (1637) 320 (2832) 590 640
DRL180S4 15 120 (1062) 34.5 33.2 10.8 3.62 (32.0) 210 (1859) 380 (3363) 900 1030
DRL180M4 18.5 135 (1195) 38 36.1 11.3 3.74 (33.1) 250 (2213) 430 (3806) 1110 1250
DRL180L4 22 165 (1460) 47 44.9 14.8 3.67 (32.5) 320 (2832) 520 (4602) 1300 1440
DRL180LC4 30 175 (1549) 52 46.8 17.1 3.74 (33.1) 420 (3717) 600 (5310) 1680 1910
DRL200L4 30 200 (1770) 58.5 56.0 17.8 3.57 (31.6) 475 (4204) 680 (6019) 2360 2590
DRL225S4 37 250 (2213) 72 68.1 23.4 3.67 (32.5) 520 (4602) 770 (6815) 2930 3160
DRL225MC4 55 290 (2567) 89 78.6 29.2 3.69 (32.7) 770 (6815) 1100 (9736) 4330 4560
DRL71S4 0.37 2.7 (24) 1.63 1.40 0.86 1.92 (17.0) 5 (44) 8.5 (75) 4.9 6.2
DRL71M4 0.55 4 (35) 2.20 1.90 1.11 2.11 (18.7) 7 (62) 14 (124) 7.1 8.4
DRL80S4 0.75 6.5 (58) 2.96 2.71 1.22 2.40 (21.2) 10 (89) 25 (221) 14.9 19.4
DRL80M4 1.1 9.5 (84) 4.00 3.65 1.52 2.60 (23.0) 14 (124) 30 (266) 21.5 26
DRL90L4 2.2 15 (133) 6.60 5.67 3.02 2.65 (23.5) 25 (221) 46 (407) 43.5 49.5
DRL100L4 2.2 26 (230) 11.40 11.00 3.66 2.36 (20.9) 40 (354) 85 (752) 68 74
DRL132S4 5.5 42 (372) 17.80 16.9 5.75 2.49 (22.0) 80 (708) 150 (1328) 190 200
DRL132MC4 9.2 56 (496) 24.90 21.9 10.6 2.56 (22.7) 130 (1151) 200 (1770) 340 355
1700 DRL160M4 11 85 (752) 35.00 33.5 11.1 2.54 (22.5) 165 (1460) 280 (2478) 450 500
DRL160MC4 15 90 (797) 36.00 32.3 14.0 2.78 (24.6) 185 (1637) 320 (2832) 590 640
DRL180S4 15 120 (1062) 47.50 45.6 14.8 2.63 (23.3) 210 (1859) 380 (3363) 900 1030
DRL180M4 18.5 135 (1195) 52.00 50.1 15.7 2.70 (23.9) 250 (2213) 430 (3806) 1110 1250
DRL180L4 22 165 (1460) 63.00 61.3 20.2 2.69 (23.8) 320 (2832) 520 (4602) 1300 1440
DRL180LC4 30 175 (1549) 72.00 65.7 24.1 2.66 (23.5) 420 (3717) 600 (5310) 1680 1910
DRL200L4 30 200 (1770) 80.60 78.4 25.0 2.55 (22.6) 475 (4204) 680 (6019) 2360 2590
DRL225S4 37 245 (2168) 97.00 92 32.2 2.66 (23.5) 520 (4602) 770 (6815) 2930 3160
DRL225MC4 55 280 (2478) 130.00 114 43.9 2.45 (21.7) 770 (6815) 1100 (9736) 4330 4560
DRL71S4 0.37 2.6 (23) 2.00 1.70 1.08 1.53 (13.5) 4.9 (43) 6.2 (55) 4.9 6.2
DRL71M4 0.55 3.8 (34) 2.70 2.25 1.39 1.69 (15.0) 7.1 (63) 8.4 (74) 7.1 8.4
DRL80S4 0.75 6.2 (55) 3.59 3.22 1.52 1.92 (17.0) 14.9 (132) 19.4 (172) 14.9 19.4
DRL80M4 1.1 9.5 (84) 5.00 4.60 1.91 2.07 (18.3) 21.5 (190) 26 (230) 21.5 26
DRL90L4 2.2 15 (133) 8.40 7.21 3.84 2.08 (18.4) 43.5 (385) 49.5 (438) 43.5 49.5
DRL100L4 2.2 25 (221) 14.0 13.4 4.63 1.87 (16.6) 68 (602) 74 (655) 68 74
DRL132S4 5.5 41 (363) 21.4 20.3 7.07 2.02 (17.9) 190 (1682) 200 (1770) 190 200
DRL132MC4 9.2 52 (460) 28.8 25.0 13.0 2.08 (18.4) 340 (3009) 355 (3142) 340 355
2100 DRL160M4 11 85 (752) 44.0 42.1 14.0 2.02 (17.9) 450 (3983) 500 (4425) 450 500
DRL160MC4 15 88 (779) 48.0 42.8 18.9 2.06 (18.2) 590 (5222) 640 (5664) 590 640
DRL180S4 15 110 (974) 55.3 52.7 18.7 2.09 (18.5) 900 (7966) 1030 (9116) 900 1030
DRL180M4 18.5 130 (1151) 64.0 60.4 19.6 2.15 (19.0) 1110 (9824) 1250 (11063) 1110 1250
DRL180L4 22 160 (1416) 78.0 75.8 25.8 2.11 (18.7) 1300 (11506) 1440 (12745) 1300 1440
DRL180LC4 30 170 (1505) 87.0 79.1 29.8 2.15 (19.0) 1680 (14869) 1910 (16905) 1680 1910
DRL200L4 30 195 (1726) 99.0 94.6 30.9 2.06 (18.2) 2360 (20888) 2590 (22923) 2360 2590
DRL225S4 37 235 (2080) 119 111 40.6 2.11 (18.7) 2930 (25933) 3160 (27968) 2930 3160
DRL225MC4 55 265 (2345) 142 125 50.8 2.12 (18.8) 4330 (38324) 4560 (40359) 4330 4560

210 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Mmax Mmax
nN Motor Pm MN IN Iq_n Id_n kT JMot JBMot
Dyn1 Dyn2
1/min kW Nm (lb in) A A A Nm/A (lb in/A) Nm (lb in) Nm (lb in) 10 kgm2
-4

DRL71S4 0.37 2.5 (22) 2.68 2.26 1.49 1.11 (9.8) 5 (44) 8.5 (75) 4.9 6.2
DRL71M4 0.55 3.6 (32) 3.55 2.96 1.93 1.21 (10.7) 7 (62) 14 (124) 7.1 8.4
DRL80S4 0.75 6 (53) 4.82 4.32 2.10 1.39 (12.3) 10 (89) 25 (221) 14.9 19.4
DRL80M4 1.1 8.8 (78) 6.50 5.86 2.63 1.50 (13.3) 14 (124) 30 (266) 21.5 26
DRL90L4 2.2 14 (124) 11.0 9.19 5.25 1.52 (13.5) 25 (221) 46 (407) 43.5 49.5
DRL100L4 2.2 21 (186) 16.6 15.4 6.35 1.36 (12.0) 40 (354) 85 (752) 68 74
DRL132S4 5.5 35 (310) 25.5 24.4 10.0 1.43 (12.7) 80 (708) 150 (1328) 190 200
DRL132MC4 9.2 42 (372) 34.8 28.4 18.4 1.48 (13.1) 130 (1151) 200 (1770) 340 355
3000 DRL160M4 11 79 (699) 57.0 53.9 19.3 1.47 (13.0) 165 (1460) 280 (2478) 450 500
DRL160MC4 15 83 (735) 59.0 51.8 24.3 1.60 (14.2) 185 (1637) 320 (2832) 590 640
DRL180S4 15 100 (885) 70.1 65.9 25.7 1.52 (13.5) 210 (1859) 380 (3363) 900 1030
DRL180M4 18.5 105 (929) 73.0 67.6 27.2 1.55 (13.7) 250 (2213) 430 (3806) 1110 1250
DRL180L4 22 130 (1151) 90.0 83.8 35.0 1.55 (13.7) 320 (2832) 520 (4602) 1300 1440
DRL180LC4 30 140 (1239) 105 91 41.8 1.53 (13.5) 420 (3717) 600 (5310) 1680 1910
DRL200L4 30 165 (1460) 118 112 43.3 1.47 (13.0) 475 (4204) 680 (6019) 2360 2590
DRL225S4 37 195 (1726) 139 127 56.0 1.53 (13.5) 520 (4602) 770 (6815) 2930 3160
DRL225MC4 55 220 (1947) 188 156 76 1.41 (12.5) 770 (6815) 1100 (9736) 4330 4560

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 211


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.8 Kombinationsübersichten DRL-Motoren mit MOVIDRIVE® B (Netzspannung 400 V)


Nenndrehzahl nN = 1200 1/min, Dynamikpaket 1
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 5 5
DRL71S4 (lb in) (44) (44)
nEck 1/min 834 843
Mmax Nm 7 7
DRL71M4 (lb in) (62) (62)
nEck 1/min 849 849
Mmax Nm 10 10
DRL80S4 (lb in) (89) (89)
nEck 1/min 914 914
Mmax Nm 14 14 14 14
DRL80M4 (lb in) (124) (124) (124) (124)
nEck 1/min 890 966 984 984
Mmax Nm 25 19.7 25 25
DRL90L4 (lb in) (221) (174) (221) (221)
nEck 1/min 978 996 990 1037
Mmax Nm 25.7 33.1 40
DRL100L4 (lb in) (227) (293) (354)
nEck 1/min 1166 1084 1043
Mmax Nm 48.2 64.8 80 80
DRL132S4 (lb in) (427) (574) (708) (708)
nEck 1/min 1049 966 903 908
Mmax Nm 80.9 125
DRL132MC4 (lb in) (716) (1106)
nEck 1/min 1059 947
Mmax Nm 123
DRL160M4 (lb in) (1089)
nEck 1/min 1032
Mmax Nm 119
DRL160MC4 (lb in) (1053)
nEck 1/min 1085
Mmax Nm 125
DRL180S4 (lb in) (1106)
nEck 1/min 1125

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B1320-503 (Baugröße 3 – 6):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 130
DRL132MC4 (lb in) (1151)
nEck 1/min 996
Mmax Nm 165 165
DRL160M4 (lb in) (1460) (1460)
nEck 1/min 931 940
Mmax Nm 164 185 185
DRL160MC4 (lb in) (1452) (1637) (1637)
nEck 1/min 1006 1032 1032
Mmax Nm 170 210
DRL180S4 (lb in) (1505) (1859))
nEck 1/min 1063 1067

212 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 174 250 250
DRL180M4 (lb in) (1540) (2213) (2213)
nEck 1/min 1069 999 1065
Mmax Nm 171 255 320 320
DRL180L4 (lb in) (1513) (2257) (2832) (2832)
nEck 1/min 1089 1022 999 1062
Mmax Nm 243 324 397 420
DRL180LC4 (lb in) (2151) (2868) (3514) (3717)
nEck 1/min 1065 1009 952 979
Mmax Nm 239 317 388 475
DRL200L4 (lb in) (2115) (2806) (3434) (4204)
nEck 1/min 1128 1066 1000 925
Mmax Nm 319 393 484 520
DRL225S4 (lb in) (2823) (3478) (4284) (4602)
nEck 1/min 1110 1069 1110 1025
Mmax Nm 466 558 700 770
DRL225MC4 (lb in) (4124) (4939) (6196) (6815)
nEck 1/min 1031 996 937 937

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 213


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Nenndrehzahl nN = 1200 1/min, Dynamikpaket 2


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 8.5 8.5
DRL71S4 (lb in) (75) (75)
nEck 1/min 457 457
Mmax Nm 11.6 14 14
DRL71M4 (lb in) (103) (124) (124)
nEck 1/min 521 369 369
Mmax Nm 13 15.7 20.4 25 19.7 25
DRL80S4 (lb in) (115) (139) (181) (221) (174) (221)
nEck 1/min 738 613 386 181 416 181
Mmax Nm 14 17.1 22.4 29.2 21.7 30
DRL80M4 (lb in) (124) (151) (198) (258) (192) (266)
nEck 1/min 890 808 668 498 691 480
Mmax Nm 27.4 19.7 28.4 36.8 46
DRL90L4 (lb in) (243) (174) (251) (326) (407)
nEck 1/min 896 996 884 773 650
Mmax Nm 25.3 33.1 45.7 60.5 77.8
DRL100L4 (lb in) (224) (293) (404) (535) (689)
nEck 1/min 1166 1084 949 785 609
Mmax Nm 48.2 64.8 83.8 126
DRL132S4 (lb in) (427) (574) (742) (1115)
nEck 1/min 1049 966 874 664
Mmax Nm 80.9 125
DRL132MC4 (lb in) (716) (1106)
nEck 1/min 1059 947
Mmax Nm 123
DRL160M4 (lb in) (1089)
nEck 1/min 1032
Mmax Nm 119
DRL160MC4 (lb in) (1053)
nEck 1/min 1085
Mmax Nm 125
DRL180S4 (lb in) (1106)
nEck 1/min 1125

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B1320-503 (Baugröße 3 – 6):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 150
DRL132S4 (lb in) (1328)
nEck 1/min 561
Mmax Nm 169 200
DRL132MC4 (lb in) (1496) (1770)
nEck 1/min 835 752
Mmax Nm 167 241 280
DRL160M4 (lb in) (1478) (2133) (2478)
nEck 1/min 922 747 663
Mmax Nm 164 240 314 320
DRL160MC4 (lb in) (1452) (2124) (2779) (2832)
nEck 1/min 1006 870 742 733
Mmax Nm 170 248 326 380
DRL180S4 (lb in) (1505) (2195) (2885) (3363)
nEck 1/min 1063 940 821 738

214 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 174 255 335 409 430
DRL180M4 (lb in) (1540) (2257) (2965) (3620) (3806)
nEck 1/min 1069 979 886 800 777
Mmax Nm 171 255 337 413 505 520
DRL180L4 (lb in) (1513) (2257) (2983) (3655) (4470) (4602)
nEck 1/min 1089 1022 952 886 806 793
Mmax Nm 243 324 397 488 578 600
DRL180LC4 (lb in) (2151) (2868) (3514) (4319) (5116) (5310)
nEck 1/min 1065 1009 952 879 810 793
Mmax Nm 239 317 388 475 561 680
DRL200L4 (lb in) (2115) (2806) (3434) (4204) (4965) (6019)
nEck 1/min 1128 1066 1000 925 847 753
Mmax Nm 319 393 484 574 713 770
DRL225S4 (lb in) (2823) (3478) (4284) (5080) (6311) (6815)
nEck 1/min 1110 1069 1010 955 864 829
Mmax Nm 466 558 700 922 1089 1100
DRL225MC4 (lb in) (4124) (4939) (6196) (8160) (9638) (9736)
nEck 1/min 1031 996 937 843 776 773

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 215


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Nenndrehzahl nN = 1700 1/min, Dynamikpaket 1


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 5 5
DRL71S4 (lb in) (44) (44)
nEck 1/min 1347 1347
Mmax Nm 7 7
DRL71M4 (lb in) (62) (62)
nEck 1/min 1347 1347
Mmax Nm 9.1 10 10
DRL80S4 (lb in) (81) (89) (89)
nEck 1/min 1429 1447 1500
Mmax Nm 14 14 14 14
DRL80M4 (lb in) (124) (124) (124) (124)
nEck 1/min 1441 1564 1412 1564
Mmax Nm 19.8 25 25
DRL90L4 (lb in) (175) (221) (221)
nEck 1/min 1429 1400 1564
Mmax Nm 23.3 32.8 40 40
DRL100L4 (lb in) (206) (290) (708) (708)
nEck 1/min 1669 1558 1517 1529
Mmax Nm 44.6 58.4 80
DRL132S4 (lb in) (395) (517) (708)
nEck 1/min 1547 1464 1362
Mmax Nm 86.2
DRL132MC4 (lb in) (763)
nEck 1/min 1528
Mmax Nm 87.3
DRL160M4 (lb in) (773)
nEck 1/min 1573

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B1320-503 (Baugröße 3 – 6):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 117 130
DRL132MC4 (lb in) (1036) (1151)
nEck 1/min 1425 1484
Mmax Nm 119 165
DRL160M4 (lb in) (1053) (1460)
nEck 1/min 1476 1353
Mmax Nm 124 184 185
DRL160MC4 (lb in) (1097) (1629) (1637)
nEck 1/min 1406 1278 1362
Mmax Nm 121 179 210 210
DRL180S4 (lb in) (1071) (1584) (1859) (1859)
nEck 1/min 1586 1485 1498 1529
Mmax Nm 181 240 250 250
DRL180M4 (lb in) (1602) (2124) (2213) (2213)
nEck 1/min 1500 1421 1517 1530
Mmax Nm 181 243 299 320 320
DRL180L4 (lb in) (1602) (2151) (2646) (2832) (2832)
nEck 1/min 1497 1441 1381 1464 1507
Mmax Nm 224 278 344 409 420
DRL180LC4 (lb in) (1983) (2461) (2956) (3620) (3717)
nEck 1/min 1534 1487 1427 1361 1441

216 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 221 273 336 399 475
DRL200L4 (lb in) (1956) (2416) (2974) (3531) (4201)
nEck 1/min 1621 1566 1496 1424 1332
Mmax Nm 279 346 412 515 520
DRL225S4 (lb in) (2469) (3062) (3647) (4558) (4602)
nEck 1/min 1576 1529 1476 1391 1467
Mmax Nm 453 606 719 770
DRL225MC4 (lb in) (4009) (5364) (6364) (6815)
nEck 1/min 1576 1494 1429 1447

Nenndrehzahl nN = 1700 1/min, Dynamikpaket 2


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 7.6 8.5 8.5
DRL71S4 (lb in) (67) (75) (75)
nEck 1/min 960 949 849
Mmax Nm 8.2 10 14 14 13 14
DRL71M4 (lb in) (73) (89) (124) (124) (115) (124)
nEck 1/min 1195 1043 732 849 914 849
Mmax Nm 9.1 11.1 14.6 18.9 14.1 19.5 25
DRL80S4 (lb in) (81) (98) (129) (167) (125) (173) (221)
nEck 1/min 1429 1318 1130 896 1154 861 591
Mmax Nm 20.9 20.3 15.4 21.6 27.8 30
DRL80M4 (lb in) (185) (180) (136) (191) (246) (266)
nEck 1/min 1136 1242 1294 1119 943 955
Mmax Nm 19.8 26.2 36.9 46
DRL90L4 (lb in) (175) (232) (327) (407)
nEck 1/min 1429 1335 1236 1037
Mmax Nm 23.3 33.3 43.8 56.5 85
DRL100L4 (lb in) (206) (295) (388) (500) (752)
nEck 1/min 1669 1564 1412 1248 896
Mmax Nm 44.6 58.4 89.2
DRL132S4 (lb in) (395) (517) (789)
nEck 1/min 1547 1464 1269
Mmax Nm 86.2
DRL132MC4 (lb in) (763)
nEck 1/min 1528
Mmax Nm 87.3
DRL160M4 (lb in) (773)
nEck 1/min 1573

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B1600-503 (Baugröße 3 – 7):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600
Mmax Nm 119.4 150
DRL132S4 (lb in) (1057) (1328)
nEck 1/min 1079 903
Mmax Nm 117 171 200
DRL132MC4 (lb in) (1036) (1513) (1770)
nEck 1/min 1425 1240 1147
Mmax Nm 119 174 227 278 280
DRL160M4 (lb in) (1053) (1540) (2009) (2461) (2478)
nEck 1/min 1476 1305 1138 993 988

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 217


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600
Mmax Nm 124 184 243 297 320
DRL160MC4 (lb in) (1097) (1629) (2151) (2629) (2832)
nEck 1/min 1406 1278 1151 1037 988
Mmax Nm 121 179 235 288 352 380
DRL180S4 (lb in) (1071) (1584) (2080) (2549) (3115) (3363)
nEck 1/min 1586 1485 1371 1270 1142 1089
Mmax Nm 181 240 294 360 425 430
DRL180M4 (lb in) (1602) (2124) (2602) (3186) (3762) (3806)
nEck 1/min 1500 1421 1341 1241 1145 1138
Mmax Nm 181 243 299 368 436 520
DRL180L4 (lb in) (1602) (2151) (2646) (3257) (3859) (4602)
nEck 1/min 1497 1441 1381 1308 1231 1138
Mmax Nm 224 278 344 409 509 600
DRL180LC4 (lb in) (1983) (2461) (3045) (3620) (4505) (5310)
nEck 1/min 1534 1487 1427 1361 1258 1165
Mmax Nm 221 273 336 399 495 650 680
DRL200L4 (lb in) (1956) (2416) (2974) (3531) (4381) (5753) (6019)
nEck 1/min 1621 1566 1496 1424 1304 1128 1097
Mmax Nm 279 346 412 515 678 770
DRL225S4 (lb in) (2469) (3062) (3647) (4558) (6001) (6815)
nEck 1/min 1576 1529 1576 1391 1253 1177
Mmax Nm 453 606 719 904 1089
DRL225MC4 (lb in) (4009) (5364) (6364) (8001) (9638)
nEck 1/min 1576 1494 1429 1318 1210

218 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Nenndrehzahl nN = 2100 1/min, Dynamikpaket 1


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 5 5
DRL71S4 (lb in) (44) (44)
nEck 1/min 1804 1804
Mmax Nm 7 7 7
DRL71M4 (lb in) (62) (62) (62)
nEck 1/min 1763 1787 1787
Mmax Nm 10 10 10 10
DRL80S4 (lb in) (89) (89) (89) (89)
nEck 1/min 1957 2033 1927 2033
Mmax Nm 14 11.9 14 14
DRL80M4 (lb in) (124) (105) (124) (124)
nEck 1/min 1939 1816 1968 2109
Mmax Nm 19.9 25 25
DRL90L4 (lb in) (176) (221) (221)
nEck 1/min 1863 1933 2121
Mmax Nm 25.2 34.2 40 40
DRL100L4 (lb in) (223) (303) (354) (354)
nEck 1/min 2127 2003 1998 2044
Mmax Nm 46.8 72.2
DRL132S4 (lb in) (414) (639)
nEck 1/min 1909 1728

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B1600-503 (Baugröße 3 – 7):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600
Mmax Nm 80
DRL132S4 (lb in) (708)
nEck 1/min 1713
Mmax Nm 94.8 130 130
DRL132MC4 (lb in) (839) (1151) (1151)
nEck 1/min 1855 1787 1850
Mmax Nm 93.4 137 165
DRL160M4 (lb in) (827) (1213) (1460)
nEck 1/min 1968 1810 1735
Mmax Nm 134 178 185
DRL160MC4 (lb in) (1186) (1575) (1637)
nEck 1/min 1898 1775 1885
Mmax Nm 140 185 210 210
DRL180S4 (lb in) (1239) (1637) (1859) (1859)
nEck 1/min 1981 1880 1902 1964
Mmax Nm 142 190 233 250 250
DRL180M4 (lb in) (1257) (1682) (2062) (2213) (2213)
nEck 1/min 1955 1885 1816 1915 1985
Mmax Nm 187 232 287 320 320
DRL180L4 (lb in) (1655) (2053) (2540) (2832) (2832)
nEck 1/min 1912 1866 1799 1829 1955
Mmax Nm 274 327 409 420
DRL180LC4 (lb in) (2425) (2894) (3620) (3717)
nEck 1/min 1862 1806 1706 1812
Mmax Nm 217 269 320 399 475
DRL200L4 (lb in) (1921) (2381) (2832) (3531) (4204)
nEck 1/min 2019 1957 1886 1777 1671

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 219


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600
Mmax Nm 322 405 520 520
DRL225S4 (lb in) (2850) (3585) (4602) (4602)
nEck 1/min 1960 1883 1795 1872
Mmax Nm 519 618 770 770
DRL225MC4 (lb in) (4594) (5470) (6815) (6815)
nEck 1/min 1790 1725 1637 1681

220 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Nenndrehzahl nN = 2100 1/min, Dynamikpaket 2


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 6 7.2 8.5 8.5
DRL71S4 (lb in) (53) (64) (75) (75)
nEck 1/min 1582 1388 1207 1207
Mmax Nm 7.9 10.3 13.5 10 13.9 14
DRL71M4 (lb in) (69.9) (91.2) (119) (88.5) (123) (124)
nEck 1/min 1611 1377 1089 1406 1054 1048
Mmax Nm 11.5 15.1 11.2 15.6 19.9 25
DRL80S4 (lb in) (102) (134) (99) (138) (176) (221)
nEck 1/min 1728 1517 1752 1488 1230 949
Mmax Nm 16.4 11.9 17 21.9 30
DRL80M4 (lb in) (145) (105) (150) (194) (266)
nEck 1/min 1681 1816 1664 1505 1253
Mmax Nm 19.9 28.3 38 46
DRL90L4 (lb in) (176) (250) (336) (407)
nEck 1/min 1863 1728 1558 1435
Mmax Nm 25.2 34.2 44.4 67.2
DRL100L4 (lb in) (223) (303) (393) (595)
nEck 1/min 2127 2003 1851 1494
Mmax Nm 46.8 72.2
DRL132S4 (lb in) (414) (639)
nEck 1/min 1909 1728

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B2000-503 (Baugröße 3 – 7):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000
Mmax Nm 85
DRL100L4 (lb in) (752)
nEck 1/min 1242
Mmax Nm 97 140 150
DRL132S4 (lb in) (859) (1239) (1328)
nEck 1/min 1538 1235 1171
Mmax Nm 94.8 139 183 200
DRL132MC4 (lb in) (839) (1230) (1620) (1770)
nEck 1/min 1855 1684 1508 1440
Mmax Nm 93.4 137 180 221 270 280
DRL160M4 (lb in) (827) (1213) (1593) (1956) (2390) (2478)
nEck 1/min 1968 1810 1643 1494 1322 1287
Mmax Nm 134 178 219 268 317 320
DRL160MC4 (lb in) (1186) (1575) (1938) (2372) (2805) (2832)
nEck 1/min 1898 1775 1661 1524 1393 1388
Mmax Nm 140 185 227 278 329 380
DRL180S4 (lb in) (1239) (1637) (2009) (2461) (2912) (3363)
nEck 1/min 1981 1880 1784 1661 1538 1423
Mmax Nm 142 190 233 286 339 421 430
DRL180M4 (lb in) (1257) (1681) (2062) (2531) (3000) (3721) (3806)
nEck 1/min 1955 1885 1816 1723 1627 1480 1464
Mmax Nm 187 232 287 341 425 520
DRL180L4 (lb in) (1655) (2053) (2540) (3018) (3762) (4602)
nEck 1/min 1912 1866 1799 1729 1620 1490
Mmax Nm 274 327 409 539 600
DRL180LC4 (lb in) (2425) (2894) (3620) (4771) (5310)
nEck 1/min 1862 1806 1710 1550 1474

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 221


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000
Mmax Nm 217 269 320 399 524 618 680
DRL200L4 (lb in) (1921) (2381) (2832) (3531) (4638) (5470) (6019)
nEck 1/min 2019 1957 1886 1777 1593 1468 1386
Mmax Nm 322 405 535 633 770
DRL225S4 (lb in) (2850) (3585) (4735) (5603) (6815)
nEck 1/min 1960 1883 1752 1652 1511
Mmax Nm 519 618 780 940 1100
DRL225MC4 (lb in) (4594) (5470) (6904) (8320) (9736)
nEck 1/min 1790 1725 1617 1508 1403

222 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Nenndrehzahl nN = 3000 1/min, Dynamikpaket 1


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 5 5 5
DRL71S4 (lb in) (44.2) (44.2) (44.2)
nEck 1/min 2554 2654 2654
Mmax Nm 7 7 7 7
DRL71M4 (lb in) (62) (62) (62) (62)
nEck 1/min 2519 2630 2478 2630
Mmax Nm 10 7.8 10 10
DRL80S4 (lb in) (89) (69) (89) (89)
nEck 1/min 2794 2830 2841 3064
Mmax Nm 11.8 14 14
DRL80M4 (lb in) (104) (124) (124)
nEck 1/min 2595 2424 3140
Mmax Nm 19.8 25 25
DRL90L4 (lb in) (175) (221) (221)
nEck 1/min 2619 2677 3035
Mmax Nm 24.1 31.8 40
DRL100L4 (lb in) (213) (281) (354)
nEck 1/min 2988 2859 2912
Mmax Nm 50
DRL132S4 (lb in) (443)
nEck 1/min 2710

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 3 – 7):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000 2500
Mmax Nm 40
DRL100L4 (lb in) (354)
nEck 1/min 2912
Mmax Nm 68 80
DRL132S4 (lb in) (602) (708)
nEck 1/min 2543 2558
Mmax Nm 96.4 128 130
DRL132MC4 (lb in) (853) (1133) (1151)
nEck 1/min 2666 2504 2595
Mmax Nm 97.6 129 159 165
DRL160M4 (lb in) (864) (1142) (1407) (1460)
nEck 1/min 2733 2584 2439 2447
Mmax Nm 136 168 185 185 185
DRL160MC4 (lb in) (1204) (1487) (1637) (1637) (1637)
nEck 1/min 2456 2351 2425 2460 2513
Mmax Nm 132 163 200 210
DRL180S4 (lb in) (1168) (1443) (1770) (1859)
nEck 1/min 2777 2693 2584 2720
Mmax Nm 165 204 242 250 250
DRL180M4 (lb in) (1460) (1806) (2142) (2213) (2213)
nEck 1/min 2689 2613 2530 2755 2812
Mmax Nm 205 246 308 320
DRL180L4 (lb in) (1814) (2177) (2726) (2832)
nEck 1/min 2609 2553 2457 2722
Mmax Nm 227 287 381 420 420
DRL180LC4 (lb in) (2009) (2540) (3372) (3717) (3717)
nEck 1/min 2702 2619 2477 2506 2593

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 223


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000 2500
Mmax Nm 224 281 372 439 475
DRL200L4 (lb in) (1983) (2487) (3292) (3885) (4204)
nEck 1/min 2835 2738 2570 2437 2375
Mmax Nm 287 383 455 520 520
DRL225S4 (lb in) (2540) (3390) (4027) (4602) (4602)
nEck 1/min 2753 2639 2548 2543 2610
Mmax Nm 508 618 770 770
DRL225MC4 (lb in) (4496) (5470) (6815) (6815)
nEck 1/min 2718 2619 2510 2630

224 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Nenndrehzahl nN = 3000 1/min, Dynamikpaket 2


Zuordnung ® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 – 2):
MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 5.1 6.7 8.5 6.5 8.5
DRL71S4 (lb in) (45) (59) (75) (57) (75)
nEck 1/min 2502 2185 1869 2232 1869
Mmax Nm 7.3 9.6 7 9.9 12.7 14
DRL71M4 (lb in) (65) (85) (62) (88) (112) (124)
nEck 1/min 2443 2162 2478 2127 1798 1664
Mmax Nm 10.7 7.8 11 14.2 19.5 25
DRL80S4 (lb in) (95) (69) (97) (126) (173) (221)
nEck 1/min 2630 2830 2607 2378 2003 1634
Mmax Nm 11.8 15.5 21.6 28.7 30
DRL80M4 (lb in) (104) (137) (191) (254) (266)
nEck 1/min 2595 2472 2250 1986 1933
Mmax Nm 19.8 27.1 35.5 46
DRL90L4 (lb in) (175) (240) (314) (407)
nEck 1/min 2619 2478 2314 2121
Mmax Nm 24.1 31.8 48.8
DRL100L4 (lb in) (213) (281) (432)
nEck 1/min 2988 2859 2537
Mmax Nm 50
DRL132S4 (lb in) (443)
nEck 1/min 2710

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 3 – 7):


MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000 2500
Mmax Nm 65.5 85
DRL100L4 (lb in) (580) (752)
nEck 1/min 2209 1851
Mmax Nm 68 98.9 129 150
DRL132S4 (lb in) (602) (875) (1142) (1328)
nEck 1/min 2543 2236 1943 1762
Mmax Nm 96.4 128 157 192 200
DRL132MC4 (lb in) (853) (1133) (1390) (1922) (1770)
nEck 1/min 2666 2504 2348 2163 2119
Mmax Nm 97.6 129 159 194 230 280
DRL160M4 (lb in) (864) (1142) (1407) (1717) (2036) (2478)
nEck 1/min 2733 2584 1439 2254 2078 1850
Mmax Nm 136 168 207 245 305 320
DRL160MC4 (lb in) (1204) (1487) (1832) (2168) (2699) (2832)
nEck 1/min 2456 2351 2214 2078 1872 1828
Mmax Nm 132 163 200 210 238 296 380
DRL180S4 (lb in) (1168) (1443) (1770) (1859) (2106) (2620) (3363)
nEck 1/min 2777 2693 2584 2720 2469 2285 2025
Mmax Nm 165 204 242 302 398 430
DRL180M4 (lb in) (1460) (1806) (2142) (2673) (3523) (3806)
nEck 1/min 2689 2613 2530 2393 2168 2091
Mmax Nm 205 246 308 407 481 520
DRL180L4 (lb in) (1814) (2177) (2726) (3602) (4257) (4602)
nEck 1/min 2609 2553 2457 2287 2158 2091
Mmax Nm 227 287 381 451 567 600
DRL180LC4 (lb in) (2009) (2540) (3372) (3992) (5018) (5310)
nEck 1/min 2702 2619 2477 2364 2174 2118

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 225


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


Motor
0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320 1600 2000 2500
Mmax Nm 224 281 372 439 551 662 680
DRL200L4 (lb in) (1983) (2487) (3292) (3885) (4877) (5859) (6019)
nEck 1/min 2835 2738 2570 2437 2218 2015 1984
Mmax Nm 287 383 455 574 691 770
DRL225S4 (lb in) (2540) (3390) (4027) (5080) (6116) (6815)
nEck 1/min 2753 2639 2548 2387 2223 2115
Mmax Nm 508 618 791 985
DRL225MC4 (lb in) (4496) (5470) (7001) (8718)
nEck 1/min 2718 2619 2452 2261

226 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.9 Motorentabelle DRS-Drehstrommotoren (Kennwerte bei Dreieck/Stern AC 230/400 V / 50 Hz)

Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 400 V) Dreieck 쑶 (AC 230 V)


Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT
Motor
Nm -4 2 Nm/A Nm/A
kW 10 kgm A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
2.55 2.79 1.61
DRS71S4 0.37 4.9 6.2 1.14 0.91 0.68 1.97 1.58 1.18
(23) (24.7) (14.2)
3.8 3.10 1.79
DRS71M4 0.55 7.1 8.4 1.55 1.23 0.95 2.68 2.12 1.64
(34) (27.4) (15.8)
5.1 3.31 1.91
DRS80S4 0.75 14.9 16.4 1.8 1.54 0.93 3.1 2.67 1.61
(45) (29.3) (16.9)
7.4 3.55 2.05
DRS80M4 1.1 21.5 26 2.4 2.09 1.19 4.2 3.6 2.1
(65) (31.4) (18.1)
10.3 3.44 1.99
DRS90M4 1.5 35.5 40 3.3 3.00 1.39 5.7 5.2 2.4
(91) (30.4) (17.6)
15 3.65 2.10
DRS90L4 2.2 43.5 49.5 4.85 4.11 2.57 8.4 7.1 4.4
(133) (32.3) (18.6)
20.5 3.47 2.00
DRS100M4 3 56 62 6.4 5.91 2.45 11.1 10.2 4.2
(181) (30.7) (17.7)
26.5 3.51 2.03
DRS100LC4 4 90 96 8.4 7.55 3.67 14.5 13.1 6.4
(235) (31.1) (18.0)
26.5 3.44 1.98
DRS112M4 4 146 151 8.1 7.71 2.49 14.0 13.4 4.3
(235) (30.4) (17.5)
36.5 3.55 2.05
DRS132S4 5.5 190 200 11.1 10.3 4.18 19.2 17.8 7.2
(323) (31.4) (18.1)
49.5 3.63 2.10
DRS132M4 7.5 255 265 14.4 13.6 4.64 24.9 23.6 8.0
(438) (32.1) (18.6)
60 3.60 2.08
DRS132MC4 9.2 340 355 18.6 16.6 8.29 32.2 28.8 14.4
(531) (31.9) (18.4)
60 3.58 2.07
DRS160S4 9.2 370 420 18.9 16.8 8.75 32.7 29.1 15.2
(531) (31.7) (18.3)
72 3.58 2.07
DRS160M4 11 450 500 22 20.1 8.94 38.1 34.8 15.5
(637) (31.7) (18.3)
94 3.38 1.95
DRS160MC4 15 590 640 30 27.8 11.8 52.0 48.1 20.5
(832) (29.9) (17.3)
98 3.71 2.14
DRS180S4 15 900 960 29 26.4 11.7 50.2 45.7 20.3
(867) (32.8) (18.9)
121 3.78 2.18
DRS180M4 18.5 1110 1250 34.5 32.0 12.7 59.8 55.4 21.9
(1071) (33.5) (19.3)
143 3.81 2.20
DRS180L4 22 1300 1440 41.5 37.5 17.3 71.9 64.9 29.9
(1266) (33.7) (19.5)
195 3.71 2.14
DRS180LC4 30 1680 1910 57 52.6 21.2 98.7 91.1 36.7
(1726) (32.8) (18.9)
194 3.64 2.10
DRS200L4 30 2360 2590 57 53.2 20.6 98.7 92.2 35.7
(1717) (32.2) (18.6)
240 3.70 2.14
DRS225S4 37 2930 3160 70 64.8 25.2 121 112 43.7
(2124) (32.7) (18.9)
290 3.80 2.20
DRS225M4 45 3430 3660 84 76.2 35.1 145 132 60.8
(2567) (33.6) (19.5)
355 3.64 2.10
DRS225MC4 55 4330 4560 105 97.6 38.7 182 169 67.1
(3142) (32.2) (18.6)
710 3.84 2.22
DRS315K4 110 18400 19500 200 185 75.9 345 321 131
(6284) (34.0) (19.6)
850 4.01 2.32
DRS315S4 132 22500 23600 2452) 212 94.7 425 367 164
(7523) (35.5) (20.5)
1030 3.92 2.27
DRS315M4 160 27900 29000 280 262 97.4 485 455 169
(9116) (34.7) (20.1)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 227


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 400 V) Dreieck 쑶 (AC 230 V)


Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT
Motor
Nm Nm/A Nm/A
kW 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
1290 3.91
DRS315L4 200 31900 33000 350 330 117 - - - -
(11417) (34.6)
1) Gilt im Grunddrehzahlbereich bis nEck.
2) Stromangaben für 230/400-V-Wicklung. Windungszahlbedingt ist der Strom der 400/690V-Wicklung 235 A.

228 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.10 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (Netz AC 400 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Stern-Schaltung oder Motoren AC 400/690 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 400 / 50Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRS71S4 Mmax Nm 10 10
(lb in) (89) (89)
nEck 1/min 375 375
DRS71M4 Mmax Nm 10 10
(lb in) (89) (89)
nEck 1/min 685 685
DRS80S4 Mmax Nm 12.9 14 14
(lb in) (114) (124) (124)
nEck 1/min 761 703 704
DRS80M4 Mmax Nm 13.6 14 14 14
(lb in) (120) (124) (124) (124)
nEck 1/min 960 1031 1066 1066
DRS90M4 Mmax Nm 20.7 27 20 27.9 28
(lb in) (183) (240) (177) (247) (248)
nEck 1/min 925 791 943 774 767
DRS90L4 Mmax Nm 27.6 19.8 28.6 37.1 40
(lb in) (244) (175) (253) (328) (354)
nEck 1/min 925 1019 914 808 785
DRS100M4 Mmax Nm 27.3 35.3 40
(lb in) (242) (312) (354)
nEck 1/min 1113 1037 1066
DRS100LC4 Mmax Nm 34.4 48.2 55 55
(lb in) (304) (427) (487) (487)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1166 1095 1148 1212
Die Angaben beziehen sich auf eine
DRS112M4 Mmax Nm 35.2 48.4 55
Netzspannung von AC 400 V.
(lb in) (312) (428) (487)
nEck 1/min 1152 1059 1040
DRS132S4 Mmax Nm 48.2 64.6 83.5 110
(lb in) (427) (572) (739) (974)
nEck 1/min 1093 1025 942 825
DRS132M4 Mmax Nm 66.1 85.6 110
(lb in) (585) (758) (974)
nEck 1/min 1079 1015 976
DRS132MC4 Mmax Nm 81.1 126
(lb in) (718) (1115)
nEck 1/min 1103 1005
DRS160S4 Mmax Nm 80.2 125
(lb in) (710) (1106)
nEck 1/min 1063 980
DRS160M4 Mmax Nm 124
(lb in) (1097)
nEck 1/min 1067
DRS160MC4 Mmax Nm 119
(lb in) (1053)
nEck 1/min 1160
DRS180S4 Mmax Nm 126
(lb in) (1115)
nEck 1/min 1092

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 229


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRS132S4 Mmax Nm 110
(lb in) (974)
nEck 1/min 825
DRS132M4 Mmax Nm 110
(lb in) (974)
Bitte beachten:
nEck 1/min 976
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRS132MC4 Mmax Nm 170 200
von AC 400 V.
(lb in) (1505) (1770)
nEck 1/min 903 844
DRS160S4 Mmax Nm 169 200
(lb in) (1496) (1770)
nEck 1/min 892 852
DRS160M4 Mmax Nm 168 200 200
(lb in) (1487) (1770) (1770)
nEck 1/min 984 958 958
DRS160MC4 Mmax Nm 163 200 200 200
(lb in) (1443) (1770) (1770) (1770)
nEck 1/min 1107 1164 1204 1204
DRS180S4 Mmax Nm 172 200 200
(lb in) (1522) (1770) (1770)
nEck 1/min 1029 1079 1079
DRS180M4 Mmax Nm 174 255 335 400 400
(lb in) (1540) (2257) (2965) (3540) (3540)
nEck 1/min 1069 979 886 810 810
DRS180L4 Mmax Nm 171 255 337 400 400
(lb in) (1513) (2257) (2983) (3540) (3540)
nEck 1/min 1085 1022 952 909 929
DRS180LC4 Mmax Nm 243 324 397 488 578 600
(lb in) (2151) (2868) (3514) (4319) (5116) (5310)
nEck 1/min 1065 1009 949 879 810 793
DRS200L4 Mmax Nm 241 320 393 482 570 600
(lb in) (2133) (2832) (3478) (4266) (5045) (5310)
nEck 1/min 1081 1022 963 890 820 796
DRS225S4 Mmax Nm 319 393 484 574 600
(lb in) (2823) (3478) (4284) (5080) (5310)
nEck 1/min 1110 1066 1010 962 934
DRS225M4 Mmax Nm 394 490 584 600
(lb in) (3487) (4337) (5169) (5310)
nEck 1/min 1092 1054 1013 1092
DRS225MC4 Mmax Nm 464 555 695
(lb in) (4107) (4912) (6151)
nEck 1/min 1037 996 931

230 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRS225MC4 Mmax Nm 914 1079 1200
(lb in) (8090) (9550) (10621)
nEck 1/min 832 758 709
DRS315K4 Mmax Nm 932 1111 1406 1600 1600 1600
(lb in) (8249) (9833) (12444) (14161) (14161) (14161)
nEck 1/min 1053 1041 1015 1046 1198 1221
DRS315S4 Mmax Nm 1141 1455 1600 1600 1600
(lb in) (10099) (12878) (14161) (14161) (14161)
nEck 1/min 1074 1056 1142 1360 1482
DRS315M4 Mmax Nm 1421 1724 2204 2400
(lb in) (12577) (15259) (19507) (21242)
nEck 1/min 1010 997 972 1061
DRS315L4 Mmax Nm Bitte beachten: 1699 2181 2400
(lb in) Die Angaben beziehen sich auf eine (15037) (19303) (21242)
nEck 1/min Netzspannung von AC 400 V. 1002 985 1081

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 231


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRS71S4 Mmax Nm 6.2 7.5 9.8 10 9.4 10
(lb in) (55) (66) (87) (89) (83) (89)
nEck 1/min 1669 1494 1201 1171 1242 1171
DRS71M4 Mmax Nm 8 10 10
(lb in) (71) (89) (89)
nEck 1/min 1687 1564 1546
DRS80S4 Mmax Nm 11.4 14 11 14
(lb in) (101) (124) (97) (124)
nEck 1/min 1757 1658 1781 1669
DRS80M4 Mmax Nm 14 11.6 14 14
(lb in) (124) (103) (124) (124)
nEck 1/min 2050 1962 2091 2285
DRS90M4 Mmax Nm 15.6 20.1 27.7 28
(lb in) (138) (178) (245) (248)
nEck 1/min 1980 1857 1646 1658
DRS90L4 Mmax Nm 19.9 28.4 38.2 40
(lb in) (176) (251) (338) (354)
nEck 1/min 1921 1798 1646 1734
DRS100M4 Mmax Nm 27.1 36.3 40 40
(lb in) (240) (321) (354) (354)
nEck 1/min 2080 1968 2103 2191
DRS100LC4 Mmax Nm 35.5 46.5 55
(lb in) (314) (412) (487)
nEck 1/min 2121 2044 2302
DRS112M4 Mmax Nm 36.2 46.8 55
(lb in) (320) (412) (487)
nEck 1/min 2094 1987 2016
DRS132S4 Mmax Nm 46.5 71.7
(lb in) (412) (635)
nEck 1/min 1997 1845
DRS132M4 Mmax Nm 73.4
(lb in) (650)
nEck 1/min 1923

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRS100LC4 Mmax Nm 55
(lb in) (487)
nEck 1/min 2361
DRS132S4 Mmax Nm 96.4 110
(lb in) (853) (974)
nEck 1/min 1684 1596
DRS132M4 Mmax Nm 98.9 110
(lb in) (875) (974)
nEck 1/min 1806 1855

232 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRS132MC4 Mmax Nm 94.8 139 184 200
(lb in) (839) (1230) (1629) (1770)
nEck 1/min 1943 1806 1655 1616
DRS160S4 Mmax Nm 93.9 138 183 200
(lb in) (831) (1221) (1620) (1770)
nEck 1/min 1880 1762 1639 1643
DRS160M4 Mmax Nm 93.5 138 182 200
(lb in) (828) (1221) (1611) (1770)
nEck 1/min 2012 1902 1779 1801
DRS160MC4 Mmax Nm 132 176 200 200
(lb in) (1168) (1558) (1770) (1770)
nEck 1/min 2056 1977 2043 2232
DRS180S4 Mmax Nm 140 187 200 200
(lb in) (1239) (1655) (1770) (1770)
nEck 1/min 1932 1836 1949 2032
DRS180M4 Mmax Nm 141 189 232 285 338 400
(lb in) (1248) (1673) (2053) (2522) (2992) (3540)
nEck 1/min 1965 1895 1822 1733 1636 1524
DRS180L4 Mmax Nm 186 231 286 340 400
(lb in) (1646) (2045) (2531) (3009) (3540)
nEck 1/min 1922 1872 1809 1739 1700
DRS180LC4 Mmax Nm 273 326 407
(lb in) (2416) (2885) (3602)
nEck 1/min 1872 1812 1716
DRS200L4 Mmax Nm 270 322 403
(lb in) (2390) (2850) (3567)
nEck 1/min 1889 1825 1722
DRS225S4 Mmax Nm 321 403
(lb in) (2841) (3567)
nEck 1/min 1968 1892
DRS225M4 Mmax Nm 405
(lb in) (3585)
nEck 1/min 1927

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRS180LC4 Mmax Nm 537 600
(lb in) (4753) (5310)
nEck 1/min 1557 1480
DRS200L4 Mmax Nm 530 600
(lb in) (4691) (5310)
nEck 1/min 1555 1467
DRS225S4 Mmax Nm 533 600
(lb in) (4717) (5310)
nEck 1/min 1760 1719
DRS225M4 Mmax Nm 542 600 600
(lb in) (4797) (5310) (5310)
nEck 1/min 1839 1878 1968
DRS225MC4 Mmax Nm 514 611 771 936 1192 1200
(lb in) (4549) (5408) (6824) (8284) (10550) (10621)
nEck 1/min 1804 1734 1614 1517 1350 1344

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 233


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRS315K4 Mmax Nm 947 1221 1525
(lb in) (8382) (10807) (13497)
nEck 1/min 1856 1823 1782
DRS315S4 Mmax Nm 1258 1580
(lb in) (11134) (13984)
nEck 1/min 1881 1856
DRS315M4 Mmax Nm 1228 1544
(lb in) (10869) (13666)
nEck 1/min 1792 1772
DRS315L4 Mmax Nm 1517
(lb in) (13427)
nEck 1/min 1774

234 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.11 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (Netz AC 230 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 V / 50 Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
DRS71M4 Mmax Nm 10
0.37kW (lb in) (89)
nEck 1/min 263
DRS71M4 Mmax Nm 10
(lb in) (89)
nEck 1/min 685
DRS80S4 Mmax Nm 14
(lb in) (124)
Bitte beachten:
nEck 1/min 703
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRS80M4 Mmax Nm 14
AC 230 V.
(lb in) (124)
nEck 1/min 1066
DRS90M4 Mmax Nm 21.1 25 28
(lb in) (187) (221) (248)
nEck 1/min 919 832 767
DRS90L4 Mmax Nm 21 25.4 40
(lb in) (186) (225) (354)
nEck 1/min 1007 955 779
DRS100M4 Mmax Nm 24.2 40 40
(lb in) (214) (354) (354)
nEck 1/min 1142 1025 1072
DRS100LC4 Mmax Nm 41.8 55 55
(lb in) (370) (487) (487)
nEck 1/min 1130 1154 1212
DRS112M4 Mmax Nm 42.3 55
(lb in) (374) (487)
nEck 1/min 1103 1040
DRS132S4 Mmax Nm 41.7 65.4 87.2 110
(lb in) (369) (579) (772) (974)
nEck 1/min 1118 1020 927 825
DRS132M4 Mmax Nm 66.9 89.4 110
(lb in) (592) (791) (974)
nEck 1/min 1074 1001 976
DRS132MC4 Mmax Nm 85 127 165 200
(lb in) (752) (1124) (1460) (1770)
nEck 1/min 1093 1001 918 844
DRS160S4 Mmax Nm 84.1 126 164 200
(lb in) (744) (1115) (1452) (1770)
nEck 1/min 1054 980 905 852
DRS160M4 Mmax Nm 83.6 125 163 200
(lb in) (740) (1106) (1443) (1770)
nEck 1/min 1138 1067 993 958
DRS160MC4 Mmax Nm 120 158 200 200
(lb in) (1062) (1398) (1770) (1770)
nEck 1/min 1160 1111 1164 1204
DRS180S4 Mmax Nm 127 167 200
(lb in) (1124) (1478) (1770)
nEck 1/min 1092 1035 1079
DRS180M4 Mmax Nm 169 255 305
(lb in) (1496) (2257) (2699)
nEck 1/min 1075 979 923

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 235


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 V / 50 Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
DRS180L4 Mmax Nm 255 306
(lb in) (2257) (2708)
nEck 1/min 1022 979
DRS180LC4 Mmax Nm 243 293
(lb in) (2151) (2593)
nEck 1/min 1065 1029
DRS200L4 Mmax Nm 241 290
(lb in) (2133) (2567)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1081 1045
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRS225S4 Mmax Nm 288
AC 230 V.
(lb in) (2549)
nEck 1/min 1127

236 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.12 Motorentabelle DRE-Drehstrommotoren (Kennwerte bei Dreieck/Stern AC 230/400 V / 50 Hz)


Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 400 V) Dreieck 쑶 (AC 230 V)
Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT1)
Motor
Nm Nm/A Nm/A
kW 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
5 3.66 2.11
DRE80M4 0.75 21.5 23 1.68 1.37 0.98 2.91 2.37 1.69
(44) (32.4) (18.7)
7.4 3.45 1.99
DRE90M4 1.1 35.5 40 2.45 2.15 1.18 4.24 3.72 2.04
(65) (30.5) (17.6)
10 3.78 2.18
DRE90L4 1.5 43.5 48.5 3.35 2.64 2.06 5.80 4.58 3.56
(89) (33.5) (19.3)
14.7 3.53 2.04
DRE100M4 2.2 56 62 4.6 4.16 1.96 8.0 7.21 3.40
(130) (31.2) (18.1)
19.7 3.57 2.06
DRE100LC4 3 90 96 6.2 5.52 2.81 10.7 9.57 4.87
(174) (31.6) (18.2)
19.7 3.58 2.07
DRE112M4 3 146 151 6 5.51 2.38 10.4 9.54 4.12
(174) (31.7) (18.3)
26 3.54 2.04
DRE132S4 4 190 195 8 7.35 3.17 13.9 12.7 5.5
(230) (31.3) (18.1)
36 3.63 2.10
DRE132M4 5.5 255 265 10.5 9.91 3.48 18.2 17.2 6.0
(319) (32.1) (18.6)
48.5 3.62 2.09
DRE132MC4 7.5 340 355 14.8 13.4 6.31 25.6 23.2 10.9
(429) (32.0) (18.5)
49 3.68 2.13
DRE160S4 7.5 370 390 14.7 13.3 6.29 25.5 23.0 10.9
(434) (32.6) (18.9)
60 3.70 2.13
DRE160M4 9.2 450 500 18.3 16.2 8.41 31.7 28.1 14.6
(531) (32.7) (18.9)
71 3.53 2.04
DRE160MC4 11 590 640 21.5 20.1 8.10 37 34.9 14.0
(628) (31.2) (18.1)
71 3.79 2.19
DRE180S4 11 895 955 21 18.7 9.26 36 32.5 16.0
(628) (33.5) (19.4)
97 3.75 2.17
DRE180M4 15 1110 1170 28 25.9 10.4 48 44.8 18.1
(859) (33.2) (19.2)
120 3.85 2.22
DRE180L4 18.5 1300 1440 34 31.2 14.1 59 54.0 24.4
(1062) (34.1) (19.6)
142 3.91 2.26
DRE180LC4 22 1680 1815 42 36.3 20.8 73 62.8 36.0
(1257) (34.6) (20.0)
194 3.62 2.09
DRE200L4 22 2360 2500 57 53.6 19.4 99 92.8 33.6
(1717) (32.0) (18.5)
240 3.69 2.13
DRE225S4 30 2930 3160 70 65.1 25.7 121 113 44.5
(2124) (32.7) (18.9)
290 3.70 2.14
DRE225M4 37 3430 3660 84 78.3 30.5 145 136 52.9
(2567) (32.7) (18.9)
708 3.86 2.23
DRE315K4 110 18400 19500 196 183 69.6 340 317 121
(6266) (34.2) (19.7)
850 4.08 2.36
DRE315S4 132 22500 23600 2301) 208 95.6 425 360 166
(7523) (36.1) (20.9)
1030 3.96 2.28
DRE315M4 160 27900 29000 275 260 88.8 480 451 154
(9116) (35.0) (20.2)
1289 3.93
DRE315L4 200 31900 33000 345 328 106 - - - -
(11409) (34.8)
1) Gilt im Grunddrehzahlbereich bis nEck.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 237


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.13 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (Netz AC 400 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Stern-Schaltung oder Motoren AC 400/690 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRE80M4 Mmax Nm 14 14 14
(lb in) (124) (124) (124)
nEck 1/min 849 884 890
DRE90M4 Mmax Nm 13.2 14 14 14
(lb in) (117) (124) (124) (124)
nEck 1/min 990 1037 1084 1084
DRE90L4 Mmax Nm 22.2 28 21.4 28 28
(lb in) (196) (248) (189) (248) (248)
nEck 1/min 902 837 914 843 867
DRE100M4 Mmax Nm 27.5 20.1 28.4 36.6 40
(lb in) (243) (178) (251) (324) (354)
nEck 1/min 1048 1125 1037 943 931
DRE100LC4 Mmax Nm 27.6 36.1 40 40
(lb in) (244) (320) (354) (354)
nEck 1/min 1113 1060 1166 1212
DRE112M4 Mmax Nm 28.2 36.6 40
(lb in) (250) (324) (354)
nEck 1/min 1084 1020 1074
DRE132S4 Mmax Nm 35.7 49.5 55 55
(lb in) (316) (438) (487) (487)
nEck 1/min 1113 1044 1103 1123
DRE132M4 Mmax Nm 50.4 67.1 86.5 110
(lb in) (446) (593) (766) (974)
nEck 1/min 1079 1015 932 830
DRE132MC4 Mmax Nm 64.3 84.3 110
(lb in) (569) (746) (974)
nEck 1/min 1103 1059 1079
DRE160S4 Mmax Nm 64.9 8501 110
(lb in) (574) (75240) (974)
nEck 1/min 1098 1050 1072
DRE160M4 Mmax Nm 82.7 128
(lb in) (731) (1133)
nEck 1/min 1103 1019
DRE160MC4 Mmax Nm 124
(lb in) (1097)
nEck 1/min Bitte beachten: 1129
DRE180S4 Mmax Nm Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von AC 400 V. 132
(lb in) (1168)
nEck 1/min 1026
DRE180M4 Mmax Nm 129
(lb in) (1142)
nEck 1/min 1092

238 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRE160M4 Mmax Nm 174 200
(lb in) (1540) (1770)
nEck 1/min 931 900
DRE160MC4 Mmax Nm 167 200
(lb in) (1478) (1770)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1059 1072
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRE180S4 Mmax Nm 179 200
von AC 400 V.
(lb in) (1584) (1770)
nEck 1/min 946 946
DRE180M4 Mmax Nm 176 200
(lb in) (1558) (1770)
nEck 1/min 1035 1115
DRE180L4 Mmax Nm 176 260 342 400
(lb in) (1558) (2301) (3027) (3540)
nEck 1/min 1035 962 883 830
DRE180LC4 Mmax Nm 257 342 400
(lb in) (2275) (3027) (3540)
nEck 1/min 959 899 873
DRE200L4 Mmax Nm 240 318 390 478 565 600
(lb in) (2124) (2815) (3452) (4231) (5001) (5310)
nEck 1/min 1086 1025 966 893 823 796
DRE225S4 Mmax Nm 317 391 481 571 600
(lb in) (2806) (3461) (4257) (5054) (5310)
nEck 1/min 1104 1060 1004 949 928
DRE225M4 Mmax Nm 390 482 574 600
(lb in) (3452) (4266) (5080) (5310)
nEck 1/min 1122 1081 1037 1092

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRE315K4 Mmax Nm 948 1128 1424 1600 1600 1600
(lb in) (8391) (9984) (12603) (14161) (14161) (14161)
nEck 1/min 1068 1056 1030 1068 1216 1234
DRE315S4 Mmax Nm 1158 1477 1600 1600 1600
(lb in) (10249) (13073) (14161) (14161) (14161)
nEck 1/min 1071 1053 1155 1373 1487
DRE315M4 Mmax Nm 1441 1745 2227 2400
(lb in) (12754) (15445) (19711) (21242)
nEck 1/min 1043 1028 1000 1096
DRE315L4 Mmax Nm Bitte beachten: 1717 2199 2400
(lb in) Die Angaben beziehen sich auf eine (15197) (19463) (21242)
nEck 1/min Netzspannung von AC 400 V. 1035 1018 1122

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 239


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motoren AC 230/400 V / 50Hz in Dreieck-Schaltung


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0008-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRE80M4 Mmax Nm 9.4 12.1 14 12.1 14 14
(lb in) (83) (107) (124) (107) (124) (124)
nEck 1/min 1898 1787 1875 1804 1898 1957
DRE90M4 Mmax Nm 14 11.2 14 14
(lb in) (124) (99.1) (124) (124)
nEck 1/min 1980 1951 2015 2179
DRE90L4 Mmax Nm 16.2 21.5 28 28
(lb in) (143) (190) (248) (248)
nEck 1/min 1839 1757 1716 1834
DRE100M4 Mmax Nm 20.2 28.2 37.6 40
(lb in) (179) (250) (333) (354)
nEck 1/min 2074 1962 1828 1904
DRE100LC4 Mmax Nm 27.4 37.1 40 40
(lb in) (243) (328) (354) (354)
nEck 1/min 2033 1957 2185 2384
DRE112M4 Mmax Nm 28 37.6 40 40
(lb in) (248) (333) (354) (354)
nEck 1/min 1967 1870 2026 2070
DRE132S4 Mmax Nm 36.7 47.8 55
(lb in) (325) (423) (487)
Bitte beachten:
nEck 1/min 2002 1923 2109
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRE132M4 Mmax Nm 48.7 74.4
AC 400 V.
(lb in) (431) (658)
nEck 1/min 1967 1816
DRE132MC4 Mmax Nm 71.7
(lb in) (635)
nEck 1/min 1958
DRE160S4 Mmax Nm 72.4
(lb in) (641)
nEck 1/min 1955

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRE132M4 Mmax Nm 99.8 110
(lb in) (883) (974)
nEck 1/min 1655 1591
DRE132MC4 Mmax Nm 97.8 110
(lb in) (866) (974)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1875 2073
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRE160S4 Mmax Nm 98.7 110
von AC 400 V.
(lb in) (874) (974)
nEck 1/min 1863 2065
DRE160M4 Mmax Nm 96.8 142 188 200
(lb in) (857) (1257) 1664 (1770)
nEck 1/min 1938 1814 1683 1700
DRE160MC4 Mmax Nm 93.3 137 180 200 200
(lb in) (826) (1213) (1593) (1770) (1770)
nEck 1/min 2100 2003 1898 1938 1990
DRE180S4 Mmax Nm 99.1 147 194 200
(lb in) (877) (1301) (1717) (1770)
nEck 1/min 1922 1816 1696 1759

240 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRE180M4 Mmax Nm 144 191 200 200
(lb in) (1275) (1690) (1770) (1770)
nEck 1/min 1925 1839 1995 2058
DRE180L4 Mmax Nm 143 192 236 290 344 400
(lb in) (1266) (1699) (2088) (2567) (2956) (3540)
nEck 1/min 1889 1836 1779 1703 1623 1570
DRE180LC4 Mmax Nm 185 232 289 344 400
(lb in) (1637) (2053) (2558) (2956) (3540)
nEck 1/min 1793 1749 1690 1623 1617
DRE200L4 Mmax Nm 269 320 400
(lb in) (2381) (2832) (3540)
nEck 1/min 1895 1834 1728
DRE225S4 Mmax Nm 319 401
(lb in) (2823) (3549)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1957 1883
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRE225M4 Mmax Nm 400
von AC 400 V.
(lb in) (3540)
nEck 1/min 1980

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRE180LC4 Mmax Nm 400
(lb in) (3540)
nEck 1/min 1670
DRE200L4 Mmax Nm 526 600
(lb in) (4655) (5310)
nEck 1/min 1561 1464
DRE225S4 Mmax Nm 530 600
(lb in) (4691) (5310)
nEck 1/min 1754 1708
DRE225M4 Mmax Nm 532 600 600
(lb in) (4709) (5310) (5310)
nEck 1/min 1886 1883 1980
DRE315K4 Mmax Nm 963 1238 1543
(lb in) (8523) (10957) (13657)
nEck 1/min 1884 1851 1807
DRE315S4 Mmax Nm 1277 1600
(lb in) (11302) (14161)
nEck 1/min 1876 1856
DRE315M4 Mmax Nm 1248 1564
(lb in) (11046) (13843)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1848 1828
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRE315L4 Mmax Nm 1536
AC 400 V.
(lb in) (13595)
nEck 1/min 1836

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 241


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.14 DRE-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (Netz AC 230 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50Hz in Dreieckschaltung
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 V / 50 Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
Mmax Nm 14
DRE80M4 (lb in) (120)
nEck 1/min 890
Mmax Nm 14
DRE90M4 (lb in) (120)
nEck 1/min 1084
Mmax Nm 22.5 27 28
DRE90L4 (lb in) (896) (240) (250)
nEck 1/min 896 832 867
Mmax Nm 21.2 25.3 40
DRE100M4 (lb in) (188) (224) (350)
nEck 1/min 1113 1072 925
Mmax Nm 24.5 40 40
DRE100LC4 (lb in) (217) (350) (350)
nEck 1/min 1136 1089 1212
Mmax Nm 25.1 40 40
DRE112M4 (lb in) (222) (350) (350)
nEck 1/min 1103 1040 1074
Mmax Nm 43.1 55
DRE132S4 (lb in) (381) (490)
nEck 1/min 1079 1108
Mmax Nm 43.8 68 90.3 110
DRE132M4 (lb in) (388) (600) (799) (974)
nEck 1/min 1108 1010 913 830
Mmax Nm 65.1 88.1 110
DRE132MC4 (lb in) (5576) (780) (974)
nEck 1/min 1103 1049 1084
Mmax Nm 65.8 88.9 110
DRE160S4 (lb in) (582) (787) (974)
nEck 1/min 1098 1041 1072
Mmax Nm 86.7 129 168 200
DRE160M4 (lb in) (767) (1142) (1487) (1770)
nEck 1/min 1094 1015 940 900
Mmax Nm 83.7 124 162 200
DRE160MC4 (lb in) (741) (1097) (1434) (1770)
nEck 1/min 1190 1129 1067 1072
Mmax Nm 88.6 133 174 200
DRE180S4 (lb in) (784) (1177) (1540) (1770)
nEck 1/min 1089 1022 956 946
Mmax Nm 130 171 200
DRE180M4 (lb in) (1151) (1513) (1770)
nEck 1/min 1092 1042 1115
Mmax Nm 171 260 311
DRE180L4 (lb in) (1513) (2301) (2753)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1039 962 913
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
Mmax Nm 257 310
AC 230 V.
DRE180LC4 (lb in) (2275) (2744)
nEck 1/min 959 923
Mmax Nm 240 288
DRE200L4 (lb in) (2124) (2549)
nEck 1/min 1086 1048

242 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-2_3 (AC-230-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 V / 50 Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
Mmax Nm 285
DRE225S4 (lb in) (2522)
nEck 1/min 1122

8.3.15 Motorentabelle DRP-Drehstrommotoren (Kennwerte bei Dreieck/Stern AC 230/400 V)


Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 400 V) Dreieck 쑶 (AC 230 V)
Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT
Motor
Nm Nm/A Nm/A
kW 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
5 3.58 2.07
DRP90M4 0.75 35.5 40 1.81 1.38 1.17 3.14 2.39 2.02
(44) (31.7) (18.3)
7.3 3.93 2.27
DRP90L4 1.1 43.5 48.5 2.4 1.86 1.52 4.16 3.22 2.63
(65) (34.8) (20.1)
9.9 3.51 2.03
DRP100M4 1.5 56 62 3.2 2.82 1.51 5.54 4.88 2.62
(88) (31.1) (18.0)
14.6 3.72 2.15
DRP100L4 2.2 90 96 4.75 3.92 2.68 8.23 6.79 4.65
(129) (32.9) (19.0)
19.7 3.57 2.06
DRP112M4 3 146 151 6 5.53 2.34 10.4 9.6 4.1
(174) (31.6) (18.2)
26 3.64 2.10
DRP132M4 4 255 265 7.7 7.15 2.85 13.3 12.4 4.9
(230) (32.2) (18.6)
35.5 3.57 2.06
DRP132MC4 5.5 340 355 11 9.93 4.69 19 17.2 8.1
(314) (31.6) (18.2)
35.5 3.78 2.18
DRP160S4 5.5 370 390 10.9 9.39 5.53 19 16.3 9.6
(314) (33.5) (19.3)
48.5 3.62 2.09
DRP160M4 7.5 450 500 14.5 13.4 6.06 25 23.2 10.5
(429) (32.0) (18.5)
59 3.55 2.05
DRP160MC4 9.2 590 640 17.8 16.6 5.42 31 28.8 9.4
(522) (31.4) (18.1)
60 3.94 2.28
DRP180S4 9.2 895 955 18 15.2 8.63 31 26.4 15.0
(531) (34.9) (20.2)
71 3.83 2.21
DRP180M4 11 1110 1170 21 18.6 8.46 36 32.1 14.7
(628) (33.9) (19.6)
97 3.97 2.29
DRP180L4 15 1300 1440 28 24.4 12.8 48 42.3 22.2
(859) (35.1) (20.3)
119 3.82 2.21
DRP180LC4 18.5 1790 1930 35 31.1 15.8 61 53.9 27.4
(1053) (33.8) (19.6)
142 3.77 2.18
DRP200L4 22 2360 2500 41 37.6 16.3 71 65.2 28.2
(1257) (33.4) (19.3)
193 3.91 2.26
DRP225S4 30 2930 3160 55 49.4 23.4 95 85.5 40.5
(1708) (34.6) (20.0)
240 3.76 2.17
DRP225M4 37 3430 3660 69 63.8 26.4 120 110 45.7
(2124) (33.3) (19.2)
580 3.89 2.24
DRP315K4 90 18400 19500 159 149 54.8 340 259 94.9
(5133) (34.4) (19.8)
710 4.03
DRP315S4 110 22500 23600 192 176 76.2 - - - -
(6284) (35.7)
850 4.01
DRP315M4 132 27900 29000 230 212 89.2 - - - -
(7523) (35.5)
1030 4.09
DRP315L4 160 31900 33000 275 252 110 - - - -
(9116) (36.2)
1) Gilt im Grunddrehzahlbereich bis nEck.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 243


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.16 DRP-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (Netz AC 400 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50Hz in Stern-Schaltung oder AC 400/690V / 50Hz in Dreieck-Schaltung
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRP90M4 Mmax Nm 13.7 14 14
(lb in) (121) (124) (124)
nEck 1/min 890 943 955
DRP90L4 Mmax Nm 14 14 14 14
(lb in) (124) (124) (124) (124)
nEck 1/min 914 1037 1101 1101
DRP100M4 Mmax Nm 21.2 27.7 20.5 28 28
(lb in) (188) (245) (181) (248) (248)
nEck 1/min 984 896 996 896 925
DRP100L4 Mmax Nm 28 20 29 37.8 40
(lb in) (248) (177) (257) (335) (354)
nEck 1/min 1002 1066 990 919 972
DRP112M4 Mmax Nm 28.2 36.5 40
(lb in) (250) (323) (354)
nEck 1/min 1088 1025 1079
DRP132M4 Mmax Nm 36.8 50.9 55
(lb in) (326) (451) (487)
nEck 1/min 1186 1113 1196
DRP132MC4 Mmax Nm 48.2 65.1 84.4 110
(lb in) (427) (576) (747) (974)
nEck 1/min 1044 1001 947 908
DRP160S4 Mmax Nm 49.8 67.9 88.5 110
(lb in) (441) (601) (783) (974)
nEck 1/min 1006 966 918 936
DRP160M4 Mmax Nm 64.6 84.5 110
(lb in) (572) (748) (974)
nEck 1/min 1147 1103 1133
DRP160MC4 Mmax Nm 83.7 127
(lb in) (741) (1124)
nEck 1/min Bitte beachten: 1204 1111
DRP180S4 Mmax Nm Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von AC 400 V. 87.6 136
(lb in) (775) (1204)
nEck 1/min 1055 976
DRP180M4 Mmax Nm 86.2 134
(lb in) (763) (1186)
nEck 1/min 1082 1019
DRP180L4 Mmax Nm 133
(lb in) (1177)
nEck 1/min 1026

244 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRP160MC4 Mmax Nm 170 200
(lb in) (1505) (1770)
nEck 1/min 1015 953
DRP180S4 Mmax Nm 184 200
(lb in) (1629) (1770)
Bitte beachten:
nEck 1/min 893 889
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRP180M4 Mmax Nm 181 200
von AC 400 V.
(lb in) (1602) (1770)
nEck 1/min 946 952
DRP180L4 Mmax Nm 183 200
(lb in) (1620) (1770)
nEck 1/min 979 1128
DRP180LC4 Mmax Nm 173 257 339 400
(lb in) (1531) (2275) (3000) (3540)
nEck 1/min 1062 999 926 886
DRP200L4 Mmax Nm 170 252 333 400
(lb in) (1505) (2230) (2947) (3540)
nEck 1/min 1092 1025 952 896
DRP225S4 Mmax Nm 254 340 419 515 600
(lb in) (2248) (3009) (3708) (4558) (5310)
nEck 1/min 969 925 881 826 788
DRP225M4 Mmax Nm 321 397 489 580 600
(lb in) (2841) (3514) (4328) (5133) (5310)
nEck 1/min 1125 1086 1040 990 1010
DRP315K4 Mmax Nm 726
(lb in) (6426)
nEck 1/min 1028

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRP315K4 Mmax Nm 966 1144 1439 1600 1600
(lb in) (8550) (10125) (12736) (14161) (14161)
nEck 1/min 1008 990 957 987 1079
DRP315S4 Mmax Nm 976 1164 1472 1600 1600 1600
(lb in) (8638) (10302) (13028) (14161) (14161) (14161)
nEck 1/min 982 972 952 1028 1188 1234
DRP315M4 Mmax Nm 1144 1455 1762 2249 2400
(lb in) (10125) (12878) (15595) (19905) (21242)
nEck 1/min 1053 1041 1025 997 1102
DRP315L4 Mmax Nm Bitte beachten: 1460 1777 2278 2400
(lb in) Die Angaben beziehen sich (12922) (15728) (20162) (21242)
nEck 1/min auf eine Netzspannung von 1035 1025 1005 1142
AC 400 V.

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 245


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motoren AC 230/400 V / 50 HZ in Dreieck-Schaltung


Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRP90M4 Mmax Nm 12 14 11.6 14 14
(lb in) (106) (124) (103) (124) (124)
nEck 1/min 1769 1839 1781 1869 1945
DRP90L4 Mmax Nm 14 12.2 14 14
(lb in) (124) (108) (124) (124)
nEck 1/min 1951 1716 1992 2232
DRP100M4 Mmax Nm 15.9 20.6 28 28
(lb in) (141) (182) (248) (248)
nEck 1/min 1951 1869 1746 1863
DRP100L4 Mmax Nm 20.1 28.8 38.9 40
(lb in) (178) (255) (344) (354)
nEck 1/min 1945 1857 1752 1945
DRP112M4 Mmax Nm 28 37.5 40
(lb in) (248) (332) (354)
nEck 1/min 1982 1884 2036
DRP132M4 Mmax Nm 37.9 49.2 55
(lb in) (335) (435) (487)
nEck 1/min 2119 2036 2236
DRP132MC4 Mmax Nm 46.5 72.3
(lb in) (412) (640)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1879 1787
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRP160S4 Mmax Nm 47.9 75.6
AC 400 V.
(lb in) (424) (669)
nEck 1/min 1806 1722
DRP160M4 Mmax Nm 72
(lb in) (637)
nEck 1/min 2025
DRP160MC4 Mmax Nm 71.5
(lb in) (633)
nEck 1/min 2188
DRP180S4 Mmax Nm 73.6
(lb in) (651)
nEck 1/min 1909

246 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRP132MC4 Mmax Nm 97.5 110
(lb in) (863) (974)
nEck 1/min 1679 1743
DRP160S4 Mmax Nm 102 110
(lb in) (903) (974)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1634 1788
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRP160M4 Mmax Nm 98 110
von AC 400 V.
(lb in) (867) (974)
nEck 1/min 1942 2157
DRP160MC4 Mmax Nm 96.9 140 184 200
(lb in) (858) (1239) (1629) (1770)
nEck 1/min 2113 1973 1823 1779
DRP180S4 Mmax Nm 102 151 199 200
(lb in) (903) (1336) (1761) (1770)
nEck 1/min 1852 1733 1607 1656
DRP180M4 Mmax Nm 100 148 195 200
(lb in) (885) (1310) (1726) (1770)
nEck 1/min 1895 1796 1683 1779
DRP180L4 Mmax Nm 149 199 200 200
(lb in) (1319) (1761) (1770) (1770)
nEck 1/min 1806 1743 1982 2091
DRP180LC4 Mmax Nm 189 233 288 342 400
(lb in) (1673) (2062) (2549) (3027) (3540)
nEck 1/min 1872 1819 1749 1680 1633
DRP200L4 Mmax Nm 185 229 282 335 400
(lb in) (1637) (2027) (2496) (2965) (3540)
nEck 1/min 1913 1860 1787 1713 1634
DRP225S4 Mmax Nm 229 286 343 429
(lb in) (2027) (2531) (3036) (3797)
nEck 1/min 1740 1699 1658 1585
DRP225M4 Mmax Nm 324 407
(lb in) (2868) (3602)
nEck 1/min 1986 1921

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 247


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0900-503 ... MDX61B2500-503 (Baugröße 6 ... 7):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 50Hz 0900 1100 1320 1600 2000 2500
DRP225S4 Mmax Nm 567 600 600
(lb in) (5018) (5310) (5310)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1461 1456 1456
Die Angaben beziehen sich auf eine
DRP225M4 Mmax Nm 539 600 600
Netzspannung von AC 400 V.
(lb in) (4771) (5310) (5310)
nEck 1/min 1813 1801 1819
DRP315K4 Mmax Nm 809 981 1253 1558
(lb in) (7160) (8683) (11089) (13789)
nEck 1/min 1800 1777 1736 1683

8.3.17 DRP-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck (Netz AC 230 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0015-2A3 ... MDX61B0300-203 (Baugröße 1 ... 3):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 / 60Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
DRP90M4 Mmax Nm 14
(lb in) (124)
nEck 1/min 953
DRP90L4 Mmax Nm 14
(lb in) (124)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1101
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung von
DRP100M4 Mmax Nm 21.6 25.6 40
AC 230 V.
(lb in) (191) (227) (354)
nEck 1/min 978 925 925
DRP100L4 Mmax Nm 21.2 25.7 40 40
(lb in) (188) (227) (354) (354)
nEck 1/min 1054 1019 949 972
DRP112M4 Mmax Nm 25.1 40 40
(lb in) (222) (354) (354)
nEck 1/min 1113 1044 1079
DRP132M4 Mmax Nm 44.4 55 55
(lb in) (393) (487) (487)
nEck 1/min 1147 1196 1206
DRP132MC4 Mmax Nm 65.9 88.1 110
(lb in) (583) (780) (974)
nEck 1/min 1001 937 908
DRP160S4 Mmax Nm 68.8 92.5 110
(lb in) (609) (819) (974)
nEck 1/min 966 909 936
DRP160M4 Mmax Nm 65.4 88.3 110 110
(lb in) (579) (782) (974) (974)
nEck 1/min 1147 1094 1138 1177
DRP160MC4 Mmax Nm 87.4 128 165 200
(lb in) (774) (1133) (1460) (1770)
nEck 1/min 1195 1111 1028 953
DRP180S4 Mmax Nm 91.9 137 179 200
(lb in) (813) (1213) (1584) (1770)
nEck 1/min 1049 976 903 889
DRP180M4 Mmax Nm 90.3 135 175 200
(lb in) (799) (1195) (1549) (1770)
nEck 1/min 1079 1016 956 952

248 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 230 / 60Hz 0015 0022 0037 0055 0075 0110 0150 0220 0300
DRP180L4 Mmax Nm 134 177 200
(lb in) (1186) (1567) (1770)
nEck 1/min 1026 986 1128
DRP180LC4 Mmax Nm 168 257 308
(lb in) (1487) (2275) (2726)
nEck 1/min 1065 999 956
DRP200L4 Mmax Nm 164 252 302
(lb in) (1452) (2230) (2673)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1095 1025 981
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRP225S4 Mmax Nm 254 307
von AC 230 V.
(lb in) (2248) (2717)
nEck 1/min 969 943
DRP225M4 Mmax Nm 290
(lb in) (2567)
nEck 1/min 1139

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 249


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

8.3.18 Motortabellen DV-Drehstrommotoren (Kennwerte bei Dreieck/Stern AC 230/400 V / 50 Hz)


Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 400 V) Dreieck 쑶 (AC 230 V)
Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT
Motor
Nm/A Nm/A
kW Nm (lb in) 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in/A) (lb in/A)
356 3.88 2.24
DV250M4 55 6300 6600/67302) 102 91.7 44.7 177 159 77.4
(3151) (34.3) (19.8)
484 4.02 2.32
DV280S4 75 8925 9225/93552) 138 120.4 67.5 239 209 117
(4284) (35.6) (20.5)
581 3.9 2.25
DV280M4 90 8925 9225/93552) 170 149 81.9 295 258 142
(5142) (34.5) (19.9)
1) Gilt im Grunddrehzahlbereich bis nEck.
2) Zweischeibenbremse

8.3.19 DV-Motorauswahl in Schaltungsart Dreieck/Stern (Netz 400 V / 50 Hz)


Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Stern-Schaltung oder Motoren AC 400/690 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 400 V / 50 Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 586.5 641 641
DV250M4 (lb in) (5191) (5670) (5670)
nEck 1/min 1018 1133 1357
Mmax Nm 735.4 871 871
DV280S4 (lb in) Bitte beachten: Das Maximalmoment Mmax (6509) (7710) (7710)
nEck 1/min wird auf 180 % des Motorbemessungsmo- 1082 1184 1344
Mmax Nm mentes MN begrenzt. Die Angaben beziehen 941 1000 1000
DV280M4 (lb in) sich auf eine Netzspannung von AC 400 V. (8330) (8851) (8851)
nEck 1/min 1139 1254 1478

Motoren AC 230/400 V / 50 Hz in Dreieck-Schaltung


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 230 V / 50 Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750 0900 1100 1320
Mmax Nm 542 641 641
DV250M4 (lb in) Bitte beachten: Das Maximalmoment Mmax (4800) (5670) (5670)
nEck 1/min wird auf 180 % des Motorbemessungs- 1843 1837 2227
momentes MN begrenzt. Die Angaben
Mmax Nm 638.2 823.2
beziehen sich auf eine Netzspannung von
DV280S4 (lb in) AC 400 V. (5649) (7286)
nEck 1/min 1946 1920

250 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.20 Motorentabelle DRS-Drehstrommotoren (Kennwerte bei Doppelstern/Stern AC 230/460 V / 60


Hz)

Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 460 V) Doppelstern 댴댴 (AC 230 V)


Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n 1) kT 1) In Iq_n1) Id_n1) kT1)
Motor
Nm Nm/A Nm/A
kW 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
2.1 2.93 1.47
DRS71S4 0.37 4.9 6.2 0.92 0.92 0.58 1.84 1.43 1.16
(18.6) (25.9) (13.0)
3.1 3.09 1.55
DRS71M4 0.55 7.1 8.4 1.25 1.25 0.75 2.50 2.00 1.49
(27.4) (27.3) (13.7)
4.2 3.43 1.71
DRS80S4 0.75 14.9 16.4 1.66 1.66 1.12 3.32 2.45 2.24
(37.2) (30.4) (15.1)
6.1 3.48 1.74
DRS80M4 1.1 21.5 26 2.14 2.14 1.23 4.28 3.50 2.46
(54.0) (30.8) (15.4)
8.4 3.34 1.67
DRS90M4 1.5 35.5 40 2.87 2.87 1.38 5.74 5.03 2.76
(74.3) (29.6) (14.8)
12.2 3.66 1.83
DRS90L4 2.2 43.5 49.5 4.1 4.1 2.37 8.20 6.66 4.75
(108) (32.4) (16.2)
16.7 3.39 1.70
DRS100M4 3 56 62 5.5 5.5 2.45 11.0 9.85 4.90
(148) (30.0) (15.0)
21 3.39 1.70
DRS100M4 3.7 56 62 6.65 6.65 2.42 13.3 12.4 4.84
(186) (30.0) (15.0)
22.5 3.60 1.80
DRS100L4 4 68.3 74.3 7.3 7.3 3.78 14.6 12.5 7.56
(199) (31.9) (15.9)
22 3.43 1.71
DRS112M4 4 146 151 6.8 6.8 2.26 13.6 12.8 4.52
(195) (30.4) (15.1)
30 3.42 1.71
DRS132S4 5.5 190 200 9.4 9.4 3.36 18.8 17.6 6.72
(266) (30.3) (15.1)
41 3.50 1.75
DRS132M4 7.5 255 265 12.4 12.4 4.01 24.8 23.5 8.02
(363) (31.0) (15.5)
50 3.40 1.70
DRS132MC4 9.2 342 355 16 16 6.33 32.0 29.4 12.7
(443) (30.1) (15.0)
50 3.53 1.76
DRS160S4 9.2 370 420 15.9 15.9 7.2 31.8 28.4 14.4
(443) (31.2) (15.6)
60 3.44 1.72
DRS160M4 11 450 500 18.8 18.8 6.99 37.6 34.9 14.0
(531) (30.4) (15.2)
81 3.28 1.64
DRS160MC4 15 590 640 26.5 26.5 9.57 53.0 49.4 19.1
(717) (29.0) (14.5)
81 3.43 1.72
DRS180S4 15 895 955 25.5 25.5 9.68 51.0 47.2 19.4
(717) (30.4) (15.2)
100 3.70 1.85
DRS180M4 18.5 1110 1250 30.5 30.5 14.1 61.0 54.1 28.2
(885) (32.7) (16.4)
119 3.70 1.85
DRS180L4 22 1300 1440 35.9 35.9 16.0 71.8 64.2 32.0
(1053) (32.7) (16.4)
161 3.54 1.77
DRS180LC4 30 1680 1910 48.5 48.5 16.9 97.0 90.9 33.8
(1425) (31.3) (15.7)
161 3.36 1.68
DRS200L4 30 2360 2590 51 51 17.6 102 95.8 35.1
(1425) (29.7) (14.9)
198 3.50 1.75
DRS225S4 37 2930 3160 61 61 22.6 122 113 45.3
(1752) (31.0) (15.5)
240 3.50 1.75
DRS225M4 45 3430 3660 72 72 21.7 144 137 43.4
(2124) (31.0) (15.5)

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 251


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Massenträgheit JM Stern 댴 (AC 460 V) Doppelstern 댴댴 (AC 230 V)


Pm MN
ohne Bremse mit Bremse In Iq_n1) Id_n1) kT1) In Iq_n1) Id_n1) kT1)
Motor
Nm Nm/A Nm/A
kW 10-4 kgm2 A A A A A A
(lb in) (lb in/A) (lb in/A)
295 3.49 1.75
DRS225MC4 55 4330 4560 87.9 87.9 24.2 176 169 48.4
(2611) (30.9) (15.5)
589 3.56
DRS315K4 110 18400 19500 172 172 47.4 - - - -
(5213) (31.5)
707 3.49
DRS315S4 132 22500 23600 205 205 43.4 - - - -
(6257) (30.9)
802 3.62
DRS315S4 150 22500 23600 230 230 60.7 - - - -
(7098) (32.0)
856 3.60
DRS315M4 160 27900 29000 245 245 60.3 - - - -
(7576) (31.9)
991 3.62
DRS315M4 185 27900 29000 280 280 59.9 - - - -
(8771) (32.0)
1072 3.63
DRS315L4 200 31900 33000 304 304 73.4 - - - -
(9488) (32.1)
1205 3.67
DRS315L4 225 31900 33000 335 335 72.8 - - - -
(10665) (32.5)
1) Gilt im Grunddrehzahlbereich bis nEck.

252 Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B


Motorauswahl
Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)
8

8.3.21 DRS-Motorauswahl in Schaltungsart Doppelstern/Stern (Netz AC 460 / 60 Hz)


Motoren AC 230/460 V / 60 HZ in Stern-Schaltung
Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0005-5A3 ... MDX61B0110-503 (Baugröße 0 ... 2):
Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 460 / 60Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
Mmax Nm 10 10
DRS71S4 (lb in) (89) (89)
nEck 1/min 439 439
Mmax Nm 10 10
DRS71M4 (lb in) (89) (89)
nEck 1/min 820 820
Mmax Nm 13 14 14
DRS80S4 (lb in) (114) (124) (124)
nEck 1/min 978 955 960
Mmax Nm 13.2 14 14 14
DRS80M4 (lb in) (117) (124) (124) (124)
nEck 1/min 1130 1195 1259 1259
DRS90M4 Mmax Nm 15.3 20.1 26.2 19.4 27.1 28
(lb in) (135) (178) (232) (172) (240) (248)
nEck 1/min 1136 1025 878 1037 855 837
DRS90L4 Mmax Nm 28.1 20.3 29.1 37.6 40
(lb in) (249) (180) (258) (333) (354)
nEck 1/min 1025 1130 1013 896 873
DRS100M4 Mmax Nm 26.6 34.5 40
3kW (lb in) (235) (305) (354)
nEck 1/min 1241 1158 1171
DRS100M4 Mmax Nm 26.5 23.4 40
3.7kW (lb in) (234) (207) (354)
nEck 1/min 1394 1318 1353
DRS100L4 Mmax Nm 34.9 40 40
(lb in) (309) (354) (354)
nEck 1/min 1171 1289 1377
DRS112M4 Mmax Nm 27.1 35 48 55
(lb in) (240) (310) (425) (486)
nEck 1/min 1406 1342 1220 1181
DRS132S4 Mmax Nm 47.3 63.1 81.2 110
(lb in) (419) (558) (719) (974)
nEck 1/min 1280 1190 1081 915
DRS132M4 Mmax Nm 47.7 63.9 82.5 110
(lb in) (422) (566) (730) (974)
nEck 1/min 1395 1331 1248 1139
DRS132MC4 Mmax Nm 59.8 78.4 120
(lb in) (529) (694) (1062)
nEck 1/min 1401 1350 1228
DRS160S4 Mmax Nm 60.8 80.4 123
(lb in) (538) (712) (1089)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1212 1173 1076
Die Angaben beziehen sich auf eine
DRS160M4 Mmax Nm 78.5 120
Netzspannung von AC 460 V.
(lb in) (695) (1062)
nEck 1/min 1357 1256
DRS160MC4 Mmax Nm 113
(lb in) (1000)
nEck 1/min 1410

Katalog – MOVIDRIVE® MDX60B/61B 253


Motorauswahl
8 Motorauswahl für asynchrone Drehstrom- und Servomotoren (CFC)

Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)


AC 460 / 60Hz 0005 0008 0011 0014 0015 0022 0030 0040 0055 0075 0110
DRS180S4 Mmax Nm 119
(lb in) (1053)
Bitte beachten:
nEck 1/min 1261
Die Angaben beziehen sich auf eine
DRS180M4 Mmax Nm 121
Netzspannung von AC 460 V.
(lb in) (1071)
nEck 1/min 1231

Zuordnung MOVIDRIVE® MDX61B0150-503 ... MDX61B0750-503 (Baugröße 3 ... 5):


Motorspannung MOVIDRIVE® MDX61B...-5_3 (AC-400/500-V-Geräte) in den CFC-Betriebsarten (P700)
AC 460 / 60Hz 0150 0220 0300 0370 0450 0550 0750
DRS132MC4 Mmax Nm 161 200
(lb in) (1424) (1770)
nEck 1/min 1100 985
DRS160S4 Mmax Nm 166 200
(lb in) (1469) (1770)
Bitte beachten:
nEck 1/min 971 892
Die Angaben beziehen sich auf eine Netzspannung
DRS160M4 Mmax Nm 162 200
von AC 460 V.
(lb in) (1434) (1770)
nEck 1/min 1147 1054
DRS160MC4 Mmax Nm 154 200
(lb in) (1363) (1770)
nEck 1/min 1340 1331
DRS180S4 Mmax Nm 162 200
(lb in) (1434) (1770)
nEck 1/min 1182 1145
DRS180M4 Mmax Nm 168 248 327 399 400
(lb in) (1487) (2195) (2894) (3531) (3540)
nEck 1/min 1185 1092 997 906 903
DRS180L4 Mmax Nm 167 248 327 400
(lb in) (1478) (2195) (2894) (3540)
nEck 1/min 1255 1185 1105 1029
DRS180LC4 Mmax Nm 238 314 385 471 557 600
(lb in) (2106) (2779) (3407) (4169) (4930) (5310)
nEck 1/min 1268 1198 1125 1039 952 909
DRS200L4 Mmax Nm 224 297 364 445 526 600
(lb in) (1983) (2629) (3222) (3939) (4655) (5310)
nEck 1/min 1303 1227 1151 1097 966 890
DRS225S4 Mmax Nm 228 305 375 461 546 600
(lb in) (2018) (2699) (3319) (4080) (4833) (5310)
nEck 1/min 1377 1321 1262 1189 1116 1069
DRS225M4 Mmax Nm 308 378 464 550 600
(lb in) (2726) (3346) (4107) (4868) (5310)
nEck 1/min 1315 1265 1201 1133 1095
DRS225MC4 Mmax Nm 374 460 547 680
(lb in) (3310) (4071) (4841) (6019)
nEck 1/min 1356 1303 1248 1157
DRS315K4 Mmax Nm 673
(lb in) (5957)