Sie sind auf Seite 1von 1

BLW 20 | 20. 5.

2011 Oberbayern 15
Gerücht verbreitet, wenn die Te-
Ein weiteres Gesundheitsrisiko tra-Masten nicht kämen, sei auch
der schnelle Internetzugang hin-
fällig. Was letztendlich auch schon
Bürgerinitiative Reichertsheim informiert über Tetra-Funk zu dem Vorwurf geführt habe, die
Bürgerinitiative treibe einen Keil in
Thambach/Lks. Mühldorf – Quer derlanden und Großbritannien, wo Sender und nicht durch ein unbe- die Gemeinde, so Kebinger. Doch
durch alle Bevölkerungsschichten sie eingesetzt werde, sei sie kläglich denkliches, aber teures Glasfaser- dies sei angesichts der Gründe, die
geht die Sorge um, was mit den Te- gescheitert. In München habe die Kabel erfolgen. Ein Zuhörer be- gegen den Tetra-Funk sprechen,
tra-Masten alles auf sie zukommt Polizei nach zweimonatiger Test- merkte dazu, es werde bereits das einfach „nicht fair“. WHO
(siehe Seite 52). Viele Bürgerin- phase Tetra abgeschaltet und sen-
itiativen haben sich schon gebildet de nun wieder mit dem alten ana-

Foto: Hohenauer
und betreiben Aufklärungsarbeit – logen System.
mit im Boot sitzen auch Landwirte. Bei der Veranstaltung in Tham-
Im Landkreis Mühldorf fand eine bach erklärte ein altgedienter Flo-
entsprechende Veranstaltung im riansjünger: „Ich bin seit 35 Jahren
Gutsgasthof Thambach statt, und bei der Feuerwehr und mit den bis-
wie sehr das Thema auf den Nä- herigen Handfunkgeräten hat al-
geln brennt, bewies die Tatsache, les bestens funktioniert.“ Die Te-
dass der große Saal restlos über- tra-Technik benötige man nicht
füllt war, zusätzlich Stühle aufge- und es sei eine „Frechheit“, diese
stellt werden mussten und Zuhö- nun aufdrücken zu wollen. An
rer sogar standen. der berühmt-berüchtigten B 12
„Der Zuspruch hat unsere Erwar- gebe es viele Unfälle, „aber we-
tungen bei Weitem übertroffen“, gen dem Funk ist da noch keiner
meinte Michael Kebinger, Sprecher gestorben“.
der BI, die unter dem Titel „Mobil- Kebinger hat den Eindruck, dass
funk, Tetra-Funk, LTE . . . – sind Feuerwehr, Polizei und Sanitäter
wir nicht schon genug bestrahlt!“ nur vorgeschoben werden. Die poli-
die Bürger von Reichertsheim und tisch versprochene, flächendecken-
den umliegenden Gemeinden ein- de Versorgung mit einem Internet- Für BI-Sprecher Michael Kebinger ist die Tetra-Technik nicht nur
geladen hatte. Im Speziellen ging anschluss solle jetzt über zusätzliche gefährlich für die Gesundheit, sondern versagt auch im Einsatz.
es um den Tetra-Funk für „Behör-
Anzeige
den und Organisationen mit Sicher-
heitsaufgaben“ (BOS). Heftige Kri-
tik hagelt es dabei von Seiten der
Gestattung für Bei Problemen im Stall
BIs an der Informationspolitik der Kandahar-Ziel hilft FENA-MIN
zuständigen Stellen. Dass es dabei
zuerst eine strikte Geheimhaltung Garmisch-Partenkirchen – Zugelassener Futterzusatzstoff
und dann „scheibchenweise“ Infos Für die vergangene Ski-WM in Die informativsten Beratung und Vertrieb:
gebe, „muss man dem Innenminis- Garmisch-Partenkirchen hatte Seiten Forstmaier-Agrarbentonite
terium anlasten“, so Kebinger. der Eigentümer eines Teils der 84424 Isen – Vertretung der
Für den Landkreis Mühldorf Kandahar-Strecke seine Flä- der bayerischen
seien sieben Tetra-Masten vor- che bereits zur Verfügung ge- SÜD-CHEMIE AG in Bayern
Landwirtschaft Telefon: 08083 - 8370
gesehen, die Standortfrage aber stellt. Am Dienstag wurde nun
nicht geklärt – auch nicht für die die Gestattung für die Olym-
in Reichertsheim und Haag/Kirch- pischen Winterspiele 2018 no-
dorf geplanten Anlagen. Außer- tariell beurkundet. Insgesamt
dem habe eine durch das Innenmi- handelt es sich um 3500 m2, wo-
nisterium zugesagte Einbeziehung bei ein Teil direkt in der Ziel-
der Bürger und Gemeinden bisher durchfahrt liegt.
nicht stattgefunden. Eine Verträg- Rechtsanwalt Ludwig Seitz
lichkeitsstudie für die Region wer- betont allerdings, dass diese
de nur halbherzig bearbeitet. Fläche von jeher ein Sonderfall
Dabei gibt es nach Auffassung gewesen sei. Für die übrigen 63
der Gegner der Tetra-Technik er- Grundstückseigentümer, die er
hebliche Risiken. Über die Aus- vertritt, gelte: „Verhandlungen
wirkungen durch Mobilfunk, Te- wurden nicht geführt, werden
tra-Funk und LTE auf Mensch nicht geführt und werden auch
und Natur referierte Prof. Klaus zukünftig nicht geführt. Diese
Buchner. Der Landwirt Josef Hop- Flächen stehen definitiv für
per berichtete von seinen Erfah- Olympia 2018 nicht zur Ver-
rungen, nachdem eine Mobilfunk- fügung.“ Damit sei die Funk-
Anlage in 300 m Entfernung zu tionsfähigkeit der Sportstät-
seinem Schweinezucht- und -mast- ten Kandahar, Hausberg und
betrieb errichtet worden ist (siehe Olympic Ski-Stadion nicht ge-
Seite 52). Bei den Tetra-Signalen geben. Insbesondere handele
soll die Strahlung indes noch tie- es sich um 16 Grundstücke mit
fer in das Körpergewebe eindrin- rund 55 000 m2 von 12 Eigentü-
gen als beim Mobilfunk und die mern, die im Kernbereich der
Pulsfrequenzen unmittelbar im Be- drei Sportstätten liegen – inner-
reich der biologisch bedeutsamen halb des vom IOC geforderten
Frequenzen liegen – also der der Sicherheitszaunes. Die restli-
Herzrate, der Hirn- sowie elek- chen Grundbesitzer seien nicht
trischen Muskelaktivität. bereit, ihre Flächen für den Bau
Neben einer Gefährdung der Ge- von Straßen, Wegen oder Park-
sundheit sehen die Gegner aber plätzen zur Verfügung zu stel-
auch noch andere Punkte. So sei die len. WHO
Technik restlos veraltet. In den Nie-