Sie sind auf Seite 1von 5

Kapitel IV.

VEKTOREN IN DER EBENE

IV. 1. Vektoren. Operationen mit Vektoren

1. In der folgenden Figur sind AD∥ A1 D1

∥ A2 D2

und A A2

∥B B2

∥CC2

∥ D D2

a) schreibe Vektoren, die gleich mit ⃗A A1

,⃗D1C1

,⃗B1B2

sind

b) schreibe Strecken, die denselben Modulen wie

⃗AC,⃗B1D1

,⃗C2C1 haben.

2. Gegeben sind die gleichseitigen Dreiecke ∆ ABC ,∆BCD ,∆CDE,∆≝¿. Schreibe je

einen Vektoren, welcher mit dem Vektoren a) ⃗AB ; b) ⃗CB; c) ⃗EA; d) ⃗AD gleich ist.

3. Es sei ABCD ein konvexes Viereck und M, N, P, Q sind die Mitten der Seiten

AB, BC, CD bzw. AD. Zeige, dass a) ⃗QM und ⃗NP gleich sind; b) |⃗PQ|=|⃗MN|.

4. Gegeben ist ABCD ein Parallelogramm, AC ∩BD={O}, E∈( AB) ,F ∈( BC) und

{ H }=FO ∩ AD ,{G}=EO∩ DC. Zeige, dass die folgenden Vektoren gleich sind:

⃗EB und⃗DG ,⃗OF und⃗HO ,⃗EH und⃗FG .


5. Auf der Seitenhalbierenden ( AM) des Dreiecks ∆ ABC ,( AB)≡(AC) nimmt man

den Punkt N. Man bildet ND⊥ AB, D ∈( AB) ,NE ⊥ AC, E∈( AC). Beweise, dass

a) |⃗DN|=|⃗NE|; b) DE und BC haben dieselbe Richtung.

6. ABCD ist ein Quadrat und M ein Punkt auf der Diagonale ( AC). Durch den Punkt

M bildet man PQ⊥ AB, P∈( AB),Q ∈(CD) und RS ∥ AB, S ∈BC ,R∈ AD. Zeige, dass a) RP und

QS dieselbe Richtung haben; b) ⃗RQ und ⃗SP gleiche Module haben.

7. Außer des gleichschenkligen Dreiecks ABC, ( AB)≡(AC) bildet man die Quadrate

ABDE und ACFG. Beweise, dass EG und BC dieselbe Richtung haben.

8. Es sei das Dreieck ABC.

a) Bilde die Punkte D und E so, dass ⃗AD=⃗AB+⃗AC und ⃗BE=⃗BA+⃗BC.

b) Zeige, dass C die Mitte die Strecke [ DE] ist.

9. M und N sind die Mitten der Seiten [AB] und [AC] des Dreiecks ABC und

P ∈BC. Man bildet Q und R die symmetrischen Punkte von P bezüglich M, bzw. N.

Zeige, dass ⃗AR=⃗PC ,⃗AQ=⃗PB ,⃗QR=⃗BC und ⃗QB=⃗RC.

10. Es sei ABCD ein gleichschenkliges Trapez mit AB∥CD.

a) Vergleiche die Vektoren nach der Richtung und der Orientierung: ⃗AB und⃗CD, ⃗AB und⃗DC

, ⃗AD und⃗BC.

b) Vergleiche nach der Länge die Vektoren: ⃗AD und⃗CB, ⃗AB und⃗BA. ⃗AB und⃗CD.

11. Gegeben sind A, B, C, D vier zu zweit nichtkollineare Punkte.

a) Bestimme ⃗AB+⃗CB, ⃗AD+⃗BA.

b) Bestimme ⃗BC+⃗AD+⃗DB+⃗CA , ⃗BA+⃗DB+⃗CB+⃗AD+⃗DC.

12. Gegeben ist das Dreieck ABC und M die Mitte der Seite [BC], N die Mitte der Seite

[AB].

a) Zeige, dass ⃗AB−⃗AM=⃗AM−⃗AC

b) Zeige, dass ⃗CA−⃗CN=⃗CN−⃗CB.

13. Gegeben ist ABCD ein konvexes Viereck. Zeige, dass

a) ⃗AB−⃗AD=⃗DC−⃗BC; b) ⃗BA−⃗BC=⃗CD−⃗AD.

14. Gegeben ist ein Dreieck ABC und M ein Punkt der Ebene. Zeige, dass
a) ⃗AB+⃗MC=⃗AC+⃗MB; b) ⃗AC+⃗BM=⃗AM+⃗BC.

15. Gegeben ist ABCD ein Parallelogramm und O den Schnittpunkt der Diagonalen.

Bringe auf die einfachste Form die Summen der Vektoren:

a) ⃗AB+⃗CO; b) ⃗AB+⃗OD; c) ⃗AB+⃗CO+⃗OD.

16. Gegeben ist ABCD ein konvexes Viereck und M und N die Mitten der Seiten AD und

BC. Zeige, dass ⃗AB+⃗NM=⃗MN+⃗CD.

17. Gegeben ist ein Dreieck ABC und M, N, P sind die Mitten der Seiten BC, CA, AB.

a) Zeige, dass ⃗AM+⃗BN+⃗CP=⃗0.

b) Wenn O ein punkt der Ebene ist, dann ⃗OA+⃗OB+⃗OC=⃗OM +⃗ON +⃗OP.

18. Es sei das Parallelogramm ABCD und M, N, P sind die Mitten der Seiten

[ AB ] , [ BC] , [CD].

a) Zeige, dass MBCP ein Parallelogramm ist;

b) Zeige, dass ⃗MC+⃗BP=⃗MP+⃗CF;

c) Zeige, dass ⃗AN+⃗MC+⃗BP+⃗ND=3⃗AD.

19. Gegeben ist das regelmäßige Sechseck DEFGHI mit dem Zentrum O. Berechne

a) ⃗HI+⃗HG+⃗OE; b) ⃗HD+⃗DF+⃗GH; c) ⃗OI+⃗OG+⃗OE.

20. Gegeben ist ein Rechteck ABCD und E ist der symmetrische Punkt von C bezüglich B

und DE∩ AB={F}. Berechne die Summen: ⃗DA+⃗DB,⃗FE+⃗FB, ⃗AF+⃗AC,

⃗FD+⃗FB ,⃗FD+⃗FC ,⃗AE+⃗AF .

21. Das Dreieck ABC mit m (∢C)=90° ist im Kreis vom Zentrum O eingeschrieben. P und

Q sind die Mitten der Katheten CA und CB. Zeige, dass ⃗OP+⃗OQ=⃗OC.

22. Gegeben sind ein Parallelogramm ABCD und ein Rechteck BCMN. Zeige, dass

⃗AD+⃗AB+⃗BN =⃗AM.

23. Gegeben ist den Rhombus MNPQ mit m (∢ M )=60 ° und mit der Seite 4 cm lang.

Bestimme ⃗MN+⃗MQ ,⃗NM +⃗NP und ihre absoluten Beträge.

24. Gegeben ist ABCD ein Quadrat. Bestimme ⃗AB+⃗AC+⃗AD.

25. Auf der Diagonale AC des Parallelogramms ABCD nimmt man den Punkt P, so dass

CP=

2
3

AC. Zeige, dass ⃗PA+⃗PB+⃗PD=0⃗.

26. Es sei MNPQ ein konvexes Viereck und A, B die Mitten der Diagonalen MP, NQ.

Zeige, dass a) 2⃗AB=⃗MN+⃗PQ; b) 2⃗AB=⃗MQ+⃗PN;

c) ⃗AB=

(⃗MQ+⃗PN+⃗MN+⃗PQ).

27. Gegeben ist das Dreieck ABC und die Punkte D und E auf der Seite [BC], so dass

m (∢ BAD)=m (∢DAE)=m(∢ EAC). Man bildet DF ⊥ AE ,F ∈ AC und

EG⊥ AD ,G∈ AB. Wenn DF ∩ AE={ M } und EG∩ AD={N }, zeige, dass

2⃗MN=⃗FG+⃗DE.

28. Das Dreieck ABC ist im B rechtwinklig. Die Punkte M und N gehören der

Hypotenuse [AC], so das AM=NC. Zeige, dass ⃗BA+⃗BC=⃗BM +⃗BN.

29. Gegeben ist dem Rhombus ABCD mit m (∢ ABC)=45° und mit der Seitenlänge gleich

mit a. Berechne den Modulen des Vektors ⃗DA+⃗DC.

30. ABCD ist ein Parallelogramm mit dem Zentrum O und ⃗AB=⃗a. Man notiert mit G1 den

Schwerpunkt des Dreiecks AOB, mit G2 den Schwerpunkt des Dreiecks AOD und mit G3

den Schwerpunkt des Dreiecks DOC. Zeige, dass ⃗G3G1+⃗G3G2=

⃗a.

31. Gegeben ist das Quadrat ABCD mit der Seitenlänge x und den Punkt M auf der Seite

AB , so dass AM=

x. Berechne die Module der Vektoren ⃗CB+⃗BM ,⃗CM+⃗AM ,


⃗CD+⃗DN, wobei {N}=CM ∩ AD.