Sie sind auf Seite 1von 1

Beobachtungsformen/ wissenschaftliche Beobachtungen

Unterschiedliche Beobachtungsformen

offene teilnehmende Stark strukturiert Labor-


vs. vs. vs. vs.
verdeckte nicht teilnehmende unstrukturiert Feldbeobachtung

vgl. Lanwer 2006, S.64

Wissenschaftliche Beobachtungen

Offene Beobachtung: Verdeckte Beobachtung:


Personen wissen über die Beobachtung Personen wissen über die Beobachtung
Bescheid. Bescheid.

Teilnehmende Beobachtung: Nicht teilnehmende Beobachtung:


Die Beobachter_innen nehmen aktiv (sind Teil Die Beobachter_innen beteiligen sich nicht aktiv
eines Settings) am Geschehen teil. Notizen, am Geschehen der Gruppen.
Beobachtungsprotokolle werden erst im Beobachtungsdokumentation erfolgt parallel
Anschluss erstellt. zum Geschehen.

Unstrukturierte (bzw. gering strukturierte) Stark strukturierte Beobachtung:


Beobachtung:
Die Beobachtung erfolgt offen oder nur mit Für die Beobachtung wird ein detailliertes
wenigen Leitfragen. Beobachtungskonzept entwickelt und ein
Beobachtungsraster mit vorgegebenen
Zuordnungen erstellt.

Hinweise für das Protokollieren der Beobachtungen


- der Beobachtung vorangestellt werden: Ort, Datum, Uhrzeit, Klassenstufe, Fach
- während der Beobachtung: Notizen nach vorher festgelegtem Schema machen
- zwischen Anfertigung & Bearbeitung des Protokolls (z.Bsp. ausführliche Niederschrift) sollte nur
wenig Zeit verstreichen
- zunächst Konzentration auf Einzelsituationen und Einzelheiten, nicht auf Globaleindrücke
- auch nonverbale Kommunikation berücksichtigen
Beachten: die Beschreibung soll beobachtete Situation so genau wie möglich wiedergeben,
sodass eine außenstehende Person den Verlust bzw. das Geschehen nachvollziehen kann
- Trennung von Beschreibung & persönlichem Kommentar (z.Bsp. durch Verwendung
unterschiedlicher Schrifttypen/Spalten)
- eigene Subjektivität kann folgendermaßen sprachlich deutlich gemacht werden: „wirkt auf mich“,
„macht den Eindruck“, „ich vermute“
- Arten von Protokollen
Es existieren verschiedene Möglichkeiten des Protokollierens:
- Nach zeitlicher Dimension oder systematisch nach Inhalten
- Strukturiert, teilstrukturiert oder unstrukturiert
- Protokollierung der Soziometrie (Methode der Sozialpsychologie, mit der man soziale
Beziehungen in einer Gruppe in Bezug auf vorher definierte Kriterien sichtbar macht)

Das könnte Ihnen auch gefallen