Sie sind auf Seite 1von 32

06

18.06.
UNHEILIG - DER GRAF in Fulda

18. – 26.06.
Lauterbacher Prämienmarkt

26.06.
Gerolzhofen lädt ein

6.JA HRGANG AUSGABE JUNI 2011 KUKUK-MAGAZIN.DE


2
EDITORIAL
Guten Tag lieber Leser,

mein heutiges Vorwort sollte ich eigentlich ungeschrieben lassen.


Doch wer mich kennt weiß, dass ich mein Herz auf der Zunge trage, ergo
auch meine Finger ganz nah an der PC-Tastatur. Was könnte mich also
veranlassen meine Gedanken, die mich zur Zeit bewegen ungeschrieben
zu lassen. Nun es ist Trauer, die mich die letzten Tage begleitet. Trauer um
einen Freund und Schulkameraden, der von uns gegangen ist. Eben noch
habe ich ihn auf dem Fuldaer Uniplatz getroffen. Und dann lese ich in
unserer Heimatzeitung seine Todesanzeige. Erschütternd, einfach erschüt-
ternd und daher nichts für die Öffentlichkeit.

Aber die Antworten auf die Summe all der Gedanken, die mich rund um den Tod meines
Freundes bewegten und noch immer bewegen, die sind sicher für uns alle anzulegen. Was und
warum, um alles in der Welt, nehmen wir uns denn so wichtig? Warum das tägliche Streben
nach noch mehr Geld, noch mehr Geltung, noch mehr Besitz, ...?

Ja, nach solch einschneidenden Ereignissen hat man (ich wohl) immer das Gefühl das Leben
ändern zu müssen. Aber ehrlich, wer tut es dann wirklich? Wer lebt bewusster? Wer lässt die
berühmte „Fünf“ grade sein? Wie steht es geschrieben: „Siehe die Vögel im Himmel, siehe die
Lilien auf dem Felde.“ Wir sollten die Bibel öfter zur Hand nehmen als das Sparbuch. Wir soll-
ten uns beschränken und nicht „Noch höher, noch weiter, noch schneller!“ zum Ziel unseres
Lebens machen. In Indien sagt der Volksmund: „Am reichsten sind die Menschen, die auf das
meiste verzichten können.“

So werde ich den Juni beginnen und versuchen, mich daran zu orientieren. Versuchen Sie es
doch auch ein wenig!

Bis bald, Ihr

3
TITELFOTO: Kurpark Bad Brückenau, Quelle: BKO VORVERKAUFSSTELLEN
IMPRESSUM
VVK A: Bürgerbüro, Schlossstr. 1, Fulda,
HERAUSGEBER: KUKUK-Verlag UG, Eingetragene Marke 30616326 Tickethotline 0661/102-3333
ANSCHRIFT: Postfach 25 50, 36015 Fulda, Tel. 0661.90190654, VVK B: Orangerie, Schlosshof, Domplatz,
Fax 0661.90190672 Kindertheater Kulturkeller, Karstadt
CHEFREDAKTEUR: Georg Alt (Musik und Video), Fuldaer Zeitung,
INTERNET/TICKETHOTLINE: www.kukuk-magazin.de T. 0661 280-644, Bürgerbüro Fulda,
ANZEIGEN: Tel. 0661.8339911, redaktion@kukuk-magazin.de T. 0661 102-3333
VERANSTALTUNGSTERMINE: redaktion@kukuk-magazin.de, VVK D: Gem. Eichenzell, T. 06659 97943
gerlinde.erb@fulda.de VVK E: Gemeinde Künzell, T. 0661 39066
LAYOUT & SATZ: Manthey & Manthey VVK F: Museumskasse Schloss Fasanerie,
DRUCK: Bonifatius, Paderborn Eichenzell, T. 0661 94860
ERSCHEINUNGSWEISE: monatlich in der 1. Woche VVK G: Museumscafé, Vonderau Muse-
REDAKTIONSSCHLUSS: 07/11 20.06.2011 um, Fulda, T. 0661 240029
Alle Angaben, insbesondere Termindaten, ohne Gewähr . Gerichtsstand Fulda. Zusätzliche oder abweichende Vorver-
Für Druckfehler keine Haftung . Anzeigen, die für dieses Magazin gesetzt kaufsstellen sind bei den jeweiligen Ver-
wurden, dürfen nur mit Erlaubnis des Verlages für weitere Zwecke verwendet anstaltungen angegeben.
werden.

4
FULDA

SAMSTAG, 11.06.2011, 22 UHR


NACHT DER POESIE
Domplatz, Fulda
Poetische Veranstaltung - Unverwundbar - Das Unzerstörba-
re in mir - Am Rande der Unendlichkeit - mit Rudolf Herget.
Eine poetische Reise durch Zeit und Raum mit weißen Poe-
siewolken über der Barockstadt. Impressionen unter freiem
Himmel und unter dem Sternenzelt. Poetisches Erzählthea-
ter, Stimme in der Dunkelheit, Spähren des Abends, Poesie
der Stille. Musikalisch wird Herr Herget durch Regionalkan-
tor Ulrich Moormann und Katharina Wolski begleitet. Der
Zauber dieser Sommernacht entsteht durch die Einkehr ins
Innere. Wenn die Sonne untergeht scheint jenseits des Hori-
zonts das Land der Träume zu beginnen.

FULDA

SAMSTAG, 11.06.2011, 14 UHR


WÄCK, WOARSCHT ON WIE
Treffen im „Garten der Weingeschichte“ mit Weindegustation
Weinberg Frauenberg, Fulda
Treffen im „Garten der Weingeschichte“ unterhalb des Klosters Frauenberg in den Sommer-
monaten (Mai bis September) jeden zweiten Samstag im Monat bei Wäck (Frauenberger Bröt-
chen), Woarscht (Hausmacher Rhöner Bauernwurst) und Wie (Wein aus dem Konventskeller)
und weingeistigen Gesprächen.

FULDA

DONNERSTAG, 16.06.2011, 20 UHR


SACKGASSE
GERD DUDENHÖFFER SPIELT HEINZ BECKER
Orangerie, Fulda
Gerd Dudenhöffer feierte am 27. April 2011 im Neuen Thea-
ter Höchst in Frankfurt/M. Mit seinem neuem Heinz Becker-
Programm Premiere. Diesmal plakatiert der Kabarettist die
intellektuellen Hohlräume, ja die Denkblockade des stoi-
schen Kleinbürgers, schon mit dem Programmtitel. Sack-
gasse. Vor einer Betonwand platziert, stellt sich der Becker
Heinz seinem Publikum. Er trägt mal wieder kleinkariert und
Mief unter der Batschkapp und damit übrigens eine Kopfbe-
deckung, die seit über dreißig Jahren als Markenzeichen par
excellence funktioniert.
Tickets an folgenden VVK-Stellen: Fulda, Fuldaer Zeitung
und alle anderen bekannten Vorverkaufsstellen. Kartentelefon 0561 70 95 50,
www.mmkonzerte.de

5
FULDA

DIE FISCHGRETCHEN PRÄSENTIEREN GEWISSENSBISSE


DONNERSTAG,16.06.2011, Halle 8 der Hochschule Fulda
SAMSTAG, 19.06.2011, Kreuz-Saal in Fulda-Horas
DIENSTAG, 22.06.2011, Kulturkessel in Bad Salzschlirf
Essen hält Leib und Seele zusammen und auch die Liebe soll
ja bekanntlich durch den Magen gehen. Gute Gründe also,
das Thema Ernährung in Szene zu setzen, zumal zahlreiche
Ratgeber, Kochshows und Lebensmittelskandale uns immer
wieder neu in ihren Bann ziehen. In einer bunten Szenecol-
lage – mal heiter und lustig, mal kritisch und ernst – setzen
sich „die Fischgretchen“, die Theatergruppe des Jugendbil-
dungswerks der Stadt Fulda in ihrer aktuellen Produktion
vielschichtig und spielerisch mit dem menschlichen Grund-
bedürfnis nach Essen und Trinken auseinander.
Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich, Beginn ist je-
weils um 20.00 Uhr.

FULDA

SONNTAG, 19.06.2011, 16 UHR


DER ARzT ALS PHILOSOPH
Lesung im Badehaus
Barbara von Monkiewitsch vom Literaturbüro Hessen liest Texte aus den Schriften von Mel-
chior Adam Weikard (1742-1803), dem Badearzt des Fürstbischofs Heinrich von Bibra. Zwei
Cellisten (Laura Moinian und Leander Kippenberg) rahmen die Lesung mit zeitgenössischer
Musik von europäischen Fürstenhöfen ein.
Schloss Fasanerie, VVK

FULDA

SAMSTAG, 18.06.2011, AB 12 UHR


ART FOR FUN – PART TWO
Fuldas größte Outdoor Kunstaktion
Schlossgarten Fulda
Am Samstag, den 18. Juni von 12 bis 18 Uhr ist der Schlossgarten wieder voll mit Kunstaktio-
nen. Zum 2. Mal planen Jugendliche des Fuldaer Jugendforums Deluxe mit den Mitarbeiter/
innen des Jugendbildungswerkes diese große Kunstaktion. Dieses Jahr sind unter anderem
folgende Workshopangebote geplant: u.a. Kugelschreiberfilzen, Handytaschenfilzen, Spray
Creation, Licht-Amöben-Kurs, Mangas zeichnen, Holzblumenskulpturenbau, Holzzaun ge-
stalten, Farbpistolenbilder, Duftkissen nähen, Duftbildermalen, Drahtskulpturen herstellen,
Malen mit dem Fuldaer Kunstverein. Die Workshops beginnen zeitversetzt, teilweise mit be-
grenzter Teilnehmerzahl. Die Anmeldung ist am Tag selbst ab 12 Uhr möglich. Die Workshops
sind zum Großteil kostenfrei oder ein kleiner Unkostenbeitrag (1 - 2 Euro) wird erhoben. Die
entstandenen Kunstwerke werden am Abend ab 19 Uhr in einer Vernissage im Kaisersaal

6
des Stadtschlosses Fulda zu sehen sein. Dazu gibt es Musik und Snacks. Parallel zu art for fun
findet der Tag der offenen Gärten im vorderen Teil des Stadtschlosses statt. Der Schlossgarten
Fulda ist an diesem Tag also ein absoluter Geheimtipp. Die genauen Workshopbeschreibun-
gen und die Uhrzeiten finden Sie unter www.jugendforum-fulda.de. Weitere Informationen
und Rückfragen Tel: 0661 1021993.

FULDA

SONNTAG, 19.6.2011, 19 UHR


JOE COCKER & BAND, OPEN-AIR KONzERT
Ausstellungsgelände Messe Galerie, Sickels
Blues, Soul, Pop und Rock – wer Leidenschaft erleben will,
sollte einen Liveauftritt mit Joe Cocker nicht verpassen. Joe
Cocker ist seit über vierzig Jahren eine ganz große Nummer
im internationalen Musikbusiness. In dieser Zeit hat er sage
und schreibe 21 Studio- und 4 Live-Alben veröffentlicht. Sei-
ne Stimme ist so markant und signifikant, dass man seine
Lieder im Radio am ersten gesungenen Ton erkennt. Er hatte überall auf der Welt Riesenhits
und seine Platten verkauften sich millionenfach. Er ist ein Grammy-, Golden Globe- und Oscar-
Preisträger. Nach „The Who“ 2007 tritt mit Joe Cocker nun ein weiterer „Woodstock“-Veteran
auf der Messegalerie Sickels auf.
VVK B, Im Rahmen der www.provinztour.de

7
FULDA

SAMSTAG, 18.06.2011, 18:30 UHR


UNHEILIG - DER GRAF – KONzERT „HEIMREISE“
Messegalerie in Fulda-Sickels
UNHEILIG führte lange Zeit ein Schattendasein in der alter-
nativen Musikszene. Mit dem Album „GROSSE FREIHEIT“
änderte sich die Popularität von UNHEILIG schlagartig: Fast
700.000 verkauft Alben, 17 Wochen auf Platz 1 der Album-
Charts – noch nie hielt sich ein deutsches Album so lange auf
dieser Position. Etliche Konzerte der aktuellen Tournee sind
bereits ausverkauft, darunter auch die Konzerte in Frankfurt
und Kassel. Nun dürfen sich die Fans auf weitere Konzerte
freuen: UNHEILIG kommt zu einem Open Air nach Fulda. Als
special guests sind And One, Livingston und Down below
dabei.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie Tickets per Post: 069 9443660
(www.tickets-per-post.de) und Tickets zum besten Preis online buchen und selbst ausdrucken
unter www.shooter.tickets.de.

GEWINNSPIEL
3 x 2 Eintrittskarten für Unheilig in Neu-Isenburg am 25.06.2011
E-Mail mit Adressangaben senden an: redaktion@kukuk-magazin.de
Kennwort: GRAF
Einsendeschluss: 20.06.2011

FULDA

SONNTAG, 26.6.2011, 16 UHR


TIMM THALER
Kinderakademie
Geschichte vom verkauften Lachen nach James Krüss
Gastspiel des Theaters der jungen Welt, Leipzig
Ungeheuer reizvoll klingt das Angebot: Jede Wette gewin-
nen zu können. Wirklich jede! Und alles, was Timm Thaler
dem reichen Herrn Baron Lefeut dafür geben soll, ist sein
Lachen. Das ist die Chance, schnell und leicht ein gemach-
ter Mann zu werden, denkt sich der Junge und schlägt ein.
Zu spät wird Timm klar, wie hoch dieser Preis tatsächlich ist.
Zwar kann er wirklich jede Wette gewinnen, aber wer mag
schon einen Jungen, der immer miesepetrig ist und nie Spaß
hat. Mit seinem Lachen hat Timm etwas sehr Wichtiges ver-
kauft: die Fähigkeit zur Freude. Als er das erkennt, macht
sich Timm auf die Suche nach dem teuflischen Gauner. Mit dem Mut der Verzweiflung will er
sein Lachen zurückgewinnen. Ein wahrer Kinderbuchklassiker auf der Bühne!
Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich!
Kinder Akademie, Mehlerstraße 4, Fulda

8
FULDA

AB JUNI 2011
NEUE „DINNER & MEHR“ REIHE
Starlight Restaurant
Ab Juni bietet das Starlight Restaurant in Fulda mit der Reihe „Dinner & mehr“ eine neue
Attraktion, jeden letzten Samstag im Monat ein neuer „Themenabend“ kombiniert mit einem
kulinarischen Hochgenuss in Form eines Vier-Gänge-Menüs. Gestartet wird am 25. Juni mit
einem einzigartigen Pianoabend: Die sanft leichte und unterhaltsame Klaviermusik und das
einzigartige Ambiente des Restaurants sind zwei Komponenten, die perfekt miteinander har-
monieren. Lassen Sie sich von dem sensationellen Menü auf höchstem Niveau beeindrucken
und genießen Sie gleichzeitig den unschlagbaren Blick über Fulda und Umgebung. Je nach
Wetterlage findet die Veranstaltung im Restaurant oder auf der Dachterrasse statt

FULDA

MITTWOCH, 29.6.2011, 16 UHR


HERz-WERKSTATT: WARUM KLOPFT DAS HERz,
WENN DER LöWE KOMMT?
Prof. Dr. Tassilo Bonzel, Kardiologe, Fulda

Begleitprogramm zur 17. Sommerakademie „Herzklopfen“ unter der Schirmherrschaft der


Deutschen Herzstiftung. Experten stellen einen Sachverhalt aus ihrem Fachbereich in einem
spannenden Vortrag am Begehbaren Herzen vor. Anmeldung wird empfohlen!
Kinder-Akademie, Fulda, Mehlerstraße

9
FULDA

BIS 12.07.: DI.–FR. 8 - 19 UHR, SA. 8–16 UHR


50 JAHRE BEMANNTE RAUMFAHRT –
APOLLO 13 IN FULDA GELANDET
Mercedes-Benz Niederlassung, Frankfurter Str.
Anlässlich des 50. Jahrestages der bemannten Raumfahrt
präsentiert das Vonderau Museum im Mercedes-Benz Forum
in der Frankfurter Straße eine Weltraumausstellung. Vor
genau 50 Jahren (12.4.1961) brachte die Sowjetunion den
jungen Kosmonauten Juri Gagarin als ersten Menschen ins
Weltall. Es war der Beginn der Eroberung des Weltalls und
Start des sogenannten „Space-Race“ mit den USA.

Als ein echtes Highlight der Ausstellung dürfte sich ein Original-Nachbau der Apollo 13 Kapsel
aus dem gleichnamigen Film mit Tom Hanks erweisen. Die Raumkapsel im Maßstab 2:3 wurde
nach Originalplänen der NASA von einem Trickfilmer und Kulissenbauer Anfang der 90er Jah-
ren in Zusammenarbeit mit der Firma Mannesmann gebaut.

WASSERKUPPE

BIS 30. JUNI, TÄGLICH 10–17 UHR


KUNSTAUSSTELLUNG: „FLy TO THE SKy“
anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des Segelfliegens auf der Wasserkuppe Bilder und grafi-
sche Arbeiten von Renate Wandel (Malerin + Bildhauerin). RADOM, Wasserkuppe

Monatsprogramm Cinestar Fulda


01.06. 20.00 Uhr CineMen-Vorpremiere: "Hangover 2"
06.06. 20.15 Uhr Überraschungsvorpremiere: WIH CineSneak
08.06. 20.00 Uhr Vorpremiere: "X-Men: Erste Entscheidung"
12.06. 14.00 Uhr Vorpremiere: "Kung Fu Panda 2 (3D)"
12.06. 13-17 Uhr Kinderfest
13.06. 20.15 Uhr Überraschungsvorpremiere: WIH CineSneak
14.06. 20.15 Uhr Deutscher Film - Vorpremiere: "Eine Insel namens Udo"
20.06. 20.15 Uhr Überraschungsvorpremiere: WIH CineSneak
22.06. 19.45 Uhr CineLady-Vorpremiere: "Bad Teacher"
27.06. 20.15 Uhr Überraschungsvorpremiere: WIH CineSneak
29.06. 19.45 Uhr CineLady-Vorpremiere: "Larry Crowne"

Neustarts Juni 2011 weitere Informationen unter www.cinestar.de

02.06. 16.06. 23.06. 30.06.


Source Code Kung Fu Panda 2 Werner - Eiskalt Transformers 3
Hangover 2 Kung Fu Panda 2 (3D) Mr. Poppers Pinguine Transformers 3 (3D)
Greg's Tagebuch 2 Klitschko Der Mandant Larry Crowne
Fremd Fischen Honey 2
09.06. Eine Insel namens Udo Bad Teacher
X-Men: Erste Entscheidung
Kusswechsel

10
SCHLITz

FREITAG 10.06.2011
TRIO TRICOLOR MIT WERKEN
VON SCHUMANN UND BRAHMS
Landesmusikakademie Hessen in Schlitz
Am Freitag, 10. Juni um 19.00 Uhr erwartet die Freunde
der Kammermusik im Gartensaal des Hauses ein besonderes
kammermusikalisches Ereignis. Der Hornist Christoph Eß, der Violinist Korbinian Altenberger
und der Pianist Boris Kusnezow, warten mit einem Programm auf, das Originalwerke von Ro-
bert Schumann und Johannes Brahms umfasst. Zur Einleitung erklingt Schumanns berühmtes
Adagio und Allegro As-Dur op. 70 für die Originalbesetzung Horn und Klavier. Dem folgen
ausschließlich Werke von Brahms: 3 Intermezzi op. 117 für Pianoforte, die Violinsonate Nr. 3
d-Moll op. 108 und als Abschluss das Trio für Horn, Violine und Klavier Es-Dur op. 40.

Karten im Vorverkauf zu 18 Euro in der Landesmusikakademie Hessen (Tel. 06642 91130 oder
unter Tel. 0661 280-646), an der Abendkasse zu 20 Euro.

11
LAUTERBACH

PFINGSTSONNTAG 12.06.2011
ES WIRD NOSTALGISCH BEIM OLDTIMERTAG
Altstadt Lauterbach
Am Pfingstsonntag, den 12. Juni, gibt es in der historischen
Altstadt von Lauterbach ab 10 Uhr viel für den Radfahrbe-
geisterten und Nostalgiker zu erleben. Relikte vergangener
Tage erinnern an die gute alte Zeit. Das Deutsche Fahrrad-
museum Bad Brückenau stellt seltene Originale der Fahr-
radgeschichte aus. Mit bis zu 90 glänzenden Oldtimern lässt
es der MSC Horlofftal zur Mittagszeit knattern und rattern.
Speziell für Kinder ist eine Modellbahn zum selber Fahren
und eine Hüpfburg vorhanden. Um die passende Erfri-
schung und um volle Radflaschen kümmert sich der Hassia-Getränketruck. Kulinarische An-
gebote sind natürlich auch vorhanden. Das Duo „Good News“ sorgt für die passende Musik.
Weitere Informationen unter www.vulkanradweg.de und www.vogelsberg-touristik.de

FULDATAL

19. JUNI
13. SPEICHENFEST
Radlersonntag
in Nordhessen
Dann können Radfreunde auf
der 35 Kilometer langen Strecke 19. Juni 2011
zwischen Melsungen (Start/Ziel: zwischen Melsungen

ST
Marktplatz) über Rotenburg a. d. und Bebra
Fulda nach Bebra/Breitenbacher von 10 bis 18 Uhr FE
Seen radeln. Das Besondere ist: An
diesem Tag haben „Pedalritter“
Vorfahrt auf Kreis- und Landesstra-
ßen entlang der Fulda. Das Motto für die
lautet: Ohne Auto die Natur erle- ganze Familie
ben. Auf Straßen, die für Kraftfahr-
zeuge gesperrt sind, und dem Hes-
sischen Fernradwanderweg R1 wird
geradelt, geklönt und gefeiert. Am
EN

„Speichenfest“ wird aber nicht nur Reisetipp:


Rad fahren groß geschrieben, son- Ideale Radregion
dern auch für un terhaltsame Pau- Übernachtung/Früh-
CH

sen entlang der Strecke gesorgt. stück ab 22,50 Euro


Ein abwechslungsreiches Programm pro Person
EI

aus Live-Musik, spielerischen Ak-


tionen für Groß und Klein, Fahr-
radausstellungen, Besichtigungs-
SP

möglichkeiten, Angebote für den www.mittleres-fuldatal.de


kleinen und großen Appetit sorgen Info: 0 56 61.92 11 00
für gute Laune bei den Radbegeis-
terten. Von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Willkommen in der Erlebnisregion
können die Radler dieses Radfahr-
vergnügen auf der ca. 35 km

12
Anzeige Speichenfest.indd 1 04.05.11 01:20
langen Strecke genießen. Hinweis: Für Inliner ist die Stre-
cke von Melsungen-Obermelsungen bis Braach bestens ge-
eignet. Für die Fahrradbeförderung auf der Strecke Kassel-
Bebra / Bebra-Kassel gibt es ein zusätzliches Platzangebot
in den Regionalzügen. Dieser Radfahrtag ist nur einer von
vielen Gründen, in diesem Jahr die „Erlebnisregion Mittleres
Fuldatal“ zu besuchen, denn die bezaubernde Flussland-
schaft mit ihren idyllisch gelegenen Fachwerkstädten und
Dörfern hat speziell für Fahrradfahrer entlang dem Fulda-
Radweg R 1 eine Menge zu bieten. Eine besondere Attrakti-
on ist die vor zwei Jahren installierte Fahrrad-Seilbahn – die
erste Deutschlands! Mit ihr kann man die Fulda zwischen
Beiseförth und Binsförth in zwei Metern Höhe überqueren -
mit Muskelkraft! Angetrieben wird der Metallkorb mit zwei
Kurbeln, die an Fahrradpedale erinnern! Die Fulda ist an
der Stelle etwa 40 Meter breit. Für eine Querung müssen die
Kurbeln mehrere Hundert Mal gedreht werden. Nach fünf
Minuten hakt der Korb am anderen Ufer in eine Halterung
ein und kann über zwei Tore verlassen werden. Zugelassen
ist das Gefährt für vier Menschen nebst Fahrrädern.

Weitere Infos: Kultur- & Tourist Melsungen, Tel. 05661 – 92


11 00, e-Mail: tourist-info@melsungen.de,www.melsungen.de und www.mittleres-fuldatal.de

SCHLITz

SONNTAG, 26.06.2011
„ROMANTISCHER SOMMERMORGEN“
MIT DEM PIANISTEN BENJAMIN ENGELI
Schloss Hallenburg, Schlitz
Am Sonntag, 26. Juni spielt im Rahmen der Matineekon-
zerte um 11.15 Uhr der Pianist des mit dem ARD-Preis ge-
krönten Tecchler Trios, Benjamin Engeli, im Gartensaal des
Schlosses Hallenburg ein hochromantisches Programm. In
der Vergangenheit bereicherte dieses ausgezeichnete Trio
bereits mehrere Male das Musikprogramm der Landesmu-
sikakademie Hessen.

Für dieses Mal hat sich Benjamin Engeli bereit erklärt, das Publikum mit einem reinen Kla-
vierauftritt zu erfreuen. Er wird von Felix Mendelssohn-Bartholdy die „Variations sérieuses“,
von Franz Schubert die Sonate c-Moll D 958 und von Sergej Rachmaninow die Sechs Moments
Musicaux op. 16 spielen. Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit der Teilnahme
an dem Lunchbuffet „Salate sommerlich und leicht“ im Restaurant Schloss Hallenburg, das
durch die Küche von Hotel Schubert, Lauterbach ausgerichtet wird.

Karten inkl. Lunchbuffet zu 34 Euro in der Landesmusikakademie (Tel. 06642 91130) erhält-
lich, ohne Lunchbuffet zu 18 Euro im Vorverkauf, zu 20 Euro an der Tageskasse. Schüler/Stu-
denten/Azubi/Arbeitslose zahlen 5 Euro.

13
LAUTERBACH

18.06. - 26.06.2011
241. LAUTERBACHER PRÄMIENMARKT
Auszug aus dem Programm:
Donnerstag, 16. und Freitag, 17. Juni
20.00 Uhr Konzert des Alexander von Humboldt-Gymnasiums in der Turnhalle im Stadtteil Maar
Samstag, 18. Juni
13.00 Uhr Eröffnung des Prämienmarktes 2011 durch Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller, Markt-
platz
20.00 Uhr Wahl der 24. Lauterbacher Bierkönigin mit den Bimbacher Musikanten, Festzelt Bleiche
20.00 Uhr „Zuckerscharf“ Comedy mit Wolf und Bleuel, Adolf-Spieß-Halle
21.00 Uhr NSA-Ü 35 Party - Musik der 80er Jahre, Weinkosthalle Bechtheim
21.00 Uhr Irish Folk, Am Graben/Landknechtsweg
Mittwoch, 22. Juni
Tag der Landwirtschaft HAUPTMARKTTAG - KRÄMERMARKT
08.00 - 21.00 Uhr Krämermarkt - bis 18.00 Uhr
21.00 Uhr Illumination der Altstadt
22.00 Uhr Cover-Rock - Am Graben/Landsknechtsweg
Samstag, 25. Juni
14.00 Uhr Vergnügungspark
21.00 Uhr „Die Wettenberger„ beim bayrischen Scheunenfest - Festzelt Bleiche
23.00 Uhr Brillant Feuerwerk
Sonntag, 26. Juni
14.00 - 21.00 Uhr Vogelsberger Familientag auf der Großen Bleiche

www.lauterbach-hessen.de

Kommen Staunen Erleben

18. - 26. Juni 2011

14
Kultursommer
MAI N - KI N Z IG - F UL DA
BAD SODEN-SALMüNSTER

SAMSTAG, 11. JUNI 2011


KUSO MKF 2011:Layout
A TRIBUTE 1 11.04.2011
TO FRANK SINATRA
12. Classic im Park Open Air
10:46 Uhr
11
Seite 1

Frank Sinatra - war ein überaus produktiver Künstler, der


in den 54 Jahren seiner unvergleichlichen Karriere zwischen
1939 und 1993 sein musikalisches Vermächtnis aufbaute.
Nie seit den seligen Zeiten von Frank Sinatra war Swing so
Theater · Kunst · Musik
populär wie heute. Michael Bublé, Roger Cicero, Robbie Wil- 27.05.
liams und viele mehr haben den Swing für sich entdeckt und
eine immer größer werdende Zuschauerschar - besonders

viele jüngere - für sich gewonnen. Das Programm ‚A tribu-
te to Frank Sinatra’ mit der Sinatra Tribute Band feat. Max
28.08.
Neissenforfer lässt die Legende Frank Sinatra für einen unvergesslichen Abend beim 12. Classic
im Park am 11. Juni im Kurpark von Bad Soden-Salmünster wieder lebendig werden.
Beginn ist 20 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Ticket-Hotline 06056-744 144, Karten ab 25 Euro.

Kultursommer
MAI N - KI N Z IG - F UL DA 11

W W W. K U LT U R S O M M E R - H E S S E N . D E

15
WIESBADEN

16.06.2011, 19.00 UHR


PETER MAFFAy & BAND UND DAS PHILHARMO-
NIC VOLKSWAGEN ORCHESTRA
Wiesbaden, Bowling Green
Auf dem mehr als zweistündigen Programm stehen die gro-
ßen musikalischen Meilensteine seiner beispiellosen Karriere
wie „Sonne in der Nacht“, „Eiszeit“, „Und es war Sommer“,
„Über Sieben Brücken“ sowie eine Reihe sehr persönlicher
Maffay-Songs in neuen Arrangements. Mit auf Tour ist die
bewährte Peter Maffay-Band mit Bertram Engel (dr), Carl
Carlton (git), Peter Keller (git), Jean-Jacques Kravetz (keyb),
Pascal Kravetz (git) und Ken Taylor (bs), sowie das Philhar-
monic Volkswagen Orchestra und der Leitung von Hans Ul-
rich Kolf.
Karten bei allen bekannten VVK-Stellen mit CTS-System oder tel. Kartenservice 069 9443660,
Preise 52 - 92 Euro.

GERSFELD

17. - 22.07.
SOMMERWOCHE RHöNAKADEMIE
ATEM, TANz, STIMME
Eine Sommerwoche lang durch Atem, Tanz und Stimme SCHULE
in lebhaften und ruhigen Übungen den Körper erfahren, SCHWARZERDEN
neue Bewegungs-
möglichkeiten ent- Physiotherapeut/in
decken, die Stimme
entfalten und sich Ergotherapeut/in
von der wundervol- … Gesundheitsberufe mit Zukunft.
len Natur der Rhön
inspirieren zu lassen, wahlweise mit
dies sind die Themen
eines Seminars der
Bachelor-
Basler Bewegungs-
Abschluss
pädagogin und
Atemtherapeutin Ausbildungsbeginn
Irène Christen vom immer im Oktober
17. - 22. Juli 2011 an Wohnheim
der Rhön-Akademie Mittagsmahlzeiten
Schwarzerden in
Gersfeld. Die Woche Tel.: 06654/918440 | www.schwarzerden.de
besteht aus einer
Mischung von stillem
Sein, neugierigem Experimentieren, Expression, Humor
und unbeschwerter Lebensfreude. Weitere Informationen
im Programmheft der Rhön-Akademie (06654/918440)
oder bei der Kursleiterin: 0041/56/6226369

16
HüNFELD

MAI 2011 - APRIL 2012


JAHRESAUSSTELLUNG – 30 INTERNATIONALE
KüNSTLER UND WERKE AUS DEM ARCHIV
Museum Modern Art

Ab dem 15. Mai präsentiert das Museum Modern Art


Hünfeld seine diesjährige Jahresausstellung mit Werken von
30 internationalen Künstlern sowie zeitgenössischer Kunst
aus dem umfangreichen Museumsarchiv. Das Archiv des Mu-
seums ist so umfangreich, dass noch auf Jahre hinaus Son-
derausstellungen mit unterschiedlichsten Themenschwer-
punkten zusammengestellt werden könnten. Da diese
Werke bislang selten ausgestellt wurden, hat Museumsleiter
Jürgen Blum einen Teil der Arbeiten nun in die neue Jahres-
ausstellung integriert.
Die Ausstellung ist täglich außer montags von 14 bis 17 Uhr,
bis zum 30. April 2012 zu sehen. Weitere Informationen zu
den Künstler gibt es unter www.museum-modern-art.de.

KLEINSASSEN

BIS 25.09.2011
FARBE IST LEBEN BILDER VON HERMANN HESSE
Kunststation Kleinsassen
Hermann Hesse (1877-1962), einer der erfolgreichsten
Schriftsteller aller Zeiten, Literatur Nobelpreisträger, Autor
des „Steppenwolf“, der „Siddharta“, „Narziß und Gold-
mund“ und anderer berühmter und viel gelesener Werke,
war auch Maler.

KLEINSASSEN

12.06. – 18.09.
DAS WESENTLICHE IM BLICK –
BILDER DES MALERS FRITz RAMGE
Kunststation Kleinsassen
Fritz Ramge studierte selbst nach dem Abitur 1925 in Kassel und in Breslau, kehrte nach Hessen
zurück, unterrichtete am Gymnasium in Schlüchtern und bewohnte bis zu seinem Lebensende
1980 sein Atelierhaus in Uttrichshausen. Zu sehen sein werden: Großartige Charakterköpfe,
zart-melancholische Liebespaare, heitere Lebensepisoden, Menschen in ihren Mühsalen, amü-
sante Tierstudien, die Welt des Zirkus, frech-frivole Szenen, erschütternde Kriegserlebnisse,
beschauliche und stark bewegte Landschaften. Kunststation Kleinsassen, An der Milseburg 2,
36145 Hofbieber-Kleinsassen, Tel. 06657 8002, Öffnungszeiten: Di - So, 13 - 18 Uhr

17
TANN

JUNI 2011
TANNER MUSIKSOMMER
Eröffnung an Pfingsten mit „Thüringer Komponisten“
Das Eröffnungskonzert des Tanner Musiksommers am
Pfingstsonntag, 12. Juni, um 20 Uhr in der Tanner Stadtkir-
che widmet sich diesen bekannten, aber auch unbekannten,
Thüringer Komponisten, wie Heinrich Philipp Erlebach (Ru-
dolstadt) und Johann Friedrich Fasch (Buttelstedt/Weimar).
Mit dem Trompetenkonzert von Johann Melchior Molter
(Tiefenort bei Bad Salzungen) und Johann Michael Bachs
(Schmalkalden-Tann) Kantate „Schmecket und sehet“ kom-
men aber auch Werke aus der unmittelbaren Umgebung zu Gehör. Uraufgeführt wird Thomas
Nüdlings „Ouvertüre über den Pfingsthymnus ‚Veni, Creator Spiritus‘“ für Chor und Orches-
ter. Ausführende sind der Kirchenchor Tann, die „Symphonia Tannensis pentecostes“, Roland
Klappstein (Nürnberg, Bass), Simone Orf (Tann, Sopran) und Ulrich Moormann (Fulda, Orgel)
unter der Leitung von Thomas Nüdling. Der Eintritt ist frei!

17.06.2011, Gäste aus Südafrika


Fesselnde Rhythmen voller Lebensfreude gibt es beim Kon-
zert „Sound of Africa“ am Freitag, 17. Juni 2011 um 20 Uhr in
der Tanner Stadtkirche. Mit afrikanischer Lebensfreude geht
die Musik des „Akasia Church Choir“ (Pretoria / Südafrika) so-
fort unter die Haut. Mitreißender Gesang, fesselnde Rhyth-
men und der unvergleichliche Afro-Sound lassen eintauchen
in den Traum von Süden, Sonne, Savanne. Aber auch vom
afrikanischen Alltag, von Liebe, Weisheit und Optimismus,
der über alle schwierigen Situationen siegt, ist zu hören.
Weitere Infos unter www.tannermusiksommer.de

Karten gibt es im VVK unter 0661 280-664 und an der


Abendkasse. AK: 11 Euro / 9 Euro, VVK10 Euro / 8 Euro
Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder): 20 Euro

Restaurant „Ambiente“ – Schlitzerstraße 83 – 36039 Fulda


Telefon 0661.2927773 – www.ambiente-fulda.de

18
HILDERS

SAMSTAG, 02. JULI 2011, 20 UHR


„MAGIE & ILLUSION 2011“
MIT STEPHAN VON KöLLER
Ulstersaal, Hilders
Der Fuldaer Zauberkünstler Stephan von Köller präsentiert
seine neue und einzigartige Show „Magie & Illusion 2011“.
Vergessen Sie den Alltag! Lassen Sie sich einen Abend lang
verzaubern vom Deutschen Meister der Illusionen, der Sie in
seiner einzigartigen Show in eine unglaubliche und irreale
Welt entführt. Entscheiden Sie selber - Illusion, Realität oder
doch Zauberei?
Karten erhalten Sie bei der Tourist-Information Hilders, T. 06681.960815 oder www.hilders.de

MEININGEN

JUNI
MEININGER THEATER

10., 11., 17. 19.30 Uhr, Englischer Garten


Albert Lortzing: Der Wildschütz

12.,18., 25. 18.00 Uhr, Englischer Garten


Richard Wagner: Rienzi

13. 15.00 Uhr, Englischer Garten


Reinhard Lakomy: Der Traumzaubebaum

18. 19.30 Uhr, Kammerspiele


Tennessee Williams: Die Katze auf dem heißen Blechdach

19. 11.15 Uhr, Galerie Ada


Lieder von Rotman, Kunze, Hild, Leidel, Beez und Böhme
Ernstes und Heiteres
Mit Pianistin Tanja Schubert und Bariton Roland Hartmann

19., 26. 15.00 Uhr, Englischer Garten


Albert Lortzing: Der Wildschütz

20. 10.00 + 14.00 Uhr, Kammerspiele


Wilhelm Hauff: Der kleine Muck (Puppentheater)

23. 20.00 Uhr, Englischer Garten


Ungarische Nacht – Das 8. Sinfoniekonzert
mit Werken von Liszt, Weiner, Kodály, Bartók und Brahms
Solistin: Katerina Zlatnikova, Cymbalon, Dirigent: GMD Philippe Bach

DAS MEININGER THEATER


Südthüringisches Staatstheater, Bernhardstr. 5, 98617 Meiningen, Tel. 03693 451222

19
08. bis 11. Juli
SCHLITz 2011
KUKUK präsentiert:
SCHLITzERLÄNDER
TRACHTENFEST

Auf dem Trachtenfest ist sie


möglich – die unmittelba-
re Begegnung der Kulturen.
Unter dem Motto „Die Welt
trifft sich bei Freunden“ lädt
der Schlitzerländer Trach-
ten- und Volkstanzkreis sei-
ne Gäste aus aller Welt zum
„Heimat- und Trachtenfest“
Freitag, 08. Juli
ein. Eine Besonderheit des 20.00 Uhr Eröffnungsfeier auf dem mittelalter-
Festes ist, dass alle rund 300 lichen Marktplatz mit internationaler
Teilnehmer während des Auf- Folklore
enthaltes kostenlos bei Gast-
familien im gesamten Schlit- Samstag, 09. Juli
zerland untergebracht und 11.00 Uhr Schlitzerländer Markt im Burghof
verpflegt werden. Dadurch 20.00 Uhr Internationale Folklore
ergeben sich besondere Be-
gegnungen, aus denen häu- Sonntag, 10. Juli
fig langjährige Freundschaf-
11.00 Uhr Platzkonzert auf dem Marktplatz
ten entstehen. Man lernt in
kurzer Zeit viel die Lebens- Schlitzerländer Markt
weise von „Fremden“. Die- 14.00 Uhr Großer historischer Festzug
ses freundliche Miteinander Einmalig: ausschließlich Pferde-
bringt ein positives Zusam- gespanne! Anschließend: Internatio-
mengehörigkeitsgefühl her- nale Folklore auf mehreren Bühnen
vor. Dieses Gefühl überträgt
22.00 Uhr Eindrucksvolles Höhenfeuerwerk
sich, wie ein Zauber, von den
Gastfamilien und ihren Gäs- über den Burgen
ten auf das gesamte Trach- Montag, 11. Juli
tenfest. Auch Besucher, die
keine eigenen Gäste haben, 10.00 Uhr Schlitzerländer Frühschoppen
werden an von dieser Freu- 11.00 Uhr Schlitzerländer Markt
de profitieren. Es ist schön 15.00 Uhr Internationale Folklore
zu beobachten, wie sich die 25.00 Uhr Abschluss-Polonaise durch
Besucher und ihre Gastge- die Altstadt
ber freuen, wenn sie sich auf
dem Fest treffen. Egal ob An allen Tagen: Vergnügungspark,
sie sich begegnen, weil sie Markttreiben, Musik für jung und alt,
sich verabredet haben oder
Tanz und Party in allen Gassen
sich zufällig treffen. Immer

Die Welt trifft si! ch


wird ein freudiges „Hallo“ in
verschiedenen Sprachen die

i Freunden
Runde machen. Diese Freu-

ww be
de steckt jeden an, der sich
anstecken lassen will.
w.sc
hl itzer-t
20
rachtenfest.de
84 Jahre Trachtenfest
Das Trachtenfest in Schlitz blickt auf eine lange und be-
wegte Geschichte zurück. Am 9. Juli 1922 veranstaltete der
Hessische Bauernbund ein Bauernfest im Schlitzer Ortsteil
Pfordt und ein Festzug zeigte das damalige bäuerliche Le-
ben im Schlitzerland. Die Trachten, die damals noch im All-
tag getragen wurden, belebten den Zug und das Fest. Mehr
als 9.000 Besucher strömten in das stille Dörfchen um dieses
Ereignis mitzuerleben. Als im Jahre 1927 der Gesangverein
„Harmonisches Kränzchen“ in Schlitz seinen 70. Geburtstag
feierte und sich erneut ein bunter Trachtenumzug durch
die Straßen schlängelte, der ebenfalls viele Besucher an-
zog, beschlossen die Verantwortlichen der Stadt Schlitz den
traditionellen Sommermarkt probeweise einmal zu einem
Trachtenfest auszugestalten. Am 20. Juli 1927 war es dann
so weit und das Fest wurde ein großer Erfolg. Nachdem sich
die Kriegswirren gelichtet hatten, wurde 1951 wieder ein
Trachtenfest ausgerichtet. Die Resonanz unter der Bevölke-
rung war so groß, dass seitdem alle zwei Jahre am zweiten
Juniwochenende das „Heimat- und Trachtenfest“ in der Bur-
genstadt Schlitz gefeiert wird. Erstmals trat 1961 eine aus-
ländische Trachtengruppe auf. Damit wurde der Grundstein
für eine unglaubliche Erfolgsgeschichte gelebter Völkerver-
ständigung gelegt. Gruppen aus über 60 Nationen waren bis
dato zu Gast in der Burgenstadt.

BAD KISSINGEN

18.06.2011, 20:00 UHR


ROSENBALL - DAS SOMMERNACHTSEVENT
Max-Littmann-Saal, Bad Kissingen
Am Samstag, 18. Juni 2011 ist es wieder an der Zeit für den
traditionellen Rosenball in Bad Kissingen: Ein Sommer-
nachtstraum in der schönsten Zeit des Jahres, ein rauschen-
des Fest mit Musik, Tanz und Rosen so weit das Auge reicht.
Der Rosenball ist in diesem Sommer wieder das große Som-
mernachtsevent. Der Rosengarten steht in voller Blüte, der
Duft unzähliger Blumen schwebt über der Stadt und zum
First Class Orchestra darf die ganze Nacht getanzt werden.
TV-Moderator und Publikumsliebling Pierre Geisensetter
(Herzblatt, Leute Heute) führt unsere Gäste durch diesen
Abend. Die Wahl der Rosenkönigin 2011 stellt den Höhe-
punkt da. Drei Finalistinnen stellen sich der Wahl, um als
Botschafterin ein Jahr lang Bad Kissingen zu repräsentieren. Alle Nachtschwärmer, die nicht
genug kriegen können, sind ab Mitternacht zur Rosenball-Party im Salon am Schmuckhof mit
DJ Chico del Mar eingeladen.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind erhältlich in der Kur- und Tourist-Information
im Alten Rathaus und Arkadenbau und unter Tel. 0971 8048-444 oder per E-Mail: kissingen-
ticket@badkissingen.de.

21
BAD BRüCKENAU

FREITAG, 22. JULI 2011, 20:00 UHR


STERNSTUNDEN DER OPER
„ITALIENISCHE NACHT“
Schlosspark Bad Brückenau
Basierend auf der langen Tradition der Wernecker Schloss-
konzerte veranstaltet das Bayerische Kammerorchester Bad
Brückenau auch an seinem aktuellen Standort in der Baye-
rischen Rhön jährlich ein Klassik Open-Air. Dabei verblüfft
es immer wieder, wie selbstverständlich diese mittlerweile
überregional bekannte Veranstaltung im Volksmund mit
einer „Italieni schen Nacht“ gleich gesetzt wird: Goethes
„Kennst Du das Land, wo die Zitronen blüh’n?“ prägte sich
offensichtlich ganz tief ins kollektive Gedächtnis der Deutschen ein und weckt bis zum heuti-
gen Tage positive Assoziationen. Nach 2004 und 2007 wird es daher im festlich illuminierten
Schlosspark am Freitag, 22. Juli 2011, 20:00 Uhr bereits zum dritten Mal Sternstunden der itali-

BAYERISCHES
KAMMERORCHESTER
BAD BRÜCKENAU

KLASSIK OPEN-AIR
ITALIENISCHE
NACHT
BAD BRÜCKENAU STAATSBAD enischen Oper geben. Die Sop-
ranistin Talia Or und der Tenor

FREITAG 22.07. 2011 Angelo Scardina werden in der


Rhön unter der Leitung von
20.00 UHR SCHLOSSPARK Michael Balke genauso brillie-
ren wie sie es sonst an der Bay-
erischen Staatsoper oder an
der berühmten Mailänder Sca-
la tun. Durch das Programm
führt Susanne Braun.

VORVERKAUF: 09741 / 93 89 - 0 Die erste Konzerthälfte wurde


im Zeichen des Belcanto konzi-
www.kammerorchester.de piert und ist von zwei Kompo-
nisten geprägt: Gioachino

22
Rossini und Gaetano Donizetti. Zu den Highlights dürften
neben den Ouvertüren zu „La Cenerentola“ und „Don Pas-
quale“ insbesondere die Arien „Una voce poco fa“ aus Ros-
sinis „Barbier di Siviglia“ und „Una furtiva lagrima“ aus Do-
nizettis Opus „L’elisir d’amore“ zählen. Mit „Così fan tutte“,
der italienischsten aller seiner Opern, findet nach der Pause
auch Wolfgang Amadeus Mozart verdientermaßen Eingang
ins Programm. Danach übernimmt Giuseppe Verdi das Zep-
ter: Das Publikum wird mit der reißerischen Arie des Herzogs
„La donna è mobile“ aus „Rigoletto“ und dem unsterblichen
Duett von Violetta und Alfredo „Parigi o cara“ aus der Oper
„La Traviata“ beglückt. Seit jeher einen Spitzenplatz auf der
Beliebtheitsskala nimmt Giacomo Puccinis „La Bohème“ ein.
Mit zwei sehnsuchtsvollen Beiträgen aus dieser tragischen
Liebesgeschichte zwischen Rodolfo und Mimì beschließen
die Akteure das offizielle Programm.

Der Vorverkauf für das Klassik Open-Air läuft bereits seit Jahresbeginn. Eintrittskarten sind
erhältlich direkt beim BKO (Tel. 09741 9389-0) und bei der Staatlichen Kurverwaltung Bad
Brückenau (Tel.: 09741 / 80 20). Eintrittspreise: Sitzplätze 30 Euro (erm. 24 Euro), Rasenplätze
15 Euro. Mehr Infos unter: www.kammerorchester.de

BAD KISSINGEN

11.06 2011, 19.30 UHR


SCHUBERT-ABEND MIT DER KAMMEROPER MüNCHEN
Schmuckhof, Bad Kissingen
Kein anderer der großen Komponisten der Musikgeschichte wurde im Verlauf seines Nach-
lebens so zahlreich mit Klischees beladen wie Franz Schubert, der 1828 im Alter von nur 31
Jahren in Wien verstarb. Was der Schubert-Abend der Kammeroper München erzählt, ist, daß
auf all diese Fragen wenig bis keine Antworten zu finden sind. Das kurze Leben Schuberts
kommt uns von außen bese-
hen nahezu ereignislos vor.
Die Kammeroper München
hat aus diesem ungeheuren
Oeuvre einen (naturgemäß
kleinen) Querschnitt ausge-
wählt. Neben Liedern und sin-
fonischer Musik in neuen Be-
arbeitungen finden sich auch
Modetänze der Zeit, sowie ein
Militärmarsch, der weniger
militärisch, dafür umso mehr
ironisch klingt. Kleine Musik-
auswahl: An die Musik, Du bist
die Ruh, Erlkönig, Gute Nacht-
Ständchen (Ludwig Rellstab)
aus „Schwanengesang“, Un-
geduld (Wilhelm Müller) aus
„Die schöne Müllerin“

23
BISCHOFSHEIM

25.06 2011, 21:00–06:00 UHR


NACHT DER POESIE MIT RUDOLF HERGET
Kreuzberg, Bischofsheim

Kunst | Kultur & Feste

Am Samstag, dem 25. Juni, ist


der „Erzähler der Nacht“ be-
reits zum elften Mal zur Nacht
der Poesie auf dem Kreuz-
berg. Während die anderen
Poesieveranstaltungen im Juni
mit Rudolf Herget jeweils nur
ein bis zwei Stunden dauern,
geht das Programm auf dem
Kreuzberg abends von 21.00
bis morgens um 06.00 Uhr.
Und rundherum die Silhouet-
ten der Rhönberge, die Lich-
terketten der Wasserkuppe
und der umliegenden Rhön-
dörfer ...
Unterlagen, Decken, Schlafsä-
Programm cke, evtl. Taschenlampen soll-
ten mitgebracht werden, da
von Mai keine Bestuhlung vorhanden
ist. „Man muss auf der Erde
bis August liegen, um die Kraft des Ber-
2011 ges in sich aufzunehmen“.

Der Eintritt ist frei. Weitere


Informationen bei den beiden
www.lohr.de Veranstaltern Tourist-Info Bi-
schofsheim, Tel. 09772 910150

24
GEROLzHOFEN

26.06.2011
„KUNST + KULINARISCHES“
Stadtmauer, Gerolzhofen
Entlang der historischen Stadtmauer in der malerischen Öst-
lichen und Nördlichen Allee öffnet Gerolzhofen am 26. Juni
2011 von 10 - 19 Uhr seine Tore.

Kunst sehen - Kunst fühlen - über Kunst reden - Kulinarische


Highlights kosten …

„Kunst + Kulinarisches“ bietet den Besuchern ein interes-


santes, abwechslungsreiches und niveauvolles Angebot für
Augen, Ohren und für den Gaumen. Von der Dingolshäuser
Straße über den ganzen Allee-bereich bis hin zur evangeli-
schen Erlöserkirche gibt es Kunst, Kunsthandwerk, Infostän-
de, Leckeres und Delikates, Live-Musik, Adler-Lok-Fahrten
und vielseitige Unterhaltung für die ganze Familie – die Kids
freuen sich z. B. über Dampflokfahrten, Kettenkarussell und Kinderschminken.

Weitere Informationen Beate Glotzmann, Tourist-Info Tel. 09382 903512

15. - 18.07.2011
GEROLzHöFER WEINFEST – IN „FRANKENS GRöSSTER WEINSTUBE“
Altstadt, Gerolzhofen
Für Weingenießer ist das Gerolzhöfer Weinfest vom 15. - 18. Juli 2011 eines der größten und
gemütlichsten Weinfeste in Franken. Tausende von kleinen Lichtern der Giebelbeleuchtung
zaubern eine atemberaubend romantische Atmosphäre auf den historischen Marktplatz und
in verschiedene „Genießerzonen“ der Altstadt, in denen es etwas lauschiger und ruhiger zu-
geht.Auf dem Marktplatz werden ausgewählte Weine aus dem gesamten „Gerolzhöfer Land“
angeboten. Die kulinarische Vielfalt umfasst neben fränkischen Spezialitäten auch Fischspezi-
alitäten und vieles mehr.

Ein kleiner Vergnügungspark


ergänzt das umfangreiche
Angebot der großen „Wein-
stube“. Ein Graveur der Firma
Nachtmann aus der befreun-
deten Gemeinde St. Oswald-
Riedlhütte wird wieder Gläser
veredeln. Im Spitalgarten er-
warten den Besucher eine be-
sonders lauschige Atmosphä-
re bei dezenter Musik und
frischen Sommerweinen und Weinspezialitäten, die von leckeren Flammkuchen und frischen
Backspezialitäten abgerundet werden.

Noch mehr Informationen entnehmen Sie unserer nächsten Ausgabe oder bekommen Sie un-
ter Tel. (0 93 82) 90 35 12, www.gerolzhofen.de

25
DETTELBACH

23. - 26.06.2011
ALTSTADTWEINFEST DETTELBACH RUND UM
UND üBER DEN BACH

Dettelbach, eines der romantischsten fränkischen Winzer-


städtchen, feiert von Fronleichnam bis zum darauffolgen-
den Sonntag sein Altstadtweinfest. Der Festbetrieb findet
in romantischem Ambiente vor dem spätgotischen Rathaus
statt. An Fronleichnam wird das Weinfest um 15 Uhr von
der Dettelbacher Weinprinzessin Franziska I. eröffnet. Neu
ist in diesem Jahr der Frühschoppen am Sonntag ab 11 Uhr. Als besonderen Event wurden für
dieses Jahr die bekannten „Rossinis“ am Sonntagabend ab 18 Uhr engagiert. Dettelbach hat
sich seinen Charme bewahrt und bietet dem Besucher Kurzweile und Lebensfreude. Lassen Sie
sich mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen oder probieren Sie die „Muskatzinen“, ein würziges
Backwerk und eine Spezialität des Ortes.
Weitere Infos unter www.dettelbach.de oder unter Tel. 09324 3560.

23. - 26.06. Weinfest in Dettelbach


24. - 27.06. Weinfest in Kitzingen
24. - 25.06. Volkacher Lebensart − Musikalisch-
kulinarisches Winzerhof-Festival
26.06. Kunst und Kulinarisches in Gerolzhofen
27.05. - 21.08. Natur in Kitzingen − kleine Gartenschau

FLADUNGEN

01.04.–31.10., TÄGLICH VON 9–18 UHR. (APRIL UND OKTOBER: MONTAGS RUHETAG)
FREILANDMUSEUM FLADUNGEN: NEUGESTALTETER MUSEUMSLADEN
Unter dem Motto „Gute Dinge von gestern für moderne Leute von heute“ erhalten Einheimi-
sche wie Touristen im neu gestalteten Museumsladen im Eingangsbereich des Museums hand-
werkliche Produkte aus regionaler Fertigung und einzigartige „Produkte mit Tradition“. Rund
um die Themen: Leben, Wohnen und Arbeiten auf dem Land, Kochen und Backen, Waschen
und Hygiene, Natur und Garten, Handwerk, Kinder, Technik und Eisenbahn wird eine Vielzahl
von Artikeln angeboten. Den Schwerpunkt bilden Bücher und Drucksachen, darunter Schrif-
ten des Museums sowie weitere interessante regional- und kulturgeschichtliche Bücher. Zu-
dem werden eigens für das Museum gefertigte Artikel wie Poster, Postkarten, Leporellos und
Schreibwaren angeboten. Repliken überlieferter Alltagsgegenstände aus Unterfranken wie
Krüge, Nudelhölzer, Geschirrtücher und Küchenutensilien komplettieren das Angebot. Außer-
dem besitzt der Laden eine sehr schöne Kinderabteilung mit Kartenspielen, Experimentierkäs-
ten, Puzzle, Kreiseln, Murmeln und Kinderbuchklassikern. Darüber hinaus finden sich hier mit
Kuscheltieren und einfachem Spielzeug so manche Artikel, die das Kinderherz erfreuen.

26
GEMüNDEN

06.07. BIS 15.08.2011


SCHERENBURGFESTSPIELE
Gemünden
Vom 6. Juli - 15. August 2011 stehen auf dem Programm der
Scherenburgfestspiele im malerischen Innenhof der Sche-
renburg hoch über der Altstadt drei Eigenproduktionen:

Kultstatus im Spessart hat nicht erst seit der Verfilmung mit Lieselotte Pulver „Das Wirtshaus
im Spessart“, die Räuberpistole nach Wilhelm Hauff. Auf der Scherenburg ist eine Inszenie-
rung von Dirk Waanders zu sehen. Die Geschichte ist schnell erzählt: Franziska, Comtesse von
Sandau, ist mit ihrem Verlobten unterwegs nach Würzburg. Ihre Reise führt sie durch den von
Räuberbanden unsicher gemachten Spessart.
Sie werden überfallen und sollen bei Zah-
lung von Lösegeld wieder frei kommen. Da
der geizige Vater aber nicht bereit ist, Löse-
geld zu zahlen, entschließt sich Franziska, bei
den Räubern zu bleiben. Der Räuberhaupt-
mann verliebt sich in die Comtesse... Eben-
falls Kultstatus haben die „Blues Brothers“.
In Gemünden ist eine Show mit Livemusik
nach dem gleichnamigen Film zu sehen, wo
natürlich Hits wie „Everybody needs Somebo-
dy“ oder „Sweet home Chicago“ nicht fehlen
dürfen. Regie führt der Künstlerische Leiter
der Scherenburgfestspiele Horst Gurski. Eine
sechsköpfige Band sorgt für den richtigen
Groove, die musikalische Leitung hat Mathias
Weis. Sehenswert für die ganze Familie sind
die Abenteuer von „Robin Hood“, dem Be-
schützer der Armen und Unterdrückten und
besten Bogenschützen der Welt. Dieses Stück
für alle ab fünf Jahren wird ebenfalls von
Horst Gurski inszeniert.

Zum Inhalt: Während der König Richard Lö-


wenherz in Jerusalem weilt, regiert der eitle
und geldgierige Prinz John das Land. Immer
neue Steuern werden erhoben, die vom She-
riff von Nottingham eingetrieben werden.
Da können Robin und seine Männer nicht
länger zusehen. Sie überfallen den Sheriff,
rauben ihn aus und verteilen die Beute an
die Armen. Das gefällt dem Prinz gar nicht,
und der Sheriff schäumt vor Wut. Sie locken
Robin in eine Falle indem sie einen Bogen-
schießwettbewerb ausrufen. Der Sieger darf
die schöne Lady Marian heiraten. Die Falle Telefon
schnappt zu ...
Tickets und weitere Infos unter 09351-5424 09351 5424
oder unter www.scherenburgfestspiele.de

27
MüNNERSTADT

18.06.–17.07.2011
ERNST HERLETH-AUSTELLUNG
Deutschordens-Schloss, Münnerstadt
Der Künstler Ernst Herleth stellt vom 18. Juni bis 17.Juli sei-
ne Werke in den Galerieräumen des Deutschordensschlosses
Münnerstadt aus. Im Rahmen des diesjährigen Ausstellungs-
zyklus der Museumsfreunde Münnerstadt e.V. Der Künstler definiert seine grundsätzliche
Einstellung bzw. Weltanschauung mit einem Ausspruch von Margret Mead: „Zu den ersten
Dingen, die wir zu lernen haben, gehört, dass unsere Kultur eine unter vielen ist, unsere Spra-
che eine unter vielen, dass unser Alphabet nur eine Form des Schreibens ist und dass alle Men-
schen auf der Erde zur selben Art gehören und Dinge nur anders tun als wir sie tun.“
Eröffnung: Fr., 17.06.2011. Geöffnet: Fr. - So. Und feiertags von 14–18 Uhr. Eintritt frei.

VORANKüNDIGUNGEN
05.08.2011, 19:30 UHR
SCHANDMAUL, Schlosshof, Fulda
Schandmaul zählen mittlerweile zu den ganz Grossen in der deutschsprachigen Musikland-
schaft. Seit mehr als 10 Jahren begeistern die Sechs mit ihrer einzigartigen Mischung aus Rock,
Folk sowie modernen und mittelalterlichen Instrumenten. Nun sind sie wieder in Fulda zu
erleben und präsentieren ihr neues Album „Traumtänzer“.

12.08., 19:30 UHR & 14.08.,18:00 UHR


„DER BARBIER VON SEVILLA“, Konzerthalle, Bad Orb
Die Premiere findet am Freitag den 12. August 2011, 19.30 Uhr statt. Angeboten wird vorher
ab 17 Uhr ein „Rossini-Büfett“ im festlich geschmückten Saal des Kurhotel an der Therme Bad
Orb zum Preis von 29,- Euro p.P.. Tischreservierungen für das Premierenbüfett direkt im Hotel
unter Telefon 06052/880. Karten von 18 bis 30 Euro bei der Kurdirektion Bad Orb, Tel. 06052 /
8314 sowie unter adticket.de.

26.08.2011
BAP – DIE KLASSIKER-SOMMERTOUR, Schlosspark, Bad Brückenau
Im März wurde Wolfgang Niedecken 60, passend dazu erschien seine Autobiographie „Für
‘ne Moment“. Dazu waren die Künstler im Studio, um das 17. BAP-Studioalbum „halv su wild“
einzuspielen. Im Sommer werden die Herren dann die neuen Lieder sowie einige Klassiker an
ausgewählten Orten präsentieren.

27.08.2011, 20 UHR
PETER KRAUS & BAND, Schlosspark, Bad Brückenau
71 Jahre alt - und immer noch Rock’n’Roll im Blut: Peter Kraus ist ein Phänomen! Auch in die-
sem Sommer ist der unermüdliche Entertainer wieder unterwegs. und präsentiert ab 20 Uhr
im Schlosspark eine unterhaltsame Mischung aus alten Hits und neuen Liedern, aus Schlager,
Rock’n’Roll und Pop. Eintrittskarten gibt es unter www.provinztour.de, der TICKET–HOTLINE
09741.8020, per Mail unter klug@badbrueckenau.com sowie in Bad Brückenau beim Brü-
ckenauer Anzeiger, bei der Staatlichen Kurverwaltung, in Bad Kissingen bei der Saale Zeitung,
bei den Geschäftsstellen der Main Post und Fuldaer Zeitung, beim Schlitzer Boten und bei
allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

28
Special Guests
Livingston
Das Gezeichnete Ich
And One

So, 19. Juni, 19 Uhr Sa, 18. Juni, 18.30 Uhr Fr., 5. August 19.30 Uhr
FULDA/Messegalerie Sickels FULDA/Messegalerie Sickels FULDA/Schlosshof

ts
l gues
specia

Do., 4. August, 19.30 Uhr Fr., 26. August, 20 Uhr Fr., 19. August, 20 Uhr
FULDA/Schlosshof BAD BRÜCKENAU/Schlosspark FULDA/Schlosshof
Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen! Tickets per Post: 0661/280-644
Weitere Infos unter: www.provinztour.de

04.08.2011, 19:30 UHR


GENTLEMAN & THE EVOLUTION – DIVERSITy
OPEN AIR 2011
Schlosshof, Fulda
GENTLEMAN hat sich stark gemacht, neu sortiert und frisch
justiert. Der Sänger hat einen neuen Plattenvertrag, der es
ihm auch ermöglicht, das neue Album gleich mal zu einem
Opus Magnum zu machen. Auch sein musikalisches Umfeld
ist nicht mehr das gleiche. Seine Begleitband heißt nunmehr
Evolution. Deren Besetzung ist zwar weitgehend mit der sei-
ner Far East Band identisch, aber nun an einigen Schaltstel-
len neu besetzt, um wieder mit jener Leidenschaft ans Werk
gehen zu können, die GENTLEMAN für eine imposante Büh-
nenshow einfordert. Eröffnet wird der musikalische Abend
von Mighty Vibez.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen gibt es unter der Ti-


cket-Hotline 0661 280644 und unter www.provinztour.de, in
Fulda bei Fulda Aktuell und dem Bürgerbüro, in Schlüchtern
bei den Kinzigtal Nachrichten, in Hünfeld bei Buchhandlung
Möller, in Alsfeld bei Buch 2000, beim Schlitzer Boten sowie bei allen weiteren VVK-Stellen.

29
09.12., 19:30 UHR
GESCHWISTER HOFMANN „WIR FLIEGEN“
Fulda-KünzelL
Das erfolgreichste Geschwisterpaar Deutschlands geht wie-
der auf große Solotournee unter dem Motto „Wir fliegen“ –
ein Entertainment der Spitzenklasse mit Musikern, Tänzern
und Artisten.Mit Jack White haben die Geschwister Hof-
mann einen der besten Musikproduzenten Deutschlands ins
Team geholt, der zusammen mit den beiden Schwestern ein
außergewöhnliches Album erschaffen hat. Die Live-Show,
die in über 30 Städten zu sehen ist, wird definitiv ganz neue
Seiten der Geschwister Hofmann zeigen und garantiert neben vielen musikalischen Variatio-
nen auch einige Überraschungen. Karten gibt es über die Hotline 06453 / 912470 sowie unter
www.depro-concert.de.

19.11., 20.00 UHR,


GEORGE MICHAEL:
SyMPHONICA - THE ORCHESTRAL TOUR
Frankfurt, Festhalle
Millionen Fans haben auf diese Nachricht gewartet: Diesen
Sommer kehrt George Michael auf die Konzertbühne zu-
rück; wie man es von ihm gewohnt ist natürlich mit einer
außergewöhnlichen Show – Symphonica: The Orchestral
Tour. Fünf Jahre ist es her, seit George Michael mit seiner
ausverkauften und hochgelobten 25Live Tour das letzte Mal
Station in Deutschland gemacht hatte. Ab September wird
er nun wieder in Berlin, Köln, Mannheim, Stuttgart, Ham-
burg, Hannover, Oberhausen, München und Frankfurt zu
erleben sein. Der Vorverkauf an allen autorisierten Vorverkaufsstellen hat begonnen.
Karten ab 16.05. bei allen bekannten VVK-Stellen oder tel. Kartenservice: 069 9443660.

GEWINNSPIELE

Es gibt wieder etwas zu gewinnen. Zur Teilnahme einfach eine E-Mail mit Adressangabe (!)
an redaktion@kukuk-magazin.de schicken und Daumen drücken.

3 x 2 Eintrittskarten für Unheilig in Neu-Isenburg am 25.06.2011


Kennwort: GRAF
Einsendeschluss: 20.06.2011

3 x 2 Eintrittskarten für BAP im Schlosspark Bad Brückenau 26.08.11


Kennwort: BAP
Einsendeschluss: 20.07.2011

30
Zeit für
Hörgenuss mit
allen Sinnen 2011
Nieder-Mooser
28.5 - 30.9.

Konzertsommer
Unsere Höhepunkte

THE 12 TENORS SALUT SALON THE CANADIAN BRASS


19.8., 20 Uhr 26.8., 20 Uhr 30.9., 20 Uhr

Unsere weiteren Höhepunkte


3.7., 17 Uhr, VIRTUOSES ORGELKONZERT mit Prof. Kauzinger |
16.7., 19 Uhr, MATTHIAS EISENBERG Orgelimprovisationen
und gekürzte kammermusikalische Fassung des „Messias“

12.8., 20 Uhr, FESTLICHE TROMPETENMUSIK mit Joachim Schäfer |


21.8. und 28.8., 17 Uhr, SONNTAGS UM FÜNF Orgelkonzerte der Extraklasse
2.9., 20 Uhr, FLÖTENSPEKTAKEL |
16.9., 20 Uhr, MUSIK-KABARETT BosArt |
24.9., 19 Uhr, SACHSEN-KLINIK in Nieder-Moos, Dieter Bellmann erzählt heitere Geschichten

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Moos · 36399 Nieder-Moos · Mittelgasse 5


rund um die Orgel begleitet vom ENSEMBLE BELLA MUSICA, Leipzig

Kartenvorverkauf und Informationen:


Telefon (0 66 44) 77 33 oder Internet (www.nieder-mooser-konzertsommer.de)

Hörgenuss
imVogelsberg

31

Unterstützt von Sparkasse Oberhessen & OVAG | Medienpartner hr2 Kultur


32