Sie sind auf Seite 1von 2

Marokkanische Sahara: Andere europäische Staaten imstande, Spanien auf

dem Fuße folgen zu haben (ehemaliger UNO-Beamter)


London–Andere europäische Staaten sind imstande, Spanien auf dem Fuße zu
folgen, in dem sie der marokkanischen Autonomieinitiative in der Sahara unter
Beachtung der geopolitischen Wichtigkeit des Königreichs gegenüber Beistand
leisten, unterstrich der ehemalige stellvertretende Generalsekretär der UNO für
die Friedensmission, Bernard Miyet.
Die neue Position Spaniens zu Gunsten der marokkanischen Autonomieinitiative
„ist imstande, Einfluss auf andere europäische Staaten auszuüben, in Hinsicht
auf die geopolitische Wichtigkeit Marokkos, eines privilegierten Partners der
europäischen Union“, stellte Herr Miyet auf dem Portal EU Today die Erklärung
auf.
Und zuzugeben, dass „das Königreich Marokko einen Stabilitätspol im östlichen
Mittelmeer konstituiert, welches den Sicherheits-und-
Migrationsherausforderungen die Stirn bietet, welche zustande kommen dürfen
und die Europäer möchten diese Situation aufrechterhalten“.
Und nach dem die Erinnerung daran wachgerufen wurde, dass die
Autonomieinitiative, welche vonseiten Marokkos in 2007 unterbreitet wurde,
„als glaubwürdig und ernsthaft“ vonseiten des Sicherheitsrates der UNO
eingestuft wurde, hat er angegeben, dass „sich die Autonomielösung in diesem
Kontext zu einer attraktiveren Lösung unter Berücksichtigung eines Prozesses
auf Referendumswege auswachsen würde, welcher sich seit geraumer Zeit
festfährt“.
Dem ehemaligen stellvertretenden Generalsekretär der UNO für die
Friedensmission zufolge „könnte sich auch die Unterstützung Frankreichs dem
marokkanischen Autonomieplan gegenüber als einen Hauptfaktor in der
Ausarbeitung einer gemeinschaftlichen europäischen Position herausstellen
werden“.
„Infolge der Anerkennung vonseiten der Vereinigten Staaten von Amerika der
marokkanischen Souveränität auf die Sahara, einer Position, welche von
zahlreichen europäischen Saaten davon Deutschland und der Visegrád-Gruppe
(Polen, Tschechien, Slowenien) unter die Arme gegriffen wird, leistet Spanien
hinfort seine unzweideutige Unterstützung dem marokkanischen Plan
gegenüber“, erinnert EU Today daran.
Quellen:
http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net
http://www.sahara-culture.com
http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com
http://www.sahara-social.com

Das könnte Ihnen auch gefallen