Sie sind auf Seite 1von 4

Wie sieht Ihr Held aus?

Daelan hat lichtbondes Haar, das eher matt


schimmert, und sehr feine Gesichtszüge. Er hat
die für Südaventurier so selbstverständliche
Sonnenbräune und ist etwa 167 cm groß. Seine
Statur lässt sich als schlank grazil, aber drahtig
beschreiben. Gerade seine Bauchmuskeln sind
gut definiert.

Wie wirkt Ihr Held auf einen


Fremden?
Daelan versteht es, seinen Charme wie ein
gutes Parfüm zu versprühen, dabei aber nicht
unbedingt aufdringlich zu wirken. Seine
Bewegungen sind eher grazil wie bei einer
Katze, haben aber etwas aufreizendes. Auf
Frauen hingegen wirkt Daelan oft abweisend,
für sie ist sein Adoniskörper und dessen Pheromone einfach nicht geschaffen.

Wie ist Ihr Held aufgewachsen?


Daelan wurde in die Al'Anfaner Unterschicht geboren, die sich mehr schlecht als recht vor der
Zwangsversklavung auf den Plantagen retten kann. Als Daelan fünf war reichte das Geld nicht
mehr, und seine Eltern wurden auf die Plantagen gebracht. Er selbst konnte den Sklavenhändlern
davonlaufen und wurde von einer Gruppe anderer Straßenkinder aufgenommen. Sie alle verband
das elternlose Leben in Armut, und sie halfen sich gegenseitig wie Geschwister. In diese Zeit fallen
auch Daelans erste Erfahrungen im Gewerbe der körperlichen Liebe. Damals noch um keine
Münze verlegen stimmte er jedem Gesuch seiner Freier und Freierinnen zu, bis er mit elf an eine
niederadlige Dame geriet, die ihn in ihren Keller sperrte und ihn benutzte, wann immer sie ihn
wollte. Erst, als seine Freunde ihn fanden und retteten entkam er der grausamen Frau und schwor
sich, nie wieder dem fremden Geschlecht sein Gewerbe betreffend zu trauen und seinen Körper
lieber den Männern dieser Welt zu schenken.
Durch sein Gewerbe lernte Daelan, dass er den Männern so manches Geheimnis entlocken
konnte, wenn er ihnen nur das Gefühl gab, etwas besonderes zu sein. Genauso lernte er, die
Menschen einzuschätzen und wie er mit ihnen zu feilschen hatte.
Trotz seiner Armut hat Daelan sich nie der Gaunerei hingegeben. Sein Moralkompass hat ihn
immer fern von Diebstahl gehalten, etwas, worauf er heutzutage sehr stolz ist.

Hat Ihr Held noch eine enge Bindung zu Menschen aus seiner Jugend?
Als Daelan Al'Anfa verlassen hat, um seine Dienste der Welt feil zu bieten ließ er die meisten
seiner "Straßengeschwister" mit dem Abschied zurück. Trotzdem weiß er, dass er bei ihnen,
sollte er je zurückkehren, immer willkommen ist.

Warum ist Ihr Held zum Abenteuer geworden?


Tatsächlich betrachtet sich Daelan nicht als Abenteurer, sondern als eine Art fahrender
Dienstleister. Er möchte die Welt erkunden und dabei die ganze Welt teil an seinem Wunderwerk
von Körper haben lassen.

Wo ist Ihr Held schon gewesen?


Als er Al'Anfa verlassen hat führten verschiedene Umstände dazu, dass er nach Aranien kam.
Ansonsten ist er noch nicht weit bei seiner Welterkundung gekommen.
Ist Ihr Held sehr götterfürchtig?
Daelan ist Rahja sehr zugeneigt. In den Jahren hat er gelernt seine Freier über das Körperliche
hinaus mit Gesang und Tanz zu unterhalten und hat bei diversen Besuchen in verschiedenen
Rahjatempeln gelernt, auch diese Talente wertzuschätzen. Die Praioskirche hingegen hat einen
schweren Stand bei Daelan, nicht, weil er Praios grundsätzlich abgeneigt ist, sondern weil die
Strenge seiner Kirche nicht zu seinem freigeistlichen Ansichten passen möchte.

Wie steht Ihr Held zur Zauberei?


Magiern steht Daelan mit Skepsis gegenüber. Er kann ihre Kräfte nicht wirklich verstehen. Die
Liturgien der Geweihten hingegen betrachtet er als spektakulär, aber 'normal'.

Für wen oder was würde Ihr Held sein Leben riskieren?
Daelan würde bevor er seinen Körper nochmal in die Hände einer Frau gibt lieber einfach sterben.
Dafür sitzt der Schrecken der Vergangenheit einfach zu tief. Ansonsten ist Daelan bereit, alles für
seine Straßengeschwister zu geben – nur das eigene Leben ist sehr kostbar...

Was ist der größte Wunsch Ihres Helden?


Daelan mag sein Leben. Es ist nicht einfach und bestimmt nicht so schön und märchenhaft wie
das der verwöhnten Adeligen, aber er mag es, und die Herausforderungen die ihn prägten sind
etwas, auf das er stolz zurückblickt. Aber so einen richtigen Herzenswunsch kann er einfach nicht
festlegen – in dem Punkt weiß er einfach nicht, was er will (und warum sich der Träumerei
hingeben und sich ein schönes Leben vorgaukeln wenn man es im Grunde doch gut hat?).

Was fürchtet Ihr Held mehr, als alles andere auf der Welt?
Daelan fürchtet sich neben Dingen wie Insekten und einigen Unnatürlichkeiten der Magie am
meisten davor, dass er vielleicht nie seinen Herzenswunsch finden und erfüllen können kann.
Aber das würde er nie zugeben.

Wie sieht es mit seiner Moral und seiner Gesetzestreue aus?


Daelan hat einen recht genauen Moralkompass, der ihn vor dem Abdriften in die Gaunerei
bewahrt hat. Er mag Ungerechtigkeit nicht, und priorisiert eine gute Moral vor guter
Gesetzestreue, aber er hält sich eigentlich an die Gesetze, sofern sie seinem Gewerbe und seiner
Moral nicht im Weg stehen.
Ist er Fremden gegenüber aufgeschlossen?
Daelan macht sich nicht viel aus Vorurteilen, obwohl Frauen es bei ihm sehr viel schwerer haben
als Männer. Die wenigen Elfen und Zwerge denen er begegnet ist waren allesamt auf ihre Art in
Ordnung.
Orks und Goblins hat Daelan nie getroffen, aber die Erzählungen in den Wirtshäusern lassen ihn
diese Wesen mit einer gewissen Abscheu betrachten – sollte sich dieses Ansicht bestätigen wird es
sich wohl als schlechte Meinung festigen.

Welchen Stellenwert hat Leben für Ihn?


Daelan würde nicht grundlos töten, ist aber durchaus bereit, ein Leben zum Schutze seines
eigenen zu beenden.

Wie steht Ihr Held zu Tieren?


Daelan mag Hunde, und wenn er mal das Geld für einen schönen haben sollte, wird er sich einen
zulegen. Ansonsten sind seine Ansichten zu Tieren recht normal – Nutzvieh ist Nutzvieh, Wildtier
ist Wildtier, Haustier ist Haustier.

Hat Ihr Held einen Sinn für Schönheiten?


Daelan hat einen Blick für Mode und schöne Momente wie Sonnenuntergänge, seichten Wind in
den Graslanden. Er singt und tanzt gerne.

Was isst und trinkt er am liebsten?


Genügsam wie er ist genießt Daelan selbst die einfachsten Speisen und Getränke. Er trinkt eher
selten Alkohol, um seine Geschäftstüchtigkeit zu erhalten – wenn alle außer ihm trinken kann er
sehr viel mehr verlangen.

Wie sieht es mit der Liebe aus?


In der körperlichen Liebe ist Daelan ein Meister der Kunst. Umso unerfahrener und
zurückhaltender ist er was richtige Liebe angeht – da wird er rasch rot und ist überfordert.
Paradox, denn anderen den Verliebten vorgaukeln kann er ziemlich gut.

Gibt es ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit?


Nur der Missbrauch durch die Adelige Dame.

Welche Charakterzüge bestimmen Ihn?


Daelan ist eine Frohnatur und zufrieden mit den einfachsten Dingen. Jeder Moment ist es wert,
nicht nur gelebt, sondern erlebt zu werden. Er ist eher gutmütig, und weltoffen, von Zeit zu Zeit
etwas eitel. Er ist selbstbewusst, und er weiß um sein gutes Aussehen und seine Talente, und er ist
sich nicht zu schade, genau das auch zu betonen.
[Wird bei Bedarf ergänzt und erweitert.]