Sie sind auf Seite 1von 2

Amt für Jugend, Familie, Koblenz, 14.06.

2021
Senioren und Soziales

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte der Kita Zauberland,

ab 01.07.2021 tritt in Rheinland-Pfalz ein neues Kita-Gesetz in Kraft. Im Rahmen des


Betriebserlaubnisverfahrens musste für die Einrichtung das Betreuungsangebot und die
Öffnungszeiten neu betrachtet und festgelegt werden.

Die Kita Zauberland hält ab 01.07.2021 für insgesamt 96 Kinder folgendes Betreuungsangebot
bereit:

 20 Plätze für Kinder über zwei Jahren mit einer Betreuungsdauer von 9 Std.
 37 Plätze für Kinder über zwei Jahren mit einer Betreuungsdauer von 7 Std.
 18 Plätze für Kinder über zwei Jahren mit einer Betreuungsdauer von 10 Std
 21 Plätze für Schulkinder mit einer Betreuungsdauer von 7 Std.

Die Öffnungszeiten sind je nach Betreuungsvertrag von Mo – Fr wie folgt:

 Ü2 Plätze: 07:00 – 16:00 Uhr mit einer Unterbrechung von 12:00 – 14:00 Uhr;
07:00 – 16:30 Uhr oder 06:45 – 16:45 Uhr
 Hortplätze: 06:45 – 16:45 Uhr

Die bestehenden Betreuungsverträge behalten weiterhin ihre Gültigkeit, solange sich am


Betreuungsumfang nichts ändert.
Das sind die wesentlichen Eckpunkte des neuen KiTaG in Rheinland-Pfalz:

 Schon seit Januar 2020 gilt die vollständige Beitragsfreiheit für Kinder ab dem
vollendeten 2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.
 Ab 01.07.2021 haben alle Kinder, die das erste Lebensjahr vollendet haben bis zum
Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf Förderung in einer Tageseinrichtung. Er
umfasst montags bis freitags eine tägliche durchgängig siebenstündige
Betreuungszeit. Das Angebot soll als Vormittagsangebot ausgestaltet werden. Der
Anspruch richtet sich gegen den örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Er hat
die Aufgabe im Rahmen der Bedarfsplanung für ein bedarfsgerechtes Angebot zu
sorgen.
 Bei Angeboten, die eine Betreuung über Mittag miteinschließen, soll ein Mittagessen
vorgesehen werden. Da das Angebot ggf. nicht mit Inkrafttreten des Gesetzes in allen
Einrichtungen umgesetzt werden kann, wird durch den Gesetzgeber eine
Übergangszeit von sieben Jahren gewährt, d. h. bis zur Evaluation des Gesetzes 2028.
 Die Personalbemessung wird mit Inkrafttreten des Gesetzes neu festgeschrieben. Das
Grundpersonal errechnet sich nach dem Alter der Kinder (Kinder unter 2 Jahren, Kinder
von 2 bis 6 Jahren und Schulkinder) und nach der jeweiligen Betreuungszeit des
einzelnen Kindes. Hinzu kommen Personalanteile für Leitungsaufgaben, für Anleitung
von Auszubildenden und Studierenden und ggf. Personal aus dem Sozialraumbudget.
Das Land finanziert den Einsatz von Wirtschaftskräften in den Einrichtungen.
 Mit dem Sozialraumbudget finanziert das Land Kita-Sozialarbeit, Fachkräfte für
interkulturelle Arbeit und Personal für andere besondere Bedarfe.
 Die Mitwirkung der Eltern wird gestärkt. Neben dem bekannten Gremium
Elternausschuss wird es zukünftig einen Beirat geben. Hier arbeiten der
Einrichtungsträger, die Leitung, die pädagogischen Fachkräfte und die Eltern
zusammen. Der Beirat beschließt Empfehlungen in grundsätzlichen Angelegenheiten,
die die strukturellen Grundlagen der Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsarbeit in
der Tageseinrichtung betreffen. Dabei findet die Perspektive der Kinder
Berücksichtigung. Die Amtszeit des Beirates beginnt am 01.12. jeden Jahres. Die
Mitglieder werden von den Gruppen nach §7 (2) Satz 1 KitaG im November entsandt.
Die Organisation erfolgt über den Träger der Einrichtung.
 Mit Inkrafttreten des neuen Kita-Gesetzes tritt auch eine überarbeitete
Fachkräftevereinbarung in Kraft, die u. a. auch den Gedanken von multiprofessionellen
Teams in Kindertagesstätten aufgreift.

Ausführliche Informationen finden Sie in der angehängten Broschüre „Das Kita Zukunftsgesetz
für RLP“.
Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an den Elternausschuss oder die
Mitarbeitenden in der Kita wenden. Informationen finden Sie auch auf dem Kita Server RLP:
https://kita.rlp.de/de/themen/kita-gesetz/materialien/

Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der uns anvertrauten
Kinder!

Peer Pabst
Jugendamtsleiter Stadt Koblenz

Das könnte Ihnen auch gefallen