Sie sind auf Seite 1von 2

AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Landeshauptmannstellvertreter, Landesrat für Ladinische Vicepresidente della Provincia, Assessore alla Formazione e
Bildung und Kultur, Infrastruktur und Mobilität Cultura Ladina, alle Infrastrutture e alla Mobilità

PROVINZIA AUTONOMA DE BALSAN - SÜDTIROL


Vizepresidënt dla Provinzia, Assessur por la Formaziun y la Cultura Ladina, les Infrastrotöres y la Mobilité

An die Landtagsabgeordneten
Myriam Atz Tammerle
Bozen/Bolzano, 28.03.2022 Sven Knoll

Bearbeitet von/redatto da:


Sabine Meran
0471/415486
Sabine.Meran@provinz.bz.it

Zur Kenntnis: An die


Präsidentin des Südtiroler Landtages
Rita Mattei

Anfrage 2041/2022 - Busverbindung zwischen Bozen und Tiers

In Bezug auf die obgenannte Anfrage wird folgendes mitgeteilt.

1. Warum werden für die Busverbindung zwischen Bozen und Tiers Busse eingesetzt, die über keine
Entwertungsautomaten verfügen?
3. Sind auch andere Busse davon betroffen?
2. Von wem wurde die Entscheidung, Busse ohne Entwertungsautomaten einzusetzen, getroffen?

Das Ausschreibungsverfahren der Überlandbuslinien führt in ganz Südtirol zu einem grundlegenden Wandel
des öffentlichen Personennahverkehrs. Ab 14.11.2021 wurde das ökologisch nachhaltige Überlandlos an die
SASA übergeben. Ab 12.12.2021 folgte schrittweise die Übergabe der Lose an die Zuschlagsempfänger.
Mittlerweile konnten bereits 5 der 10 Lose übergeben werden. Im Zuge dieser Neuorganisation der
außerstädtischen Busdienste haben die neuen Betreiber eine Übergangsfrist von 10 Monaten, um neue Busse
anzukaufen, die den Richtlinien der Ausschreibung entsprechen. Um in dieser Übergangszeit die
Durchführung des Dienstes gewährleisten zu können, ist es notwendig, zwischenzeitlich auch Busse
zuzulassen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen. So sind derzeit auf den Linien Busse unterwegs, die
nicht mit Entwertungsgeräten ausgestattet sind.
Dies trifft auch auf das Los 2 Eggental zu, welches am 12.12.2021 vom neuen Betreiber KSM (Konsortium der
Südtiroler Mietwagenunternehmen) übernommen wurde und die Linie 185 Paolina-Tiers-Bozen enthält. Es gilt
zu betonen, dass dieser Umstand nur für die Übergangsphase (voraussichtlich bis zum letzten Quartal dieses
Jahres) bestehen bleiben wird.
Es hätte vielmehr gekostet für diese entwerterlosen Busse neue Entwerter anzukaufen, diese ins System zu
integrieren, die Busse zu verkabeln und die Geräte einzubauen. Allerdings fällt die Übergangsphase der
Ausschreibung mit einem anderen wichtigen Meilenstein des ÖPNV zusammen. Noch innerhalb dieses Jahres
(voraussichtlich eben im letzten Quartal) wird über die STA ein neues Ticketingsystem eingeführt, das
zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnet. Die Entwertungsgeräte die man für die Übergangszeit angekauft und
aufwendig installiert hätte, wären dann nach wenigen Monaten Nutzungsdauer mit den neuen Systemen nicht
mehr kompatibel gewesen, womit eine solche Investition keinen Sinn ergeben hätte.
Die Entscheidung Alternative Entwertungs- und Zahlmöglichkeiten anzuerkennen entspringt somit der
Notwendigkeit öffentliche Gelder effizient einzusetzen und verfolgt das Ziel den Fahrgästen den bestmöglichen
Service unter den oben genannten Prämissen zu garantieren. Somit wurde der Fokus daraufgelegt, die
Unannehmlichkeiten der Fahrgäste zu minimieren:

Landhaus 2, Silvius-Magnago-Platz 10  Palazzo 2, Piazza Silvius Magnago 10  Palaz provinzial 2, Plaza Silvius Magnago 10 
39100 Bozen 39100 Bolzano 39100 Balsan
Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99 Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99 Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99
assessorat.ladin@provinz.bz.it assessorat.ladin@provincia.bz.it assessorat.ladin@provinzia.bz.it
Steuernr./Mwst.Nr. 00390090215 Codice fiscale/Partita Iva 00390090215 Codesc fiscall/Cuta sön le valur injunté
00390090215
Prot. Datum | data prot. 29.03.2022 Prot. Nr. | n. prot. LTG_0002014 Prot. Typ | tipo prot. Eingang - entrata
AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Seite / Pag. 2

- Die betroffenen Busse müssen mit einem entsprechenden Hinweis gekennzeichnet sein, dass sie
keine Entwerter an Bord haben – so dass der Fahrgast sie bereits von außen erkennen kann.
- Der Einsatz dieser Busse wird streng auf den Bedarfsfall begrenzt,
- wo immer möglich auf Schülerfahrten limitiert (hier kommt vorrangig das Abo+ zum Einsatz, welches
auf diesen Bussen als Sichtausweis gültig ist).
Wir arbeiten daran, dass uns die Betreiber künftig nicht nur die Linien, sondern auch die genauen Fahrten
mitteilen, auf denen die Busse fahren. Dann können wir die Fahrgäste noch genauer über den Einsatz dieser
Busse informieren und ihnen so zumindest die Möglichkeit geben, auf andere Fahrten auszuweichen.

4.Sind Bürger dazu verpflichtet, den Normaltarif für die Fahrt zu bezahlen, wenn sie den Südtirol Pass
aber kein Smartphone besitzen?

Für alle Fahrgäste auf den entwerterlosen Bussen, die ihren Südtirol- bzw Euregio-Family Pass nicht online
entwertet haben, wurde als Zwischenlösung für diese Übergangsphase mit Beschluss der Landesregierung
das „One-Way-Ticket“ eingeführt, also ein Einzelfahrschein zum Festpreis von 2,50 Euro pro Fahrt,
unabhängig von der Länge der gefahrenen Kilometer und der Fahrtdauer. Dieses One-Way-Ticket wird direkt
an Bord von den Busfahrern ausgestellt. Der Preis von 2,50 Euro ist ein berechneter Mittelwert – für kurze
Fahrten ist er teurer, für längere Fahrten günstiger als der übliche Wertkartentarif. In diesem speziellen Fall
wäre er die ersten 1000 km sogar günstiger als der SüdtirolPass-Tarif.
Die Anwendung eines Mittelwertes ergibt sich aus der Notwendigkeit den Dienst sowohl für die Busfahrer als
auch für die Fahrgäste möglichst simpel und anwenderfreundlich zu gestalten. Deshalb wurde auf die
Einführung mehrerer Ticketabstufungen die sich nach der Länge der Fahrt, oder nach bestimmten Tarifzonen
richten, verzichtet. Dies hätte die Verkaufszeit der Fahrscheine erhöht und in der Folge zu unerwünschten
Verspätungen des Dienstes führen können.
Der Südtirol Pass abo+, 65+ und free sowie Mobilcard und die Gästekarten gelten auf den Bussen, die keine
Entwerter an Bord haben, als Sichtausweis und bedürfen keiner Entwertung durch ein Smartphone.

5. Was gedenkt man zu unternehmen, damit diese Bürger wieder ihren Südtirol Pass verwenden
können?
Nur in der zuvor erwähnten Übergangszeit, und nur auf den Bussen die keine Entwerter haben, stellt die
Online-Entwertung die einzige Möglichkeit dar, den Südtirol Pass- und Euregio Family-Pass-Tarif weiterhin zu
nutzen.
Das Konzept der Online-Entwertung entspricht dem Grundgedanken der zunehmenden Digitalisierung der
Dienste des ÖPNV und wurde unabhängig von der oben erwähnten Übergangszeit entwickelt. Es erfüllt
eigentlich einen anderen Zweck: es soll im Normalbetrieb eine zusätzliche Möglichkeit für Fahrgäste
darstellen, die das Bus- und Zugfahren in bestimmten Situationen angenehmer machen kann, zum Beispiel
bei knappen Umstiegen an Bahnhöfen oder bei abseits gelegenen Entwertungsgeräten oder um sich das
Auschecken bei Überlandlinien zu ersparen. In Hinblick auf die Entwerterlosen Busse in der Übergangszeit
gilt es zu unterscheiden, ob ein Bürger kein Smartphone besitzt, oder ob er die Online-Entwertung für zu
schwierig/ungewohnt empfindet. Im ersten Fall sind nur jene Fahrgäste davon betroffen, die nicht die
Voraussetzungen eines Pauschalfahrscheines erfüllen – Schüler, Senioren und Touristenkarten gelten auf
diesen speziellen Bussen, wie bereits erwähnt, als Sichtausweis. Im zweiten Fall wird versucht die Fahrgäste
durch Design und Information abzuholen. Indem einerseits ein möglichst einfacher und intuitiver
Entwertungsprozess gestaltet wurde und andererseits die Entwertung Schritt für Schritt erklärt wird. Hierfür
wurde von der STA auch ein eigenes Video online gestellt. Nachdem die Übergangsfrist der Ausschreibung
endet und das neue Ticketingsystem eingeführt wurde, wird der Südtirolpass wieder auf allen Linien durch
Ein- und Auschecken am Entwerter funktionieren.

Daniel Alfreider Firmato digitalmente da: Daniel Alfreider


Landeshauptmannstellvertreter und Landesrat Data: 28/03/2022 14:40:55
(mit digitaler Unterschrift unterzeichnet)

Prot. Datum | data prot. 29.03.2022 Prot. Nr. | n. prot. LTG_0002014 Prot. Typ | tipo prot. Eingang - entrata

Das könnte Ihnen auch gefallen