Sie sind auf Seite 1von 4

Samsung Galaxy S II.

Abmessungen: 125 x 66 x 8,49 mm


Gewicht: 116 Gramm
Plattform: Quad-Band + W-CDMA
Datenübertragung: HSPA+ bis zu 21 MBit/s, HSUPA bis zu 5,76
MBit/s, UMTS, EDGE, GPRS
Class 33
Display: Super AMOLED Plus-Touchscreen, 10,85 cm/4,27 Zoll, WVGA-
Aufl ösung
Speicher: 16 GB Speicher, durch microSD-Karten mit bis zu 32 GB
Kapazität erweiterbar
Plattform: Android 2.3
Prozessor: 1,2 GHz-Dual Core
Schnittstellen: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0 + HS (High Speed)
Akku: 1.650 mAh
Kamera: 8-Megapixel-Kamera mit Full HD-Videoaufnahmefunktion
(1.080p), Frontkamera mit
2-Megapixel-Aufl ösung
Farben: Schwarz

Mobiles Telefonieren mit dem Handy ist heute für uns


eine Selbstverständlichkeit. Aber bis es soweit war,
mussten Mobilfunk und Mobilfunkgeräte ein lange
Entwicklung durchmachen.
Es war die Deutsche Reichsbahn, die schon im Jahre 1918
Versuche mit Funktelefonen unternahm. 1926 schließlich erlebte
Mobilfunk seine Geburtsstunde in Zügen auf der Strecke zwischen
Hamburg und Berlin – natürlich nur in den Wagons der 1. Klasse.
Ab 1958 gab es Autotelefone, die bundesweit funktionierten.
Diese Geräte waren geradezu riesig und nicht zu vergleichen mit
heutigen Handys. Und auch ihr Preis war um ein Vielfaches höher.
Erst 1985 ermöglichte ein neuartiges kleinzelliges, analoges
Netz in Deutschland und Österreich es, dass tragbare Telefone
weniger Sendeleistung aufbringen mussten. Damit konnte auch
die Größe der Geräte verringert werden. Das tragbare Telefon
bestand damals aus einem kleinen Kasten inklusive Griff zum
Tragen, Telefonhörer und Antenne.
Ende 1980er-/Anfang 1990er-Jahre wurden dann schließlich
digitale Mobilfunknetze (D-Netz) in Deutschland eingeführt. Das
hatte den Vorteil, dass mobile Telefone eine geringere
Batterieleistung
benötigten und noch einmal in Sachen Größe abspecken
konnten. Das Mobiltelefon näherte sich optisch langsam immer
weiter an heutige kleine Handys an.
„Handy“ ist übrigens das englische Wort für „handlich“. Im
englischen Sprachraum wird der Begriff aber nicht im Zusammenhang
mit mobilen Telefonen verwendet. In Amerika werden sie als
„cell phone“ bezeichnet und in Großbritannien als „mobile“.
Aktuell geht die Entwicklung in Sachen Mobiltelefonie in
Richtung Smartphones – cleveren Geräten, die neben Telefonie
viele Funktionen von Computern, Kameras, Spielkonsolen und
Organizern in sich vereinen und die durch zusätzliche Programme
nach eigenen Wünschen aufgerüstet werden können.

Techniksprache, schwere Sprache. Damit Du im Gewirr


aus Abkürzungen und Fachwörtern den Überblick nicht
verlierst, kannst Du hier die wichtigsten noch einmal
nachvollziehen.
DLNA
Digital Living Network Alliance – international agierende
Vereinigung
diverser Hersteller von Computern, Unterhaltungselektronik
und Mobiltelefonen. Aufgabe ist es, Interaktionsmöglichkeiten
zwischen den produzierten Geräten dieser Hersteller zu sichern.
Gyroskopsensor
Elektromechanisches Kreiselsystem, mit dem die Lage des
Smartphones im dreidimensionalen Raum gemessen werden kann.
Dies ermöglicht z.B. eine sehr genaue und intuitive Steuerung von
Spielen durch Bewegen des Handys in alle Richtungen.
HSDPA und HSPA+
„High Speed Packet Access“ ist eine Erweiterung von UMTS und
ermöglicht deutlich höhere Datenübertragungsraten. HSPA+ ist eine
Weiterentwicklung des Standards und ermöglicht noch schnellere
Down- und Uploads.
UMTS
Universal Mobile Telecommunications System – Hochgeschwindigkeit-
Mobilfunk-Standard für Europa, der hohe Datenübertragungsraten
ermöglicht.
WVGA
Wide Video Graphics Adapter – Bezeichnung einer Display-Aufl ösung
von 480 x 800 Pixeln.

Farbbrillanter Touchscreen mit 10,85 cm Super AMOLED Plus-


Technologie.
• Bei der Super AMOLED Plus-Technologie formen mehr Subpixel einen Bildpunkt.
• Herkömmliche Displays bieten 8 Subpixel pro Bildpunkt, das Display des Galaxy S II bietet
12 Subpixel.
• Die Display-Auflösung liegt bei 480 x 800 Pixeln.
• Schnelle Reaktionszeit von 0,01 Millisekunden.
• Darstellung mit hohem Kontrast zwischen hellen und dunklen Flächen.

1,2 GHz-Dual Core Prozessor.


• Der Dual Core Prozessor bündelt die Leistung von 2 Rechenkernen.
• Im Zusammenspiel mit der Plattform Android 2.3 sorgt der Prozessor für jede Menge Spaß
bei der Nutzung.
• Davon profitieren Multitasking und sehr anspruchsvolle Anwendungen wie z.B. 3D-
Aktionspiele.
• Die Devise: Mehr machen, weniger warten.
Leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku.
• Leistung: 1.650 mAh
• Bis zu 18,3 Stunden Gesprächszeit.
• Bis zu 29,5 Tage Standby.
Abmessungen: 125 x 66 x 8,49 mm
• Mit 8,49 mm ist das Samsung Galaxy S II eines der schlankesten Smartphones auf dem
Markt.
• Entsprechend wiegt es auch nur 116 Gramm.
• Das Galaxy S II ist in klassischem Schwarz erhältlich.
• Die Oberflächenstruktur der Rückseite ist sanft geriffelt – so liegt das Smartphone sicher in
der Hand.
Betriebssystem:
• Android 2.3
• TouchWiz 4.0 Benutzeroberfläche

Funktionen sind unter anderem:


• Organizer-Funktionen, wie Kalender, Memo, Weltuhr uva.
• 4 Entertainment Hubs
• Google-Services
• Polaris Office

Apps:
• Zugriff auf 200.000 Apps im Android Market
• verschiedene Samsung Apps
Readers Hub
Dank einer Reihe interaktiver Features wird das Lesen von E-Newspapers, E-Magazines und E-
Books zum Vergnügen. Mit dem Page Curl-Effekt könnt Ihr z.B. die Seiten umblättern, wie bei
einer gedruckten Ausgabe.
• Social Hub
Zentralen Zugriff auf alle Eure Kontakte und deren Nachrichten bietet der Social Hub. Dieser fasst
übersichtlich E-Mails, IM-Nachrichten und SMS in einer einheitlichen Inbox zusammen.
• Music Hub
Organisiert Eure eigene Musik und gibt Zugang zu Millionen anderen Titeln zum Kaufen und
Herunterladen. Diese einfache Schnittstelle hilft, Lieder zu verwalten, Playlisten zu erstellen oder
eine Vielzahl an Infos zu sammeln.
• Game Hub
Der Game Hub bietet Zugriff auf unzählige Spiele zum Download, bei denen der 1,2 GHz-Dual
Core-Prozessor und das 10,85 cm-Super AMOLED Plus-Display ihre Stärken vollends ausspielen
können
Bildschirm vergrößern oder verkleinern: Zwei Punkte auf dem
Touchscreen festhalten und das Smartphone vor- oder zurückneigen.
• Eingehende Anrufen ablehnen oder Wecker leise stellen: Smartphone einfach umdrehen.
• Sprachsteuerung aktivieren: Doppelklick der Home-Taste.
• Widget auf eine andere Seite verschieben: Dazu das Widget per Fingertip festhalten und das
Smartphone nach links oder rechts schwenken.
Die wichtigsten Infos auf einen Blick:
Fotografie und Film
• Integrierte Digitalkamera für digitale Fotos in 8,0 Megapixel-Auflösung (3264 x 2448
Pixel), Fotolicht, 4fach Digitalzoom
• Frontkamera mit 2,0 Megapixel-Auflösung (1600 x 1200 Pixel)
• Videokamera-Funktion in Full HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel)
• diverse Funktionen, wie Gesichtserkennung, Smile-Shot, Bildstabilisator, Fotoeffekte,
Panorama-Aufnahme
• Bildbearbeitung, Videobearbeitung
Datenübertragung auf unterschiedlichsten Wegen, u.a.:
• HSPA+ bis zu 21 MBit/s
• UMTS, EDGE, GPRS Class 33
• WLAN 802.11 a/b/g/n
• AllShare für unkompliziertes, kabelloses Verbinden mit anderen DLNA-kompatiblen
Geräten
• Bluetooth 3.0+ HS mit Stereo-Audio-Streaming
• GPS-Funktion