Sie sind auf Seite 1von 40

17.

Ja h rga n g
H e ft 46 · Frühjahr 2011

Tierschutz
in Wuppertal

Ve r s tehen Sie die


Katzensprache?
T I E R S CH U T Z VWuppertal
G e gr ü n d et1862
EREIN e.V.
INHALT

Themen im Frühjahr 2011

HUNDELEBEN
4 So wird ein»Kampfhund« d’raus
SAMTPFOTENREPORT
6 Verstehen Sie die Katzensprache?
VOGELWELT
8 Clickern bis der Vogel kommt
9 Der letzte Tanz der Birkhühner
GESUNDHEIT
10 Behandlung von Erkältungskrankheiten
11 Frühlingszeit gleich Haarlingszeit
4 So wird ein »Kampfhund« d’raus AKTUELLE TIERSCHUTZKAMPAGNE
Wann genau ist eigentlich ein Hund ein »Kampfhund«?
Was ist zu beachten, wenn man so ein Tier halten möchte?
12 „8hours« - Kampf gegen Tiertransporte
Ein Interview mit unserer Vorsitzenden, Frau Marlis Tempel Unsere neue Unterschriftenaktion
HAUSMITTEILUNGEN
15 Ein Super-Jahresbeginn
Ständige Rubriken Der Johannes Heesters der Hunde
17 Ein „gemaltes“ Dankeschön
14 Nachgehakt 18 Danke für Ihre Spenden!
17 Anmeldevordruck 19 Wir gratulieren
TIERSCHUTZ & POLITIK
20 SERVICE: Adressen und Rufnummern
von relevanten Tierschutzorganisationen,
27 Alle Vögel sind schon ... auf dem Flug in den Tod
28 Erst der Profit - dann die Qualität?
Tierpensionen und Tierärzten;
30 Keine Tierkinder ins Ostermenü
Öffnungszeiten im Tierheim Wuppertal; Anfahrt;
31 Mehr Schutz für Hunde und Katzen in Europa
Vorstand des Tierschutzvereins WuppertaL e.V.
MAGAZIN
22 TIERVERMITTLUNG: Hunde und Katzen warten 32 Schwanger im Wald
auf ein neues Zuhause Emanzipation auf dem Acker
24 LESERFORUM: »Ehemalige« berichten 33 Futter für Falter
36 NEWSTICKER: Kurznachrichten aus der Tierwelt Frühlingsgefühle bei Fröschen und Kröten
37 SCHAUFENSTER: Empfehlungen, Bücher, Rezepte, 34 Jahrestiere 2011
38 Impressum TIERKINDER
Vorschau 39 Scheue Einzelgänger

Titel: Alles über die „Sprache“


unserer geliebten Samtpfoten
Foto: Jürgen Klüh/pixelio.de

9 Der letzte Tanz


der Birkhühner
Fällt schon bald der
Vorhang für ein einmaliges
Naturschauspiel?

2
EIN WORT VORWEG

Wir möchten
Sie
gerne teilhaben
lassen
müssen. Gemeinsam! Nur dann können wir bessere Lebensbedin-

M anchmal werde ich gefragt, warum wir uns trotz


knapper Kasse den „Luxus“ einer eigenen Zeit-
schrift leisten. Das will ich gerne begründen. Ich
selbst bin Mitglied in mehreren Vereinen und zahle gerne meinen
Beitrag für den guten Zweck. Zu Beginn des Jahres erhalte ich in
gungen für die Tiere erreichen! So vieles ist noch zu tun!
Die hohe Akzeptenz, die unser Magazin mittlerweile - auch
bei den politischen Entscheidungsträgern - genießt, die rege Teil-
nahme an aktuellen Unterschriften-Aktionen, zu der wir in die-
sem Heft wieder aufrufen, die zahlreichen Briefe und Fotos von
der Regel eine freundliche Aufforderung, meinen Jahresbeitrag „Ehemaligen“, die wir gerne veröffentlichen - all’ das ermuntert
zu entrichten, und damit endet der Kontakt. Das empfinde ich als uns, auf unserem Weg fortzufahren.
etwas unbefriedigend, denn eigentlich möchte ich gerne wissen,
was „mein“ Verein so alles macht, möchte dabei sein, Kontakt Ich wünsche Ihnen einen schönen, baldigen Frühling und eine
haben! frohe Osterzeit! Ach ja, und bitte denken Sie daran: kein Osterei
Und genau das ist es, was uns wichtig erscheint: Verbindung mit 3!
zu haben mit Ihnen, liebe Mitglieder, liebe Leserin, lieber Leser.
Sie teilhaben zu lassen! Teilhaben an dem, was uns freut und an Ihre
dem, was uns ärgert. Ihre Meinung zu hören, Ihr Lob, Ihre Kri-
tik, und Ihnen auch „Dönekes“ zu erzählen von Ihren - unseren -
Tieren.
Dazu machen wir diese Zeitschrift, denn nur über sie können
wir Ihnen über unsere Tierschutzarbeit berichten, Sie sensibilisie- Marlis Tempel
ren für Themen, die wichtig sind und für die wir uns einsetzen

3
HUNDELEBEN

Wir schreiben es - wenn überhaupt -


ganz bewusst in „Anführungszeichen“ -
das unsägliche Wort „Kampfhund“,
ein ebenso falscher wie irreführender
Begriff. Umstritten wie die Rasseliste
der Landeshundeverordnung, die
bestimmten Hunderassen per Gesetz
(und das noch nicht einmal in allen
Bundesländern gleich) als „Kampf-
hund“ brandmarkt.

Unstrittig ist, dass Menschen zuweilen


von Hunden übelst attackiert werden.
Die Gründe dafür werden selten
hinterfragt; das pauschale Urteil lautet:
„Kampfhund“. Doch wie definiert das

So Gesetz einen „gefährlichen Hund“,


wann ist ein Hund ein „Kampfhund“?
Was muss man beachten, wenn
wird ein Pittbull Terrier, Foto: Archiv
man ein Tier einer bestimmten Rasse
halten will? Welche zusätzlichen
Auflagen und Kosten kommen auf den

»KAMPFHUND« d’raus... Halter zu? Marlis Tempel gibt Antwor-


ten rund um das Thema.

Frau Tempel, was muss ich beachten, wenn ich mit einem Hund Ausfüllen des Fragebogens. Man kann sich Informationen dazu
zusammenleben möchte, der zu den sog. „Kampfhunden“ gehört? auch aus dem Internet besorgen. Bei uns im Tierheim ist eine
entsprechende CD mit den Landeshundeverordnungen aller
Das Landeshundegesetz verlangt vom Besitzer eines Hundes Bundesländer und einem Fragenkatalog zur Sachkundeprüfung
der bestimmten Rassen zunächst einmal eine Erlaubnis des erhältlich.
zuständigen Veterinäramtes, diesen Hund halten zu dürfen.
Zusätzlich benötigt man den Nachweis, dass man über die Muss ich die Sachkunde auch nachweisen, wenn ich mit
nötige Sachkunde im Umgang mit Hunden verfügt. einem solchen Hund „nur“ Gassi gehen möchte?

Was hat es genau damit auf sich? Ja! Auch unsere „Dogrunner“ im Tierheim beispielsweise
Was muss der Hundebesitzer alles wissen? mussten die Sachkundeprüfung ablegen.

Aus einem Katalog von insgesamt 168 Fragen müssen 50 Wo kann der Antrag auf einen Sachkundenachweis gestellt
zufällig ausgewählte Fragen richtig beantwortet werden. Dazu werden?
gehören Fragen zu Charaktereigenschaften, Temperament und
Bedürfnissen von Hunden, zu Erziehung und Haltung und Der Antrag ist beim Veterinäramt, also für Wuppertaler
möglichen Fehlern aber auch solche über das Verhalten der Hundehalter beim Bergischen Veterinär- und Lebensmittelüber-
Tiere zum Beispiel Kindern und Joggern gegenüber, zu Rechten wachungsamt in Solingen zu stellen.
und Pflichten, Gesundheit und Fortpflanzung und zum Thema
Tierschutz. Welche Unterlagen sind zur Antragstellung erforderlich?

Gilt das denn nur für die Anlagehunde? Sie müssen ein polizeiliches Führungszeugnis und den
Personalausweis mitbringen.
Nein. Der Sachkundenachweis muss auch von Besitzern
sog. 20/40 Hunde erbracht werden, dass heißt auch die Halter Entstehen dem Hundehalter dadurch auch Kosten?
von Hunden, die mehr als 20 Kilogramm wiegen oder deren
Widerristhöhe mehr als 40 Zentimeter beträgt, müssen die Natürlich. In Wuppertal müssen Sie derzeit 30,- Euro für
nötige Sachkunde nachweisen. den Sachkundenachweis bezahlen. Wenn Sie einem Hund aus
dem Tierheim ein neues Zuhause geben, sind dies 15,- Euro.
Kann man sich auf diese Prüfung vorbereiten? Hinzu kommt eine Erlaubnisgebühr von 60,- Euro, bei Hunden
aus einem Tierheim 30,- Euro.
Ja. Und eine Vorbereitung ist zu empfehlen. Das ist ähnlich
wie bei der theoretischen Führerscheinprüfung. Auch jahrelange Nun gibt es Tierschützer, die die generelle Einführung eines
praktische Erfahrungen sind nicht unbedingt hilfreich beim Hundeführerscheins fordern, das heißt alle Hundehalter
4
müssten zu einem Sachkunde- Verhalten im Straßenverkehr oder beim Kontakt mit anderen
Unabhängig von der Größe nachweis verpflichtet werden. Hunden.
und dem Gewicht des Hundes Was halten Sie davon?
ist für folgende Hunderassen Kann man seinen Hund darauf vorbereiten?
und Kreuzungen, in denen Im Prinzip kann ich dieses
diese Rassen enthalten sind, Anliegen nur unterstützen. Wie Ja natürlich und das sollte man auch unbedingt tun!
eine Erlaubnis erforderlich: wir im langjährigen Umgang und Ein erfahrener Hundetrainer oder eine Hundetrainerin, die
aus der Erfahrung mit Hunden gezielt mit dem Tier arbeiten, seine Schwächen ausloten und
GEFÄHRLICHE HUNDE: wissen, entscheidet ja nicht die seine Stärken fördern können, ist unverzichtbar.
American Staffordshire Terrier Rasse darüber, ob ein Tier gefähr-
Bullterrier lich oder bissig ist. Das ist Entscheidet der Test darüber,
Pitbull Terrier absurd. Die Unkenntnis und das ob ein Hund ein „Kampfhund“ ist?
Staffordshire Bullterrier Fehlverhalten der Besitzer sind
fast immer schuld an Zwischen- Nein! Der Test entscheidet lediglich, ob das Tier einen
HUNDE fällen. „Kampfhunde“ - dieser Maulkorb tragen und dauernd angeleint sein muss. Wie gesagt,
BESTIMMTER RASSEN: unsägliche Begriff stigmatisiert als „Kampfhund“ wird im langläufigen Sprachgebrauch - leider!
Alano bestimmte Hunderassen. Er ist - ein Hund einer bestimmten, in der Anlage 1 der Landeshunde-
American Bulldog falsch! Jeder Hund kann durch ordnung aufgeführten oder als „gefährlich“ eingestuften Rasse
Bullmastiff falsche Erziehung oder Haltung tituliert. (Anm: sh. nebenstehenden Kasten)
Dogo Argentino aggressiv gemacht werden. Wie
Fila Brasileiro heißt es so schön: das Problem Wo kann der Antrag gestellt werden? Welche
Mastiff hängt am anderen Ende der Unterlagen sind erforderlich und was kostet das ganze?
Mastino Espaniol Leine. Deshalb ist es richtig, für
Mastino Napoletano mehr Sachkunde und Verantwor- Es muss ein schriftlicher Antrag beim Veterinäramt gestellt
Rottweiler tung bei den Hundehalter zu werden. Sie brauchen Ihren Personalausweis sowie für den Hund
Tosa Inu werben. einen gültigen Impfausweis, den Identitätsnachweis durch einen
Die meisten Beißunfälle wurden übrigens nachweislich durch Mikrochip und den Nachweis einer Haftpflichtversicherung.
Schäferhunde verursacht, eine Rasse, die in der Liste gar nicht Der Verhaltenstest kostet 50,- Euro, für Tierheimhunde
auftaucht. Erst kürzlich wurde aus Wuppertal über einen Bei- 25,- Euro; hinzu kommen 25,- Euro für die Erteilung der
ßunfall mit einem Husky-Schäferhund-Mischling berichtet, aus Befreiungsgenehmigung.
Solingen über gravierende Beißunfälle mit einem Golden
Retriever...
Ob und wie die Einführung eines Hundeführerscheins
länderübergreifend umgesetzt werden kann, der dann
natürlich die Liste der Anlagehunde überflüssig machen
muss, vermag ich nicht zu beurteilen. Das bedarf auf jeden
Fall noch mancherlei Einsicht und vor allem des Abbaus von
Vorurteilen.

Neben dem Sachkundenachweis gibt es in Nordrhein-


Westfalen den Verhaltenstest für Hunde „bestimmter
Rassen“. Was hat es damit auf sich?

Erlaubnispflichtige Hunde unterliegen der Maulkorb-


und verschärften Anleinpflicht. Wenn Frauchen oder Herr-
chen eine Befreiung davon erwirken möchte, ist nicht nur
deren Sachkunde gefragt, auch das Verhalten des Hundes in
alltäglichen Situationen wird auf den Prüfstand gestellt.

Muss denn jeder „Kampfhund“ diesen Test machen?

Der Verhaltenstest ist in Nordrhein-Westfalen freiwillig.


Die Befreiung von der Anlein- und/oder Maulkorbpflicht ist
aber für das artgerechte Halten von Hunden absolut wichtig.
Deshalb sollte jeder sein Tier an diesem Test teilhaben las-
sen. - Und die meisten Hunde bestehen ihn auch.

Was wird dem Hund bei diesem Test abverlangt?

Die Mindestanforderungen an den Verhaltenstest sind im


Landeshundegesetzes festgelegt. Der Hund wird bestimmten
Reizen ausgesetzt und mit körperlichen Berührungen kon-
frontiert, die Alltagssituationen entsprechen. Die Unterord-
nung und Leinenführigkeit wird geprüft, sein Verhalten bei
Kontakt in Bewegung, bei der Konfrontation mit unerwarte-
ten Gegebenheiten oder mit Geräuschen. Getestet wird sein American Staffordshire Terrier, Foto: ZZF
SAMTPFOTENREPORT

Sie lächeln und blinzeln. Sie gurren und


schnurren, maunzen und schnattern. Die Mimik
und Sprache von Samtpfoten ist facettenreich
und voller Überraschungen. Aber mal ehrlich:

S
Verstehen Sie die
KATZENSPRACHE?
ie lächeln oder blinzeln, sind aufmerksam MIAUEN
und zärtlich, verschmust und verspielt.
Sie wenden sich ab, sind beleidigt oder Eine der lautmalerischsten Kommunikationsweisen der Katze
zornig, zeigen Interesse und Neugier, ist das Miauen. Ihr „Miau“ ist eine ausgefeilte Methode, mit der
Abwehr und Angst oder Liebe und Wohlbehagen und unsere kleinen Haustiger kommunizieren. Miau sagt die Katze in
treteln voller Lust und Wonne (meist auf ihren geliebten allen Tonlagen und Abstufungen. Sie miaut je nach Laune kla-
Menschen herum). Die Gestik und Mimik unserer geliebten gend oder fordernd, fragend, aufgeregt, um Aufmerksamkeit zu
Samtpfoten kennt viele Facetten. Jede Katze hat ihre ganz erlangen oder den Menschen zu begrüßen. Wenn Katzenbabys
persönlichen Lieblingsgesten und stellt damit gerne unter sich verlassen fühlen, klingt es ganz hoch: „mii, mii“.
Beweis, dass sie eine Individualistin ist. So vielfältig wie ihre
Verhaltensweisen sind ist auch ihre Sprache. Auch durch sie GURREN
vermag die Katze Stimmungen und Launen auszudrücken oder
Das Gurren ist eine Art Plaudersprache in vielen Variationen,
auf die Umwelt zu reagieren. Mit verschiedenen Lauten
die Katzen in allen Lebenslagen parat haben. Gurrend begrüßt die
können Katzen untereinander kommunizieren; sie sind aber
Katze „ihren“ Menschen oder fordert ihn auf, sich ihr zu widmen.
ebenso eine Verständigungshilfe für uns Menschen. Es kann aber auch ein beleidigtes Schimpfen sein, wenn ihr etwas
nicht passt oder sie ihren Willen nicht gleich bekommt. Mit sanf-
SCHNURREN ten Gurrlauten lockt die Katzenmutter ihre Jungen.

Wie gerne hören wir unser Kätzchen schnurren. Damit MAUNZEN


drückt es höchstes Wohlbehagen und ein Gefühl der Geborgen-
heit aus. Katzenbabys schnurren, wenn sie trinken, Katzenmüt- ... auch so plaudert die Katze entspannt mit ihrem Menschen.
ter, wenn sie ihre Babys säugen und putzen. Jungtiere fordern Herumgemaunzt wird aber auch aus Langeweile oder Verdruss.
erwachsene Katzen und Menschen schnurrend zum Spielen auf. Maunzen kann Nörgelei sein oder Zustimmung. Ein leises, zartes
Befreundete Katzen schnurren, wenn sie sich begegnen, überlege- Maunzen setzen Katzen ein, wenn sie jemanden umgarnen wol-
ne Tiere, wenn sie sich unterlegenen nähern. len. Ein sanftes, meist erfolgreiches Mittel, um von ihren Men-
Aber Katzen schnurren auch, wenn sie Angst haben oder schen zu bekommen, was sie möchten. Bei Katern kann dies auch
große Schmerzen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Werbung um eine Katzendame sein.
Katzen sich durch das Schnurren in eine Art Trance versetzen und
versuchen, sich damit selbst zu beruhigen. Das Geräusch des FAUCHEN
Schnurrens bewegt sich im Bereich von 27 bis 44 Hz. Forschun-
gen besagen übrigens, dass das Schnurren von Katzen eine hei- Das Fauchen wird mit gekrauster Nase ausgestoßen und
lende Wirkung haben soll - bei uns Menschen. bedeutet Feindseligkeit. Es ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass
6
der Katze etwas nicht passt SCHNATTERN
und sie ihre Ruhe haben
will. Man sollte das Zum Schluss eine für uns Menschen besonders süße, witzige
Tier nun wirklich in Lautäußerung unserer Lieblinge. Das Schnattern der Katze ist ein
Ruhe lassen bis es Ausdruck ihres Jagdtriebes und signalisiert vollste Aufmerksam-
von sich aus wieder keit, zum Beispiel wenn sie von der Fensterbank aus einen Vogel
Lust zum Spielen erblickt, der für sie unerreichbar ist. Dann fängt sie durch schnel-
und Schmusen hat. les Auf- und Abbewegen des Kiefers tatsächlich an mit den Zäh-
Das Fauchen kann nen zu klappern. Es entsteht ein schnatterndes oder meckerndes
auch ständiger Beglei- Geräusch. Der Laut ist eine Art „Übersprungshandlung“. Die
ter bei Tierarztbesuchen Katze führt automatisch Bewegungen wie beim Beutefang aus,
sein, aber die meisten Tier- oftmals gepaart mit hin- und herpeitschendem Schwanz. Es ist
besitzer wissen, wie sie mit ihrem eine völlig unbewusst und unwillkürlich ablaufende Handlung,
Liebling in solchen Situationen am besten umgehen. die nur durch den Anblick des nahen Beutetieres ausgelöst wird.

KNURREN Wenn wir trotz der „nahen“ Beute unser Kätzchen jetzt in den
Arm nehmen „dürfen“, um gemeinsam mit ihm die ahnungslose
Auch mit diesem Laut werden Gegner gewarnt. Wenn Katzen Meise oder das singende Rotkehlchen zu beobachten, weicht das
knurren, ist das ein Ausdruck von Ärger oder von Aggression. Bei Schnattern ganz langsam einem wohligen Schnurren; die Ver-
Katzenmüttern ist es ein Zeichen für ihren Beschützerinstinkt. ständigung zwischen Tier und Mensch funktioniert perfekt.
sh
SPUCKEN
Und es gibt noch eine Steigerung des Fauchens und Knurrens:
das Spuken. Wer sich jetzt noch nicht in Sicherheit gebracht hat,
sollte den Rückzug antreten. Sollte es beim Tierarzt passieren:
Handschuhpflicht! Ansonsten sind Kratzwunden unausweichlich.

HEULEN
Das eher seltene, sog. Heulen einer Katze scheint direkt aus
ihrer Kehle zu kommen und meistens sitzt sie in geduckter Hal-
tung mit angelegten Ohren da. Das Tier fühlt sich in die Enge
getrieben, ist aber trotz seiner Angst bereit, jederzeit die Krallen
auszufahren. Manche Katzen jedoch, kündigen mit einem mar-
kerschütternden Heulton an, dass ihnen schlecht ist und ein Mal-
heur unmittelbar bevorsteht.

Gaststätte „Zur Ecke“


Lüttringhauser Str. 1 Öffnungszeiten:
Wuppertal-Ronsdorf Mo - Fr ab 15 Uhr
Tel. 0202 · 870 48 18 Sa ab 14 Uhr
Sonntags Ruhetag

7
VOGELWELT

»Clickern«
bis der Vogel kommt

V
iel Platz, Gesell-
schaft und re g e l-
mäßige Beschäfti-
gung - wer sich Nymphensit-
tiche halten möchte, sollte
ihre Bedürfnisse achten. Um
die eher ruhigen, intelligenten
und geselligen Tiere nicht nur
zu zähmen, sondern auch zu
fordern und fördern, ist das
Clickertraining eine geeignete und erfolgserprobte Methode. Als halter ihre Tiere führen können. Mit etwas Geduld lernen die Sit-
Clicker kann ein „Knackfrosch“ aus dem Spielwarengeschäft oder tiche dank Clicker, dem Stab zu folgen“, so Richter.
Zoofachhandel verwendet werden. Das Prinzip basiert auf Kondi- Nymphensittiche sollten immer mindestens zu zweit gehal-
tionierung: Nach jedem „Click“ bekommt der Nymphensittich ten werden, sonst vereinsamen sie. Von großem Vorteil ist, dass
einen Leckerbissen. So lernt er, dass dem Clicker-Geräusch etwas sie von ihren Artgenossen durch Zusehen lernen können. Oft
Positives folgt. Macht der Vogel etwas richtig, wird zur Bestäti- beobachten sie das Clickertraining ihres Gefährten ganz genau
gung geclickt und das Tier bekommt eine Belohnung. und schauen sich Aufgaben ab. Als erste Herausforderungen kön-
„Nymphensittiche sind sehr lernfähig. Sie sind dankbar für nen Nymphensittichfreunde ihren Lieblingen zum Beispiel bei-
Beschäftigung und Anregung“, so Jutta Richter, Betreuerin der bringen, auf Zurufen zu kommen, die Flügel auszubreiten oder
Internetseite www.nymphensittichseite.de. „Haben die Tiere den sogar kleine Gegenstände zu bringen. Übrigens: Mit dem Clicker
Zusammenhang sicher begriffen, clickert man, sobald sie das lassen sich u.a. auch Wellensittiche gern und gut beschäftigen
erwünschte Verhalten zeigen. Auf diese Weise können sie auch an und zähmen.
einen sogenannten Zeigestab gewöhnt werden, mit dem Vogel- Quelle: IVH

•HUND
•KATZEVOGEL
• KLEINTIERE

• AQUARISTIK
- Laufend Sonderangebote -
Friedrich-Engels-Allee 321-325
Telefon (0202) 8 11 12

8
T
Der letzte
anz
der Birkhühner

Fällt schon bald der Vorhang ❷


für ein einmaliges Naturschauspiel?
Wie dramatisch der Rückgang einer einzelnen Population
❶ bereits fortgeschritten ist, belegen die aktuellen Ergebnisse von
Privatdozent Dr. Gernot Segelbacher, der an der Universität Frei-
burg lehrt und forscht. Neben Museumsmaterial hat Dr. Segelba-

D
ie Balz des Birkhuhns ist eines der eindrucksvollsten cher auch Federn von ausgestopften Tieren analysiert. „Das
Schauspiele der Natur. Ab Mitte März, spätestens im Ergebnis ist eine letzte Warnung“, betont der Wissenschaftler.
April sammeln sich die Hähne in der frühen Morgen- „Die genetische Vielfalt der heutigen Birkhühner hat sich mit der
dämmerung auf dem Balzplatz und singen ihr Liebeslied. Der Abnahme der Bestände deutlich reduziert.“ So weisen die noch
Song hat nur zwei Strophen: Erst wird gekullert, dann geblasen, lebenden Tiere eine deutlich geringere genetische Vielfalt gegen-
was ein bisschen wie Gurgeln und Zischen klingt. Die gefieder- über dem Vorkommen der 1960er und -70er Jahre auf.
ten Sänger sind auch kreative Tänzer. Beim Kullern trippeln sie Der Winter 2009/2010 mit lang anhaltender, geschlossener
mit elegant gefächerten Schwanzfedern (Foto 1) und abgespreiz- Schneedecke hat den Birkhühnern dagegen wenig ausgemacht.
ten Schwingen über den Balzplatz. Um den Hennen zu imponie- „Im Gegenteil“, so Segelbacher. „Birkhühner sind perfekt an diese
ren, präsentieren sie dann zischend ihren hohen Flattersprung (2). Bedingungen angepasst. Bei Bedarf ziehen sie sich einfach in
„Leider ist der eindrucksvolle Balztanz der Birkhühner zu Schneehöhlen wie in einen Iglu zurück.“ Mögliche Fressfeinde
einem seltenen Erlebnis geworden“, bedauert Hilmar Freiherr wie der Fuchs hatten wegen der hohen Schneedecke Probleme,
von Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stif- Birkhühner zu erbeuten. Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert:
tung. „Durch das Trockenlegen von Flachmooren und Feuchtwie- „Damit der Balz-Tanz der Birkhühner nicht eines Tages zum
sen und den Rückgang der Heidegebiete verliert das Birkhuhn Toten-Tanz wird, müssen in Zukunft die Lebensräume der selte-
seinen Lebensraum. Die letzten rund 200 Birkhühner Nord- nen Hühnervögel erhalten werden!“
deutschlands stehen vor dem Aus.“ red./Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung

9
Erkältete Haustiere bitte nicht
mit Medikamenten
für Menschen behandeln
enn es draußen ungemütlich ist, sind auch Hund und Katze
W anfälliger für Erkältungskrankheiten. Erkältungssymptome
können sein: gerötete Schleimhäute, reduzierter Appetit, Abge-
schlagenheit, eine laufende Nase, ständiges Niesen. Auch weißer
Schleim im Rachenbereich kann ein Anzeichen für eine Erkältung
sein.
Bei harmlos verlaufenden Infekten werden Hunde und Katzen
in der Regel selbst damit fertig. Wenn das Tier frisst und auch
sonst einen munteren Eindruck macht, kann man mit dem Gang
zum Tierarzt warten. Wichtig ist es, das Fell des Hundes nach
dem Gassigehen gründlich trocken zu rubbeln. Ein zugfreier,
warmer und trockener Schlafplatz für Hund und Katze ist selbst-
verständlich. Damit die Luft in den Räumen nicht zu trocken
wird, was das Tier zusätzlich belastet, können Raumbefeuchter
oder Schüsseln mit Wasser aufgestellt werden.
Auf gar keinen Fall dürfen Medikamente für den Menschen Dr. med. vet. Andrea Kim
angewendet werden; vieles davon ist für Tiere giftig. Auch kann
ein „normaler“ Schnupfen, der auch als Rhinitis bzw. als Nasen-
katarrh bezeichnet wird, ein Anzeichen für eine ernstere Erkran- Gewerbeschulstr. 13 SPRECHSTUNDE
kung sein. Sollte sich der Gesundheitszustand Ihres vierbeinigen 42289 Wuppertal
Mo. bis Fr. 9.00 - 11.45 Uhr
Partners also nicht rasch bessern oder der Schnupfen gar mit Fie- Mo. und Fr. 16 . 00 - 18.00 Uhr
ber einher gehen, bitte suchen Sie auf jeden Fall einen Tierarzt Telefon 02 02 /55 55 14 Di. und Do. 15.30 - 17.30 Uhr
auf, um die Ursachen abklären zu lassen.
red.

TIERÄRZTLICHE
PRAXIS FÜR KLEINTIERE
Dr. med. vet. Michael Schmidt
- Fachtierarzt für Tierernährung und Diätetik -

Katernberger Straße 96 Sprechzeiten:


42115 Wuppertal Mo. bis Sa. 9.30 - 11. 30 Uhr
Telefon (02 02) 31 32 13
Telefax (02 02) 31 10 35 Mo. bis Fr. 15.30 - 18.00 Uhr
www.tierarztpraxis-schmidt.de und nach Vereinbarung

Digitales Röntgen
Ultraschall incl. Herzultraschall

Videoendoskopie:
Magen-Darm-, Lungen-, Nasen- und Rachenspiegelungen

10
GESUNDHEIT

Fr ü h l i n g s -
=Haarlings- ZEIT
Die Frühlingszeit treibt so manchen Im weiteren Verlauf sind es die Haar-
Vierbeiner zur Verzweiflung. Schuld linge selbst, die sich in der Tiefe des Felles
daran ist das besonders in dieser befinden. Die befallenen Tiere kratzen und
Jahreszeit verstärkte Auftreten von beißen sich, Pferde versuchen durch Auf-
Haarlingen, einer äußerst lästigen stampfen der unangenehmen Hautempfin- Haarlinge ernähren sich überwiegend
Parasitenart. dung entgegen zu wirken. In der Regel von Hautschuppen, Talg und Haaren
w e rden überwiegend geschwächte, sehr
Sie sind nicht einmal zwei Millimeter junge oder Tiere aus unhygienischen Hal- Ratschlag. „Tägliches intensives Bürsten
groß und werden gern mit den einfachen tungsbedingungen von Haarlingen befal- und eine genaue Beobachtung des Felles
Tierläusen verwechselt. Während ihre r len. Eine Ansteckung erfolgt gewöhnlich sind zur Vorbeugung unerlässlich. Zusätz-
zwei- bis dreimonatigen Lebensspanne ge- über direkten Kontakt mit infizierten Tie- lich empfiehlt sich, das Tier vor dem Spa-
lingt es ihnen, ihren tierischen Wirt bei ren, allerdings nur innerhalb derselben ziergang mit einem Anti-Parasiten-Spray
Befall mit starkem Juckreiz und dadurch Gattung. auf pflanzlicher Basis zu schützen. Damit
entstehenden entzündlichen Wunden zu Fragen Sie Ihren Tierarzt nach entspre- schlagen Sie die lästigen Plagegeister in
quälen. Birgitt Thiesmann, Heimtier- chenden Anti-Parasitenmittel. „Generell die Flucht, bevor sie selbst zuschlagen
Expertin von VIER PFOTEN erklärt : sollten Haustierbesitzer die notwendigen können.“ Quelle: Vier Pfoten
„Gemeint sind die Haarlinge, auch Kiefer- Hygienemaßnahmen zur Vermeidung von
läuse genannt. Sie kommen bei Hunden, Haarlingen anwenden“, so Thiesmanns KATZENHAARLING
Katzen, Pferden und Meerschweinchen
vor. Der Katzenhaarling
Im Gegensatz zu den herkömmlichen HUNDEHAARLING (Felicola subrostratus)
Tierläusen ernähren sich diese Plagegeister ist ein ein Millimeter
nicht vom Blut der Wirtstiere. Sie bevor- Der Hundehaarling großes, flügelloses Insekt von gelblicher
zugen stattdessen deren Hautschuppen, (Trichodectes canis) ist Farbe. Er kommt besonders bei verwahr-
Wundsekret und Haare, die sie mit ihren ein knapp zwei Millimeter losten oder entkräfteten Katzen vor,
kräftigen Kiefern zerkleinern - daher die großes, flügelloses Insekt bei Jungen auch als Massenbefall.
Bezeichnung“, so Thiesmann. Einen Befall mit einer Gesamtlebensdauer Kopf, Hals und Rücken sind bevorzugte
mit Haarlingen kann man schon mit blo- von etwa drei Monaten, Siedlungsplätze für die Parasiten.
ßem Auge entdecken, und zwar an den das nur Hunde befällt.
stecknadelkopfgroßen Eiern, die an den
Haaren des befallenen Tieres kleben.

11
AKTUELLE TIERSCHUTZKAMPAGNE

»8hours«
oder:

KAMPF GEGEN

er Deutsche Tierschutzbund ford e rt seit Jahren eine Nach jahrelangem Ringen haben die EU-Agrarminister im

D Begrenzung der Tiertransportdauer und unterstützt daher


die Kampagne »8hours« Das Ziel ist, damit eine klare Ver-
besserung für die Tiere auf den Transporten zu erreichen. Denn
November 2004 zwar eine neue europäische Gesetzgebung zum
Schutz der Tiere beim Transport beschlossen, die 2007 in Kraft
getreten ist. Mit der neuen Verordnung hat sich an den katastro-
immer noch werden jedes Jahr Millionen Tiere über tausende von phalen Zuständen auf Europas Straßen jedoch nichts verändert.
Kilometern auf engstem Raum zusammengepfercht auf Europas Denn die heftig umstrittenen Hauptproblempunkte - die Anfor-
Straßen transportiert - in endlosen Wechseln von bis zu 29 quä- derungen an die Transportzeiten, Ladedichten sowie das Klima -
lend langen Stunden Fahrt und 24stündigen Pausen. Das muss blieben in der neuen Verordnung unverändert und damit auch die
sich ändern, deshalb bittet der Verband alle Tierfreunde um unerträglichen Rahmenbedingungen, unter denen tagtäglich
Unterstützung von »8hours« etwa eine Million Tiere transportiert werden.
Zu den dringenden Forderungen der Tierschützer gehören
Jährlich werden über 360 Millionen Tiere in Europa und über eine definitive zeitliche Begrenzung der Transportdauer und bes-
seine Grenzen hinweg transportiert, Geflügel nicht einmal einge- sere Bedingungen für die Tiere auf den Transportfahrzeugen, ins-
rechnet - viele davon sind Schlachttiere. „Noch immer werden besondere was die Temperatur- und Platzverhältnisse angeht.
lebende Tiere tagelang und unbegrenzt durch die Welt gekarrt, Dass die Transportzeiten endlich beschränkt werden, fordert auch
anstatt vor Ort geschlachtet zu werden - nur damit die Industrie die von Europaabgeordneten und Tierschutzorganisationen
ein paar Cent mehr Profit pro Schlachttier einstreicht“, kritisiert gegründete und vom Deutschen Tierschutzbund begleitete Initi-
Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. ative »8hours - STOP long animal transports«. Das Ziel von
»8hours« ist es, möglichst viele EU-Bürger für das Thema zu
gewinnen, um eine klare Verbesserung für die Tiere auf den
Transporten zu erreichen.
Quelle: Deutscher Tierschutzbund

KÄMPFEN WIR GEMEINSAM!


IHRE UNTERSCHRIFT ZÄHLT!

Bitte unterstützen Sie gemeinsam mit uns die Aktion des


Deutschen Tierschutzbundes und weiterer namhafter
Tierschutzorganisationen in Europa.
Auch Ihre Unterschrift zählt! Nutzen Sie bitte die
neben stehende Unterschriftenliste oder beteiligen
Sie sich an der Online-Petition des Tierschutzbundes.

Weitere Informationen finden Sie hier:


www.tierschutzbund.de/kampagne_tiertransporte.html

12
Unterstützen Sie eine Höchstdauer von
8 Stunden für Tiertransporte
für die Mitgliedsstaaten der EU.
Jedes Jahr werden Millionen Tiere über tausende von Kilometern auf Europas Straßen
transportiert. Pferde brechen völlig erschöpft zusammen, Schafe verdursten, Schweine
sterben an Hitze und Kälte. Die derzeitige Gesetzgebung erlaubt Transporte von mehre-
ren Tagen über tausende von Kilometern. Das muss sich ändern! Das Ziel von „8hours“
ist es, eine Million Unterschriften zu sammeln, um eine klare Verbesserung für die Tiere
Auch Pferde sind oft schlimmsten auf den Transporten zu erreichen: Lebende Tiere, die für Mast und Schlachtung bestimmt
Transportbedingungen ausgeliefert. sind, dürfen höchstens acht Stunden transportiert werden.

Bitte senden Sie


Name, Vorname Straße PLZ/Ort Unterschrift mir weitere
Informationen*)

*) Bei Interesse bitte ankreuzen

Wir bitten Sie, die ausgefüllte Unterschriftenliste an uns zurückzusenden:


Tierschutzverein Wuppertal e.V. · Zur Waldkampfbahn 42 · 42327 Wuppertal
Die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes werden beachtet. Danke für Ihre Unterstützung!
13
NACH G E H A KT
Themen, über die wir berichteten und wie sie sich entwickelt haben
Vere i n b a rungen: Die chinesische Re-
„WÜHLTISCHWELPEN
NEIN DANKE“
Ein Welpe zum Schleuderpreis von ein
Die „Muschelmaus“, Versuchstier
des Jahres 2006 gierung habe die „Mythen und Verfäl- paar Euro, egal, wie es dem erst wenige
schungen“ von „Tierrechtsextremisten“ Tage alten, von der Mutter getrennten Tier
durchschaut. Quelle: FR online dabei geht: Das war der Anlass zu der
2009/2010 von vielen Tierschutuorganisa-
REHWILDABSCHUSS tionen gestarteten Kampagne „Wühl-
AUF „HOHEM NIVEAU“ tischwelpen - Nein Danke!“ (Ausgabe
42/2010) Bei diesem Geschäft steht die
Unserer Berichterstattung über das Profitgier der Händler an erster Stelle;
Morden in Wald und Flur sind traurige Gesundheit und das Wohlergehen der
Zahlen hinzuzufügen: Wie der Deutsche Tiere spielen keine Rolle.
Jagdschutzverband (DJV) der Presse mit- Bereits 2010, so wird berichtet, habe
teilte seien in der vergangenen Saison die Kampagne erste Früchte getragen. Die
500.000 MÄUSE 440.300 Wildschweine zur Strecke ge- Presse wurde aufmerksam, Betroffene mel-
PRO JAHR GERETTET bracht worden, 200.000 Tiere weniger als deten sich, Demonstrationen wurden orga-
im Jahr zuvor. Zurückgegangen seien auch nisiert. Eine entsprechende Petition wurde
Im letzten Jahr informierten wir über die Abschüsse bei den »Einwanderern«, beim Bundestag eingereicht. Dank der
die qualvollen Tierversuche für Muschel- Marderhund und Waschbär. Die Zahl der Hilfe von Tierfreunden wie Ihnen konnten
gifte. Für den Genuss von Muscheln muss- erlegten Gänse sei auf mehr als 62.000 ge- über 32.000 Stimmen gesammelt werden.
ten in der EU bislang jährlich bis zu stiegen; 259.700 Wildkaninchen wurden Noch hat der Petitionsausschuss nicht dar-
500.000 Mäuse sterben. Nach endlosen abgeschossen und 383.000 Hasen. über entschieden, ob man der Forderung,
Debatten trat am 31. Januar 2011 eine Rang eins in der Jagdstatistik nimmt den gewerblichen Handel zu verbieten,
Verordnung in Kraft, die EU-weit den das Rehwild mit 1,15 Millionen erlegten nachkommen wird. Wir sind gespannt
Ersatz eines grausamen und unzuverlässi- Tieren ein. „Die Millionengrenze hatte die und werden auch 2011 für die Rechte der
gen Tierversuchs durch eine tierversuchs- Rehwildstrecke erstmals 1992/93 über- Tiere kämpfen.
freie Alternativmethode vorschreibt. schritten und hält sich seitdem auf diesem
hohen Niveau“ (n-tv online, 3.1.2011),
freuen sich die Jäger. WIRD DEUTSCHLAND
Angesichts dieser Zahlen und der KÄFIGFREI?
Hunderttausend abgeknallten Katzen und
Hunde - die offiziellen Zahlen belegen Gute Oster-Nachrichten: Das Urteil des
allein für NRW den Tod von fast 40.000 Bundesverfassungsgerichtes bekräftigt
Katzen in den letzten drei Jahren -, die unsere Forderung an Handel und Indus-
jährlich dem „Volkssport Jagd“ zum Opfer trie: Werdet käfigfrei! Nach Auskunft der
fallen, hat der Deutsche Tierschutzbund Albert-Schweitzer-Stiftung sind bisher vor
die im Februar ausgerichtete Messe „Jagd allem Supermarktketten diesem Appell
und Hund“ folgerichtig als „Marktführer nachgekommen und haben Käfigeier aus
Zwergwal am Haken der Walfangflotte
in Sachen Töten“ angeprangert. red. ihrem Sortiment genommen. Im nächsten
Schritt werden nun Lebensmittelproduzen-
BLUTIGE ten aufgefordert, bei der Herstellung ihrer
Produkte auf Eier aus alternativer Hühner-
MASSAKER AUF SEE Das Reh, einst
haltung umzustellen. Bernbacher, Hilcona,
Symboltier
Das weltweite Walfang-Verbot schert des friedlichen Dr. Oetker, Schneekoppe, Brandt und
die Norweger nach wie vor nicht. In die- Waldes... Homann, so die Tierschutzorganisation,
sem Jahr soll das Schlachten auf See haben dies schon getan. Andere Betriebe
besonders blutig verlaufen: 1.286 Tiere befänden sich in der Umstellung.
gab das Fischereiministerium zur Jagd Eine vollständige Liste der Händler und
frei, 401 mehr als letzte Saison. Ihr Fleisch Produzenten, die die Initiative „Käfigfrei“
landet im Land der Fjorde als Steaks, Fri- unterstützen, finden Sie im Internet unter
kadellen oder Gulasch auf Gourmet-Tel- www.kaefigfrei.de
lern. Quelle: Berliner Kurier

IST CHINA
DER NEUE ROBBEN-MARKT?
In der Europäischen Union trat 2010
ein Importverbot für Robbenprodukte in
Kraft. Nun hat Kanada offenbar in China
einen Markt für die Produkte aus der grau-
samen Robbenjagd gefunden und ein ent-
s p rechendes Abkommen unterzeichnet.
Die kanadische Pelzindustrie preist die
14
HAUSMITTEILUNGEN

Hin und wieder beschwert sich ein


SUPERJAHRESBEGINN Anrufer, dass wir telefonisch so schlecht zu
erreichen sind oder dass
ein Band läuft. In der

S elten hat für uns ein Jahr so gut ange- ... und mit dem Zeit von 8 bis
fangen wie dieses! Wir durften uns Frühling geht’s ans Renovieren 12.30 Uhr ist das
gleich in den ersten Tagen des Januar Dank der Spenden und guten Zu- Telefon frei für Ihre
über 75 neue Mitglieder und mehrere kunftserwartungen können wir es endlich Anrufe. Bei der gro-
Spenden freuen! Wie kam es dazu? Nach- riskieren, dringend erforderliche Repara- ßen Anzahl der ein-
dem in der Westdeutschen Zeitung ein turen in unserem Tierheim vornehmen zu gehenden Gespräche
Artikel veröffentlicht worden war, in dem lassen. Haus und Einrichtung sind „in die kann die Leitung aller-
u.a. über unsere unsichere Finanzlage und Jahre“ gekommen und erhaltende Maß- dings vorübergehend be-
viele zahlungsfaule Mitglieder berichtet nahmen dringend angeraten. Nun können setzt sein und Sie müssen es etwas
wurde, brach eine Welle der Hilfsbereit- wir - gleichzeitig mit Frühlingsbeginn - später noch einmal versuchen. Bitte haben
schaft über uns herein. munter ans Werk gehen, denn schließlich Sie Verständnis dafür, dass wir während
Drei Tage habe ich - sehr gerne! - fast wollen wir zu unserem 150sten Geburts- der Besuchszeit von 15 bis 18 Uhr gehal-
ununterbrochen mit beitrittswilligen tag im nächsten Jahr ein junges, freundli- ten sind, zeitweilig das Tonband einzu-
Tierf reunden und -freundinnen telefo- ches „Gesicht“ präsentieren. schalten. Es ist im Interesse der uns anver-
n i e rt, und selbst Wochen später noch Den Spendern und neuen Mitgliedern trauten Tiere, dass Vermittlungsgespräche
e rreichten mich dieserhalb zahlre i c h e möchte ich nochmals sehr herzlich dan- mit ihren evtl. neuen Besitzern ausführlich
Anrufe. Vielen, vielen Dank, Frau Kase- ken, allen voran unserer „Fortuna“, Frau und mit umfassenden Informationen - d.h.
mann, für Ihren eindrucksvollen, ausge- Kasemann von der Westdeutschen Zei- ohne Störung - geführt werden können.
zeichneten Bericht. tung. Marlis Tempel Sie haben aber die Möglichkeit, uns eine
Nachricht auf Band zu hinterlassen, damit
wir Sie schnellstmöglich zurückrufen kön-
nen. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Tele-
fonnummer anzugeben. Das wird leider
oft versäumt und ist nicht nur ärgerlich
für den Anrufer, sondern auch für uns.

Am Sonntagnachmittag, dem 12.


Dezember 2010, hatten sich einige enga-
gierte Tierschützer unseres Vereins vor den
City Arkaden zu einer Fackelmahnwache
versammelt, getreu dem Motto „Auch zu
Weihnachten an die Tiere denken“.
Mit Fackeln und guten Argumenten
ausgestattet konnten sie die Passanten, die
über den Elberfelder Weihnachtsmarkt
bummelten, von ihren Anliegen überzeu-
gen; viele waren aufgeschlossen und posi-
tiv den Forderungen gegenüber. Die liebe-
voll als Präsent eingerollten Rezepte für
einen festlichen, vegetarischen We i h-
nachts’braten’, unser Tierschutz-Magazin
und nicht zuletzt die guten Gründe gegen
den Fleischkonsum wurden gerne ange-
nommen. Die fünf Tierschützer trotzten
Dackelmix Poldi, ein betagter Hundeherr, kam zu uns, weil sein Besitzer in ein Pfle- dem Wind, der die Fackeln lodern ließ. Sie
geheim musste. Anfangs wurde er noch von netten Nachbarn in seiner Wohnung ver- trotzten aber auch denjenigen, die provo-
sorgt, aber auf Dauer ist das doch nicht das wahre Hundeleben, so ganz ohne Herrchen kativ in ihr Bratwürstchen bissen und
und ohne Bewegung an der frischen Luft! Schließlich ist Poldi für seine ca. 16 bis 20 Kommentare wie „ich esse weiter Fleisch,
Jahre - so genau konnte man uns das leider nicht sagen - noch recht munter und gesund das alles interessiert mich nicht“ äußerten.
und an Spaziergängen sehr interessiert. Wir hoffen sehr, dass wir einen lieben Menschen Trotzdem hatten sie nachher ein gutes
finden, der ihn trotz seines hohen Alters noch zu sich nimmt. - Keine Bange, Freunde, Gefühl: Vielleicht macht man sich nun
Poldi ist der Johannes Heesters der Hunde und wird noch einige Jährchen singen, oder doch ein wenig mehr Gedanken darüber,
genauer: bellen... wie wir leben und was wir konsumieren.
Nach Weihnachten erhielten wir sogar
Weitere Informationen über eine kleine Auswahl von Hunden und Katzen, die in eine Rückmeldung: „Ich habe das Rezept
unserem Tierheim auf ein neues Zuhause warten, finden Sie wie immer auf den Seiten 22 nachgekocht; es war ganz einfach und hat
und 23 dieses Heftes sowie umfangreicher auf unserer Homepage unter www.tierschutz- allen super geschmeckt!“
verein-wuppertal.de Claudia Berlinghof

15
Im Aufzug eines Hauses in der Friedrich-Engels-Allee wurden in Großes Glück hatte ein weißschwarzer Kater, der sich in
einem Karton zwei niedliche Meerschweinchen gefunden. Von den der Amselstraße in einen wenig benutzten Keller verirrt hatte
Hausbewohnern kannte keiner die Tiere. Ich werde nie verstehen, und nicht wieder hinausfand. Als er entdeckt wurde, musste
warum man diese Tiere nicht ins Tierheim bringt. Ein gutes Gewis- er wohl schon längere Zeit eingesperrt gewesen sein, denn er
sen dem Lebewesen gegenüber sollte einem unsere geringe Aufnah- war sehr kraftlos und abgemagert. Inzwischen hat er sich
megebühr doch wert sein, oder? Aber vielleicht haben diese Men- allerdings recht gut wieder erholt. Er ist anscheinend eine
schen gar kein Gewissen? Kämpfernatur und das freut uns.

Eine total
erschöpfte
Reiherente
wurde in einem
Garten in der Uellendahler
Straße entdeckt. In unserem
Außengehege hat der wunderschöne Vogel
sich prächtig erholt.

Eine englische Bulldogge namens


Churchill ist seit dem 15. Januar bei uns
im Tierheim. Zu uns gebracht wurde der
Rüde von der Ehefrau des Besitzers, der
zur Zeit eine Haftstrafe verbüßt.
Ein Glück für das Tier, welches viel-
leicht zum ersten Mal in seinem Leben bei
uns Zuneigung und Geborgenheit erfährt.
In seinem bisherigen „Zuhause“ wurde er
nach Aussage der Frau in einer engen
Hundebox gehalten. Trotz des zwangsläu-
figen Bewegungsmangels war das Tier
stark abgemagert. Anscheinend bekam der
arme Kerl auch kaum zu fressen, denn bei
uns hat er bereits nach zehn Tagen zwei
Kilogramm zugenommen. Churchill wur-
de aus medizinischen Gründen von unse- Pappkartons sind anscheinend für manche Leute prädestiniert dafür, ungeliebte lästi-
rem Tierarzt kastriert und kann inzwi- ge Tiere zu entsorgen! Immer wieder finden wir ausgesetzte Tiere in diesen Behältern.
schen auch an hundefreundliche Menschen Diesmal waren es fünf Degus, die in den Barmer Anlagen aus eisiger Kälte gerettet wer-
vermittelt werden. den konnten.
16
EIN GEMALTES DANKESCHÖN
In unserer Satzung ist als Zweck des Vereins u.a. aufgeführt: „Vertretung und
Förderung des Tierschutz-Gedankens“ und „Aufklärung, Belehrung über Tierschutz-
Probleme“. Diese Verpflichtung nehmen wir sehr ernst und weil man mit der
Verbreitung nicht früh genug anfangen kann, sind uns Kindergärten, Schulklassen
etc. stets herzlich willkommen. Es ist uns immer wieder eine Freude, das Interesse
der Kinder nicht nur bei der Tierheimbesichtigung festzustellen, sondern auch bei der
anschließenden Gesprächsrunde in unserem Sälchen.
Wenn uns dann später noch ein gemaltes „Dankeschön“ erreicht, wie kürzlich
erst von der W-Klasse der Schule am Nordpark (aus den vielen sehr schönen,
„großformatigen“ Zeichnungen haben wir hier eine kleine Collage für unsere
Leserinnen und Leser zusammengestellt), dann sind wir besonders froh! M.T.

AUFNAHMEANTRAG Einzugsermächtigung
Ich beantrage hiermit Ich bin bereits Mitglied, Bitte buchen Sie den genannten Jahresbeitrag von meinem Konto ab.
die Aufnahme in den möchte aber künftig am Dafür erteile ich dem Tierschutzverein Wuppertal e.V. eine Einzugsermächtigung,
Tierschutzverein Wuppertal e.V.* Einzugsverfahren teilnehmen.* die ich jederzeit widerrufen kann. Wenn mein Konto nicht ausreichend gedeckt
Meinen Jahresbeitrag setze ich Mitgliedsnummer ist, ist mein Geldinstitut nicht verpflichtet, den Betrag einzulösen.
fest auf _____ Euro (mindestens 15 Euro) _____________________________________

Name Geldinstitut

Vorname

Straße / Nr. Kontonummer          


PLZ / Ort

Telefon e-mail Bankleitzahl        


geb. am

Datum / Unterschrift** Datum / Unterschrift**


* Zutreffendes bitte ankreuzen · ** Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten erforderlich.

Die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.
Unsere Bankverbindung: Stadtsparkasse Wuppertal · Kto.-Nr. 622 258 · BLZ 330 500 00
DANKE FÜR IHRE SPENDEN!
Laufe eines Jahres so viel Geld in der Betriebskasse zusammen
kommt, ist einer sehr guten Idee zu verdanken: Bei den alle 14
Tage stattfindenden Sitzungen wirft jeder Teilnehmer für seinen
Kaffee ein sogenanntes „Frühstücksgeld“ in die bereitstehende
Sparbüchse. Auch die Betriebsleitung hat sich dieser Gepflogen-
heit bei ihren allmonatlichen Sitzungen angeschlossen. Komplet-
tiert wird das Ganze dann beim jährlichen „Pensionskaffeetrin-
ken“ durch den Verkauf gespendeter Bücher. Wir möchten uns
nochmals bedanken für den netten Besuch, das wertvolle „Gast-
geschenk“ und für die Zusicherung, dass man uns „gewogen“
bleiben wird! M.T.

Oft erhalten wir Anrufe oder Briefe von netten Menschen, die
uns und unser Tierheim besuchen möchten. Da sagen wir gerne ja,
denn Gäste zu haben ist doch etwas Erfreuliches und gibt uns
auch die Gelegenheit, etwas über unsere Tierschutz-Arbeit zu
erzählen.
„Gastgeschenke“ sind bei solchen Besuchen nicht die Regel,
und deshalb waren wir auch sehr erfreut, dass der Betriebsratsvor-
sitzende der Firma Vorwerk, Herr Jatzkowski, und die Betriebs- Stellvertretend für alle Schüler der Klasse 6 der Schule am
ratsmitglieder Frau Heuser, Frau Hesse und Frau Freytag beim Jung-Stilling-Weg erfreuten uns vier fröhliche junge Mädchen
Besuch unseres Tierheims eine Spende in Höhe von 600 Euro mit- mit der stolzen Spende von 338,69 Euro. Das war der Verkaufser-
brachten. Wie wir erfuhren, ist es mittlerweile schon Tradition, lös für viele selbstgebastelte schöne und nützliche Dinge und le-
zum Jahresanfang gemeinnützige Einrichtungen zu bedenken. ckere Waffeln. Herzlichen Dank, liebe Klasse 6! Die Tiere haben
Dass es diesmal uns getroffen hat, finden wir wunderbar! Dass im sich gefreut und wir auch! M.T.


Platz für Ihre Fragen
und Anregungen:

ANTWORT

Tierschutzverein Wuppertal e.V.


Zur Waldkampfbahn 42

42327 Wuppertal
Der „Tierschutzverein für Remscheid und Radevormwald
e.V.“ bezeichnet als seine Hauptaufgabe die Unterhaltung des
Tierheims, aber er leistet auch vieles mehr, u.a. eine Jugendgrup-
pe, die „Wilden Welpen“, die sich jeden Dienstag trifft. Jugend-
liche zu verantwortungsbewussten Tierschützern zu erziehen, hat
in Remscheid schon eine sehr lange und anerkannte Tradition!
Wir Den Wuppertaler Tierheimmitarbeitern sind die Remscheider
Kollegen verlässliche und hilfsbereite Partner; dafür sind wir sehr
gratulieren dankbar. Wir gratulieren allen herzlich und wünschen dem Ver-
ein für die nächsten Jahre weiterhin erfolgreiche und gute Arbeit!
Für den Vorstand des Tierschutzvereins Wuppertal e.V.
sowie die Tierheimmitarbeiter: Marlis Tempel

... 125 Jahre Tierschutz in ... unserem Ehrenvorsitzen-


Remscheid & Radevormwald den zum 90. Geburtstag
Mit einer Jubiläumsgala feierte der „Tier- Ein herzlicher Glückwunsch geht an
schutzverein für Remscheid und Radevorm- unseren Ehrenvorsitzenden Werner
wald e.V.“ einen ganz besonderen Geburts- Draudt, der am 9. Februar 2011 seinen
tag. Gegründet am 26. Januar 1886, kann der Verein nunmehr 90. Geburtstag feierte. Der Elberfelder
auf 125 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit mit Stolz zurückblicken. kann auf ein engagiertes Leben zurück-
Ich weiß nicht, wie viel von den Anfängen des Vereins überliefert blicken. Seine politische Tätigkeit be-
ist, aber 50 Jahre später - genauer gesagt 1985 - wurde in der gann 1950 mit dem Eintritt in die Wup-
Lobach ein erstes „Übergangsheim für Tiere“ gebaut. 1991 erfolg- pertaler FDP; von 1970 bis 1994 saß
te dann der Umzug nach Lennep in die Schwelmer Straße, wo nun Werner Draudt für seine Partei im Rat der Stadt, von 1989 bis
für viele Arten von Tieren Platz ist. Sogar eine „Großtierauffang- 1994 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters. 2006 wurde er
station“ wird angeboten! zum Altbürgermeister ernannt. Sein großes politisches Engage-
ment wurde 1994 mit der Verleihung des Ehrenrings der Stadt
Wuppertal gewürdigt. Draudt ist außerdem Träger des Bun-
desverdienstkreuzes am Bande und des Bundesverdienstkreuzes
I. Klasse.
Dem Tierschutz in seiner Heimatstadt ist Werner Draudt seit
1974 verbunden; von 1983 bis 1992 auch als Vorsitzender unse-
res Vereins und bis zum heutigen Tage als Ehrenvorsitzender. In
seine Amtszeit fällt der Erwerb des bereits seit 1977 an der Wald-
kampfbahn befindlichen Städtischen Tierheims durch den Wup-
pertaler Tierschutzverein. Nach vielen An-, Um- und Neubauten
entstand dort das Tierheim in seiner jetzigen Form. Doch dessen
runden Geburtstag gilt es im nächsten Jahr zu feiern... sh

19
SERVICE
DIE RICHTIGE RUFNUMMER STETS ZUR HAND
TIERNATURHEILPRAKTIK Telefon VEREINE & VERBÄNDE in Wuppertal

Sabine Bergmann, Wuppertal 70 63 37 Igelschutz-Interessengemeinschaft e.V.


Anke Süper, Wuppertal 25 72 31 77 Tel. 60 34 03, Fax-Abruf 26 53 173, Igelhotline 0 18 05 / 55 59 551 (12 Cent pro Minute)
Klaus Dörre, Gevelsberg 0 23 32 / 142 44 Katzenschutzbund e.V. Wuppertal, Anke Stein, Tel. 75 35 04

Tierhilfe Licht im Dunkeln e.V.,


TIERPSYCHOLOGIE Telefon Irene Schellenbeck, Tel. 4 91 46 59 / mobil: 0177 - 68 64 160
Reiner Hagen, Wuppertal 70 63 37
Verein Wuppertaler Hundefreunde e.V. (VWH),
Joachim Möller, Tel. 66 78 60 · Ehrenvorsitzender: Hansjürgen Arlt, Tel. 40 32 40
TIERPENSIONEN Telefon Über Ansprechpartner, Adressen und Telefonnummern der Hundevereine in Wuppertal
informieren wir Sie gerne in unserer Geschäftsstelle. Interessenten können auch eine
HUNDE UND KATZEN vollständige Adressenliste bei uns anfordern oder von unserer Homepage unter
Oberlaaker Hof, www.tierschutzverein-wuppertal.de herunterladen.
Hattingen 0 20 52 / 96 20 00
Tierpension Griethe, TIERBESTATTUNG in Wuppertal und Umgebung
Mettmann 0 21 04 / 73 314
Tierpension Deterding, Tierbestattung NRW
Hattingen-Elfringhausen 0 20 52 / 54 94 Nickolmann, Bahnstr. 23, 42327 Wuppertal, Tel. 75 82 060, 24-Std.-Service 0170 / 31 20 958
NUR HUNDE Tierfriedhof Wolkenreise
Hundepension „Zu Fuchswinkel“, Martin Hassel, Kreftingstr. 1, 45549 Sprockhövel, Tel. 0 23 24 / 59 47 64
Wuppertal 73 55 00
Frau Schüler, Wuppertal 60 18 68 Verein für Tierbestattung Solingen e.V.
NUR KATZEN Burger Landstraße 204, 42659 Solingen, Tel. 02 12 - 180 90 50
Birgit Hoffmann, Wuppertal 2 46 19 40
Dr. Hösterey, Wuppertal 78 30 15 VEREINE & VERBÄNDE national
Frau Reuter, Sprockhövel 0 23 24 / 7 29 19
KLEINTIERE Deutscher Tierschutzbund e.V. (mit Zentralstelle für Tätowierungsnummern
Aquarianertreff, Wuppertal 8 11 12 und Haustierregister), Baumschulallee 15, 53115 Bonn, Tel. 02 28 / 60 49 60
und einige Zoobedarfshandlungen
Landestierschutzverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Vinckestr. 91, 44623 Herne, Tel. 0 23 23 / 91 14 17
POLIZEI Telefon Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Landsbergerstr. 103, 80339 München, Tel. 089 / 35 99 349
Notruf 110
Polizei Wpt., Rsd., Slg. 284-0 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschlands · »BUND«
Bahnpolizei Wuppertal 75 91 80 Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin, Tel. 030 / 275 86 4-0
Polizei Haan 0 21 29 / 9 3280
Polizei Wülfrath 0 20 58 / 92 000 Bundesverband der Tierversuchsgegner · »Menschen für Tierrechte e.V.«
Polizei Ennepetal 0 23 33 / 91 660 Roermonder Str. 4a, 52072 Aachen, Tel. 02 41 / 15 72 14
Bundesverband Tierschutz e.V.
Essenberger Str. 125, 47443 Moers, Tel. 0 28 41 / 2 52 44
STADTVERWALTUNG Telefon
Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Bergisches Veterinär- und Auf dem Dransdorfer Berg 98, 53121 Bonn, Tel. 02 28 / 66 52 80
Lebensmittelüberwachungsamt
Naturschutzbund Deutschland · »NABU« · Landesgeschäftsstelle NRW
Dorper Str. 26,
Merowingerstr. 88, 40225 Düsseldorf-Bilk, Tel. 0211 / 15 92 51-0
42651 Solingen 02 12 / 290-2581+2582
»PROVIEH« · Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung e.V.
Station Natur und Umwelt Küterstr. 7-9, 24103 Kiel, Tel. 04 31 / 24 82 80
Cronenberger Str. 375 a,
42349 Wuppertal 563 62 91 Tierschutzinitiative Pro Tier Teneriffa e.V.
Fax 563 80 71 · Schulservice 563 74 48 Fürstin Irma Weg 25 a, 88633 Heiligenberg, Tel. 0 75 54 / 98 72 917
Verband für das Deutsche Hundewesen · »VDH«
Greifvogelstation Westfalendamm 174, 44141 Dortmund, Tel. 02 31/ 565 00-0
Ch. Buschmann 60 61 59 o.01715520178
W. Bösefeldt 44 83 67 o. 0172 9665327 VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
R. Darak 0170 349 39 53 Dorotheenstr. 48, 22301 Hamburg
M. Stolz 69 57 237 o. 0173 9518 63 World Wide Fund For Nature Deutschland · »WWF«
Wochenende & Feiertage 73 51 36 Rebstöcker Str. 55, 60326 Frankfurt, Tel. 069 / 79 14 40
20
TIERÄRZTE IN WUPPERTAL
Dr. Ingrid Aretz Sabine Gonner Dr. Jürgen Kremendahl Achim Wellershoff
Oberkamper Str. 24 Kratzkopfstraße 2 Berghauser Str. 128 Westkotter Str. 109
42349 Wuppertal, Tel. 47 77 97 42369 Wuppertal, Tel. 46 03 10 8 42349 Wuppertal, Tel. 47 30 02 42277 Wuppertal, Tel. 50 82 50

Dr. Julia Amrhein Dr. Rainer Hösterey Uwe Merschjohann


Freiligrathstr. 40 Kaiserstraße 55, 42329 Wuppertal Erbschloerstr. 57
42289 Wuppertal, Tel. 281 48 50 Tel. 78 30 15 42369 Wuppertal, Tel. 46 33 33
TIERKLINIKEN
A. K. Böhm Dr. U. Jaspers & A. Englert Dr. Stephanie Nickolmann
Buntenbeck 17 Cronenberger Str. 336 Ehrenhainstr. 124 Tierklinik Wuppertal
42327 Wuppertal, Tel. 496 29 41 42349 Wuppertal, Tel. 40 34 44 42329 Wuppertal, Tel. 75 81 887 Friedrich-Engels-Allee 105
42285 Wuppertal, Tel. 800 62
Susanne Drees Dr. Victoria Kalthoff Dr. Anja Rosengarten
Kruppstraße 128 Hainstraße 166 In der Krim 84
42113 Wuppertal, Tel. 76 92 902 42109 Wuppertal, Tel. 76 11 00 42369 Wuppertal, Tel. 747 59 60 AUßERHALB:

Regine Fahl Dr. Andrea Kim Dr. Michael Schmidt Tierklinik Neandertal GbR
Schulweg 34 A Gewerbeschulstr. 13 Katernberger Str. 96 Dr. med. vet. Marcus Hess
42349 Wuppertal, Tel. 40 03 44 42289 Wuppertal, Tel. 55 55 14 42115 Wuppertal, Tel. 31 32 13 Dr. med. vet. Peter Engelhardt
Fachtierärzte für Kleintiere
Anita Fehre Klaus Kopecki Frank Tillwix prakt. Tierärzte
Am Diek 24 Tente 5 Sophienstr. 5 Trills 66 a, 40699 Erkrath
42277 Wuppertal, Tel. 66 44 54 42281 Wuppertal, Tel. 2 70 00 70 42103 Wuppertal, Tel. 30 24 43 Tel. 0 21 04 / 3 30 83

SO ERREICHEN VORSTAND
SIE UNSER TIERHEIM DES TIERSCHUTZVEREINS WUPPERTAL E.V.
Mit dem Auto
® Über die A 46: Ausfahrt Wupper- Ehrenvorsitzender: Werner Draudt
tal-Vohwinkel. Aus Düsseldorf kom- Kriegerheimstraße 27, 42115 Wuppertal
mend, biegen Sie unmittelbar nach
der Autobahnausfahrt nach rechts, aus Geschäftsführender Vorstand:
Hagen kommend nach links ab. Sie fahren, dem Lauf der Schwebebahn Vorsitzende: Marlis Tempel
folgend, über die Sonnbornerstraße, die in die Kaiserstraße mündet. Ascheweg 18, 42369 Wuppertal, Tel. 75 29 61
® Kurz nach der Endstation der Schwebebahn fahren Sie rechts über die Schatzmeisterin: Gabriele Füngers
Straße Zur Langen Brücke, kreuzen die Gruitener Straße, fahren weiter Dohlenweg 14, 42115 Wuppertal, Tel. 71 01 01
geradeaus auf der Straße Vohwinkeler Feld bis zum Ende und biegen rechts
in die Waldkampfbahn ein. Erweiterter Vorstand:
® Nach ca. 100 Metern finden Sie auf der linken Seite den zu unserem Stellv. Vorsitzender: Wolfgang Roeseler
Tierheim gehörenden Parkplatz. Eibenweg 11, 42111 Wuppertal, Tel. 71 51 77
Stellv. Schatzmeister: Stefan-Marc Rehm
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln Kipdorf 36 , 42103 Wuppertal, Tel. 24 54 0-0
® Sie erreichen uns mit der Bundesbahn (S-Bahn) oder mit der Schwebebahn, Schriftführerin: Deana Ausländer
Haltestelle Bruch. Ab dort fahren Sie bitte weiter mit der Buslinie 631, Halte- Kleistplatz 11, 42109 Wuppertal, Tel. 75 28 16
stelle Tierheim. Stellv. Schriftführerin: Susanne Höh
Jägerhofstr. 13, 42119 Wuppertal, Tel. 42 06 74
BESUCHSZEIT
® Besuchszeit im Tierheim an der Waldkampfbahn ist nachmittags von Kassenprüfer:
15 bis 18 Uhr, außer sonn- und feiertags und an jedem ersten und dritten Alfred Knoll, Horst Wimmershoff
Montag im Monat! Unsere Hunde werden bis 16.30 Uhr ausgeführt und
können erst ab dann besucht werden. Tierheim-Mitarbeiter:
Klaus Lange (Verwalter), Regina Winkel,
TELEFONSERVICE Klaus Dunker, Andre Touet, Judith Fandrich,
® Das Telefon ist werktäglich von 8 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr Ulrike Lange, Ingrid Stegmaier, Tel. 73 51 36
besetzt. Außerhalb dieser Zeit nimmt ein Anrufbeantworter Ihre Wünsche und
Meldungen entgegen. Er informiert Sie auch über den tierärztlichen Notdienst.
Während der Öffnungszeiten kann es zu Engpässen kommen; bitte beachten Sie Tierheim-Arzt:
die Telefonansage! Dr. Rainer Hösterey, Tel. 78 30 15

21
TIERVERMITTLUNG

ZUHAUSE GESUCHT 
0202
73 51 36
Bitte beachten Sie:
Dies ist nur eine Aus-
wahl von Hunden und
Katzen, die in unserem
Tierheim auf ein neues
Zuhause warten.
Besuchen Sie uns an
der Waldkampfbahn,
um „Ihren“ Favoriten
persönlich kennen-
MOLLIE & MONA zulernen!
MOLLIE (links) und MONA, zwei sehr liebe sollen natürl i ch auch nur zusammen ve r- machen es sich gerne im Haus gemütlich;
und verschmuste Katzendamen, wurden von mittelt werden! nach draußen zieht es sie nicht.
skrupellosen Menschen kurzerhand vor die Die schildpattfarbene Mollie ist sehr Wer zwei reizenden, liebevollen Samt-
Türe gesetzt und warten nun bei uns auf ein freundlich und anschmiegsam, ebenso wie pfötchen ein schönes Zuhause geben möch-
neues, liebevolles Zuhause. die getigerte, etwas schüchterne Mona, die te, der sollte Mollie und Mona einmal im
Die beiden hängen sehr aneinander - vor eine Weile braucht, um wieder mit den Men- Tierheim besuchen.
allen nach den offensichtlich nega t i ve n schen wa rm zu we rden. Beide Ka t z e n
Erfahrungen, die sie machen mussten - und

FEE RALLE
Der sch wa rz-weiße
RALLE sucht ein ruhiges
Zuhause und liebe Men-
schen zum Spielen, Ku-
scheln und Schmusen.
Das Alter der Fundkatze
können wir leider nicht
genau bestimmen. Wie
alle unsere Katzen ist der
süße, sehr liebe Freigän-
ger kastriert und verträgt
sich auch mit seinen Artge-
nossen. Er wünscht sich
aber ein bisschen Zeit zum
Eingewöhnen. Sie sollten
ihn kennenlernen!

Drei Jahre jung ist die kleine Katzendame Die süße EMMA ist ein sehr
F E E, ein reiner Stubentiger. Gemütliche schüchte rnes und zurückhaltendes
Kuschelstunden mit ihrem Menschen sind das kleines Mädchen. Das Wohnungs-
Größte für das zurückhaltende Mädchen. kätzchen wünscht sich nichts sehn-
Fees mag’s gerne schön ruhig, ohne andere licher von seinen Menschen als Ver-
Katzen, ohne Hunde und ohne Kinder. Auch ständnis und viel Geduld, um sich im
sie wünscht sich von ihren Menschen ein neuen Heim ohne Stress einleben zu
wenig Zeit und Geduld, um sich einzugewöh- können. Kleine Kinder oder andere
nen. Ein ganz schön pfiffiges Kätzchen ist Katzen sollten nicht in der Familie
unsere Fee allerdings auch, nimmt sie es sein. Wenn sie erst einmal Vertrauen
ihrem Menschen doch gerne mal ab, ihm die gefasst hat, wird auch Emma ge-
Türe zu öffnen... - Überzeugen Sie sich von mütliche Schmusestunden zu schät-
ihren Qualitäten.
EMMA zen wissen.

22
i st sie sehr aufge s ch l o s-
sen. Kuscheln und Schmu-
sen gehören nämlich ein-
deutig zu ihren Hobbys.
Da Melva ein sehr pfle-
geleichtes Kätzchen ist,
dürfte auch das Zu-
sammenleben mit einer
a n d e ren Samtpfote im
Haushalt mühelos gelin-
gen; das müsste man
ggf. ausprobieren.

Die schwarze MELVA ist eine zierliche Kater WUSEL liebt es besonders drau-
und besonders nette Katzendame. Anfangs ßen spazieren zu gehen. Das Kerlchen ist schmust und verspielt. Ein Traumkätzchen für
präsentiert sie sich etwas scheu und zurück- aufgeweckt, neugierig und ziemlich tempera- jede Familie. Nur andere Vierbeiner, ob
haltend aber wenn sie Vertrauen gefasst hat mentvoll. Er mag Kinder sehr gerne, ist ver- Hunde oder Katzen, hat der liebe Bursche
nicht so gerne um sich.

Unsere FINE (unten) ist eine wunder- Der bildhübsche Labrador-Mischlingsrü-


schöne Schäferhund-Doberm a n n - M i x - H ü n- de SNOOPY (unten) ist ein recht flotter Bur-
din. Die sechs Jahre alte Hundedame ist sche, ganze drei Jahre jung, voller Power
gleichermaßen unternehmungslustig wie und mit einem ausgeprägten Jagdtrieb. Im
anlehnungsbedürftig. Sie verträgt sich mit Zusammenleben mit den Menschen, mit Jog-
verschiedenen Rüden - je nach Sympathie. gern und Radfahrern beispielsweise, möchte
Ihre Geschlechtsgenossinnen sind nicht ihr er, zusammen mit einem erfahrenen und kon-
Fall! Auch kleine Kinder und Katzen sollten sequenten Partner an seiner Seite, noch eini-
nicht in ihrem neuen Zuhause sein. Fines ges dazu lernen! Snoopy verträgt sich nicht
neuer Besitzer muss Erfahrung im Umgang so gut mit anderen Rüden, dem weiblichen
mit Vierbeinern aufbringen, denn die kräftige Geschlecht ist der Charmeur da schon eher
Hündin ist nicht so leicht zu führen und zugetan. Er kann gut und gerne bis zu vier
braucht klare und konsequente Anweisun- Stunden alleine bleiben, ist aber auch ans
gen, um Vertrauen zu ihrem Menschen auf- Autofahren gewöhnt. Kleine Kinder mag der
bauen zu können. Dabei ist sie durchaus neu- temperamentvolle Kerl nicht so sehr. Aber
gierig und lernwillig! junge, sportliche Menschen mit Hundeerfah-
Eine Aufgabe für hundefreundliche Men- rung würde er sehr gerne kennenlernen.
s chen, die mit viel Einfühlungsvermögen,
S a ch ve rstand und ve rstä n d n i s voller Liebe
letztlich eine tolle Partnerin bekommen, die
mit ihnen durch dick und dünn gehen möchte.

FINE

GONZO

Der flotte, erst eineinhalb Jahre junge


Jack Russell-Mix GONZO ist ein aufgeweck-
tes, recht dominantes Bürschchen, das sich
leider nicht mit allen Rüden verträgt. In Punk-
to Gehorsam und Sozialve rhalten muss
Gonzo noch ein bisschen üben, am besten in
einer guten Hundeschule. Da er noch jung ist,
dürfte ihm das aber nicht schwer fallen. Mit
einem konsequenten aber verständnis- und
liebevollen zweibeinigen Partner an seiner
Seite hat der süße Knirps beste Chancen. SNOOPY
LESERFORUM

Herrchen, Frauchen und »Ehemalige« berichten!

ßeren Kumpel Nero her: »Hallo, hier bin ich! Wie ist es denn hier
so? Hey, lass uns spielen und toben!«
Und wenn der geduldige Nero sich eine Pause erkämpfte,
erzählte Minimax ohne Unterbrechung weiter, was er bisher in
seinem kurzen Leben alles so erlebt hatte. Das muss eine Menge
gewesen sein, denn es ging Stunde um Stunde, bis er endlich am
Silvesterkater Abend völlig geschafft in meinem Arm einschlief. Da wir nun alle
bestens über Minimax informiert waren, konnte er das Neue Jahr
in Ruhe angehen. Am zweiten Tag - 1. Januar 2011 - zeigte Nero
Hallo, liebe Tierfreunde! sich, trotz aller Geduld, öfter verärgert. Am Ende jedoch lagen sie
zusammengeknäult auf der Couch und leckten sich gegenseitig
Eine ganz andere Art von Silvesterkater wurde mir dieses Mal das Fell...!
beschert: Nero, ein junger schwarzer Kater, kam am 30. Dezem- Und so wünschen wir Euch glückstrahlend ein gutes Jahr und
ber 2010, schmuste sich bei mir ein und ließ sich schnurrend auf bedanken uns herzlich bei den Tierheimpflegerinen und -pfle-
meinem Schoß nieder, ohne Anzeichen, sich jemals von dort wie- gern, die es uns ermöglicht haben, schon den Übergang ins Neue
der zu erheben. Zweie, die sich gesucht und gefunden hatten. Jahr gemeinsam zu feiern!
Am 31. Dezember kam Minimax dazu. Ebenfalls ein Kater, Barbara Cappelli per e-mail
etwas jünger und kleiner, dafür aber umso quirliger und aufge-
regter. Maunzend und laut miauend sprang er hinter seinem grö-

Eine fleißige Jägerin


Hallo!
Wir haben im August unsere Lucy von Ihnen
bekommen. Nun möchte ich ein bisschen über sie
berichten: Anfangs sehr scheu, zog sie sich gern in
den Keller zurück. Nach und nach und mittels vie-
ler Streicheleinheiten fasste sie aber Vertrauen und hielt sich immer mehr in unserer
Nähe auf. Nach überstandener Kastration und Impfung wollte sie gern hinaus in den
Garten, traute sich aber anfangs nur wenige Schritte vor die Tür. Vielleicht hatte sie
Angst, dass wir sie nicht wieder hinein lassen würden. Mittlerweile ist sie ein vollwerti-
ges Familienmitglied und sitzt gern auf der Fensterbank oder geht auf die Jagd. Sie ist
eine fleißige Jägerin und hat uns schon mit einigen Geschenken verwöhnt, gern mit
Mäusen, aber am liebsten mit Vögeln...
In der Nacht ist sie zu Hause, aber am Tag, auch im Schnee, gerne unterwegs, immer
mit einem Halsband - für den Fall der Fälle. Sie bleibt aber nie lange aus, höchstens mal
drei Stunden. Die Nachbarn berichten, dass sie auch dort gern mal vorbeischaut, ist aber
immer ein bisschen schüchtern.Wir alle haben Lucy sehr lieb gewonnen und freuen uns,
dass wir sie bei uns haben dürfen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für Ihre oft schwierige
Arbeit Bärbel Fescharek per e-mail

Der „tolle Kater“ Rimo (ehemals


Hektor) in seinem neuen Zuhause.
„Er brauchte erstaunlich wenig Zeit, Für den „lieben Merlin“
um sich in seinem neuen Heim einzu- bedankte sich Frau Ursula
leben“, berichtet sein Frauchen Dr. Miri- Dölz. Der achtjährige Retrie-
am Ewers, das froh ist ihn zu sich geholt ver-Mix hat im Oktober letzten
zu haben. „Wir arbeiten gut am Abbau Jahres ein schönes Zuhause
seines Übergewichts - die Tierärztin ist gefunden, wo er sehr glücklich
sehr zufrieden mit ihm!“ ist.
24
Eine Traumkatze
zum Schmusen
Hallo, liebes Tierheim-Team!
Lucky (wir haben sie am 28. Dezember 2010 zu uns genom-
men und mittlerweile in Shari umgetauft) hat sich von der ersten
Minute an bei uns sehr wohl gefühlt. Die ersten zehn Minuten in
ihrem neuen Zuhause hat sie, entgegen unserer bisherigen Erfah-
rungen, dazu genutzt, sich neugierig umzuschauen. Danach
sprang sie zu uns auf die Couch und forderte erst einmal für 30
Minuten Streicheleinheiten. Sie hat sich seitdem nicht einmal
versteckt oder zurückgezogen. Sie ist eine Traumkatze und wir
Vor zwei Jahren kam die hübsche Milka als Welpe in ihr sind froh, dass sie bei uns sein darf.
neues Zuhause nach Mettmann. (Anm.d.Red.: Über Milkas Liebe Grüße Familie Mennenöh
Mutter, die Sheltie-Collie Mischlingshündin Ronja hatten wir Stefanie Mennenoeh per e-mail
berichtet). Familie Roth ist voll des Lobes über ihre vierbeinige
Partnerin: „Milka ist einfach DER ideale Hund“, schreibt sie
uns. „Sie ist sehr aufmerksam, lernwillig, apportier- und bewe-
gungsfreudig, sie spielt und tobt gerne mit anderen Hunden.
Dabei ist sie aber nicht hektisch, sondern ruhig und ausge-
glichen. Souverän geht sie Streit aus dem Weg und reagiert nur
auf direkten Angriff. Wie gesagt: ideal!“

Die liebste
Katze der Welt
Liebe Tierfreunde,
im Dezember haben wir Trixie - die liebste Katze der Welt -
adoptiert. Sie hat sich sehr schnell und gut hier eingelebt. Wir
denken, dass es ihr hier sehr gut geht. Sie besteht auf ihren Strei-
Nachdem die einseitig blinde Bella (das hellere Kaninchen) cheleinheiten und die bekommt sie auch zur Genüge. Das Sofa ist
ihr Schlafplatz und mit dem Kratzbaum freundet sie sich gerade
in Wichlinghausen aus dem Kleidercontainer gerettet wurde, an. Übrigens sitzt sie mir gerade auf dem Schoß, denn am PC
erfreut sie sich seit letztem Herbst an der Gesellschaft mit Luna arbeiten geht auch nicht mehr alleine...
im Garten der Familie Knipping. Bei schönem Wetter draußen Liebe Grüße Judith Flohé und Christoph Neumann
auf der Wiese, sonst in der großen zweigeschossigen Nagerhütte. Judith Flohé per e-mail

25
EMMI: müde.... vom Spielen
Hallo liebes Team vom Tierheim!
Emmi ist seit dem 6. Januar bei uns, und ich wollte Ihnen eine kurze Rückmeldung
geben. Als bei uns zu Hause der Transportkorb geöffnet wurde, ist sie sofort auf Erkun-
Die kleine Maus dungstour gegangen. Wir hatten eigentlich damit gerechnet, dass sie sich erst einmal
irgendwo verkrümelt, aber sie hat sofort alle Zimmer erkundet. Emmi ist von Anfang an
MIA sehr lieb, unheimlich verschmust und braucht viel Aufmerksamkeit. Sie ist auch sehr
verspielt, legt ihre Maus oder anderes vor uns ab und rennt weg. Wir werfen die Maus
dann in ihre Richtung und sie bringt sie zu uns zurück bis sie nicht mehr kann. Wir
Liebe Mitarbeiter des Tierheims, haben sehr viel Spaß miteinander und sind froh, dass sie bei uns ist! Vielen Dank noch-
mals für Ihre unkomplizierte und freundliche Vermittlung.
wir haben am 14. Dezember 2010 Christa & Peter Ahlhaus per e-mail
unsere kleine Maus Mia bei Ihnen abge-
holt. Vorher haben wir lange überlegt, ob
wir wieder eine Katze haben möchten.
Aber die Kinder haben sich letztendlich
durchgesetzt. Seitdem haben wir jeden
Tag unendlich viel Freude mit ihr. Da sie
noch ein Katzenbaby ist, flitzt sie natür-
lich ständig herum, möchte beschäftigt
werden und bringt uns ganz oft zum
Lachen. Außerdem ist sie natürlich auch
sehr verschmust und zeigt diese Zunei-
gung allen Familienmitgliedern.
Wir möchten uns auf diesem Wege
noch einmal für die tolle Bereicherung in
unserem Leben bedanken und hoffen, dass
auch andere Tiere ein schönes Zuhause fin-
den. - Liebe Grüße aus Mettmann
Familie Ligata per e-mail

Hallo liebes Team vom Tierheim Wuppertal! Bei 2 Grad in der für sie. Zwar ist sie nach wie vor sehr
schreckhaft, Silvester war wieder einmal
Ein wenig verspätet habe ich heute
mal zwei Bilder von unseren beiden Stu-
Sonne dösen eine Qual für sie, aber sonst ist sie doch
sehr zutraulich und anhänglich. Wenn es
bentigern ange- nicht gerade regnet ist sie auch sehr gerne
hängt. Jerry (Foto auf dem Balkon, wie auch auf dem Bild zu
links) liegt hier auf sehen. Da liegt sie gerade bei 2 Grad in
seinem Lieblings- der Sonne und läßt sich den Pelz wärmen.
kissen auf der Fen-
sterbank, leider ist Hiermit möchte ich mich noch einmal
er bereits im Mai bei Ihnen bedanken, dass die beiden
2008 verstorben, aber zumindest hat er damals zu mir kommen durften. Eine klei-
sein letztes Jahr hier doch recht gut genie- ne Spende zur Unterstützung Ihrer uner-
ßen können. Der kleine Kerl war immer so müdlichen Arbeit habe ich auch gerade
aufgedreht und stürmisch, selbst noch an abgeschickt.
seinem letzten Abend. Also, alles Gute und viel Erfolg für
Die gute Penelope ( rechts) ist ja munter, futtert gut und spielt immer noch 2011 wünschen Ihnen Penelope und Gre-
inzwischen wohl auch stolze sechzehnein- gerne mit ihren Mäusen und Kuschelkis- gor Behr aus Mettmann
halb Jahre alt, ist aber nach wie vor fit und sen. Schmusen ist inzwischen das Größte Gregor Behr per e-mail

26
TIERSCHUTZ & POLITIK

Alle Vögel sind schon ... auf dem Flug in den Tod
n Deutschland ist der Vogelfang seit vielen

I Jahren verboten - eigentlich. Noch in den


zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts
gab es hierzulande große Fanganlagen, mit
denen Singvögel zum Verzehr gefangen wur-
den. In der Regel kamen Netze zum Einsatz;
Schlingen und Leimruten waren schon Jahr-
zehnte zuvor verboten worden. Bis in die
siebziger Jahre war in manchen Bundeslän-
dern noch der Fang von Finken mit kleinen
Schlag- oder Stellnetzen erlaubt; mit der
Verabschiedung des ersten Bundesnatur-
schutzgesetzes im Jahr 1979 war auch damit
endgültig Schluss.
Traurig, dass insbesondere in den Bergbau-
gebieten - im Harz und in den ehemaligen
Steinkohlerevieren Nordrhein-Westfalens -
die „Tradition des Vogelfangs“ immer noch
lebendig ist. Wie das »Komitee gegen den
Vo g e l m o rd« berichtet, gibt es hier bis
heute „Waldvogelhalter“, die, meist legal,
Dompfaffe, Stieglitze und unter Natur-
schutz stehende Finken züchten, zum Teil
aber auch mit Netzen auf die Vogelpirsch
gehen. Die illegal erbeuteten Vögel wan-
dern als „Blutauffrischung“ in die Zuchten
oder werden unter der Hand verkauft. Der
Fang von Finken für die Vogelhaltung ist
inzwischen allerdings selten geworden.
Aus anderen Teilen Deutschlands, aus
München, Hannover, Bremen und aus der
Eifel kamen in den letzten Jahren Berich-
te über den Vogelfang mit Leimruten.
Die Dunkelziffer dürfte sehr hoch sein,
weil vielfach auf Privatgrundstücken
und in Kleingartenanlagen gefangen
wird.
red./Quellen: Komitee g.d. Vogelmord (auch Foto
unten), Deutscher Tierschutzbund; Abb. links: NABU

Mit Knarre, Leim und Netzen auf Vogelpirsch


Zwei Drittel der jährlich vielen Millionen „legal“ abgeschossenen und nen Waldschnepfen und Amseln und etwa 600.000 Feldlerchen. In
gefangenen Vogelopfer sind Singvögel, 14 Millionen davon Drosseln. kaum einem anderen EU-Land werden Sing- und andere Vögel mit
Weitere Resultate des Schreckens (Beispiele): Der Bestand an Lerchen Genehmigung des Staates so brutal und rücksichtslos gejagd wie auf
ist seit 1970 durch die ständigen Massaker der „Sonneninsel“ Malta. Die dortige
am Himmel um rund 50 Prozent zurückge- Regierung hat bereits ange kündigt, die
gangen; in Teilen Deutschlands verschwan- „Frühlingsjagd 2011 wieder umfangreicher
den in den letzen 15 Jahren zwei Drittel der zuzulassen“. Der, natürlich „ganz legale
Kiebitz-Brutpaare. Abschuss“ Zehntausender Wachteln und
Unser Nachbar Frankreich geht übri- Turteltauben ist zu befürchten - eine Jagd-
gens nach wie vor mit schlechtem Beispiel zeit von bis zu drei Wochen steht zur
voran. Die Zahl der dort getöteten Vögel Diskussion. Und wie üblich werden viele
(viele davon werden durch Steinquetschfal- Jäger die „Gelegenheit“ nutzen so „ganz
len grausam umgebracht; wir berichteten) nebenbei“ auch wieder auf geschützte
beträgt ca. 25 Millionen Tiere pro Jahr, dar- GETÖTETER Greifvögel, Reiher, Pirole und Bienenfresser
unter fünf Millionen Ringeltauben und eben- PIROL AUF MALTA anzulegen.
so viele Drosseln, jeweils über eine Millio- sh

27
ERST DER PROFIT - DANN DIE QUALITÄT ?
Wer Geiz geil findet, der darf sich nicht wundern

er Dioxin-Skandal und die kriminellen Machenschaften mit in Milliardenhöhe, dass Dioxin-Eier und verseuchtes Schweine-
D der „Ware Tier“ beschäftigten uns vor allem in den ersten
Wochen des Jahres. Die Medien berichteten täglich; Demonstra-
fleisch wohl nur die Spitze des Eisberges sind.

tionen gegen die grausame und quälerische Brutalhaltung von n der Massenhaltung wird mit Tieren auf eine Weise umgegan-
Tieren zeigen, dass Bürgerinnen und Bürger sensibilisiert sind für
das, was hinter den grauen, undurchdringlichen Fassaden von
Ieinem
gen, die uns als Gesellschaft beschämen muss“, heißt es in
Appell von über 300 namhaften Professoren und Wissen-
Mastbetrieben eigentlich so vor sich geht und worüber man beim schaftlern, die den Ausstieg aus der Massentierhaltung fordern
Kauf eines Brathühnchens eigentlich gar nicht nachdenken und auf die „fatalen Auswirkungen der Massentierhaltung auf
möchte. Zunehmend werden Produktionsmethoden in Legehen- Umwelt, Klima, Gesundheit und globale Gerechtigkeit“ hinwei-
nenbatterien - pardon: Kleinvolieren - und Mastbetrieben kri- sen. In ihrem Appell fordern sie von der „Europäischen Union
tisch hinterfragt. Aber werden aus den ständigen Fleischskanda- sowie von Bund und Ländern ein Ende der Tierquälerei und den
len auch Lehren gezogen? Der Verbraucher könnte durch sein Umstieg auf eine sozial-ökologische Landwirtschaft“.
Kaufverhalten erheblich dazu beitragen.
er Druck der Öffentlichkeit auf die Verantwortlichen in Poli-
»In der Massenhaltung wird mit D tik und Wirtschaft wächst. Tierschützer werden ernst(er)
genommen und nicht mehr als weltfremde Spinner difamiert.
Tieren auf eine Weise Doch ändert sich auch langfristig das Konsumverhalten derer, die
umgegangen, die uns als im Supermarkt und an den Stammtischen am lautesten klagen?
Nach dem Motto: Tierschutz ist wichtig, aber für das Kilo
Gesellschaft beschämen muss« Schweinefilet will ich nur 4,99 Euro bezahlen...

ie heute übliche industrielle Landwirtschaft gibt es erst seit olange man Geiz geil findet, darf man sich nicht darüber wun-
D wenigen Jahrzehnten. Ihre Folgen sind immens, die Aus- Sdern, dass Industrie und Politik auf einmal beschrittenen,
wüchse bekannt: Massentierhaltung übelster Art, die Turbomast bequemen und höchst profitablen Wegen fortfahren. Und ob
- hierzulande werden im Akkord etwa 590 Millionen Hühner pro mehr Kontrolle das Ende der Massentierqual bedeuten würde -
Jahr geschlachtet, in der Europäischen Union sind es etwa fünf Zweifel sind angebracht. Nur der Verbraucher hat die Macht,
Milliarden - und der (verbotene) unverhältnismäßig hohe Einsatz durch sein Verhalten den unmöglichen Zuständen der industriel-
von Antibiotika, ein großflächiger Dünger- und Pestizideinsatz, len Tierhaltung Einhalt zu gebieten. Der einzige Ausweg aus dem
ausgelaugte Böden, verseuchte Gewässer. Nahrung ist zur natur- gruseligen Diktat der ausschließlich am Gewinn orientierten
feindlichen Fabrikware geworden. Multinationale Agrokonzerne Tierindustrie, da sind sich Agrarwissenschaftler, Tier- und Natur-
greifen nach der Macht über die Ernährung. Inzwischen ahnt schutzexperten einig, ist der Weg zurück zur bäuerlichen Land-
jeder, dass der neuerliche Skandal um Futterfette und Dioxin, der wirtschaft mit Freilandhaltung, biologischem Futteranbau, klei-
übrigens nicht nur einen massiven Angriff auf unsere Gesundheit nen Herden und transparenten, regionalen Kreisläufen. Doch bis
zur Folge hat, sondern auch einen volkswirtschaftlichen Schaden dahin ist es noch ein langer Weg.

enn Sie, liebe Leserin-


W nen und Leser, nicht
ganz auf den Verzehr von
Fleisch verzichten und es mit
gutem Gewissen genießen
möchten, bitte stellen Sie die
Qualität vor Quantität, kau-
fen Sie ausschließlich Pro-
dukte - und das gilt nicht

Tag für Tag ein riesiges


Sortiment. Fleisch von allen
Teilen des Tierkörpers zum
Kochen, Braten, Grillen... -
Wer fragt schon nach
Foto: Archiv dessen Herkunft?
28
Initiative (VI) hat der Deutsche Tierschutzbund schon 1988 den
NEULAND-Verein gegründet und dessen Richtlinien (Kasten
Die NEULAND-Richtlinien enthalten links) für eine artgemäße und verhaltensgerechte Tierhaltung
Kriterien über die Haltung, Fütterung, festgelegt.
Transport, und Schlachtung. Es gibt
diese Richtlinien für die Tiergattungen leichermaßen empfehlen wir für Ihren Einkauf Naturland-
Schweine, Rinder, Schafe, Legehen-
nen und Mastgeflügel. Ihr Schwer-
G Produkte: Naturland fördert den Ökologischen Landbau
weltweit und ist nach eigenen Angaben „mit über 55.000 Bauern
punkt liegt auf der besonders artgerechten Tierhaltung. Grundsätzlich einer der größten ökologischen Anbauverbände. Als zukunfts-
und immer gelten für alle Tierarten die folgenden Kriterien: orientierter Verband gehören für Naturland Öko-Kompetenz und
STROH: Alle Tiere werden auf Einstreu gehalten. Es gibt bei soziale Verantwortung zusammen. Naturland Bauern und Verar-
NEULAND keine Spaltenböden oder Gitterroste. Durch die beiter arbeiten mit höchsten ökologischen Standards, die strenger
Haltung auf Stroh entsteht ökologisch wertvoller Festmist. sind als die des Bio-Siegels (Kasten unten). Sie erzeugen ohne
Gentechnik hochwertige Lebensmittel - zum Schutz von Umwelt
AUSLAUF: Allen Tieren und Tierarten steht ganzjährig ein Auslauf und Verbraucher.“
ins Freie zur Verfügung.
amit wir uns nicht falsch verstehen: Es schmeckt auch ohne
ANBINDUNG: Eine Anbindung oder anderweitig dauerhafte
Fixierung von Tieren ist nicht erlaubt. D Fleisch! Vegetarisches schützt nicht nur die Tierwelt, es ist
klima- und umweltschonend, sehr gesund, dabei schmackhaft
FUTTER: Nur heimische Futtermittel sind erlaubt. Damit wird der und abwechslungsreich. Unser Appell: Bitte nutzen Sie Ihre
Import von Futtermitteln (vorwiegend Soja) ausgeschlossen, tierische Macht als Verbraucher, zum Schutz unserer Umwelt und zum
Futtermittel wie Fisch- oder Tiermehl sind bei NEULAND schon seit Schutz IHRER Gesundheit!
der Gründung verboten. Ebenso sind Antibiotika oder andere sh
Leistungsförderer in der Fütterung untersagt.
GENTECHNIK: Gentechnik darf weder in der Züchtung noch in
der Fütterung eingesetzt werden.
BÄUERLICHE LANDWIRTSCHAFT: NEULAND hat sich den Erhalt
bäuerlicher Betriebe zum Ziel gesetzt und sorgt mit Bestands- und
Flächenobergrenzen dafür, dass Großbetriebe nicht die Vermarktung
® Die Naturland Richtlinien lassen die
und Preise dominieren.
Verwendung von konventionellen Fetten
TEILUMSTELLUNG: Richtlinien gelten immer für den gesamten in Naturland Futtermitteln nicht zu.
Betrieb und für alle Tierarten.
® Die Fette von Naturland zertifizierten
Quelle: NEULAND Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung Futtermühlen stammen aus Ölsaaten wie
Sonnenblumen oder Raps, die ökologisch
angebaut wurden und stichprobenweise auch
nur fürs Fleisch -, deren Herkunft zweifelsfrei nachgewiesen wer- auf Dioxin hin untersucht werden.
den kann! Wir möchten Ihnen eine kleine Hilfestellung für Ihren
Einkauf geben: ® Naturland Futtermittel werden getrennt von konventionellen
Futtermitteln hergestellt.
EULAND-Betriebe garantieren eine tiergerechte und
N umweltschonende Nutztierhaltung. Zusammen mit der
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), dem Bund
® Naturland Schweinemäster mischen ihr Futter aus Getreide
und Leguminosen zum großen Teil selbst.
für Umwelt- und Naturschutz (BUND), dem Bundeskongress Quelle: Naturland - Verband für ökologischen Landbau e.V.
entwicklungspolitischer Gruppen (BUKO) und der Verbraucher-

Unsere Pluspunkte:
Produkte aus
· ökologischem Anbau Die neue FleischQualität!

· natürlichen Rohstoffen
· kontrollierter biologischer
Landwirtschaft
Inhaber: Stephan Reinhold
· artgerechter und Siebeneicker Str. 1
umweltschonender Tierhaltung 42553 Velbert Neviges
Tel. 0 20 53 / 21 62
Wir verwenden Naturgewürze Fax 0 20 53 / 4 13 12
aus biologischem Anbau www.naturfleischerei-janutta.de
e-mail: info@naturfleischerei-janutta.de

29
Keine TIERKINDER
ins Ostermenü!

Der Europäische Tier- und

V
erantwortungsbewusste Menschen Naturschutz e.V. (ETN) appelliert Frankreich nach Spanien. Die völlig ver-
essen keine Tierkinder“, erklärt an die Verbraucherinnen und ängstigten Tiere werden tagelang trans-
Wolfgang Stephanow, Präsident des portiert. Bis zu 2.500 Kilometer sind die
ETN e.V. und ergänzt: „Daher gehören Verbraucher, auch zu Ostern kein Strecken, die sie zurücklegen. Sie leiden
auch an Ostern weder Lämmer auf den Lammfleisch zu essen. Hunger und Durst, haben Schmerz e n
Teller noch das Fleisch von Kälbern oder Es gehöre - wie das Fleisch anderer wegen nicht behandelter Verletzungen.
Stubenküken.“ Tierkinder - nicht auf den Teller. Der Grund für dieses Tierelend ist einzig
Die Tiere werden nach einer nur weni- und allein die Steigerung des Profits.
ge Wochen dauernden Mast geschlachtet. Insgesamt werden jedes Jahr in
Stubenküken werden nach ca. einem krankheitsanfälliger sind, spielt für die Deutschland 825.000 Lämmer geschlach-
Monat getötet. Lämmer dürfen drei bis Mäster keine Rolle. tet. Das sind 2.260 Lämmer jeden Tag.
vier Monate leben, Kälber werden ca. Ein Skandal ist auch der Transport der Auch die Anzahl der in Deutschland getö-
sechs Monate alt, bevor sie im Schlacht- Tiere - ob Kälber oder Lämmer - durch teten Kälber ist erschreckend hoch:
haus landen. halb Europa: Von Polen nach Italien, von 307.000 waren es im Jahr 2009.
Bis dahin haben viele von ihnen schon Litauen in die Niederlande oder von Angesichts dieser Zahlen und des
erhebliche Qualen erlitten: Die frühe dahinter verborgenen Leids appelliert der
Trennung von ihren Müttern ist für die ETN an alle Verbraucherinnen und Ver-
Tiere extrem belastend. Eingepfercht in ... so mögen wir braucher, beim Essen immer auch an die
viel zu enge, schlecht belüftete Ställe kön- unser Osterlamm! Tiere zu denken, die für das Festtagsmenü
nen Kälber ihrem Spiel- und Bewegungs- mit ihrem Leben bezahlt haben. Wer
trieb nicht nachkommen. Da die Milch Fleisch essen möchte, sollte darauf achten,
der Kühe für den Menschen verwendet Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren
wird, erhalten die Kälber einen Milchaus- zu kaufen. (sh. auch unseren Beitrag auf
tauschstoff. Dieser enthält bewusst zu Seite 28!)
wenig Eisen, damit das Fleisch der Tiere Quelle: ETN
eine zart weiße Färbung hat. Dass die
Tiere dadurch unter Blutarmut leiden und
30
Mehr SCHUTZ
für HUNDE
und KATZEN in Europa

D
er Schutz von Hunden und Katzen längst nicht in der EU angekommen sei. verbracht und dort direkt aus dem Koffer-
wird Eingang in den neuen Tier- „Daran ändert auch die wachsende raum als „Billigware“ - ohne entsprechen-
schutzaktionsplan (2011-2015) der Beliebtheit Ungarns als Urlaubsland de Papiere und oft mit Krankheiten bela-
Europäischen Union finden. Die EU will nichts. Damit die Futter suchenden Streu- stet - verkauft. In Belgien und in den
den Kompetenzbereich Tierschutz auf ner die ausländischen Gäste nicht belästi- Niederlanden wird der Handel sogar noch
Hunde und Katzen erweitern. gen, werden sie vielerorts von einem städ- in größerem Umfang betrieben...
tischen Hundefänger eingefangen und in Die EU legt in ihrem Aktionsplan nun
Was sich für Tierschützer als eine ein Hundelager gebracht. (...) In der hoff- Maßnahmen zur Ve r b e s s e rung für den
Selbstverständlichkeit darstellt, ist auf po- nungslos überfüllten Anlage sterben die Schutz und das Wohlbefinden von Tieren
litischer Ebene als Erfolg zu werten. Denn Hunde an Bissverletzungen, Krankheiten fest. Die im Entwurf genannten Themen
der politische Tierschutz spielt bei der Be- und Seuchen.“ (TPU, 16.12.2010) beinhalten u.a. die Zucht von und den
wältigung der Probleme wie illegaler Nicht nur aus Ungarn erreicht uns Handel mit Hunden und Katzen, die
Welpenhandel oder Tötungsstationen in immer wieder Grausames. Fehlende bzw. Kennzeichnung und Registrierung, das
süd- und osteuropäischen Ländern eine geringe Sensibilität gegenüber Hunden Verbot des Kupierens der Schwänze und
immer wichtigere Rolle. und Katzen, unzureichende Tierschutzge- Ohren und die Vermittlung von Sachkun-
Die bürokratischen Anforderungen an setzgebungen oder die desolate Umset- de für die Tierhalter. Dies alles darf auch
Rettungsaktionen von Tieren aus auslän- zung vorhandener Regelungen lassen es als ein großer Erfolg der Tierschutzorgani-
dischen Tötungsstationen stellen organi- zu, dass in vielen europäischen Ländern sation »Vier Pfoten« gewertet werd e n ,
sierte Tierschützer vor immer schwierigere Hunde und Katzen zu Tausenden in Tier- deren Europa-Büro in Brüssel unermüd-
Aufgaben, während der illegale Welpen- verwahranstalten oder Tiersammellagern lich durch unzählige Kampagnen und
handel aus dem Osten Europas blüht. Erst zusammengepfercht und getötet werden. Aktionen auf die Problematik aufmerksam
Ende letzten Jahres berichtete das »Tier- Aus Polen und Tschechien werden unzäh- gemacht hat.
schutzprojekt Ungarn« (TPU), dass das lige Welpen aus „Hundefabriken“ zum red./ Quellen: Deutscher Tierschutzbund,
Land beim Umgang mit seinen Hunden Handel nach Deutschland oder Österreich ETN, Vier Pfoten, Tierschutzprojekt Ungarn
MAGAZIN

emanzipation
auf dem acker

W enn Hasen jetzt im Frühling


„Hochzeit“ feiern, geht es auf
dem Acker hoch her. Dabei ist Emanzipa-
tion kein Diskussionthema, denn die
Häsin lässt sich nicht so leicht beeindru-
cken. Wenn es um die Paarung geht, hat
sie das Sagen. Feldhasen sind nicht nur für
ihre langen Ohren bekannt, sondern auch
für ihre sprichwörtliche Fruchtbarkeit.
Jedes Frühjahr beginnt ihre Paarungs-
zeit, begleitet von wilden „Boxkämpfen“

SCHWANGER IM WALD auf dem Acker. Dabei buhlen gleich meh-


rere Männchen um das Weibchen. Und
wenn das nicht zufrieden ist, gibt es was
Jetzt sind die Hirschkühe trächtig auf die Löffel: Die Häsin stellt sich auf die

L
Hinterbeine und boxt das Männchen so
angsam macht sich beim Rotwild „Faszinierend, dass die Natur das auch lange, bis die Fellfetzen fliegen. Hasen-
Unruhe breit. Bis zum Geburtster- bei einem reinen Pflanzenfresser so einge- Frauen sind den Rammlern nicht nur kör-
min dauert es nur noch wenige Wochen: richtet hat“, sagt Münchhausen. Die frisch perlich gewachsen: Resolut wählen sie die
Zwischen Ende Mai und Mitte Juni kom- geborenen Kälber werden in dichtem Gras Partner aus und - werden ihnen schnell
men nach 34 Wochen Tragzeit die Hirsch- oder in Krautflächen versteckt. Sie drük- untreu...
kälber zur Welt. Die meisten sind im ken sich flach und regungslos auf den Nach der Geburt verschwindet die
Gegensatz zum Rehwild „Einzelkinder“, Boden, verschließen alle Körperöffnungen Hasenmutter und lässt die Jungen allein
Zwillingsgeburten sind selten. „Die und verharren dort laut- und vor allem in der Sasse zurück. Dabei ist sie keine
Föten wiegen jetzt bereits geruchlos. Auf Klagelaute Rabenmutter. Im Gegenteil: Mit ihrem
rund drei Kilogramm. Bis reagiert das Alttier Geruch würde das Muttertier Fressfeinde
zur Geburt kann sich sofort: Die Hirschkuh anlocken. Die Kleinen sind hingegen
das Gewicht noch stellt sich schützend nahezu geruchlos - und damit für Feinde
einmal verdop- vor das Kalb und am Boden unauffindbar. Morgens und
peln“, sagt Hilmar ist zur Verteidi- abends kehrt die Hasenmutter zum Säu-
Freiherr von gung bereit - gen zurück zur Sasse.
Münchhausen, sogar gegenüber Trotzdem überleben nur wenige Jung-
Geschäftsführer Menschen! tiere. Bis zu 80 Prozent fallen Hasen-
der Deutschen „Die Bindung zwi- krankheiten und Fressfeinden wie Füch-
Wildtier Stiftung. schen Hirschkuh sen, Krähen, Elstern und Greifvögeln zum
Für Waldspaziergänger Hirschkälber sind und Kalb ist eng, die Opfer. Dazu kommen sehr viele Tiere, die
bleibt die Geburt der Hir- Einzelgänger mütterliche Fürsorge sehr der intensiven Bewirtschaftung der Felder
sche in den meisten Fällen g roß“, sagt Hilmar Fre i h e rr zum Opfer fallen. Auch starke Regenfälle
unsichtbar. „Selbst Wildbiologen und von Münchhausen. „Hirschkühe sind gute und niedrige Temperaturen sind tödlich
Jäger haben nur sehr selten eine Geburt Mütter, die das Neugeborene ständig für kleine Hasen.
beobachten können“, sagt Münchhausen. bewachen.“ Für die Kälber des Vorjahres,
„Denn Hirschkühe ziehen sich kurz vor die Schmalspießer oder Schmaltiere ,
dem Te rmin in einen stillen Winkel beginnt jetzt eine schwere Zeit: Sie wer-
zurück.“ Sie wollen allein sein. den von der Hirschkuh vertrieben und
Tragende Hirschkühe stoßen wenige schließen sich erst im Laufe des Sommers
Tage vor der Geburt einen Laut aus, der zu Rudeln zusammen.
ein bisschen an das Muhen von Milchkü-
hen erinnert. Vielleicht ist es eine Art Die dringende Bitte der Deutschen
S c h m e rz e n s ä u ß e rung, bevor die Geburt Wildtier Stiftung an Spaziergänger: Blei-
eingeleitet wird. Das eigentliche Setzen ben Sie auf den Waldwegen und leinen Sie
dauert bis zu vier Stunden. Der Platz wird den Hund an, um trächtigen Hirschkühen
anschließend akribisch gesäubert, um Stress zu ersparen.
Feinde wie den Fuchs vom Kalb fernzuhal-
ten: Das Muttertier frisst die Nachgeburt Quelle (auch für die „Hasenhochzeit“):
Deutsche Wildtier Stiftung
sofort auf und leckt sogar das Fruchtwasser Fotos (3): T. Martin/DWST Wenn das Weibchen nicht
von den Grashalmen. zufrieden ist, gibt es was auf die Löffel

32
FUTTER
für Falter

P ünktlich mit den ersten wärmenden


Sonnenstrahlen sind sie unterwegs. Sie
heißen Admiral, Tagpfauenauge, Kleiner
Fuchs, Zitronen- oder Distelfalter und
sind willkommene Gäste in unseren Gär-
ten. „Wenn wir sie mit süßem, energierei-
chem Nektar versorgen, kommen sie
besonders gern“, sagt Birgit Radow,
Geschäftsführerin der Deutschen Wildtier
Stiftung. „Wer jetzt bei der Gartenarbeit Besonders schön gezeichnet:
der „Kleine Mormon“ (Papilio Polytes)
an Schmetterlinge denkt, versorgt gleich-
zeitig nützliche Insekten, Vögel und ande-
re heimische Wildtiere mit Nahrung und Menschen unbeliebt. Für Schmetterlings- logisch gärtnern, indem man auf Chemie
Deckung.“ Um den tierischen Gästen im raupen sind sie die perfekte Futterpflan- verzichtet, Hecken anlegen und Versteck-
Garten etwas zu bieten, heißt jetzt die ze“, sagt Radow. Wo es Insekten gibt, sind möglichkeiten für Insekten schaffen.
Devise: Futter für Falter & Co säen und auch Singvögel nicht weit. „Um es vielen Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung
pflanzen! Tieren recht zu machen, braucht man im
Bunte Schmetterlinge und Insekten Garten nur Mut zu ein bisschen mehr
schätzen beispielsweise das Blaukissen, Wildnis.“ Das „Schmetterlings-Hotel“ der Deutschen
den Sommerflieder, aber auch Lavendel, Heimische Stauden und Pflanzen sind Wildtier Stiftung bietet Schmetterlingen und
Verbene, Eisenkraut, Gold-Akelei, Fette exotischen Arten vorzuziehen. Um tieri- anderen Krabblern ganzjährig Schutz vor Wind
Henne, Herbstaster oder Majoran. Ein sches Leben in den Garten zu locken, gibt und Wetter und dem Betrachter wunderbare
wildtierfreundlicher Garten ist artenreich es fünf goldene Gärtner-Gebote: heimi- Beobachtungen. Mehr dazu in unserem
bepflanzt. „Brennnesseln sind nur bei sche Pflanzen und Samen nutzen, ein »Schaufenster« auf Seite 37
Stückchen Garten verwildern lassen, bio-

FRÜHLINGSGEFÜHLE
bei Fröschen & Kröten
Molche..., E s ist wieder so weit: Frösche, Molche
und Kröten erwachen aus der Winter-
starre und entwickeln Frühlingsgefühle.
Tiere in einer Region bekannt sind, weil
sie jedes Jahr stattfinden, werden dort ent-
s p rechende Hinweisschilder aufgestellt,
Frösche... Fluchs begeben sie sich auf Wanderschaft die es unbedingt zu beachten gilt. Neben
zurück zu den Laichgewässern. In ihrem einigen Molchen werden sich zunächst die
starken Bedürfnis, die Brut möglichst so genannten Braunfroscharten auf den
schnell abzulegen, gehen sie ein hohes Weg machen, also Gras-, Spring- und
Risiko ein. M o o rfrösche. Mit dem Höhepunkt der
Krötenwanderung rechnen die Natur-
I h rem Drang ausgeliefert, in eine schützer in diesen Tagen, also Mitte März.
Richtung vorwärts zu kommen, müssen
sie oft stark befahrene Straßen überqueren, Viele der in der Bundesrepublik nach-
für viele das sichere Todesurteil. Die Tiere gewiesenen Amphibienarten sind übrigens
können ihr genetisch programmiertes Ver- in ihrem Bestand bedroht, bzw. laut der
und Kröten halten jedoch nicht ändern. Sie suchen Roten Liste NRW extrem gefährdet. Wie
auf Wanderschaft jedes Jahr die Gewässer auf, in denen sie der NABU beklagt haben diese Tiere in
die Ehrf u rcht gebietende, wunderbare der Bevölkerung nur wenig oder keinen
Metamorphose von der Kaulquappe zum Rückhalt: „Sie sind angeblich nicht schön
Frosch oder zur Kröte durchgemacht und für die meisten Menschen eklig. Ohne
haben. Anders wir Menschen, wir können Schutz intakter Sommer - und Winterle-
etwas tun: Fuß vom Gas! bensräume ist das Überleben der Lurche
Deshalb auch in diesem Jahr unser nicht gesichert.“
Appell an alle Autofahrer, besonders acht- red.
sam zu sein. Da die Marschrouten der
33
j
a

h
r
e ❸

❶ s

S eit dreißig Jahren streift er wieder durch unsere Wälder. Von


der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild wurde der Luchs
(Foto 1) nun zum Wildtier des Jahres 2011 ausgerufen. Einst
Deutscher Sportfischer (VDSF), soll auf die Gefährdung ihrer
Bestände und auf die Beseitigung der Ursachen hingewiesen wer-
den. Nach 1997 kommt die Äsche zum zweiten Mal zu Jahreseh-
stellte man ihm nach, da er als Jagdkonkurrent, als Bedrohung ren. Neben der Sorge um die selten gewordene Art sieht der
für Nutztiere und wohl auch als Lieferant edlen Pelzes galt. Nun Naturschutzbund Deutschland (NABU) seine Wahl zum Jahres-
streift das Pinselohr, wie er auf Grund seiner Haarbüschel an den fisch auch als Antwort auf die Wahl des Kormorans zum Vogel
Ohren auch genannt wird, wieder als Einzelgänger umher: ein- des Jahres 2010.
zigartig, geheimnisvoll und wunderschön.

N achdem 2008 von der Arachnologischen Gesellschaft mit


der Großen Winkelspinne zum ersten Mal eine Vertreterin
W eichtier des Jahres 2011 ist die Zierliche Tellerschnecke (4)
Der Titel wird von einem Kuratorium vergeben, das es sich
zur Aufgabe gemacht hat, die Öffentlichkeit über ausgewählte
der Trichternetzspinnen gekürt wurde, wurde jetzt eine weitere Arten zu informieren und so auch molluskenkundliche Themen
Vertreterin dieser Familie zur Spinne des Jahres gewählt: die und Naturschutzprobleme bekannt zu machen. Seit 2004 gehört
Labyrinthspinne (2). Sie ist eine der knapp über 500 bekannten die sehr seltene, kleine und unauffällige Süßwasserschnecke zu
Trichternetzspinnen weltweit; in Europa kennt man ca. 150 den europaweit geschützten Arten. Ihr Gehäuse ist nur vier bis
Arten. Diese Spinnen bauen charakteristische Netze, die sie häu- fünf Millimeter breit und 0,5 bis 0,8 Millimeter hoch. Die unter
fig zwischen Gras und niedrigen Sträuchern aufspannen, stets auf Artenschutz stehende Zierliche Tellerschnecke ist in Deutschland
der Lauer nach Beute, die sie mit geschickten schnellen Bewe- als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft.
gungen überwältigen. Es wird nicht schwer fallen, die Große
Winkelspinne bei einem Sommerspaziergang zu entdecken.
D er Große Schillerfalter (5), Schmetterling des Jahres 2011, ist
mit sieben Zentimetern Flügelspannweite einer der größten

D ie Äsche (3) gehört zu den schönsten Fischen in unseren Flüs-


sen. Die Tiere mit kleinem Kopf und spitzem Maul werden
bis zu 70 Zentimeter lang, der Rücken schimmert graugrün oder
und schönsten Tagfalter in unseren Regionen. Leider ist er auch
ein Beispiel für die Bedrohung der Arten und ihrer Lebensräume,
begründete die Jury des BUND ihre Entscheidung. Jochen Behr-
bläulich grau, Flanken und Bauch silberweiß bis messingfarben. mann, Geschäftsleiter vom BUND-Landesverband NRW, sagt:
Mit der Wahl zum Fisch des Jahres ,u.a. durch den Verband „Der Bestand des Großen Schillerfalters geht zurück, weil junge

34
t
i

e
r

e ❽

2011

Weidenbüsche häufig von Förstern entfernt werden. Damit wird stellvertretend für alle Waldameisen ausgewählt worden, deren
jedoch dem Schmetterling wie auch anderen Insekten die Lebens- Namen jeder kennt, deren faszinierende Lebensweise, Intelligenz
grundlage entzogen.“ Insgesamt gelten nur 20 Prozent der und ungeheurer Fleiß und Organisationstalent oft unterschätzt
Bestände heimischer Falterarten als dauerhaft gesichert. werden.

S chaut man sich das Verbreitungsgebiet der Mauereidechse (6)


genauer an, könnte man zu dem Schluss kommen, das kleine
Reptil des Jahres sei ein Weinliebhaber. Es sind die sonnig-tro-
L ast not least gilt es das Limpurger Rind (8) kurz vorzustellen.
Es ist das Nutztier dieses Jahres 2011. Diese sehr alte Rasse
steht stellvertretend für weitere 103 gefährdete Nutztierrassen in
ckenen Berghänge etwa an Neckar, Rhein oder Mosel, die der Deutschland. Durch ihre Wahl will man auf den drohenden Ver-
Mauereidechse eine Heimat bieten. Die Echse, ein schlankes und lust der Vielfalt in der Landwirtschaft - nicht zuletzt in Foge der
wendiges Kriechtier mit flachem Körper, aber kräftigen Beinen abnormen industriellen Massentierhaltung - aufmerksam ma-
und langen Zehen, ist jedoch insbesondere durch die Flurbereini- chen. Die Rasse hat ihren Namen von der Grafschaft Limpurg. In
gung in den Weinanbaugebieten und den Um- und Ausbau von den 80er Jahren war das Limpurger Rind fast ausgestorben.
Bahnstrecken gefährdet. Der zunehmende Schwund ihrer Lebens- Inzwischen gibt es zwar wieder um die 500 Tiere; damit sich die
räume war für die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Rasse erholen kann und nicht abermals vom Aussterben bedroht
Terrarienkunde Grund genug auf das sonst wenig beachtete Tier ist, wurde sie von der „Gesellschaft zur Erhaltung alter und
aufmerksam zu machen. gefährdeter Haustierrassen e. V.“ in diesem Jahr gekürt.
red.

D ie Große Kerbameise (7) wurde zum Insekt des Jahres 2011


gekürt. Das bis acht Millimeter große Tierchen tritt nie ein-
zeln auf und ist alleine auch gar nicht überlebensfähig. Wie alle
Ameisen bilden die Kerbameisen riesige Staaten, die mehrere
hunderttausend Individuen beherbergen. Mit ihrer Wahl will das
Kuratorium Insekt des Jahres auf eine besonders geschützte Art
aufmerksam machen, die gefährdet ist und deren Ameisenhaufen
nicht gestört werden dürfen. Die Große Kerbameise ist aber auch
35
von Menschen die natürlichen Lebensräu- ®Haustiere helfen

NEWS
me der vorgestellten Tiere sind und es den
Tieren dort gut geht. beim Stressausgleich
Ein pädagogischer We rt sei nicht

TICKER †
erkennbar, obwohl gerade ein öffentlich-
rechtlicher Sender wie die ARD dazu
einen klaren Auftrag habe, urteilt Bundes-
Ob ein langer Spaziergang mit dem
Hund durch den Park, eine Kraulstunde
mit Miezi im Sessel oder ein ausgiebiges
geschäftsführer Thomas Schröder. red. Gespräch mit den geliebten Wellensitti-
chen auf der Schulter - für Tierhalter und
Menschen ohne eigenes Heimtier steht
® Jede zweite Tierart fest: Tierische Gefährten sind ein gesunder
in NRW ist in Gefahr Ausgleich zu beruflichem oder privatem
Stress. Das ist das Ergebnis einer aktuellen
Fast jede zweite Tier- und Pflanzenart Umfrage des Meinungsforschungsinstituts
in NRW ist gefährdet. Vor allem Lebewe- TheConsumerView (TCV) aus Bremen.
sen in der Agrarlandschaft, Feldlerc h e
(Foto unten), Kuckuck und Feldsperling
seien in ihren Beständen zurückgegangen,
sagte Umweltminister Remmel bei
der Vorstellung der ersten „Roten Liste“
® Das »Quiz der Tiere« seit 1999.
ist ohne pädagogischen Wert
Ein „böses, böses, böses Kro k o d i l “
wurde ins Studio getragen und kuschelte
sich auf dem Arm seines „Herrchens“. In „92 Prozent aller Befragten meinen,
einem weiteren „Unglaublichen Quiz der dass Heimtiere wirksam gegen vielerlei
Tiere“ der ARD führte ein Tiertrainer sei- Arten von Stress sind“, so Uwe Friede-
nen weißen Tiger an der Leine durchs Stu- mann von TCV. „Besonders erstaunlich ist,
dio. Im Weihnachtsspecial ging's um das dass auch 78 Prozent der Nichttierhalter
große Thema „Arktis“. davon überzeugt sind.“ Völlig unabhängig
Dass es unglaublich Spannendes und davon, mit welchen Heimtieren die be-
Interessantes aus der Tierwelt zu berichten fragten Tierhalter leben, sei das Befra-
gibt, ist unumstritten. Und je mehr Wis- Zudem seien Bienen und Schmetter- gungsergebnis relativ homogen:
sen und Verständnis über Tiere da ist, linge in ihrem Lebensraum eingeschränkt, „Ob Schildkrötenhalter, Aquarianer,
umso mehr werden Menschen bereit sein, da inzwischen blühende Feld- und Weges- Wellensittichfan, oder Katzenfreund - die
sich für den Schutz von Arten einzusetzen. ränder fehlten. In den vergangenen Jahren befragten Heimtierhalter sprechen Tieren
Dennoch bewerten Tierschützer den Auf- ist die Entwicklung von 12.000 Arten in zum ganz überwiegenden Teil eine stress-
tritt von Wildtieren in solchen Shows NRW systematisch beobachtet worden. re d u z i e rende Wirkung zu“, so Friede-
negativ. Bei bestimmten Ti e ren habe der mann. Hunde-, Ziervogel-, Schildkröten-
Er ist aus Sicht des Deutschen Tier- Artenschutz allerdings auch Erfolge und Zierfischhalter bejahten diese Aussage
schutzbundes nicht dazu geeignet, den gezeigt. So seien laut Landesamt für sogar zu 100 Prozent, dicht gefolgt von
Zuschauern, insbesondere Kindern und Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Katzenhaltern (98 Prozent), Kaninchen-
Jugendlichen echtes Wissen über die art- Fischotter, Bachforellen und Lachse mit (97 Prozent), Meerschweinchen- und
gerechten Bedürfnisse von Wildtieren Hilfe des EU-Wasserschutzes wieder häu- Hamsterhaltern (je 93,5 Prozent). Für die
nahe zu bringen. Es würde vielmehr der figer zu sehen. Auch Programme für Uhu repräsentative Online-Umfrage wurd e n
Eindruck vermittelt, dass zum Beispiel und Biber zeigten eine positive Wirkung. 1.002 Tier- und Nichttierhalter aus ganz
Zoos und Zirkusse oder auch das Zuhause Quelle: www.derwesten.de Deutschland interviewt. Quelle: IVH

Wuppertal-Elberfeld · Friedrich-Ebert-Str. 382


www.auto-unfall-moeldgen.de
Telefon: 02 02 · 71 15 16

36
SCHAUFENSTER

FirstClass wohnen
im Schmetterlings hotel

E
in Sommer ohne Schmetterlin- Umgebung. Der ideale Platz dafür ist wind- und regengeschützt
ge ist für viele Menschen und mit einer freiliegenden Einflugschneise. Das Schmetter-
undenkbar. Schmetterlinge lings-Hotel ist nicht nur im Garten nutzvoll, auch auf Balkonen
sind aber nicht nur schön anzusehen. können Sie es ohne Probleme unterbringen. Schmetterlinge
Da sie auf vielen Blüten unterwegs lieben nicht nur typische Balkonpflanzen wie Lavendel- und
sind und durch ihren Rüssel Nektar Margaritenstrauch, sondern auch Kräuter, ob Zitronemelisse
saugen, leisten sie einen wichtigen und Schnittlauch, Oregano oder Tymian. Wichtig ist, dass sie
Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen. einen ruhigen und geschützten Platz haben und die Einflug-
Doch die schönen Falter sind bedroht; möglichkeit nicht behindert wird. Sie mögen es außerdem schön
über 60 Prozent der warm und trocken, am besten an einem sonnigen bis halbschat-
Falterarten stehen bereits auf der Roten Liste der gefährdeten tigen Platz. Im Winter ist das „Hotel“ Logie für überwinternde
Arten. Ihr natürlicher Lebensraum wird zerstört durch die Arten, wie Tagpfauenauge, Fuchs und Zitronenfalter.
Landwirtschaft und das Entwässern von Feuchtwiesen, sie selbst Das Schmetterlingshotel wird von den Winterhuder Werk-
werden durch Insektizide getötet. In vielen Gärten und Parkan- stätten komplett aus zertifiziertem Holz (Forest Stewartship
lagen finden sie zudem keine Nahrung mehr, denn statt heim- Council, FSC) zusammengebaut und kann bei der Deutschen
ischer Wildblumen und Sträucher gibt’s dort Einheitsrasen und Wildtierstiftung zum Preis von 14,90 Euro zzgl. Versandkosten
exotische Gewächse. bestellt werden. Größe: 13 cm x 9,5 cm x 43 cm (BxTxH)
Das Schmetterlingshotel der deutschen Wildtier Stiftung
bietet Schmetterlingen und anderen Krabblern ganzjährig Bestellmöglichkeit und weitere umfangreiche
Unterschlupf, am besten natürlich in einer blumenreichen Infos unter www.deutschewildtierstiftung.de/shop

Der Traum vom hoppelnden Weggefährten

K
uscheliges Fell, rundes Köpfchen mit langen Ohren und gen. Kaninchen brauchen eben mehr als einen langweiligen Käfig
Knopfaugen - sein Herz an Kaninchen zu verlieren ist in einer Zimmerecke, um ein zufriedenes Leben führen zu kön-
nicht schwer. Längst sind nicht nur Kinder von den Lang- nen. Nur bei artgerechter Haltung werden Kaninchen und Hal-
ohren begeistert, sondern auch viele Erwachsene erfüllen sich den ter glücklich.
Traum vom hoppelnden Weggefährten. Kaninchen sind neugie- Abgesehen davon ist Anne Warrlichs Buch flott geschrieben,
rig, gesellig und aktiv. es liest sich gut und ist hervorragend aufgemacht. Kaninchen-
Ob man bereits Kaninchen hält, oder sich für sie interessiert - freunde finden eine wahre Fundgrube an Informationen vor und
im Buch der Tierärztin und ausgewiesenen Kaninchen-Spezialis- können sich an wunderschönen Fotos erfreuen. sh
tin Dr. Anne Warrlich erfährt man alles über die süßen Langoh-
ren. Vom Verhalten, Rassen, artgerechte Haltung und das richti- Anne Warrlich: „Das Kosmos Handbuch Kaninchen“
ge Zubehör, Ernährung und Pflege, Beschäftigungs- Kosmos Verlag, Stuttgart, 2011, 19,95 Euro
ideen und Beziehungsprobleme bis hin zum
Erkennen und Behandeln von Kaninchenkrankhei-
ten (natürlich durch den Tierarzt) - alle Themen
werden professionell, praxisnah und liebevoll
besprochen.
Das umfassende „Kosmos Handbuch Kanin-
chen“ liefert Expertenwissen für jedermann. Es ist
eine lohnenswerte Lektüre für alle, die mehr über
diese liebenswerten kleinen Persönlichkeiten
erfahren wollen. Oftmals zu unrecht werden sie ja
als problemlose Kuscheltiere für Kinder gekauft,
meist innig geliebt, doch selten artgerecht gehal-
ten. Und eine Art Biotonne, wie eine Kaninchen-
freundin einmal treffend formulierte, die mit
allem gefüttert werden kann, was grün ist, sind
Kaninchen auch nicht.
In sehr ausführlich beschriebenen Kapiteln
lernt der Leser die Welt ein bisschen mit Kanin-
chenaugen zu sehen und kann so die Bedürfnisse
der Tiere besser einschätzen und berücksichti-
ES SCHMECKT AUCH OHNE FLEISCH
VORSCHAU
Unsere Sommerausgabe
Roh gebratener Spargel erscheint im Juni 2011. Folgende
Themen haben wir vorgesehen:
mit Rucola-Risotto

Zutaten für 4 Portionen

150 g Schalotten
3 kleine Knoblauchzehen
12 El. Olivenöl
250 g Risotto-Reis (z.B. Arborio)
100 ml Weißwein, trocken
650 ml Gemüsefond
Salz
Weißer Pfeffer AKTUELL:
500 g Weißer Spargel Endlich Ferien - alles für einen
tollen Sommer ohne Tierqualen
500 g Grüner Spargel
50 g Rucola
75 ml Schlagsahne
60 g Parmesan
Zubereitung

Schalotten und Knoblauch pellen und fein würfeln, Knoblauch


durchpressen. Beides in der Hälfte des Olivenöls bei milder Hitze
GESUNDHEIT:
andünsten. Den Reis dazugeben und ebenfalls kurz andünsten. Mit
Wenn das
Weißwein und Gemüsefond auffüllen, salzen und pfeffern und zugedeckt Gleichgewicht verrückt spielt
35 bis 40 Minuten leise kochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.
Inzwischen den weißen Spargel bis zum Kopf schälen, den grünen VOGELWELT:
Spargel nur am unteren Drittel. Die holzigen Enden abschneiden und die Fensterglas als Gefahrenquelle -
Stangen schräg in 5 cm lange Stücke schneiden. Den Rucola waschen und so markieren Sie es richtig
die Blätter grob von den Stielen zupfen. Den weißen Spargel etwa 12 bis
TIERSCHUTZ & POLITIK:
15 Minuten bevor der Risotto gar ist im restlichen heißen Olivenöl bei Eintagsküken - satter
mittlerer Hitze in der Pfanne unter Wenden leicht braun braten. Den Profit mit dem schnellen Tod
grünen Spargel nach 5 Minuten hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Sahne steif schlagen; Rucola und Sahne kurz vor dem Servieren MAGAZIN:
vorsichtig unter den Risotto heben. Risotto mit dem gebratenen Spargel Keine Angst vor
Arbeiterinnen am Kaffeetisch
anrichten und mit Parmesan bestreuen.
Quelle: essen & trinken

TIERSCHUTZ IN WUPPERTAL
HERAUSGEBER & ANZEIGENVERWALTUNG: REDAKTION: Die mit Signum oder Urhebervermerk gekennzeichneten
Tierschutzverein Wuppertal e.V. Marlis Tempel (M.T.) · verantwortlich Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Heraus-
Eigentümer des Wuppertaler Tierheims Deana Ausländer (D.A.), Susanne Höh (sh) gebers wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte,
Zur Waldkampfbahn 42 · 42327 Wuppertal Leserbriefe, Fotos und sonstige Medien wird keine Haftung
Telefon 02 02 / 73 51 36 KONZEPTION, GRAFIK, LAYOUT: übernommen.
Telefax 02 02 / 73 57 68 Susanne Höh
www.tierschutzverein-wuppertal.de Jägerhofstraße 13 · 42119 Wuppertal Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu kürzen und/oder
tiere42@aol.com Telefon 02 02 / 42 06 74 · Telefax 02 02 / 24 25 181 zu überarbeiten. Der Nachdruck von Textbeiträgen und Fotos
susanne.hoeh@t-online.de bedarf der Genehmigung des Herausgebers.
BANKVERBINDUNGEN: DRUCK: Das Magazin erscheint vierteljährlich;
Stadtsparkasse Wuppertal WAZ-Druck der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.
Konto-Nr. 622 258 · BLZ 330 500 00 Theodor-Heuss-Straße 77 · 47167 Duisburg-Neumühl
Deutsche Bank AG Wuppertal Telefon 02 03 / 9 94 87-0 · Telefax 02 03 / 9 94 87-5 Der Umwelt zuliebe wird unser Magazin
Konto-Nr. 955/4056 · BLZ 330 700 90 www.waz-druck.de · info@waz-druck.de auf chlorfrei-gebleichtem Papier gedruckt.

38
T IERKINDER

SCHEUE EINZELGÄNGER
W ildkatzen sind die wilden Verwandten
unserer Hauskatzen. Sie sind etwas
größer und molliger, sehen aber den grau-
W ildkatzen sind sehr scheue Tiere. Sie können bis zu
16 Jahre alt werden. Sie leben als Einzelgänger oder
in Mutterfamilien, das heißt die Mutter lebt mit ihren Jungen
braun getigerten Samtpfoten ähnlich.Unterschei- zusammen. Meist sind sie in der Dämmerung und nachts aktiv.
den kann man sie von der Hauskatze durch den Mit ihren großen Pupillen können sie sehr gut sehen; außer-
buschigen Schwanz: Er ist dichter behaart, sein dem haben sie ein ausgezeichnetes Gehör.
Ende ist stumpf und immer schwarz gefärbt.
Das fein gestreifte Fell der Wildkatze ist dicker;
schließlich müssen sie es draußen aushalten,
wenn es kälter wird. An der Kehle tragen
W ildkatzen paaren sich im
Februar oder März. Nach
acht bis neun Wochen bringt die
Wildkatzen einen weißen Fleck. Katzenmutter zwei bis fünf Junge zur
Welt. Sie wiegen 135 Gramm und
öffnen erst nach zehn Tagen die
Augen. Nach drei bis vier Monaten
sind sie selbstständig. Noch eine
ganze Weile gehen sie mit der
Mutter auf Jagd, bis sie alle Tricks,
Sprünge und Bisse gelernt haben, die
für eine erfolgreiche Jagd nötig sind.
Mit einem Jahr sind sie erwachsen
und können selbst Junge bekommen.

W ildkatzen lieben Laub- und Mischwälder,


in denen sie gute Verstecke und reichlich
W ildkatzen miauen wie unsere Hauskatzen, allerdings
klingt ihre Stimme tiefer. Auch knurren und fauchen
sie, wenn sie wütend sind, und schnurren, wenn sie sich wohl
fühlen. Wie alle Katzen sind sie sehr saubere Tiere, putzen
Nahrung finden. Als Lager suchen sie sich
sich gerne und pflegen ausgiebig ihr Fell. Sie sind sehr
Fels- oder Erdhöhlen, oder sie verstecken sich
wasserscheu und können ihre Krallen einziehen. Da sich
unter großen Wurzeln. Gerne liegen sie auf
Wildkatzen zuweilen mit unseren Hauskatzen paaren, gibt es
Felsen und Bäumen auf der Lauer oder nehmen
viele, die den Hauskatzen sehr ähnlich sehen. Manchmal sind
ein Sonnenbad. Am ehesten kann man Wildkat-
sie kaum von einander zu unterscheiden.
zen im Herbst beobachten, wenn sie mehr jagen
als sonst, um sich den notwendigen Winterspeck
anzufressen. Wie unsere Hauskatzen lauern sie
vor Mauselöchern oder schleichen sich lautlos
an andere kleine Tiere heran. Mit einem Sprung
stürzen sie sich auf die Beute, packen sie mit
den Krallen und töten sie mit einem Biss in den
Nacken. Mäuse sind die wichtigste Nahrung
der Wildkatze. Außerdem jagen sie Kaninchen,
Hasen und kleine Vögel, Maikäfer und Heu-
schrecken.

39
Deutsche Post AG
Entgelt bezahlt
42119 Wuppertal 1

Bunny & Strolch


wünschen allen
Tierfreunden
fröhliche Ostern!