Sie sind auf Seite 1von 64

Schlüsselverzeichnis

zum
Bundesarztregister-

Datensatz

Stand: Oktober 2006


Inhalt des Schlüsselverzeichnisses
zum Bundesarztregister-Datensatz
April 2006

Titel Anlage
Kennziffern für die KV-en, deren Arztregister- und Abrechnungsstellen 1
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit 2
Kennziffern und Formatierung der Sprechzeiten (nur Satzart 700) 3
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen
gemäß (Muster-)Weiterbildungsordnung 4
Kennziffern für die Zugangsarten 5
Kennziffern für die Abgangsarten 6
Kennziffern für die Fremdsprachen 7
Kennziffern für besondere ärztliche Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche 8
Regeln für die alphabetische Ordnung nach DIN 5007 (Auszug) 9
Schlüssel für die Auslands-Postanschrift 11
Kennziffern für die Statusformen der Ermächtigten nach § 31 Ä-ZV in Verbindung
mit dem BMV (nur Satzart 700) 12
Kennzeichnung des Leistungsumfanges bei Ermächtigungen
gemäß § 31 Ä-ZV und § 2 BMV (nur Satzart 700) 14
Kennziffern für das Geschlecht, die Praxislage und die Gemeinschaftsverhältnisse
in den Gemeinschaftspraxen 16
Erläuterung der KV-internen Nummer zur Gemeinschaftspraxis
im Datenfeld F711/3 (nur Satzart 700) 17
Kennzeichnung der fakultativen Weiterbildungen zu den ärztlichen Fachgebieten 20
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den ärztlichen Fachgebieten 21
Kennzeichnung von angestellten Ärzten 22
Arbeitszeit der in einem Medizinischen Versorgungszentrum oder in einer
Einrichtung nach § 311 Abs. 2 SGB V angestellten Ärzte oder Psychotherapeuten 22a
Kennziffern für die Zusatzbezeichnungen gemäß der (Muster-)Weiterbildungsordnung 23
Anerkennung von Psychotherapie-Richtlinien-Verfahren 24
Status-Formen der Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung 25
Formen der Beschränkung bzw. Bindung von Zulassungen als Vertragsarzt 25a
Grund des Ruhens 26
Art der Berufsausübungsgemeinschaft 27
Art des Leistungsortes 28
Praxisbesonderheiten 29
Nummer des Leistungsortes 30
Kennziffern für Träger von medizinischen Versorgungszentren 31
Kennziffern für die KV-en, deren Anlage 1
Blatt 1
Arztregister- und Abrechnungsstellen
April 2006

Kassenärztliche Arztregisterstelle Abrechnungs- oder


Vereinigung Code Code Bezirksstelle Code
1 2 3 4 5 6

Schleswig-Holstein 01 Schleswig-Holstein 01 Schleswig-Holstein 01

Hamburg 02 Hamburg 02 Hamburg 02

Bremen 03 Bremen 03 Bremen 03

Niedersachsen 17 Aurich 06 Aurich 06


Braunschweig 07 Braunschweig 07
Göttingen 08 Göttingen 08
Hannover 09 Hannover 09
Hildesheim 10 Hildesheim 10
Lüneburg 11 Lüneburg 11
Oldenburg 12 Oldenburg 12
Osnabrück 13 Osnabrück 13
Stade 14 Stade 14
Verden 15 Verden 15
Wilhelmshaven 16 Wilhelmshaven 16

Westfalen-Lippe 20 Westfalen-Lippe 20 Dortmund 18


Münster 19

Nordrhein 38 Aachen 21 Aachen 21


Düsseldorf 24 Düsseldorf 24
linker Niederrhein 28
Bergisch-Land 37
Duisburg 25 Duisburg 25
Ruhr 31
Köln 27 Köln 27

Hessen 46 Hessen 46 Darmstadt 39


Frankfurt 40
Gießen 41
Kassel 42
Limburg 43
Marburg 44
Wiesbaden 45

Rheinland-Pfalz 51 Koblenz 47 Koblenz 47


Rheinhessen 48 Rheinhessen 48
Pfalz 49 Pfalz 49
Trier 50 Trier 50

Baden-Württemberg Karlsruhe 55 Karlsruhe 52


Mannheim 53
Pforzheim 54
Baden-Baden 56
Freiburg 60 Freiburg 57
Konstanz 58
Offenburg 59
Stuttgart 61 Stuttgart 61
Reutlingen 62 Reutlingen 62
Kennziffern für die KV-en, deren Anlage 1
Blatt 2
Arztregister- und Abrechnungsstellen
April 2006

Kassenärztliche Arztregisterstelle Abrechnungs- oder


Vereinigung Code Code Bezirksstelle Code
1 2 3 4 5 6

Bayerns 71 München Stadt u. Land 63 München 63


Oberbayern 64 Oberbayern 64
Oberfranken 65 Oberfranken 65
Mittelfranken 66 Mittelfranken 66
Unterfranken 67 Unterfranken 67
Oberpfalz 68 Oberpfalz 68
Niederbayern 69 Niederbayern 69
Schwaben 70 Schwaben 70

Berlin 72 Berlin 72 Berlin 72

Saarland 73 Saarland 73 Saarland 73

Mecklenburg-Vorpommern 78 Mecklenburg-Vorpommern 78 Mecklenburg-Vorpommern 78

Brandenburg 83 Brandenburg 83 Potsdam* 79


Cottbus* 80
Frankfurt* 81

Sachsen-Anhalt 88 Sachsen-Anhalt 88 Magdeburg* 85


Halle* 86
Dessau* 87

Thüringen 93 Thüringen 93 Erfurt* 89


Gera* 90
Suhl* 91

Sachsen 98 Chemnitz 94 Chemnitz 94


Dresden 95 Dresden 95
Leipzig 96 Leipzig 96

KBV 74

* nur abrechnungstechnisch
geführt

Bundeseinheitliche Numerierungssystematik
für die Arzt-Abrechnungs-Nummer

1 2 3 4 5 6 7 8 9

KV-Nr. lt. Schlüssel (Anlage 1, Spalte 6)

Arztgruppen-Schlüssel für die


Arztabrechnung (Anlage 4, Spalte 3)

Serien-Nr. innerhalb der Arztgruppe

KV-interne Kennzeichnung
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 1
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Ägypten ET Arabisch
Äquatorialguinea GQ Spanisch
Äthiopien ETH Amharisch
Afghanistan AFG Paschtu, Dari
Albanien AL Albanisch
Alderney (unmittelbar m. d. britischen
Krone verb., nicht GB, nicht EU) GBA Englisch
Algerien DZ Arabisch
Amerika (Vereinigte Staaten von
Amerika) USA Englisch, Spanisch (regional)
Andorra AND Katalanisch
Angola PAN Portugiesisch
Antigua und Barbuda AG Englisch
Antillen, Niederländische (zu NL) NA Niederländisch, Papiamento
Argentinien RA Spanisch
Armenien ARM Armenisch
Aserbaidschan ASE Aserbaidschanisch (Azeri)
Australien AUS Englisch

Bahamas BS Englisch
Bahrain BRN Arabisch
Bangladesh BD Bengali
Barbados BDS Englisch
Basutoland; obsolet (jetzt: Lesotho) BL
Belarus (Weißrußland) WRU Weißrussisch, Russisch
Belgien B Niederländisch, Französisch, Deutsch
Belize BZ Englisch
Benin DY Französisch
Bhutan BHT Dzongka
Birma (Burma, Myanmar) BUR Birmanisch
Bolivien RB Spanisch, Ketschua, Aimará
Bosnien-Herzegowina BIH Bosnisch, Kroatisch, Serbisch
Botsuana BP Englisch
Brasilien BR Portugiesisch
Brunei BRU Malaiisch
Bulgarien BG Bulgarisch
Burkina Faso BF Französisch
Burma (Birma, Myanmar) BUR Birmanisch
Burundi RU Kirundi, Französisch

Chile RCH Spanisch


China, Republik (Taiwan) RC Chinesisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 2
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

China, Volksrepublik (Kontinental-


china) TJ Chinesisch
Costa Rica CR Spanisch
Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste) CI Französisch

Dänemark DK Dänisch
Deutschland D Deutsch
Dominica WD Englisch
Dominikanische Republik DOM Spanisch
Dschibuti DJI Arabisch, Französisch

Ecuador EC Spanisch
El Salvador ES Spanisch
Elfenbeinküste (Côte d'Ivoire) CI Französisch
Eritrea ER Tigrinya, Arabisch
Estland EST Estnisch

Färöer (zu DK) FR Dänisch


Fidschi FJI Fidschianisch, Englisch
Finnland SF Finnisch, Schwedisch
Frankreich F Französisch

Gabun G Französisch
Gambia WAG Englisch
Georgien GEO Georgisch
Ghana GH Englisch
Gibraltar (zu GB) GBZ Englisch, Spanisch
Grenada WG Englisch
Griechenland GR Griechisch
Großbritannien und Nordirland,
Vereinigtes Königreich GB Englisch
Guatemala GCA Spanisch
Guernsey (unmittelbar m. d. britischen
Krone verb., nicht GB, nicht EU) GBG Englisch
Guinea GN Französisch
Guinea-Bissau GNB Portugiesisch
Guyana BRG Englisch

Haiti RH Französisch, Kreolisch


Honduras BH Spanisch
Hongkong; obsolet (jetzt: China, Volks-
republik) HK Englisch, Chinesisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 3
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Indien IND Hindi, Englisch, 17 gleichberechtigte Regionalspr.


Indonesien RI Indonesisch
Insel Man (unmittelbar m. d. britischen
Krone verb., nicht GB, nicht EU) GBM Englisch
Irak IRQ Arabisch
Iran IR Persisch
Irland IRL Irisch, Englisch
Island IS Isländisch
Israel IL Hebräisch, Arabisch
Italien I Italienisch, Deutsch (regional), Französisch (regio-
nal), Slowenisch (regional)

Jamaika JA Englisch
Japan J Japanisch
Jemen ADN Arabisch
Jersey (unmittelbar m. d. britischen
Krone verb., nicht GB, nicht EU) GBJ Englisch
Jordanien JOR Arabisch
Jugoslawien, Sozialistische Föderative
Republik; obsolet YU
Jugoslawien, Bundesrepublik (Monte-
negro und Serbien) SER Serbisch

Kambodscha K Khmer
Kamerun TC Französisch, Englisch
Kanada CDN Englisch, Französisch
Kap Verde (Kapverden) CV Portugiesisch
Kasachstan KAZ Kasachisch
Katar Q Arabisch
Kenia EAK Kisuaheli
Kirgisistan KGZ Kirgisisch, Russisch
Kiribati KIR Gilbertesisch, Englisch
Kolumbien CO Spanisch
Komoren COM Komorisch, Französisch
Kongo, Demokratische Republik
(Hauptstadt: Kinshasa) CGO Französisch
Kongo, Republik (Hauptstadt:
Brazzaville) RCB Französisch
Kontinentalchina (China, Volks-
republik) TJ Chinesisch
Korea, Demokratische Volksrepublik
(Nord-Korea) KOR Koreanisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 4
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Korea, Republik (Süd-Korea) ROK Koreanisch


Kroatien HR Kroatisch
Kuba C Spanisch
Kuwait KWT Arabisch

Laos LAO Lao


Lesotho LS Sesotho, Englisch
Lettland LET Lettisch
Libanon RL Arabisch
Liberia LIB Englisch
Libyen LI Arabisch
Liechtenstein FL Deutsch
Litauen LIT Litauisch
Luxemburg L Lëtzebuergesch, Deutsch, Französisch

Madagaskar RM Malagasy, Französisch


Makedonien (Mazedonien) MAZ Makedonisch (Mazedonisch)
Malawi MW Chichewa, Englisch
Malaysia PTM Malaiisch
Malediven MV Maldivisch (Dhivehi)
Mali RMM Französisch
Malta M Maltesisch, Englisch
Marokko MA Arabisch
Marshallinseln MH Englisch
Mauretanien RIM Arabisch
Mauritius MS Englisch
Mazedonien (Makedonien) MAZ Mazedonisch (Makedonisch)
Mexiko MEX Spanisch
Mikronesien FSM Englisch
Moldau (Moldawien) MOL Moldawisch
Monaco MC Französisch
Mongolei MNG Mongolisch
Mosambik MOC Portugiesisch
Myanmar (Birma, Burma) BUR Birmanisch

Namibia NAM Englisch


Nauru NAU Nauruisch, Englisch
Nepal NEP Nepali
Neuguinea (Ost-Neuguinea); obsolet
(jetzt: Papua-Neuguinea) NGN
Neuseeland NZ Englisch, Maori
Nicaragua NIC Spanisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 5
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Niederländische Antillen (zu NL) NA Niederländisch, Papiamento


Niederlande NL Niederländisch, Friesisch (regional)
Niger NIG Französisch
Nigeria WAN Englisch
Njassaland; obsolet (jetzt: Malawi) NP
Nordborneo; obsolet (jetzt: Malaysia) CNB
Nordrhodesien; obsolet (jetzt: Sambia) NR
Nord-Korea (Korea, Demokratische
Volksrepublik) KOR Koreanisch
Norwegen N Norwegisch

Obervolta; obsolet (jetzt: Burkina Faso) HV


Österreich A Deutsch, Kroatisch (regional), Slowenisch (regio-
nal), Ungarisch (regional)
Oman OM Arabisch

Pakistan PAK Urdu


Palästina (zur Zeit: Israel)
Palau FSN Palauisch, Englisch
Panama PA Spanisch
Papua-Neuguinea PNG Englisch, Pidgin, Motu
Paraguay PY Spanisch, Guaraní
Peru PE Spanisch, Ketschua, Aimará
Philippinen PI Pilipino
Polen PL Polnisch
Portugal P Portugisisch

Ruanda RWA Kinyarwanda, Französisch, Englisch


Rumänien R Rumänisch
Russische Föderation (Rußland) RUS Russisch

Sahara, Demokratische Arabische Re-


publik (Westsahara; von Marokko
annektiert) DAS Arabisch
Salomonen SAM Englisch
Sambia Z Englisch
Samoa (Westsamoa) WS Samoanisch, Englisch
San Marino RSM Italienisch
Sansibar; obsolet (jetzt: Tansania) EAZ
São Tomé und Príncipe STP Portugiesisch
Sarawak; obsolet (jetzt: Malaysia) SK
Saudi-Arabien SAD Arabisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 6
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Schweden S Schwedisch
Schweiz CH Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch
(Romantsch)
Senegal SN Wolof, Französisch
Seychellen SY Kreolisch, Englisch, Französisch
Sierra Leone WAL Englisch
Simbabwe SIM Englisch
Singapur SGP Malaiisch, Chinesisch, Tamilisch, Englisch
Slowakei SLA Slowakisch, Ungarisch (regional)
Slowenien SLE Slowenisch
Somalia SP Somali
Sowjetunion; obsolet SU
Spanien E Spanisch, Katalanisch (regional), Galicisch (regio-
nal), Baskisch (regional)
Sri Lanka CL Singhalesisch, Tamilisch
St. Kitts und Nevis SCN Englisch
St. Lucia WL Englisch
St. Vincent und die Grenadinen WV Englisch
Sudan SUD Arabisch
Südafrika ZA Englisch, Afrikaans, Ndebele, Nordsotho, Südso-
tho, Setswana, Swati, Tsonga, Venda, Xhosa, Zulu
Südrhodesien; obsolet (jetzt: Simbabwe) RSR
Südkorea (Korea, Republik) ROK Koreanisch
Suriname SME Niederländisch
Swasiland SD Siswati (Isizulu)
Syrien SYR Arabisch

Tadschikistan TAD Tadschikisch


Taiwan (China, Republik) RC Chinesisch
Tansania EAT Kisuaheli, Englisch
Thailand T Thai
Togo TG Französisch, Kabyé, Ewe
Tonga TO Tongaisch
Trinidad und Tobago TT Englisch
Tschad TCH Französisch, Arabisch
Tschechien (Tschechische Republik) TSC Tschechisch
Tschechoslowakei; obsolet CS
Türkei TR Türkisch
Tunesien TN Arabisch
Turkmenistan TMN Turkmenisch
Tuvalu TUV Tuvaluisch, Englisch
Anlage 2
Schlüssel für die Staatsangehörigkeit Blatt 7
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Amtssprache(n)


1 2 3

Uganda EAU Kisuaheli, Englisch


Ukraine UKR Ukrainisch
Ungarn H Ungarisch
Uruguay U Spanisch
Usbekistan UZB Usbekisch

Vanuatu VU Bislama, Englisch, Französisch


Vatikanstadt V Latein, Italienisch
Venezuela YV Spanisch
Vereinigte Arabische Emirate VEM Arabisch
Vereinigte Staaten von Amerika (Ame-
rika) USA Englisch, Spanisch (regional)
Vietnam VN Vietnamesisch

Weißrußland (Belarus) WRU Weißrussisch, Russisch


Westsahara (Sahara, Demokratische
Arabische Republik; von Marokko
annektiert) DAS Arabisch
Westsamoa (Samoa) WS Samoanisch, Englisch

Zaire, obsolet (jetzt: Kongo, Demokra-


tische Republik) ZR
Zentralafrikanische Republik RCA Sangho, Französich
Zypern CY Griechisch, Türkisch

Staatenlos X
Anlage 3
Kennziffern und Formatierung
(nur Satzart 700)
der Sprechzeiten April 2006

Aufbau:

Wochentag a) Vormittags Nachmittags


(Positionsgebunden) Uhrzeit Uhrzeit
MO DI MI DO FR SA SO von bis von bis
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . . 18 19 . . 22 23 . . 26 27 . . 30

14 8 8 Stellen

F 251 = 30
F 252 = 30
F 253 = 30
F 254 = 30
F 255 = 30
F 256 = 30
F 257 Freie Textzeile = 30
F 258 Freie Textzeile = 30
F 259 Freie Textzeile = 30
F 260 = 1
= 271
besonders sortierfähiges Kennzeichnungsmerkmal für:
1 = Nach Vereinbarung
2 = Und nach Vereinbarung

Erläuterung: a) Kurzfassung der Wochentage in den Spalten 1-14 der Felder 251-256:
MO = Montag
DI = Dienstag
MI = Mittwoch
DO = Donnerstag
FR = Freitag
SA = Samstag
SO = Sonntag
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 1
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

Abkürzungen:
FA Facharztkompetenz
SP Schwerpunktkompetenz
TG Teilgebiet; obsolet

002 Arzt; obsolet (ohne Facharzt-Weiterbildung ab 1986 bis 1991) 80 - 99


001 Praktischer Arzt; obsolet
(altes Recht vor 1987 bzw. EWG-Recht ab 86/457/EWG) 80 - 99
Gebiet Anästhesiologie
020 FA Anästhesiologie 01 - 03
022 FA Anästhesiologie und Intensivmedizin;
kammerindividuell, obsolet 01 - 03
Gebiet Augenheilkunde
030 FA Augenheilkunde 04 - 06
Gebiet Biochemie
302 FA Biochemie 72 700 - 799
Gebiet Chirurgie
510 FA Allgemeine Chirurgie 07 - 09
511 FA Gefäßchirurgie 07 - 09
304 FA Kinderchirurgie 07 - 09
512 FA Orthopädie und Unfallchirurgie 44 - 46
322 FA Plastische und Ästhetische Chirurgie
(bisher: Plastische Chirurgie) 07 - 09
513 FA Thoraxchirurgie 07 - 09
514 FA Visceralchirurgie 07 - 09
040 FA Chirurgie; obsolet 07 - 09
160 FA Orthopädie; obsolet 44 - 46
043 SP Gefäßchirurgie; obsolet 07 - 09
161 SP Rheumatologie (der ehemaligen Orthopädie); obsolet 44 - 46
046 SP Thoraxchirurgie; obsolet 07 - 09
042 SP Unfallchirurgie; obsolet 07 - 09
048 SP Visceralchirurgie; obsolet 07 - 09
047 TG Herz- und Gefäßchirurgie; neue Bundesländer, obsolet 07 - 09
041 TG Kinderchirurgie; obsolet 07 - 09
044 TG Plastische Chirurgie; obsolet 07 - 09
045 TG Thorax- und Kardiovascularchirurgie; obsolet 07 - 09
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 2
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

Gebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe


050 FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe 10 - 12
516 SP Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin 10 - 12
515 SP Gynäkologische Onkologie 10 - 12
517 SP Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin 10 - 12
Gebiet Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
060 FA Hals-Nasen-Ohrenheilkunde 13 - 15
518 FA Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen 13 - 15
324 FA Phoniatrie und Pädaudiologie; obsolet 13 - 15
061 SP Phoniatrie und Pädaudiologie; obsolet 13 - 15
062 TG Audiologie; neue Bundesländer, obsolet 13 - 15
063 TG Phoniatrie; neue Bundesländer, obsolet 13 - 15
Gebiet Haut- und Geschlechtskrankheiten
070 FA Haut- und Geschlechtskrankheiten 16 - 18
Gebiet Humangenetik
314 FA Humangenetik 72 500 - 599

315 FA Immunologie; neue Bundesländer, obsolet 26 - 28


Gebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin
010 FA Allgemeinmedizin (alte (M-)WBO, kammerindividuell,
EU-Ärzte) 80 - 99
520 FA Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) 80 - 99
521 FA Innere Medizin und SP Angiologie 19 - 22
522 FA Innere Medizin und SP Endokrinologie und Diabetologie 19 - 22
523 FA Innere Medizin und SP Gastroenterologie 19 - 22
524 FA Innere Medizin und SP Hämatologie und Onkologie 19 - 22
525 FA Innere Medizin und SP Kardiologie 19 - 22
526 FA Innere Medizin und SP Nephrologie 19 - 22
527 FA Innere Medizin und SP Pneumologie 19 - 22
528 FA Innere Medizin und SP Rheumatologie 19 - 22
540 FA Innere Medizin und SP gesamte Innere Medizin;
kammerindividuell 19 - 22
080 FA Innere Medizin; obsolet 19 - 22
120 FA Lungenarzt; obsolet 29 - 31
125 FA Magenarzt; obsolet 19 - 22
326 SP Angiologie; obsolet 19 - 22
084 SP Endokrinologie; obsolet 19 - 22
081 SP Gastroenterologie; obsolet 19 - 22
328 SP Geriatrie; obsolet 19 - 22
327 SP Hämatologie und Internistische Onkologie; obsolet 19 - 22
503 SP Infektiologie; kammerindividuell, obsolet 19 - 22
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 3
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

082 SP Kardiologie; obsolet 19 - 22


086 SP Nephrologie; obsolet 19 - 22
083 SP Pneumologie; obsolet 19 - 22
087 SP Rheumatologie; obsolet 19 - 22
088 TG Diabetologie; neue Bundesländer, obsolet 19 - 22
085 TG Hämatologie; obsolet 19 - 22
089 TG Infektions- und Tropenmedizin; neue Bundesländer, obsolet 19 - 22
529 TG Kardiologie und Angiologie; kammerindividuell, obsolet 19 - 22
504 TG Lungen- und Bronchialheilkunde; obsolet 19 - 22
Gebiet Kinder- und Jugendmedizin
341 FA Kinder- und Jugendmedizin 23 - 25
340 FA Arzt für Kinder- und Jugendmedizin;
kammerindividuell, obsolet 23 - 25
344 FA Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin;
kammerindividuell, obsolet 23 - 25
090 FA Kinderheilkunde; obsolet 23 - 25
343 FA Kinder- und Jugendarzt; kammerindividuell, obsolet 23 - 25
342 FA Kinder- und Jugendmedizin; kammerindividuell, obsolet 23 - 25
530 SP Kinder-Hämatologie und -Onkologie 23 - 25
091 SP Kinder-Kardiologie 23 - 25
093 SP Neonatologie 23 - 25
531 SP Neuropädiatrie 23 - 25
505 SP Infektiologie; kammerindividuell, obsolet 23 - 25
536 SP Kinder-Endokrinologie und -Diabetologie; kammer-
individuell 23 - 25
537 SP Kinder-Gastroenterologie; kammerindividuell 23 - 25
538 SP Kinder-Nephrologie; kammerindividuell 23 - 25
539 SP Kinder-Pneumologie; kammerindividuell 23 - 25
099 TG Kinderdiabetologie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
094 TG Kindergastroenterologie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
095 TG Kinderhämatologie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
097 TG Kinder-Lungen- und Bronchialheilkunde;
neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
096 TG Kindernephrologie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
092 TG Kinderneuropsychiatrie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
098 TG Kinderrheumatologie; neue Bundesländer, obsolet 23 - 25
Gebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
102 FA Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 38 - 40
100 FA Kinder- und Jugendpsychiatrie; obsolet 38 - 40
Gebiet Laboratoriumsmedizin
110 FA Laboratoriumsmedizin 26 - 28
112 TG Mikrobiologie; obsolet 26 - 28
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 4
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

Gebiet Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie


532 FA Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie 26 - 28
111 FA Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie; obsolet 26 - 28
357 FA Experimentelle und diagnostische Mikrobiologie;
neue Bundesländer, obsolet 26 - 28
Gebiet Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
130 FA Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie 35 - 37
131 FA Kieferchirurgie; obsolet 35 - 37

140 FA Nervenheilkunde; obsolet 38 - 40


145 FA Neurologie und Psychiatrie; obsolet 38 - 40
146 TG Kinderneuropsychiatrie; neue Bundesländer, obsolet 38 - 40
Gebiet Neurochirurgie
150 FA Neurochirurgie 41 - 43
Gebiet Neurologie
142 FA Neurologie 38 - 40
Gebiet Nuklearmedizin
220 FA Nuklearmedizin 59 - 61
Gebiet Pathologie
271 FA Neuropathologie 47 - 49
170 FA Pathologie 47 - 49
171 TG Neuropathologie; obsolet 47 - 49
506 FA Pathologische Anatomie; kammerindividuell, obsolet 47 - 49
Gebiet Physikalische und Rehabilitative Medizin
330 FA Physikalische und Rehabilitative Medizin 63 200 - 299

309 FA Physiotherapie; neue Bundesländer, obsolet 63 001 - 099


Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie
147 FA Psychiatrie und Psychotherapie 38 - 40
149 FA Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie;
kammerindividuell, obsolet 38 - 40
141 FA Psychiatrie; obsolet 38 - 40
533 SP Forensische Psychiatrie 38 - 40
Gebiet Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
534 FA Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 50 - 52
148 FA Psychotherapeutische Medizin; obsolet 50 - 52
310 FA Psychotherapie; neue Bundesländer, obsolet 50 - 52
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 5
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

Gebiet Radiologie
535 FA Radiologie (neue (M-)WBO) 53 - 55
195 FA Diagnostische Radiologie; obsolet 53 - 55
190 FA Radiologie (alte (M-)WBO); obsolet 53 - 55
194 FA Radiologische Diagnostik; obsolet 53 - 55
199 FA Strahlentherapie und Radiologische Diagnostik; obsolet 53 - 55
196 SP Kinderradiologie 53 - 55
197 SP Neuroradiologie 53 - 55
191 TG Strahlentherapie; obsolet 53 - 55
192 TG Neuroradiologie; obsolet 53 - 55
Gebiet Strahlentherapie
291 FA Strahlentherapie 53 - 55
Gebiet Transfusionsmedizin
303 FA Transfusionsmedizin 63 400 - 499
501 FA Blutspende- und Transfusionsmedizin;
kammerindividuell, obsolet 63 500 - 599
Gebiet Urologie
200 FA Urologie 56 - 58

Im Arztregister verzeichnet, aber nicht zulassungsfähig:


Gebiet Anatomie
301 FA Anatomie 72 600 - 699
Gebiet Arbeitsmedizin
210 FA Arbeitsmedizin 72 100 - 199
500 FA Arbeitshygiene; neue Bundesländer, obsolet 72 100 - 199
Gebiet Chirurgie
313 FA Herzchirurgie 07 - 09
320 SP Thoraxchirurgie; obsolet 07 - 09
321 SP Echokardiologie herznaher Gefäße; obsolet 07 - 09
Gebiet Hygiene und Umweltmedizin
250 FA Hygiene und Umweltmedizin 72 400 - 499
502 FA Hygiene; kammerindividuell, obsolet 72 400 - 499
Gebiet Öffentliches Gesundheitswesen
230 FA Öffentliches Gesundheitswesen 72 200 - 299
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 6
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

Gebiet Pharmakologie
281 FA Klinische Pharmakologie 72 001 - 099
180 FA Pharmakologie und Toxikologie 72 001 - 099
181 TG Klinische Pharmakologie; obsolet 72 001 - 099
Gebiet Physiologie
308 FA Physiologie 63 100 - 199
Gebiet Rechtsmedizin
240 FA Rechtsmedizin 72 300 - 399

311 FA Sozialhygiene; neue Bundesländer, obsolet 72 200 - 299

312 FA Sportmedizin; neue Bundesländer, obsolet 63 300 - 399

Nur abrechnungstechnisch geführt:

Fachzahnärzte nach § 10a Abs. 1 BÄO, § 6 BMV


(neue Bundesländer)
360 Fachzahnarzt für Kieferchirurgie (§ 6 Abs. 1 BMV) 65 300 - 499
359 Fachzahnarzt für Mikrobiologie 65 500 - 599
361 Fachzahnarzt für theoretisch-experimentelle Medizin
(§ 6 Abs. 2 BMV) 65 800 - 899

Fachwissenschaftler der Medizin, § 7 BMV


(neue Bundesländer)
358 Fachbiologie der Medizin 65 200 - 299
371 Fachwissenschaftler Chemie und Labordiagnostik 65 001 - 099
372 Fachwissenschaftler Genetik 65 600 - 699
373 Fachwissenschaftler Immunologie 65 100 - 199
374 Fachwissenschaftler Zytologie/Histologie 65 700 - 799

Keine WBO
Einrichtungen (z. B. Polikliniken) 74
Medizinische Versorgungszentren 32 - 34
Nur präventiv ermächtigter Arzt 73
144 Psychotherapeutisch tätiger Arzt (Zusatzbezeichnung) 50 - 52
Zur freien Verfügung für die KV (Notfallärzte etc) 75 - 79

Psychologische Psychotherapeuten
470 Psychologischer Psychotherapeut
– mit schwerpunktmäßiger Verhaltenstherapie 67, 69 001 - 699
– ohne (schwerpunktmäßige) Verhaltenstherapie 68, 70 001 - 999
Kennziffern für Gebiete, Facharzt- und Anlage 4
Schwerpunktkompetenzen gemäß Blatt 7
(Muster-)Weiterbildungsordnung November 2005

Arzt- Code für die Abrechnung


register- Gebiet, Facharzt- und Schwerpunktkompetenz Nummer der Serien-
code Arztgruppe nummer
1 2 3 4

471 Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut


– mit schwerpunktmäßiger Verhaltenstherapie 67, 69 700 - 999
– ohne (schwerpunktmäßige) Verhaltenstherapie 71 001 - 999
472 Code gesperrt

473 Code gesperrt


Noch unbesetzt 62

Noch unbesetzt 64

Noch unbesetzt 66
Obsolete, nicht abrechnungs- und nicht
zulassungsfähige Gebiete (neue Bundesländer)
350 Biomathematik
351 Biophysik
352 Geschichte der Medizin
353 Industrietoxikologie
354 Klinische Strahlenphysik
305 Medizinische Genetik
306 Medizinische Informatik
356 Medizinische Physik und Biophysik
355 Medizinische Wissenschaftsinformation
307 Pathologische Physiologie
317 Physiologische Chemie
Anlage 5
Kennziffern für die Zugangsarten Blatt 1
BAR-Datensatz September 2003

1. Aufbau

1 2 3

Zugangsart

Herkunft: 0 Eigenes Arztregister


1 Fremdes Arztregister
2 EU-Länder
3 Übriges Europa
4 Außereuropäische Länder

2. Bedeutung:

Zugangsart Standardtext Code


für den AR-Vordruck
1 2 3

Bisher in der vertragsärztlichen Versorgung gemäß


§ 19 bzw. 24 Ärzte-ZV tätig Vertragsärztliche Versorgung 14
Bisher in privater Niederlassung tätig Private Niederlassung 15
Bisher im Krankenhaus tätig (ohne Teilnahme an der
vertragsärztlichen Versorgung gemäß § 31 bzw. 31a
Ärzte-ZV) Krankenhaustätigkeit 16
Bisher im Verwaltungs- oder Gesundheitsdienst tätig Öffentlicher Dienst 18
Bisher Assistent oder Vertreter gemäß § 32 Ärzte-ZV Assistent oder Vertreter 19
Bisher Werksarzt bzw. Betriebsarzt oder Psychotherapeut
in einem Betrieb Betriebliche Tätigkeit 20
Bisher ohne ärztliche bzw. psychotherapeutische
Tätigkeit Berufsfremde Tätigkeit 24
Bisher nach § 31 bzw. 31a Ärzte-ZV (aber außerhalb
der Regelung nach § 95(11) SGB V) ermächtigt Ermächtigung gem. Ärzte-ZV 35
Bisher Dauerassistent gemäß § 32b Ärzte-ZV Dauerassistent 36
Bisher partizipierend zugelassen nach § 311 SGB V Zulassung nach § 311 SGB V 40
Bisher in vinkulierter Zulassung (Job-sharing) tätig Vinkulierte Zulassung 12
Bisher nach § 95(11) SGB V ermächtigter Psycholo-
gischer Psychotherapeut PP nach § 95(11) SGB V 45
Bisher nach § 95(11) SGB V ermächtigter Kinder-
und Jugendlichenpsychotherapeut KJ-PP nach § 95(11) SGB V 47
Bisher Weiterbildung an Ausbildungsinstitut für
Psychotherapeutische Tätigkeit Ausbildungsinstitut 50
Anlage 5
Kennziffern für die Zugangsarten Blatt 2
BAR-Datensatz September 2003

Zugangsart Standardtext Code


für den AR-Vordruck
1 2 3

Codes, welche während der Integration der Berufsgrup-


pen der Psychologischen Psychotherapeuten sowie der
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in die ver-
tragsärztliche Versorgung vergeben wurden. Diese
Codes sind als historische Angaben zu betrachten und
werden nicht mehr neu vergeben.

Bisher Psychologischer Psychotherapeut im


Delegationsverfahren 42
Bisher Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut im
Delegationsverfahren 44
Bisher Psychologischer Psychotherapeut ausschließlich
im Kostenerstattungsverfahren 46
Bisher Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut
ausschließlich im Kostenerstattungsverfahren 48
Kennziffern für die Abgangsarten Anlage 6
BAR-Datensatz Februar 2001

Abgangsart Standardtext Code


für den AR-Vordruck
1 2 3

Entzug der Zulassung gem. § 27 Ä-ZV Entzug gem. § 27 Ä-ZV 01

Verstorben verstorben 02

Wegzug innerhalb des Inlandes Wegzug Inland 05


(ohne Umschreibung)

Wegzug in das Ausland Wegzug in das Ausland 06


(ohne Streichung)

Verzicht auf die vertragsärztliche Tätigkeit Verzichtserklärung 09

Verzicht aus Altersgründen Verzicht aus Altersgründen 03

Beendigung gemäß § 95 Abs. 7 Satz 2 SGB V Beendigung lt. § 95,7 S.2 SGB V 32

Statusende wegen einer Streichung aus Streichung lt. § 7 Ä-ZV 19


dem Arztregister

Statusende wegen einer Umschreibung in Umschreibung lt. § 5 Ä-ZV 20


ein anderes Arztregister

Statusende aus sonstigen Gründen (z.B. Statuswechsel. Statusende 21


Auslaufen einer Ermächtigung)

Entzug der Approbation Entzug der Approbation 22

Ruhen der Approbation Ruhen der Approbation 23

Berufsverbot Berufsverbot 24

Kündigung Kündigung 25

Widerruf Widerruf 26

Umwandlung der Ermächtigung nach § 95(11) SGB V in eine Zulassung 28

Beendigung der Ermächtigung nach § 95(11) SGB V ohne Folgezulassung 30


Anlage 7
Kennziffern für die Fremdsprachen Blatt 1
BAR-Datensatz
August 2003

Sprache Code Sprache Code


1 2 1 2

Afrikaans (Südafrika) 35 Kasachisch 51


Afrikanisch / Asiatisch, obsolet 20 Katalanisch (Andorra, Spanien) 52
Albanisch 32 Khmer (Kambodscha) 53
Amharisch (Äthiopien) 36 Kinyarwanda (Ruanda) 54
Arabisch 01 Kirgisisch 55
Aserbaidschanisch / Azeri 37 Kirundi (Burundi) 56
Kisuaheli / Kiswahili / Suaheli (Kenia,
Bambara (Mali) 94 Tansania, Uganda) 57
Bengali (Bangladesch) 38 Komorisch 58
Birmanisch 39 Koreanisch 59
Bislama (Vanuatu) 40 Kreolisch (Haiti, Seychellen) 60
Bosnisch 41 Kroatisch 33
Bulgarisch 25 Kurdisch 61

Chichewa (Malawi) 42 Lao (Laos) 62


Chinesisch 22 Lettisch 26
Litauisch 28
Dänisch 02
Dari (Afghanistan) 43 Malagasy (Madagaskar) 63
Dzongkha (Bhutan) 44 Malaiisch (Brunei, Malaysia, Singapur) 64
Maldivisch / Dhivehi (Malediven) 65
Englisch 03 Maltesisch 66
Estnisch 27 Mazedonisch / Makedonisch 67
Moldawisch 68
Fidschianisch 45 Mongolisch 69
Finnisch 24
Französisch 04 Naurisch (Nauru) 70
Nepali 71
Georgisch 30 Niederländisch 06
Gilbertesisch (Kiribati) 46 Norwegisch 09
Griechisch 05
Palauisch (Palau) 72
Hebräisch 21 Paschtu (Afghanistan) 73
Hindi (Indien) 47 Persisch 11
Pilipino (Philippinen) 74
Indonesisch 48 Polnisch 10
Irisch 49 Portugiesisch 12
Isländisch 50
Italienisch 07 Rumänisch 13
Russisch 14
Japanisch 23
Anlage 7
Kennziffern für die Fremdsprachen Blatt 2
BAR-Datensatz
August 2003

Sprache Code Sprache Code


1 2 1 2

Samoanisch 75
Sangho (Zentralafrikanische Republik) 76
Schwedisch 15
Serbisch 34
Serbokroatisch 08
Sesotho (Lesotho) 77
Singhalesisch (Sri Lanka) 78
Siswati / Isizulu (Swasiland) 79
Slowakisch 29
Slowenisch 31
Somali 80
Spanisch 16

Tadschikisch 81
Tamilisch (Singapur, Sri Lanka) 82
Thai (Thailand) 83
Tigrinya (Eritrea) 84
Tongaisch 85
Tschechisch 17
Türkisch 18
Turkmenisch 86
Tuvaluisch 87

Ukrainisch 88
Ungarisch 19
Urdu (Pakistan) 89
Usbekisch 90

Vietnamesisch 91

Weißrussisch 92
Wolof (Senegal) 93

Gebärdensprache 98
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 1
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

KV-Genehmigungen zur bundeseinheitlichen Qualitätssicherung


001 Allgemeine Röntgendiagnostik
(gem. § 5 i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
097 Arthroskopie (gem. § 6 Abs. 1 Satz 2 Arthroskopie-Vereinbarung)
037 Computertomographie Ganzkörper (gem. § 7 Abs. 2
Buchst. a i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
405 Computertomographie nur Kopf und Spinalkanal (gem. § 7 Abs. 2
Buchst. b i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
400 Diabetikerschulung mit Insulinbehandlung
(gem. § 2 Abs. 4 und 5 Diabetes-Vereinbarung, Anlage 8 EKV)
043 Diabetikerschulung ohne Insulinbehandlung
(gem. § 2 Abs. 1-3 und 5 Diabetes-Vereinbarung, Anlage 8 EKV)
445 Diagnostische Katheterangiographien (Nummern 34283, 34284, 34285 und 34287
des EBM) (gem. § 2 Abs. 2 Qualitätssicherungsvereinbarung zur interventionellen
Radiologie)
446 Diagnostische Katheterangiographien und therapeutische Eingriffe (Nummern 34283,
34284, 34285, 34286 und 34287 des EBM) (gem. § 2 Abs. 3 Qualitätssicherungs-
vereinbarung zur interventionellen Radiologie)
035 Dialyse (gem. § 2 Vereinbarung zu den Blutreinigungsverfahren)
172 Erklärung zum ambulanten Operieren (gem. § 2 Abs. 3 Vereinbarung von obsolet ab
Qualitätssicherungsmaßnahmen beim ambulanten Operieren) 1.1.2004
098 Genehmigung zum ambulanten Operieren (gem. § 9 Abs. 3 Vereinbarung von
Qualitätssicherungsmaßnahmen beim ambulanten Operieren)
077 Herzschrittmacher-Kontrolle
(gem. Nr. 7 Satz 1 Vereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle)
403 Invasive Kardiologie, Diagnostik und Therapie
(gem. § 8 Abs. 1 Vereinbarung zur invasiven Kardiologie)
352 Invasive Kardiologie, nur Diagnostik
(gem. § 8 Abs. 1 Vereinbarung zur invasiven Kardiologie)
059 Kernspintomographie (gem. § 6 Abs. 1 Satz 2 Kernspintomographie-Vereinbarung)
350 Kernspintomographische Untersuchungen (MRT) der Mamma
(Ergänzung Kernspintomographie-Vereinbarung vom 17.09.2001,
Genehmigung gem. § 6 Abs. 1 Satz 2 Kernspintomographie-Vereinbarung)
101 Knochendichtemessung
(gem. § 8 i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
414 Koloskopie kurativ geänd.
(gem. § 2 Qualitätssicherungsvereinbarung zur Koloskopie vom 20.09.2002)
442 Koloskopie präventiv neu
441 Koloskopie präventiv und kurativ neu
(gem. § 2 Qualitätssicherungsvereinbarung zur Koloskopie vom 20.09.2002 i. V. m.
KFU-Richtlinien)
083 Laborleistungen gem. Kap. O Abschn. III EBM (gem. Anhang Nr. 4.2 zu den
KBV-Richtlinien für die Durchführung von Laboratoriums-Untersuchungen)
153 Laborleistungen gem. Kapitel B EBM (gem. Anhang Nr. 4.2 zu den
KBV-Richtlinien für die Durchführung von Laboratoriums-Untersuchungen)
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 2
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

075 Langzeit-EKG-Untersuchungen (EBM 606, 608, 609 Beschluß BWA vom 20.06.2000)
(gem. Abschnitt C Nr. 5 Satz 1 Vereinbarung für die Durchführung von
Langzeit-elektrokardiographischen Untersuchungen)
406 Langzeit-EKG-Untersuchungen (Nur EBM 606 Beschluß BWA vom 20.6.2000)
(gem. Abschnitt C Nr. 5 Satz 1 Vereinbarung für die Durchführung von
Langzeit-elektrokardiographischen Untersuchungen)
020 Mammographie
(gem. § 6 i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
191 Mammographie-Screening (Sofortprogramm 2001 gem. KBV-Vereinbarung)
193 Mammographie-Screening, Teilnahme am Modellversuch
(In Zusammenarbeit mit der Planungsstelle „Mammographie-Screening“ (MSP@kbv.de))
439 Mammographie-Screening-Programm (BA-ÄK ab 1.1.2004) neu
(siehe Richtlinien zur Krebsfrüherkennung)
421 Nachweis / Erklärung zum ambulanten Operieren (gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 3 neu ab
Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen beim ambulanten Operieren) 1.1.2004
021 Nuklearmedizin
(gem. § 10 i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
057 Onkologisch verantwortlicher Arzt
(gem. § 9 Abs. 1 Onkologie-Vereinbarung, Anlage 7 EKV)
151 Photodynamische Therapie (gem. § 2 Qualitätssicherungsvereinbarung zur
photodynamischen Therapie am Augenhintergrund)
086 Schlafbezogene Atmungsstörungen/kardiorespiratorische Polygraphie
(gem. § 2 Satz 1 i. V. m. Abschnitt B Qualitätssicherungsvereinbarung gem. § 135
Abs. 2 SGB V zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen)
087 Schlafbezogene Atmungsstörungen/kardiorespiratorische Polysomnographie
(gem. § 2 Satz 1 i. V. m. Abschnitt C Qualitätssicherungsvereinbarung gem. § 135
Abs. 2 SGB V zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen)
099 Schmerztherapie (gem. § 2 Qualitätssicherungsvereinbarung Schmerztherapie)
095 Schmerztherapie (gem. § 6 Abs. 3 Vereinbarung über die ambulante Behandlung
chronisch schmerzkranker Patienten, Anlage 12 EKV) obsolet
044 Sonographie obsolet
164 Sonographie Abdomen und Retroperitoneum (einschl. Nieren)
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 9 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
157 Sonographie der Augen und Augenhöhlen
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
167 Sonographie der Bewegungsorgane (ohne Säuglingshüften)
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 12 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
163 Sonographie der Brustdrüse
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 8 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
159 Sonographie der Gesichtsweichteile und der Weichteile des Halses
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 4 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
158 Sonographie der Nasennebenhöhlen
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
168 Sonographie der Säuglingshüften
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 13 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 3
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

160 Sonographie der Schilddrüse


(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 5 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
162 Sonographie der Thoraxorgane (ohne Herz)
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 7 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
165 Sonographie der Uro-Genitalorgane
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 10 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
156 Sonographie des Gehirns durch die offene Fontanelle und durch die Kalotte
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
161 Sonographie des Herzens
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 6 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
170 Sonographie Haut und Subcutis (einschl. subkutaner Lymphknoten)
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 15 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
169 Sonographie in der Gefäßdiagnostik
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 14 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
166 Sonographie in der Schwangerschaftsdiagnostik
(gem. § 5 Abs. 2 Nr. 11 i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 2 Ultraschall-Vereinbarung)
094 Sozialpsychiatrie
(gem. § 5 Abs. 2 i.V.m. § 7 Abs. 3 Sozialpsychiatrie-Vereinbarung, Anlage 11 EKV)
152 Soziotherapie (gem. Nr. 15 Soziotherapie-Richtlinien)
052 Strahlentherapie
(gem. § 9 i.V.m. § 14 Satz 2 Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie)
171 Zytologische Untersuchungen zur Diagnostik der Karzinome des weiblichen Genitale
(gem. Abschn. A Nr. 2 Satz 1 Vereinbarung zur Durchführung von zytologischen
Untersuchungen der Karzinome des weiblichen Genitale)

Genehmigungen auf der Basis von bundeseinheitlichen Richtlinien


419 Ambulante Durchführung der Apheresen als extrakorporales Hämotherapieverfahren
(LDL-Aphrese in der Fassung vom 24. März 2003, i. K. 9. Juli 2003)
096 Bestimmung der otoakustischen Emissionen
(gem. Anlage A Nr. 5.1 Satz 1 BUB-Richtlinien, A I Nr. 4.1 EBM)
078 Diagnostik und Therapie der Schlafapnoe
(gem. Anlage A Nr. 3.1 Satz 1 BUB-Richtlinien) obsolet
081 LDL-Apherese (gem. Anlage A Nr. 1 § 2 Satz 1 BUB-Richtlinien), obsolet seit 09.07.03 obsolet
426 Leistungen zur medizinischen Rehabilitation (KV-Genehmigung gem. § 11 Abs. 1
Reha-Richtlinie [§ 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 8 SGB V])
093 Stoßwellenlithotripsie bei Harnsteinen (gem. Anlage A Nr. 4.1 Satz 1 BUB-Richtlinien)
418 Substitutionsgestützte Behandlung Opiatabhängiger
(gem. Anlage A Nr. 2 § 2 BUB-Richtlinien vom 28. Oktober 2002)
079 Substitutionsgestützte Behandlung Opiatabhängiger (Methadon-Genehmigung)
(gem. Anlage A Nr. 2 § 2 Abs. 1 BUB-Richtlinien), obsolet seit 28.10.2002 obsolet
050 TSH-Screening
(Nachweis gem. Nr. 1 Abs. 2 i.V.m. Nr. 4 der Anlage 2 Kinder-Richtlinien)
450 Verordnung von medizinischer Rehabilitation (01.04.2004, GBA) neu
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 4
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

KV-Genehmigungen zur bundeseinheitlichen Psychotherapie-Vereinbarung

Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten (nur Satzart 700)


380 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 1 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 Psychotherapie-Vereinbarung)
381 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie auch für Kinder und Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 1 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
382 Verhaltenstherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 3 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 3 Psychotherapie-Vereinbarung)
383 Verhaltenstherapie auch für Kinder und Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 3 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 3 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
384 Analytische Psychotherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
385 Analytische Psychotherapie auch für Kinder und Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
386 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 und Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
387 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie auch für Kinder und
Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 und Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sowie Fachärzte für Kinder- und Jugend-


psychiatrie und -psychotherapie sowie Pädiater oder Kinder- und Jugendpsychiater mit der
Zusatzbezeichnung Psychotherapie und / oder Psychoanalyse (nur Satzart 700)

390 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nur für Kinder und Jugendliche


(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 1 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 1 Psychotherapie-Vereinbarung)
392 Verhaltenstherapie nur für Kinder und Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 3 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 3 Psychotherapie-Vereinbarung)
394 Analytische Psychotherapie nur für Kinder und Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
396 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie nur für Kinder und
Jugendliche
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 1 und Abs. 2 Psychotherapie-Vereinbarung)
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 5
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

Gruppentherapie (ärztliche und psychologische Psychotherapeuten)


130 Gruppentherapie im Rahmen der Psychotherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 1, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 1, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 1 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
131 Gruppentherapie im Rahmen der Psychoanalyse
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 2, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 2, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 2 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
132 Gruppentherapie im Rahmen der Verhaltenstherapie
(gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 3, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 6 Abs. 3, 4 und Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
(gem. § 2 i.V.m. § 7 Abs. 3 und Abs. 4 Psychotherapie-Vereinbarung)
Ergänzende psychotherapeutische Maßnahmen
088 Autogenes Training (gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 7 bzw. § 6 Abs. 6 bzw. § 7 Abs. 5
Psychotherapie-Vereinbarung)
090 Hypnose (gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 7 bzw. § 6 Abs. 6 bzw. § 7 Abs. 5
Psychotherapie-Vereinbarung)
202 Jacobsonsche Relaxationstherapie (gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 7 bzw. § 6 Abs. 6 bzw.
§ 7 Abs. 5 Psychotherapie-Vereinbarung)
073 Psychosomatische Grundversorgung (gem. § 2 i.V.m. § 5 Abs. 6
Psychotherapie-Vereinbarung)

Bedarfsplanungs-Merkmale für ärztliche Psychotherapeuten, gilt nicht für die Fachärzte


für psychotherapeutische Medizin

143 Leistungsanteil Psychotherapie (G IV EBM) umfaßt 90 % oder mehr des


gesamten Leistungsumfangs; BPL-Anrechnungsfaktor 1,0 .
144 Leistungsanteil Psychotherapie (G IV EBM) von über 50 % und unter 90 % am
gesamten Leistungsumfang; BPL-Anrechnungsfaktor 0,7 .
Obsolete Codierung
051 Ausschließliche Delegation von Verhaltenstherapie, gestrichen
Hinweise zu den ärztlichen Psychotherapeuten (nur Satzart 700)
012 Der Code 012 wird in den Schlüssel 386 umgesetzt.
036 Der Code 036 wird in den Schlüssel 383 umgesetzt.
047 Der Code 047 wird in den Schlüssel 382 umgesetzt.
053 Der Code 053 wird in den Schlüssel 380 umgesetzt.
054 Der Code 054 wird in den Schlüssel 381 umgesetzt.
056 Der Code 056 wird in den Schlüssel 387 umgesetzt.
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 6
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

KV-Zuerkennungen für bedarfsabhängige Zusatzbudgets (Nr. 4.2 A I EBM)


027 Allergologie (ohne Zusatzbezeichnung) obsolet
180 Betreuung in beschützenden Einrichtungen obsolet
106 Dermatologische Lasertherapie obsolet
186 Druckmessung Blase, Urethra obsolet
184 Elektroopthalmologie obsolet
091 Kontaktlinsenanpassung obsolet
104 Laserchirurgie obsolet
118 Neuropädiatrie obsolet
183 Orthoptik und Pleoptik obsolet
185 Otoneurologie obsolet
085 Phlebologie (ohne Zusatzbezeichnung) obsolet
092 Proktologie obsolet
182 Zusatzbudget Pneumologie obsolet
195 Zusatzbudget Schmerztherapie obsolet
181 Zusatzbudget sonographische Gefäßuntersuchungen obsolet
Anmerkung:
Die EBM-Bestimmung Nr. 4.2 A I existiert zwischenzeitlich nicht mehr.
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 7
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

Weitere KV-Einträge
061 Badearzt (siehe Code 002)
108 Biophysik
210 Blutgruppenserologische Untersuchungen (gemäß Kapitel 32.3.6 EBM)
019 Bundesversorgungsbehandlung
110 Chemie einschließlich pharmazeutischer Chemie
074 Chirotherapie (heute Zusatzbezeichnung) obsolet
046 EEG-Genehmigung obsolet
045 EKG-Genehmigung (ohne Langzeit-EKG) obsolet
089 Künstliche Befruchtung (gem. Nr. 16 Richtlinien über künstliche Befruchtung,
ggf. lex regionalis Gesundheitsministerien der Länder)
062 Kurarzt (siehe Code 002)
114 Medizinische Soziologie
112 Medizinpsychologie bzw. Medizinische Psychologie
116 Neuroanatomie
120 Neurophysiologie
204 Notfallmedizin (heute Zusatzbezeichnung) obsolet
124 Physik
122 Physikalische Therapie (heute Zusatzbezeichnung) obsolet
207 Rettungsdienst (siehe § 75 Abs. 1 Satz 2 SGB V) Lex regionalis neue Länder
038 Röntgentherapie obsolet
049 Schwangerschaftsabbruch (Nachweispflicht nach Nr. 5 Abs. 4 Richtlinien zur
Empfängnisregelung und zum Schwangerschaftsabbruch)
042 Serologische Untersuchungen (Mutterschafts-Richtlinien)
048 Sterilisation (Richtlinien zur Empfängnisregelung und zum Schwangerschaftsabbruch)
209 Strahlenschutz
025 Unfallarzt obsolet
026 Vorstellungsbefreiter Arzt obsolet
013 Zytologie obsolet

Anmerkung:
Zu diesen „gewachsenen“ Leistungsarten konnte keine KV-Genehmigungspflicht
aufgrund bundeseinheitlicher Verträge oder Richtlinien ermittelt werden.
In der HGF-Tagung vom 12. März 2002 wurden aber hierzu keine Streichungswünsche
vorgetragen.
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 8
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

KV-Genehmigungen zu Disease-Management-Programmen
410 DMP Asthma bronchiale (gem. KV-Rahmenvertrag)

431 DMP COPD Chronische Atemwegserkrankung (gem. KV-Rahmenvertrag) neu

430 DMP Diabetes mellitus Typ 1 (gem. KV-Rahmenvertrag) neu

411 DMP Diabetes mellitus Typ 2 (gem. KV-Rahmenvertrag)


In diesem Zusammenhang:
424 Diabetologisch qualifizierter/spezialisierter Arzt (Lex regionalis)
429 Diabetologische Fußambulanz (Lex regionalis) neu
401 Diabetologische Schwerpunktpraxis (Lex regionalis)
402 Diabetologisches Kooperationsmodell (Lex regionalis)

412 DMP Hypertonie (gem. KV-Rahmenvertrag)


428 DMP Koronare Herz-Krankheiten (gem. KV-Rahmenvertrag) neu
422 DMP Mammakarzinom (gem. KV-Rahmenvertrag) neu

Besondere Kennzeichnungen in der Anlage 8


018 Assistentengenehmigung obsolet
666 In einem medizinischen Versorgungszentrum angestellter Arzt
333 Kennzeichnung Jobsharing-Partner (Arzt mit vinkulierter Zulassung)
444 Kennzeichnung Jobsharing-Senior-Partner (Vollzulassung)
076 Nur EKV-Beteiligung (§ 8,5 EKV) gem. ÜV Art. 33 § 3a Abs. 2 GSG
440 Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung nach § 73b SGB V
664 Vertragsarzt ist im medizinischen Versorgungszentrum unmittelbar tätig und gehört
nicht zu den Trägern des medizinischen Versorgungszentrums
665 Vertragsarzt ist im medizinischen Versorgungszentrum unmittelbar tätig und gehört
zu den Trägern des medizinischen Versorgungszentrums
017 Weiterbildungsermächtigung obsolet
407 Weiterbildungsermächtigung im Fachgebiet
408 Weiterbildungsermächtigung im Schwerpunkt
409 Weiterbildungsermächtigung zur zusätzlichen Weiterbildung
415 Weiterbildungsermächtigung zur fakultativen Weiterbildung
416 Weiterbildungsermächtigung zu den Fachkundenachweisen
055 Zahnarzt mit Erlaubnis gemäß § 10a Abs. 1 BÄO

Anmerkung:
Die Codes 055, 076, 333, 444, 664, 665 und 666 werden nur bei Meldungen über die
Satzart 700 verwendet.
Kennziffern für besondere ärztliche Anlage 8
Genehmigungen sowie Tätigkeitsbereiche Blatt 9
Juli 2006

Code Bezeichnung Anmer-


kung
1 2 3

Genehmigungen auf der Basis von bundeseinheitlichen Verträgen


176 Befristete Teilnahme am Kurarztvertrag (gem. § 10 Abs. 3 Kurarztvertrag)
003 D-Arzt (gem. § 24 Abs. 1 Vertrag Ärzte / Unfallversicherungsträger)
058 D-Arzt-Vertreter (gem. § 24 Abs. 4 Vertrag Ärzte / Unfallversicherungsträger)
004 H-Arzt (gem. § 32 Abs. 2 Vertrag Ärzte / Unfallversicherungsträger)
024 Postarzt (gem. § 3 Abs. 4 PBK-Vertrag)
002 Teilnahme am Kurarztvertrag (gem. § 9 Abs. 2 Kurarztvertrag)
175 Verhaltenspräventive Maßnahmen im Rahmen einer amb. kurmed. Behandlung
(gem. III. Abschnitt Anlage 2 Kurarztvertrag)
Obsolete Codierungen
023 Bahnarzt
007 Bundesgrenzschutz-Arzt
006 Bundeswehrarzt
022 Polizeiarzt
008 Schularzt
005 Werks-/Betriebsarzt
Regeln für die alphabetische Anlage 9
Blatt 1
BAR-Datensatz
Ordnung nach DIN 5007 (Auszug)
Dezember 1996

1. Alle Textfelder sind linksbündig, d.h. beginnend ab der jeweils ersten Stelle auszufüllen.

2. Jedes beschickte Textfeld muß daher mit einem Buchstaben beginnen.

3. In den Textfeldern sind nur Buchstaben und Zahlen (in arabischer Schreib-weise) erlaubt,
wobei nach Sonderzeichen keine Leerstelle zu setzen ist.

4. Alle Wörter und Zahlen sind, sofern keine Bindestrich-Verbindung vorliegt, durch jeweils
eine Leerstelle voneinander zu trennen.

5. Die Umlaute ä, ö, ü werden in der Schreibweise ae, oe, ue und „ß“ als „ss“ dargestellt. Das
Vorhandensein von Umlauten und „ß“ in den Datenfeldern „Familienname“ sowie „Vorna-
men“ wird in diesen durch einen Stern in der jeweils letzten Feldstelle dokumentiert.

6. Gesperrte Schreibweisen sind grundsätzlich zu vermeiden.

7. Akademische Grade sind im Datenfeld „Titel“ einzutragen.

8. Adelsprädikate (Graf, Baron, von etc.) sind lt. DIN 5007 dem Vornamen nachzustellen;
werden sie, wie in einigen KV-Bereichen üblich, im Datenfeld „Familienname“ eingetragen,
so sind sie dem Familiennamen nachzustellen.

9. Historisch bedingte Namenzusätze, wie z.B. „geborene“ oder „verwitwete“ sind dem
Familiennamen nachzustellen, hierbei sollten für „verwitwete“ die Abkürzungen „verw.“
oder „vw.“, für „geborene“ die Kürzel „geb.“ oder „gb.“ benutzt werden.

10. Es sollten stets alle Vornamen eingetragen werden. Reicht das Datenfeld hierzu nicht aus, so
sind die Vornamen sinnvoll abzukürzen. Keinesfalls dürfen bei Platzmangel im Datenfeld
die Vornamen zusammengeschrieben werden.

11. In den Datenfeldern „Vornamen“ sowie „Familienname“ sind keine Ziffern erlaubt.

12. Erfolgt die Arztregisterdatenhaltung auf der PC-(Netzwerkebene), so gilt:

12.1 Die deutsche Groß-/Kleinschreibweise mit Umlauten und dem Buchstaben ß ist grundsätz-
lich erlaubt; hierbei wird also Punkt 5 außer Kraft gesetzt.

12.2 Die bei der Datenübermittlung an das Bundesarztregister erlaubten Zeichensätze richten
sich nach dem unter PC-MS-DOS üblichen ASCII-Zeichensatz. Dieser entspricht bei den
„normalen“ Ziffern, Buchstaben und Satzzeichen der 7bit-DIN 66003 DRV, dargestellt in
der 8bit-DIN 66303 DRV, wobei zur Darstellung der deutschen Umlaute folgende Bit-
strukturen verwendet werden:
Deutscher Umlaut Hexadezimal-Code Dezimal-Code Oktal-Code
ä 84 132 204
ö 94 148 224
ü 81 129 201
ß E1 225 341
Ä 8E 142 215
Ö 99 153 231
Ü 9A 154 232
Diese Zeichendarstellung entspricht der Default-Einstellung bei den marktüblichen DOS-
PC’s.
Regeln für die alphabetische Anlage 9
Blatt 2
BAR-Datensatz
Ordnung nach DIN 5007 (Auszug)
Dezember 1996

12.2.1 Da die meisten Host-Rechner (außerhalb der UNIX-Ebenen) die 7bit-DIN 66003 DRV zur
Darstellung der ASCII-Zeichen benutzen, werden dort die deutschen Umlaute über eine
Zweckentfremdung von Sonderzeichen dargestellt (z.B.: ä={ Ä=[ ö=| Ö=\ ü=} Ü=]
ß=~).
Solche Sonderzeichen sollten vor der Datenübermittlung zum BAR im Rahmen des 7bit-
ASCII-Codes wie folgt umgesetzt werden:
ä=ae Ä=Ae ö=oe Ö=Oe ü=ue U=Ue ß=ss.
Damit die Datenübertragungsprozeduren PC <-> Host im ASCII-Code nach der 7bit-DIN
66003 DRV nicht gestört werden, sind hierbei Zeichen unterhalb (<) oktal 040 [SPACE]
und oberhalb (>) oktal 176 [~] grundsätzlich zu vermeiden.
Bei der Datenübertragung von einem UNIX-Host auf die PC-Ebene sind die Übertragungs-
pakete (z.B. FTP oder FTAM oder NFS oder TUN ADMIN) so einzustellen, daß auf der PC-
Ebene der „normale“ PC-DOS-ASCII-Zeichensatz gemäß Punkt 12.2 erzeugt wird.
Erfolgt die Datenübermittlung über EBCDIC-Magnetbänder, darf bei der Byte-Belegung die
7bit-Struktur nicht überschritten werden, das heißt, daß hierbei das Bitmuster 01111111 die
absolute Obergrenze darstellt.
Anlage 11
Schlüssel für die Auslands-Postanschrift Blatt 1
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Staat Code


1 2 1 2

Afghanistan AF Dschibuti DSC


Ägypten ET Ecuador (inkl. Galapagos Inseln) EC
Albanien AL El Salvador ES
Algerien DZ Eritrea ER
Andorra AND Estland EL
Angola AN Fidschi FJI
Antigua / Barbuda AG Finnland SF
Äquatorialguinea AQ Frankreich F
Argentinien RA Gabun GA
Armenien AR Gambia WAG
Aserbaidschan AS Georgien GEO
Äthiopien ETH Ghana GH
Australien AUS Grenada WG
Bahamas BS Griechenland GR
Bahrain BRN Großbritannien GB
Bangladesh BD Guatemala GCA
Barbados BDS Guinea GV
Belgien B Guinea-Bissau GUB
Belize BZ Guyana GUY
Benin DY Haiti RH
Bhutan BT Honduras HON
Bolivien BL Indien IND
Bosnien-Herzegowina BOH Indonesien RI
Botsuana RB Irak IRQ
Brasilien BR Iran IR
britische Gebiete Australien BAU Irland IRL
britische Gebiete in Afrika BAF Island IS
britische Gebiete in Amerika BAM Israel IL
britische Gebiete in Asien BAS Italien I
britische Gebiete in Europa BEU Jamaica JA
Brunei BRU Japan J
Bulgarien BG Jemen YE
Burkina Faso BRK Jordanien JOR
Burundi BY Jugoslawien YU
Chile RCH Kambodscha / Kamputschea K
China (inkl. Tibet) VC Kamerun CM
Costa Rica CR Kanada CDN
Cote D’Ivoire CI Kap Verde KV
Dänemark (inkl. Färöer) DK Kasachstan KAS
Deutschland D Katar KA
Dominica WD Kenia EAK
Dominikanische Republik DOM Kirgistan KI
Anlage 11
Schlüssel für die Auslands-Postanschrift Blatt 2
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Staat Code


1 2 1 2

Kiribati KIR Nordkorea KN


Kolumbien CO Norwegen N
Komoren KO Oman OM
Kongo RCB Österreich A
Kroatien KRO Pakistan PAK
Kuba C Panama PA
Kuwait KT Papua-Neuguinea PN
Laos / Laotische dem. Volksrepublik LAO Paraguay PY
Lesotho LS Peru PE
Lettland LE Philippinen RP
Libanon RL Polen PL
Liberia LI Portugal P
Libyen LAR Ruanda RWA
Liechtenstein FL Rumänien RO
Litauen LT Russische Förderation RU
Luxemburg L Salomonen SAL
Madagaskar RM Sambia Z
Makedonien MAK Samoa WS
Malawi MW San Marino RSM
Malaysia MAL Sao Tome / Principe ST
Malediven MV Saudi-Arabien SA
Mali RMM Schweden S
Malta M Schweiz CH
Marokko MA Senegal SN
Marshallinseln MAR Seschellen SY
Mauretanien RIM Sierra Leone WAL
Mauritius MS Simbabwe RSR
Mexiko MEX Singapur SGP
Mikronesien MI Slowakei SL
Moldau MOL Slowenien SLO
Monaco MC Somalia SP
Mongolei MG sonst. Gebiete in Afrika SAF
Mosambik MO sonst. Gebiete in Amerika SAM
Myanmar BUR sonst. Gebiete in Asien SAS
Namibia NAM sonst. Gebiete in Australien SAU
Nauru NU sonst. Gebiete in Europa SEU
Nepal NP Sowjetunion SU
Neuseeland NZ Spanien E
Nicaragua NIC Sri Lanka / Ceylon CL
Niederlande NL St. Kitts und Nevis CN
Niger RN St. Lucia WL
Nigeria WAN St. Vincent WV
Anlage 11
Schlüssel für die Auslands-Postanschrift Blatt 3
BAR-Datensatz
November 2001

Staat Code Staat Code


1 2 1 2

Südafrika ZA
Sudan RS
Südkorea ROK
Suriname SME
Swasiland SDT
Syrien SYR
Tadschikistan TAD
Taiwan RC
Tansania EAT
Thailand T
Togo TG
Tonga TA
Trinidad und Tobago TT
Tschad CD
Tschechei TS
Tschechoslowakei CS
Tunesien TN
Türkei TR
Turkmenistan TUR
Tuvalu TUW
Uganda EAU
Ukraine UKR
Ungarn H
Uruguay ROU
USA / Vereinigte Staaten USA
Usbekistan USB
Vanuatu VT
Vatikanstadt V
Venezuela YV
Vereinigte Arabische Emirate AE
Vietnam VN
Weißrußland WEI
Zaire ZRE
Zentralafrikanische Republik RCA
Zypern CY

Unbekannt XXX
Kennziffern für die Statusformen der Anlage 12
Ermächtigten nach § 31 Ä-ZV in Verbindung (nur Satzart 700)
mit dem BMV Oktober 2006

Statusform

§ Ä-ZV in Verbindung mit § Code Leistungsumfang

1 2 3 4

31, 1a 10

31, 1a 31,3 Ä-ZV 48

31, 1b 15

31, 1b 31,3 Ä-ZV 49 entsprechend

31, 2 5 / Anlage 9.1 BMV 20 Anlage 14

31,2 6 BMV (Fachzahnärzte § 10a, Absatz 1 BÄO) 28

31,3 30

31,5 8 BMV 40

31 a 19

31 a 5 / Anlage 9.1 BMV 21

Psychotherapie-Ermächtigung nach § 95(11) SGB V


mit dem Ziel einer nachfolgenden Zulassung 13
Kennzeichnung des Leistungsumfanges bei Anlage 14
Ermächtigungen gemäß § 31 Ä-ZV und (nur Satzart 700)
§ 2 BMV April 2006

Code für die


Leistungsumfang Leistungserbringung
unmittelbar mittelbar*)
0 1 2

Kurative Leistungen
gem. § 31,7 Ä-ZV H M

Präventive Leistungen gemäß § 2(1) Nr. 2-4 BMV:

Krebsfrüherkennungs-Richtlinien
Früherkennungsmaßnahmen bei Männern D -

Früherkennungsmaßnahmen bei Frauen E -

Mutterschafts-Richtlinien
Mutterschaftsvorsorgeuntersuchungen C -

Kinder-Richtlinien
Früherkennung von Krankheiten bei Kindern F -

Sonstige-Hilfen-Richtlinien
Beratung Sonstige Hilfen G -

Gesundheitsuntersuchung-Richtlinien
Vorsorge Herz-Kreislauf-Stoffwechsel I -

Psychotherapie-Richtlinien
Psychotherapie und / oder Psychoanalyse P -
Verhaltenstherapie Y -

Kennzeichnung des nicht niedergelassen tätigen Arztes:


Ermächtigung eines Krankenhausarztes K K

Ermächtigung eines Nicht-KHS-Arztes: L L


(z.B. Arzt im öffentlichen Dienst)

Anmerkung:
Die obsolet gewordenen Codierungen verbleiben
in den AR-Stammsätzen

*) mittelbar: Leistung nur auf Überweisung erbringbar


Kennziffern für das Geschlecht, die Praxislage und
die Gemeinschaftsverhältnisse in den Anlage 16

Gemeinschaftspraxen April 2006

Geschlecht, Praxislage, Gemeinschaftsverhältnis

Geschlecht

Bei Meldung über die Satzart 700:

Männlich = 1

Weiblich = 2

Bei Meldung über die Satzart 703:

Männlich = M

Weiblich = F

Praxislage (nur Satzart 700)

Stadt = 1

Stadtrand = 2

Land = 3

Gemeinschaftsverhältnisse in Gemeinschaftspraxen (nur Satzart 700)

Ehegatten oder Verwandte = 1

Kollegen = 2

Ehegatten, Verwandte und Kollegen = 3

Job-sharing-Praxis („unechte“ Gemeinschaftspraxis) = 8


Erläuterung der KV-internen Nummer zur Anlage 17
(nur Satzart 700)
Gemeinschaftspraxis im Datenfeld F711/3
April 2006

Stellen 1 bis 4 = KV-interne Serien-Nummer der Gemeinschaftspraxis bzw. der Job-sharing-Praxis

Stelle 5 = Kennzeichnung der Praxismitglieder

Code Bezeichnung

0 Normales Mitglied einer Gemeinschaftspraxis nach § 33,2 Ä-ZV


1 Verantwortlicher Arzt in einer Gemeinschaftspraxis nach § 33,2 Ä-ZV
5 Job-sharing-Senior-Partner
6 Kombination der Codes 1 und 5
7 Job-sharing-Partner nach § 101 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 SGB V
Kennzeichnung der fakultativen Weiter- Anlage 20
bildungen zu den ärztlichen Fachgebieten
November 2005

Code Bezeichnung

1 2

002 Klinische Geriatrie im Rahmen der Allgemeinmedizin


004 Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
006 Spezielle chirurgische Intensivmedizin
008 Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
010 Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
012 Spezielle operative Gynäkologie
014 Spezielle Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie
016 Spezielle herzchirurgische Intensivmedizin
018 Klinische Geriatrie im Rahmen der Inneren Medizin
020 Spezielle internistische Intensivmedizin
022 Spezielle Kinderchirurgische Intensivmedizin
024 Spezielle pädiatrische Intensivmedizin
026 Klinische Geriatrie im Rahmen der Nervenheilkunde
028 Spezielle neurochirurgische Intensivmedizin
030 Klinische Geriatrie im Rahmen der Neurologie
032 Spezielle neurologische Intensivmedizin
034 Spezielle orthopädische Chirurgie
036 Molekularpathologie
038 Spezielle plastisch-chirurgische Intensivmedizin
040 Klinische Geriatrie im Rahmen der Psychiatrie und Psychotherapie
042 Spezielle urologische Chirurgie
044 Infektologie im Rahmen der Inneren Medizin
046 Infektologie im Rahmen der Kinderheilkunde
048 Klinische Geriatrie im Rahmen der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin; kammer-
individuell
050 Spezielle Ophtalmologische Chirurgie in der Augenheilkunde
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 1
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Praktischer Arzt
251 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Allgemeinmedizin
202 Laboruntersuchungen
287 Suchtmedizin; kammerindividuell
252 Suchtmedizinische Grundversorgung
203 Suchttherapie; obsolet

Anästhesiologie
552 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
204 Laboruntersuchungen
254 Suchtmedizin; kammerindividuell
253 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
284 Suchttherapie; kammerindividuell
567 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Arbeitsmedizin
553 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
206 Laboruntersuchungen
256 Suchtmedizinische Grundversorgung

Augenheilkunde
426 Augenmuskelchirurgie höheren Schwierigkeitsgrades
579 Augenmuskelchirurgie und plastisch-rekonstruktive Operationen an den Lidern und ihren
Anhangsgebilden; kammerindividuell
208 Laboruntersuchungen
420 Laserchirurgie
422 Laserchirurgie höheren Schwierigkeitsgrades
424 Okuläre Eingriffe
544 Okuläre Eingriffe höheren Schwierigkeitsgrades im Vorderabschnitt
545 Okuläre Eingriffe höheren Schwierigkeitsgrades im Hinterabschnitt
611 Okuläre Eingriffe höheren Schwierigkeitsgrades; kammerindividuell
255 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 2
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Chirurgie
210 Laboruntersuchungen
581 Magnetresonanztomograhie im SP Gefäßchirurgie; kammerindividuell
516 Ösophago-Gastro-Duodenoskopie
582 Röntgendiagnostik im SP Gefäßchirurgie; kammerindividuell
211 Sigmoido-Koloskopie; kammerindividuell
257 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
569 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Diagnostische Radiologie
520 Sonographie der abdominellen und retroperitonealen Gefäße
518 Sonographie der Brustdrüse
519 Sonographie der Gesichtsweichteile
517 Sonographie der weiblichen Genitalorgane

Frauenheilkunde
555 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
583 Fetale Echokardiographie; kammerindividuell
304 Gynäkologische Aspirations- und Punktatzytologie
302 Gynäkologische Exfoliativ-Zytologie
212 Laboruntersuchungen
020 Mammographie
522 Sonographie der Brustdrüse
524 Sonographie der Gefäße des Fetus
523 Sonographie der Gefäße des weiblichen Genitalsystems
285 Suchtmedizin; kammerindividuell
258 Suchtmedizinische Grundversorgung
213 Suchttherapie; obsolet

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
214 Laboruntersuchungen
259 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
571 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Haut- und Geschlechtskrankheiten


584 Dermahistologie; kammerindividuell
556 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
216 Laboruntersuchungen
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 3
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

526 Sonograhie der Extremitätengefäße


527 Sonographie der Penisgefäße und der Gefäße der Skrotalfächer
260 Suchtmedizin; kammerindividuell
261 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
551 Suchttherapie; kammerindividuell

Herzchirurgie
528 Echokardiographie
218 Laboruntersuchungen
570 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Humangenetik
308 Molekulargenetische Labordiagnostik
306 Zytogenetische Labordiagnostik
263 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Hygiene und Umweltmedizin


265 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Innere Medizin
472 Bronchoskopie
470 Echokardiographie
557 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
312 Internistische Röntgendiagnostik
220 Laboruntersuchungen
585 Magnetresonanztomograhie im SP Angiologie; kammerindividuell
586 Magnetresonanztomograhie im SP Kardiologie; kammerindividuell
587 Röntgendiagnostik im SP Angiologie; kammerindividuell
529 Sigmoido-Koloskopie
530 Sonographie der abdominellen und retroperitonealen Gefäße
531 Sonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße
286 Suchtmedizin; kammerindividuell
262 Suchtmedizinische Grundversorgung
476 Suchttherapie; obsolet
572 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 4
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Kinderchirurgie
536 Bronchoskopie
222 Laboruntersuchungen
534 Ösophago-Gastro-Duodenoskopie
535 Sigmoido-Koloskopie
532 Sonographie der Bewegungsorgane
533 Sonographie der Säuglingshüfte
267 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Kinderheilkunde
588 Bronchoskopie; kammerindividuell
558 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
224 Laboruntersuchungen
589 Ösophago-Gastro-Duodenoskopie; kammerindividuell
590 Sigmoido-Koloskopie; kammerindividuell
539 Sonographie der Gesichtsweichteile und Weichteile des Halses
537 Sonographie der Nebenhöhlen
538 Sonographie der Schilddrüse
540 Sonographie der Thoraxorgane
542 Sonographie der weiblichen Genitalorgane
541 Sonographie des Magen-Darm-Traktes
617 Sonographie des Abdomens; kammerindividuell
546 Sonographie des Bewegungsapparates; kammerindividuell
288 Suchtmedizin; kammerindividuell
264 Suchtmedizinische Grundversorgung
547 Suchttherapie; kammerindividuell, obsolet

Kinder- und Jugendpsychiatrie


548 Suchttherapie; kammerindividuell

Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie


559 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
289 Suchtmedizin; kammerindividuell
266 Suchtmedizinische Grundversorgung
549 Suchttherapie; kammerindividuell, obsolet

Klinische Pharmakologie
269 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 5
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
226 Laboruntersuchungen
543 Sonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße
271 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Nervenheilkunde
560 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
228 Laboruntersuchungen
573 Sonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße; kammerindividuell
268 Suchtmedizinische Grundversorgung
294 Suchtmedizinische Grundversorgung in der Neurologie und Psychiatrie; kammerindividuell
351 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Neurochirurgie
230 Laboruntersuchungen
273 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
574 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Neurologie
561 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
232 Laboruntersuchungen
591 Sonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße; kammerindividuell
290 Suchtmedizin; kammerindividuell
270 Suchtmedizinische Grundversorgung
550 Suchttherapie; kammerindividuell, obsolet
575 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Nuklearmedizin
502 Magnetresonanztomographie und -spektroskopie

Öffentliches Gesundheitswesen
562 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
291 Suchtmedizin; kammerindividuell
272 Suchtmedizinische Grundversorgung
576 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 6
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Orthopädie
554 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
234 Laboruntersuchungen
580 Magnetresonanztomograhie; kammerindividuell
613 Sonographie der Bewegungsorgane; kammerindividuell
615 Sonographie der Säuglingshüfte; kammerindividuell
597 Suchtmedizin; kammerindividuell
275 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
568 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Physikalische und Rehabilitative Medizin


563 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
592 Sonographie des Stütz- und Bewegungssystems; kammerindividuell
274 Suchtmedizin; kammerindividuell
277 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Plastische Chirurgie
236 Laboruntersuchungen
279 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Psychiatrie bzw. Psychiatrie und Psychotherapie


564 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
238 Laboruntersuchungen
292 Suchtmedizin; kammerindividuell
276 Suchtmedizinische Grundversorgung
239 Suchttherapie; obsolet
593 Tiefenpsychologische Familientherapie; kammerindividuell
594 Tiefenpsychologische Gruppenpsychotherapie; kammerindividuell
352 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Psychotherapeutische Medizin
565 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
293 Suchtmedizin; kammerindividuell
278 Suchtmedizinische Grundversorgung
250 Suchttherapie; obsolet
595 Tiefenpsychologische Familientherapie; kammerindividuell
596 Tiefenpsychologische Gruppenpsychotherapie; kammerindividuell
577 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 7
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2

Rechtsmedizin
280 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell
578 Verkehrsmedizinische Begutachtung; kammerindividuell

Strahlentherapie
281 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Transfusionsmedizin
282 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Urologie
566 Ernährungsmedizin; kammerindividuell
240 Laboruntersuchungen
283 Suchtmedizinische Grundversorgung; kammerindividuell

Nichtärztliche Psychotherapeuten
610 Fachkundenachweis als Zulassungsvoraussetzung gemäß § 95(10) SGB V für den approbier-
ten Psychologischen Psychotherapeuten
612 Fachkundenachweis als Zulassungsvoraussetzung gemäß § 95(10) SGB V für den approbier-
ten Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten
614 Fachkundenachweis als Eintragungsvoraussetzung gemäß § 95 c SGB V für den approbier-
ten Psychologischen Psychotherapeuten
616 Fachkundenachweis als Eintragungsvoraussetzung gemäß § 95 c SGB V für den approbier-
ten Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten
620 Fachkundenachweis als Grundlage zur Ermächtigung nach § 95(11) SGB V mit dem Ziel
einer nachfolgenden Zulassung als Psychologischer Psychotherapeut
622 Fachkundenachweis als Grundlage zur Ermächtigung nach § 95(11) SGB V mit dem Ziel
einer nachfolgenden Zulassung als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut
624 Fachkundenachweis als Grundlage zur Tätigkeit nach §§ 31 / 31a / 32b Ä-ZV für Psycholo-
gische Psychotherapeuten, die nicht gemäß § 95 c SGB V im Arztregister sondern nur im
KV-Hilfsregister eingetragen sind
626 Fachkundenachweis als Grundlage zur Tätigkeit nach §§ 31 / 31a / 32b Ä-ZV für Kinder-
und Jugendlichen-Psychotherapeuten, die nicht gemäß § 95 c SGB V im Arztregister son-
dern nur im KV-Hilfsregister eingetragen sind

Alle Fachgebiete
500 Leitender Notarzt; kammerindividuell
501 Ärztliches Qualitätsmanagment; kammerindividuell
Anlage 21
Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den Blatt 8
ärztlichen Fachgebieten
Juni 2006

Code Fachkunde
1 2
Regionale Ergänzung der Kennzeichnung der Fachkundenachweise zu den ärztli-
chen Fachgebieten
318 Rettungsdienst gemäß Rettungsdienstgesetzen der Länder

Bereich: Landesärztekammer Sachsen

Innere Medizin
320 Ultraschalldiagnostik, Doppler-Echokardiographie
322 Ultraschalldiagnostik, Abdomen und Retroperitoneum (einschließlich Nieren)
324 Ultraschalldiagnostik, Uro-Genitalorgane (ohne weibliche Genitalorgane)
326 Ultraschalldiagnostik, Thoraxorgane (ohne Herz)
328 Ultraschalldiagnostik, Schilddrüse
Anlage 22
Kennzeichnung von angestellten Ärzten
April 2006

Code Bezeichnung
1 2

Rechtsgrundlage (nur Satzart 700)


29 Anstellungsvertrag gem. § 32b Abs. 2 Ä - ZV (altes Recht)
39 Anstellungsvertrag gemäß § 101 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V

Beschäftigungsart
N Ganztagsbeschäftigung, Dauerassistent nach altem Recht
S Halbtagsbeschäftigung, Dauerassistent nach altem Recht
J Ganztagsbeschäftigung, Job-sharing-Assistent § 101 SGB V
W Halbtagsbeschäftigung, Job-sharing-Assistent § 101 SGB V

Beendigungsform (nur Satzart 700)


25 Auflösung durch Kündigung des Arbeitsvertrages
26 Widerruf der Genehmigung durch den Zulassungsausschuß
Arbeitszeit der in einem Medizinischen Versorgungs-
Anlage 22a
zentrum oder in einer Einrichtung nach § 311 Abs. 2
BAR-Datensatz SGB V angestellten Ärzte oder Psychotherapeuten August 2004

Code Angabe der Wochen-Arbeitszeit


1 2

025 Bis 10 Stunden pro Woche


050 Über 10 bis 20 Stunden pro Woche
075 Über 20 bis 30 Stunden pro Woche
100 Über 30 Stunden pro Woche
Kennziffern für die Zusatz-Weiterbildungen Anlage 23
Blatt 1
gemäß der (Muster-)Weiterbildungsordnung
April 2006

Code Zusatzbezeichnung
1 2

070 Akupunktur
027 Allergologie
071 Andrologie
011 Arbeitsmedizin; obsolet
102 Ärztliches Qualitätsmanagement
061 Badearzt; kammerindividuell
039 Balneologie und Medizinische Klimatologie; obsolet
034 Betriebsmedizin
133 Bluttransfusionswesen; obsolet
028 Chirotherapie; obsolet
072 Dermatohistologie
106 Diabetologie
040 Flugmedizin
073 Geriatrie
074 Gynäkologische Exfoliativ-Zytologie
075 Hämostaseologie
084 Handchirurgie
014 Homöopathie
076 Infektiologie
077 Intensivmedizin
090 Kinder-Endokrinologie und -Diabetologie
091 Kinder-Gastroenterologie
092 Kinder-Nephrologie
093 Kinder-Orthopädie
094 Kinder-Pneumologie
095 Kinder-Rheumatologie
135 Labordiagnostik
110 Magnetresonanztomographie
111 Manuelle Medizin/Chirotherapie
112 Medikamentöse Tumortherapie
029 Medizinische Genetik; obsolet
030 Medizinische Informatik
015 Naturheilverfahren
123 Neuropsychologie bei Psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten;
kammerindividuell
089 Notfallmedizin
021 Nuklearmedizin; obsolet
Kennziffern für die Zusatz-Weiterbildungen Anlage 23
Blatt 2
gemäß der (Muster-)Weiterbildungsordnung
April 2006

Code Zusatzbezeichnung
1 2

113 Orthopädische Rheumatologie


114 Palliativmedizin
085 Phlebologie
115 Physikalische Therapie und Balneologie
031 Physikalische Therapie; obsolet
032 Plastische Operationen
116 Proktologie
041 Psychoanalyse
124 Psychoanalyse bei Psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten;
kammerindividuell
125 Psychodiabetologie bei Psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten;
kammerindividuell
060 Psychotherapie
086 Rehabilitationswesen
104 Rettungsmedizin; kammerindividuell
117 Röntgendiagnostik
038 Röntgentherapie; obsolet
118 Schlafmedizin
063 Sozialmedizin
119 Spezielle Orthopädische Chirurgie
126 Spezielle Schmerzpsychotherapie bei Psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten; kammerindividuell
195 Spezielle Schmerztherapie
120 Spezielle Unfallchirurgie
009 Sportmedizin
016 Stimm- und Sprachstörungen; obsolet
052 Strahlentherapie; obsolet
122 Suchtmedizinische Grundversorgung
127 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Psychologischen bzw. Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeuten; kammerindividuell
033 Transfusionsmedizin; obsolet
010 Tropenmedizin
087 Umweltmedizin; obsolet
128 Verhaltenstherapie bei Psychologischen bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten;
kammerindividuell
Anerkennung von Anlage 24

BAR-Datensatz Psychotherapie-Richtlinien-Verfahren
August 2004

Code Richtlinien-Verfahren
1 2

380 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie


381 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie auch für Kinder und Jugendliche
382 Verhaltenstherapie
383 Verhaltenstherapie auch für Kinder und Jugendliche
384 Analytische Psychotherapie
385 Analytische Psychotherapie auch für Kinder und Jugendliche
386 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie
387 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie auch für Kinder und Jugendli-
che

390 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nur für Kinder und Jugendliche


392 Verhaltenstherapie nur für Kinder und Jugendliche
394 Analytische Psychotherapie nur für Kinder und Jugendliche
396 Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie nur für Kinder und Jugendli-
che
Status-Formen der Teilnahme an der vertrags- Anlage 25
ärztlichen Versorgung
September 2006

Code Teilnahmestatus
1 2

01 Zulassung nach §§ 19/24 Ärzte-ZV


05 Anstellung nach § 311 SGB V (angestellte Einrichtungsärzte, neue Bundesländer)
06 Anstellung nach § 95 Abs. 2 Satz 6 SGB V (Medizinische Versorgungszentren)
10 Ermächtigung nach § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV
13 Psychotherapie-Ermächtigung nach § 95 Abs. 11 SGB V mit dem Ziel einer nachfolgenden
Zulassung
15 Ermächtigung nach § 31 Abs. 1b Ärzte-ZV
19 Ermächtigung nach § 31a Ärzte-ZV
20 Ermächtigung nach § 31 Abs. 2 Ärzte-ZV i.V.m. § 5/Anlage 9.1 BMV-Ä
21 Ermächtigung nach § 31a Ärzte-ZV i.V.m. § 5/Anlage 9.1 BMV-Ä
23 KV-Ermächtigung Fachzahnarzt § 6 BMV-Ä
24 KV-Ermächtigung Fachwissenschaftler § 7 BMV-Ä
28 Ermächtigung nach § 31 Abs. 2 Ärzte-ZV i.V.m. § 6 BMV-Ä (Fachzahnärzte § 10a, Absatz 1
BÄO)
29 Angestellter Arzt nach § 32b Ärzte-ZV (vor 1998)
30 Ermächtigung nach § 31 Abs. 3 Ärzte-ZV
39 Angestellter Arzt nach § 32b Ärzte-ZV i.V.m. Angestellte-Ärzte-Richtlinien (ab 16.01.1998);
§ 101 Abs. 1 Nr. 5 SGB V
40 Ermächtigung nach § 31 Abs. 5 Ärzte-ZV i.V.m. § 8 BMV-Ä
48 Ermächtigung nach § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV i.V.m. § 31 Abs. 3 Ärzte-ZV
49 Ermächtigung nach § 31 Abs. 1b Ärzte-ZV i.V.m. § 31 Abs. 3 Ärzte-ZV
50 Sicherstellungs-Assistent nach § 32 Abs. 2 Ärzte-ZV
76 Nur EK-Vertragsarzt (§§ 7,2/8,5 EKV alt) gem. ÜV Art. 33 § 3a Abs. 2 GSG (Besitzstands-
wahrung)
Formen der Beschränkung bzw. Bindung der Teilnah- Anlage 25a
me an der vertragsärztlichen Versorgung
Juni 2006

Code Form der Beschränkung bzw. Bindung


1 2

70 Leistungsbegrenzung wegen Jobsharing (Jobsharing-Senior-Partner) gemäß 4 a Abschnitt


Nr. 23a Ziffer 4 Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 4 SGB V

71 Vinkulierte Zulassung (Jobsharing-Junior-Partner) gemäß 4 a Abschnitt Nr. 23a Satz 1


Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 4 SGB V i.V.m. § 101 Abs. 3 SGB V

72 Vertragsärztliche Tätigkeit in einem Medizinischen Versorgungszentrum im Rahmen einer


Vollzulassung gemäß § 95 Abs. 1 Satz 2 SGB V (Temporärer Subsidiär-Schlüssel aus den
konvertierten Daten der SA 700)

73 Anstellung wegen Sonderbedarf (MVZ) ohne Leistungsbeschränkung gemäß 8. Abschnitt


Nr. 38b Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte

74 Anstellung wegen Sonderbedarf (MVZ) mit Leistungsbeschränkung gemäß 8. Abschnitt


Nr. 38b i.V.m Nr. 25 Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte

75 Sonderbedarfszulassung ohne Leistungsbeschränkung gemäß 5. Abschnitt Nr. 24 Buchstabe


a i.V.m. Nr. 25 Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 3 SGB V

77 Sonderbedarfszulassung mit Leistungsbeschränkung gemäß 5. Abschnitt Nr. 24 Buchstaben


b bis d i.V.m. Nr. 25 Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 3 SGB V

78 Sonderbedarfszulassung auch Dialyse gemäß Anlage 9.1 BMV-Ä/EKV i.V.m. Nr. 24e
Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 3 SGB V

79 Sonderbedarfszulassung nur Dialyse gemäß Anlage 9.1 BMV-Ä/EKV i.V.m. Nr. 24e
Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte, § 101 Abs. 1 Nr. 3 SGB V

80 Zulassung im gesperrten Planungsbereich wegen Belegarzt-Vertrag gemäß § 103 Abs. 7


Satz 3 SGB V
Anlage 26
Grund des Ruhens
BAR-Datensatz August 2004

Code Grund des Ruhens


1 2

1 Auf Antrag des Arztes


2 Nach Maßgabe der KV
3 Zulassung Jobsharing-Seniorpartner ruht
4 Zulassung Arbeitgeber ruht
5 Anstellung in einer Einrichtung ruht
Anlage 27
Art der Berufsausübungsgemeinschaft
BAR-Datensatz August 2004

Code Art der Berufsausübungsgemeinschaft


1 2

1 Allgemeine Gemeinschaftspraxis gemäß § 33 Abs. 2 Ärzte-ZV

2 Gemeinsame Berufsausübung in einem Medizinischen Versorgungszentrum gemäß § 33


Abs. 2 Ärzte-ZV i.V.m. § 95 Abs. 1 Satz 2 SGB V

8 Jobsharing-Gemeinschaftspraxis gemäß § 33 Abs. 2 Ärzte-ZV i.V.m. 4 a Abschnitt Bedarfs-


planungs-Richtlinien-Ärzte

9 Dialyse-Gemeinschaftspraxis gemäß § 33 Abs. 2 Ärzte-ZV (i.V.m. Anlage 9.1 BMV-Ä/EKV


i.V.m. Nr. 24e Bedarfsplanungs-Richtlinien-Ärzte)

Anmerkung: Der Code 2 dominiert die Codes 8 und 9


Anlage 28
Art des Leistungsortes
Januar 2006

Code Art des Leistungsortes


1 2

10 Einzelpraxis
11 Gemeinschaftspraxis
12 Überörtliche Gemeinschaftspraxis

20 Einrichtung nach § 311 Abs. 2 SGB V


21 Medizinisches Versorgungszentrum gemäß § 95 Abs. 1 Satz 2 SGB V

30 Zweigpraxis

40 Ausgelagerte Praxisstelle

50 Krankenhaus

60 Behörde oder Einrichtung

70 Kooperationsgemeinschaft nach § 23b BOÄ

90 Sonstiger Leistungsort
Anlage 29
Praxisbesonderheiten
BAR-Datensatz August 2004

Code Praxisbesonderheit
1 2

10 Diabetologische Schwerpunktpraxis

12 Dialysepraxis (gem. Anlage 9.1 BMV-Ä)

14 Laborpraxis

16 DMP Mammakarzinom
Anlage 30
Nummer des Leistungsortes
BAR-Datensatz August 2004

Diese Angabe wird im Zusammenhang mit der Einführung der Medizinischen Versorgungszentren erfor-
derlich.

Bei Vertragsärzten, die in Einzelpraxen tätig sind, ist die normale Arzt-Abrechnungsnummer einzutragen.

Bei Vertragsärzten, die in Gemeinschaftspraxen tätig sind, ist die Nummer der Gemeinschaftspraxis einzu-
tragen.

Bei Ärzten, die in Einrichtungen nach § 311 Abs. 2 SGB V tätig sind, ist die Nummer der Einrichtung
einzutragen.

Bei Ärzten, die in Medizinischen Versorgungszentren als angestellte Ärzte oder als Vertragsärzte tätig sind,
ist die Nummer des Medizinischen Versorgungszentrums einzutragen.

Bei ermächtigten Ärzten ist deren Abrechnungsnummer einzutragen.

Bei Dauerassistenten nach § 32b Ärzte-ZV erfolgt keine Eintragung.

Bei Sicherstellungs-Assistenten nach § 32 Abs. 2 Ärzte-ZV erfolgt keine Eintragung.

Bei Zweigpraxen oder ausgelagerten Praxisstellen erfolgt keine Eintragung.

Hinweise:
Die Kombination der Angaben gem. Anlage 28 mit der Nummer gem. Anlage 30 ermöglicht eine eindeu-
tige Zusammenführung der Leistungsorte auf der Arztregister-Ebene (Zulassungs-Bezirk).

Sind Zusammenführungen oberhalb der Arztregister-Ebene erforderlich, werden der vorgenannten Kom-
bination die ersten beiden Stellen der Abrechnungsnummer und beim Fehlen der Abrechnungsnummer
die Arztregister-Nummer vorangestellt.
Kennziffern für Träger von medizinischen Anlage 31
Versorgungszentren
BAR-Datensatz Januar 2005

Code Träger des medizinischen Versorgungszentrums


1 2

01 Vertragsarzt/Vertragsärzte
02 Vertragspsychotherapeut/Vertragspsychotherapeuten
03 ermächtigter Krankenhausarzt/ermächtigte Krankenhausärzte
04 ermächtigter anderer Arzt oder Psychotherapeut/ermächtigte andere Ärzte und/oder
Psychotherapeuten
05 ermächtigter Arzt oder Einrichtung auf der Grundlage des BMV-Ä/ermächtigte Ärzte und/
oder Einrichtungen auf der Grundlage des BMV-Ä
06 Träger einer Einrichtung nach § 311 SGB V/Träger von Einrichtungen nach § 311 SGB V
07 ermächtigter Träger einer Einrichtung nach §§ 117, 118, 119a SGB V/ermächtigte Träger
von Einrichtungen nach §§ 117, 118, 119a SGB V
08 Krankenhausträger (§ 108 SGB V)
09 Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtung(en) (§§ 111, 111a SGB V)
10 Heilmittelerbringer (§ 124 SGB V)
11 Hilfsmittelerbringer (§ 126 SGB V)
12 Apotheke(n) (§ 129 SGB V)
13 Leistungserbringer nach §§ 132a Abs. 2, 132b, 132c Abs. 1 SGB V
14 Vertragszahnarzt oder ermächtigter Zahnarzt/Vertragszahnärzte und/oder ermächtigte
Zahnärzte
15 sonstige(r) Träger