Sie sind auf Seite 1von 14

TRANSKRIPT

UND LÖSUNGEN

Transkript 2
Lösungen 10
Transkript • Testi di ascolto

TRANSKRIPT • Testi di ascolto


■■Lektion 11 AC-DC, und dann bin ich um 21.30 Uhr ins Bett
gegangen.
Gestern Monika Meyer: Tom, wann bist du gestern Abend
ins Bett gegangen?
Hören (p. 7) Tom: Ich habe einen Film gesehen, er war super,
 RACK-02
1 T es war ein Science-Fiction-Film, ich bin erst
Hallo, ich bin Max und ich bin gestern ins um 23.00 Uhr ins Bett gegangen, das war ein
Schwimmbad gefahren. Ich habe dort einen bisschen spät!
Schwimmkurs besucht. Der Kurs war von 15 bis 16 Uhr. Monika Meyer: Und du, Niko?
Ich habe viel gelernt. Ich habe auch ein paar Freunde Niko: Nach dem Abendessen habe ich im Internet
aus der Schule getroffen. Ich habe viel Spaß gehabt. gesurft und habe mit meinen Freunden
Nach dem Kurs bin ich mit dem Rad nach Hause gechattet, um 22.00 Uhr bin ich ins Bett
gefahren und habe meine Hausaufgaben gemacht. Am gegangen. Ich gehe immer gegen 22.00 Uhr
Abend habe ich meinen Freund Armin angerufen. schlafen, wenn ich Schule habe. In den Ferien
gehe ich aber viel später ins Bett.
2 TRACK-03 Monika Meyer: Und du Valentina, wann bist du ins
Anita: Ich heiße Anita und komme aus Regensburg. Bett gegangen?
Letzten Sommer bin ich mit meiner Familie Valentina: Gestern Abend war ich beim
nach Rom gefahren. Wir haben viele Kirchen Volleyballtraining bis 20.30 Uhr, dann habe ich
und Museen besucht. Besonders hat mir das geduscht und gegessen und um 22.30 Uhr bin ich
Kolosseum gefallen. Ich habe fast jeden Tag ins Bett gegangen.
Pizza gegessen. Ich mag Pizza sehr. Ich war auch
im Vatikan und habe den Papst gesehen. Einen Lesen (p. 8)
Tag sind wir nach Ostia ans Meer gefahren und  RACK-05
1 T
haben gebadet. Meine Ferien sind sehr schön
Hallo! Mein Name ist Martha, ich bin 16 Jahre alt und
gewesen.
gehe aufs Spitzweg-Gymnasium. Heute habe ich aber
Grete: Ich heiße Grete und komme aus der Nähe
keine Schule, es sind Weihnachtsferien und ich bin zu
von Landshut. Letzten Sommer bin ich nicht
Hause, das ist toll! Die Ferien dauern zwei Wochen,
weggefahren. Ich bin zu Hause geblieben, aber
vom 22. Dezember bis 6. Januar. Gestern bin ich spät
meine Ferien sind auch schön gewesen. Ich habe
aufgestanden, es war 11 Uhr. Ich habe gefrühstückt
immer lang geschlafen und jeden Tag meine
und dann habe ich meine Freundin Pia angerufen.
Freunde getroffen. Wir sind Rad gefahren oder
Wir sind zusammen mit dem Bus in die Stadt
ins Schwimmbad gegangen. Oft haben wir auch
gefahren. Wir wollen ein Geburtstagsgeschenk für
Volleyball gespielt. Abends bin ich manchmal ins
Michael kaufen, er hat am 31. Dezember Geburtstag
Kino gegangen oder ich habe ferngesehen oder
und macht eine tolle Party, denn er feiert seinen
gelesen. Auch Musik habe ich viel gehört.
Geburtstag und Silvester! Sein Hobby ist Snowboarden
3 TRACK-04 und wir kaufen ihm eine coole Snowboardbrille.
Monika Meyer: Hallo! Mein Name ist Monika Am Nachmittag haben wir Lukas besucht, er ist im
Meyer, ich mache gerade eine Umfrage für die Krankenhaus, der Arme, er hatte letzte Woche einen
Schülerzeitung, das Thema ist „Wann geht ihr Skiunfall. Wir sind bis 17 Uhr bei ihm geblieben und
normalerweise ins Bett?“. Ich wollte euch fragen, dann haben wir unsere Clique getroffen. Wir sind
wann seid ihr gestern Abend ins Bett gegangen? in die Pizzeria „da Gino“ gegangen. Da habe ich wie
Greta? immer meine Lieblingspizza gegessen, mit Tomaten,
Greta: Ach, ich war gestern sehr müde, ich bin früh Schinken, Salami und Pilzen und einer Extraportion
ins Bett gegangen, ich bin um 20.30 Uhr ins Bett Käse. Dazu habe ich Spezi getrunken, das ist eine
gegangen. Mischung aus Orangenlimonade und Cola. Nach der
Monika Meyer: Und du Alex? Pizza sind wir zu Franziska gegangen, dort haben wir
Alex: Ich habe gestern nach dem Abendessen Musik Musik gehört und einen Film gesehen. Gestern war
gehört, Rockmusik, meine Lieblingsgruppe ist wirklich ein schöner Tag.

2
Transkript • Testi di ascolto

■■Lektion 12 und natürlich noch Museen. Am Nachmittag wollen


wir ins Café Sacher gehen und ein Stück Sachertorte
Reisen essen. Am Abend gehen wir dann auch in die
Staatsoper, wir haben die Tickets schon reserviert,
Hören (p. 19) wir sehen eine Oper von Mozart, Die Zauberflöte.
 RACK-06
1 T Lesen (p. 20)
Hallo! Ich heiße Nadine und bin heute mit meiner
Freundin Carola in München. Wir sind mit dem Zug  RACK-09
1 T
gefahren. Wir wollen zuerst ins Deutsche Museum Hallo, ich bin Marius und komme aus Hamburg.
gehen, das ist ein interessantes Museum für Nächstes Wochenende fahre ich mit meiner Clique
Technik und Naturwissenschaften. Es ist das größte nach Würzburg. Wir fahren mit dem Zug dorthin. Es
Museum dieser Art der Welt. Danach gehen wir ins gibt ein Super-Sparpreis Ticket von der Deutschen
Zentrum zum Shoppen, Carola will neue Klamotten Bahn. Die Fahrt dauert weniger als 4 Stunden. In
kaufen, ich brauche nichts, ich kaufe aber ein Würzburg wohnen wir in der Jugendherberge, sie
Souvenir aus München für meinen kleinen Bruder, liegt zentral direkt am Main. Die Jugendherberge ist
er hat nächste Woche Geburtstag und wird 9, ich alt, aber neu renoviert. Die Zimmer haben vier oder
kaufe ihm ein T-Shirt vom FC-Bayern, das ist seine sechs Betten und normalerweise ein eigenes Bad.
Lieblingsfußballmannschaft. Die Jugendherberge liegt am Fuß von Weinbergen.
2 TRACK-07 Denn Würzburg ist bekannt für seinen Wein,
den Frankenwein. Wir bleiben von Freitagabend
Alberto: Ich bin Alberto. Im Sommer fahre ich nach bis Sonntagnachmittag in Würzburg und haben
Deutschland mit meiner Familie. Zuerst fliegen ein volles Programm. Natürlich müssen wir die
wir nach Hamburg und dann fahren wir mit Residenz besichtigen, sie ist berühmt und hat ein
dem Auto weiter, wir besuchen Hamburg und wunderbares Deckengemälde, gemalt von Tiepolo
Bremen. Wir schlafen dann immer im Hotel, ich
und seinen Söhnen. Es ist das größte Deckenfresko
muss mein Zimmer mit meiner Schwester teilen,
der Welt und zum Glück während des 2. Weltkriegs
das finde ich nicht so toll, meine Schwester ist
nicht zerstört worden. Die Mädchen unserer Clique
manchmal sehr unsympathisch und nervt. Als
wollen dann shoppen gehen, in Würzburg gibt es
Souvenir kaufe ich mir dann Magnete, ich habe
viele kleine, nette Geschäfte, aber auch Kaufhäuser.
eine Magneten-Sammlung, also einen Magneten
Wir Jungen werden dann auf die Festung
aus Hamburg und einen aus Bremen.
Marienberg gehen, sie liegt auf einem Berg hinter
Silvia: Mein Name ist Silvia. Ich fahre im Sommer
der Jugendherberge und bietet einen tollen Blick
nach Freiburg, das ist in Süddeutschland und
auf die Stadt. Der Weg dorthin ist nicht lang, aber
dort besuche ich einen Deutschkurs. Ich fahre
recht steil. Würzburg liegt am Main, dieser Fluss ist
mit meiner besten Freundin Marika, wir fahren
schiffbar und es gibt viele Schiffe.
mit dem Zug von Verona bis Freiburg, die Schule
ist im Zentrum der Stadt, dort teilen wir uns ein
Zimmer und gehen dann jeden Tag in die Schule.
Wir lernen bestimmt gut Deutsch und werden ■■Lektion 13
viel Spaß haben. Marika ist sehr lustig und nett, Gesundheit
ich freue mich auf die Reise! Als Souvenir kaufen
wir uns bestimmt eine Kuckucksuhr! Hören (p. 27)
3 TRACK-08  RACK-10
1 T
Servus, mein Name ist Regina, ich bin 16 und wohne Hallo, ich bin Petra und mir geht’s nicht gut. Mir tut
in Innsbruck, das liegt in Österreich. Im Juli fahre ich der Hals weh und ich habe Schnupfen. Aber ich habe
mit meiner Clique nach Wien. Das wird bestimmt kein Fieber. Also bin ich in die Schule gegangen. Ich
eine tolle Reise. Wir sind 10 Leute, 4 Jungen und glaube, dass ich krank bin. Nach der Schule gehe ich
6 Mädchen. Wir fahren mit dem Zug bis Wien und
ins Bett und schlafe. Vielleicht bin ich dann morgen
dann übernachten wir in einer Jugendherberge,
wieder gesund. Ich muss auch viel trinken und
das ist ein Hotel für junge Leute. Wir nehmen zwei
Vitamine essen.
Zimmer, eins für die Jungen und wir Mädchen teilen
uns ein großes Zimmer. Wien ist eine fantastische 2 TRACK-11
Stadt und natürlich auch die Hauptstadt von Benno: Ich heiße Benno und bin allergisch. Im
Österreich. Wir wollen ganz viel sehen in Wien: das Sommer habe ich immer Heuschnupfen, ich
Schloss von Sissi, den Dom, den Prater, das Rathaus muss auch Medikamente nehmen. Mein Arzt

3
Transkript • Testi di ascolto

sagt, ich soll viel Sport machen und viel Obst und aufwärmen: Aufwärmen ist ganz wichtig. Aber
Gemüse essen. Ich mag kein Gemüse und auch was ist das? Und warum ist das so wichtig? Die
Salat esse ich nicht gern. Mein Lieblingssport Körpertemperatur muss erhöht werden, sie steigt
ist Judo, aber meine Mutter sagt, ich soll bis 39°. Das ist ein bisschen wie Fieber, aber man ist
schwimmen und Rad fahren. Am liebsten sehe nicht krank und braucht keine Medikamente. Zuerst
ich fern, ich sehe drei Stunden pro Tag fern. arbeiten wir 20 Minuten, wir machen Übungen für
Jutta: Ich heiße Jutta und wohne in Heidelberg. den ganzen Körper, weil das Herz, die Muskeln und
In der Schule habe ich diese Woche viele natürlich die Beine, Arme, der Kopf und die Schultern,
Schulaufgaben und ich bin sehr gestresst. Ich die Füße und die Hände dann besser funktionieren.
muss jeden Nachmittag viele Stunden lernen. Am Auch die Konzentration verbessert sich. Meine
Abend habe ich oft Kopfschmerzen. Manchmal Klassen sagen, dass das langweilig ist, aber es ist sehr
nehme ich dann ein Aspirin. Ich möchte gern wichtig, weil man sich sonst weh tut, es können ganz
Sport machen, aber ich habe keine Zeit. Nachts leicht Sportunfälle passieren.
schlafe ich oft nicht gut. Bald sind Ferien, dann
schlafe ich viel und mache Sport.
3 TRACK-12 ■■Lektion 14
Mutter: Verena, was hast du? Wo ist ... ? Wohin kommt ... ?
Verena: Ich weiß nicht, mir geht’s nicht gut, ich
hab Kopfweh und Schmerzen am ganzen Körper, Hören (p. 37)
meine Beine tun weh, mein Rücken auch und…
Mutter: Tut dir auch der Bauch weh?  RACK-14
1 T
Verena: Nein, aber ich habe Halsschmerzen und ein Hallo, mein Name ist Daniel, ich habe ein Zimmer
bisschen Husten. für mich, es ist groß und gemütlich. In meinem
Mutter: Du hast bestimmt Grippe, hast du auch Zimmer habe ich nicht nur ein Bett, einen
Fieber? Schreibtisch und einen Schrank, ich habe auch eine
Verena: Ich weiß nicht… Was soll ich denn tun? tolle Ecke mit Sofa und 2 Sesseln, das ist cool, denn
Mutter: Ja, zuerst sehen wir mal, ob du Fieber hast, meine Freunde können mich hier besuchen, dann
hier nimm mal das Thermometer. Und dann geh sehen wir zusammen fern, spielen, hören Musik, wir
schnell ins Bett, Bettruhe ist immer gut. Ja, du chillen einfach und das ist echt gemütlich hier. Ich
hast Fieber, das ist bestimmt Grippe. lerne auch, manchmal machen wir Hausaufgaben
Verena: Was soll ich nehmen? Aspirin? zusammen. An den Wänden hängen Poster von
Mutter: Nein, trink viel, nimm diesen Hustensaft meinen Lieblingsrockgruppen. Neben dem Sofa
und bleib im Bett. steht ein großes Bücherregal, für meine Bücher und
Verena: Rufst du auch Frau Doktor Rückert an? Schulbücher, aber da ist auch Platz für meine Spiele
Mutter: Ja, das mach ich gleich, leg dich hin und und DVDs.
schlaf ein bisschen. 2 TRACK-15
Lesen (p. 28) Dieter: Hi, mein Name ist Dieter und ich wohne
mit meiner Familie in einem Haus, ich habe ein
 RACK-13
1 T Zimmer für mich, es ist nicht sehr groß aber ich
Ich heiße Luca Anghini und bin Sportlehrer an einem finde es wirklich schön und gemütlich. Ich habe
Gymnasium. Ich bin 1,85 m groß, meine Augen sind ein Bett, es steht neben einer Kommode, auf der
blau, meine Haare kurz, lockig und dunkel. Ich bin Kommode steht der Fernseher. Gegenüber vom
ein Sportfanatiker, ich jogge jeden Morgen, fahre mit Bett steht mein Schreibtisch mit einem Stuhl,
dem Rad zur Schule und treibe viel Sport. Im Winter ich lerne hier, dort stehen auch mein Laptop,
fahre ich Ski und Snowboard. Im Sommer schwimme meine Spielkonsole und viele Fotos von meinen
ich und klettere. Mein Lieblingssport ist Triathlon, Freunden. In der Ecke steht meine Gitarre und
das sind drei Disziplinen: Schwimmen, Radfahren noch ein Stuhl, ich spiele schon seit 5 Jahren
und Laufen. Die Schule hat eine große Turnhalle Gitarre, das ist mein Hobby. In der Mitte liegt
und draußen auch eine Leichtathletikanlage, ein großer Teppich, es gibt auch ein Bücherregal,
ein Basketball- und ein Volleyballfeld und einen aber keinen Schrank, mein Schrank ist im Flur,
Fußballplatz. Meine Schülerinnen und Schüler also nicht in meinem Zimmer, da ist kein Platz
machen gerne Sport, sie haben viel Spaß aber eine für meine Kleider!
Sache mögen sie absolut nicht: die Aufwärmphase. Resi: Hallo! Ich heiße Resi, ich wohne in einer
Am Anfang von jeder Sportstunde müssen sie sich Wohnung mit meinen Eltern und meiner

4
Transkript • Testi di ascolto

Schwester Erika. Ich teile mein Zimmer mit dann. Wir essen in der Küche, wir dürfen nicht im
meiner Schwester, das ist nicht so toll, aber Wohnzimmer essen und natürlich dürfen wir auch
unser Zimmer ist schön groß! Im Zimmer sind keinen Alkohol trinken und nicht rauchen! Meine
zwei Betten, ein Schreibtisch und zwei Stühle, Freundinnen bringen alle etwas mit: Chips, Pizza,
ein großer Schrank, ein Teppich, ein Bücherregal. Cola und vieles mehr. Am Sonntagnachmittag
Auf dem Tisch steht der Computer, hier mache kommen meine Eltern wieder zurück, deswegen
ich meine Hausaufgaben, chatte und surfe im müssen wir dann alles wieder schön aufräumen,
Internet. Ich habe auch einen gemütlichen putzen, wischen, Staubsaugen und die Möbel
Sessel. Meine Schwester hat viel Spielzeug, wieder richtig hinstellen. Ich will keinen Ärger mit
Puppen und Teddys, sie sind überall im Zimmer: meinen Eltern haben, sonst kriege ich Hausarrest
auf ihrem Bett, auf dem Teppich und auf der und darf nie wieder eine Party organisieren!
Kommode.
3 TRACK-16
Hallo, ich bin Monika und das ist mein Zimmer … ■■Lektion 15
ein bisschen chaotisch, nicht wahr? Ja, ich weiß, Wohnen
ich bin chaotisch und heute ist Sonntag, da muss
ich mein Zimmer aufräumen. Meine Eltern haben Hören (p. 45)
geschimpft, weil ich so unordentlich bin! Sonst
 RACK-18
1 T
bekomme ich Hausarrest! Ich muss saugen, Staub
wischen … Mein Zimmer ist nicht sehr groß, aber Hallo! Ich heiße Oliver und bin 13 Jahre alt. Am 16.
es ist schön gemütlich, ich habe ein Bett, ein März werde ich 14. Dann mache ich eine tolle Party
kleines Sofa, vor dem Sofa ist ein weißer Teppich. und lade meine Freunde ein. Wir feiern bei mir zu
Gestern haben mich 3 Freundinnen besucht und wir Hause. Dort gibt es einen großen Keller. Jeder bringt
haben zusammen einen Film gesehen und … eine etwas zum Essen oder Trinken mit. Wir essen Chips
große Pizza gegessen, es war ein schöner Abend, und Pizza und trinken Cola, Saft und Wasser. Wir
aber leider ist ein bisschen Pizza auf den Teppich hören Musik, tanzen, sprechen miteinander und
spielen. Die Party beginnt um 17 Uhr und endet um
gefallen, ja, ich muss ihn jetzt auch noch reinigen,
22 Uhr.
auf dem Teppich ist jetzt ein großer roter Fleck, o
Mann, das war wirklich ein Problem mit meinen 2 TRACK-19
Eltern, wir haben uns gestritten und jetzt muss ich Daniela: Ich heiße Daniela und wohne in Stuttgart.
alles perfekt aufräumen, sie lassen mich sonst heute Mein Geburtstag ist im Februar, am 17. Oft
Nachmittag nicht ausgehen, und heute ist Stefanies sind dann Faschingsferien. Ich mache dann
Geburtstag, und ich will unbedingt hin! keine 
Party, sondern fahre mit meinen Eltern
und meinem Bruder nach Südtirol zum Skifahren.
Lesen (p. 38) Ich finde Skifahren toll. Mein Bruder hat immer
 RACK-17
1 T in den Sommerferien Geburtstag. Er ist am 3.
Mein Name ist Melanie, nächste Woche habe ich August geboren. Meine Freundin Sabine hat an
Geburtstag und werde 16. Meine Eltern lassen mich Weihnachten Geburtstag, am 24. Dezember.
mit meinen Freundinnen feiern, sie fahren übers Sabine: Ich heiße Sabine und wohne in der
Wochenende weg, zu Tante Angelika und Onkel Nähe von Stuttgart. Mein Geburtstag ist
Klaus. Wir machen eine Pyjama-Party und wollen am 24. Dezember. Das ist blöd. Denn ich
tanzen, essen, spielen und singen! Aber meine bekomme an einem Tag viele Geschenke,
Eltern wollen nicht, dass wir zu laut sind, die Party die Geburtstagsgeschenke und die
beginnt um 18 Uhr und wir feiern bis Mitternacht, Weihnachtsgeschenke. Und ich kann an diesem
sonst bekomme ich Probleme mit den Nachbarn. Tag auch keine Party machen, denn es ist ja
Wir feiern im Wohnzimmer, mein Zimmer ist zu Weihnachten. Gut ist, dass mein Geburtstag
immer in den Ferien ist. Ich muss also nicht in
klein, aber auch im Wohnzimmer möchte ich ein
die Schule und muss auch keine Hausaufgaben
bisschen Platz machen. Zuerst will ich ein paar
machen.
Möbel zur Seite stellen: das Sofa und die Sessel an
die Wand neben den Schrank, den Tisch und die 3 TRACK-20
Stühle neben den Fernseher. Auf den Tisch stelle ich Mein Name ist Thea, am 22. Mai, das ist schon
dann die Getränke. In der Mitte vom Wohnzimmer nächste Woche, werde ich 18 Jahre alt, mein
liegt ein großer Teppich, der bleibt da und neben Sternzeichen ist also Zwillinge. Letztes Jahr habe
den Teppich lege ich viele Kissen, da sitzen wir ich leider nichts gemacht, da war ich krank und

5
Transkript • Testi di ascolto

konnte nicht feiern, aber dieses Jahr mache ich eine ■■Lektion 16
Riesenparty, denn 18 Jahre ist ein ganz besonderer
Geburtstag und den möchte ich ganz groß feiern. Urlaub
Ich will meine Schulfreunde einladen, natürlich auch
die Freunde aus meiner Clique und meine Cousins Hören (p. 55)
und Cousinen, sie wohnen nicht hier, sie kommen  RACK-22
1 T
aus der Schweiz, und bleiben dann hier, denn sie Hallo, ich heiße Miriam und wohne in Meersburg.
haben zu der Zeit eine Woche Ferien. Das sind also Das ist in Süddeutschland am Bodensee. Im Sommer
ganz ganz viele Leute, ich glaube so ungefähr vierzig gibt es dort viele Touristen. Meine Eltern haben
oder fünfzig … Die Einladungen zum Geburtstagsfest eine Ferienwohnung für Touristen und so fahren
habe ich schon längst geschrieben und abgeschickt.
wir im Sommer nie in Urlaub. Aber zu Hause ist es
Sie haben alle zugesagt. Mein Freund Felix und
auch schön. Ich treffe meine Freunde und gehe oft
seine Band spielen auch Musik, dann können wir
schwimmen. Manchmal ist das Wetter schlecht
tanzen, aber auch singen und Musik hören. Es gibt
und es regnet, dann lese ich ein Buch oder surfe im
natürlich Leckeres zum Essen und zum Trinken.
Internet.
Und eine Geburtstagstorte wird es auch geben, das
ist klar! Es wird bestimmt eine tolle Fete, ich freue 2 TRACK-23
mich schon! Chris: Ich bin Chris und wohne in Kiel. Das liegt
an der Ostsee. In den Ferien fahre ich mit
Lesen (p. 46) meinen Eltern und meiner Schwester immer in
 RACK-21
1 T die Berge. Wir fahren immer nach Österreich,
Mein Name ist Alexandra und am 23. Juli werde ich nach St. Johann in Tirol. Wir wohnen dort in
16. Michaela, meine beste Freundin, und ich haben einer Ferienwohnung auf einem Bauernhof. Wir
fast am gleichen Tag Geburtstag, aber wir sind wandern viel, das finde ich langweilig. Wenn
verschiedene Sternzeichen: Michaela hat am 22. das Wetter schlecht ist, lesen und spielen wir.
Juli Geburtstag und ist Krebs, ich dagegen bin einen Es regnet viel, auch im Sommer. Ich habe auch
Tag später geboren und bin Löwe. Wir feiern immer Freunde in St. Johann, Georg ist mein bester
zusammen und machen eine große Party. Freund und wir machen viel zusammen.
Letztes Jahr haben wir bei Michi gefeiert, wir Georg: Ich heiße Georg und wohne in St. Johann
haben eine Grillparty gemacht und die Mädchen in Tirol. In meinen Sommerferien bin ich viel
unserer Volleyballmannschaft eingeladen. Die zu Hause, denn meine Eltern haben ein kleines
Eltern von Michaela haben gegrillt, es gab Fleisch Hotel und müssen immer arbeiten. Manchmal
und Würstchen und natürlich viele Salate. Und wir fahre ich zu meiner Tante nach Wien. Dort
hatten eine tolle Geburtstagstorte. Es war warm besuche ich Museen und mache viel mit meinen
und wir waren den ganzen Abend im Garten und Cousins. Es gibt tolle Schwimmbäder in Wien
haben getanzt, gesungen, gespielt... und natürlich den Prater mit seinen vielen
Dieses Jahr feiern wir bei mir zu Hause. Ich Attraktionen. Das Wetter ist fast immer gut und
habe einen Pool, die Party beginnt dann schon es ist auch sehr warm, wärmer als in St. Johann.
am Nachmittag, wir baden, liegen in der Sonne, In den Bergen schneit es manchmal im August!
hören Musik und essen Eis. Wir laden unsere 3 TRACK-24
Klassenkameradinnen und die Mädchen von unserer Claudia: Hallo Julius, hallo Lukas! Wie geht’s?
Clique ein. Die Jungen kommen erst später, am Lukas: Gut, danke! Uh, es ist heiß heute! Nicht
Abend gegen 19 Uhr. Dann gibt es Pizza für alle und wahr?
auch andere Snacks, wie Chips, Popcorn, Salate. Julius: Ja, 35 Grad! Ich möchte so gerne ans Meer ...
Wir trinken Cola, Saft, Limo oder Spezi. Nach dem ach.
Essen gibt es Disco: wir tanzen bis 22 Uhr, dann Claudia: O ich auch, was macht ihr eigentlich im
müssen wir die Musik leiser machen, da sich sonst Sommer, wohin fahrt ihr?
die Nachbarn beschweren. Michi schläft bei mir, Julius: Ich fahre im Juli mit meinen Eltern nach
dann können wir am nächsten Tag zusammen alles Spanien, wir fahren ans Meer, super! Da können
aufräumen. Und unsere Geschenke auspacken. wir jeden Tag baden, aber wir besichtigen auch
die Städte dort: Barcelona und Valencia! Und was
machst du, Lukas?
Lukas: Im August fahre ich mit meinen Freunden
in die Alpen, wir wandern dort und dann fahre
ich an den Gardasee. Und du Claudia, was

6
Transkript • Testi di ascolto

machst du? Fährst du wie jedes Jahr nach kann ich meine Englischkenntnisse verbessern,
Deutschland? werde bestimmt die Sprache perfekt lernen und
Claudia: O ja, natürlich! Ich fahre wieder nach neue Erfahrungen sammeln.
Deutschland, ich lerne Deutsch, ich besuche zwei Marianne: Guten Tag, ich heiße Marianne und
Wochen im Juni einen Deutschkurs in Würzburg! komme aus Berlin. Wenn ich groß bin, will ich
Toll! Journalistin werden. Das ist eine anstrengende
Arbeit und kann auch gefährlich sein, vor
Lesen (p. 56)
allem wenn man in Krisengebieten im Ausland
 RACK-25
1 T arbeitet, aber es ist bestimmt sehr interessant.
Hallo, ich bin Leon und wohne in Lübeck, das liegt Ich möchte viel reisen, deswegen muss ich gut
in Norddeutschland, in der Nähe von der Ostsee. Sprachen lernen: Deutsch, Französisch und
Mit meiner Familie fahre ich im Sommer immer in natürlich perfekt Englisch. Nächstes Jahr möchte
die Berge, in die Alpen. Oft fahren wir nach Bayern, ich die B2 Prüfung in Englisch machen, die B1
manchmal fahren wir auch nach Österreich. Dann Prüfung in Französisch mache ich schon dieses
wandern wir und fahren Rad. Wenn das Wetter Schuljahr im Sommer.
schlecht ist, lese ich oder höre Musik. Ich möchte 3 TRACK-28
gern in die Schweiz fahren, aber meine Eltern Ich heiße Evelyn und ich will als Lehrerin arbeiten,
sagen, dass die Schweiz zu teuer ist. Mein Bruder aber meine Eltern sind dagegen. Meine Eltern
Andreas ist schon 20 Jahre alt und er studiert jetzt wollen, dass ich ein Praktikum in einer Bank
in Italien, in Rom. Also wollen wir diesen Sommer in mache, nein, das will ich aber nicht. Ich will nicht
Italien Urlaub machen und Andreas besuchen. Wir im Büro arbeiten, an einem Computer, das finde
haben drei Wochen Zeit und möchten in Rom viel
ich total langweilig, das ist nichts für mich. Ich
besichtigen. Es gibt das Kolosseum, den Petersdom,
möchte mit Menschen arbeiten, vielleicht als
aber auch viele Museen und Parks zu sehen. Aber
Lehrerin, das wäre bestimmt interessant und auch
eine Woche wollen wir auch ans Meer fahren und
lustig, besonders mit Kindern oder Jugendlichen.
baden. Ich kenne nur die Ostsee, leider kann ich
Ich liebe Fremdsprachen, vor allem Französisch,
nicht oft in der Ostsee baden, weil das Wasser zu
bin kreativ und offen. Ich finde die französische
kalt ist.
Kultur so interessant, die Literatur, die Kunst,
die Musik … Deshalb möchte ich das nächste
Schuljahr im Ausland verbringen, in Frankreich oder
■■Lektion 17 vielleicht auch in Belgien, das wäre toll, um meine
Pläne Französischkenntnisse zu verbessern. Nach dem
Abitur studiere ich dann, vielleicht in Frankfurt oder
Hören (p. 65) Köln, um Französischlehrerin zu werden!
 RACK-26
1 T Lesen (p. 66)
Hallo, mein Name ist Elke und ich wohne in  RACK-29
1 T
Frankfurt. Ich mache gerade ein Praktikum im Hallo, ich bin Alessia und 16 Jahre alt. Ich wohne
Krankenhaus, das ist sehr interessant. Ich möchte in Mailand und besuche die 3. Klasse eines
nämlich Krankenschwester werden. Ja, ich weiß, Gymnasiums. Ich lerne Englisch, Deutsch
dass Krankenschwester eine harte Arbeit ist, aber und Französisch. Deutsch ist mein Lieblingsfach,
ich will Menschen helfen und im Krankenhaus ich finde es toll und bin ganz gut. Aber ich möchte
arbeiten. Dieser Beruf ist zwar anstrengend, aber
meine Deutschkenntnisse noch verbessern und
bestimmt auch interessant und nie langweilig.
deshalb für eine Zeit nach Deutschland gehen.
2 TRACK-27 Meine Deutschlehrerin sagt, dass man ein Schuljahr
Axel: Hi, mein Name ist Axel, ich wohne in in Deutschland verbringen kann. Das ist mein
Hamburg und mache nächstes Jahr ein Praktikum Traum. Ich kann in Deutschland in die Schule gehen
als Koch. Das ist mein Traumberuf. Als Koch zu und so automatisch mein Deutsch verbessern.
arbeiten ist anstrengend, ja, denn man arbeitet Außerdem möchte ich in einer Familie wohnen
am Samstag und am Sonntag, am Abend, und das und so auch intensiv die deutsche Kultur und
ist schwer, aber ich finde diesen Job auch sehr ihre Traditionen kennen lernen. Und natürlich
kreativ! Nach dem Praktikum will ich unbedingt hoffe ich, viele interessante Leute zu treffen und
ein Jahr nach Australien und dort als Koch neue Freunde zu finden. Ich glaube, dass eine
jobben, das ist bestimmt eine gute Idee, denn da Zeit im Ausland die beste Methode ist, um eine

7
Transkript • Testi di ascolto

Sprache besser zu lernen. Und man wird auch ans Meer, an die Adria. Wir wohnen dann im
selbständiger, man ist weg von seiner Familie und Hotel Antares, das ist ein kleines Hotel, sehr
den Freunden und lernt, alles selbst zu organisieren. schön und direkt am Meer. Alle Zimmer haben
Natürlich glaube ich, dass ich meine Familie und einen Balkon mit Blick aufs Meer. Im Hotel ist
meine Freunde vermissen werde, aber es gibt auch ein großer Swimmingpool und ein schöner
viele Möglichkeiten, um in Kontakt zu bleiben: Garten. Dort kann man sitzen und ein Eis essen,
WhatsApp, Skype, Instagram, Facebook … Wenn lesen oder Karten spielen. Es gibt auch einen
ich von meinem Auslandsjahr zurückkomme, werde Spielplatz für Kinder, mein kleiner Bruder findet
ich in Mailand am Goethe-Institut die B2 Prüfung das ganz toll, er spielt da den ganzen Abend mit
ablegen. Die Prüfungen sind leider teuer, aber es seinen Freunden. Ich aber treffe meine Freunde
ist wichtig, solche Prüfungen zu machen. Sie sind oft am Schwimmbad oder im Garten, dort hören
international gültig und werden mir in Zukunft bei wir Musik, reden oder spielen etwas. Manchmal
der Arbeitssuche nützen. gehen wir auch nachts im Schwimmbad baden.
3 TRACK-32
Ich heiße Daniela, bin 17 Jahre alt und besuche das
■■Lektion 18 Fremdsprachengymnasium Erasmus von Rotterdam.
Trips Ich lerne drei Fremdsprachen: Deutsch, Englisch
und Spanisch. Jedes Jahr organisiert die Schule eine
Hören (p. 73) Woche im Ausland, dieses Jahr fahren wir nach
Wien. Das wird bestimmt eine tolle Woche, denn
 RACK-30
1 T in Wien gibt es so vieles zu sehen und wir werden
Guten Tag, ich heiße Nikla, bin 15 Jahre alt und auch ein bisschen unsere Deutschkenntnisse
wohne mit meiner Familie in Verona. Nächste verbessern, denn alle Führungen sind auf Deutsch,
Woche fahre ich mit meinen Eltern und meiner toll! Herr Ascieri, unser Kunstlehrer und Frau Leiter,
Schwester nach Innsbruck. Wir wollen die Stadt die Deutschlehrerin, begleiten uns. Wir übernachten
sehen und den Weihnachtsmarkt. Wir bleiben im Zentrum von Wien, in einer Jugendherberge. Alle
2 Tage und übernachten im Hotel Krone. Meine Zimmer haben 4 bis 6 Betten, mit Dusche und WC.
Schwester und ich haben ein Zimmer für uns. Das In der Jugendherberge gibt es einen Speiseraum,
Hotel liegt nicht zentral, ist aber sehr schön und hat dort gibt es Essen am Buffet zum Frühstück und
ein Schwimmbad und ein Restaurant. Dort essen zum Abendessen, einen Partykeller, das ist ein
wir am Abend. Treffpunkt für alle Gäste und man kann neue Leute
2 TRACK-31 kennen lernen, spielen, reden … Es gibt auch einen
Britta: Servus, ich bin Britta und diesen Sommer Garten und einen Aufenthaltsraum, da sind 2 PCs,
will ich mit meinen Freundinnen nach Bamberg eine kleine Bibliothek mit Büchern und Spielen,
fahren, das liegt in Bayern. Wir übernachten Tische und Stühle. Die Jugendherberge ist sehr
in der Jugendherberge, das ist ganz praktisch, schön und modern und liegt zentral. Die Touristen
denn sie liegt im Zentrum, ist sehr modern, können zu Fuß zu vielen Sehenswürdigkeiten gehen:
schön und kostet nicht viel. Meine Freundinnen die Hofburg, das Rathaus, der Naschmarkt und die
und ich haben ein Zimmer für uns, wir sind 5 Staatsoper sind in der Nähe. Wir wollen natürlich
Mädchen. Das Zimmer hat auch ein Badezimmer auch das Schloss Schönbrunn sehen und das
mit WC und Dusche. Wir frühstücken und Museum im Belvedere, die erreichen wir aber nicht
essen zu Abend in der Jugendherberge und zu Fuß, sondern mit den Verkehrsmitteln. Gleich
tagsüber sind wir zu Fuß oder mit dem Fahrrad neben der Jugendherberge ist auch eine U-Bahn-
unterwegs. Wir besuchen die Stadt und machen Haltestelle, aber es gibt auch Straßenbahnen und
eine Fahrradtour am Fluss entlang. Am Fluss Busse.
baden wir. In der Jugendherberge gibt es einen Lesen (p. 74)
Aufenthaltsraum mit einem Computer und einem
Fernseher. Es gibt auch eine große Terrasse mit  RACK-33
1 T
Blick auf die Stadt, da stehen viele Stühle und München ist meine Lieblingsstadt. Berlin und
Tische. In der Jugendherberge kann man auch Hamburg haben zwar mehr Einwohner, aber
Tischtennis spielen und kickern und es gibt einen München finde ich interessanter und gemütlicher,
Billardraum. nicht umsonst heißt München auch Weltstadt
Stefan: Hallo, mein Name ist Stefan und ich fahre mit Herz. In München gibt es viel zu sehen.
im Sommer normalerweise mit meiner Familie Es gibt 3 tolle Pinakotheken und viele weitere

8
Transkript • Testi di ascolto

Museen. Das wichtigste Museum für Technik und Stadion, die Allianz-Arena liegt außerhalb der Stadt
Naturwissenschaften ist das Deutsche Museum. und ist auch bei Touristen sehr beliebt. Viele große
Es liegt auf einer Isarinsel und ist schon über und wichtige Firmen haben ihren Sitz in München,
100 Jahre alt. Mittlerweile gibt es auch weitere z. B. Allianz, Siemens oder BMW. BMW hat seine
Standorte, da viele große Ausstellungsstücke, wie Zentrale im sogenannten Vierzylinder, einem Turm
z. B. Züge, Schiffe, Flugzeuge, auf der Insel einfach in der Form des BMW-Logos. Daneben sind das
keinen Platz mehr hatten. Das Wahrzeichen von BMW Museum und die BMW Welt. Im Museum
München ist der Dom, die Frauenkirche, es ist eine kann man alle alten Modelle sehen, in der BMW
spätgotische Kirche im Zentrum. Ihre Türme sind Welt gibt es die neuen Modelle. In der Nähe ist das
sehr charakteristisch und in der Innenstadt darf Olympiazentrum mit dem Olympiaturm, der 291
man keine Häuser bauen, die höher als die Türme Meter hoch ist und auch ein Restaurant hat. Vom
der Frauenkirche sind. In München findet auch Turm hat man eine tolle Aussicht, bei schönem
jedes Jahr das Oktoberfest statt, es ist das größte Wetter bis zu den Alpen. Das Olympiazentrum
Volksfest der Welt. Dort gibt es nur Bier, das in wurde für die olympischen Spiele von 1972 erbaut
der Stadt München produziert wird. Und dann ist und ist noch heute architektonisch interessant. Im
in München auch der wichtigste Fußballverein Olympiastadion hat früher der FC Bayern gespielt,
Deutschlands zu Hause, der FC Bayern! Sein heute gibt es vor allem Konzerte dort.

9
Lösungen • Soluzioni

LÖSUNGEN • Soluzioni

■■ Lektion 11 10 1. Ich mache Hausaufgaben. 2. In der Turnhalle.


3. Wir haben eine Cola getrunken. 4. Ja, wir
Gestern sind ins Kino gegangen.
Hören (p. 7) Schreiben / Sprechen (p. 16)
1 1. Ich bin ins Schwimmbad gefahren. 2. Der Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera.
Kurs war von drei bis vier. 3. Ich habe Freunde
getroffen. 4. Ich bin mit dem Rad gefahren.
5. Ich habe telefoniert.
■■ Lektion 12
2 Anita: Sie ist weggefahren; Die Ferien waren
schön; Sie hat oft Pizza gegessen. Reisen
Grete: Die Ferien waren schön; Sie ist Rad
gefahren; Sie hat viel geschlafen. Hören (p. 19)
3 1. nein; 2. nein; 3. ja; 4. nein; 5. ja. 1 1. Nadine und Carola sind Freundinnen. 2. Sie
sind mit dem Zug gefahren. 3. Sie gehen ins
Lesen (p. 8) Deutsche Museum. 4. Carola kauft Klamotten.
2 1. R; 2. F; 3. F; 4. R; 5. R. 5. Nadine hat einen Bruder.
3 1. Um 11 Uhr. 2. Mit dem Bus. 3. Michael. 2 Alberto: Ich mache im Sommer eine Reise
4. Spezi. 5. Sie hat Musik gehört und einen Film nach Deutschland; Wir teilen das Zimmer; Ich
gesehen. kaufe ein Souvenir.
Silvia: Ich mache im Sommer eine Reise nach
Üben (p. 9) Deutschland; Ich fahre mit dem Zug; Ich mache
einen Deutschkurs; Wir teilen das Zimmer; Ich
1 habe gemacht; bin gefahren; bin geblieben;
habe fotografiert; habe eingekauft; ist kaufe ein Souvenir.
mitgekommen; haben besucht; haben 3 1. ja; 2. ja; 3. nein; 4. nein; 5. nein.
bekommen.
Lesen (p. 20)
2 habe; habe; bin; habe; bin; bin; habe; habe.
3 Perfekt: gekauft; gefahren; kritisiert. 2 1. F; 2. F; 3. R; 4. R; 5. F.
Infinitiv: wohnen; kommen; probieren; 3 1. Aus Hamburg. 2. Weniger als 4 Stunden.
mitmachen; mitkommen; erzählen; erfahren. 3. In der Jugendherberge. 4. Ein Fluss. 5. Von
4 frühstücken; trinken; gehen; fahren; machen; Freitagabend bis Sonntagnachmittag.
spielen; chatten; hören; essen; fernsehen;
gehen.
Üben (p. 21)
5 aufgestanden; gefrühstückt; getrunken; 1 seiner; seine; ihr; ihre; Ihre; ihr, ihrer; sein;
gefahren; gegessen; gemacht; gespielt; Seine; seinem.
gechattet; gesehen; gegangen. 2 ihrem; seinen; ihre; ihrem; ihre; ihr; seinem;
6 aufgestanden; gefrühstückt; gegessen; seine; seiner; sein.
gefahren; gelernt; gespielt; gehört; gegessen; 3 1. Markus; 2. Frau Lösch; 3. Lisa / Hannah /
gespielt; gegangen. Max und Leo; 4. Lisa / Hannah / Max und Leo;
7 1. c; 2. a; 3. b / e; 4. b / e; 5. d. 5. Lisa / Hannah.
8 1. b; 2. l; 3. e; 4. j; 5. k; 6. i; 7. h; 8. a; 9. d; 4 1. ihnen; 2. ihr; 3. ihm; 4. ihnen; 5. mir.
10. c; 11. f; 12. g. 5 • W ohin fährst du im Sommer?
9 1. war, hatte; 2. bin, geblieben; 3. habe, • Ans Meer, nach Ostuni, das liegt in Apulien.
gemacht; 4. habe, getroffen; 5. bin, gefahren; • Fährst du mit Freunden oder mit deinen
6. sind gegangen. Eltern?

10
Lösungen • Soluzioni

• Ich fahre mit meinen Eltern. 2 Lern Deutsch! Komm an die Tafel! Nimm den
•M  öchtest du mit deinen Freunden in Urlaub Bleistift! Spiel am Computer! Hör Müsik! Mach
fahren? Hausaufgaben!
• Ja, aber meine Eltern wollen nicht.
3 1. Mach bitte das Licht an! 2. Schreib bitte ins
• F ahrt ihr mit dem Auto? Heft! 3. Nimm bitte das Buch! 4. Mach bitte die
• Ja, wir fahren immer mit dem Auto in Tür zu! 5. Komm bitte an die Tafel! 6. Sei bitte
Urlaub. ruhig!
•W  o übernachtet ihr?
4 1. Geh ins Bett! / Du gehst ins Bett. 2. Spiel
•W  ir übernachten in einem Hotel.
Fußball! / Du spielst Fußball. 3. Spiel nicht am
Schreiben / Sprechen (p. 16) PC! / Du spielst nicht am PC. 4. Nimm das
Buch! / Du nimmst das Buch. 5. Iss das Brot! /
Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera. Du isst das Brot. 6. Iss einen Apfel! / Du isst
ein Apfel. 7. Lern Mathe! / Du lernst Mathe.
8. Trink den Tee! / Du trinkst den Tee.
■■ Lektion 13 5 Gesund: lesen, Sport treiben, Rad fahren.
Reisen Nicht so gesund: spät ins Bett gehen, am
Computer spielen, rauchen, Alkohol trinken,
Grammatik kompakt (p. 26) laut Musik hören, Pommes essen.

sollen: ich soll, du sollst, er / sie / es soll, wir sollen,


6 1. Rauch; 2. Iss; 3. Fahr; 4. Trink; 5. Hör;
6. Lies.
ihr sollt, sie / Sie sollen
Imperativ: macht, machen Sie; trinkt, trinken Sie; 7 • Hey Gina, was ist denn los?
• Ich weiß nicht, Mir geht’s nicht gut!
ruft an, rufen Sie an; nehmt, nehmen
• Bist du krank?
Sie; esst, essen Sie; schlaft, schlafen Sie;
• Ja, vielleicht.
fahrt, fahren Sie
• Was hast du?
Hören (p. 27) • Ich habe Kopfschmerzen und Husten.
• Hast du Fieber?
1 1. Sie hat Halsschmerzen. 2. Sie hat Schnupfen. • Ja, ich habe 38 Grad Fieber.
3. Sie hat kein Fieber. 4. Sie ist zur Schule • Das ist bestimmt Grippe.
gegangen. 5. Sie soll Vitamine nehmen. • Ja, und was mache ich jetzt?
2 Benno: Ich habe eine Allergie; Ich mache wenig • Leg dich ins Bett, trink viel und schlaf bis
Sport; Ich nehme Medikamente. morgen.
Jutta: Ich mache wenig Sport; Ich habe • Soll ich auch Medikamente nehmen?
Stress; Ich nehme Medikamente; Ich habe oft • Na ja, vielleicht ein Asprin.
Kopfweh. 8 1. Ich geht’s nicht so gut. 2. Ich habe Fieber.
3. Ja, ich habe Bauchweh. 4. Ja, mir tut nichts
3 1. ja; 2. nein; 3. ja; 4. ja; 5. nein.
weh. 5. Nein, ich gehe nicht zum Arzt.
Lesen (p. 29) Schreiben / Sprechen (p. 16)
2 1. F; 2. R; 3. F; 4. R; 5. R. Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera.
3 1. An einem Gymnasium. 2. Triathlon. 3. Eine
Turnhalle, eine Leichtathletikanlage, ein
Basketball- und ein Volleyballfeld und einen ■■ Lektion 14
Fußballplatz. 4. Ja. 5. Aufwärmen.
Wo ist ... ? Wohin kommt ... ?
Üben (p. 30)
Grammatik kompakt (p. 36)
1 1. Ich habe Zahnschmerzen. Ich habe
Zahnweh. 2. Mein Hals tut weh. Ich habe lassen: er / sie / es lässt, wir lassen, ihr lasst, sie /
Halsweh. 3. Mein Kopf tut weh. Ich habe Sie lassen.
Kopfschmerzen. 4. Mein Rücken tut weh.
Ich habe Rückenschmerzen. Ich habe
Hören (p. 37)
Rückenweh. 5. Mein Bauch tut weh. Ich habe 1 1. Das Zimmer ist groß und gemütlich. 2. Es
Bauchschmerzen. Ich habe Bauchweh. gibt ein Sofa. 3. Er sieht mit Freunden fern.

11
Lösungen • Soluzioni

4. Er macht manchmal mit seinen Freunden 4 2. steht rechts neben der Tür; 3. hängt über
Hausaufgaben. 5. Er hat auch andere Bücher. dem Bett; 4. liegen auf dem Bett; 5. steht an

2 Dieter: Es gibt einen Teppich, einen dem Fenster; 6. liegt zwischen dem Bett und
Schreibtisch und ein Bücherregal; Im Zimmer dem Schreibtisch; 7. sitzt auf dem Teppich;
stehen zwei Stühle; Hausaufgaben mache ich 8. liegt hinter dem Teddybär.
in meinem Zimmer. 5 2. Ich muss putzen. Mein Zimmer ist
Resi: Ich teile mein Zimmer mit meiner schmutzig. 3. Ich lade meine Freunde ein. Ich
Schwester; Mein Zimmer ist groß; Es gibt habe Geburtstag. 4. Ich räume mein Zimmer
einen Teppich, einen Schreibtisch und ein nicht auf. Ich bekomme Hausarrest. 5. Meine
Bücherregal; Im Zimmer stehen zwei Stühle; Eltern geben mir kein Taschengeld. Ich bin so
Hausaufgaben mache ich in meinem Zimmer. unordentlich.
3 1. ja; 2. ja; 3. ja; 4. nein; 5. ja. 6 1. steht, steht. 2. liegt, lege. 3. steht, liegt.
Lesen (p. 38) 4. setzt, steht. 5. hängt, steht. 6. hänge, setze.
7. liegen, hänge.
2 1. R; 2. F; 3. F; 4. R; 5. F.
3 1. Nächste Woche. 2. Zu Tante Angelika und
Schreiben / Sprechen (p. 16)
Onkel Klaus. 3. Um 18 Uhr. 4. Nein. 5. Am Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera.
Sonntagnachmittag.

Üben (p. 39)


■■ Lektion 15
1 Mein Zimmer: das Bett steht rechts neben der
Tür, neben dem Bett ist ein Nachttisch, auf Geburtstag
dem Nachttisch steht eine Lampe und liegt
ein Buch. Vor dem Bett liegt ein Teppich, auf Hören (p. 45)
dem Teppich liegen meine Schultasche und 1 1. Oliver wird 14. 2. Sein Geburtstag ist am 16.
meine Gitarre. Über dem Bett hängen Fotos März. 3. Er lädt seine Freunde ein. 4. Er feiert
von meiner Clique und ein Poster von New zu Hause. 5. Die Party beginnt um fünf Uhr.
York. Links neben der Tür steht der Schrank.
Der Schreibtisch steht zwischen dem Schrank 2 Daniela: Sie wohnt in Stuttgart; Sie macht
und der Kommode. Über dem Schreibtisch keine Party; Sie hat im Winter Geburtstag.
ist das Fenster. Auf dem Schreibtisch steht Sabine: Sie macht keine Party; Sie hat immer
mein Laptop. Vor dem Schreibtisch steht ein in den Ferien Geburtstag; Sie hat im Winter
Stuhl und unter dem Stuhl liegt meine Katze. Geburtstag; Sie bekommt viele Geschenke.
Auf der Kommode ist der Fernseher und an 3 1. ja; 2. nein; 3. nein; 4. nein; 5. ja.
der Wand hinter dem Fernseher hängt ein
Bücherregal. In dem Bücherregal stehen meine Lesen (p. 46)
Bücher. Meine Kleider liegen auf dem Bett. 2 1. F; 2. R; 3. F; 4. R; 5. F.
2 Risposta libera. 3 1. Am 23. Juli. 2. Ihre beste Freundin. 3. Löwe.
3 4. Nein. 5. Bei Alexandra.

Üben (p. 47)


1 1. am zehnten August; 2. am zweiten Oktober;
3. am vierundzwanzigsten Dezember; 4. am
achtundzwanzigsten Dezember; 5. am
vierzehnten Januar; 6. am zweiundzwanzigsten
Januar.
2 1. e; 2. a; 3. g; 4. c; 5. f; 6. b; 7. d.
3 Risposta libera.
4 • Hallo Lisa! Wann hast du Geburtstag?
•M  ein Geburtstag ist am 15. Oktober.
•U  nd wie alt wirst du?
• Ich werde 15.

12
Lösungen • Soluzioni

•M  achst du eine Party? Üben (p. 57)


• Ja, ich mache eine Party und ich lade meine
Freunde ein! 1 Meer: schwimmen, surfen, Rad fahren, baden,
•W  as macht ihr? Volleyball spielen.
•W  ir hören Musik, tanzen und spielen. Berge: eislaufen, Rad fahren, wandern, Ski
•W  as gibt es zum Essen und zum Trinken? fahren.
Deutschland: Deutsch lernen, tanzen, ein
•W  ir essen Chips, Popcorn und eine Torte und
wir trinken Cola, Limo und Saft. T-Shirt kaufen, die Stadt besichtigen, ins
Museum gehen, spazieren gehen.
5 1. Ich habe am Mai. 2. Meinen Freundin. New York: tanzen, Englisch lernen, ein T-Shirt
3. Pizza und Torte. 4. Bis 18 Uhr. 5. Nach kaufen, die Stadt besichtigen, ins Museum
Hause.
gehen, spazieren gehen.
6 1. am, eine; 2. meine Freunde, bei mir zu
2 1. nach, nach; 2. nach, ans; 3. nach, in; 4. ans,
Hause; 3. Pizza und Chips, bringt; 4. am, um;
an, in; 5. in, nach, nach.
5. um 18 Uhr, um 22 Uhr.
3 Ich fahre / fliege … Martha fährt … Wir
7 Christina: im Garten; Eis, Torte; am 25. Juni;
fahren … Risposta libera.
um 16 Uhr.
Tim: in der Pizzeria Marco Polo; Pizza, Torte; 4 1. g; 2. c; 3. f; 4. a; 5. b; 6. d; 7. e.
am 15. März; von 19 Uhr bis 22 Uhr. 5 1. es ist neblig; 2. es ist windig; 3. es ist sonnig;
Irene: zu Hause; Brötchen, Salat, Chips, Pop 4. es regnet; 5. es schneit; 6. es ist bewölkt.
Corn, Schokolade, Torte; am 9. Juli; von 17 bis
20 Uhr. 6 ist, neblig, sonnig, bewölkt, Regen, Schnee,
kühl, warm, heiß, windig.
Schreiben / Sprechen (p. 52)
7 1. Ich fahre in Spanien. 2. Mit meinem Auto.
Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera. 3. Mit dem Flugzeug. 4. Ich fahre im 1. August.
5. Ich fahre in zwei Wochen in Urlaub. 6. Ans
Meer. 7. Ja, ich mache Sport.
■■ Lektion 16 8 1. Oxford + Englischkurs; 2. zu Hause +
Fußball; 3. zu Hause + Schwimmbad;
Urlaub 4. Paris + Eiffelturm; 5. Spanien + Freunde;
6. Würzburg + Deutschkurs; 7. Verona + Oper
Grammatik kompakt (p. 54) in der Arena; 8. Dolomiten + Wanderung.
werden: würdest, würde, würden, würdet, würden
können: k önntest, könnte, könnten, könntet, könnten
Schreiben / Sprechen (p. 62)
Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera.
Hören (p. 55)
1 1. Miriam wohnt an einem See. 2. Es
gibt Touristen. 3. Ihre Eltern haben eine ■■ Lektion 17
Ferienwohnung. 4. Sie fährt im Sommer nicht
in den Urlaub. 5. Das Wetter ist manchmal Pläne
schlecht.
Hören (p. 65)
2 Chris: Er wohnt am Meer; Er macht Ferien in
Österreich; Er wohnt in einer Ferienwohnung. 1 1. Sie heißt Elke. 2. Sie macht ein Praktikum.
Georg: Er macht Ferien in Österreich; Er wohnt 3. Sie arbeitet im Krankenhaus. 4. Sie
in Österreich; Seine Tante wohnt in Wien. wird Krankenschwester. 5. Der Beruf
3 1. ja; 2. ja; 3. nein; 4. nein; 5. nein. Krankenschwester ist interessant.
2 Axel: Ich mache ein Praktikum; Ich arbeite
Lesen (p. 55) auch am Wochenende; Ich arbeite auch im
2 1. R; 2. R; 3. F; 4. R; 5. R. Ausland; Ich finde Sprachen wichtig.
3 1. Nein, in der Nähe. 2. Er wandert, fährt Rad, Marianne: Meine Arbeit ist gefährlich; Ich
liest, hört Musik. 3. Nein. 4. Er besucht seinen arbeite auch im Ausland; Ich finde Sprachen
Bruder, besichtigt Rom, und fährt ans Meer. wichtig.
5. Eine Woche. 3 1. ja; 2. ja; 3. ja; 4. ja; 5. nein.

13
Lösungen • Soluzioni

Lesen (p. 66) Hören (p. 73)


2 1. F; 2. F; 3. R; 4. R; 5. R. 1 1. Ich bin 15. 2. Ich fahre nach Innsbruck. 3. Ich
3 1. Drei. 2. Ein Schuljahr in Deutschland habe ein Zimmer mit meiner Schwester. 4. Das
verbringen. 3. Sie geht in die Schule, wohnt Hotel hat ein Schwimmbad. 5. Wir essen im
in einer Familie, lernt Kultur, Traditionen Hotel.
und Leute kennen. 4. Über WhatsApp, Skype, 2 Britta: Wir wohnen in einer Jugendherberge;
Instagram und Facebook. 5. Ja. Wir fahren Rad; Ich gehe baden.
Stefan: Ich fahre mit meiner Familie ans Meer;
Üben (p. 67) Ich treffe meine Freunde; Ich gehe baden.
1 1. Kellner; 2. Krankenpfleger; 3. Lehrer; 3 1. ja; 2. nein; 3. ja; 4. nein; 5. ja.
4. Sekretärin; 5. Maurer; 6. Polizistin; 7. Frisörin;
8. Mechaniker; 9. Köchin; 10. LKW-Fahrer; Lesen (p. 74)
11. Angestellter; 12. Ärztin; 13. Verkäufer; 2 1. F; 2. R; 3. F; 4. R; 5. F.
14. Bankangestellte; 15. Sportlerin.
3 1. Berlin und Hamburg. 2. Ein Museum für
2 Mann: Polizist, Krankenpfleger. Technik und Naturwissenschaften. 3. Ja.
Frau: Köchin, Ärztin, Kellnerin, Verkäuferin. 4. Allianz, Siemens und BMW.
3 Manfred will Friseur werden. Mia will Köchin
werden. Albert will Arzt werden. Peter will Üben (p. 76)
Kellner werden. Eva will Polizistin werden. 1 a. 6; b. 7; c. 9; d. 5; e. 2; f. 11; g. 1; h. 10; i. 3;
4 • Was willst du werden, wenn du groß bist? j. 12; k. 4; l. 8.
• Ich will Köchin oder Hotelmanagerin werden. 1. bekannteste; 2. beliebteste; 3. größte;
Und du? 4. kleiner; 5. höchste; 6. bunteste; 7. längste;
• Ich weiß es noch nicht, ich denke, ich mache 8. kürzer; 9. älteste; 10. jünger; 11. höher;
zunächst ein freiwilliges soziales Jahr. 12. meistbesuchte.
• Was ist das?
2 • W ohin fährst du auf Klassenfahrt dieses Jahr?
• Du arbeitest ein Jahr für nationale oder
•N  ach Griechenland!
internationale Organisationen und hilfst
Menschen in Not.
•O  h toll, nach Griechenland? Und was seht ihr
da?
• Toll! Und möchtest du im Ausland arbeiten?
• Ja, das wäre ideal. Ich möchte meine •N  atürlich die Hauptstadt Athen: die
Sprachkenntnisse verbessern. Englisch kann Akropolis, den Parthenon, die Tempel und die
ich schon ganz gut, aber Französisch will ich Museen.
besser lernen. •D  as klingt ja super! Ist die Reise teuer?
• Ich mag Sprachen und ich denke, dass ich •N  ein, sie kostet nicht viel, ungefähr 600 €.
sicher später auch im Ausland arbeiten •W  ie lange bleibt ihr?
werde. Mein Traum ist, in einem großen • E ine Woche, 4 Tage in Athen und 2 Tage am
Hotel in der Karibik zu arbeiten. Meer.
•W  o übernachtet ihr?
Schreiben / Sprechen (p. 70) •W  ir wohnen in einem Hotel im Zentrum,
Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera. wir haben Mehrbettzimmer, alle mit Dusche
und WC. Wir frühstücken und essen auch im
Hotel zu Abend.

■■ Lektion 18 3 1. größer als Deutschland; 2. im Norden


von Deutschland; 3. das tiefste Meer; 4. die
Trips teuersten Berlins; 5. gibt es wenig Berge;
6. kleiner als München; 7. die höchsten Berge
Grammatik kompakt (p. 72) Europas; 8. die Hauptstadt der Schweiz;
1 alt, älter, der / die / das älteste; 9. westlich vom Bodensee; 10. in Österreich.
gut, besser, der / die / das beste;
viel, mehr, der / die / das meiste;
Schreiben / Sprechen (p. 79)
hoch, höher, der / die / das höchste Und jetzt du! Schreib und erzähle! Risposta libera.

14

Das könnte Ihnen auch gefallen