Sie sind auf Seite 1von 2

Milchgebiss/frühes Wechselgebiss (0-9 Jahre):

Platzverhältnisse Frontzahnreihe
 Lückig?
o Bewertung: Gut, Zeichen für genug Platz für bleibende Dentition

 Lückenlos oder gar Engstand?


o Bewertung: Eher schlecht, tendenziell zu wenig Platz für bleibende Dentition
o To do: Enges Recall und Kontrolle

Okklusion
 Seitlicher Kreuzbiss?
o Bewertung: Schlecht, Verschiebung Kinnmitte und skelettale, neuromuskuläre
Fixierung möglich
o To do: Überweisung KFO und Überstellung Kreuzbiss

 Frontaler Kreuzbiss?
o Bewertung: Schlecht, Ausbildung einer Progenie möglich
o To do: Überweisung KFO und Überstellung Kreuzbiss

Zahndurchbruch
 Asymmetrien gleicher Zähne
o Bewertung: Eher schlecht, mögliche Verkeilung v.a. durchbrechender 6er an Milch-
5er
o To do: Röntgenbild und Verkeilung lösen

Sonstiges
 Mundatmung?
o Nasenatmung möglich?
 To do: Abtrainieren ggf. mit Mundvorhofplatte
o Nasenatmung nicht möglich?
 To do: Überweisung HNO

 Lutschhabit oder Schnuller?


o To do: Abtrainieren mit Lutschkalender, Gesicht auf Finger malen, ggf. mit
Mundvorhofplatte

 Viszerales Schluckmuster bei vollem Milchgebiss?


o Bewertung: Schlecht, Gefahr von offenem Biss
o To do: Überweisung Logopädie, ggf. Mundvorhofplatte
Ruhegebissphase/spätes Wechselgebiss (9-14 Jahre)

Platzverhältnisse Stützzonen (= Milcheckzähne + Milchmolare)


 Verlust von Zähnen der Stützzone, ibs. 2. Milchmolar?
o Bewertung: Schlecht, Mesialisierung 6er wahrscheinlich
o To do: Lückenhalter

Okklusion
 Frontzahnstufe?
o Bewertung: Schlecht, inkompetenter Lippenschluss und Traumagefahr
o To do: Überweisung KFO, ggf. Aktivator

 Okklusionsbeziehung 7er?
o Leichter Kopfbiss?
 Bewertung: Tolerabel

Zahndurchbruch
 Ankylosen?
o Bewertung: Eher schlecht, Elongation Antagonist und Kippung Nachbarzahn möglich,
wenn deutlich unter Kontaktpunkt abgesunken
o To do: Röntgenbild, da Ankylose oft mit Nichtanlage korreliert, Überweisung KFO,
ggf. Extraktion und KFO-Einstellung bleibender Zahn oder Ex und Mesialisierung der
Molaren bei Nichtanlage

 Ablauf
o Beginn ca. mit 10 Jahren
o 1. Phase: Durchbruch UK 3er, 4er und OK 4er
o 2. Phase: Durchbruch OK 3er, 5er und UK 5er

 Persistierende Milchzähne?
o Bewertung: Schlecht, da Durchbruchshindernis
o To do: Milchzahnextraktion

Platzangebot
 Engstände nach Abschluss des Zahnwechsels?
o Bewertung: Schlecht, da Reinigung und Ästhetik erschwert
o To do: Überweisung KFO, ggf. Multibrackets

„Die Überwachung der Gebissentwicklung: Worauf sollten Zahnärzte achten?“ ZM-Online, abgerufen
24.11.2019 (https://www.zm-online.de/archiv/2018/23_24/titel/die-ueberwachung-der-
gebissentwicklung-worauf-sollten-zahnaerzte-achten/)

Das könnte Ihnen auch gefallen