Sie sind auf Seite 1von 48

Modelltest 1

DE U T SCH-TEST
F ÜR Z U Wa nDE R E R

A2·B1 www.telc.net
Inh a lt
Testteil Hören _ ___________________________________________________________________ 5
Testteil Lesen und Schreiben _____________________________________________________ 11
Antwortbogen S6 (Schreiben) _ ___________________________________________________ 23
Antwortbogen S3 (Hören · Lesen) _________________________________________________ 25
Testteil Sprechen ________________________________________________________________ 27
Bewertungkriterien Schreiben ____________________________________________________ 33
Hinweise zur mündlichen Prüfung __ _______________________________________________ 34
Bewertungkriterien Sprechen _____________________________________________________ 36
Bewertungsbogen M10 (Sprechen) _________________________________________________ 37

Lösungen zur Schriftlichen Prüfung _______________________________________________ 38


Transkriptionen zum Tonträger ___________________________________________________ 39
Modelltest 1

DEUTSCH-TEST
F ÜR Z U WANDE R E R

A2·B1
Der Deutsch-Test für Zuwanderer wurde gemeinsam von telc und dem Goethe-Institut entwickelt.

Um den Testteil Hören durchzuführen,


benötigen Sie die CD für Modelltest 1
(Bestell-Nr. C11M-002C).

Diese Publikation und ihre Teile sind urheberrechtlich geschützt.


Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorliegenden schriftlichen
Einwilligung des Herausgebers.

Herausgegeben von der telc GmbH, Frankfurt am Main


Alle Rechte vorbehalten
1. Auflage 2008
© 2008 by telc GmbH, Frankfurt am Main, und Goethe-Institut e.V., München
Printed in Germany
ISBN 978-3-940728-35-7
3

Wichtiger Hinweis:
Bitte lesen Sie diese Seite, bevor Sie mit dem Test beginnen.

Liebe Kursteilnehmerin, lieber Kursteilnehmer,

vielleicht fällt es Ihnen ein wenig schwer, die folgenden Hinweise genau zu verstehen. Bitten Sie
dann Ihre Kursleiterin, Ihren Kursleiter oder eine gute Freundin, einen guten Freund, der die Sprache
versteht, Ihnen zu helfen.

Sie haben im Wesentlichen drei Möglichkeiten, den Modelltest zu verwenden:

• Sie können den Test wie eine richtige Prüfung ablegen.


• Sie können mit dem Test oder mit Teilen des Tests üben.
• Sie können sich auch nur einen Überblick verschaffen.

Überlegen Sie sich bitte, bevor Sie weiterlesen, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden.

Möchten Sie den Modelltest wie eine richtige Prüfung ablegen, brauchen Sie eine Kursleiterin oder
einen Kursleiter, der Ihnen die Prüfung unter denselben Bedingungen wie eine spätere reguläre Prüfung
abnimmt. Beschäftigen Sie sich in diesem Fall nicht weiter mit dem Test! Lesen Sie vor allem keine
der Prüfungsfragen und schauen Sie sich keines der Bilder an. Warten Sie die Anweisungen und
Empfehlungen Ihrer Kursleiterin/Ihres Kursleiters ab.

Wollen Sie den Modelltest zum Üben verwenden, empfehlen wir Ihnen, sich bei den einzelnen Teilen
des Tests – wie in einer richtigen Prüfung – an die Bearbeitungszeiten zu halten. Nur so bekommen
Sie ein Gefühl dafür, wie viel Zeit Sie für die einzelnen Aufgaben später haben. Die richtigen Lösungen
zu den einzelnen Aufgaben finden Sie auf Seite 38. Lassen Sie den Testteil Schreiben von einer
fachkompetenten Person bewerten. Natürlich kann man sich selbst keine mündliche Prüfung abnehmen,
aber Sie können sich mit dem genauen Ablauf der mündlichen Prüfung vertraut machen, auch damit,
was bewertet wird und wie bewertet wird.

Wenn Sie sich die Prüfung „Deutsch-Test für Zuwanderer“ nur einfach einmal ansehen möchten,
empfehlen wir Ihnen alle Teile des Modelltests nach Belieben zu studieren, um festzustellen, ob Sie
mit den Aufgaben der Prüfung zurechtkommen.

Und nun: viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Modelltest!

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
4

Deutsch-Test für Zuwanderer


Testteil Aufgabe Zeit Ergebnis
Hören 1 Telefonansagen verstehen: 4x Dreifachauswahl
Ankündigungen, Anweisungen
u.a.
Hören 2 kurze Radiosendungen verstehen: 5x Dreifachauswahl
Wetterbericht, Verkehrshinweis
u.a. 25 Minuten
Hören 3 Gespräche zwischen Mutter- 4x Richtig/Falsch
sprachlern verstehen: privat und und
beruflich 4x Dreifachauswahl
Hören 4 längere Radiosendungen verste- Zuordnung 3:5
hen: Meinungen zu einem Thema
A2 oder B1 ZE RT IF
IK AT
D EU TS C
Lesen 1 selektiv verstehen: 5x Dreifachauswahl H
FÜ R Z U W -T E S T
A NDER ER
Verzeichnisse, Übersichten u.a. Name .

Vorname
Surname

(n) . First
Name(s)

Lesen 2 selektiv verstehen: Zuordnung 5:9


Geburtsd
atum .
Date of
Birth
ERGEB Geburtso
NIS . RESU rt . Place
LT of Birth
HÖREN . ERREIC
LISTEN
ING Attaine HTE / Maximal
LESEN . d / Maximume Punktzah
READIN Score l

Anzeigen bestimmten Situationen


G
SCHREI
BEN . WRITIN / 25
G
SPRECH
EN . SPEAKI / 25
NG
INSGES
AMT . TOTAL / 25

PRÄD IKAT / 25
. GRAD

zuordnen
E
/ 100

A2
Ort . Place

Datum .
Date

Lesen 3 drei Texte global um im Detail ver- 3x Richtig/Falsch Geschäft


sführer

45 Minuten
Director

stehen: Information zu Produkten, und


Veranstaltungen u.a 3x Dreifachauswahl 2x A2 =
Zertifikat A2
Lesen 4 einen längeren Text im Detail ver- 3x Richtig/Falsch
oder
stehen: Information zu Produkten
2x B1 =
Veranstaltungen u.a.
Zertifikat B1
Lesen 5 Lückentext 6x Dreifachauswahl

Schreiben einen Brief schreiben 4 Leitpunkte 30 Minuten A2 oder B1


ZE RT IF
IK AT
D E U TS C
H
Sprechen 1, über sich sprechen, sich vorstel- nach vorgegebenen FÜ R Z U W -T E S T
ANDERE
R
Teil A len Stichworten Surname

First Name
Name

Vorname

Sprechen 1, auf Nachfragen Prüferimpuls


Date of
Birth
Geburtsd
atum

Place of
Birth
Geburtso
rt

Teil B eingehen
B1
Grade
Note

Sprechen 2, über eigene Erfahrungen berich- Text und Bild


Director
Geschäft
sführer

16 Minuten A2 oder B1
Teil A ten
Sprechen 2, auf Nachfragen Prüferfragen
Teil B eingehen
Sprechen 3 gemeinsam etwas Themenblatt mit
planen, aushandeln Leitpunkten

Wichtige Hinweise zum Antwortbogen S3 (S. 25/26):


Bitte schreiben Sie nur mit einem weichen Bleistift.
Jede Aufgabe hat nur eine richtige Lösung.
Wenn Sie beispielsweise glauben, dass „c“ die richtige Lösung ist, markieren Sie bitte Ihre Lösung auf dem
Antwortbogen folgendermaßen:

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
5

Schriftliche Prüfung
Achtung, liebe Kursteilnehmerin, lieber Kursteilnehmer!
Hier beginnt der Test.
Bevor Sie sich die folgenden Seiten anschauen, lesen Sie in jedem Fall
zuerst die Hinweise für Kursteilnehmende auf Seite 3.

Schriftliche Prüfung
Die schriftlichen Prüfungsteile sind

1 Hören,

2 Lesen und
3 Schreiben

Für diese beiden ersten Prüfungsteile haben Sie 100 Minuten Zeit.

Der erste Prüfungsteil ist

1 Hören

Spielen Sie jetzt hintereinander die Tonaufnahmen zum Hören, Teil 1–4, ab,
bis Sie den Hinweis hören: Ende des Testteils Hören.

Alle Bearbeitungspausen sind in den Tonaufnahmen enthalten. Sie dürfen die


Tonaufnahmen zwischendurch also nicht anhalten.

Prüfungsteil 1: Hören
Dieser Prüfungsteil besteht aus vier Teilen.
Sie hören Ansagen und Gespräche.
Lesen Sie zuerst die Aufgabe, hören Sie dann den Text dazu.
Schreiben Sie zum Schluss Ihre Lösungen auf den Antwortbogen.
Dafür haben Sie 3 Minuten Zeit.
Sie hören jeden Text nur einmal.
Für jede Aufgabe gibt es nur eine richtige Lösung.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
6
Schriftliche Prüfung
Hören ( 25 Minuten)

1 Hören: Aufgabe 1

Sie hören jetzt Ansagen am Telefon oder per Lautsprecher.


Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Bitte kreuzen Sie die richtige Antwort an.

Beispiel:

0. Sie möchten etwas bestellen. a Die Null wählen.


Was sollen Sie tun? b Die Taste 1 drücken.
c Mit einem Mitarbeiter sprechen.

1. Was soll Frau Aslan machen? a In der Praxis anrufen.


b In die Praxis kommen.
c Sich untersuchen lassen.

2. Was soll Frau Yang tun? a Eine Gebühr bezahlen.


b Ihren Pass mitbringen.
c Zur Wohngeldstelle gehen.

3. Wie können Sie heute mit dem Zug a Mit dem Zug um 20 Uhr 05.
nach Lübeck fahren? b Gar nicht.
c Nach Bad Oldesloe fahren und da umsteigen.

4. Sie brauchen schnell einen Termin. a Bei einem anderen Arzt anrufen.
Was sollen Sie machen? b Bis zum 15. April warten.
c Heute noch einmal anrufen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
7

Schriftliche Prüfung
Hören ( 25 Minuten)

1 Hören: Aufgabe 2

Sie hören jetzt Ansagen aus dem Radio.


Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Bitte kreuzen Sie die richtige Antwort an.

5. Was hören Sie? a Den Wetterbericht.


b Die Nachrichten.
c Eine Verkehrsmeldung.

6. Wie wird das Wetter in Norddeutschland? a Die Sonne scheint.


b Es gibt Regen.
c Es wird warm.

7. Wo laufen Leute auf der Straße? a Auf der A6.


b Auf der A8.
c Auf der A92.

8. Wie bekommt man die Karten? a Bis zum 28. Mai schreiben.
b Auf die Homepage schauen.
c Eine Nummer anrufen.

9. Was sollen Sie tun? a Nach draußen gehen.


b Fenster und Türen schließen und zu Hause
bleiben.
c Fenster und Türen zumachen und aus dem
Haus gehen

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
8
Schriftliche Prüfung
Hören ( 25 Minuten)

1 Hören: Aufgabe 3

Sie hören jetzt mehrere Gespräche.


Zu jedem Gespräch lösen Sie zwei Aufgaben. Bitte kreuzen Sie die richtige Antwort an.

Beispiel:

01. Sie hören eine Besprechung zwischen


Kollegen. Richtig Falsch

02. Worum geht es? a Die Frau stellt Themen vor.


b Die Frau ist neu in der Firma.
c Der Mann erzählt von seinem Urlaub.

10. Frau Hansen und der Mann sind Kollegen.


Richtig Falsch

11. Worum bittet Frau Hansen? a Die Musik leiser zu machen.


b Ihr Schmerztabletten zu holen.
c Keinen Besuch zu haben.

12. Markus und Tina wollen heiraten.


Richtig Falsch

13. Worüber sprechen Markus und Tina? a Über einen Geschenketisch.


b Über einen Tisch als Geschenk.
c Über Tische und Stühle für das Hochzeitsfest.

14. Der Mann hilft Frau Bergmann bei


der Arbeitssuche. Richtig Falsch

15. Was fragt er Frau Bergmann? a Ob sie Berufserfahrung hat.


b Ob sie in Teilzeit arbeiten kann.
c Wie viel sie bis jetzt verdient hat.

16. Die Lehrerin telefoniert mit Igor.


Richtig Falsch

17. Frau Bergner a möchte, dass Igor die Klasse wiederholt.


b möchte, dass Igor mit seiner Mutter zu ihr kommt.
c möchte mit Igors Vater oder Mutter in der Schule
sprechen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
9

Schriftliche Prüfung
Hören ( 25 Minuten)

1 Hören: Aufgabe 4

Sie hören Aussagen zu einem Thema. Lesen Sie zunächst die Sätze a bis f.
Sie haben dafür eine Minute Zeit.
Entscheiden Sie dann beim Hören, welcher Satz zu welcher Aussage passt.

Nr. Beispiel 18 19 20
Lösung c

a Kinder sollten viel Zeit mit Erwachsenen verbringen

b Es ist wichtig, dass man sich Zeit für die Kinder nimmt,
auch wenn es nicht viel ist.

c Kinder sollten bis zum Schulalter bei ihrer Mutter zu Hause


bleiben können.

d Kinder sollten früh in den Kindergarten.

e Der Kindergarten ist besonders nützlich für ausländische


Kinder.

f Kindererziehung zu Hause ist eine Frage des Geldes.

Schreiben Sie jetzt Ihre Lösungen auf den Antwortbogen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
11

Schriftliche Prüfung
Der nächsten beiden Prüfungsteile sind

2 Lesen

3 Schreiben

Für diese beiden Prüfungsteile haben Sie 75 Minuten Zeit.

Prüfungsteil 2: Lesen
Dieser Prüfungsteil besteht aus fünf Teilen.
Sie lesen Anzeigen, Artikel, Mitteilungen etc.
Zu jedem Text gibt es Aufgaben. Kreuzen Sie die richtige Lösung an.
Schreiben Sie dann Ihre Lösungen auf den Antwortbogen.
Dafür haben Sie fünf Minuten Zeit.

Prüfungsteil 3: Schreiben
Sie schreiben eine Mitteilung.
Schreiben Sie Ihren Text auf den Antwortbogen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
12
Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

2 Lesen: Aufgabe 1

Sie wollen etwas einkaufen und lesen die Inhaltsübersicht einer Internetseite.
Lesen Sie die Aufgaben 1 bis 5 und die Übersicht. Auf welcher Seite finden Sie etwas Passendes?
Markieren Sie die Antwort a , b oder c .

Beispiel:

0. Sie möchten auf dem Betriebsausflug Bilder a Filme & DVDs


machen und brauchen eine Speicherkarte. b Foto & Camcorder
c andere Rubrik

1. Sie möchten ein gebrauchtes Auto kaufen. a Audio


b Reise
c andere Rubrik

2. Eine Bekannte hört gerne Geschichten. a Filme & DVDs


Wo finden Sie ein passendes Geschenk? b Bücher
c andere Rubrik

3. Sie ziehen in zwei Wochen in eine neue a Möbel und Wohnen


Wohnung und suchen dafür Kartons. b Heimwerker
c andere Rubrik

4. Sie brauchen am Arbeitsplatz eine a Feinschmecker


Kaffeemaschine. b Heimwerker
c andere Rubrik

5. Sie arbeiten abends zu Hause und a Büro


suchen eine Schreibtischlampe. b Möbel & Wohnen
c andere Rubrik

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
13

Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)
Rezeption schriftlich
Lesen

Suche & Finde


Alle Angebote

Audio Lautsprecher / MP3-Player / CDs – Pop / CDs – Klassik

Bücher Belletristik / Kinder- und Jugendliteratur / Sachbücher / Hörbücher /


Zeitschriften

Büro Schreibwaren / Bürotechnik / Büromöbel / Computer-Zubehör /


Drucker / Festplatten / Lernsoftware / Betriebssysteme

Fahrzeuge PKW / Reisemobile & Nutzfahrzeuge / Motorräder

Feinschmecker Weine / Alkoholfreie Getränke / Süßes und Salziges / Kaffee / Tee /


Früchte & Gemüse / Fische & Meeresfrüchte

Filme & DVDs TV-Serien / DVD – Musik & Konzerte

Foto & Camcorder Digitalkameras / Speicherkarten & Filme / Zubehör / Kamerataschen

Haushaltsgeräte Backöfen & Herde / Kaffeemaschinen / Staubsauger / Kleingeräte Küche /


Spülmaschine / Waschmaschine / Trockner

Heimwerker Bad & Küche / Elektrowerkzeuge / Umzugsmaterial / Farben & Zubehör

Immobilien Wohnung mieten / Wohnung kaufen

Möbel & Wohnen Regale / Betten / Badmöbel / Lampen & Licht / Sofas & Sessel / Stühle /
Tische / Küche

Reise Kurzreisen / Urlaubsreisen / Bahntickets / Flugtickets

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1

DTZ · Modell · Kandidaten 200808 Seite 9


14
Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

2 Lesen: Aufgabe 2

Lesen Sie die Anzeigen a bis h und die Aufgaben 6 bis 10.
Welche Anzeige passt zu welcher Situation?
Für eine Aufgabe gibt es keine Lösung. Kreuzen Sie in diesem Fall x an.

Beispiel:

0. Sie suchen eine Stellung als Haushaltshilfe. Lösung: x

6. Sie sind Friseurin und möchten stundenweise arbeiten.


Sie wohnen in Berlin.

7. Sie suchen eine Ausbildungsstelle als Koch/Köchin ab September.

8. Sie suchen einen Job als Maler und Tapezierer.

9. Sie suchen Arbeit in einer KFZ-Werkstatt. Sie wollen auch junge Menschen ausbilden.

10. Sie möchten sich ein Auto kaufen und brauchen dafür Geld.
Deshalb wollen Sie während des Sommers zusätzlich etwas verdienen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
15

Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

a b

Wir bieten Ihnen einen Ausbildungsplatz als Koch gesucht !


Koch / Köchin. Sie sind mindestens 18 Jahre alt Wir suchen für unser Restaurant im
und haben einen ordentlichen Schulabschluss, Düsseldorfer Medienhafen zum nächst-
sind offen und arbeiten gern im Team. möglichen Termin einen Koch.
Wenn Sie von auswärts zu uns nach Bewerbung bitte schriftlich per Email oder
Bad Krozingen kommen, können wir Ihnen eine auch telefonisch unter 0211– 20 95 74
Unterkunft anbieten. Ausbildungsbeginn am (Herr Polfers). Anfangsdatum: 25. Mai.
01.07. oder später möglich.
Über Ihre Bewerbung freuen wir uns!
Hotel Sonnenhof, Herr Böttcher, Thürachstr. 1,
79189 Bad Krozingen

c d

Haarstudio Krause Wir bieten einen Minijob in unserem


Frisörladen.
sucht eine nette Mitarbeiterin in Teilzeit.
Die Arbeitszeiten sind nachmittags 13:00 – 19:00,
Sie können die Arbeitszeit selbst bestimmen.
in Urlaubsvertretung auch ganztags.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen
Ihre Bewerbung mit Zeugnissen und Lebenslauf
Vorstellungstermin bei Frau Krause.
bitte an
Sie finden uns in der Wilhelminenhofstr. 48,
Haarscharf, Pestalozzistr. 5, 63762 Großostheim.
12459 Berlin, Tel.: 0179 – 2 93 85 65.

e f
Eine Chance für ausgebildete Auto-Mechaniker/
Ferien und Arbeit innen oder Auto-Elektriker/innen:
Wer hat Lust in den Ferien pro Monat 400 €
und mehr dazu zu verdienen?
Bei uns lernen Sie, was Sie noch nicht können:
Keine Beratung, kein Verkauf, keine Versicherung. elektronische, hydraulische und pneumatische
Sie brauchen keine Vorkenntnisse. Der Job ist für Systeme des Fahrzeuges sowie Kundenberatung bei
Juli und August. Bitte melden Sie sich bei Interesse Reparaturannahme und Fahrzeugübergabe gehören
bei Frau Sabine Klotz, Dorfstraße 65, 19243 Lehsen, zu den Aufgaben der Kfz-Servicetechniker/innen.
Telefon: +49 38852 – 236 51, Sie unterstützen den Meister bei der Ausbildung
Mobil: +49 170 – 524 03 50 von Lehrlingen.

g h
Wir suchen Autoverkäufer! Wir sind ein renommiertes Unternehmen
Sie haben eine abgeschlossene Berufslehre?
Sie haben einen Führerschein?
im Umzugsgewerbe.
Sie sind gegenüber Kunden korrekt Unsere Kundschaft bewegt sich in Deutschland
und hilfsbereit? Dann sind Sie unser Mann! und europaweit. Projekt-, Büro-, Privatumzüge.
Wir bieten: Trägerleistung, Montageservice, Vollservice,
Ein gutes Arbeitsklima Packerleistungen u.v.m. Dafür suchen wir:
Gutes Gehalt und Sozialleistungen Umzugshelfer, Möbelmonteure, Tischler
Einen sicheren Arbeitsplatz Bitte melden Sie sich bei uns telefonisch:
Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse,
Büro Cottbus,
Foto etc.) senden Sie bitte an:
Autoshow Maler AG · Personalabteilung Straße der Jugend 33, Telefon 499 4944
Schillerstraße · 67663 Kaiserslautern Frau Stonner Tel.: 0162 1819 6

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
16
Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

Deutsch-Test für Zuwandere


Kandidatenblätter
2 Lesen: Aufgabe 3
Aufgabe 3
Lesen Sie die Meldungen und Mitteilungen und lösen Sie die Aufgaben 11 bis 16.
Lesen Sie die Meldungen und Mitteilungen und lösen Sie die Aufgaben 11 bis 16.

Hilfe für Zuwanderer


Die Regierung des Landes Hessen will dafür sorgen, dass alle Personen, die
Migranten bei der Integration helfen, besser zusammenarbeiten. Zwischen
den Projekten in den verschiedenen Orten des Landes gab es bisher kaum
Kommunikation. Bis heute haben in hessischen Gemeinden mehr als 800
Helfer Zuwanderer bei der Integration in die deutsche Gesellschaft unterstützt
ohne dafür Geld zu bekommen. Ab Januar wird das Land Hessen die Arbeit der
Helfer erstmalig mit 500.000 Euro fördern. Zur Verteilung dieses Geldes wird
eine Geschäftsstelle eröffnet. „Damit werden wir zwar die Arbeit der Integra-
tionshelfer nicht ganz bezahlen können. Die Zusammenarbeit der zahlreichen
örtlichen Hilfsprojekte wird aber sicher besser werden“, sagte Staatssekretärin
Silvia Plassmann am Montag in Kassel.

11. Das Land Hessen gibt in diesem Jahr eine


RichtigRichtig
Falsch
11
halbeLand
Das MillionHessen
Euro fürgibt
Integration aus. Jahr eine
in diesem
halbe Million Euro für die Integration aus.
Falsch

12. Das Ministerium möchte, dass a 800 Helfer mehr eingestellt werden.
b die Arbeit der Helfer mehr Wirkung hat.
c die Helfer für ihre Arbeit mehr Geld verdienen.

12 Das Ministerium möchte, dass a


b
800 Helfer mehr eingestellt werden.
die Arbeit der Helfer mehr Wirkung hat.
c die Helfer für ihre Arbeit mehr Geld verdienen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
17

Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

Rezeption schriftlich
Lesen

Liebe Eltern,
am kommenden Samstag, den 18. Juli, findet in der Villa Kunterbunt das
alljährliche Kindergartensommerfest statt.
Die verschiedenen Kindergruppen zeigen ein buntes Programm, das in
diesem Jahr unter dem Thema „Sommerblumen“ steht. Die Kinder haben
dazu Kostüme gebastelt und Lieder einstudiert. Nach den Aufführungen
gibt es Spiel und Spaß im Hof mit Kaffee und Kuchen für Alt und Jung.
Dazu möchten wir alle Eltern ganz herzlich einladen.
Wir bitten Sie außerdem, zu unserem Kuchenbuffet etwas beizutragen oder
uns mit einer kleinen Geldspende zu unterstützen.
Bitte teilen Sie uns auf dem Formular mit, mit wie vielen Personen Sie
kommen und was Sie für das Buffet mitbringen.

Ihr Kindergartenteam

13. Die Eltern sollen den Kindergarten putzen.


Richtig Falsch
13 Die Eltern sollen den Kindergarten putzen. Richtig Falsch

14. Das Kindergartenteam möchte, dass die a das Programm planen und organisieren.
Eltern b etwas mitbringen oder bezahlen.
c Lieder singen oder Sommerblumen basteln.

14 Das Kindergartenteam möchte, dass die Eltern a


b
das Programm planen und organisieren.
etwas mitbringen oder bezahlen.
c Lieder singen oder Sommerblumen basteln.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
18
Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

Deutsch-Test für Zuwanderer


Kandidatenblätter

Fortsetzung Aufgabe 3

Sehr geehrte Familie Müller,


wir haben die Nebenkosten für die Zeit vom 1.1. bis 31.12. des vergangenen
Jahres abgerechnet. Die Abrechnung schließt mit einem Guthaben in Höhe von
150,– Euro ab.
Damit reduziert sich Ihre monatliche Nebenkostenvorauszahlung zukünftig um
12,– Euro, sodass die Gesamtmiete ab 1. Februar nur noch 612,50 Euro beträgt.
Die genaue Zusammensetzung der Nebenkostenabrechnung entnehmen Sie bitte
den folgenden Seiten.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre Hausverwaltung

15 Ab 1. Februar muss Familie Müller mehr


15. Miete
Ab 1. Februar
zahlen.muss Familie Müller mehr
Richtig Falsch

Miete zahlen. Richtig Falsch

16. Familie Müller a braucht ab Februar nichts mehr für


die Nebenkosten auszugeben.
16 Familie Müller b
a braucht ab Februar nichts mehr für die
hat zuviel an Nebenkosten bezahlt.
Nebenkosten auszugeben.
c muss im kommenden Jahr 150 Euro
b hat zuviel an Nebenkosten bezahlt.
Nebenkosten bezahlen.
c muss im kommenden Jahr 150 Euro
Nebenkosten bezahlen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
19

Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

Rezeption schriftlich
Lesen
2 Lesen: Aufgabe 4
Aufgabe 4
Lesen Sie die Informationen und lösen Sie die Aufgaben 17 bis 19.
Lesen Sie die Informationen und lösen Sie die Aufgaben 17 bis 19.

MIGRÄNIN
Produktinformation
Migränin 400 mg Ibuprofen Dragees - schmerzstillendes, entzündungs-
hemmendes und fiebersenkendes Mittel.

Hinweise zur Einnahme


Die Tabletten sollten mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. ein Glas Wasser)
während der Mahlzeiten oder nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

Weitere Informationen
Vor der Einnahme ist der Arzt über bestehende Krankheiten und Über-
empfindlichkeitsreaktionen zu informieren, da es unter Umständen zu
Wechselwirkungen bzw. Erhöhung oder Senkung der Wirksamkeit der an-
deren Arzneimittel kommen kann. Während der Frühschwangerschaft,
Stillzeit und bei Leberfunktionsstörungen, vorgeschädigter Niere, Magen-
Darm-Beschwerden, Magen-Darm-Geschwüren, Bluthochdruck oder Herz-
leistungsschwäche und Allergieleiden sollte das Mittel nur unter ärztlicher
Aufsicht bzw. nach Rücksprache angewendet werden. Die aktive Teil-
nahme am Straßenverkehr und die Bedienung von Maschinen ist unein-
geschränkt möglich.

Gegenanzeigen von Migränin 400 mg Ibuprofen Dragees


Migränin darf nicht angewandt werden: bei bekannter Überempfindlich-
keit gegenüber einem der Bestandteile, ungeklärten Blutbildungsstörun-
gen, Magen-Darm-Geschwüren, im letzten Drittel der Schwangerschaft,
bei Kindern unter 14 Jahren.

17. Man soll die Tabletten nicht vor dem Essen nehmen.
Richtig Falsch
17 Man soll die Tabletten nicht vor dem Essen nehmen. Richtig Falsch

18. Nachdem man die Tabletten genommen hat, darf man nicht
selbst Auto fahren. Richtig Falsch

18 Nachdem man die Tabletten genommen hat, darf man


nicht selbst
19. Während Auto fahren.
der gesamten Schwangerschaft darf das
Richtig Falsch

Medikament auf keinen Fall eingenommen werden. Richtig Falsch

19 Medikament
Während der gesamten Schwangerschaft darf das
auf keinen Fall eingenommen werden.
Richtig Falsch

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
20
Schriftliche Prüfung
Lesen ( 45 Minuten)

Deutsch-Test für Zuwa


Kandidatenblätter

Aufgabe 5

Welche Wörter passen hier? Kreuzen Sie an: a , b oder c . Es gibt nur eine richtige Lösung.

Norddeutsche Zeitung (NZ)


Leseservice
Tietjenstr. 33
20546 Hamburg Hamburg, 20.5.2008

Kündigung (0) Probeabonnements

(20) Damen und Herren,

die zwei Wochen Probelesen Ihrer Tageszeitung enden für (21) am


17.5.2008. Hiermit (22) ich mein Probeabonnement fristgerecht
kündigen. Leider (23) ich feststellen, dass ich nicht genug Zeit für
regelmäßiges Zeitung lesen habe. (24) möchte ich die Norddeutsche
Zeitung nicht weiter abonnieren.

Mit (25) Grüßen,

Norber t Schultze
Norbert Schultze

Kundennummer 522543786

Beispiel: 0 a dem b des c der


0. a dem
b des
c der
20 a Sehr geehrte b Sehr geehrten c Viel geehrte

20. a 21
Sehr geehrte
a mein
21. a b mich
mein 22. mira
c
kann
b Sehr geehrten b mich b möchte
c 22
Viel geehrte a kann c b möchte
mir c soll
c soll

23. a konnte23 a konnte 24. a b musste


Denn c sollte
25. a freundlichen
b musste b Deshalb b lieben
c sollte 24 a Denn c Weil
b Deshalb c c
Weil vielen

25 a freundlichen b lieben c vielen


Schreiben Sie jetzt Ihre Lösungen auf den Antwortbogen.

Schreiben Sie jetzt Ihre Lösungen Lesen 1 bis 25


auf den Antwortbogen. DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
21

Schriftliche Prüfung
Schreiben ( 30 Minuten)

Der nächste Prüfungsteil ist

3 Schreiben

Dafür haben Sie 30 Minuten Zeit.

Prüfungsteil 3: Schreiben
Sie schreiben eine Mitteilung.
Schreiben Sie Ihren Text auf den Antwortbogen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
22
Schriftliche Prüfung
Schreiben ( 30 Minuten)

3 Schreiben

Sie besuchen einen Deutschkurs. Sie können diese Woche nicht mehr in den Kurs kommen. Deshalb
schreiben Sie an Ihre Lehrerin, Frau Meinert.
Schreiben Sie auch eine Anrede, einen Gruß und zu jedem Punkt ein bis zwei Sätze.

Schreiben Sie etwas über folgende Punkte:

• Grund für Ihr Schreiben


• Entschuldigung
• Hausaufgaben
• Rückkehr in den Kurs

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
Deutsch-Test für Zuwanderer

Name

Vorname

Prüfungszentrum

Ihre Prüfungsnummer 1 1 Bitte vom Antwortbogen S3 übernehmen!

Schriftliche Prüfung

4 Schriftlicher Ausdruck (Brief) Für die


Korrektur

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
S6
Für di e
Korr ektur

1. Bewerter/-in

gut gut gut gut gut gut


erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt
erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt Unterschrift

Kriterium Bonuspunkte Thema verfehlt ? 2. Bewerter/-in


I II III IV. 1 IV. 2 ja nein 1. Korrektur Unterschrift

I II III IV. 1 IV. 2


Unterschrift
ja nein 2. Korrektur
Unterschrift
DEUTSCH A2·B1
FÜR ZUWANDERER

001 – Deutsch
002 – English
Familienname · Surname · Apellido · Nom · Cognome · Apelido · Příjmení · Фамилия 003 – Français
004 – Español
005 – Italiano
Vorname · First Name · Nombre · Prénom · Nome · Nome próprio · Jméno · Имя 006 – Português
007 – Magyar
. .
Beispiel: 23. April 1989
Example: 23 rd April 1989 . . 008 – Polski
Geburtsdatum · Date of Birth · Fecha de nacimiento · Date de naissance · Data di nascita · Data de nascimento · Datum narození · День рождения 009 – Русский язык
010 – Česky jazyk
011 – Türkçe
000 – andere/other
Geburtsort · Place of Birth · Lugar de nacimiento · Lieu de naissance · Luogo di nascita · Local de nascimento · Místo narození · Место рождения

Muttersprache · First Language · Lengua materna · Langue maternelle · Madrelingua · Língua materna · Mateřský jazy k · Родной язык
männlich · male · masculino · masculin · maschile · masculino · muž · мужской
weiblich · female · femenino · féminin · femminile · feminino · žena · женский
Geschlecht · Sex · Sexo · Sexe · Sesso · Sexo · Pohlaví · Пол

Prüfungszentrum · Examination Centre · Centro examinador · Centre d’examen · Centro d’esame · Centro de examinação · Zkušební centrum ·
Экзаменационное учреждение

. . Beispiel:
Example:
17. Februar 2008
17th Febuary 2008 . .
Prüfungsdatum · Date of Examination · Fecha del examen · Date d’examen · Data dell’esame · Dia do exame · Datum zkoušky · Дата экзамена

Testversion · Test Version · Versión del examen · Version d’examen · Versione d’esame · Versão do exame · Číslo verze testu · Тестовая версия

S3-DTZ www.telc.net 6311758983


Deutschtest
für Zuwanderer
26
Antwortbogen (Hören · Lesen)
Lösungen Hören, Lesen

Deutsch-Test für Zuwanderer

Hören Lesen
Aufgabe 1 Aufgabe 2 Aufgabe 1

a b c a b c a b c

a b c a b c a b c

a b c a b c a b c

a b c a b c a b c

a b c a b c

Aufgabe 3

Richtig Falsch a b c d e f g h x

a b c a b c d e f g h x

Richtig Falsch a b c d e f g h x

a b c a b c d e f g h x

Richtig Falsch a b c d e f g h x

a b c Aufgabe 3 Aufgabe 4

Richtig Falsch Richtig Falsch Richtig Falsch

a b c a b c Richtig Falsch
Aufgabe 4
Richtig Falsch Richtig Falsch

a b c d e f a b c

a b c d e f Richtig Falsch

a b c d e f a b c

Aufgabe 5

a b c

a b c

a b c

a b c

a b c

a b c

DTZ · Modell · Prüfer 200808 Seite 5


DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
27
Sprechen ( 16 Minuten)

Sprechen
Achtung!

Möchten Sie den mündlichen Teil des Modelltests mit Hilfe Ihres
Kurs­leiters/Ihrer Kursleiterin wie eine richtige Prüfung ablegen, dann lesen
Sie jetzt bitte nicht weiter. Sie haben sonst bei einem Probetest in Ihrem Kurs
keine echten Prüfungsbedingungen.

Wenn Sie den Modelltest verwenden möchten, um sich zu Hause einen Über-
blick über den Ablauf der mündlichen Prüfung zu verschaffen, dann können
Sie jetzt umblättern und weiterlesen.

Sprechen
Der Testteil Sprechen besteht aus drei Teilen:

Aufgabe 1: Sich vorstellen


Aufgabe 2: Informationsaustausch
Aufgabe 3: Gemeinsam etwas planen

Die mündliche Prüfung kann als Paar- oder als Einzelprüfung durchgeführt werden. Im Falle der
Einzelprüfung ist eine/r der Prüfenden Ihr Gesprächspartner/Ihre Gesprächspartnerin.

Die Prüfung hat den Charakter einer Konversation. Sie möchte kein Verhör sein. In der
Paarprüfung fungieren die Prüfenden in erster Linie als Moderatoren des Gesprächs und sollen
möglichst wenig sprechen. Es kommt vielmehr darauf an, dass Sie mit Ihrem Partner/Ihrer
Partnerin ein lebendiges Gespräch führen. Wenden Sie sich ihm/ihr zu, gehen Sie auf seine/
ihre Beiträge ein. Versuchen Sie aber nicht, ihn/sie an die Wand zu spielen. Beide Partner
sollen zu Wort kommen, damit ein interessantes und abwechslungsreiches Gespräch entstehen
kann. Es wird sogar positiv bewertet, wenn Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin helfen, wenn
diese/r einmal nicht weiterkommen sollte.

Das Prüfungsgespräch dauert höchstens 16 Minuten.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
28
Sprechen (16 Minuten)
Sprechen

Aufgabe 1: Sich vorstellen

Eine/r der Prüfenden lädt Sie und Ihren Gesprächspartner/Ihre Gesprächspartnerin ein, sich auf der
Grundlage von Aufgabenblatt 1 kurz vorzustellen.
Dazu wird Ihnen eine/r der Prüfenden eine zusätzliche Frage stellen, die Sie auf Ihrem Aufgabenblatt nicht
vorfinden, z.B. was Sie in Ihrer Freizeit am liebsten machen.

Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin haben die gleiche Vorlage.

Aufgabe 2: Informationsaustausch

In diesem Teil haben Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin unterschiedliche Bilder zu einem Thema.

Zunächst bittet der Prüfer/die Prüferin Sie und Ihren Partner/Ihre Partnerin, über das Bild zu sprechen.

Danach stellt der Prüfer/die Prüferin noch weitere Fragen. Sie können sich auch mit Ihrem Partner/Ihrer
Partnerin über das Thema austauschen.

Aufgabe 3: Gemeinsam etwas planen

Der Prüfer/die Prüferin bittet Sie, mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin auf der Grundlage der Vorlage ein Fest
zu planen. Sie sollen sich gegenseitig Ihre Ideen mitteilen, Vorschläge machen und auf Vorschläge Ihres
Partners/Ihrer Partnerin reagieren.

Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin haben die gleiche Vorlage.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
29
Deutsch-Test für Zuwanderer Produktion mündlich
Sprechen ( 16 Minuten)

Kandidatenblätter Sprechen

Sprechen
Sprechen: Aufgabe
Aufgabe 1 1: Sich vorstellen
Teilnehmende/r A+B
Stellen Sie sich bitte vor.
Teilnehmende/r A / B 1

Stellen Sie sich bitte vor.

Name?
Geburtsort?
Wohnort?
Arbeit/Beruf?
Familie?
Sprachen?

Für die Durchführung dieses Modelltests können Sie eine Kopie dieser Seite anfertigen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1

Seite 20 200808 DTZ · Modell · Kandidaten


30
Deutsch-Test für Zuwanderer
Sprechen ( 16 Minuten)
Produktion mündlich
Kandidatenblätter Sprechen
Sprechen

Sprechen:
Aufgabe 2 Aufgabe 2: Informationsaustausch
Teilnehmende/r A
Teil A
Teilnehmende/r A 2
Sie haben in einer Zeitschrift ein Foto gefunden.
Berichten
Teil A Sie Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner kurz:
Was in
Sie haben sehen Sie auf ein
einer Zeitschrift dem Foto?
Foto gefunden.
Was für eine Situation zeigt dieses
Berichten Sie Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Bild?
Gesprächspartner kurz:

• Was sehen Sie auf dem Foto?

• Was für eine Situation zeigt dieses Bild?

Teil B
Teil B Sie sich jetzt über das Thema. Erzählen Sie: Wie ist das in dem Land, aus dem Sie oder Ihre
Unterhalten
Unterhalten
Eltern kommen?Sie sich jetzt über das Thema. Erzählen Sie: Wie ist das in dem Land, aus dem
oder Ihre Eltern kommen?

Für die Durchführung dieses Modelltests können Sie eine Kopie dieser Seite anfertigen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
Deutsch-Test für Zuwanderer Produktion mündlich
31
Kandidatenblätter Sprechen
Sprechen ( 16 Minuten)

Aufgabe 2
B

Sprechen
Teilnehmende/r
Sprechen: Aufgabe
Teil A 2: Informationsaustausch
Sie haben in einer Zeitschrift ein Foto gefunden.
Berichten Sie Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner kurz:
Teilnehmende/r BWas sehen Sie auf dem Foto?
2
Was für eine Situation zeigt dieses Bild?

Teil A
Sie haben in einer Zeitschrift
ein Foto gefunden.
Berichten Sie Ihrer
Gesprächspartnerin/Ihrem
Gesprächspartner kurz:

• Was sehen Sie auf dem


Foto?

• Was für eine Situation


zeigt dieses Bild?

Teil B
Teil B Unterhalten Sie sich jetzt über das Thema. Erzählen Sie: Wie ist das in dem Land, aus dem Sie
Unterhalten Sie sich jetzt
oderüber
Ihre das Thema.
Eltern Erzählen Sie: Wie ist das in dem Land, aus dem Sie oder Ihre
kommen?
Eltern kommen?

Für die Durchführung dieses Modelltests können Sie eine Kopie dieser Seite anfertigen.

Seite 22 200808 DTZ · Modell · Kandidaten


DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
32
Sprechen ( 16 Minuten)
Sprechen

Deutsch-Test
Sprechen: Aufgabe für Zuwanderer
3: Gemeinsam etwas planenProduktion mündlich
Kandidatenblätter Sprechen

Teilnehmende/r A / B 3
Aufgabe 3
Teil A
Teilnehmende/r A+B
Sie wohnen in einem großen Haus zur Miete und möchten
Sie wohnen in einem großen Haus zur Miete und möchten gemeinsam mit den Nachbarn ein Fest machen.
gemeinsam mit den Nachbarn ein Fest machen.
Sie beide organisieren dieses Fest.
Sie beide organisieren dieses Fest.
Planen Sie, was Sie tun können.
Planen Sie, was Sie tun können.
Hier haben Sie einige Notizen:
Hier haben Sie einige Notizen:

Wann soll das Fest sein?


Essen / Getränke?
Wer bezahlt dafür?
Was brauchen Sie noch
(Musik, Spiele für Kinder)?
Wer macht was?
....

Für die Durchführung dieses Modelltests können Sie eine Kopie dieser Seite anfertigen.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
33
Hinweise für Prüfer
Deutsch-Test für Zuwanderer
Prüferblätter

Hinweise
Bewertungskriterien Schreiben
Bewertungskriterien Schreiben

Inhalt 5 Punkte 4 Punkte 3 Punkte 2 Punkte 1 Punkt 0 Punkte

Vollständigkeit Alle vier Alle vier Leitpunkte Drei Leitpunkte Zwei Leitpunkte Nur ein Keiner der Leitpunkte
Leitpunkte inhaltlich angemessen, inhaltlich inhaltlich Leitpunkt wird inhaltlich
Angemessenheit inhaltlich aber im Umfang angemessen, und inhaltlich und und/oder im Umfang
und zu knapp bearbeitet. aber im Umfang im Umfang im Umfang bearbeitet,
im Umfang Oder: zu knapp angemessen angemessen das Thema wird
angemessen Drei Leitpunkte bearbeitet. bearbeitet. bearbeitet. überhaupt verfehlt.
bearbeitet. inhaltlich und im Umfang
angemessen bearbeitet.

B1 A2 A1

Kommunikative Kann beim Schreiben eines Briefes oder Kann beim Schreiben eines Briefes Kann beim Schreiben eines kurzen
Gestaltung einer Notiz ein breites Spektrum von oder einer Notiz unter Benutzung persönlichen Briefes oder einer Notiz
Sprachfunktionen realisieren, indem er/sie eines neutralen Registers elementare einen elementaren sozialen Kontakt
Soziolinguistische die dafür gebräuchlichsten Redemittel und Sprachfunktionen anwenden, z.B. herstellen, indem er/sie die
Angemessenheit ein neutrales Register benutzt. auf einfache Art Informationen aus- einfachsten alltäglichen Höflichkeits-
Ist sich der wichtigsten Höflichkeitskonven- tauschen, Bitten vorbringen, Meinun- formeln zur Begrüßung und
tionen bewusst und handelt entsprechend. gen und Einstellungen ausdrücken. Verabschiedung benutzt.

Kohärenz Kann eine Reihe kurzer und einfacher Ein- Kann die häufigsten Konnektoren Kann Wörter oder Wortgruppen durch
zelelemente zu einer linearen, zusammen- ('und', 'aber' und 'weil') benutzen, um sehr einfache Konnektoren wie 'und'
hängenden Äußerung verbinden. einfache Sätze und Wortgruppen mit- oder 'dann' verbinden.
einander zu verbinden.

Wortschatz Verfügt über einen ausreichend großen Verfügt über einen ausreichenden Verfügt über einen elementaren Vorrat
Wortschatz, um sich mit Hilfe von einigen Wortschatz, um in vertrauten Situatio- an einzelnen Wörtern und
Spektrum Umschreibungen über die meisten Themen nen und in Bezug auf vertraute The- Wendungen, die sich auf bestimmte
des eigenen Alltagslebens äußern zu men routinemäßige alltägliche Ange- konkrete Situationen beziehen.
können. legenheiten zu erledigen, elementaren
Kommunikationsbedürfnissen gerecht
zu werden und einfache Grundbe-
dürfnisse befriedigen zu können.

Beherrschung Zeigt eine gute Beherrschung des Grund- Beherrscht einen begrenzten Wort-
wortschatzes, macht aber noch elementare schatz in Zusammenhang mit konkre-
Fehler, wenn es darum geht, komplexere ten Alltagsbedürfnissen.
Sachverhalte auszudrücken oder wenig
vertraute Themen und Situationen zu
bewältigen.

Korrektheit Im Allgemeinen gute Beherrschung der Kann einige einfache Strukturen Zeigt nur eine begrenzte Beherrschung
grammatischen Strukturen trotz deutlicher korrekt verwenden, macht aber noch einiger weniger einfacher
Grammatik Einflüsse der Muttersprache. Zwar kom- systematisch elementare Fehler, grammatischer Strukturen und
men Fehler vor, aber es bleibt klar, was aus- hat z.B. die Tendenz, Zeitformen zu Satzmuster in einem auswendig
gedrückt werden soll. vermischen oder zu vergessen, die gelernten Repertoire.
Subjekt-Verb-Kongruenz zu
markieren; trotzdem wird in der
Regel klar, was er/sie ausdrücken
möchte.

Orthografie Rechtschreibung, Zeichensetzung und Kann kurze Wörter aus seinem Kann vertraute Wörter und kurze
Gestaltung sind exakt genug, sodass man mündlichen Wortschatz 'phonetisch' Redewendungen, z.B. einfache
sie meistens verstehen kann. einigermaßen akkurat schriftlich Schilder oder Anweisungen
wiedergeben (benutzt dabei aber abschreiben.
nicht notwendigerweise die übliche
Rechtschreibung).

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1 DTZ · Modell · Prüfer


34

Bewertungskriterien
Hinweise für Prüfer

Sprechen
Hinweise

Hinweise zur mündlichen Prüfung


Aufgabe 1

Teil A – Sich vorstellen


Vorstellen –– Zeit: circa 1 Minute pro Teilnehmende/n
Der/die Prüfende stellt sich und den / die Beisitzer/in selber vor.
Können Sie kurz etwas über sich erzählen? Stellen Sie sich bitte vor.

Dieser Teil ist als monologisches Sprechen beider Teilnehmenden zu gestalten.


Die Teilnehmenden sprechen nacheinander.

Teil B – Auf Nachfragen eingehen – Zeit: circa 1 Minute pro Teilnehmende/n


Der/die Prüfende greift aus dem Vorstellungsteil einen interessanten Aspekt auf und
fordert die Teilnehmenden zum kurzen Erzählen auf.

Mögliche Nachfrage:
Das ist ja sehr interessant. Erzählen Sie doch bitte ein bisschen mehr / über ... / darüber.

Name Woher kommt Ihr Name? Wer hat Ihnen diesen Namen gegeben?
Was bedeutet er?

Familienstand Wie groß ist Ihre Familie?


(Wenn Kinder genannt werden:) Wie alt sind Ihre Kinder?
Wie heißen sie? Wo gehen sie in die Schule / in den Kindergarten?

Beruf Sie haben erzählt, dass Sie als XY arbeiten. Erzählen Sie uns doch, was Ihre
Aufgaben sind.
Sie sind von Beruf ... Warum haben Sie diesen Beruf gewählt?
Wo haben Sie Ihren Beruf gelernt?
Erzählen Sie etwas über Ihre Arbeitsstelle in Ihrer Heimat. Was war da anders
als hier in Deutschland?

Schule Wie viele Jahre sind Sie zur Schule gegangen?


Erzählen Sie uns etwas über die Schule in Ihrer Heimat.

Wohnort Wo wohnen Sie? Wo haben Sie früher gewohnt? Erzählen Sie etwas darüber.
Wie wohnen Sie in Deutschland?

Sprache Welche Sprache sprechen Sie zu Hause? Und mit Ihren Eltern / Kindern?
Erzählen Sie etwas darüber.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1

DTZ · Modell · Prüfer 200808 Seite 7


35
Hinweise für Prüfer
Prüferblätter

Hinweise
Aufgabe 2

Teil A – Informationsaustausch über ein Foto – Zeit: circa 3 Minuten


Die Teilnehmenden berichten jeweils, was sie auf ihrem Foto sehen.
Sie sprechen nacheinander.

Thema: Essen

Die Teilnehmenden sprechen miteinander oder / bzw. nacheinander.

Teil B – Prüferfragen Niveau A2


Informationsaustausch über die kulturelle Differenz /das Heimatland.
Die Teilnehmenden berichten darüber, was in ihrer Kultur/in ihrem Heimatland
anders ist.
Die Teilnehmenden sprechen möglichst ohne Prüferintervention.
Sind die Gesprächsanteile ungleich verteilt, stellt der/die Prüfende gezielte Nachfragen.

Wann und wie oft isst man bei Ihnen?


Was sind die Spezialitäten in ___________________ 1)und Deutschland,
Ihrer Meinung nach?
Wie viel Zeit nimmt man sich zum Essen und für welche Mahlzeit?

Teil B – Prüferfragen Niveau B1


Welche Essgewohnheiten sind gesund oder ungesund?
Wie ist das mit ausländischen Spezialitäten in Deutschland?
Gibt es ein besonderes Essen bei Familienfesten? Wenn ja, welches?

Optional – Ein persönliches Erlebnis erzählen – Zeit: circa 1 Minute


Sprechen die Teilnehmenden wenig, erhalten sie diesen Teil zusätzlich.
Die Teilnehmenden erzählen nacheinander aus ihrer Erfahrung.
Wie machen Sie das?
Wie ist das bei Ihnen in der Familie?

Aufgabe 3

Gemeinsam etwas planen – Zeit: circa 6 Minuten


Die Teilnehmenden sollen gemeinsam etwas planen, aushandeln.

Der/die Prüfende sorgt dafür, dass beide Teilnehmenden ausreichend zu Wort kommen.
Dazu fordert er/sie die Teilnehmenden bei Bedarf auf, weitere Ausführungen zu den
Stichpunkten zu machen.

1) Der / Die Prüfende setzt hier das Land ein, aus dem der / die Teilnehmende kommt.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
Seite 8 200808 DTZ · Modell · Prüfer
36

Produktion mündlich
Hinweise für Prüfer

Hinweise zur Mündlichen Prüfung


Hinweise

Bewertungskriterien Sprechen
Bewertungskriterien Sprechen

Aufgaben- B1 A2 A1
bewältigung
1a Er/Sie kann sich vorstellen und dabei auch Er/Sie kann sich vorstellen und dabei Er/Sie kann sich vorstellen und dabei
detailliertere Informationen zusammen- einfache Informationen zusammen- einzelne Informationen langsam und
hängend und flüssig vortragen. hängend vortragen. unverbunden vortragen.

1b konkrete Auskünfte geben. einfache Fragen beantworten. sehr einfache, direkte Fragen zur Person
beantworten, wenn die Fragen langsam,
deutlich und in direkter, nicht idiomatischer
Sprache gestellt werden.

2a ein Foto sowie Einzelheiten auf unkomplizier- ein Foto mit wenigen Worten ein Foto in ein bis zwei Worten
te Weise beschreiben und einen persönlichen beschreiben und einen sehr einfachen andeuten.
Bericht dazu geben. persönlichen Bericht dazu geben.

2b detailliertere Sachinformationen geben. begrenzte Informationen über einfachste Fragen zur Person stellen
detailliert über eigene Erfahrungen vertraute und routinemäßige – z. B. zum Wohnort, zu Bekannten,
berichten. Beschäftigungen geben. zu Dingen, die man besitzt usw. – und
mit einfachen Worten Erfahrungen auf entsprechende Fragen Antwort geben.
berichten. Erfahrungen in ein bis zwei Worten
andeuten.

3 persönliche Standpunkte und Meinungen auf einfache Weise praktische persönliche Standpunkte und
äußern und erfragen. Fragen des Alltags besprechen, Meinungen in ein bis zwei Worten
seine/ihre Meinung oder Reaktion klar wenn er/sie klar, langsam und andeuten.
machen, wenn es darum geht, ein Problem direkt angesprochen wird.
zu lösen oder praktische Fragen zu klären. Verabredungen treffen.
Kurz zu den Standpunkten anderer anderen beipflichten oder
Stellung nehmen. widersprechen.

Qualitative B1 A2 A1
Kriterien
Aussprache / Ist gut verständlich, auch wenn ein fremder Ist im Allgemeinen klar genug, um Die Aussprache eines sehr begrenzten
Intonation Akzent teilweise offensichtlich ist und trotz eines merklichen Akzents Repertoires auswendig gelernter Wörter
manchmal etwas falsch ausgesprochen wird. verstanden zu werden; manchmal und Redewendungen kann mit einiger
wird aber der Gesprächspartner um Mühe von Muttersprachlern verstanden
Wiederholung bitten müssen. werden, die den Umgang mit Sprechern
aus der Sprachengruppe des Nicht-Mutter-
sprachlers gewöhnt sind.

Flüssigkeit Er/Sie kann sich ohne viel Stocken verständ- Er/Sie kann ohne große Mühe Rede- Er/Sie kann sehr kurze, isolierte und meist
lich ausdrücken, obwohl er/sie deutliche Pau- wendungen über ein vertrautes vorgefertigte Äußerungen benutzen, macht
sen macht, um die Äußerungen grammatisch Thema zusammenstellen, um kurze dabei aber viele Pausen, um nach Aus-
und in der Wortwahl zu planen oder zu korri- Gespräche zu meistern, obwohl er/sie drücken zu suchen, weniger vertraute
gieren, vor allem, wenn er/sie länger frei ganz offensichtlich häufig stockt und Wörter zu artikulieren und Abbrüche in
spricht. neu ansetzen muss. der Kommunikation zu reparieren.

Korrektheit Er/Sie kann sich in vertrauten Situationen Er/Sie kann einige einfache grammati- Er/Sie zeigt nur eine begrenzte Beherr-
ausreichend korrekt verständigen; im All- sche Strukturen korrekt verwenden, schung einiger weniger einfacher gramma-
gemeinen gute Beherrschung der grammati- macht aber noch systematisch elemen- tischer Strukturen und Satzmuster in einem
schen Strukturen trotz deutlicher Einflüsse tare Fehler, hat z. B. die Tendenz, Zeit- auswendig gelernten Repertoire.
der Muttersprache. Zwar kommen Fehler vor, formen zu vermischen oder zu verges-
aber es bleibt klar, was ausgedrückt werden sen, die Subjekt-Verb-Kongruenz zu
soll. markieren; trotzdem wird in der Regel
klar, was er/sie ausdrücken möchte.

Wortschatz Verfügt über einen ausreichend großen Verfügt über genügend Wortschatz, Verfügt über einen elementaren Vorrat
Wortschatz, um sich mit Hilfe von einigen um einfache Grundbedürfnisse an einzelnen Wörtern und Wendungen,
Umschreibungen über die meisten Themen des befriedigen zu können. die sich auf bestimmte konkrete
eigenen Alltagslebens äußern zu können. Beherrscht einen begrenzten Situationen beziehen.
Zeigt eine gute Beherrschung des Grund- Wortschatz in Zusammenhang mit Beherrscht einzelne Wörter und kurze
wortschatzes, macht aber noch elementare konkreten Alltagsbedürfnissen. Sätze in Zusammenhang mit konkreten
Fehler, wenn es darum geht, komplexere Sach- Alltagsbedürfnissen.
verhalte auszudrücken oder wenig vertraute
Themen und Situationen zu bewältigen.

DTZ · Modell · Prüfer 200808 Seite 9 1


DTZ(A2/B1)-Modelltest
37
Hinweise für Prüfer

Hinweise
Teilnehmende/ r • Candidate
Candidato • Kandidaat
A Candidato • Candidat
Participante • ��������
Teilnehmende/ r • Candidate
Candidato • Kandidaat
B Candidato • Candidat
Participante • ��������

Nachname • Surname • Apellido • Nom • Cognome • Achternaam • Nachname • Surname • Apellido • Nom • Cognome • Achternaam •
Apelido • ������� Apelido • �������

Vorname • First name • Nombre • Prénom • Nome • Voornaam • Vorname • First name • Nombre • Prénom • Nome • Voornaam •
Nome próprio • ��� Nome próprio • ���

A Aufgabenbewältigung A Aufgabenbewältigung

Aufgaben Aufgaben

Aufgaben Aufgaben

Aufgaben Aufgaben

B Qualitative Kriterien B Qualitative Kriterien


Aufgaben 1 + 2 + 3 Aufgaben 1 + 2 + 3

Ausprache / Ausprache /
Intonation Intonation

Flüssigkeit Flüssigkeit

Wortschatz Wortschatz

Datum • Date • Fecha • Date • Data • Datum • Data • ���� Prüfende/ r • Examiner • Examinador • Examinateur • Esaminatore • Examinator • Examinador • �����������

Prüfungszentrum • Examination centre • Centro examinador • Centre d’examen • Centro d’esame • Examencenter • Centro de examinação • ��������������� ����������

telc GmbH, Wächtersbacher Str. 83, D-60386 Frankfurt am Main M10


DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
38
Hinweise für Prüfer
Hinweise

Lösungsschlüssel

Hören Lesen

Aufgabe 1 Aufgabe 1
1 a) 1 c)
2 c) 2 b)
3 c) 3 b)
4 a) 4 c)
5 b)
Aufgabe 2
5 b) Aufgabe 2
6 b) 6 c)
7 c) 7 a)
8 c) 8 x)
9 b) 9 f)
10 e)
Aufgabe 3
10 falsch Aufgabe 3
11 a) 11 richtig
12 falsch 12 b)
13 a) 13 falsch
14 richtig 14 b)
15 a) 15 falsch
16 falsch 16 b)
17 c)
Aufgabe 4
Aufgabe 4 17 richtig
18 d) 18 falsch
19 f) 19 falsch
20 e)
Aufgabe 5
20 a)
21 b)
22 b)
23 b)
24 b)
25 a)

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
39
Hinweise für Prüfer

Prüferblätter

Hinweise
Transkriptionen

Dieser Test hat vier Teile. Sie hören Ansagen und Gespräche. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Hören Sie dann den
Text dazu. Schreiben Sie zum Schluss Ihre Lösungen auf den Antwortbogen. Sie hören jeden Text nur einmal.

Aufgabe 1 Aufgabe 2

Sie hören jetzt Ansagen am Telefon oder per Lautsprecher. Sie hören jetzt Ansagen aus dem Radio. Zu jedem Text gibt es
Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Bitte kreuzen Sie die eine Aufgabe. Bitte kreuzen Sie die richtige Antwort an.
richtige Antwort an.
Nummer 5
Beispiel 11 Uhr. Das Neueste vom Tage mit Martin Peters.
Herzlich willkommen bei unserer Kunden-Hotline. Dieser Die Übersicht:
Anruf ist für Sie kostenfrei. Wenn Sie mit unserem automa- Berlin: Afghanischer Staatspräsident zu Besuch im
tischen Bestellservice verbunden werden möchten, drücken Kanzleramt.
Sie bitte die Taste 1. Für das Fax-Abrufcenter drücken Sie bit- Wien: Schneechaos. Immer noch Zehntausende ohne Strom.
te die Taste 2. Betätigen Sie die Taste 3, wenn Sie mit einem Neapel: Italienische Polizei nimmt weltweit gesuchten
Mitarbeiter sprechen möchten. Mit der Null gehen sie zu- Mafiaboss fest.
rück. Berlin: Filmfestspiele eröffnet.
Und nun die Meldungen im Einzelnen.
Nummer 1
Guten Tag, Praxis Dr. Engerer hier, Gudrun Persen am Nummer 6
Apparat. Frau Aslan, Sie waren vor zwei Tagen zur Blut- Und jetzt folgt das Wetter. Am Samstag kommt es im Norden
abnahme bei uns. Die Ergebnisse sind jetzt da, und der Deutschlands wiederholt zu Regenfällen. Im Süden beginnt
Doktor würde gern noch mal kurz mit Ihnen sprechen. der Tag noch freundlich, bevor sich auch dort immer mehr
Bitte rufen Sie uns zurück. Die Nummer ist 46 88 92 03. Wolken vor die Sonne schieben. Regen fällt im Süden jedoch
Das wäre nett. Auf Wiederhören. zunächst nur selten. Mit Höchstwerten von 7 bis 12 Grad ist
es für die Jahreszeit zu kühl.
Nummer 2
Guten Tag, Schröder von der Wohngeldstelle. Es geht um Nummer 7
Ihren Antrag auf Wohngeld. Ich habe auch noch eine Frage Und jetzt die Verkehrsnachrichten mit Frank Taubner.
zur Verdienstbescheinigung von Ihrem Mann. Außerdem Vorsicht auf der A6 Nürnberg Richtung Heilbronn: In Höhe
fehlt noch eine Mietbescheinigung über Ihre neue Wohnung. Lichtenau befinden sich Reifenteile auf der Fahrbahn.
Ohne die können wir den Antrag nicht weiter bearbeiten. A8 München Richtung Stuttgart: zwischen Merklingen und
Die Formulare bekommen Sie bei uns unten beim Empfang. Mühlhausen 5 km Stau.
Kommen Sie doch bitte zu unseren Sprechzeiten und bringen Vorsicht auf der A92 München Richtung Deggendorf: Nach
Sie die Unterlagen mit. Vielen Dank und auf Wiederhören! einem Unfall laufen Personen auf der Fahrbahn.

Nummer 3 Nummer 8
Meine Damen und Herren am Gleis 5. Bitte beachten Sie: Der Ticket-Countdown für das Afrika-Afrika-Festival vom 28.
Wegen dringender Bauarbeiten fährt der Regional Express bis 30. Mai in Würzburg läuft! Radio Ethno hat für seine
777 von Hamburg nach Lübeck, Abfahrt 20 Uhr 05, heute Hörer zwei Gratiskarten für die Show! Nähere Informationen
nicht. Ihre nächste Reisemöglichkeit nach Lübeck: Regional- zum Programm gibt's unter www.afrikafestival.de. Exklusiv
Express bis Bad Oldesloe, Abfahrt 20 Uhr 13 von Gleis 18. für seine Hörer verlost Radio Ethno zwei Eintrittskarten!
In Bad Oldesloe besteht Anschluss nach Lübeck. Wählen Sie jetzt die 0180/33 77 22 und gewinnen Sie mit
Wir bitten um Entschuldigung. ein bisschen Glück zwei Tickets für das Afrika-Festival.

Nummer 4 Nummer 9
Guten Tag, dies ist der automatische Anrufbeantworter der Wir unterbrechen das Programm für eine Sturmwarnung!
Praxis Dr. Antonia Renk, Fachärztin für Sportmedizin und In den nächsten Stunden kann es in ganz Schleswig-Holstein
Chirotherapie. Die Praxis ist wegen Urlaub bis zum 15. 4. und an der gesamten Nordseeküste zu schweren Orkanböen
geschlossen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an der Stärke 11 bis 12 aus Südwest kommen. Es wird geraten,
unsere Vertretung, Dr. Paul, Rosengasse 4, Telefon 57 94 02. Fenster und Türen geschlossen zu halten und das Haus
Vielen Dank und auf Wiederhören. möglichst nicht zu verlassen.

Ende von Aufgabe 1 Ende Aufgabe 2


DTZ(A2/B1)-Modelltest 1

Seite 2 200808 DTZ · Modell · Prüfer


40
Rezeption mündlich
Hinweise für Prüfer
Hören · Transkripte
Hinweise

Aufgabe 3

Sie hören jetzt mehrere Gespräche. Zu jedem Gespräch lösen Sie zwei Aufgaben.
Bitte kreuzen Sie die richtige Antwort an.

Beispiel: Frau Mumm: Guten Morgen allerseits! Wir haben heute einen anstrengenden Tag vor uns,
deshalb wollen wir die Besprechung so kurz wie möglich halten.
Ich hätte folgende Punkte: – Neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,
– Neuaufnahmen, – Schichtplanung. Hat jemand noch ein Thema?
Herr Rothgerber: Ja ich.
Frau Mumm: Ja, Herr Rothgerber?
Herr Rothgerber: Da ich mit meinen Kindern die Ferien planen muss, würde ich gerne meinen
Urlaubsantrag bald abgeben.

Nummer 10 und 11 Nummer 14 und 15


Sprecher: Hallo Frau Hansen, lange nicht gesehen! Wie geht's Sprecher: Frau Bergmann, nehmen Sie doch bitte Platz.
denn so? Sie suchen eine Stelle als Arzthelferin. Haben Sie
Sprecherin: Ach ... nicht so gut! – Ich habe immer diese Kopf- denn in diesem Beruf schon gearbeitet?
schmerzen. Sprecherin: Ja, ich war vor der Familienpause 12 Jahre bei einem
Sprecher: Ach. Das tut mir aber leid. Zahnarzt angestellt.
Sprecherin: Hm. Gut, dass wir gerade darüber sprechen. Ich hab Sprecher: Ah ja, dann haben Sie in dem Beruf also viel
da eine ganz große Bitte. Erfahrung.
Sprecher: Ja? Sprecherin: Ja, schon.
Sprecherin: Gestern Abend ... da war die Musik wieder so laut. Sprecher: Und suchen Sie eine Vollzeitstelle?
Sprecher: Tatsächlich? Da war ich gar nicht zu Hause. Sprecherin: Ja, ich möchte ganztags arbeiten. Meine Kinder sind
Sprecherin: Ja, dann muss es Ihr Sohn gewesen sein. Es waren ja jetzt groß genug.
auch ein paar Freunde dabei. Sprecher: Mal, sehen – da ist gestern eine Anfrage rein-
Sprecher: Ach so, ja, das kann sein. gekommen. (tippt auf Tastatur) Ja, hier: Eine Praxis-
Sprecherin: Wissen Sie, wenn ich diese Kopfschmerzen habe ... gemeinschaft in der Innenstadt. 39 Stunden pro
Ich wollte Sie bitten ... Woche, Bezahlung, Urlaub und so weiter nach Tarif.
Sprecher: Das ist doch vollkommen klar. Ich spreche gleich mal Sprecherin: Aha. Und wo ist diese Praxis?.
mit Christoph. Sprecher: (ausblenden) In der Dienerstraße, das ist ...
glaube ich ... ziemlich im Zentrum...

Nummer 12 und 13
Sprecherin: Wagner? Nummer 16 und 17
Sprecher: Hallo Tina, hier ist Markus. Sprecher: Sidorov.
Sprecherin: Hi Markus. Wie geht's dir? Sprecherin: Guten Tag, Herr Sidorov, Bergner am Apparat.
Sprecher: Ach, ganz gut. ... Du Tina, ich ruf an wegen der Hoch- Ich bin die Klassenlehrerin Ihres Sohnes, Igor.
zeit von Monika und Klaus. Hast du eine Idee, was Sprecher: Ah, Frau Bergner, ja natürlich, guten Tag.
wir den beiden schenken könnten? Sprecherin: Ich wollte Sie oder Ihre Frau bitten, mal zu mir in die
Sprecherin: Das ist ganz einfach. Die haben doch einen Hochzeits- Sprechstunde zu kommen. Igor kommt im Moment
tisch im Kaufhof. überhaupt nicht mehr mit. Besonders in Deutsch und
Sprecher: Hochzeitstisch? Was ist denn das? in Heimat- und Sachkunde.
Sprecherin: Ja, also das Hochzeitspaar hat sich schon alles, was sie Sprecher: Davon weiß ich ja gar nichts.
sich wünschen, ausgesucht. Das liegt auf einem Tisch Sprecherin: Das dachte ich mir fast. Wenn das so weitergeht, muss
in der Geschenkabteilung im Kaufhof. Die Hochzeits- Igor die Klasse wiederholen.
gäste gehen vorher dahin und kaufen eins von den Sprecher: Wirklich! Ja, was können wir denn da tun?
Sachen auf dem Tisch. Und dann kannst Du das Sprecherin: Das besprechen wir am besten in meiner Sprech-
gleich sehr schön als Geschenk einpacken lassen. stunde. Am Donnerstag um 12 Uhr 15 – geht das bei
Sprecher: Ach, so einfach ist das. Hast Du denn schon etwas Ihnen?
ausgesucht? Sprecher: Bei mir nicht, aber meine Frau hat da sicher Zeit.
Sprecherin: (ausblenden) Nein, noch nicht, ich wollte morgen Sprecherin: Schön. Sie soll bitte zum Lehrerzimmer kommen.
mal hingehen. Sprecher: Ja, ich sag`s ihr.
Sprecherin: Dann, bis Donnerstag. Auf Wiederhören.
Sprecher: Ja, Wiederhören. ((Auflegen))

Ende von Aufgabe 3

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
DTZ · Modell · Prüfer 200808 Seite 3
41
Deutsch-Test für Zuwanderer
Hinweise für Prüfer
Prüferblätter

Hinweise
Aufgabe 4

Sie hören Aussagen zu einem Thema. Lesen Sie zunächst die Sätze a bis f.
Sie haben dafür eine Minute Zeit.
Entscheiden Sie dann beim Hören, welcher Satz zu welcher Aussage passt.

Kindergarten oder Kinderzimmer – wo gehören Kinder hin? Das ist unsere


Frage an Sie. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wie ist das für Eltern
und wie für die Kinder? Wir haben Menschen nach ihrer Meinung gefragt.

Beispiel Also, ich finde, kleine Kinder sollten bei ihrer Mutter sein. Der Kinder-
garten ist eine gute Sache – keine Frage, wenn eine Mutter keine Zeit für
ihre Kinder hat. Ich finde es aber besser, dass Kinder in der Familie groß
werden. Da lernen sie, im Haushalt zu helfen. Aus dem Haus müssen sie
noch früh genug, wenn die Schule beginnt.

Nummer 18 Unsere Tochter war ab dem dritten Lebensjahr im Kindergarten. Ich finde,
Kinder brauchen ab einem bestimmten Alter Kontakt zu anderen
Kindern. Sonst sind sie zu viel mit Erwachsenen zusammen. Im Kinder-
garten bekommen die Kinder doch viel mehr geboten als zu Hause.
Da gibt es gute Spielsachen, einen Garten mit Spielplatz und alles, was sie
brauchen.

Nummer 19 Bei mir war es so, dass ich sehr gerne zu Hause mit meinen Söhnen geblie-
ben wäre, aber leider verdient mein Mann nicht genug. Heute ist alles so
teuer. Da unsere Eltern nicht in der Nähe wohnen, konnten sie nicht auf
die Kinder aufpassen, also mussten wir Daniel und Stephan in den Kinder-
garten geben. Sie waren den ganzen Tag dort, und ich habe gearbeitet.
Aber es war gar nicht so leicht, einen Ganztagsplatz zu bekommen.

Nummer 20 Wir kommen aus der Türkei. Mein Sohn ist fünf und meine Tochter drei.
Für uns ist es sehr wichtig, dass beide in den Kindergarten gehen, allein
schon wegen der Sprache. Wenn sie später in die Schule kommen, sollen
sie deswegen keine Schwierigkeiten haben. Mein Mann und ich wollen,
dass unsere Kinder sich in beiden Kulturen wohl fühlen. Das können sie
nur lernen, wenn sie von klein auf auch deutsche Freunde finden.

Ende des Tests Hören.

DTZ(A2/B1)-Modelltest 1
Seite 4 200808 DTZ · Modell · Prüfer
für Ihre Notizen
für Ihre Notizen
für Ihre Notizen
Das Bausteinsystem unserer

D E U T S C H - P RÜF UNGEN
C2
C1 Deutsch

B2
Zertifikat
Deutsch Deutsch
für den Beruf *

B1
Zertifikat
Zertifikat
Deutsch für
Deutsch **
Jugendliche **

A2
Test
Test Deutsch-Test für
+ Deutsch ***
Arbeitsplatz
Deutsch
Zuwanderer *

A2 Start Deutsch 2 *

A1 Start Deutsch 1 *

*) in Kooperation mit dem Goethe-Institut


**) in Kooperation mit dem Goethe-Institut, dem Österreichischen Sprachdiplom
und der Schweizer Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren
***) Test Deutsch für Einbürgerungsinteressierte in Deutschland
Modelltest 1

DE U T SCH-TEST
F ÜR Z U Wa nDE R E R

Order No. C11M-002B ISBN 978-3-940728-35-7 www.telc.net

Das könnte Ihnen auch gefallen