Sie sind auf Seite 1von 1

Push- und Pull- Faktoren

Die Push- und Pull-Faktoren bezeichnen eine Migration, die davon ausgeht, dass Menschen aus irgendeinem Grund aus ihrer Heimat entweder weggedrckt (engl.: to push, drcken) werden, oder sie werden von einem anderen Gebiet angezogen (engl.: to pull, ziehen). Die gilt sowohl fr die nationale als auch fr die internationale Wanderung. Die Bevlkerungszahl steigt in der Dritten Welt jhrlich an. Die Anziehungskraft der Stdte ist gro, denn die Hoffnung auf arbeit, und ein neues Leben lst eine immer grer werdende Migrationswelle aus. In den Industriestaaten spielen auch andere Punkte eine wesentliche Rolle bei einer berlegung auf ein neues zu Hause. Es gibt sehr viele Push- und Pull-Faktoren in unterschiedlichen Gebieten:

Push-Faktoren
Wirtschaft
mangelnde Infrastruktur fehlende Arbeitspltze schlechte Bildungsmglichkeiten wenige Dienstleistungsunternehmen schlechte Gesundheitsversorgung hohe Mieten hufig verstopfte Straen

Pull-Faktoren
Wirtschaft
Blhende Wirtschaft Gut ausgebaute Infrastruktur groes Arbeitsangebot gute Lhne Kulturangebot Wirtschaftsfrderprogramme

Soziale Probleme
Armut mangelhafte Infrastruktur religise Verfolgung Unsicherheit Abgeschiedenheit

Soziale Vorteile

Ereignisse bzw. klimatische Umstnde


Naturkatastrophen ( berflutung, Windsturm) Luftverschmutzung (Smog)

Sicherheit gute Wohnmglichkeiten Toleranz (z.B. religise) Bildungsmglichkeiten entwickeltes Gesundheitssystem breites Freizeitangebot abwechselungsreiches Kulturangebot

Politische Konflikte
Gesetze Krieg Hohe Steuern