Sie sind auf Seite 1von 1

Landtagsklub

Tirol, den 8. April 2022.

Schriftliche Anfrage:

Volksabstimmung am 29. Mai - Staatliches Referendum am 12. Juni:


Warum kein gemeinsamer Wahltermin?

Mit der Veröffentlichung des Dekretes des Landeshauptmannes Kompatscher im Amtsblatt der
Region am vergangenen Mittwoch wurde der Wahltermin für die Landesvolksabstimmung zur
direkten Demokratie für den 29. Mai festgesetzt. 14 Tage später findet das staatliche Referendum
zur Justizreform statt: Viele Bürger fragen sich nun, warum nicht ein gemeinsamer Wahltermin für
beide Abstimmungen festgelegt worden ist. Deshalb stellt die Süd-Tiroler Freiheit folgende Fragen:

1. Warum wurde kein gemeinsamer Wahltermin für beide Abstimmungen festgesetzt?

2. Wie hoch wären die möglichen Einsparungen gewesen, wenn beide Wahlen am selben Termin
abgehalten worden wären?

L.-Abg. Myriam Atz-Tammerle L.-Abg. Sven Knoll

Süd-Tiroler Freiheit - Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen


Telefon +39 0471 946170 | landtag@suedtiroler-freiheit.com

Das könnte Ihnen auch gefallen