Sie sind auf Seite 1von 1

Landtagsklub

An den Präsidenten Süd-Tirol, am 03. Mai 2022


des Süd-Tiroler Landtages

Aktuelle Fragestunde Mai

Beschneidungen der Autonomie

Dr. Matthias Haller stellte den Abgeordneten jüngst seine Dissertation mit dem Titel
„Südtirols Minderheitenschutzsystem. Grundlagen, Entwicklungen und aktuelle Her-
ausforderungen aus völker- und verfassungsrechtlicher Sicht“ vor. Dabei zeigte Haller
auf, dass es seit der Streitbeilegung 1992 in über die Hälfte aller autonomen Kompe-
tenzen Einschnitte gab. Deshalb stellt die Süd-Tiroler Freiheit folgende Fragen:

1. Welche Kompetenzen wurden jeweils in den Legislaturperioden Ⅺ (1993-1998),


Ⅻ (1998-2003), ⅩⅢ (2003-2008), ⅩⅣ (2008-2013), ⅩⅤ (2013-2018) und ⅩⅥ
(2018 bis heute) beschnitten?

2. In welcher Form bzw. mit welchem Akt erfolgte die Beschneidung der
Kompetenzen jeweils? (z.B. Staatsgesetz, Urteil Verfassungsgerichtshof usw.).

3. Italien ist völkerrechtlich dazu verpflichtet, die autonomen Kompetenzen von


1992 wiederherzustellen. Was wird die Landesregierung unternehmen, damit
dies auch geschieht?

4. Wann ist mit welchen Schritten zu rechnen?

L.-Abg. Sven Knoll L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

[Hier eingeben]
Süd-Tiroler Freiheit - Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen
Telefon +39 0471 946170 | landtag@suedtiroler-freiheit.com

Das könnte Ihnen auch gefallen