Sie sind auf Seite 1von 2

_____________________________________________________________________________________________

Transportbänder und -bahnen

A. Rollenbahnen B. Riementransportbänder
Rollenbahnen dienen ausschließlich zum Transport Transportbänder dienen ausschließlich zum
von plattenförmigen Werkstücken zu nachfolgenden Werkstücktransport und sind für Ihren Einsatzfall
Fördereinrichtungen. Der Rollbahn wird stationär entsprechend in Länge, Breite und Rasterabständen
aufgestellt und ist mit elektrisch angetriebenen Rollen. ausgelegt. Die einzelnen Zahnriemen werden über
Je nach Anwendung wird der Antrieb mit einer festen eine gemeinsame Welle und einen Getriebemotor
Geschwindigkeit bzw. variabel zwischen 2 und 16 angetrieben. Je nach Anwendung wird der Antrieb mit
m/min ausgeführt. einer festen Geschwindigkeit bzw. variabel zwischen
Die Plattenabmessungen hängen von der 2 und 16 m/min ausgeführt.
rollbahnbreite und dem Rollenraster ab.

Der Mindestabstand der sich


bewegenden Werkstücke zu
Bei Verwendung der Rollbahn als benachbarten ortsfesten Bauteilen
Winkelübergabestation wird der komplette muss mindestens X = 0,5m
Rollbahnrahmen pneumatisch in der Höhe gesteuert. (Quetschabstand) betragen! Darauf
Eine Lichtschranke dient zur Werkstückerkennung. ist bei der Montage zu achten!

1. Wartung Zur Endabschaltung können Federhebelschalter bzw.


Lichtschranken eingesetzt sein. Werden
Die Wartung beschränkt sich auf ein vierteljährliches Lichtschranken eingesetzt, so ist eine exakte
Abschmieren der Lagerpunkte mit einem Ausrichtung für eine korrekte Funktion unabdinglich.
handelsüblichen Lagerfett und dem Fetten der Am Sender, erkennbar am roten Laserstrahl, kann
Antriebskette. diese Justierung vorgenommen werden.
In regelmäßigen Abständen ist die Kettenspannung
zu überprüfen. Diese kann durch Verstellen des
Antriebsmotors nachgespannt werden.
Um die Funktion der Lichtschranken zu
gewährleisten, müssen die Sensorfläche sauber
gehalten werden. Eventuelle Verschmutzungen sind
mit einem feuchten sauberen Tuch zu entfernen.

Nicht in den Laserstrahl blicken!


Nicht mit optischen Geräten (z.B.
Ferngläsern) in den Laserstrahl
blicken; dies kann gefährlich sein!

Betriebsanleitung
BA_Transportbahnen_D_171002.doc 1
_____________________________________________________________________________________________

Transportbänder und -bahnen

1. Wartung
Die Wartung beschränkt sich auf ein monatliches
Abschmieren der Lagerpunkte mit einem
handelsüblichen Lagerfett.
In regelmäßigen Abständen ist die Riemenspannung
zu überprüfen. Diese kann durch Verstellen der
Umlenkscheiben einzeln nachgespannt werden. Die
zulässige Riementrumkraft von 4,5 KN darf nicht
überschritten werden.
Um die Funktion der Lichtschranken zu
gewährleisten, müssen die Sensorfläche sauber
gehalten werden. Eventuelle Verschmutzungen sind
mit einem feuchten sauberen Tuch zu entfernen.

Nicht in den Laserstrahl blicken!


Nicht mit optischen Geräten (z.B.
Ferngläsern) in den Laserstrahl
blicken; dies kann gefährlich sein!

Betriebsanleitung
2 BA_Transportbahnen_D_171002.doc

Das könnte Ihnen auch gefallen