Sie sind auf Seite 1von 19

Schulhausinterne Fortbildung Präsentationen

Mittwoch, 23.06. 14:30 16:30 Uhr

Präsentationen Mittwoch, 23.06. – 14:30 – 16:30 Uhr Einsatz von Powerpoint im Unterricht – Erstellen einer

Einsatz von Powerpoint im Unterricht – Erstellen einer Präsentation zum Thema Schnecke (Grundschule) Erstellen einer Präsentation zum Thema Schnecke (Grundschule)

Inhalt
Inhalt

Theorie:

Powerpointpräsentationen im Internet suchen und finden

Powerpoint zu Slideshare hochladen und einbetten in Moodle oder in einem Wiki

Aus Powerpointfolien eine Gruppenpräsentation erstellen

Powerpointfolien als Bilddateien abspeichern und zu einem Film verarbeiten

Gemeinsam Präsentationen bei Google erstellen

Prezi-Präsentationen erstellen im Internet

Powerpoint als Quiz verwenden

Praxis:

Praktisches Arbeiten in Powerpoint

o

Design und Layout wählen

o

Folien erstellen

o

mit Textfeldern arbeiten

o

Grafiken einfügen und platzieren

o

Links und interaktive Schaltflächen verwenden

o

Sound einfügen (wav oder mp3 Datei)

o

Film einfügen

o

Animierte Folienübergänge

o

Benutzerdefinierte Animation

o

abspeichern

o

Handouts drucken

Folienübergänge o Benutzerdefinierte Animation o abspeichern o Handouts drucken Evelyn Frank 1

Evelyn Frank

1

I.

Theorie:

Powerpointpräsentationen im Internet suchen und

Powerpointpräsentationen im Internet suchen und

finden

Powerpointpräsentationen im Internet suchen und finden

In vielen Fällen kann man sich die Arbeit ein wenig erleichtern, wenn man auf Material zurückgreift, das bereits im Internet vorhanden ist. Man kann sich eine Powerpointpräsentation runterladen und nach eigenem Gutdünken bearbeiten. Ebenso kann man z. B. ein gutes Foliendesign speichern und für eigene Präsentationen verwenden. Für Betrachter ist es ungeheuer langweilig, immer wieder die von Microsoft vorgegebenen Designvorlagen zu sehen. Durch die Möglichkeiten des Web2.0 stellen viele Menschen ihre Präsentationen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Auch Sie selber können das tun, indem Sie sich z. B. bei Slideshare.net registrieren und Ihre Präsentationen hochladen. Url: http://www.slideshare.net

Versuchen Sie es einmal und geben Sie den Begriff „Schule heute“ ein. Sie erhalten eine große Auswahl an öffentlichen Präsentationen. Wie gut diese sind, müssen Sie selbst beurteilen.

Wie gut diese sind, müssen Sie selbst beurteilen. Eigenes Beispiel:

Eigenes Beispiel: http://www.slideshare.net/evifrank/mindomo Die Präsentation kann über den embed-Code in einer Internetseite, einem Blog, einem Wiki oder in Moodle eingebettet werden. Oder man löscht Text und Bildmaterial raus und speichert die Datei als Vorlagendatei, um diese für den eigenen Gebrauch jederzeit zur Verfügung zu haben.

die Datei als Vorlagendatei, um diese für den eigenen Gebrauch jederzeit zur Verfügung zu haben. Evelyn

Evelyn Frank

2

Eine andere Möglichkeit ist die Suche über Google Erweiterte Suche:

ist die Suche über Google – Erweiterte Suche: klicken. Nun kann man den Suchbegriff eingeben, die

klicken.

Nun kann man den Suchbegriff eingeben, die Sprache wählen und das Dateiformat für eine Microsoft Powerpoint Präsentation (.ppt) auswählen

http://google.com hier rechts neben dem Suchfeld auf

„Erweiterte Suche“

Aus Powerpointfolien eine Gruppenpräsentation

 

erstellen

 

Man kann mit Schülern eine gemeinsame Gruppenarbeit erstellen, indem jede Gruppe zu einem Teilbereich des Themas ihre Folien erstellt und abspeichert. Diese Folien werden in die Gesamtpräsentation über den Befehl „Einfügen – Folien aus Datei“ ausgewählt und in die Gruppenpräsentationsdatei eingefügt.

und in die Gruppenpräsentationsdatei eingefügt. Beispiel einer Gruppenpräsentation:
und in die Gruppenpräsentationsdatei eingefügt. Beispiel einer Gruppenpräsentation:
und in die Gruppenpräsentationsdatei eingefügt. Beispiel einer Gruppenpräsentation:
und in die Gruppenpräsentationsdatei eingefügt. Beispiel einer Gruppenpräsentation:

Beispiel einer Gruppenpräsentation:

Folien wurden als Bilddateien gespeichert und in einen kleinen Film verwandelt. Sodann bei youtube publiziert.

wurden als Bilddateien gespeichert und in einen kleinen Film verwandelt. Sodann bei youtube publiziert. Evelyn Frank

Evelyn Frank

3

Gemeinsam bei Google an einer Präsentation

 

arbeiten

 

Google bietet viele Möglichkeiten der Kooperation an. So kann man zusammen eine Präsentation erstellen. Diese jederzeit verbessern oder verändern bzw. erweitern. Voraussetzung ist für jeden Teilnehmer ein Google-Account. Der Erstersteller der Präsentation muss die Präsentation für die anderen Teilnehmer freigeben. Diese werden per Mail eingeladen, an der Präsentation mitzuarbeiten. Ein schönes Beispiel dafür sind die Präsentationen von Tom Barrett. Für viele unterschiedliche Nutzungen des Internets für den Schulbereich hat er Präsentationen angelegt. Man kann sich nun mit eigenen Unterrichtsideen daran beteiligen. So wachsen diese im Internet veröffentlichten Präsentationen stetig an und sind reich an Unterrichtsvorschlägen, wie man verschiedene Tools didaktisch anwenden kann.

Hier zum Beispiel mit vielen Ideen, wie man Audio im Unterricht einsetzen könnte.

Prezi-Präsentationen erstellen im Internet

Inzwischen hat man unzählige Möglichkeiten Programme über den Browser zu verwenden, die auf Webservern installiert sind. So gibt es auch viele Präsentationsprogramme. Eines, das sich von den herkömmlichen linear verlaufenden Präsentationsprogrammen deutlich heraushebt, ist Prezi. Es ist inzwischen ein Highlight geworden und auch hier, wie bei allen Web2.0-Diensten, kann der Producer sein Werk der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und über den Embed-Code können diese Präsentationen wiederum in eigenen Internetseiten veröffentlicht werden. Prezi bietet allerdings auch an, die Präsentation herunterzuladen, um sie offline ansehen zu können. Diese Datei wird als *.exe-Datei zur Verfügung gestellt. Um mit Prezi zu arbeiten, muss man sich wieder auf der Website des Anbieters registrieren. Auf der Website gibt es viele Tutorials zur Einführung.

Hier ein eigenes Beispiel zu Web2.0: http://prezi.com/7wtzne9xqebc/ Hier ein Beispiel einer Schülergruppe zum Serienbrief:

Powerpoint als Quiz verwenden

Mit Powerpoint kann man auch ein Quiz erstellen. Ein sehr einfaches, leicht zu erstellendes Beispiel ist das Ampel-Quiz.

Es wäre auch möglich, allerdings ein wenig aufwändiger, ein Jepardy-Quiz zu erstellen.

Es wäre auch möglich, allerdings ein wenig aufwändiger, ein Jepardy-Quiz zu erstellen. Evelyn Frank 4

Evelyn Frank

4

II. Praxis Arbeiten mit Powerpoint 2003 „Die Schnecke“

Allgemeine Regeln zur Präsentationserstellung

Wir können zwischen 3 Arten einer Präsentation unterscheiden

Einer Präsentation begleitend zu einem Referat. Dieses wird durch den Referenten gesteuert per Mausklick oder Enterschaltung und dient als begleitende visuelle Unterstützung.

Einer Präsentation, die es ermöglicht per Interaktivität zu den einzelnen Folien zu navigieren. Dies kann sowohl bei einem Referat der Fall sein oder bei einer Präsentation, die für eine Lernsequenz für die Teilnehmer bereitgestellt wird.

Einer selbstablaufenden Präsentation, die vorab zeitgesteuert eingestellt wird. Hier muss darauf geachtet werden, dass der Betrachter genügend Zeit zum Lesen des Textes und Betrachten des Bildes zur Verfügung hat.

Vorüberlegungen beim Erstellen einer Präsentation am Computer

1. Festlegung eines Zieles

a. was soll mit der Präsentation erreicht werden

b. was sollen die Teilnehmer am Ende wissen

c. Strukturieren des Inhalts

2. Wichtige Aussagen festhalten

a. nicht das Referat auf die Folie schreiben

b. kurz, knapp, einfach

3. Publikum beachten

a. Kinder, Jugendliche, Erwachsene?

b. genügend Zeit zum Lesen lassen

4. Visualisieren

a. ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

b. aussagekräftige Bilder verwenden

c. einheitliches zum Thema passendes Layout wählen

d. Farbgebung passend zum Thema (heller Hintergrund/dunkle Schriftfarbe; dunkler Hintergrund/helle Schriftfarbe)

e. Linkfarben passend ändern

f. Schriftgrößen beachten

g. Animationen sparsam verwenden

h. einheitliche Folienübergänge wählen

5. Material sammeln und speichern

a. Ordner erstellen

b. Präsentation hier hinein speichern

c. Bildmaterial, Sounddateien, Videos in den Ordner speichern

d. Will man die Präsentation auf einem anderen Rechner zeigen, dann kopiert man den gesamten Ordner auf den fremden Rechner, damit keine falschen Pfadangaben vorhanden sind.

kopiert man den gesamten Ordner auf den fremden Rechner, damit keine falschen Pfadangaben vorhanden sind. Evelyn

Evelyn Frank

5

Unsere kleine Schnecken-Präsentation

Verwendetes Material:

1 Powerpoint-Template

1 Video zum Einfügen

2 wav-Dateien zum Einfügen

Etliche Grafiken gefunden bei http://flickr.com mit share alike Lizenzen

Selbstverständlich können die Teilnehmer auch eigene Fotos oder Grafiken einbinden. Anstelle des zur Verfügung gestellten Videos könnte man später mit den Schülern ein eigenes Video erstellen und dieses dann verwenden.

Arbeitsschritte:

1. Öffnen des Programms Powerpoint

Am besten erweitert man die Formatierungsleiste mit den Schaltflächen Design, Neue Folie, Layout, Hintergrund, da man diese Befehle häufig benötigt. Wird eine neue Präsentation erstellt, kann man hier das Design und das Layout auswählen. Oder über Hintergrund Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen.

Hintergrund – Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen. Evelyn Frank 6
Hintergrund – Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen. Evelyn Frank 6
Hintergrund – Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen. Evelyn Frank 6
Hintergrund – Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen. Evelyn Frank 6

Evelyn Frank

6

Hintergrund – Fülleffekte eine eigene Hintergrundfarbe oder ein Wallpaper als Hintergrund einfügen. Evelyn Frank 6

2.

Öffnen der vorhandenen Vorlage

Fortbildungsordner)

(diese befindet sich bereits im

Menü- und Formatierungsleiste Folienansicht Arbeitsfläche Zeichnenleiste
Menü- und
Formatierungsleiste
Folienansicht
Arbeitsfläche
Zeichnenleiste

Wechseln der

Folienansichten

Die Datei wird sodann sofort unter einem neuen Namen in den Ordner gespeichert, in welchem sich alle benötigten Dateien befinden.

3.

Ein Textfeld einfügen.

In der Zeichnenleiste das Textfeldsymbol anklicken und mit gedrückter linker Maustauste ein Rechteck aufziehen. Hier den Untertitel eintippen. Wird der Text markiert, kann er über die Formatierungsleiste formatiert werden (andere Schriftart, andere Schriftfarbe, andere Schriftgröße). In der Zeichnenleiste befinden sich die Symbole für Füllfarbe und Linienfarbe. Damit kann man, wenn man möchte, das Textfeld mit Farbe/Transparenz füllen und dem Textfeld eine Rahmenlinie verpassen sowie eine Rahmenlinienstärke.

mit Farbe/Transparenz füllen und dem Textfeld eine Rahmenlinie verpassen sowie eine Rahmenlinienstärke. Evelyn Frank 7
mit Farbe/Transparenz füllen und dem Textfeld eine Rahmenlinie verpassen sowie eine Rahmenlinienstärke. Evelyn Frank 7

Evelyn Frank

7

4.

Einfügen eines interaktiven Buttons zur nächsten Folie

4. Einfügen eines interaktiven Buttons zur nächsten Folie Ist der Button angeklickt, zieht man mit gedrückter

Ist der Button angeklickt, zieht man mit gedrückter linker Maustaste auf der Folie (im Arbeitsbereich) den Button auf. Es öffnet sich ein neues Fenster, wo man festlegen kann, wohin der Button leiten soll.

wo man festlegen kann, wohin der Button leiten soll. 5. Einfügen einer Audiodatei . Da wir

5.

Einfügen einer Audiodatei.

Da wir zur nächsten Folie leiten möchten, wird mit OK bestätigt. Nun kann der Button noch über den Fülleimer und die Linienfarbe dem Layout angepasst werden.

Fülleimer und die Linienfarbe dem Layout angepasst werden. Zu Beginn soll das Gedicht „Jeder nach seiner

Zu Beginn soll das Gedicht „Jeder nach seiner Art“ von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zu hören sein. Es kann natürlich diese Datei später durch eine Audiodatei ersetzt werden, in welcher Schüler das Gedicht vortragen. (benötigt wird ein Mikrofon und das Programm Audacity. Die Datei muss in Powerpoint 2003 im wav-Format oder im mp3-Format vorliegen).

und das Programm Audacity. Die Datei muss in Powerpoint 2003 im wav-Format oder im mp3-Format vorliegen).
und das Programm Audacity. Die Datei muss in Powerpoint 2003 im wav-Format oder im mp3-Format vorliegen).

Evelyn Frank

8

Man wählt nun die Audiodatei aus und wird im nächsten Schritt gefragt, ob man möchte, dass die Datei beim Öffnen der Präsentation starten soll, oder ob man erst durch Mausklick die Audiodatei starten möchte.

ob man erst durch Mausklick die Audiodatei starten möchte. Wir klicken auf Ja und sehen nun

Wir klicken auf Ja und sehen nun ein kleines Lautsprechersymbol auf unserer Folie. Dieses wird durch Rechtsklick Benutzerdefinierte Animation weiterbearbeitet. Es öffnet sich rechts der Assistent. Hier kann man festlegen, in welcher Reihenfolge ein Objekt animiert werden soll und ob es automatisch oder bei Mausklick in Aktion treten soll. Wir klicken auf das Pfeilchen und wählen die Effektoptionen aus.

auf das Pfeilchen und wählen die Effektoptionen aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das
auf das Pfeilchen und wählen die Effektoptionen aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das
auf das Pfeilchen und wählen die Effektoptionen aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das

Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das Lautsprechersymbol nicht zu sehen sein soll.

aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das Lautsprechersymbol nicht zu sehen sein soll. Evelyn

Evelyn Frank

aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das Lautsprechersymbol nicht zu sehen sein soll. Evelyn
aus. Unter Effekte kann man nun auswählen, dass das Lautsprechersymbol nicht zu sehen sein soll. Evelyn

9

Unter Anzeigedauer kann man festlegen, wann der Sound zu hören sein soll

kann man festlegen, wann der Sound zu hören sein soll 6. Einfügen einer Navigation auf der

6. Einfügen einer Navigation auf der Folie 2

Nun aktivieren wir in der Gliederungsansicht die Folie 2 durch Anklicken. Hier erstellen wir eine Navigation für unsere Präsentation. Das Textfeld für den Titel ist bereits vorhanden. Hier fügen wir den Text Inhalt ein. Sodann ziehen wir ein neues Textfeld auf, und schreiben unsere Begriffe, die wir als Struktur für unsere Präsentation gewählt haben. Wir weisen die Schriftgröße 32 zu. Durch Enterschaltung gelangen wir in die nächste Zeile.

haben. Wir weisen die Schriftgröße 32 zu. Durch Enterschaltung gelangen wir in die nächste Zeile. Evelyn
haben. Wir weisen die Schriftgröße 32 zu. Durch Enterschaltung gelangen wir in die nächste Zeile. Evelyn

Evelyn Frank

10

7. Einfügen einer Grafik

Zum Einfügen der kleinen Schneckengrafik wählt man in der Zeichnenleiste das Symbol für Grafik einfügen aus. Man wählt den Ordner aus, in dem sich die Datei befindet und klickt doppelt auf die Grafik.

sich die Datei befindet und klickt doppelt auf die Grafik. Diese kann nun verkleinert werden durch
sich die Datei befindet und klickt doppelt auf die Grafik. Diese kann nun verkleinert werden durch

Diese kann nun verkleinert werden durch Ziehen an einem der Eckpunkte. Um die Grafik zu kopieren, markiert man sie und drückt die STRG-Taste. Nun zieht man einfach die Grafik auf eine Seite und hat sie kopiert. Dies geht natürlich auch mit Rechtsklick und dem Befehl Kopieren sowie nochmaligem Rechtsklick und dem Befehl Einfügen. Will man eine Grafik rotieren oder kippen kann man den entsprechenden Befehl in der Zeichnungsleiste bei dem Begriff Zeichnen auswählen

kippen kann man den entsprechenden Befehl in der Zeichnungsleiste bei dem Begriff Zeichnen auswählen Evelyn Frank
kippen kann man den entsprechenden Befehl in der Zeichnungsleiste bei dem Begriff Zeichnen auswählen Evelyn Frank
kippen kann man den entsprechenden Befehl in der Zeichnungsleiste bei dem Begriff Zeichnen auswählen Evelyn Frank

Evelyn Frank

11

8. Verlinkung zu den anderen Folien

Um unsere Begriffe in der Navigation zu den anderen Folien zu verlinken, ist es am besten, diesen Folien zuerst passende Überschriften zuzuweisen. Dazu markiert man die entsprechende Folie und gibt die Titel ein Folie 3 = Arten; Folie 4 = Vorkommen; Folie 5 = Körperbau; Folie 6 = Fortbewegung; Folie 7 = Lebensweise; Folie 8 = Schneckengedicht; Folie 9 = Video

Nun wird auf der Folie 2 der Begriff Arten markiert. Mit Rechtsklick wählt man den Befehl „Aktionseinstellungen“ aus

wählt man den Befehl „Aktionseinstellungen“ aus Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“

Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“ Folie…

Befehl „Aktionseinstellungen“ aus Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“ Folie… Evelyn Frank 12
Befehl „Aktionseinstellungen“ aus Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“ Folie… Evelyn Frank 12

Evelyn Frankwählt man den Befehl „Aktionseinstellungen“ aus Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“ Folie… 12

12

Befehl „Aktionseinstellungen“ aus Im nächsten Fenster markieren wir „Hyperlink zu“ Folie… Evelyn Frank 12

Nun wird der entsprechende Folientitel gewählt. Nun können wir alle Begriffe in der Navigation mit der passenden Folie verlinken. Da die Linkfarben nicht passen (standardmäßig ist ein türkis eingestellt), müssen wir dies noch ändern. Es wird der Design-Assistent über den Button Design aufgerufen. Hier findet sich das Farbschema

Button Design aufgerufen. Hier findet sich das Farbschema Im nächsten Fenster sehen wir unten den Begriff
Button Design aufgerufen. Hier findet sich das Farbschema Im nächsten Fenster sehen wir unten den Begriff
Button Design aufgerufen. Hier findet sich das Farbschema Im nächsten Fenster sehen wir unten den Begriff

Im nächsten Fenster sehen wir unten den Begriff „Farbschemas bearbeiten“ Im nächsten Schritt können wir nun die Farben der Verlinkung ändern.

Schritt können wir nun die Farben der Verlinkung ändern. Dabei wird sowohl die Farbe bei Akzent

Dabei wird sowohl die Farbe bei Akzent und Hyperlink als auch bei Akzent und besuchter Hyperlink geändert. Zuerst das entsprechende Kästchen markieren, dann auf Farbe ändern klicken. Hier eine passende Kontrastfarbe wählen. Abschließend auf Übernehmen klicken.

9. Navigation zurück zum Inhaltsverzeichnis

Um von den einzelnen Folien wieder zurück zur Folie 2 (Inhalt) zu gelangen, müssen auf allen Folien ab Folie 3 interaktive Buttons eingefügt werden, die über die Aktionseinstellungen zur Folie 2 zurückführen. Dazu wählt man in der Zeichnenleiste bei Autoformen wieder die Aktionsbuttons aus und hier den Button zurück.

Dieser wird in der Folie aufgezogen mit gedrückter linker Maustaste und es öffnet sich das Fenster der Aktionseinstellungen

Folie aufgezogen mit gedrückter linker Maustaste und es öffnet sich das Fenster der Aktionseinstellungen Evelyn Frank

Evelyn Frank

13

Folie aufgezogen mit gedrückter linker Maustaste und es öffnet sich das Fenster der Aktionseinstellungen Evelyn Frank
Nun wird festgelegt, dass der Hyperlink zur Folie 2 Inhalt führen soll. Der Button wird

Nun wird festgelegt, dass der Hyperlink zur Folie 2 Inhalt führen soll. Der Button wird noch bezüglich der Farbgebung bearbeitet. Dieser Button wird nun markiert und der Befehl Kopieren wird über Rechtsklick aufgerufen. Nun kann der Button auf den Folien 4 9 über Rechtsklick Einfügen in jeder Folie eingefügt werden. Auf der letzten Folie verschieben wir den Button ganz nach links. In der Mitte fügen wir einen Aktionsbutton ein, der zur allerersten Folie führen soll und einen Button, der die Präsentation beenden soll.

ein, der zur allerersten Folie führen soll und einen Button, der die Präsentation beenden soll .
ein, der zur allerersten Folie führen soll und einen Button, der die Präsentation beenden soll .

Evelyn Frank

14

10.Folien mit Inhalt füllen

In die entsprechenden Folien sind nun Textfelder einzufügen und mit dem entsprechenden Text zu füllen. Ebenso passende Grafiken. Soll die Präsentation im Internet veröffentlicht werden, muss auf Grafikmaterial zurückgegriffen werden, das selbst angefertigt wurde oder lizenzfrei zur Verfügung gestellt wurde. (http://flickr.com oder über Googlesuche erweitert passende Lizenzart auswählen)

Textfelder und Grafiken können verschoben und entsprechend platziert werden. Der Text liegt als Worddatei vor und kann kopiert werden, um es dann im Textfeld einzufügen. Die passenden Grafiken liegen im Fortbildungsordner vor und können über den Button für Bild einfügen in der Grafikleiste eingefügt werden. Siehe auch Punkt 6.

11.Einfügen der Sounddatei zum Gedicht auf Folie 8

Dies geht genauso wie es bereits auf Folie 1 erklärt wurde.

12.Einfügen eines Videos auf Folie 9

Über die Menüleiste Einfügen Film und Sound Film aus Datei wählen wir das Video aus. Dieses liegt bereits im Fortbildungsordner vor

und Sound – Film aus Datei wählen wir das Video aus. Dieses liegt bereits im Fortbildungsordner
und Sound – Film aus Datei wählen wir das Video aus. Dieses liegt bereits im Fortbildungsordner

Evelyn Frank

15

Im nächsten Schritt wird man wieder gefragt, ob das Video sofort abspielen soll, wenn die

Im nächsten Schritt wird man wieder gefragt, ob das Video sofort abspielen soll, wenn die Folie aktiviert wird, oder erst auf Mausklick. Für unsere Präsentation bestätigen wir mit Ja.

13.Folienübergänge animieren

Animationen sollen sparsam verwendet werden. Bleiben Sie bei einheitlichen Animationen. Das wirkt harmonischer und lenkt nicht vom Inhalt ab. Um die Folienübergänge festzulegen, geht man in die Foliensortierungsansicht.

lenkt nicht vom Inhalt ab. Um die Folienübergänge festzulegen, geht man in die Foliensortierungsansicht. Evelyn Frank
lenkt nicht vom Inhalt ab. Um die Folienübergänge festzulegen, geht man in die Foliensortierungsansicht. Evelyn Frank
lenkt nicht vom Inhalt ab. Um die Folienübergänge festzulegen, geht man in die Foliensortierungsansicht. Evelyn Frank

Evelyn Frank

16

Hier können nun Übergänge nach Belieben ausgewählt und die Geschwindigkeit bestimmt werden. Dann klickt man

Hier können nun Übergänge nach Belieben ausgewählt und die Geschwindigkeit bestimmt werden. Dann klickt man auf Für alle Folien übernehmen.

14.Benutzerdefinierte Animation

Um einzelne Objekte zu animieren (Textfelder, Grafiken, Buttons etc.) wird das Objekt zuerst markiert. Mit Rechtsklick wählt man den Befehl „Benutzerdefinierte Animation“. Ist auch möglich über das Menü Bildschirmpräsentation.

. Ist auch möglich über das Menü Bildschirmpräsentation. Es öffnet sich nun der Assistent auf der

Es öffnet sich nun der Assistent auf der rechten Seite.

möglich über das Menü Bildschirmpräsentation. Es öffnet sich nun der Assistent auf der rechten Seite. Evelyn

Evelyn Frank

17

Wir wählen aus Effekt hinzufügen - Eingangseffekt – Weitere Effekte und können nun einen Animationseffekt

Wir wählen aus Effekt hinzufügen - Eingangseffekt Weitere Effekte und können nun einen Animationseffekt unserer Wahl auswählen.

können nun einen Animationseffekt unserer Wahl auswählen. Es kann die Geschwindigkeit festgesetzt werden. Sind

Es kann die Geschwindigkeit festgesetzt werden. Sind mehrere animierte Objekte auf der Folie, kann die Reihenfolge festgelegt oder geändert werden. Soll die Animation nicht auf Mausklick starten, sondern nachdem die Folie geöffnet wurde, dann wählt man nach Vorherigem“ oder „mit Vorherigem“ aus. Über die Effektoptionen können weitere Einstellungen vorgenommen werden.

15.Speichern der Datei

Beim Speichern der Datei haben wir mehrere Möglichkeiten den Datentyp festzulegen. Standardmäßig wird die Datei mit der Dateiendung *.ppt abgespeichert. Diese Datei kann jederzeit bearbeitet werden. Man kann aber auch als *.pdf Datei speichern oder als *.pps Datei speichern. Pps Dateien können nicht mehr bearbeitet werden.

*.pdf Datei speichern oder als *.pps Datei speichern. Pps Dateien können nicht mehr bearbeitet werden. Evelyn
*.pdf Datei speichern oder als *.pps Datei speichern. Pps Dateien können nicht mehr bearbeitet werden. Evelyn

Evelyn Frank

18

Auch als Bilddatei (jpg) können die Folien abgespeichert werden. Mit diesen Bilddateien könnte in einem Filmprogramm (z. B. Movie Maker) ein Film erstellt werden.

16.Drucken einer Datei

Es bietet sich an, dass man Folien einer Präsentation ausdruckt. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man könnte eine Folie zum Beispiel auf einem Folienpapier ausdrucken, um sie für den Tageslichtprojektor zu verwenden.

Will man den Betrachtern ein Handout geben, kann man die Präsentation als Handzettel oder als Notizenseiten ausdrucken.

ein Handout geben, kann man die Präsentation als Handzettel oder als Notizenseiten ausdrucken. Evelyn Frank 19
ein Handout geben, kann man die Präsentation als Handzettel oder als Notizenseiten ausdrucken. Evelyn Frank 19
ein Handout geben, kann man die Präsentation als Handzettel oder als Notizenseiten ausdrucken. Evelyn Frank 19

Evelyn Frank

19