Sie sind auf Seite 1von 1

Ich habe ein Bild des kanadischen und surrealistischen Künstlers Rob

Gonsalves gewällt. Hier kann man einen warm angezogen Mann sehen, der
in der Nacht auf dem Eisboden von einem Wald eisläuft. Er trägt warme
Handschuhe, einen orangen Mantel und einen hübschen violetten Schal.
Der strahlende Mond erscheint an dem wolkenlosen Himmel. Aber es
gibt ein zweites Licht: im Vordergrund links hängt eine Lampe von einem
Baum, die den stolzen Mann erleuchtet, wie in einer Sportveranstaltung.
Wirklich hat er auch ein begeistertes Publikum hinter sich. Die
dunklen Bäume im Hintergrund verwandeln sich zunehmend in Menschen,
die ihm applaudieren.
Das Bild zeigt dann einen großen Kontrast zwischen der Nachtruhe
und die Emotion des Publikums. Wahrscheinlich ist die Szene nur ein
Traum von einem einsamen Mann.