Sie sind auf Seite 1von 8

Kurze Wiederholung: Parametergleichung einer Geraden

a.) Kreuze die richtigen Aussagen an.

Für die beiden Punkte 𝑃(−3|0|0) und 𝑄(2|0|3) gilt:

𝑃 liegt auf der 𝑦-Achse. 𝑄 liegt auf der 𝑦-Achse 𝑄 liegt in der 𝑥𝑧-Ebene.

𝑄 liegt in der 𝑥𝑦-Ebene. 𝑃 liegt auf der 𝑥-Achse. 𝑃 liegt auf der 𝑥-Ebene.

b.) Welche Aussagen passen zu den beiden Vektoren? Kreuze an!

2 −1
Für die beiden Vektoren 𝑎Ԧ = −5 und 𝑏 = 2,5 gilt:
3 −1,5

Sie sind immer Ortsvektoren. Sie verlaufen parallel. Sie haben den gleichen Betrag.

Sie sind kollinear. Sie sind linear abhängig. Ԧ


𝑎Ԧ ist doppelt so lang wie 𝑏.
Kurze Wiederholung: Parametergleichung einer Geraden

c.) Kreuze die richtigen Aussagen an.

𝑥 2 0 𝑥 0 1
Gegeben sind die Geradengleichungen 𝑔1 : 𝑦 = 3 + 𝑠 ∙ 4 mit 𝑠 ∈ ℝ und 𝑔2 : 𝑦 = 0 + 𝑡 ∙ 0 mit 𝑡 ∈ ℝ.
𝑧 5 0 𝑧 0 1
0
Die Gerade 𝑔1 verläuft Der Vektor 4 heißt Die beiden Geraden verlaufen echt parallel.
parallel zur 𝑥-Achse. 0
Richtungsvektor.

0
Der Vektor 0 heißt Die Gerade 𝑔1 verläuft Die Gerade 𝑔2 ist die Winkelhalbierende in der 𝑥𝑧-Ebene.
0 parallel zur 𝑦-Achse.
Richtungsvektor.
3.4 Übersicht: Lagebeziehungen von zwei Geraden
Aufgabe 1: Star Wars – Kampf der Flugzeuge
Lagebeziehung von Geraden 𝑔1
𝑔2
𝑥 2 21 𝑥 16 7
Zeigen Sie, dass die Flugbahnen 𝑔1 : 𝑦 = 4 + 𝑠 ∙ 9 und 𝑔2 : 𝑦 = 10 + 𝑟 ∙ 3 mit 𝑟, 𝑠 ∈ ℝ identisch sind.
𝑧 5 3 𝑧 7 1
𝒙 𝟐 𝟐𝟏 𝒙 𝟏𝟔 𝟕
Gegeben: 𝒈𝟏 : 𝒚 = 𝟒 + 𝒔 ∙ 𝟗 und 𝒈𝟐 : 𝒚 = 𝟏𝟎 + 𝒓 ∙ 𝟑 mit 𝒓, 𝒔 ∈ ℝ
𝒛 𝟓 𝟑 𝒛 𝟕 𝟏
Gesucht: Die Geraden sind identisch: 𝒈𝟏 = 𝒈𝟐
Lösung: Ansatz: 1.) Kollinearität der Richtungsvektoren:
𝟐𝟏 𝟕 (𝐼) 𝟐𝟏 = 𝒌∙𝟕 ⇒ 𝑘=3 Kollinearität der
⇒ 𝟗 =𝒌∙ 𝟑 ⇒ (𝐼𝐼) 𝟗 = 𝒌∙𝟑 ⇒ 𝑘=3 ⇒
𝟑 𝟏 Richtungsvektoren erfüllt
(𝐼𝐼𝐼) 𝟑 = 𝒌∙𝟏 ⇒ 𝑘=3
2.) Punktprobe: 𝑆𝑉𝑔1 in 𝑔2 einsetzen:
𝟐 𝟏𝟔 𝟕 (𝐼) 𝟐 = 𝟏𝟔 + 𝒓 ∙ 𝟕 ⇒ 𝑟 = −2
⇒ 𝒈𝟐 ∶ 𝟒 = 𝟏𝟎 + 𝒓 ∙ 𝟑 ⇒ ⇒
Stützpunkt von 𝑔1 liegt
(𝐼𝐼) 𝟒 = 𝟏𝟎 + 𝒓 ∙ 𝟑 ⇒ 𝑟 = −2
𝟓 𝟕 𝟏 auf 𝑔2
(𝐼𝐼𝐼) 𝟓 = 𝟕+𝒓∙𝟏 ⇒ 𝑟 = −2

Antwort: Die Geraden 𝒈𝟏 = 𝒈𝟐 sind identisch.


𝒙 𝟎 𝟖 𝒙 𝟏 𝟐
Gegeben: 𝒚: 𝒚 = 𝟐 + 𝒓 ∙ 𝟑 mit 𝒓, 𝒔 ∈ ℝ
𝒕: 𝒚 = 𝟎 + 𝒔 ∙ 𝟏𝟐 und
𝒛 𝟔 −𝟒 𝒛 𝟎 −𝟏
Gesucht: Die Geraden sind echt parallel
Lösung: Ansatz: 1.) Kollinearität der Richtungsvektoren:
𝟖 𝟐 (𝐼) 𝟖 = 𝒌∙𝟐 ⇒ 𝑘=4 Kollinearität der
⇒ 𝟏𝟐 = 𝒌 ∙ 𝟑 ⇒ (𝐼𝐼) 𝟏𝟐 = 𝒌∙𝟑 ⇒ 𝑘=4 ⇒
−𝟒 −𝟏
Richtungsvektoren erfüllt
(𝐼𝐼𝐼) −𝟒 = 𝒌 ∙ −𝟏 ⇒ 𝑘=4
2.) Punktprobe: 𝑆𝑉𝑡 in 𝒚 einsetzen:
1
⇒ (𝐼) 𝟎 = 𝟏+𝒓∙𝟐 ⇒ 𝑟=−
2 ⇒
Stützpunkt von 𝑡 liegt
2 nicht auf 𝑦
(𝐼𝐼) 𝟎 = 𝟐+𝒓∙𝟑 ⇒ 𝑟=−
3
(𝐼𝐼𝐼) 𝟔 = 𝟎 + 𝒓 ∙ −𝟏 ⇒ 𝑟 = −6

Antwort: Die Flugbahnen 𝒕 und 𝒕 verlaufen echt parallel.


𝒙 𝟎 𝟖 𝒙 𝟒 𝟎
Gegeben:
𝒕: 𝒚 = 𝟎 + 𝒔 ∙ 𝟏𝟐 und 𝒘: 𝒚 = 𝟎 + 𝒓 ∙ 𝟏𝟐 mit 𝒓, 𝒔 ∈ ℝ
𝒛 𝟔 −𝟒 𝒛 𝟐 𝟒

Gesucht: Koordinaten des Schnittpunkts 𝑺


Lösung: Ansatz: 1.) Kollinearität der Richtungsvektoren:
Offensichtlich sind die Richtungsvektoren nicht kollinear.
2.) Geraden gleichsetzen: 𝒕=𝒘
𝟎 𝟖 𝟒 𝟎
⇒ 𝟎 + 𝒔 ∙ 𝟏𝟐 = 𝟎 + 𝒓 ∙ 𝟏𝟐
𝟔 −𝟒 𝟐 𝟒
𝟏
⇒ 𝐼 𝟖𝒔 = 𝟒 ⇒ 𝒔=
𝟐 𝟏
𝟏 Für 𝒓 = 𝟐 und
𝐼𝐼 𝟏𝟐𝒔 = 𝟏𝟐𝒓 ⇒ 𝑠=𝑟 ⇒ 𝑟=
𝟐 𝟏
𝟏 𝟏 ⇒ 𝒔 = 𝟐 existiert ein
𝐼𝐼𝐼 𝟔 − 𝟒𝒔 = 𝟐 + 𝟒𝒓 ⇒ 𝟔−𝟒∙ = 𝟐+𝟒∙ ⇒ 4=4
𝟐 𝟐 Schnittpunkt der
3.) 𝒔 in 𝒕 einsetzen (Analog: 𝑟 in 𝑤 einsetzen) beiden Geraden
𝒙 𝟎 𝟏 𝟖 𝟎 𝟒 𝟒
⇒ 𝒕: 𝒚 = 𝟎 + ∙ 𝟏𝟐 = 𝟎 + 𝟔 = 𝟔 ⇒ 𝑺(𝟒|𝟔|𝟒)
𝒛 𝟐 𝟒
𝟔 −𝟒 𝟔 −𝟐
Antwort: Die Geraden 𝐭 und 𝐰 schneiden sich im Schnittpunkt 𝐒(𝟒|𝟔|𝟒)
𝒙 𝟒 𝟏 𝒙 𝟏 𝟐
Gegeben: 𝒉: 𝒚 = 𝟑 + 𝒌 ∙ −𝟐 und 𝒈: 𝒚 = 𝟎 + 𝒎 ∙ 𝟐 mit 𝒌, 𝒎 ∈ ℝ
𝒛 𝟏 𝟐 𝒛 𝟏 𝟏
Gesucht: ℎ und 𝑔 verlaufen windschief
Lösung: Ansatz: 1.) Kollinearität der Richtungsvektoren:
𝟏 𝟐 (𝐼) 𝟏 = 𝟐𝒂 ⇒ 𝑎 = 0,5 Kollinearität der Richtungs-
⇒ −𝟐 = 𝒂 ∙ 𝟐 ⇒ (𝐼𝐼) −𝟐 = 𝟐𝒂 ⇒ 𝑎 = −1 ⇒
vektoren nicht erfüllt.
𝟐 𝟏 (𝐼𝐼𝐼) 𝟑 = 𝒂 ⇒ 𝑎=3
2.) Geraden gleichsetzen: 𝒕 = 𝒘 (Idee: Haben ℎ und 𝑔 einen Schnittpunk 𝑆 ?)
𝟒 𝟏 𝟏 𝟐
⇒ 𝟑 + 𝒌 ∙ −𝟐 = 𝟎 + 𝒎 ∙ 𝟐
𝟏 𝟐 𝟏 𝟏
𝐼 𝟒 + 𝒌 = 𝟏 + 𝟐𝒎 𝑰 − 𝑰𝑰 ⇒ 𝟒=𝟏
⇒ 𝐼𝐼 𝟑 − 𝟐𝒌 = 𝟐𝒎 ⇒ 1 + 3𝑘 = 1 ⇒ 𝒌=𝟎
𝐼𝐼𝐼 𝟏 + 𝟐𝒌 = 𝟏 + 𝒎 ⇒ 1=1+𝑚 𝒎=𝟎

⇒ Es existiert kein Schnittpunkt der beiden Geraden

Antwort: Die Geraden ℎ und 𝑔 verlaufen windschief zueinander.


Lösungsschema: Lagebeziehungen von Geraden ermitteln Gegeben: Geradengleichungen 𝒈 und 𝒉

1.) Schritt:
Ja Sind die Richtungsvektoren kollinear? Nein

2.) Schritt:
Nein Ja 2.) Schritt:
Ja Liegt der Stützpunkt von 𝑔 auf ℎ? Nein
Schneiden sich die Geraden 𝑔 und ℎ?
Punktprobe: Stützpunk in 𝒉 Geraden gleichsetzen: 𝒈 = 𝒉
Identisch Echt parallel Schnittpunkt S Windschief
𝑔=ℎ 𝑔≠ℎ 𝑔∩ℎ= 𝑆 𝑔∩ℎ =
𝑔∥ℎ
𝒉

𝑺
𝒉 𝒉
𝒉

𝒈 𝒈
𝒈 𝒈

Das könnte Ihnen auch gefallen