Sie sind auf Seite 1von 1

Politik Finanzen Perspektiven Wissen Gesundheit Kultur Panorama Sport Digital Reisen Auto Immobilien Video Gutscheine

Suche Login

Startseite

Solar Power
Teilen
Energiequelle und Zentrum des Designs: Die Solarzelle
gibt der Uhr den einziga igen Style
E-Mail

Lilienthal Berlin Jetzt einkaufen


Kommentare

Nachrichten Gesundheit News News zur Corona-Pandemie: RKI meldet 74 645 Neuinfektionen - Inzidenz bei 451,3

News zur Corona-Pandemie

Telefonische Krankschreibung wegen


Mehr Anzeige

steigender Corona-Zahlen ab sofort möglich


Teilen

Das tückische Virus: Das Risiko


einer Gürtelrose-Erkrankung

ANZEIGE

Corona-Variante breitet sich stark aus: Könnte BA.2.75 dominant werden? Bit Projects

Donnerstag, 04.08.2022, 13:58

Das RKI meldet am Donnerstag 74.645 Corona-Neuinfektionen in


Deutschland. Somit liegt die bundesweite 7-Tage-Inzidenz bei 451,3.
An den neuen Corona-Regeln von Lauterbach und Buschmann gibt es
Kritik. Alle News finden Sie hier im Corona-Ticker auf FOCUS online.

Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS online ggf. eine Provision vom Händler,
z.B. für mit gekennzeichnete. Mehr Infos

News zu Corona vom 4. August 2022

Live-Karte zum Coronavirus und Radar mit Zahlen und Fakten .

News, Service und Ideen zur Pandemie finden Sie in unserem Überblick
.

Offizielle Statistik - Übersterblichkeit in Deutschland 2021/2022

Telefonische Krankschreibung wegen steigender Corona-


Zahlen ab sofort möglich
13.55 Uhr: Die telefonische Krankschreibung ist angesichts steigender
Corona-Infektionszahlen ab sofort wieder möglich. Sie gilt vorerst befristet
bis zum 30. November, wie der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten,
Krankenkassen und Krankenhäusern (G-BA) am Donnerstag in Berlin
mitteilte. Damit müssen Patienten mit leichten Atemwegserkrankungen
nicht in die Arztpraxis kommen, sondern können das Telefon nutzen. Eine
telefonische Krankschreibung gilt für bis zu sieben Tage. Sie kann einmal
um bis zu weitere sieben Tage verlängert werden.

Die Corona-Infektionszahlen seien wieder angestiegen, erklärte der G-BA-


Vorsitzende Josef Hecken. „Gleichzeitig steht uns in den kommenden
Monaten die Erkältungs- und Grippesaison bevor.“

Produktvergleiche und
Kaufempfehlungen
Wimpernseren

Kondome

Bürostühle

Zahnpasten

Sonnencremes

Mit dem Wiedereinsetzen der telefonischen Krankschreibung folge der G- Anzeige

BA dem Leitsatz „Vorsicht statt unnötiger Risiken“, hieß es. So sollten volle
Wartezimmer in Arztpraxen und das Entstehen neuer Infektionsketten
vermieden werden. Die Regel sei nötig, weil Videosprechstunden noch
nicht überall angeboten würden.

Die telefonische Krankschreibung war wegen sinkender Infektionszahlen


nach zwei Jahren zum 1. Juni ausgelaufen. Eine Wiederaufnahme behielt
sich der G-BA schon damals jedoch vor. das Instrument war erstmals im Weil Ihre Meinung zählt
Frühjahr 2020 eingeführt und mehrfach verlängert worden. Geld verdienen mit Online-
Umfrage - jetzt kostenlos
Anzeige
anmelden

Bundesärztekammer: Infektionsschutzgesetz bleibt „leider


vage“
07.18 Uhr: Nach der Einigung der Ampel-Koalition auf ein neues
Infektionsschutzgesetz hat die Bundesärztekammer bundeseinheitliche
Maßnahmen im Fall einer drohenden Überlastung der medizinischen
Infrastruktur durch die Corona-Pandemie gefordert. „Wichtig ist, dass in
Zukunft im ganzen Bundesgebiet einheitliche Maßnahmen ergriffen
werden, wenn bestimmte, klar definierte Kriterien erfüllt sind“, sagte
Ärztepräsident Klaus Reinhardt den Zeitungen der Funke Mediengruppe FOCUS Online
vom Donnerstag.
Gesundheitsratgeber
Krebserregend und schädlich für
Organe
Hier bleibe das am Mittwoch von der Ampel-Regierung vorgestellte
Achtung beim Einkauf: Diese
Corona-Schutzkonzept für Herbst und Winter „leider noch im Vagen“. Der Zusatzstoffe schaden Ihrer
Gesundheit massiv
Ärztepräsident begrüßte gleichzeitig ausdrücklich, dass das Pandemie-
Konzept „endlich mit Rücksicht für unsere Kinder formuliert“ sei. Wichtig Nicht nur unschön, sondern auch
riskant
sei insbesondere die Absage des Bundesgesundheitsministers an
Bye bye Bauchfett: 5 Schritte, die
pandemiebedingte Schulschließungen. Kinder und Jugendliche seien Sie schlanker, fitter und gesünder
machen
bisher die Hauptleidtragenden der Schutzmaßnahmen gewesen. Die Folge
seien Bildungsdefizite, Entwicklungsstörungen und eine deutliche Täglicher Kalorienbedarf
Grundumsatz berechnen - so geht's
Zunahme der psychischen Erkrankungen. Es müsse alles dafür getan
werden, dass Schulen und Kitas offenblieben, sagte Reinhardt.
Tipps zur Prävention
Der Deutsche Lehrerverband begrüßte, dass die Länder nach den Plänen So beugen Sie Krampfadern und
Besenreitern vor
der Ampelkoalition künftig in Schulen wieder eine Maskenpflicht
verhängen können - kritisiert aber eine Regelungslücke an Grundschulen. Zöliakie
Das steckt hinter einer
„Wir begrüßen es, dass die Länder im Bedarfsfall - nämlich, um den Glutenunverträglichkeit
Präsenzbetrieb bei einer heftigen Infektionswelle aufrecht erhalten zu
können - eine Maskenpflicht an weiterführenden Schulen anordnen
können“, sagte der Präsident des Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger,
Stärken Sie Ihre Gesundheit
den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND). durch mehr Sport!
„Warum im gleichen Fall, also zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs, Fitness-Armbänder

eine Maskenpflicht an Grundschulen nicht angeordnet werden kann, ist


allerdings absolut nicht nachvollziehbar.“ Bei Grundschulen werde
Schrittzähler
offensichtlich eher eine Schulschließung oder Unterrichtsausfall in Kauf
genommen, sagte Meidinger. Das sei nicht nachvollziehbar.

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, Ergometer

kritisierte derweil in den RND-Zeitungen Ausnahmen bei Testpflichten in


Pflegeheimen. „Die Bundesregierung will Pflegebedürftige besser schützen
als in den Wintern zuvor. Davon kann praktisch aber gar nicht die Rede
sein.“Frisch geimpfte und genesene Beschäftigte und Besucher müssten Mit Gutscheinen online
sich künftig nicht mehr testen lassen - „obwohl mittlerweile jedem klar sein sparen
muss, dass auch Geimpfte und Genesene das Virus weitergeben“, sagte
Douglas Gutschein
Brysch.

RKI registriert 74645 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei


Attraktive Angebote bei DocMorris
451,3
Donnerstag, 4. August 2022, 6.51 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat
die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstagmorgen mit 451,3 Gutscheine für Shop Apotheke

angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-
Dashboards von 05.00 Uhr wiedergeben. Am Vortag hatte der Wert der
Rabatte bei LIDL
Neuinfektionen pro 100000 Einwohner und Woche bei 477,9 gelegen
(Vorwoche: 630,4; Vormonat: 650,7). Allerdings liefern diese Angaben nur
ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen. Experten gehen seit
Gutscheine für Flaconi
einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus – vor
allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen.
Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Zudem können
Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung Krankenkassen-Ratgeber
einzelner Tageswerte führen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 74645


Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 104126) und 192 Todesfälle (Vorwoche:
157) innerhalb eines Tages. Vergleiche der Daten sind auch hier wegen des
Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur
eingeschränkt möglich. Generell schwankt die Zahl der registrierten
Neuinfektionen und Todesfälle deutlich von Wochentag zu Wochentag, da Krankenkassenvergleich
insbesondere am Wochenende viele Bundesländer nicht ans RKI
Geben Sie vor, was Ihnen wichtig
übermitteln und ihre Fälle im Wochenverlauf nachmelden.
ist. Wir zeigen Ihnen dann die
Krankenkassen, die am besten zu
Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 31119199 nachgewiesene
Ihnen passen.
Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich
höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.
Private Krankenversicherung

Streeck kritisiert neuen Corona-Plan: „Ich frage mich, wie das Top-Angebote miteinander vergleichen

aussehen soll“
Kündigungsservice
17.00 Uhr: Virologe Hendrik Streeck kritisiert im „Welt-Interview“ die
Versicherungen kündigen mit geprüfter
neuen Vorhaben der Bundesregierung für das Infektionsschutzgesetz. „Ich Vorlage
frage mich so ein bisschen, wie das genau aussehen soll“, sagte er. Der
Corona-Experte ist vor allem unsicher, ob die Bundesregierung im Hinblick
auf die Länder-Politik richtig handelt. Der Grund: Es gebe keine klaren Top-Empfehlungen von
Vorgaben, wie und wann die einzelnen Landesregierungen auf Fachfirmen
Infektionslagen reagieren sollen. Befürchtet werden im Herbst erneut
Immobilienverkauf
unterschiedliche Maßnahmen, die sich wie Flickenteppiche über das Immobilie verkaufen ohne Makler

Bundesland verteilen - zum dritten Mal in Folge. Außerdem könne es zu


einem Überbietungswettbewerb kommen. Hintergrund ist, dass die Länder Solaranlage
Top-Anbieter für Ihre Solaranlagen
im neuen Entwurf individuell und optional einzelne Maßnahmen ergreifen finden
können.
Küche
Auch die geplante Maskenpflicht an Schulen kritisiert Streeck. Studien Einfach & Schnell Traumküche
finden
seien sich „uneins darüber, ob Maskenpflicht an Schulen überhaupt einen
Effekt haben“, so der Virologe. Streeck verwies dabei auch darauf, dass sich
die Kinder auch privat treffen, dann keine Masken tragen und noch
Die besten Handy-, DSL- &
weniger Abstand halten würden als in der Schule.
Datentarife
Schon kurz nach der Verkündung gibt es Kritik an den neuen Handytarife Vergleich
Corona-Regeln Den besten Tarif finden

14.36 Uhr: Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat sich enttäuscht


Allnet-Flat
gezeigt vom neuen Entwurf der Bundesregierung für das Große Auswahl an Providern
Infektionsschutzgesetz. „Wir hätten uns mehr von dem Entwurf erhofft, da
das entscheidende Mittel, nämlich ein umfangreicher Instrumentenkasten
Datentarife
für die Länder, nicht vorgesehen ist“, sagte Gesundheitsminister Manne Mit dem Datenflat-Vergleich zum
günstigsten Tarif
Lucha (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Der Entwurf
bleibe hinter den Erwartungen des Landes zurück.
DSL Vergleich
Einfach Vorwahl eingeben und
Lucha kritisierte, dass es nicht die Möglichkeit gebe, bei verschärfter vergleichen

Infektionslage im Extremfall sogenannte 2G- oder 3G-Beschränkungen


Handy mit Vertrag
oder Kontaktbeschränkungen im privaten und öffentlichen Raum Die besten Handys und
Smartphones mit Vertrag
einzuführen.

Prepaid Tarife
Auch stellte der Minister die Frage, ob es sinnvoll sei, Ausnahmen von einer
Effektiver Monatspreis
möglichen Maskenpflicht in Innenräumen für geimpfte und genesene
Personen zuzulassen, wenn diese möglicherweise auch ansteckend sein
können. „Wir hoffen, dass wir bis auf Basismaßnahmen im nächsten
Herbst und Winter nichts brauchen werden, aber für den Notfall müssen Weitere Gutscheine,
wir schnell und ohne Zögern handeln können“, sagte Lucha. Angebote und Rabatte
OTTO Gutscheinangebote
Diese Regeln sollen ab Oktober gelten.
Gymondo Rabatte
Lauterbach sieht Deutschland gerüstet: Neues
Infektionsschutzgesetz fertig ausgehandelt HelloFresh Sparangebote

07.32 Uhr: Die Ampel-Koalition hat das neue Infektionsschutzgesetz, mit


Gutscheine von Lieferando
dem eine weitere Corona-Welle im Herbst eingedämmt werden soll, nach
Angaben von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) fertig Angebote von Brille24
ausgehandelt. „Ich glaube, dass das Paket sehr gut ist. Wir sind für den
Herbst gerüstet“, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-
Mediengruppe über den mit Justizminister Marco Buschmann (FDP)
ausgehandelten Entwurf für das Gesetz. „Es schützt uns gleichzeitig vor
einer Überlastung durch zu viele Covid-Patienten und einer kritischen Lage FOCUS Online
durch Personalausfälle.“ Kündigungsservice
Telekom kündigen
Konkrete Angaben zu den Bestandteilen des Pakets machte Lauterbach
nicht, die Vorstellung wird jedoch in Kürze erwartet. Dabei geht es um
Anschlussregelungen der Corona-Bestimmungen im
1&1 Internet und Telefon kündigen
Infektionsschutzgesetz, die am 23. September auslaufen. Sie sind die
Rechtsgrundlage für Maßnahmen der Länder und nennen mögliche
Instrumente. Zum Frühjahr waren sie auf Druck der FDP stark Vodafone Internet und Telefon
kündigen
zurückgefahren worden. Allgemeine Maskenpflichten beim Einkauf oder
für Veranstaltungen und Zutrittsregeln wie 2G und 3G fielen weg.
Unitymedia kündigen
Lauterbach warnte dennoch vor einem „sehr schwierigen“ Herbst. Selbst
diejenigen, die viermal mit den bisherigen Impfstoffen geimpft wurden,
hätten gegenüber der Omikron-Variante BA.5 nur einen Infektionsschutz O2 DSL kündigen

von weniger als 40 Prozent. Er befürchte, dass es zu Überlastungen der


kritischen Infrastruktur und der Krankenhäuser kommen könnte, sagte der
SPD-Politiker den Zeitungen. Zur Beurteilung der Pandemie sollen künftig
auch flächendeckende Abwasseranalysen auf das Virus durchgeführt
FOCUS Online Rechnerportal
werden: „Wir setzen auf eine Kombination aus Inzidenz, Einweisungen in
Baby-Größentabelle:
die Kliniken und Abwasseruntersuchungen.“ Alle Babygrößen im Überblick

RKI registriert 87.681 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei


477,9 Schuhgröße Baby:
Tabellen nach CM und Alter

Mittwoch, 3. August 2022, 6.45 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die
bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwochmorgen mit 477,9
Kinder-Kleidergrößen:
angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI- Wie findet man die richtige Größe?

Dashboards von 05.00 Uhr wiedergeben. Am Vortag hatte der Wert der
Neuinfektionen pro 100000 Einwohner und Woche bei 516,1 gelegen Schuhgrößen Kinder:
Tabelle, Umrechnen, nach Alter
(Vorwoche: 652,0; Vormonat: 665,0). Allerdings liefern diese Angaben nur
ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen.
Fahrradgröße:
Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI Wie lässt sich die richtige Größe
finden?
erfasster Fälle aus - vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen
PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Kindersitzgröße:
Welcher Kindersitz ist der richtige?
Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer
Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 87681


Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 121780) und 210 Todesfälle (Vorwoche: Kostenlose online Spiele jetzt
181) innerhalb eines Tages. Vergleiche der Daten sind auch hier wegen des
spielen!
Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur Solitär

eingeschränkt möglich.

Generell schwankt die Zahl der registrierten Neuinfektionen und Todesfälle Sudoku

deutlich von Wochentag zu Wochentag, da insbesondere am Wochenende


viele Bundesländer nicht ans RKI übermitteln und ihre Fälle im
Wochenverlauf nachmelden. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie Sudoku sehr schwer

31044554 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche


Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt
Kreuzworträtsel
werden.

RKI registriert 102.698 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt


auf 516,1 Mahjong

Montag, 2. August 2022, 7.22 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die
bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstagmorgen mit 516,1
Bubbles
angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-
Dashboards von 05.00 Uhr wiedergeben. Am Vortag hatte der Wert der
Neuinfektionen pro 100000 Einwohner und Woche bei 538,9 gelegen
(Vorwoche: 678,7; Vormonat: 696,5). Allerdings liefern diese Angaben nur
ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen.

Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI
erfasster Fälle aus - vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen
PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik.
Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer
Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 102698


Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 145472) und 171 Todesfälle (Vorwoche:
187) innerhalb eines Tages. Vergleiche der Daten sind auch hier wegen des
Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur
eingeschränkt möglich.

RKI registriert 861 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf


538,9
Montag, 1. August 2022, 7 Uhr: Da die Coronafallzahlen an den
Wochenenden nur lückenhaft übermittelt werden, haben sie keine valide
Aussagekraft. Verlässlichere Zahlen liegen in der Regel von Dienstag bis
Freitag vor. Das RKI meldet für heute 861 Neuinfektionen und sieben
weitere Todesfälle. Damit sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 538,9.

RKI registriert 66.003 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei


578,1
Samstag, 30. Juli, 9.49 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die
bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Samstagmorgen mit 578,1
angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-
Dashboards von 05.03 Uhr wiedergeben. Am Vortag hatte der Wert der
Neuinfektionen pro 100000 Einwohner und Woche bei 607,0 gelegen
(Vorwoche: 709,7; Vormonat: 668,6). Allerdings liefern diese Angaben nur
ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen.

Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI
erfasster Fälle aus - vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen
PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik.
Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer
Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 66003


Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 92009) und 117 Todesfälle (Vorwoche:
116) innerhalb eines Tages. Vergleiche der Daten sind auch hier wegen des
Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur
eingeschränkt möglich.

Generell schwankt die Zahl der registrierten Neuinfektionen und Todesfälle


deutlich von Wochentag zu Wochentag, da insbesondere am Wochenende
viele Bundesländer nicht ans RKI übermitteln und ihre Fälle im
Wochenverlauf nachmelden. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie
30853312 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche
Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt
werden.

Ältere Nachrichten zur Corona-Pandemie lesen Sie auf den nächsten


Seiten.

Corona-Zeitalter: Was Sie wissen sollten

Übersterblichkeit in Karl Lauterbach: Was Sie Coronavirus vermeiden:


Deutschland durch zum Dauer-Warner Regeln fürs Einkaufen im
Corona? wissen sollten Supermarkt

Buchtipp: "Alles über Corona"


Was Du wissen musst. Was Du tun kannst.
(Anzeige)

Jetzt bei Amazon entdecken

Wie krank ist Putin wirklich? Neue Videos sorgen für


Spekulationen

Wie krank ist Putin wirklich? Neue Videos sorgen für Spekulationen FOCUS online/Wochit

al, ter, beb, pnh, rob, as, pzk, sh, mpl, lho, luk, pip, mos, cba, lsc/mit Agenturmaterial

Unsere Video Empfehlung

Wissen
Richtig heizen: Tipps schonen den Geldbeutel

Zum Thema

Entwurf für Tragischer Unfall Gilt ab Oktober


Infektionsschutzgesetz
Dreijähriges Mädchen Bei Habecks teurer Gas-
Diese Corona-Regeln ertrinkt in Thüringen Umlage gibt es jetzt ein
sollen ab Oktober gelten beim Entenfüttern rechtliches Problem

Artikel kommentieren Netiquette | AGB

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login

Überschrift

Überschrift (maximal 50 Zeichen)

Kommentar-Text

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel: News zur Corona-Pandemie
Telefonische Krankschreibung wegen steigender Corona-Zahlen ab sofort möglich
(mindestens 100 Zeichen)

Leser-Kommentare (203)

Bei den folgenden Kommentaren handelt es sich um die Meinung einzelner FOCUS-
Online-Nutzer. Sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider.

Heute, 04.08.2022 | 12:38 | Ralf Wegmann


Ich sage heute schon eine neue Panikattacke
von KL voraus. Nämlich dann, wenn er sein angestrebtes Ziel ( 50-60 Mio Impfungen
im Herbst) deutlich verfehlt. Und er wird es verfehlen. Dann lieber MitbürgerInnen,
ist der Apokalypse-Karl wieder allgegenwärtig. Für mich nach wie vor unfassbar,
wieso man diesen Paniker nicht endlich stoppt.

Antwort schreiben

Weitere Kommentare (10)

Lesen Sie auch

Corona-News Besonders Dienstleistungen betroffen

Telefonische Krankschreibung wegen Unsichtbare Inflation: Wie wir


steigender Corona-Zahlen ab sofort abkassiert werden, ohne es
möglich mitzubekommen

„Vorsgespräche laufen“: Lauterbach Ab 1. Juni


kündigt Rückkehr der telefonischen Telefonische Krankschreibung läuft
Krankschreibung an aus: Wie Sie jetzt bei Corona an ein
Attest kommen

„News“ abonnieren

Verfolgen Sie die neuesten Artikel zum Thema „News“ in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-
Programm

RSS

Apps & Tools Top-Services Rechner Vergleiche Gutscheine

iPhone-App BMI-Rechner Brutto-Netto-Rechner Produktvergleich Saturn


iPad-App Jobbörse Rentenrechner Baugeld-Vergleich Alternate
Android-App Handy Tests Währungsrechner Krankenkassen-Vergleich Christ
Kindle-App Gratis Onlinespiele Tilgungsrechner Kfz-Versicherung Expedia
Top-Nachrichten-App Lotto Kreditrechner Kreditkarten-Vergleich Mister Spex
Desktop Notifications Anzeige: Infoseiten Eisprungrechner Tarif Vergleich Alle Gutscheine

Social Community

FOCUS Online Fanpage FOCUS Online Community


FOCUS Online Twitter
FOCUS Online YouTube

Focus-Heft-Abo    RSS    Newsletter    Archiv    Sitemap   


Persönlicher Newsletter E-Mail-Adresse Bestellen Suchbegriff
Kontakt    Datenschutzerklärung    Datenschutzeinstellung    AGB   
Impressum    Inserieren   

Fotocredits:

Weitere Online-Angebote sowie Partner der BurdaForward GmbH:

AMICA    CINEMA    FIT FOR FUN    Patientus    TV SPIELFILM    Playboy    BUNTE    Haus+Garten    ELLE    freundin    Mein schöner Garten    Super Illu    Guter Rat    HolidayCheck    jameda   
Freizeitrevue    Lisa    brands you love    Burdastyle    InStyle    Computeruniverse    Cyberport    Das Kochrezept    Mietwagen Check    TV Today    zoover   

Weitere BurdaForward Angebote:

© BurdaForward GmbH 2022

Das könnte Ihnen auch gefallen