Sie sind auf Seite 1von 2

Beitragssätze, Grenzwerte und Beiträge

Gültig ab 1. Januar 2018

Beitragssätze
Krankenversicherung Beitragssatz in % Arbeitnehmeranteil in %
allgemeiner Beitragssatz10)18) mit gesetzlichem Krankengeldanspruch 14,60 7,30 17)
ermäßigter Beitragssatz10)18) ohne gesetzlichen Krankengeldanspruch19) 14,00 7,00 17)
Beitrag aus Renten und Versorgungsbezügen 10)17)18) 14,60 14,60 8)
zusätzlicher Beitragssatz gilt für alle beitragspflichtigen Einnahmen der Mitglieder 1,50 1,50
Pflegeversicherung Eltern16) 2,55 1,275 1)
Kinderlose16) 2,80 1,525 1)
Rentenversicherung allgemein 18,60 9,30
Knappschaft Bahn See 24,70 9,30
Arbeitslosenversicherung 3,00 1,50
Umlageversicherung (nur für Arbeitgeber) U1 – Erstattungssatz 50 % 1,70
U1 – Erstattungssatz 70 % 2,30
U1 – Erstattungssatz 80 % 3,20
U2 – Mutterschaftsleistungen 0,41
Insolvenzgeldumlage 0,06

Grenzwerte
Kranken- Pflege- Rentenversicherung/RV Rentenversicherung
versicherung/ versicherung/ Arbeitslosenversicherung/ALV Knappschaft Bahn See
KV PV West Ost West Ost

Beitragsbemessungsgrenze monatl. 4.425,00 2 4.425,00 2 6.500,00 2 5.800,00 2 8.000,00 2 7.150,00 2

jährl. 53.100,00 2 53.100,00 2 78.000,00 2 69.600,00 2 96.000,00 2 85.800,00 2


Geringfügigkeitsgrenze2) monatl. 450,00 2 450,00 2 450,00 2 450,00 2 450,00 2 450,00 2
Der Arbeitgeber trägt bei Auszubil-
denden den Beitrag allein bis zu
einem Arbeitsentgelt von monatl. 325,00 2 325,00 2 325,00 2 325,00 2 325,00 2 325,00 2
Krankenversicherungspflichtgrenze allgemein für Arbeitnehmer, die am 31.12.2002 privat krankenversichert (PKV) waren
jährl. 59.400,00 2 53.100,00 2

Beiträge
Für Arbeitnehmer errechnen die Arbeitgeber die Beiträge aus dem Arbeitsentgelt nach den oben genannten Beitragssätzen. Der Arbeitgeber trägt grundsätz-
lich die Hälfte der Beiträge des Mitgliedes aus dem Arbeitsentgelt; in der Krankenversicherung trägt der Versicherte die Beiträge nach dem zusätzlichen
Beitragssatz alleine. Das gilt im Regelfall auch für die Beiträge zur Krankenversicherung der freiwillig versicherten Arbeitnehmer und Vorruhestands-
geldbezieher. Die Beiträge für freiwillig versicherte Mitglieder sind nachstehend abgedruckt. Nähere Informationen erhalten Sie in jeder KKH Servicestelle.

Freiwillig versicherte Arbeitnehmer


mit Anspruch auf Krankengeld nach der 6. Woche ohne Anspruch auf Krankengeld 5)
Monatsbeitrag3) aus 4.425,00 24) Krankengeld Monatsbeitrag3) aus 4.425,00 24)
Arbeitnehmer- gesamt Arbeitnehmer- gesamt gesamt max/Tag Arbeitnehmer- gesamt Arbeitnehmer- gesamt gesamt
anteil KV21) KV17) anteil PV PV1)6) anteil KV21) KV17) anteil PV PV1)6)

Angestellte und Arbeiter Eltern16) 389,40 2 712,43 2 56,42 2 112,84 2 825,27 2 103,25 2 376,13 2 685,88 2 56,42 2 112,84 2 798,72 2
Kinderlose16) 389,40 2 712,43 2 67,48 2 123,90 2 836,33 2 103,25 2 376,13 2 685,88 2 67,48 2 123,90 2 809,78 2
Selbstständige – einschließlich Existenzgründer
nur auf Antrag nur auf Antrag
monatl. Einnahmen bis 2.283,75 27) monatl. Einnahmen von 2.283,76 2 monatl. Einnahmen ab 4.425,00 24)
bis 4.424,99 23)
3)22)
Monatsbeitrag/-prämie Kranken- beitragspflichtige Ein- Kranken- Monatsbeitrag/-prämie3)22) Kranken-
geld nahmen x Beitragssatz3)22) geld geld
Krankengeldanspruch KV21) PV6) gesamt max/Tag KV21) PV6) max/Tag KV21) PV6) gesamt max/Tag
– ohne Krankengeld Eltern16) 353,99 2 58,24 2 412,23 2 - 15,5 % 2,55 % - 685,88 2 112,84 2 798,72 2 -
Kinderlose16) 353,99 2 63,95 2 417,94 2 - 15,5 % 2,80 % - 685,88 2 123,90 2 809,78 2 -
– mit Krankengeld Comfort Eltern16) 367,69 2 58,24 2 425,93 2 53,29 2 16,1 % 2,55 % 103,25 2 712,43 2 112,84 2 825,27 2 103,25 2
nach der 6. Woche19) Kinderlose16) 367,69 2 63,95 2 431,64 2 53,29 2 16,1 % 2,80 % 103,25 2 712,43 2 123,90 2 836,33 2 103,25 2
– für Krankengeld Premium
von der 4. bis zur 6. Woche20) 22,84 2 –– 22,84 2 53,29 2 1,0 % –– 103,25 2 44,25 2 –– 44,25 2 103,25 2

nur auf Antrag nur auf Antrag


Selbstständige mit monatl. Einnahmen bis 1.522,50 27) monatl. Einnahmen von 1.522,51 2
Beitragsentlastung oder bis 4.424,99 23)
Gründungszuschuss der
Bundesagentur für Arbeit 14) Monatsbeitrag/-prämie 3)22)
Kranken- beitragspflichtige Ein- Kranken-
geld nahmen x Beitragssatz3)22) geld Selbstständige aufgepasst:
Krankengeldanspruch KV21) PV6) gesamt max/Tag KV21) PV6) max/Tag Attraktive KKH
– ohne Krankengeld Eltern16) 235,99 2 38,82 2 274,81 2 - 15,5 % 2,55 % - Krankengeldtarife
Kinderlose16) 235,99 2 42,63 2 278,62 2 - 15,5 % 2,80 % -
– mit Krankengeld Comfort Eltern16) 245,13 2 38,82 2 283,95 2 35,53 2 16,1 % 2,55 % 103,25 2 Mehr Infos unter:
nach der 6. Woche19) Kinderlose16) 245,13 2 42,63 2 287,76 2 35,53 2 16,1 % 2,80 % 103,25 2
www.kkh.de/krankengeld
– für Krankengeld Premium von
der 4. bis zur 6. Woche20) 15,23 2 –– 15,23 2 35,53 2 1,0 % –– 103,25 2

Sonstige freiwillig Versicherte – ohne Anspruch auf Krankengeld


nur auf Antrag nur auf Antrag
monatl. Einnahmen bis 1.015,00 27)9) monatl. Einnahmen von 1.015,01 2 monatl. Einnahmen ab 4.425,00 24)
bis 4.424,99 23)

– nicht hauptberuf- Monatsbeitrag3)22) beitragspflichtige Einnahmen Monatsbeitrag3)22)


lich Erwerbstätige x Beitragssatz3)22)
– Beamte
KV21) PV6) gesamt KV21) PV6) KV21) PV6) gesamt
– Vorruhestands-
geldbezieher
– Kinder im Vorschul-
alter und an allge-
meinbildenden Eltern16) 157,33 2 25,88 2 183,21 2 15,5 % 2,55 % 685,88 2 112,84 2 798,72 2
Schulen Kinderlose16) 157,33 2 28,42 2 185,75 2 15,5 % 2,80 % 685,88 2 123,90 2 809,78 2
– Rentner und Beamten- Eltern16) 163,42 2 25,88 2 189,30 2 16,1 % 2,55 % 712,43 2 112,84 2 825,27 2
pensionäre8)9)15)17) Kinderlose16) 163,42 2 28,42 2 191,84 2 16,1 % 2,80 % 712,43 2 123,90 2 836,33 2
– Ehegatten, die
nicht oder nicht
hauptberuflich Eltern16) 342,94 2 56,42 2 399,36 2
erwerbstätig sind11) Kinderlose16) 342,94 2 61,95 2 404,89 2

Studenten und Berufsfachschüler


Die KKH geht auf Ihre persönlichen Wünsche und
Monatsbeitrag3) Bedürfnisse ein und bietet Ihnen daher individuelle
KV21) PV gesamt Wahltarife an. Entscheiden Sie sich für einen Wahl-
– Studenten bei Versi-
cherungspflicht12) Eltern16) 76,07 2 16,55 2 92,62 2 tarif der KKH: Profitieren Sie von erweiterten Leis-
– Berufsfachschüler Kinderlose16) 76,07 2 18,17 2 94,24 2 tungen oder sparen Sie bis zu 400 Euro. Unsere
– Studenten im 1. Semester maßgeschneiderten Wahltarife machen es möglich!
nach der Versiche- Eltern16) 118,96 2 25,88 2 144,84 2
rungspflicht13)22) Kinderlose16) 118,96 2 28,42 2 147,38 2 Wir beraten Sie gern.
– Studenten bei weiterer Nähere Infos unter: www.kkh.de/tarife
freiwilliger Versicherung siehe „Sonstige freiwillig Versicherte“

Anmerkungen Bedarfssatz). Ab 01.01.2018 gilt/galt der Beitragssatz von 11,72 % (einschließlich


1) Im Freistaat Sachsen tragen die Arbeitnehmer 1,775 % bzw. 2,025 % (siehe Nr. 16), die Arbeit- zusätzlicher Beitragssatz von 1,5 %).
geber 0,775 %, weil dort die gesetzlichen Feiertage nicht um einen Tag gemindert wurden. 13) Der Beitragssatz zur studentischen Pflichtversicherung von 11,72 % gilt. Monatlicher
2) In der RV besteht bei Beschäftigungsbeginn nach dem 31.12.2012 Versicherungsfreiheit nur Bemessungswert = mindestens 1.015,00 2; bei höheren Einkünften gelten die tat-
auf Antrag. sächlichen Bezüge.
3) Gerundet wird nach den kaufmännischen Regeln. 14) Es muss sich um den Zuschuss nach § 93 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III)
4) Bemessungswert = monatliche Beitragsbemessungsgrenze. oder § 16b Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) handeln.
5) Die Versicherung ohne Anspruch auf Krankengeld kann durch den Arbeitnehmer nicht ge- 15) Für freiwillig versicherte Rentner und Beamtenpensionäre gilt für die KV-Beiträge
wählt werden. Sie erfolgt nur, wenn kraft Gesetzes kein Anspruch auf Krankengeld besteht. aus Renten, Versorgungsbezügen (z. B. Betriebsrenten) und Arbeitseinkommen
6) Mitglieder, die nach beamtenrechtlichen Vorschriften oder Grundsätzen bei Krankheit und aus selbstständiger Tätigkeit der allgemeine Beitragssatz (14,6 % zzgl. zusätz-
Pflege eigene Ansprüche auf Beihilfe haben, zahlen grundsätzlich die Hälfte des Pflegever- licher Beitragssatz 1,5 %). Für andere Einnahmen gilt der ermäßigte Beitragssatz
sicherungsbeitrages (PV). Hinzu kommt ggf. der Zuschlag von 0,25 % für Kinderlose (siehe Nr. 16). (14,0 % zzgl. zusätzlicher Beitragssatz 1,5 %).
7) Gesetzlicher Mindestbemessungswert bei Selbstständigen = 3/4 der monatlichen Be- 16) Kinderlose zahlen seit 01.01.2005 zur PV einen Beitragszuschlag von 0,25 Prozentpunkten.
Das gilt nicht bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres und für die vor 1940 Geborenen.
zugsgröße, mit Gründungszuschuss bzw. Nichtvermögende = 1/2 der monatlichen Be-
17) Der Arbeitgeber bzw. der Rentenversicherungsträger beteiligt sich zur Hälfte nach
zugsgröße, bei sonstigen freiwillig Versicherten = 1/3 der monatlichen Bezugsgröße
dem allgemeinen bzw. ermäßigten Beitragssatz; hier also mit 7,30 % bzw. 7,00 %.
(monatliche Bezugsgröße = 3.045,00 2). 18) Seit 01.01.2015 gelten bundesweit für alle Krankenkassen abgesenkte Beitrags-
8) Die Eigenbelastung vermindert sich bei Rentnern der gesetzlichen Rentenversicherung sätze. Diese beinhalten den vom Versicherten alleine zu tragenden Beitragssatz-
um den Anteil bzw. Zuschuss des Rentenversicherungsträgers zur Krankenversicherung. anteil (bis 31.12.2014: 0,9 %) nicht mehr.
Die Beiträge zur Pflegeversicherung sind vom Rentner allein zu tragen. 19) Selbstständige können das gesetzliche Krankengeld Comfort wählen. Für die
F 2011 – 01/18

9) Für Rentner der gesetzlichen Rentenversicherung (DRV) mit Einnahmen unter 1.015,00 2 Krankenversicherung gilt dann der allgemeine Beitragssatz.
errechnen sich die Beiträge nach den tatsächlichen Einnahmen, wenn eine bestimmte 20) Als Ergänzung zum Krankengeld Comfort (siehe 19) können Selbstständige den
Vorversicherungszeit erfüllt ist. attraktiven Wahltarif Krankengeld Premium wählen.
10) Zuzüglich zusätzlicher Beitragssatz. 21) Einschließlich zusätzlicher Beitragssatz.
11) Unter bestimmten Voraussetzungen gilt der monatliche Bemessungswert von 2.212,50 2 22)Für Selbstständige und für Mitglieder mit Einkünften aus Vermietung und Verpach-
(= 1/2 der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze). Wir beraten Sie gern. tung werden die Beiträge für 2018 bis zur Vorlage des Einkommensteuerbescheides
12) Monatlicher Bemessungswert seit Wintersemester 2016/17 = 649,00 2 (BAföG- für 2018 unter dem Vorbehalt der späteren Korrektur festgesetzt.

Das könnte Ihnen auch gefallen