Sie sind auf Seite 1von 21

Lesetexte mit

Aufgaben
Lückentext
Groß- und Kleinschreibung
Wörterschlangen
www.fraumohrsrasselbande.at
Texte und Bilder: www.worksheetcrafter.com
1

Rocios Schultag

Rocio geht schon in die Grundschule. Sie steht morgens


immer um sieben Uhr auf. Sie wäscht sich, putzt sich die
Zähne und kämmt sich die Haare. Danach frühstückt sie.
Um viertel vor acht geht sie los, für den Schulweg braucht
sie zehn Minuten. Um acht Uhr fängt die Schule an. In der
Schule lernt, schreibt und liest Rocio viel. Sie malt, spielt und
bastelt auch. Meistens klingelt die Schulglocke um halb eins.
Dann geht Rocio wieder nach Hause. Auf dem Rückweg
quatscht sie oft mit ihrem besten Freund.

Rocios Schultag

Rocio geht in die Grundschule. Sie steht morgens


um sieben Uhr auf. Sie wäscht sich, sich die Zähne und
sich die Haare. Danach sie. Um viertel vor
acht geht sie los, für den braucht sie zehn Minuten. Um
Uhr fängt die Schule an. In der lernt, schreibt und
liest viel. Sie malt, spielt und auch. Meistens
die Schulglocke um halb eins. geht Rocio wieder
Hause. Auf dem Rückweg quatscht sie oft mit besten
Freund.

Lösungswörter: Schulweg • acht • putzt • immer • nach • frühstückt •


Schule • schon • bastelt • ihrem • Rocio • klingelt • kämmt • Dann
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!

ROCIO GEHT SCHON IN DIE GRUNDSCHULE.

SIE STEHT MORGENS IMMER UM SIEBEN UHR AUF.

FÜR DEN SCHULWEG BRAUCHT SIE ZEHN MINUTEN.

UM ACHT UHR FÄNGT DIE SCHULE AN.

DANN GEHT ROCIO WIEDER NACH HAUSE.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


ROCIOGEHTSCHONINDIEGRUNDSCHULE

SIESTEHTMORGENSIMMERUMSIEBENUHRAUF

FÜRDENSCHULWEGBRAUCHTSIEZEHNMINUTEN

UMACHTUHRFÄNGTDIESCHULEAN

DANNGEHTROCIOWIEDERNACHHAUSE
Ein neuer Schultag 2
Papa macht die Tür auf und das Licht an. „Aufstehen, Helena. Zeit, dich für die Schule
fertigzumachen“, sagt er. Helena blinzelt und tastet nach ihren Kleidern. Die liegen schon auf
dem Stuhl neben dem Bett, wo sie sie gestern Abend bereitgelegt hat. Also Schlafanzug
ausziehen und ein T-Shirt und eine kurze Hose anziehen. Dann die Beinprothese anziehen.
Fertig! Nein, Mist, das T-Shirt ist falsch herum. Jetzt aber!

Helena geht die Treppe nach unten ins Bad. Eine Katzenwäsche für Gesicht und Hände reicht,
Helena hat gestern Abend geduscht. Dann geht sie in die Küche. Dort duftet es lecker! Papa
hat Frühstück gemacht und Mama sitzt auch schon am Frühstückstisch. Es gibt Pfannkuchen
mit Apfelmus. Während des Frühstücks kommt eine Nachricht von Helenas bestem Freund:
„Nach der Schule am Bach spielen???“

Nach dem Frühstück noch schnell die Schultasche packen. Das hat Helena gestern vergessen.
Mama hilft ihr. „Denk dran, während der Schule muss das Handy in der Tasche bleiben!“,
mahnt Mama. „Jaja, weiß ich doch“, antwortet Helena.

Helena winkt Mama und Papa nochmal zu, dann saust sie zur Tür hinaus. Die Sonne ist
schon aufgegangen. Es wird ein wunderbarer Sommertag!

Papa macht die Tür auf und das Licht an. „Aufstehen, Helena. Zeit, dich für die
fertigzumachen“, sagt er. Helena blinzelt und tastet nach ihren . Die liegen
schon auf dem Stuhl neben dem Bett, wo sie sie gestern Abend bereitgelegt hat.
Schlafanzug ausziehen und ein T-Shirt und eine kurze Hose anziehen. die
Beinprothese anziehen. Fertig! Nein, Mist, das T-Shirt ist falsch herum. aber!

Helena geht die Treppe nach unten ins Bad. Eine Katzenwäsche für und
Hände reicht, Helena hat gestern Abend geduscht. Dann sie in die Küche. Dort
duftet es lecker! Papa hat Frühstück gemacht und sitzt auch schon am
Frühstückstisch. Es gibt Pfannkuchen mit Apfelmus. Während des kommt
eine Nachricht von Helenas bestem Freund: „Nach der am Bach spielen???“

Nach dem Frühstück noch schnell die Schultasche . Das hat Helena gestern
vergessen. Mama hilft ihr. „Denk dran, während der muss das Handy in der
Tasche bleiben!“, mahnt Mama. „Jaja, ich doch“, antwortet Helena.

Helena winkt Mama und Papa zu, dann saust sie zur Tür hinaus. Die Sonne
ist schon aufgegangen. Es wird ein wunderbarer !

Lösungswörter: Frühstücks • weiß • Dann • Jetzt • packen • Schule • Schule • Mama • Also •
Sommertag • Kleidern • Schule • nochmal • Gesicht • geht
Schreibe die Sätze in Groß und Kleinbuchstaben!
HELENA BLINZELT UND TASTET NACH IHREN KLEIDERN.

HELENA GEHT DIE TREPPE NACH UNTEN INS BAD.

PAPA HAT FRÜHSTÜCK GEMACHT.

ES GIBT PFANNKUCHEN MIT APFELMUS.

HELENA WINKT MAMA UND PAPA NOCHMAL ZU.

DIE SONNE IST SCHON AUFGEGANGEN.

ES WIRD EIN WUNDERBARER SOMMERTAG!

Schreibe die Sätze in Groß und Kleinbuchstaben!

HELENABLINZELTUNDTASTETNACHIHRENKLEIDERN
HELENAGEHTDIETREPPENACHUNTENINSBAD
PAPAHATFRÜHSTÜCKGEMACHT
ESGIBTPFANNKUCHENMITAPFELMUS
HELENAWINKTMAMAUNDPAPANOCHMALZU
DIESONNEISTSCHONAUFGEGANGEN
ESWIRDEINWUNDERBARERSOMMERTAG
3

Der Unfall

Heute früh bin ich mit dem Bus in die Schule gefahren. Wir
saßen gemütlich auf unseren Plätzen, als plötzlich ein Auto
aus der Nebenstraße in hohem Tempo auf uns zuraste. Der
Busfahrer konnte schnell ausweichen. Der Autofahrer schaffte
es nicht mehr zu bremsen und fuhr in ein Straßenschild.
Zum Glück war keiner verletzt. Nur das Auto hatte eine
dicke Beule.

Der Unfall

früh bin ich mit dem Bus in die


gefahren. Wir gemütlich auf Plätzen,
als plötzlich ein aus der Nebenstraße in
Tempo auf uns . Der Busfahrer schnell
ausweichen. Der schaffte es mehr
zu und fuhr in ein Straßenschild. Zum
war keiner . Nur das Auto eine
Beule.

Lösungswörter: konnte • Auto • saßen • hatte • nicht • Schule •


bremsen • Glück • unseren • hohem • Autofahrer • verletzt •
zuraste • dicke • Heute
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
HEUTE FRÜH BIN ICH MIT DEM BUS IN DIE SCHULE GEFAHREN.

WIR SAßEN GEMÜTLICH AUF UNSEREN PLÄTZEN.

DER BUSFAHRER KONNTE SCHNELL AUSWEICHEN.

DER AUTOFAHRER SCHAFFTE ES NICHT MEHR ZU BREMSEN.

ZUM GLÜCK WAR KEINER VERLETZT.

NUR DAS AUTO HATTE EINE DICKE BEULE.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!

HEUTEFRÜHBINICHMITDEMBUSINDIESCHULEGEFAHREN

WIRSAßENGEMÜTLICHAUFUNSERENPLÄTZEN

DERBUSFAHRERKONNTESCHNELLAUSWEICHEN

DERAUTOFAHRERSCHAFFTEESNICHTMEHRZUBREMSEN

ZUMGLÜCKWARKEINERVERLETZT

NURDASAUTOHATTEEINEDICKEBEULE
4
Fruchtjogurt
Neulich habe ich im Fernsehen einen Bericht über
Fruchtjogurt gesehen. Darin wurde gesagt, dass in einem
Erdbeerjogurt nicht mal eine Erdbeere drin ist, dafür aber
sehr viel ungesunder Zucker.

Deshalb machen wir Fruchtjogurt nun immer selber. Wir


pürieren Obst und vermischen es mit Naturjogurt. Das geht
ganz einfach und schmeckt super! Und gesund ist es
auch noch.

Fruchtjogurt

Neulich ich im Fernsehen einen über


Fruchtjogurt . Darin wurde , dass in einem
nicht mal Erdbeere drin ist,
aber sehr ungesunder Zucker.

machen wir Fruchtjogurt nun selber. Wir


Obst und vermischen es mit .
Das geht ganz und schmeckt super! Und
ist es auch noch.

Lösungswörter: viel • gesund • gesehen • Erdbeerjogurt • immer •


Naturjogurt • dafür • pürieren • gesagt • habe • einfach • Deshalb •
eine • Bericht
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!

NEULICH HABE ICH IM FERNSEHEN EINEN BERICHT GESEHEN.

IN EINEM ERDBEERJOGURT IST NICHT MAL EINE ERDBEERE DRIN.

DESHALB MACHEN WIR FRUCHTJOGURT NUN IMMER SELBER.

WIR PÜRIEREN OBST UND VERMISCHEN ES MIT NATURJOGURT.

DAS GEHT GANZ EINFACH UND SCHMECKT SUPER!

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


NEULICHHABEICHIMFERNSEHENEINENBERICHTGESEHEN

INEINEMERDBEERJOGURTISTNICHTMALEINEERDBEEREDRIN

DESHALBMACHENWIRFRUCHTJOGURTNUNIMMERSELBER

WIRPÜRIERENOBSTUNDVERMISCHENESMITNATURJOGURT

DASGEHTGANZEINFACHUNDSCHMECKTSUPER
5
Haustiere
Meine Familie hat drei Haustiere: Lolly, Molly und Holly. Lolly ist ein Hund. Molly ist
eine Katze. Und Holly ist ein Kaninchen.

Lolly geht immer mit mir spazieren. Er schnuppert gerne an Bäumen und Blumen. Im
Haus sitzt er am liebsten auf dem Sofa.

Molly, die Katze, sitzt dagegen am liebsten am Fenster. Vor allem, wenn es regnet!
Wenn die Sonne scheint, liegt sie gerne im Garten. Molly ist außerdem ziemlich frech.
Manchmal stiehlt sie ein Stück Wurst!

Holly, das Kaninchen, ist eher schüchtern. Es sitzt oft neben seinem Käfig. Erst nach
einer Weile traut es sich weiter weg.

Lolly mag Molly und Holly. Aber Holly hat Angst vor Lolly und Molly. Und Molly mag
sowieso nur sich selbst. Aber ich mag sie alle drei!

Haustiere
Familie hat drei Haustiere: Lolly, und Holly. Lolly ist ein Hund. Molly ist
eine . Und Holly ist ein Kaninchen.

Lolly geht mit mir spazieren. Er schnuppert gerne an Bäumen und . Im


Haus sitzt er am liebsten auf dem Sofa.

Molly, die , sitzt dagegen am liebsten am Fenster. Vor , wenn es regnet!


Wenn die Sonne , liegt sie gerne im Garten. Molly ist außerdem
frech. Manchmal stiehlt sie ein Stück !

Holly, das Kaninchen, ist eher schüchtern. Es oft neben seinem Käfig. Erst nach
Weile traut es sich weiter weg.

mag Molly und Holly. Aber Holly hat vor Lolly und Molly. Und Molly mag
sowieso nur sich . Aber ich mag sie alle drei!

Lösungswörter: scheint • Angst • Katze • sitzt • Katze • Blumen • allem • Wurst • einer • Lolly •
Meine • immer • ziemlich • Molly • selbst
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
MEINE FAMILIE HAT DREI HAUSTIERE.

LOLLY IST EIN HUND.

ER SCHNUPPERT GERNE AN BÄUMEN UND BLUMEN.

DIE KATZE SITZT DAGEGEN AM LIEBSTEN AM FENSTER.

DAS KANINCHEN SITZT OFT NEBEN SEINEM KÄFIG.

HOLLY HAT ANGST VOR LOLLY UND MOLLY.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


MEINEFAMILIEHATDREIHAUSTIERE

LOLLYISTEINHUNDERSCHNUPPERTGERNEANBÄUMENUNDBLUMEN

DIEKATZESITZTDAGEGENAMLIEBSTENAMFENSTER

DASKANINCHENSITZTOFTNEBENSEINEMKÄFIG

HOLLYHATANGSTVORLOLLYUNDMOLLY
6
Einkaufen
Milo soll einkaufen. Seine Mama hat ihm einen Zettel geschrieben.

Er läuft im Supermarkt zwischen den Regalen herum und sucht die


Sachen, die auf der Liste stehen: Mehl, Zucker, Eier. Ein Liter Milch und
Bananen.

Milo mag keine Bananen. Er geht zum Kühlregal. Neben der Milch steht
Schokopudding. Milo liebt Schokopudding. Da hat er eine Idee: Er wird
zu Hause behaupten, dass es keine Bananen mehr gab und kauft
stattdessen Schokopudding. Ob Mama ihm das glaubt?

Einkaufen

Milo einkaufen. Seine hat ihm einen Zettel


.

Er läuft im Supermarkt zwischen den herum und sucht die


, die auf der Liste stehen: , Zucker, Eier. Ein Liter
und Bananen.

Milo mag Bananen. Er geht zum . Neben der Milch


steht . Milo liebt . Da hat er
eine Idee: Er zu Hause behaupten, dass es Bananen mehr gab
und stattdessen Schokopudding. Ob ihm das glaubt?

Lösungswörter: Milch • Schokopudding • keine • Sachen • soll • Kühlregal • Mehl •


Mama • wird • keine • Mama • kauft • geschrieben • Regalen • Schokopudding
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
MILO SOLL EINKAUFEN.

SEINE MAMA HAT IHM EINEN ZETTEL GESCHRIEBEN.

ER LÄUFT IM SUPERMARKT ZWISCHEN DEN REGALEN HERUM.

MILO MAG KEINE BANANEN.

MILO LIEBT SCHOKOPUDDING.

ER WIRD ZU HAUSE BEHAUPTEN, DASS ES KEINE BANANEN MEHR GAB.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!

MILOSOLLEINKAUFEN

SEINEMAMAHATIHMEINENZETTELGESCHRIEBEN

ERLÄUFTIMSUPERMARKTZWISCHENDENREGALENHERUM

MILOMAGKEINEBANANEN

MILOLIEBTSCHOKOPUDDING

ERWIRDZUHAUSEBEHAUPTENDASSESKEINEBANANENMEHRGAB
7

Auf dem Spielplatz


Gestern bin ich mit meinem kleinen Bruder zum Spielplatz
gegangen. Zuerst spielten wir auf dem Klettergerüst. Danach
haben wir uns auf die Schaukel gesetzt. Beinahe wäre ich
herunter gefallen, aber ich konnte mich noch festhalten.
Anschließend haben wir in dem Sandkasten noch eine Burg
gebaut. Der Tag hat sehr viel Spaß gemacht. Hoffentlich können
wir bald wieder zum Spielplatz.

Auf dem Spielplatz

Gestern bin ich mit meinem Bruder zum Spielplatz


. Zuerst wir auf dem Klettergerüst.
Danach wir uns auf die Schaukel . Beinahe
wäre ich gefallen, aber ich mich
festhalten. Anschließend wir in dem Sandkasten
eine Burg . Der Tag hat sehr viel gemacht.
können wir bald zum Spielplatz.

Lösungswörter: noch • gesetzt • noch • spielten • gebaut • Spaß • haben


• wieder • kleinen • gegangen • haben • konnte • Hoffentlich • herunter
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
GESTERN BIN ICH ZUM SPIELPLATZ GEGANGEN.

ZUERST SPIELTEN WIR AUF DEM KLETTERGERÜST.

DANACH HABEN WIR UNS AUF DIE SCHAUKEL GESETZT.

WIR HABEN IM SANDKASTEN NOCH EINE BURG GEBAUT.

DER TAG HAT SEHR VIEL SPAß GEMACHT.

HOFFENTLICH KÖNNEN WIR BALD WIEDER ZUM SPIELPLATZ.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


GESTERNBINICHZUMSPIELPLATZGEGANGEN

ZUERSTSPIELTENWIRAUFDEMKLETTERGERÜST

DANACHHABENWIRUNSAUFDIESCHAUKELGESETZT

WIRHABENIMSANDKASTENNOCHEINEBURGGEBAUT

DERTAGHATSEHRVIELSPAßGEMACHT

HOFFENTLICHKÖNNENWIRBALDWIEDERZUMSPIELPLATZ
8
Schlechtes Wetter
Dieses Wochenende ist Stadtfest in Janniks Heimatstadt. Er hat sich
sehr darauf gefreut. Es ist in jedem Jahr ein großes Spektakel. Es
gibt Stände zum Essen und Trinken, Musik und jede Menge
Attraktionen. Außerdem wurde eine Hüpfburg aufgebaut, auf der
Jannik mit seinen Freunden großen Spaß hat. Doch plötzlich ziehen
am Himmel schwarze Wolken auf und es beginnt zu regnen. Das
stört die Besucher aber nicht. Sie fliehen einfach in die großen
Zelte. Als das Wetter wieder besser wird, kommen sie alle wieder
heraus.

Schlechtes Wetter

Dieses ist Stadtfest in Janniks Heimatstadt. Er hat


sehr darauf gefreut. Es ist in Jahr ein großes Spektakel.
Es Stände zum Essen und , Musik und jede Menge
. Außerdem wurde eine aufgebaut,
auf der Jannik mit seinen großen Spaß hat. Doch
ziehen am Himmel Wolken auf und es
beginnt zu regnen. Das die Besucher aber nicht. Sie
einfach in die großen Zelte. Als das wieder
besser wird, sie alle wieder .

Lösungswörter: fliehen • heraus • sich • Wetter • Hüpfburg • plötzlich • stört


• jedem • Attraktionen • schwarze • Freunden • gibt • kommen • Trinken •
Wochenende
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
DIESES WOCHENENDE IST STADTFEST.

JANNIK HAT SICH SEHR DARAUF GEFREUT.

ES IST IN JEDEM JAHR EIN GROßES SPEKTAKEL.

PLÖTZLICH ZIEHEN AM HIMMEL SCHWARZE WOLKEN AUF.

ES BEGINNT ZU REGNEN.

ALS DAS WETTER WIEDER BESSER WIRD, KOMMEN SIE ALLE


WIEDER HERAUS.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


DIESESWOCHENENDEISTSTADTFEST

JANNIKHATSICHSEHRDARAUFGEFREUT

ESISTINJEDEMJAHREINGROßESSPEKTAKEL

PLÖTZLICHZIEHENAMHIMMELSCHWARZEWOLKENAUF

ESBEGINNTZUREGNEN

ALSDASWETTERWIEDERBESSERWIRDKOMMENSIEALLEWIEDERHERAUS
9
Geld verdienen
Emma wünscht sich unbedingt diesen kleinen Sessel für ihr Kinderzimmer, den sie im
Möbelgeschäft gesehen hat. Aber Weihnachten ist gerade vorbei und auf ihren
Geburtstag muss sie auch noch acht Monate warten. Deshalb hat sie mit ihren
Freunden eine Idee. „Wir machen einen Flohmarkt am Straßenrand!“

Alle räumen ihre Zimmer auf und sortieren alte Spielsachen und Kleidung aus. Emma
findet ein altes Glockenspiel, Haarclips, die ihr nicht mehr gefallen, eine Kiste mit
Bauklötzen, mit denen sie schon lange nicht mehr spielt und mehrere Sommerkleider,
die ihr zu klein sind. Auch ihr Bücherregal sortiert sie aus. Für die vielen Bilderbücher
ist sie doch viel zu alt! Ihre Mama steuert aus dem Keller noch einen Karton mit
altem Babyspielzeug bei.

Am Straßenrand bauen sie einen kleinen Verkaufsstand auf. In kurzer Zeit verkauft
Emma fast alle ihre Sachen. Juhu! Emma hat nun so viel Geld verdient, dass sie sich
den kleinen Sessel von ihrem eigenen Geld kaufen kann.

Geld verdienen

Emma wünscht sich unbedingt diesen Sessel für ihr Kinderzimmer, den sie im
Möbelgeschäft gesehen hat. Aber Weihnachten ist vorbei und auf ihren Geburtstag
muss sie auch noch Monate warten. Deshalb hat sie mit ihren Freunden eine
. „Wir machen einen Flohmarkt am Straßenrand!“

Alle räumen Zimmer auf und sortieren alte Spielsachen und Kleidung aus. Emma
ein altes Glockenspiel, Haarclips, die ihr nicht mehr gefallen, Kiste mit
Bauklötzen, mit denen sie schon lange nicht spielt und mehrere Sommerkleider, die
ihr zu klein sind. Auch ihr sortiert sie aus. Für die vielen Bilderbücher
ist sie doch viel zu alt! Ihre steuert aus dem Keller noch einen Karton mit altem
bei.

Am Straßenrand bauen sie einen kleinen Verkaufsstand auf. In kurzer verkauft Emma
fast alle ihre Sachen. ! Emma hat nun so viel Geld verdient, dass sie sich den
Sessel von ihrem eigenen Geld kaufen kann.

Lösungswörter: gerade • Idee • eine • Babyspielzeug • kleinen • ihre • Mama • Zeit • kleinen •
mehr • Bücherregal • acht • Juhu • findet
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
EMMA WÜNSCHT SICH UNBEDINGT EINEN KLEINEN SESSEL.

WIR MACHEN EINEN FLOHMARKT AM STRASSENRAND.

ALLE RÄUMEN IHRE ZIMMER AUF.

EMMA FINDET EIN ALTES GLOCKENSPIEL UND EINE KISTE MIT BAUKLÖTZEN.

AM STRASSENRAND BAUEN SIE EINEN KLEINEN VERKAUFSSTAND AUF.

EMMA HAT NUN VIEL GELD VERDIENT.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


EMMAWÜNSCHTSICHUNBEDINGTEINENKLEINENSESSEL

WIRMACHENEINENFLOHMARKTAMSTRASSENRAND

ALLERÄUMENIHREZIMMERAUF

EMMAFINDETEINALTESGLOCKENSPIELUNDEINEKISTEMITBAUKLÖTZEN

AMSTRASSENRANDBAUENSIEEINENKLEINENVERKAUFSSTANDAUF

EMMAHATNUNVIELGELDVERDIENT
10
Im Keller
Leo war heute bei seinen Großeltern zu Besuch. Er musste im Keller ein Glas
Kirschen holen, da sein Opa einen Kuchen backen wollte. Schon oben an
der Treppe hatte er große Angst. Seine Oma hatte ihm immer von Geistern
erzählt, die im Keller wohnen. Außerdem war es dort sehr dunkel. Überall
lagen Kisten und alte Möbel. Er ging zu dem Regal, in dem die Kirschen
standen und nahm das Glas heraus. Da hörte Leo einen lautes Rascheln
und Kratzen und erschrak fürchterlich. Plötzlich sprang etwas hinter einer
Kiste hervor. Vor Schreck ließ Leo das Glas fallen und die Kirschen
landeten mit einem Knall auf dem Boden. Das erschreckte wiederum den
Raschler: Opas Katze. Leo lachte und nahm das Tier auf den Arm. Er holte
einen Lappen und machte den Boden sauber. Zum Glück gab es noch ein
zweites Glas Kirschen. Ab diesem Tag hatte Leo keine Angst mehr vor dem
Keller und seinen schnurrhaarigen Geistern.

Im Keller
Leo war heute bei seinen Großeltern zu . Er musste im Keller ein Glas
Kirschen holen, da sein Opa Kuchen backen wollte. Schon oben an der
hatte er große Angst. Seine Oma hatte ihm von Geistern
erzählt, die im Keller wohnen. Außerdem war es dort dunkel. Überall lagen
Kisten und alte . Er ging zu dem Regal, in dem die Kirschen standen und
nahm das heraus. Da hörte Leo einen lautes Rascheln und Kratzen und
fürchterlich. Plötzlich sprang etwas hinter Kiste hervor. Vor
Schreck ließ Leo das Glas und die Kirschen landeten mit einem Knall auf
dem Boden. Das erschreckte den Raschler: Opas Katze. Leo lachte und
nahm das auf den Arm. Er holte einen Lappen und machte den Boden
. Zum Glück gab es noch ein zweites Glas Kirschen. Ab diesem Tag
Leo keine Angst mehr vor dem Keller und seinen Geistern.

Lösungswörter: einer • immer • wiederum • fallen • erschrak • Besuch • Tier •


schnurrhaarigen • einen • Glas • Treppe • Möbel • sauber • sehr • hatte
Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!
LEO WAR HEUTE BEI SEINEN GROßELTERN ZU BESUCH.

SEINE OMA HATTE IHM IMMER VON GEISTERN ERZÄHLT.

ÜBERALL LAGEN KISTEN UND ALTE MÖBEL.

DA HÖRTE LEO EINEN LAUTES RASCHELN UND KRATZEN.

PLÖTZLICH SPRANG ETWAS HINTER EINER KISTE HERVOR.

LEO LACHTE UND NAHM DAS TIER AUF DEN ARM.

AB DIESEM TAG HATTE LEO KEINE ANGST MEHR.

Schreibe in Groß- und Kleinbuchstaben!


LEOWARHEUTEBEISEINENGROßELTERNZUBESUCH

SEINEOMAHATTEIHMIMMERVONGEISTERNERZÄHLT

ÜBERALLLAGENKISTENUNDALTEMÖBEL

DAHÖRTELEOEINENLAUTESRASCHELNUNDKRATZEN

PLÖTZLICHSPRANGETWASHINTEREINERKISTEHERVOR

LEOLACHTEUNDNAHMDASTIERAUFDENARM

ABDIESEMTAGHATTELEOKEINEANGSTMEHR

Das könnte Ihnen auch gefallen