Sie sind auf Seite 1von 1

Komparativ und Superlativ

Komparativ:

• wird bei allen Adjektiven mit „-er“ gebildet, egal wie lang sie sind
• Es gibt keine Konstruktionen mit mehr + Grundform
• viele einsilbige Adjektive bekommen einen Umlaut (ä,ö,ü):
o alt > älter
o jung > jünger
o groß > größer
• die meisten Adjektive auf „-el“ & „-er“ verlieren ein „-e“:
o dunkel > dunkler
o teuer > teurer
• Unregelmäßige Formen:
o gut > besser
o gern > lieber
o viel > mehr
o hoch > höher

Superlativ:

• wird mit „am …sten“ gebildet


• der Umlaut vom Komparativ bleibt auch im Superlativ
• das im Komparativ verlorene „-e“ kommt zurück:
o dunkel > dunkler > am dunkelsten
o teuer > teurer > am teuersten
• als Aussprachehilfe kommt oft ein „-e“ bei Adjektiven, die mit -d, -ß, -sch, -t,
-x, oder -z enden:
o blöd > blöder > am blödesten
o heiß > heißer > am heißesten
o breit > breiter > am breitesten
o kurz > kürzer > am kürzesten
• Unregelmäßige Formen:
o gut > besser > am besten
o gern > lieber > am liebsten
o viel > mehr > am meisten
o groß > größer > am größten