Sie sind auf Seite 1von 5

Limbaje speciale

Armut in Deutschland
Sărăcia in Germania
"Armut ist keine Schande" sagte man früher.Kriege, Wirtschaftskrisen und Missernten führten dazu, dass
viele Menschen hungerten, krank wurden oder obdachlos. Doch Armut ist nicht nur ein Phänomen
vergangener Zeiten oder ein Problem der Entwicklungsländer. Armut betrifft uns noch heute - und das mitten
in Deutschland.

Înainte /pe vremuri se spunea ca sărăcia nu este o rușine. Crizele financiare, războaiele și pensii prea mici
au avut ca consecința faptul ca multe persoane erau înfometate, bolnave sau fără un acoperiș deasupra
capului. Însă sărăcia nu este doar un problema al trecutului /nu există doar întrecut sau al țărilor
dezvoltate/în curs de dezvoltare. Sărăcia ne afectează și în prezent - și acest lucru se întâmplă chiar în inima
Germaniei.

Die Armut wächst


Sărăcia se dezvolta/crește
Laut des dritten Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung galten im Jahr 2005 ganze 13 Prozent
der Bevölkerung als arm. Weitere 13 Prozent werden nur durch Sozialtransfers wie Kindergeld oder
Arbeitslosengeld II vor dem Abrutschen in die Armut bewahrt. Die Tendenz ist steigend: 2002 galten 12,7
Prozent als arm, 1998 noch 12,1 Prozent.

Conform celui de al treilea sondaj pe tema nivelului de sărăcie și bogăție efectuat de aproximativ 13 %din
populație era în anul 2005 considerata săraca în anul 2005. În plus alte 13 la suta din populație sunt salvate
din sărăcie prin programe sociale precum alocația copilului sau ajutorul social pentru somaj. Tendintele sunt
in crestere: in 2002 12,7 la suta erau condierati sarac, in 1998 erau 12,1.

Besonders alarmierend: Jedes sechste Kind ist arm oder von Armut bedroht. Bei den Jugendlichen zwischen
15 und 18 Jahren sind es sogar noch mehr: Bei ihnen gilt jeder vierte als arm. Nach Angaben des UN-
Kinderhilfswerks Unicef wächst die Armut von Kindern in Deutschland sogar stärker als in den meisten
anderen Industrieländern. Auch die Altersarmut ist in Deutschland gestiegen: von 11,4 Prozent im Jahr 2003
auf 13 Prozent im Jahr 2005. Neuere Zahlen liegen bislang noch nicht vor. Der vierte Armuts- und
Reichtumsbericht soll erst 2011 erscheinen.

Resultatele sunt deosebit de alarmante daca luam in considerare faptul ca fiecare al saselea copil este
considerat sarac sau in pragul saraciei/ pe punctul de a deveni sarac. La adolescentii cu varstele curpinse
intre 15 si 18 ani cifrele sunt chiar mai infricosatoare/ situatia este chiar mai trista/smbra : al patra persoana
este considerata saraca. Conform datelor de la Fondului organizatiei unite pentru copii Unicef nivelul de
saracie in Germania creste chiar mai rapid decat in alte tari dezvolvatate / este in crestere in comparatie cu
alte tari dezvoltate. Chiar si saracia in randul persoanelor in varsta a crescut: de la 11,4 procente in 2003 la
13 procente in 2005. Deocamdata nu exista statistici noi, al patrulea raport privind nivelul de saracie si
bogatie urmand sa apara in anul 2011.
Wann ist ein Mensch "arm"?
Der Begriff Armut lässt sich nicht eindeutig definieren. Wirtschaftlich betrachtet ist Armut eine
"Mangelversorgung mit materiellen Gütern und Dienstleistungen". Generell gibt es eine Unterscheidung
zwischen „absoluter Armut" und „relativer Armut". „Absolute Armut" bedroht die physische Existenz. Als
„absolut arm" gelten Menschen, die pro Tag weniger als einen US-Dollar ausgeben können. In
Wohlstandsgesellschaften wie in Deutschland wird Armut meist als „relative Armut" definiert. Die „relative
Armutsgrenze" bezieht sich auf statistische Zahlenwerte wie das durchschnittliche Einkommen. Die
Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet denjenigen als arm, der monatlich weniger als die Hälfte des
Durchschnittseinkommens seines Landes zur Verfügung hat. Die OECD-Skala der "Organisation für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung" geht dagegen von 60 Prozent des durchschnittlichen
Einkommens aus.

Cand este un om considerat sarac?


Termenul de saracie nu este /poate fi definit foarte clar/ cu exactitate. Din punct de vedere economic saracia
este considerata “ limitari in ceea ce priveste achizitia de bunuri si servicii”. IN general se diferentiaza/ poate
fi diferentiat intre “ saracia absoluta/totala” si “ saracie relativa” . Saracia absoluta/ totala ameninta/ pun in
pericol existenta fizica. In saracia totala se afla oamenii care pot cheltui mai putin de un dolar pe zi. In
societatile prospere precum Germania se discuta in mod deosebit de / saracia este definitita/ se vorbeste de
saracie ca fiind saracie relativa. Limita de saracie este definita / se bazeaza pe valori statistice precum
venitul mediu pe cap de locuitor / venitul mediu. Organizatia Mondiala a Sanatatii OMS descrie/
caracterizeaza un om ca fiind sarac, cand are la dispozitie lunar mai putin din jumatate din venitul mediu
specific tarii de provenienta/ respective. Scara OECD ( Organizatiei de Cooperare si dezvoltare economica)
estimeaza / Pe scara OECD se discuta despre / se pune problema/ discuta despre un procent de 60 din
venitul mediu.

Diese Armutsgrenzen sind jedoch umstritten. Weil die sogenannte Einkommensarmut den gesellschaftlichen
Status nicht genügend wiedergibt, versucht man mit dem „Lebenslagenkonzept" eine weitere Beschreibung.
Dieses Konzept interpretiert Armut als Unterversorgung in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel in den
Bereichen Wohnen, Bildung, Gesundheit, Arbeit, Einkommen und Versorgung mit technischer und sozialer
Infrastruktur. Eins haben fast alle Versuche, das Problem "Armut" zu beschreiben, gemeinsam: Es geht um
die ungleiche Verteilung von Chancen, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Aceasta limita / scala a saraciei este cu toate acestea discutate/ se discuta mult despre aceasta limita
/granita a saraciei. Deoarece saracia financiara/ venitului nu reda /reflecta in totalitate statutul social, se
cauta o noua descriere cu conceptul de conditie de-a lungul vietii/conceptului de situatie sociala. Acest
concept defineste saracia ca lipsuri/definiciente in anumite domenii precum locuinta, educatie, sanatate,
siguranta financiara / locul de munca precum si asigurarea /sprijin cu infrastrcutura technica si sociala.
cestea exista/ vom gasi o asemanare intre toate aceste descrieri ale saraciei ;Aproape toate aceste incercari
de a defini saracia au un lucru in comun: vorbim de distributia inegala de sanse de a participa la viata sociala
/ de discuta despre distributia inegala de sanse, …..
Wen trifft Armut am häufigsten?

Früher waren in besonderem Maß ältere Frauen von Armut betroffen. Es hieß, "Armut ist alt und weiblich".
Heute ist Armut jung, man spricht von "Infantilisierung" der Armut. Wer viele Kinder hat oder allein erziehend
ist, trägt ein größeres Armutsrisiko als kinderlose Menschen oder Ehepaare, die gemeinsam ihre Kinder
aufziehen können. Wesentliche Ursache für ein erhöhtes Armutsrisiko bleibt die Arbeitslosigkeit. Laut des
dritten Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung lebten 43 Prozent der Arbeitslosen im Jahr
2005 in Armut oder an der Armutsgrenze. Eine entscheidende Rolle für die Situation spielt das
Bildungsniveau des Einzelnen: Wer über einen niedrigen Bildungsstand verfügt, ist stärker gefährdet in die
Armut abzugleiten. Denn gute Bildung und Ausbildung sind noch immer die besten Garanten für einen
Arbeitsplatz.

Cine este cel mai adesea afectat de saracie? / lovit de saracie

femeile batrane erau Pe vremuri / mai demult indeosebi afectate de saracie. Se spunea ca saracia este
batrana si feminina. Insa astezi saracia este tanara, se vorbeste despre o infantlizare a saraciei. Spre
deosebire de persoanele fara copii sau cuplurile care isi cresc impreuna fii sau fiicele, cine are multi copii
sau este singurul responsabil de el, este intr-un pericol mai mare de saracie/ va fi amenintat mai tare de
saracia/ se afla intr-un pericol mai mare de a fi sarac/ se va simti mai amenintat de
O cauza reprezentativa pentru cresterea nivelului de saracie o reprezinta in continuare somajul / lipsa unui
loc de munca. Conform unui studiul/ unei statisticii a nivelului de saracie si bogatie aproximativ 43 la suta
dintre somerii traiau in anul 2005 saracie sau la limita saraciei. Un factor esential/ determinant pentru
aceasta situatie il reprezinta nivelul de educatie / de pregatire: cine are un nivel scazut de educatie/ de
pregatire se va afla intr-un pericol mai mare de a / sa fie fi afectat de saracie. Caci o educatie inalta/ buna si
un nivel de preagtire inalt reprezinta /sunt in continuare cele mai bune garantii ale unui loc de munca..

Sehr gefährdet sind zudem wohnungslose Menschen, Ausländer und in Zukunft – durch die
Gesundheitsreform und die Anpassung der Renten – wieder verstärkt alte Menschen, chronisch Kranke und
Behinderte. Häufig kommen gleich mehrere Belastungen zusammen, wie geringes Einkommen,
ungesicherte oder schlechte Wohnverhältnisse, Verschuldung, chronische Erkrankungen, psychische
Probleme und soziale Ausgrenzung.

Persoanele fara adapost, emigrantii si pe viitor- din cauza reformei sanatatii si a ajutarii pensiilor- din nou
oamenii batrani, cei suferind de boli cronice si cei cu un handicap sunt de asemenea in pericol. In general
se aduna mai multe dificultati / lipsuri/ probleme precum un venit scazut, o situatie instabila sau proasta la
domiciliu, datorii acumulate, boli cronice, probleme psihice sau marginalizare sociala.
Ist Armut ein Teufelskreis?
Wer erst einmal auf staatliche Unterstützung angewiesen ist, hat es oft schwer, sich aus dieser Abhängigkeit
wieder zu befreien. Eine der schlimmsten Auswirkungen von Armut ist der Verlust der eigenen Wohnung. Ein
Teufelskreis: Wer obdachlos ist, bekommt keinen Job. Wer keinen Job hat, wird nur sehr schwer eine
Wohnung bekommen oder kann sich erst gar keine leisten. Oft bekommen die Betroffenen das Gefühl, ihre
Situation selbst zu verschulden. Dieses Gefühl wird ihnen auch von Außen vermittelt. Viele sind deprimiert
und verunsichert, vor allem, wenn sich ihre Lage jahrelang nicht verändert hat. Prof. Dr. Gerhard Trabert, der
den Verein "Armut und Gesundheit in Deutschland" ins Leben gerufen hat, kommt bei seiner Arbeit täglich
mit solchen Fällen in Berührung. Seiner Meinung nach brauchen diese Menschen vor allem jemanden, der
an ihre Fähigkeiten glaubt: "Wichtig ist, diesen Menschen Wertschätzung entgegen zu bringen, ihnen das
nötige Selbstbewusstsein zu vermitteln, sich aus diesem Teufelskreis wieder heraus zu bewegen."

Este saracia un cerc vicios?

Va fi de multe ori greu pentru o persoana care odata s-a bucurat de benefiicile unui ajutor social din partea
statului sa scape de dependenta cauzata de acesta. Unul dintre cele mai dure efecte ale / conseciintele ale
saraciei este pierderea propriei locuinte. Un cerc vicios inepe astfel: cine nu are o locuinta, nu primeste un
job. Cine nu are un venit stabil / job stabil nu gaseste locuinta/ primeste o locuinta sau nu isi poate permite
deloc una. De multe ori persoanele implicate au sentimentul /impresia ca sunt in totalitate respeonsabili de
situatia in care se afla/ actuala. Acest sentiment le este insuflat si din afara, de aceea multi sunt deprimati
sau nesiguri, mai ales cand situatia nu se schimbat de-a lungul timpului/ odata cu trecerea anilor. Profesorul
doctor Herhard Trabert, care a infiintat ongul /organizatia “saraca si sanatate in Germania” intalneste/ se
confrunta cu astfel de cazuri zilnic la locul de munca. El este de parere ca aceste persoane au nevoie in mod
deosebit/special de o persoana care sa creada in abilitatile lor: “Este foarte imporatant sa le oferim acestor
persoane sentimentul ca sunt valoroase, sa ii ajutam sa isi recastige/redobandeasca cu respectul de sine
necesar / increderea in fortele proprii necesara pentru a iesi din nou/ a scapa / a evada din acest cerc vicios.

Wie kann die Situation verbessert werden?


Vum poate fi imbunatatita situatia

Jeder kann einen Beitrag leisten, die Situation zu verbessern. Eine Möglichkeit ist es, Geld oder Kleider an
eine der vielen Wohlfahrtsorganisationen zu spenden, zum Beispiel an die Caritas, die Arbeiterwohlfahrt
oder das Rote Kreuz.
Fiecare poate peoate aduce o contributie astfel incat situatia sa se imbunatateasca, O modalitate o
reprezinta donatia de haine sau bani catre o organizatie caritabila precum Caritas, uniunea municorilor/
organizatia caritabila a municitorilor sau Crucea rosie

Es müssen aber nicht unbedingt Spenden sein. Wer sich persönlich engagieren will, kann bei den gleichen
Verbänden ehrenamtliche Mitarbeit anbieten. Dort können Interessierte zum Beispiel in der Kleiderkammer
tätig werden oder bei der Essensausgabe in einer Suppenküche helfen. Auch im kleineren, privaten Rahmen
gibt es genug Möglichkeiten zu helfen, zum Beispiel in der Schule. In vielen Klassen gibt es Schüler und
Schülerinnen aus sozial benachteiligten Familien, die Unterstützung von außen benötigen. Damit die
Betroffenen sich nicht "outen" müssen, könnte die Klasse beziehungsweise der Lehrer oder die Lehrerin für
einen "Sozialfond" sammeln, schlägt Gerhard Trabert als eine Möglichkeit vor. Mit dem Geld könnten
Klassenfahrten finanziert werden, Schreibutensilien oder Bücher. Neben solchen praktischen Hilfsangeboten
wäre es wichtig, dass Armut in der Gesellschaft zum Thema wird. Die Betroffenen sollten auch psychisch
unterstützt werden, meint Gerhard Trabert: "Wir sollten uns von Schuldzuweisungen entfernen und den
Betroffenen mit Respekt begegnen

Nu trebuie sa fie neaparat donatii. Cine doreste sa se implice activ, poate desfasura munca de
voluntariat in cadrul organizatilor mentionate mai sus. Acolo voluntarii pot sa ajute spre exemplu
camara cu haine sau sa imparta mancare in bucatarie/ cantina nevoiasilor. Este nevoie de ajutor si in
cadruri mai restranse si mai intime precum ar fi la scoala. IN multe clase exista elevi si eleve
provenind din familii nevoiase/ mai sarace care au nevoie de ajutor din afara/ din exterior. Ca cei
vizati sa nu se simta exclusi, clasa sau profesorul/profesoara pot sa adune bani pentru un “fond
social”, acestea fiind unele din modalitatile sugerate de GT. Acest bani pot fi folositi pentru a
organiza excursii cu clasa, dar si pentru achizitia de ustensile de scris /materiale de scris sau carti. In
plus fata de aceste oferte de ajutor/ aferta de asistenta este nevoie ca problematica saraciei sa fie
discutata/ adusa in discutie in societate. GT afirma ca Cei afectati trebuie ajutati si psihic: ar trebui
sa ne distantam de acuzatiile de vinovatie / disstantam de fenomenul cauta un vinovat si sa ii
intampinam/ le iesim in cale celor afectati cu respect.

Das könnte Ihnen auch gefallen