Sie sind auf Seite 1von 1

Generalversammlung der UNO: der komorische Präsident beteuert aufs

Neue die starke Unterstützung seines Landes der Marokkanität der Sahara
gegenüber
Vereinte Nationen (New York)–Der Präsident der Union der Komoren, Azali
Assoumani, hat am Donnerstag vor der Generalversammlung der UNO „die
unerschütterliche Unterstützung“ seines Landes der Marokkanität der Sahara
gegenüber aufs Neue beteuert.
„Bezugnehmend auf die Frage der marokkanischen Sahara möchte ich hier
unbedingt die unerschütterliche Unterstützung der Union der Komoren der
Marokkanität der Sahara aufs Neue beteuern“, erklärte der Chef des
komorischen Staates in seiner Ansprache vor der 77. Session der
Generalversammlung der Vereinten Nationen.
Herr Assoumani bekräftigte, dass die marokkanische Autonomieinitiative in der
Region der Sahara im Rahmen der Souveränität Marokkos „die beste
Grundlage“ konstituiert, zwecks dessen eine rasche pragmatische und
nachhaltige Lösung für diesen Regionalkonflikt erzielen zu dürfen, welcher sich
in die Länge ziehen lässt“.
Der komorische Präsident hat überdies angegeben, dass die Regierung seines
Landes „stark dem Dialog“ zwischen Marokko und Algerien fördernd ist, und
„alle Initiativen würdigt, welche imstande sind, zum Frieden in dieser Region
beisteuern zu dürfen, im Besonderen zur Wiederankurbelung des Prozesses auf
politischem Wege ausgehend von den Resolutionen des Sicherheitsrates der
Vereinten Nationen“.
Die Debatte hohen Levels der 77. Session der Generalversammlung der
Vereinten Nationen ging am Dienstag in New York mit der Beteiligung der
Staatsoberhäupter, der Regierungen und der Delegationen der 193
Mitgliedsstaaten der UNO vonstatten.
Quellen:
http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net
http://www.sahara-culture.com
http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com
http://www.sahara-social.com

Das könnte Ihnen auch gefallen