Sie sind auf Seite 1von 3

Bildbeschreibung: Beschreiben Sie das Bild und die Situation und stellen

Sie Vermutungen an.

Thema: Im Alter in den eigenen vier Wänden – Chance oder Gefahr?


1. Was ist besser für alte Menschen, in ihrem Haus oder in einem
Pflegeheim zu bleiben?

2. Welche Anweisungen würden Sie den Familienangehörigen des


Patienten geben, um eine gute Pflege zu sichern?

3. Welche Hilfsmittel könnten benötigt werden?

4. Wie kann der ambulante Pflegedienst den älteren Menschen zu Hause


helfen?

5. Welche Gefahren und Probleme könnten zu Hause auftreten?


(Sturzgefahr, Raumgestaltung, Beleuchtung, Stolperfallen, ….)

6. Wie kann man die Selbständigkeit der Klienten/-innen fördern und


aufrechterhalten?

Chance?
- Sie werden sich buchstäblich wie zu Hause fühlen, denn der Pflegebedürftige ist bei
seiner Familie gut aufgehoben und sicher.
- Wenn es um die Genesung von Patienten geht, wirkt sich der Aufenthalt zu Hause
psychologisch positive auf den patienten
- Sie kann ihren privaten Raum haben. Sie fühlt sich zu Hause bequemer und es ist
gemütlicher.
- Die Patientin kann sich zu Hause besser ausruhen und bleibt im gewohnten Umfeld.
- Alte Menschen, die zu Hause bleiben, fühlen sich wohler und verbessern ihre
Stimmung, indem sie Depressionen und extreme Traurigkeit verhindern.
- Die pflegebedürftigen Menschen haben zu Hause mehr Freiheiten als im Pflegeheim.
- Sie wird glücklicher sein, weil sie mit ihrer Familie zusammen ist.
- Es ist billiger für den Patienten und die Familie.
- Sie kann ihrer Familie gegenüber frei ausdrücken, was sie will, weil sie sich nicht
schüchtern fühlt
- Man kann sich besser um den Patienten kümmern, wenn eine gute Beziehung zwischen
Pflegepersonal und Pflegebedürftigem besteht.
- Das PP kann sich mehr auf die besonderen Bedürfnisse des Patienten konzentrieren.
- Sie hat die Möglichkeit, ihre Familie jeden Tag zu treffen
- Die wünschen der Patientin müssen optimal erfüllt werden
- Die emotionale Unterstützung ihrer Familie spielt eine wichtige Rolle in ihrem
Heilungsprozess
- Das Arbeitsaufnahme ist einfacher, weil …
- Im Haus ist der Patient nicht anfällig für Unfälle, weil er die Umgebung bereits kennt.
- Die Pflege und der Tagesablauf des Bewohner zu Hause können individueller gestaltet
werden

Gefahr?
- Zu Hause ist möglicherweise nicht die beste Umgebung für die Mobilitätsbedürfnisse
Ihrer älteren Lieben, und die Schaffung eines Raumes, in dem sie sich wohlfühlen,
könnte teure Renovierungen erfordern.
- Sie braucht eine sichere Umgebung. Denn die Klienten könnten selbst einen Unfall
verursachen und niemand kann auf sie aufpassen, wenn ihre Familie auf Arbeit geht.
- Die Sturzgefahr ist hoch, insbesondere wenn die ambulante Pflege nicht in der Nähe ist
und es weniger Personen gibt, die das Umfeld kontrollieren und Sturzrisiken bzw.
Stollperfallen beseitigen.
- Anfällig für Unfälle, da ihr Haus nicht gut für die Sicherheit ausgelegt ist.
- Kein sofortiger Zugang zu Ärzten.
- keine 24H Betreuung von professionellem Pflegepersonal und keine medizinische
Ressourcen
- Es könnte tödlich sein, wenn ein Unfall passiert und das PP nicht in der Nähe ist.
- Es kann für ältere Menschen gefährlich sein, wenn ein Notfall vorliegt, zum Beispiel ein
Sturz oder ein Schlaganfall.
- die Patienten könnten Keime verbreiten.
- Sie müssen viele Pflegehilfsmittel kaufen, wenn sie zu Hause wohnen möchten.
- Niemand wird sich um sie kümmern, wenn ihre Familie zur Arbeit geht.
- Es wird Krankheitserreger geben, die Krankheiten verursachen können.
- Die Kosten sind niedriger
- Es besteht die Möglichkeit der sexuellen Beläsigung.

Das könnte Ihnen auch gefallen