Sie sind auf Seite 1von 6

T'EITT§ CTT E T.

IT FTIIA,Iv§il

ilffi-ffiË-ffixï

Dos

schnel lsle

Flugzeug

seiner

Kl o sse

I
l
i,
h

T
I
t
í
lllAg/l A9 ?211125160 t
t
ïechnische Dolen Kobine íiir 20 Pers.

Sponnweite: 37,4 m

Lönge; 35,9 m

Höhe: 10,2 m

Fluggewidrt: ó1 t

Reisegesdrwindigkeit r óó0 km/h

ReiseÍlushöhe: 8000- 10000 m

Possogiere: 84 Personen

ur
E tsord'oi.ifelr
3
E
!L
Kobrne íi.ir ï4 Pers.
o
E
U
ë
E

È
UI Gorderobe - ïoileite
Sitherheit durch Wetter-Bordrodor
Die Wetler-Bordrodor-Anloge isl in der RumpÍnore

der Mosóine eingeboul. Elektrisóe lmpulse werden

drucksichere Fluggostkobine
ousgestrohlt, die beispielsweise ouÍ
eine Gewitteríronl refleklieri Anzeige-

geröl wiedergegeben werden,

Sóon ouÍ weile EniÍernungen hin werden o'


drucksicherer Frochtrou m
Rodorsdrirm Schledrtwetiergebiete mil slorker Turbu-

lenz ongezeigt, Reótzeitig konn donn duró Kurs.

weósel ousgewidren oder die SdrledrtwetterÍront in

groBer Höhe i.ibeílogen werden.

Drucko usg Ieich-Kobine


Automotisó wird jeweils soviel LuÍt in die 28 m longe

Druckkobine gepumpt, doB LuÍtdru& und SouerstoíÍ.

geholt normolen Bedingungen enlspreóen, So herrsdrl

bis 5000 m Höhe normoler Bodendruck.

Mil weiterem Steigen Íöllt der Kobineninnendru& tx#ry Ëil


longsom und unobhöngig vom iotsöólióen Sreigílug

so ob, doR er bei 10000 m Flughöhe einem borome.


hI ry +\
rï n\
trisóen AuBendrud< von nuÍ 240o m entsprió|,
oulomolisóe Klimoonloge sorgl Ítir eine konslonte
Eine
b 't
Kobinentemperolur von * 20o. t§
o
E
Die StewordeB servieÉ lhnen gern elno Tosse

t KoÍfee oder Tee, Erfrisóungsgelrönke, SUBig.


I
o
L
iar keiten oder Gebö*. Sie bereilet ouó sónell
o
! einen oppetitlióen lmbiB und bringt lhnen
!L
o selbsl in 8000 m Höhe eine gute Zigorelte, ein
É
o wohhemperiertes Bier, Weinbrond oder Likör.
E
U lede StewordeB hol eine grUndlióe Ausbildung
n
JL eíohren und besitt neben speztellen Kennt-
o
E nirsen in der Gostronomie und in Erster HilÍe
5
I ein umÍorsendes Wissen in ollen Frogen des

Luflverkehrs.

s. dD
ln zuyerlösiigen Hönden
Kommondonl, Co-Pilot, BordÍunker, Novigotor, Bord-

ingenieur und Slewordessen bilden die Besotzung

der lL-l8.
yr
í Die Flugzeugkonzel isl Hirn und Nervenzenlrum der
Mosóine. Die modernen Novigotions- und Funk.

o nlogen sind ouc Sióerheilrgriinden doppelt, teilweise


-d
sogor mehrÍoó vorhonden. Noót. und BlindÍlUge

können ouó bei den söwierigsten klimotisóen Be.

ding ungen einwondfrei durógeíiih* werden.

Die TrogflUgel- und Leitwerksnosen und ouó olle


Lufisóroubenblötter sind mit elektrothermisóen Ent-
eiru ngsonlogon ousgeÍÍislel.

L,-
-
IT
t

Geböndigte KroÍt
Dle 4 Propellerlurbinen der lL.t8 enlwi&eln eine Trieb.

werksleistung von 4 x 4flX) PS/Wellenvergleiósleirtung.

Die Triebwerke hoben einen ro groBen Leislungr.


0bersöuB, doB oudr mil nur 3 Triebwerken gestorlel

werden konn und selbst 2 Triebwerke ousreióen


wiirden, um den Flug in 50fl) m Höhe sióer Íortzu.
seÈen.

Eine einzige lL.l Sersetst leirtungsmöBig 0ber l2 Kolben.


.
Ítuszeuse lt.l4.* -, --
Tve
1om
,, E lrTs c Ír E Ltr FTrt.q.fly sA
L>3 7b

-
Wissenswerles
Dos Turboprop-Verkehrdlugzeug ll-l8 hot sió seit
dem Sommer t958 ouf vielen inlernotionolen Linien

der AEROFLOT und weilerer Lultverkehrsunternehmen

in Europo,Asien,Afriko und Ameriko bewöhrt.


Auf dem 23. lnternotionolen Aeronoutisóen Solon in
Poris Íond dieses Flugzeug bei den Experten ous oller
Weh gröBte Beoótung.

SdröpÍer der lL-I8 ist der bekonnte sowjetiróe Flug.

zeugkonslrukieur Prof, S.W. lljusóin.

Bei einem WeltrekordÍlug om l9.August 1959 erreíóte

die 1L.18 mit 15t Nutrlost ouÍ einer Flugírede von


Íiber 20fl)km mit 2Stunden 4TMinuten eine Duró.
rónitlsgesdrwindigkeiÍ von 779,496 km/h. lnsgesomi
hölt die lt.l8 14 Flugweltrekorde. Die Turboprop ll-l8
hot ols GroBÍlugzeug eine besonders ruhige Flugloge,

Giinstiger KroftsloÍfverbroudr sowie hohe Zulodung


verleihen der ll.l8 eine wirtsóoÍtlióe Reióweite bis
zu íD0 km, Die lL-18 benötigl eine StoÉrollstred<e

von nuÍ 750-900 m. olso keine Dtirenrtortbohn. Sie

konn doher ouI fost ollen Flughöfen der Welt slorlen

und londen.

Seit Sommer l9ó0 irt die Turboprop lL-18 ouó im

internolionolen Liniendiensi und TouristenÍlugverkehr


der Deulsóen Lufthonso im Einsotr, Auf der Linie

Berlin - Morkou konnle dodurdr die Flugzeit ouÍ

180 Minuten reduzieÉ werden,

t, E fET S Ë E:r E E Ë.§ §T ErÀiE*f.l5rtl

Das könnte Ihnen auch gefallen