Sie sind auf Seite 1von 2

S t a m m n a m e, Rufnam

c/o “Straße Nr.


DE-[PLZ] Or

Firm
Identi katio
“Straße Nr.
[PLZ] Or

Vorab per Fax ???????

Tag. Monat des Jahres Jahr

Zurückweisung des Geschäftsmodells:


“Schnell- oder Spucktests“ und/oder “Tragen von Atemschutzmasken“ an Schulen

Sendungsnummer: XX XXX XXX XXX XXX (Faxnummer? = Fax an XXXXX XXXXXX)

Aktenzeichen d. Verfassers: XXX XXX XXX (Bei Rückschreiben dringend anzugeben!)


Betre end Schüler: S t a m m n a m e, Rufname [Klasse Xx]

Sehr geehrt…. Titel,

laut aktuellen Informationen zum nun beginnenden Schuljahr soll, zusätzlich zur Maskenp icht, eine
Testp icht für Schüler bestehen, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu dürfen.

I.

Dem Zeichner sind keine Tests bekannt, welche einen spezi schen Virus oder eine Viruslast nachweisen
können. Somit ist kein Test verfügbar, der eine Infektion und damit deren Verbreitung anzeigen würde. Sehr
wohl ist bekannt, dass Pu erlösungen hoch gefährliche, deshalb nur in professionellen Laboren zu
nutzende, Substanzen enthalten und etwaige Teststäbchen mit Ethylenoxid (EO) belastet sind.

II.

Dem Zeichner sind keine FFP2-Masken oder chirurgische Masken (MNB) bekannt, dessen Hersteller für
eine Verhinderung der Übertragung von Viren garantiert/haftet. Die Hersteller zeigen stets an, dass diese
Masken nicht vor Virenübertragung schützen, aber bei Fehlgebrauch dem Nutzer eher schaden können, als
zu schützen.

III.

Der Emittent des Geschäftsmodells “Coronaverordnung Schule“ (oder ähnlich betitelt) hat dieses nicht
rechtskräftig gezeichnet [§126 BGB]. Dies zeigt auf, dass dieser dafür nicht haften möchte und das
Geschäftsmodell ein Angebot ist.

Da Sie als Schulleiter das Geschäftsmodell übernehmen und durchsetzen, also als Exekutive agieren
wollen, steht der Haftungsnachweis Ihrerseits aus.

IV.

Da die Tests und die Masken, wie oben ausgeführt, mehr schaden als nützen, doch niemand die Haftung für
die Folgen an Körper, Geist und Seele der Schutzbefohlenen übernehmen möchte, weist der Zeichner das
Geschäftsmodell als Angebot zurück.

Sollte Ihnen das Konzept des Geschäftsmodells und der anhängigen “Gesetzgebung“ fern sein, weist der
Zeichner darauf hin, dass ein Gesetz niemals schaden darf.

Durch die Ablehnung einer Klage und der zugehörigen Begründung des “Bayerischen

Verwaltungsgerichtshof“ (12.04.2021 - 20 NE 21.926) ist Ihr Haus aufgerufen, Distanzunterricht zu


ermöglichen, um die Schul- bzw. Bildungsp icht zu gewährleisten. Optional lassen Sie von sämtlichen
“Coronamaßnahmen“ (oder ähnlich betitelt) ab, für deren Durchführung Sie keine Versicherung vorweisen
Seite 1 von 2
a

fl
ff
fi
t

ff
e

fl
fi
fl
können, aber eine Haftungsverschiebung durch konkludente Handlungen der Eltern, unter Täuschung im
Rechtsverkehr [§126 BGB], vollzogen werden soll.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei einer unversicherten Handlung mit Schadensfolge, eine
generationenübergreifende private Inhaftungnahme erfolgt.

V.

Der Zeichner ist bereit der Fürsorge zur Schul- bzw. Bildungsp icht nachzukommen.

Hierzu stehen folgende Optionen im Raum:

1. Jeglicher Vollzug von sog. “Coronamaßnahmen“ (oder ähnlich betitelt) ist Ihrerseits unmittelbar
einzustellen und als vollumfänglich freiwillig o enzulegen. Somit haften jene Eltern, welche ihren Kindern
diese Maßnahmen auferlegen, tatsächlich selbst.

2. Sie führen in Ihrem Hause sog. “Coronamaßnahmen“ (oder ähnlich betitelt) fort und erstellen eine
vollumfängliche Haftungserklärung für mögliche Folgen an Körper, Geist, Seele jener Schutzbefohlenen,
welche Sie als Exekutive diesen Maßnahmen unterwerfen möchten. Da weder Ihnen, noch der Ihnen
übergeordneten Instanz, eine Versicherung dafür vorliegt, ist Eltern, welche dafür nicht haften wollen,
Distanzunterricht/Bereitstellung von Lehrmaterial zur eigenverantwortlichen Bildung außerhalb Ihres
Hauses zu gewährleisten. Diese Option akzeptiert der Verfasser hiermit vorab.

Sollte innerhalb 5 Tage nach Eingang dieses Schreibens keine Antwort bzw. Klarstellung des Sachverhaltes
durch Sie eingehen, geht der Verfasser davon aus, dass in Ihrem Hause alle “Coronamaßnahmen“ (oder
ähnlich betitelt) als Au age/P icht entfallen.

Andernfalls sollte eine kompetente, dem Präsenzunterricht gleichende, Strategie des Distanzunterrichts/
Bereitstellung von Lehrmaterial zu Grunde liegen. In diesem Fall wird eine durch Sie rechtskräftig
gezeichnete Beurlaubung für die oben genannten Schüler erwartet.

Sollte das Schreiben den Eindruck einer Formvorlage erwecken, so drückt dieses im vollem Umfang den
Willen des Zeichners durch seine Zeichnung aus.

Hochachtungsvoll

Leserliche Zeichnung für die Natürlichen Person (keine Paraphe)

Seite 2 von 2
fl
fl
ff
fl

Das könnte Ihnen auch gefallen