Sie sind auf Seite 1von 6

B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte

Ehrenamtlich tätig sein

Lernziel: Ich lerne zwei ehrenamtliche Organisationen in Österreich kennen. Ich kann jemanden
von einer Sache, die mir wichtig ist, begeistern und motivieren sich ebenso dafür einzusetzen.

1. Warum engagieren sich Menschen ehrenamtlich?

Raten Sie, welche Gründe am häufigsten genannt wurden und machen Sie
ein Ranking: Schreiben Sie ganze Sätze.

Im Zuge einer Studie1 wurden Freiwillige befragt, warum Sie sich in Ihrer
Freizeit für andere Menschen einsetzen. Die wichtigsten acht Gründe sind
hier abgebildet:

anderen helfen | eigene Fähigkeiten/Kenntnisse einbringen |


nützlich für das Gemeinwohl | macht Spaß | hilft aktiv zu bleiben |
Menschen treffen/Freunde gewinnen | die Möglichkeit, dazuzulernen |
Möglichkeit, Erfahrungen zu teilen

Ranking
1. Man will anderen helfen
2. Man möchte eigene Fähogteiten/Kenntnisse einbringen
3. Ihm macht es Spaß
4. Man kann Freunde gewinnen
5. Man will nützlich für das Gemeinwohl
6. Es hilft aktiv zu bleiben
7. Man lehrnt die Möglichkeit dazu
8. Mann kann Erfahrungen teilen

Tauschen Sie sich aus. Was steht bei Ihrer Liste an welcher Stelle? Verwenden
Sie die Redemittel aus der Wortbox.

an erster Stelle ist/steht, eine wichtige Motivation ist, ein wichtiger


Grund ist, … stellt einen wichtigen Grund dar, auf meiner Liste steht …,
an erster/zweiter/dritter … Stelle, an vorletzter/letzter Stelle, mit Sicher-
heit, Ich bin mir sicher, dass …

1 Arbeitsblatt
B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte
Ehrenamtlich tätig sein

Auflösung: In der Statistik2 finden Sie die Ergebnisse der bereits genannten
Studie. Vergleichen Sie sie mit Ihrem eigenen Ranking. Überrascht Sie etwas?

2. Wie sieht das freiwillige Engagement in Österreich aus?

Lesen Sie den Text. Tipp:


rter und
Freiwilliges Engagement hat in nicht nur Unterstreichen Sie neue Wö
ch nach.
Österreich einen großen Stellenwert. ein inte- schlagen Sie sie im Wörterbu
[…] Enorme 46 % der Bevölkerung ressanter
ab 15  Jahren betätigen sich freiwillig Ausgleich zu Beruf und Ausbildung,
und leisten damit einen unverzicht- sondern eine spannende Chance, sich
baren Beitrag für den Zusammenhalt neue Kompetenzen anzueignen, eigene
in unserer Gesellschaft und unsere Stärken zu entwickeln oder Verantwor-
hohe Lebensqualität. Das sind mehr tung zu übernehmen. Das eröffnet viele
als 3,3  Millionen Menschen in Öster- neue Perspektiven.
reich, die sich freiwillig engagieren. In Untersuchungen zeigen, dass in
Organisationen und Vereinen sind rund der Freiwilligenarbeit Fähigkeiten wie
2  Millionen Menschen unbezahlt aktiv Verantwortungsbereitschaft, rhetorische
tätig. Freiwilliges Engagement bietet Fähigkeiten, organisatorisches Talent,
unserer Gesellschaft einen Mehrwert, ist Teamfähigkeit oder Führungsqualität
aber kein Ersatz für bezahlte Arbeit. trainiert werden. Zahlreiche Unter-
[…] Freiwilliges Engagement bringt nehmen berücksichtigen freiwilliges
nicht nur der Gesellschaft, sondern auch Engagement bei Bewerbungen. Freiwilli-
dem Einzelnen viel. Freiwilligenarbeit ist genarbeit verbessert für jüngere Menschen

2 Arbeitsblatt
B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte
Ehrenamtlich tätig sein

deshalb auch die persönlichen Arbeits- soziale Kontakte bringen, ein aktives
markt- und Karrierechancen. Tätigkeiten gesellschaftliches Leben fördern und die
in der Freiwilligenarbeit können neue Lebensqualität erhöhen. […]3
Erklären Sie die folgenden Wortverbindungen aus dem Text, indem Sie sie mit
möglichst einfachen Wörtern umschreiben.

Beispiel: einen großen Stellenwert haben = es ist sehr wichtig


sich freiwillig betätigen = arbeit ohne Zwang, unentgeldlich
einen Beitrag leisten = helfen
die Mehrzahl der Freiwilligen = Menge der Ehrenamter
bringt der Gesellschaft viel = einen großen Beitrag zu leisten
interessanter Ausgleich zum Beruf = attraktive Aufgabe
sich Kompetenzen aneignen = etwas neues erlernen
eigene Stärken entwickeln = Kenntnisse verbessern, ausbauen
Verantwortung übernehmen = die Haftung übernahmen (auf sich nehmen)
neue Perspektiven öffnen sich = Potenzial eröffnen
Untersuchungen zeigen = die Studie ergibt

Fähigkeiten trainieren = ausbilden, ausüben

Karrierechancen verbessern = Berufsaufstiegmöglichkeiten erhöhen

Lebensqualität erhöhen = Lebensniveau verbessern

Würden Sie sich persönlich ehrenamtlich betätigen? Was spricht dafür und
was dagegen? Kennen Sie Vereine oder Organisationen, bei denen Sie sich
ehrenamtlich betätigen könnten?

Ja, weil: Nein, weil: Diese Vereine kenne ich:

3 Arbeitsblatt
B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte
Ehrenamtlich tätig sein

3. Was macht die österreichische Bergrettung?

Sehen Sie sich das Video bis 1:46 an und


beantworten Sie folgende Fragen.

https://www.youtube.com/watch?v=4ceJDxMFDp0

1. Welche Sportarten können Sie erkennen?


Man kann Bergski fahren, Eisklettern, Rafting haben, Nordic Walking , Mountainbike
fahren
2. Wer hilft Ihnen, wenn Sie im Gebirge in Not geraten?
Bergretterungsdienst

3. Wer ist professionell ausgebildet?


Bergretterungsleute

4. Welche Vorteile hat man, wenn man als Förderer die Österreichische
Bergrettung finanziell unterstützt?

Als Förderer bekommt man Bergrettung unentgeldlich.

„In den Bergen kann schneller etwas passieren, als man denkt.” Bilden Sie
Sätze, indem Sie die Redemittel aus der Wortbox verwenden.

in eine Gletscherspalte fallen, das Bein brechen,


in eine Lawine geraten und verschüttet werden, beim Eisklettern,
beim Mountainbiken, abstürzen, verletzen, beim Schifahren,
abrutschen, ausrutschen, beim Schitouren gehen

Beispiel: Stefan hat sich beim Schifahren das Bein gebrochen.


Johann ist in eine große Gletscherspalte gefallen.
Johanna hat das rechte Bein gebrochen.
Emanuel geriet gestern in eine Lawine aber zum Unglück wurde er verschüttet.
Er ist beim Mountainbiken 10 Mal abgestürtzt 20 Mal ist er beim Eisklettern
abgerutscht aber auf jeden Fall fährt er jedes Jahr in die Berge weil nur da er so
glücklich und zufrieden ist.
Beim Schitouren ist es ungefährlich , man kann nicht ausrutschen.

4 Arbeitsblatt
B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte
Ehrenamtlich tätig sein

4. Was macht die Wiener Tafel?

Versorgen statt entsorgen


Bis zu drei Tonnen Lebensmittel der Verein aus
bringen die Freiwilligen der Wiener elf (Teilzeit-)
Tafel täglich von A nach B, genauer Angestellten
gesagt vom Überfluss zum Mangel. Die und etwa
Überschusswaren aus Industrie und 150 Ehrenamtlichen
Handel werden dorthin geliefert, wo zusammen. „Bei unseren Liefertouren
sie am dringendsten benötigt werden: kann jeder anpacken und mitmachen”,
in Obdachlosenherbergen, Flüchtlings- erklärt Tafel-Ehrenamtskoordinator
häuser oder Mutter-Kind-Heime. Das Michael Zykan die bunte Mischung der
Transferkonzept zwischen Wegwerf- und Freiwilligen, von der Studentin über den
Armutsgesellschaft bietet Vorteile für Arbeitslosen bis hin zum UN-Mitarbeiter.
alle: Unternehmen sparen Entsorgungs- Den Staat will man nicht aus der
kosten, und das Essen landet auf dem Pflicht zur Grundversorgung entlassen.
Teller statt im Müll. Die Tafel versteht sich als ergänzendes
Die Wiener Tafel wurde 1999 nach Hilfsangebot. […]4
deutschem Vorbild als reine Freiwilligen-
organisation gegründet. Heute setzt sich
Tipp:
uch.
e n d e n S ie ein Wörterb
Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Wenn Sie Verw
Hilfe brauchen, lesen Sie im Text nach.

1. Wenn man etwas von einem Ort zu einem anderen Ort bringt: von A
nach B bringen
2. Wenn es zu viel von etwas gibt, dann hat man einen Überflüß .
3. Wenn eine Organisation mithilfe von ehrenamtlichen Personen tätig ist,
dann ist das eine Freiwilligenorganisation .
4. Wenn etwas so gut ist, dass man es nachmachen möchte:
das Vorbild .
5. Wenn eine Organisation nicht gewinnorientiert arbeitet, ist sie ein
Verein .
6. Wenn jemand für eine Firma arbeitet: der/die Arbeiter/in .
7. Wenn man etwas tun muss, dann ist es eine Pflicht .
8. Wenn der Staat dafür sorgen soll, dass die notwendigsten Bedürfnisse
der Menschen abgedeckt sind: die Grundversorgung sichern.

5 Arbeitsblatt
B2 | Zusammenleben, Vielfalt, Werte
Ehrenamtlich tätig sein

Was macht die Wiener Tafel? Fassen Sie die wichtigsten Informationen aus
dem Lesetext zusammen.

Wiener Tafel

5. Wie können Menschen überzeugt werden?

Überzeugen Sie jemanden bei Ihrer Freiwilligenorganisation mitzumachen:

Wie machen Sie das? Stellen Sie sich vor, sie arbeiten schon seit längerer
Zeit für die österreichische Bergrettung oder die Wiener Tafel. Sie möchten nun
jemanden überzeugen, dass er/sie sich bei Ihrer Organisation engagiert.

Tipp:
Notizen:
gaben
Schauen Sie auch bei den früheren Auf
für Input nach. Machen Sie sich zuerst
Notizen für Ihre Rolle.

Person A
Person B
ber die
Warum ist es wichtig, dass es viele
e n S ie Fragen ü zw.
Ehrenamtliche gibt?
Ste ll
h e B e rg rettung b
his c
Österreic
er Tafel.
Welche Vorteile hat man? die Wien reizeit
m ich in meiner F
oll ich
Warum sind Sie selber bei der Warum s
tätigen?
Österreichischen Bergrettung bzw. gratis be
der Wiener Tafel tätig? ich tun?
Was kann

6 Arbeitsblatt

Das könnte Ihnen auch gefallen