Sie sind auf Seite 1von 62

KÖLNER

№2 | 2015

UNIVERSITÄTS
MAGAZIN

HABEN SIE NICHT


ETWAS VERGESSEN?
FUNDSTÜCKE
AUS DER UNI KÖLN
UNIMAGAZIN.UNI-KOELN.DE / 6 EURO

ANGST BRUNO LATOUR WOHNEN


Wann wird sie Erforscher der Wie findet man in
zur Störung? Wissenschaft Köln eine Bleibe?
№2
EDITORIAL

Köln gehört zu den beliebtesten Städten Deutschlands. Das haben wir


natürlich immer schon gewusst, aber wir können es auch in Zahlen
belegen. Allein in den nächsten fünf Jahren wird die Domstadt rund
50.000 Bürgerinnen und Bürger mehr haben als bisher – so die Prognose
des Amts für Stadtentwicklung und Statistik.

Dabei sind es vor allem die jungen Menschen im Alter zwischen 18 und
30 Jahren, die in die Stadt strömen. Sie sind der Hauptgrund für das
dynamische Bevölkerungswachstum Kölns. Viele junge Menschen lockt
das kreative Milieu und die gute wirtschaftliche Lage der Stadt an.
Die Rheinmetropole ist aber auch einer der größten deutschen
Hochschulstandorte. Mit rund 50.000 Studierenden rangiert die Universi-
tät zu Köln auf Platz 1 in Nordrhein-Westfalen.

Leider haben so viele positive Nachrichten immer auch eine Kehrseite.


Weil Köln so gefragt ist, ist guter Wohnraum teuer. Das erschwert es
besonders den Studierenden, eine Wohnung oder ein Zimmer zu be-
kommen. Wir haben bei der Stadt Köln, dem Mieterverein, dem Kölner
Studentenwerk und dem AStA nachgefragt, was dagegen getan wird
und getan werden muss.

Außerdem stellen wir das Wohnkonzept „Wohnen für Hilfe“ der Uni
Köln und die Aktion „Zimmer frei“ der Kölner Studentenwerks vor.
Und wir haben mal bei vier Studierenden, die in Köln Fuß gefasst haben,
in die Wohnungen geschaut.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.


Merle Hettesheimer
INHALT

TITEL HOCHSCHUL-
WOHNEN IN KÖLN ENTWICKLUNG
ERFAHRUNGEN, BERICHTE,
KONZEPTE 22 JAHRESEMPFANG DES REKTORS
Ein rundes Programm
30 Suche 30 Quadratmeter, KDB...
Warum günstiger Wohnraum in Köln knapp ist 24 IM DIALOG MIT DER GESELLSCHAFT
Interview mit Rektor Axel Freimuth
34 Alternative Wohnkonzepte:
Biete Wohnen, suche Hilfe

36 Interview mit Jürgen Becher CAMPUS


Was der Mieterverein Studierenden empfiehlt
38 SPORT
Wir testen den KölnerBank Unilauf
06 Fundstücke: Gehört das Ihnen?
16 Angst: Wann wird sie zur Störung? 44 INTERNATIONALES
21 Bruno Latour ist Albertus Magnus Professor Global Partnerships: Sun Yat-sen Universität
Zu Gast in Köln: Matteo Cacco

52 ALUMNI
RUBRIKEN Otto Piene und die Kunst der Moderne

14 Universität in Zahlen 54 UNIVERSITÄTSFÖRDERUNG


Anlassspenden für die Bildung
15 Wissenschaft.Politik Deutschlandstipendium stärkt junge Frauen

19 Nachrichten aus der Wissenschaft

28 Damals WEITERE THEMEN



37 Nachrichten aus der Uni 40 Glasplattennegative:
Historische Schätze auf Schloss Wahn
43 Gute Frage
48 Wissenschaft und Zeitung
47 Meine Begegnung mit... Der Mythos des Alters

62 Dinge, die uns wichtig sind

PERSONALIA

№3
Die nächste
Ausgabe des Kölner 59 Auszeichnung für Prof. Dr. Claus Kreß
Universitätsmagazins
erscheint am 15 Juli. 59 Offermann-Hergarten-Preis
44 30

40

26

22

52
Gehören Sie auch dazu? Tagtäglich gehen an der Universität zu
Köln Dinge verloren. Man vergisst das Buch im Hörsaal, das Smart-
phone in der Mensa oder den Schirm bei einer Veranstaltung.
Das ist ärgerlich, besonders wenn es sich um Dokumente handelt,
die umständlich neu angefordert werden müssen. Dabei verliert
das Haus meist gar nichts. Denn was liegen bleibt, findet oft
seinen Weg in die Hausmeisterloge und wird dann nach einiger
Zeit in einem Kellerraum im Hauptgebäude verstaut. Dort gibt es
mittlerweile eine respektable Sammlung nützlicher und unnützer
Gegenstände. Wir haben uns einige dieser Fundstücke einmal
ausgeliehen und sie für das Uni-Magazin neu inszeniert. Vielleicht
ist Ihr verloren geglaubter Gegenstand ja auch dabei. Übrigens:
Eines der „beliebtesten“ Verlustobjekte ist das Standardwerk für
Jurist/innen, die Textsammlung „Schönfelder: Deutsche Gesetze“.
Allein zwanzig Stück lagern im Keller der Uni und warten auf
ihre/n Besitzer/in.

6
UNIVERSITÄT IM BILD

Fundstücke

7
UNIVERSITÄT IM BILD

8
9
UNIVERSITÄT IM BILD

10
11
UNIVERSITÄT IM BILD

12
13
UNIVERSITÄT IN ZAHLEN

7400 SCHRITTE macht ein Mitarbeiter des USB-Magazins täglich, um bestellte Bücher zu
entnehmen und zurückgegebene wieder einzusortieren. Das sind 37.000 Schritte in der
Woche und etwa 162.800 im Monat. Legt man die durchschnittliche Schrittlänge von 63
Zentimetern eines erwachsenen Menschen zugrunde, so bewältigt ein Mitarbeiter mit
seinen jährlichen 1.953.600 Schritten eine Distanz von 1.230.768 Metern oder knapp 1.231
Kilometern. Das ist in etwa die Flugstrecke von Köln nach Neapel, Köln nach Belgrad oder
Köln nach Vilnius. Das Magazin verfügt über zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und
ungefähr zwanzig Studentische Hilfskräfte, eine Rollregalanlage und ein Aquarium.
Vier Millionen Medien sind im Bestand der USB: Bücher, Zeitschriften, Mikrofiches,
CDs und DVDs. Acht Stockwerke liegen zwischen den höchsten und den tiefsten
Räumen des Magazins.

7400
Dort diente das Tiefgeschoss wegen seiner atmosphärischen Qualitäten bereits als Filmkulis-
se für den „Tatort“ und „Wilsberg“. Nur 0,3 Prozent der Bücher können bei einer Bestel-
lung nicht gefunden werden, sodass jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin des Magazins
dabei jährlich zirka drei Kilometer und 690 Meter umsonst läuft. Das ist die Distanz, die man
bei dreimaliger Umrundung des Hauptgebäudes samt Studierenden Service Center
zurücklegt. Gefunden werden die vermissten Bücher aber irgendwann doch. Die Mitarbeite-
rinnen und Mitarbeiter fahnden nach Zahlendrehern in den Signaturen oder benutzen den
„Smartstick“, einen Scanner, der die Sicherungschips in den Medien ausliest.
Bestand und Fläche des Magazins wachsen stetig, sodass eine Kürzung des Laufpensums
für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht in Sicht ist.

xxx

14
#
WISSENSCHAFT.POLITIK

Die Uni Köln ist auf


vielen Kommunika-
tionskanälen aktiv.
Natürlich auch auf
Twitter.

Das Wichtigste zur


Hochschulpolitik
twittert unser
Pressesprecher
Patrick Honecker
in 140 Zeichen.

https://twitter.com/
patrickhonecker

Bessere Chance für #Inklusion. Unser Konzept überzeugt im


Bund-Länder-Wettbewerb „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“.

Die ProfessorInnen der #uniköln sind beliebt. Platz 10 im


bundesweiten Ranking von 151 Hochschulen @meinprof.de

Die #uniköln gehört zu den beliebtesten Hochschulen der deutschen


Managerelite. Das zeigt eine exklusive Auswertung @manager-magazin.

Umfrage unter deutschen Hochschulen: Fehler auf #hochschulwatch.


Leider auch bei #uniköln. Unser Hochschulrat ist wissenschaftsdominiert.

Rektor #Freimuth ist unter den Top 10 der HochschulrektorInnen.

#SvenjaSchulze hat sich im Minister-Ranking weiter nach unten gearbeitet.

Prof. #G.Gersmann ist jetzt Vorsitzende der AG „Elektronisches


Publizieren“ der Akademie der Wissenschaften.

Das Studierendenservicecenter (SSC) der #uniköln wird saniert.


Letztes Jahr hatte es einen Wassereinbruch gegeben.

BiologInnen können praxisnah forschen. Kooperation der


#uniköln mit dem #NaturschutzzentrumRees.

Die #uniköln fährt jetzt täglich mit der Straßenbahn.


Einweihung eines Motto-Zuges auf dem #kvb Betriebshof.

Der Frühling ist da. Auch im Campusgarten der #uniköln,


#urbangardening, bei dem jede/r mitmachen kann.

15
PSYCHOLOGIE

WENN ANGST
DAS LEBEN REGIERT
Ein Gespräch mit Prof. Dr. Alexander Gerlach
über Ursachen und Therapien

Alexander Gerlach ist Professor am Institut Angst aus? sich, was sie alles falsch gemacht hat. Dieses
für Klinische Psychologie und Psychothe- Sozialängstliche Menschen wollen ein anschließende Grübeln führt in Zukunft oft
rapie. Dort erforscht er nicht nur Angststö- bestimmtes Bild von sich projizieren. Sie zu einer noch größeren Erwartungsangst.
rungen, sondern bietet Betroffenen auch befürchten jedoch, dass dies ihnen nicht
Hilfe an. Wir haben ihn gefragt, was passiert, gelingt und glauben, dass ihr Scheitern Wie lässt sich ein Gefühl wie Angst
wenn Angst unser Leben bestimmt, warum schwerwiegende negative Konsequenzen messen?
Menschen rot im Gesicht werden und was hat. Das Beispiel mit dem Bäcker ist zwar Wir untersuchen Angst auf verschiedenen
ein Sensor aus der Drucktechnik mit seiner eher selten, aber durchaus denkbar. Stel- Ebenen, die leider nicht immer direkt mitei-
Arbeit zu tun hat. len Sie sich vor, Sie gehen zum Bäcker und nander zusammenhängen. Zunächst einmal
möchten dort als ganz normale Person wir- schauen wir uns an, wie sich Menschen mit
Jeder Mensch hat Angst. Ab wann ken. Nun befürchten Sie aber, so aufgeregt Angststörungen verhalten und was sie über
spricht man von Angststörung? zu sein, dass es den Verkäufern auffällt und ihre Ängste berichten. Auf der anderen Sei-
Eine Angststörung beginnt, wo Angst auf- die daraufhin einen sehr merkwürdigen Ein- te untersuchen wir aber auch, wie ihre Kör-
tritt, obwohl sie unangemessen ist. Außer- druck von Ihnen bekommen. Schließlich ha- per auf Angst reagieren. Dazu messen wir
dem ist das Angstgefühl dann so stark, dass ben Sie die Sorge, sich dort nie mehr blicken unter anderem Herzaktivität, Schweiß, At-
die betroffene Person in ihrem Handeln lassen zu können. Hier tritt ganz klar eine mung und Durchblutung. Das sind alles Pa-
beeinträchtigt ist und darunter leidet. Las- Bewertungsangst auf. rameter, die wir erfassen können, wenn sich
sen Sie mich das an einem Beispiel deut- der Körper in Angstsituationen umstellt.
lich machen: Viele Menschen fürchten die Was genau geht in solchen Momenten
Blutabnahme bei einer medizinischen Un- in den Köpfen der Betroffenen vor? Aktuell untersuchen Sie in einer Studie
tersuchung. Die meisten Menschen lassen Das ist von Person zu Person sehr unter- die Angst vorm Erröten. Warum werden
sich trotzdem darauf ein, wenn es nötig schiedlich. In diesem Fall würde sich so ein wir in peinlichen Situationen überhaupt
ist. Bei manchen Personen kann die Angst Film vermutlich schon abspielen, bevor man rot?
davor jedoch so schlimm sein, dass sie sich die Bäckerei betritt. Den Weg dorthin nutzt Darauf gibt es leider noch keine abschlie-
nicht mehr in die Arztpraxis trauen. So eine eine sozialängstliche Person etwa, um sich ßende Antwort. Wir wissen allerdings, dass
Beeinträchtigung bezeichnen wir als Angst- soweit vorzubereiten, dass sie die Situati- es die einzige bekannte Reaktion des Kör-
störung. on möglichst unauffällig durchlaufen kann: pers ist, die ausschließlich in sozialen Situati-
„Was genau werde ich sagen? Kann ich mit onen auftritt. Wenn ich alleine bin, kann ich
Menschen mit sozialer Angststörung einem Geldschein zahlen, oder fällt mein nicht rot werden. Eine Theorie geht davon
haben teilweise mit noch viel alltäg- Zittern dann stärker auf? Soll ich das Klein- aus, dass sich das Rotwerden im Laufe der
licheren Situationen Schwierigkeiten, geld schon passend in der Hand halten?“ Evolution als Beschwichtigungssignal bei
etwa wenn sie beim Bäcker Brötchen Nachher durchläuft die Person den Bröt- sozialen Regelverletzungen entwickelt hat.
kaufen. Was löst in so einem Fall die chenkauf dann noch einmal und überlegt Das wäre etwa der Fall, wenn wir jeman-

16
dem ein Glas Wein über die Hose schütten. allerdings besonders wichtig. Das ist unser anderen Lebewesen eine vergleichbare Re-
Indem ich rot werde, erfährt mein Gegen- Grundproblem mit dieser These. Abgesehen aktion. Schon Mark Twain sagte treffend:
über, dass es mir peinlich ist und ich mir davon gibt es auch positive Situationen, in „Man is the Only Animal that Blushes. Or
der Regelverletzung bewusst bin. Das führt denen Personen rot werden. Eine zweite needs to.“
dazu, dass ich anschließend positiver be- Theorie geht deshalb davon aus, dass es
wertet werde, als wenn ich keine Schamre- zu einer Errötungssituation kommt, wenn Sie untersuchen Menschen mit Errö-
aktion zeigen würde. eine Person ungewollt im Mittelpunkt steht tungsangst. Werden diese Personen
– etwa wenn man mir ein Geburtstagslied denn wirklich häufiger rot?
Also eine Entschuldigung, die unser singt. Errötungsangst ist Teil der sozialen Angst.
Körper für uns übernimmt? Menschen die rot werden, können auch
Genau. Allerdings wissen wir nicht ob die Richtet sich das Rotwerden vielleicht genau davor Angst haben. Sie befürchten,
Haut der Menschen überhaupt hell war, als doch eher an uns und nicht an unsere dass andere Menschen sehen können, wie
sich die Körperreaktion der Errötung ent- Mitmenschen? nervös und ängstlich sie sind. Man hat mitt-
wickelt hat. Eine helle Haut ist jedoch Vor- Es wäre in der Tat denkbar, dass der ent- lerweile nachweisen können, dass Perso-
aussetzung dafür, dass man das Rotwerden scheidende Vorteil des Rotwerdens gar nen mit sozialer Angststörung eine höhere
sehen kann. Zwar tritt die gleiche Reaktion nicht die Sichtbarkeit ist, sondern die da- Wahrscheinlichkeit haben, in unangeneh-
auch bei dunkelhäutigen Menschen auf, nur mit einhergehenden Gefühle vielmehr ein men Situationen rot zu werden. Wir wollen
sieht man es ihnen nicht an. Sollte sich das Signal an uns selber sind. So können wir jetzt in unserer Studie messen, ob Personen
Rotwerden wirklich als Beschwichtigungssi- lernen, soziale Regelverletzungen besser mit Errötungsangst auch besonders sichtbar
gnal entwickelt haben, ist die Sichtbarkeit einzuschätzen. Übrigens gibt es bei keinem rot werden. Dazu haben wir einen Sensor

17
PSYCHOLOGIE

entwickelt, der nicht die Durchblutung tionen reingehen. Ein großes Problem von Sie stehen mit geöffneten Armen an einer
misst, sondern tatsächlich die sichtbare Ver- Menschen mit Errötungsangst ist, dass sie Rolltreppe auf der die Menschen nach un-
änderung im Rotbereich. Das ist eigentlich ständig noch eine zusätzliche Aufgabe erle- ten direkt auf sie zu fahren. Sie würden er-
ein Messgerät aus der Drucktechnik. Dort digen, weil sie darauf achten, ob sie rot wer- warten, dass man Sie für verrückt hält. Die
stellt es sicher, dass Rotfärbungen auch im- den. In der Therapie lernen sie, ihre Angst meisten Leute werden Sie jedoch ignorieren
mer den gleichen Farbton haben. auszublenden und sich auf die eigentlichen und an Ihnen vorbeigehen, da Sie mit ganz
Aufgaben zu konzentrieren – bei einer Par- anderen Dingen beschäftigt sind. Solche
Lässt sich das Rotwerden denn irgend- ty wären das etwa die Gespräche mit den Erfahrungen sollen unsere Patienten in der
wie verhindern? anderen Gästen. In Rollenspielen können Therapie machen.
Nein. Erröten ist eine unwillkürliche Reak- unsere Patienten das gezielt üben.
tion, die sehr schnell abläuft. Die Blutgefä- x DAS INTERVIEW FÜHRTE SEBASTIAN GROTE
ße weiten sich innerhalb von fünf bis zehn Sie feiern mit Ihren Patienten Partys,
Sekunden aus. In diesem Moment ist die damit die sich dann auf richtigen Partys
Haut stärker durchblutet und es ergibt sich wohler fühlen?
eine Rotfärbung. Das hält dann ungefähr In der Therapie probieren die Patienten ver-
zwei bis drei Minuten an. In dieser Situation schiedene Verhaltensweisen aus und be-
können die Betroffenen nichts dagegen ma- kommen so eine ganz neue Erfahrungsbasis
chen. Wir arbeiten in der Behandlung auch für zukünftige Situationen. Dafür stellen wir
gar nicht an der eigentlichen Reaktion. unter Umständen auch wirklich mal eine
Partysituation her. Viele Betroffene haben
Wie helfen Sie den Betroffenen dann? ein ganz falsches Bild von dem, was pas-
Es geht darum, dass unsere Patienten insge- siert, wenn sie sich auffällig verhalten. Stel-
samt gelassener in für sie schwierige Situa- len sie sich einmal folgende Situation vor:
KURZNACHRICHTEN
WISSENSCHAFT

GEISSELTIERCHEN IN bei ihrer Entstehung zusammenlagern und anregende Magnetfeld abschwächen. Die
MEHR ALS 5000 METER dabei verändern, und welche Rolle Assem- Wissenschaftler haben die mit Hubbel be-
WASSERTIEFE blierungshelfer-Proteine dabei spielen. Die obachteten Abschwächungen mit rechenin-
Untersuchungen zeigten, wie Konformati- tensiven Computermodellen ausgewertet.
In einer Meerestiefe von mehr als fünf Kilo- onsänderungen im Verlauf der Assemblie-
metern konnten im Mittelatlantik erstmals rung der Intermediate zum Ablösen eines
lebende Geißeltierchen beobachtet werden. dann nicht mehr benötigten Helferproteins
Geißeltierchen sind die kleinsten bekann- führen, das dann wie ein Werkzeug für ei- NEUE ONLINE-PLATT-
ten Tiere. Ein Kölner Team mit Professor Dr. nen neuen Assemblierungsvorgang wieder FORM FÜR RELIGIONS-
Hartmut Arndt, Dr. Alexandra Jeuck, Ale- zur Verfügung steht. PÄDAGOGISCHES
xandra Schönle und Dennis Prausse vom Die Kölner Genetiker/innen konnten im ARBEITEN
Zoologischen Institut der Universität zu Köln Zuge der Forschungen ein Verfahren ent-
nahm an der ersten großen Expedition des wickeln, das die Aufreinigung von Assem- Die Kölner Professorin Heike Lindner vom
modernsten Forschungsschiffs der Welt blierungsintermediaten des Proteasoms in Institut für Evangelische Theologie hat
„Sonne“ teil. ausreichenden Mengen ermöglicht. In Köln gemeinsam mit Professorin Mirjam Zim-
Während der vom Bund geförderten waren Prof. Dr. Jürgen Dohmen, die Dokto- mermann (Universität Siegen) das erste
sechswöchigen Tiefseeexpedition unter- randin Maria Nunes und Dr. Paula C. Ramos „Wissenschaftlich-Religionspädagogische
suchten die Kölner Wissenschaftler/innen an den Arbeiten beteiligt. Lexikon im Internet“ (WiReLex.de) ins Leben
die Tiefseefauna östlich und westlich des gerufen. Konzipiert und betreut durch zehn
Mittelatlantischen Rückens. Sie waren erst- Herausgeberteams und von mehr als 80 Au-
mals in der Geschichte der Tiefseeforschung torinnen und Autoren verfasst, wird das von
in der Lage, die winzigen Organismen, die FLÜSSIGER OZEAN der Deutschen Bibelgesellschaft und vom
von dem 5500 Meter tiefen Tiefseeboden AUF JUPITERMOND Comenius-Institut in Münster unterstützte
geholt wurden, direkt zu untersuchen. GANYMED Online-Projekt ab sofort jährlich etwa 100
Mehr als 30 Geißeltierchen konnten pro Artikel kostenfrei zur Verfügung stellen.
Kubikzentimeter Tiefseesediment lebend Unter der Eiskruste des Ganymeds wogt Das Spektrum der Themen reicht dabei
geborgen werden. Durch diese erstaunlich ein Ozean aus Salzwasser. Das ergaben Be- von der Religionspädagogik zum gesamten
hohe Häufigkeit wurde die entscheiden- obachtungen der Polarlichter des größten Gebiet der Theologie über die Religionswis-
de Bedeutung der Geißeltierchen für den Mondes des Sonnensystems mit dem Hubb- senschaften bis hin zur Soziologie, zur Psy-
Kohlenstoffhaushalt in der Tiefe erstmals le Weltraumteleskop, die mit Hilfe eines chologie und weiteren Bereichen. WiReLex
nachgewiesen. Erstmals konnten sie auch neuen Verfahrens ausgewertet wurden. Der versteht sich als umfassende religionspäda-
in einer Tiefe über 8350 Meter Wassertiefe Ozean besitzt vermutlich mehr Wasser als gogische und religionsdidaktische Enzyklo-
nachgewiesen werden. sich in allen Ozeanen auf der Erde befindet. pädie, die ökumenische, geschlechtergerech-
Wasser ist eine essentielle Voraussetzung te, politisch-gesellschaftliche, interreligiöse
für Leben, wie wir es kennen. Ein Team sowie internationale Perspektiven gleicher-
von Wissenschaftlern unter der Leitung von maßen berücksichtigt. Die Plattform richtet
BILDUNG VON PROTEA- Professor Dr. Joachim Saur vom Institut für sich an alle im Bereich der religiösen Bildung
SOMEN ERFORSCHT Geophysik und Meteorologie hat ein Ver- und Erziehung tätige Personen.
fahren entwickelt, mit dem man mit Hilfe
Das Proteasom ist ein in allen menschlichen des Hubble Weltraumteleskops das Innere
Zellen vorkommendes Protein, das für den des Mondes erkunden kann.
Abbau defekter, abnormer oder nicht mehr Die Polarlichter auf Ganymed schaukeln, 90 JAHRE INSTITUT FÜR
benötigter Proteine zuständig ist. Damit weil dort die Magnetfelder von Mond und LUFT- UND WELTRAUM-
spielt es eine große Rolle bei der Erforschung Gasgigant interagieren. Die Ozeane brem- RECHT
der Ursachen von Krebs und anderen Krank- sen das Schaukeln ab. Im Salzwasserozean
heiten. Ein Team aus Kölner und Münchner werden Ströme induziert, wenn sich das Das Institut für Luft- und Weltraumrecht
Genetiker/innen konnte nun erforschen, Magnetfeld Jupiters verändert. Die Ströme feiert dieses Jahr sein neunzigjähriges Be-
wie sich die Teilstrukturen des Proteasoms erzeugen Magnetfelder, die wiederum das stehen mit einem Symposium unter interna-

19
KURZNACHRICHTEN
WISSENSCHAFT

tionaler Beteiligung. Die Geschichte des Ins- nern. Das hat Dr. Kai Kaspar von der Univer- den Bohrausrüstung in eine Tiefe von 280
tituts spiegelt die Fährnisse Deutschlands im sität zu Köln herausgefunden. Hierfür hat Metern vorzudringen und zwei Bohrkerne
20. Jahrhundert wieder. Gegründet im Jahr der Psychologe zusammen mit Osnabrücker aus den im See abgelagerten Sediment-
1925 in Königsberg von Otto Schreiber, resi- Wissenschaftler/innen das Blickverhalten von schichten zu bergen. Die Bohrkernöffnung
dierten die Nachfolger in Leipzig und Berlin. Studentinnen auf Internetseiten untersucht. und erste Probennahme finden ab April
1951 nahm das Institut an der Universität In einer Studie sollten sie aktuelle Meldun- in den USA statt. Danach werden weitere
zu Köln die Arbeit auf, seit 2001 verfügt es gen auf den Seiten eines Nachrichtenportals Analysen durch die Kölner Wissenschaftler
über einen Bereich Weltraumrecht. Das In- lesen. Zusätzlich wurden Werbungen ver- durchgeführt werden.
stitut spielt national wie international eine schiedener Firmen am Bildschirmrand einge- Der Bohrkern soll den Geographen Daten
bedeutende Rolle bei der Diskussion von blendet. Die personalisierten Werbungen zo- zur Umwelt des frühen Homo sapiens lie-
Fragen zum Luft- und Weltraumrecht, sein gen häufiger die Blicke auf sich als Werbung, fern, der wahrscheinlich im Gebiet des heu-
Direktor, Professor Dr. Stephan Hobe, berät die nicht auf die Internetnutzer zugeschnit- tigen Äthiopiens als Spezies entstanden ist.
Regierung und Institutionen. ten war. In einem späteren Test erkannten Die achtwöchigen Bohrungen fanden von
Einen internationalen Namen hat sich die Studentinnen zudem wesentlich häufiger Oktober bis Dezember im Rahmen des SFB
das Institut durch das vierbändige Cologne Bildinhalte und Werbeslogans wieder, wenn 806 „Our Way to Europe“ und des interna-
Compendium of Air Law, den dreibändigen diese zuvor in personalisierten Werbungen tionalen Projekts HSPDP (Hominin Site and
Cologne Commentary on Space Law, die integriert waren. Die Personalisierung beein- Paleolake Drilling Project) statt. Der SFB 806
führende Zeitschrift für Luft- und Weltraum- flusste jedoch weder die Erinnerung an das „Our Way to Europe“ soll die Umweltbe-
recht und die Kölner Schriften zum Luft- und Logo der werbenden Firmen noch die Erin- dingungen rekonstruieren, die zur Zeit der
Weltraumrecht gemacht. Das Symposium nerung an die Inhalte der Nachrichtentexte. Wanderung des modernen Menschen von
wird Ende Mai unter dem Oberthema „Air Afrika nach Europa existierten.
Law – Space Law – Cyber Law” stattfinden.

BOHRUNGEN IN CHEW
BAHIR ABGESCHLOSSEN
BESSERE ERINNERUNG
DURCH PERSONALI- Die Bohrungen im süd-äthiopischen Salzsee
SIERTE WERBUNG Chew Bahir unter Leitung von Professor Dr.
Frank Schäbitz vom Seminar für Geographie
Wenn Werbung im Internet personalisiert und ihre Didaktik wurden im Dezember er-
ist, zieht sie nicht nur mehr Blicke an, man folgreich abgeschlossen. Den Wissenschaft-
kann sich hinterher auch besser an sie erin- ler/innen gelang es, mit einer entsprechen-

20
GEISTESWISSENSCHAFTEN

ERFORSCHER DER
WISSENSCHAFT
Bruno Latour ist Albertus-Magnus-Professor 2015

Was ist Wissenschaft? schaftstheorie, Wissenschaftssoziologie aber digma der Abtrennbarkeit machte nämlich
Wie funktioniert sie? auch beim Zusammenhang zwischen den blind gegenüber den Einflussfaktoren, die
Kann man das Tun der Feldern von Sciences und Humanities.“ sonst noch in einen Wissenschaftsprozess
Wissenschaftler auf die einfließen: rhetorische Strategien, Grup-
logische Analyse ratio- DENKMUSTER AUFBRECHEN pendynamik, das Vorhandensein bestimm-
naler Probleme reduzie- ter Ressourcen, politische Einflussnahmen,
ren? Existiert das Reich Latour ist einer der international meist dis- der Einfluss der Community. „Das Netzwerk
der Wissenschaft abgetrennt vom sozialen kutierten und rezipierten Autoren. Sein der Entscheidungsträger in einem Diskurs
Umfeld? Oder gehen von Technik und Natur Theorieset ist in den Sozial- und Geisteswis- wird von Latour viel breiter aufgestellt. Er
Sachzwänge aus und welcher Art sind diese? senschaften sehr präsent und in den letzten versucht diese Abhängigkeiten aufzuklären,
Wer sich als Wissenschaftler mit diesen Fra- Jahren noch sehr viel präsenter geworden. zu thematisieren.“
gen beschäftigt, denkt an einen Namen: Bru- Die Netzwerkanalyse sei eine Standardme-
no Latour. thode geworden, so Speer: „Er möchte WISSENSCHAFT IM NETZWERK
bestimmte Pfadabhängigkeiten unseres
Bruno Latour ist Albertus-Magnus-Professor Denkens und unserer Argumentation auf- Die Mitspieler in dem Netzwerk sind Men-
2015. Mitte Juni wird er zwei Vorlesungen, brechen. Da geht es um Oppositionen wie schen, die sich sozialer oder rhetorischer
ein Seminar und einen Workshop an der Natur und Kultur, zwischen dem sozialen Strategien bedienen, um an ihr Ziel zu gelan-
a.r.t.e.s. Graduate School abhalten. Latour Raum und demjenigen der bloßen Objekte gen. Es sind aber auch Techniken, die Natur,
wird das Honorar an ein von ihm ins Leben und Theorien. Das möchte er in einem Spiel das Reich der Objekte, die zum Handeln auf-
gerufenes Klimaprojekt spenden. zusammenbringen.“ fordern, erklärt Andreas Speer: „Der Stand-
Der weltbekannte Wissenschaftssoziolo- Nun entspricht es dem Wissenschaftside- punkt des Akteurs kann daher nicht nur aus
ge, Anthropologe und Philosoph ist Vater al der modernen Wissenschaften, dass man der sozialen Ebene heraus rekonstruiert wer-
der „Akteur-Netzwerk“-Theorie und hat den Bereich der wissenschaftlichen Theorie den; auch Objekte oder die Natur können
seit den 1980er Jahren die Sicht der Wis- von seinem sozialen und materiellen Um- Akteure in einem solchen Netzwerk sein.
senschaften auf sich selbst revolutioniert. feld abtrennen könne. Bekannt wurde die Das heißt, von ihnen kann der Imperativ
Seit „Laboratory Life“, seinen Feldstudien sogenannte „Abtrennbarkeitsthese“ in der einer bestimmten Entwicklung ausgehen.“
zusammen mit dem britischen Soziologen Neuzeit durch die Wissenschaftstheorie Karl Das Wissen darum, warum sich eine Theo-
Steve Woolgar im Labor des späteren No- Poppers, die auf der Abtrennbarkeit der wis- rie zu einer bestimmten Zeit durchsetzt, ist
belpreisträgers Roger Guillemin, hat der senschaftlichen Analyse von ihren kontin- nicht nur bestimmt von allein wissenschafts-
französische Anthropologe den Wissen- genten Kontextbedingungen basiert. „Das internen Vorgängen, so Professor Speer.
schaften einen neuen Blick auf sich selbst hieße aber, dass Fragen der Genese einer „Dann könnten wir Wissenschaftsgeschich-
geschenkt. Idee und die Geschichte der Wissenschaft für te überhaupt nicht verstehen.“ Insofern sei
„Es kam schon mehrfach aus dem Kreis die Validierung der einzelnen wissenschaftli- Wissenschaft immer wieder rückgebunden
der Universität, nicht nur aus der Philosophi- chen Idee keine Rolle mehr spielen. Wir vali- an den Träger, so der Philosophieprofessor:
schen Fakultät, sondern auch aus anderen dieren eine wissenschaftliche Frage also rein „Das ist nach wie vor der Mensch und sei-
Fakultäten die Anregung, Bruno Latour ein- wissenschaftsintern“, erklärt Andreas Speer. ne Vernunft. Das ist nicht die göttliche Ver-
mal einzuladen“, erklärt Professor Andreas Aber bereits im Gefolge von Popper nunft, das ist die menschliche Vernunft als
Speer, der Initiator der Albertus-Magnus-Pro- wurde diese Frage kritisch diskutiert; unter historische und endliche Vernunft.“
fessur. „Er ist einer der international einfluss- anderem Thomas S. Kuhn und Paul Feyer-
reichsten Denker im Schnittfeld von Wissen- abend wendeten sich dagegen. Das Para- x ROBERT HAHN

21
HOCHSCHULENTWICKLUNG

EIN RUNDES
PROGRAMM
Jahresempfang des Rektors 2015

Ein rundes Programm mit Grußworten, Re- wirtschaftliche Prozesse von Bedeutung ist. ternationale Sichtbarkeit, seine Vernetzung
den, Musik, Preisverleihungen und einer Nach dem eloquenten Festvortrag wurden und Außenwirkung sind sehr hoch.
spannenden Diskussion erwartete Anfang die Universitätspreise in den Kategorien Der Dekan der Philosophischen Fakultät,
Februar die Gäste des Jahresempfangs des Lehre, Forschung und Verwaltung verliehen. Professor Stefan Grohé, hielt schließlich
Rektors. Rektor Professor Dr. Axel Freimuth Der Prorektor für Lehre und Studium, Pro- die Laudatio auf die beiden Preisempfän-
hatte Freunde und Förderer der Universität, fessor Dr. Stefan Herzig, begann die Runde ger aus der Verwaltung: Michael Lönhardt
Wissenschaftler und Angestellte zum ge- der Preisverleihungen mit seiner Laudatio vom Regionalen Rechenzentrum und Gün-
meinsamen Start ins Jahr 2015 eingeladen. auf den Empfänger des Universitätspreises ter Brod vom Studierendensekretariat. Bei-
in der Kategorie „Lehre“, Dr. h.c. (RUS) de Mitarbeiter erhielten zusammen den
Das Collegium musicum der Universität zu Christoph Stosch von Medizinischen Fakul- Preis für ihre hervorragende Arbeit an dem
Köln, das für die musikalische Begleitung tät, der maßgeblich zur Entwicklung des webbasierten Terminbuchungssystem, mit
des Abends sorgte, leitete die Veranstal- KISS-Projekts beigetragen hat. Im Rahmen dem sich alle Zugelassenen einen Einschrei-
tung mit einem Klaviertrio von Mozart ein. des „Kölner Interprofessionelles Skills Lab bungstermin buchen können, ohne lange
Danach eröffnete der Oberbürgermeister und Simulationszentrum (KISS)“ der Medi- warten zu müssen. Sämtliche Preise wur-
der Stadt Köln, Jürgen Roters, die Reden des zinischen Fakultät werden seit dem Winter- den persönlich vom Rektor überreicht.
Abends mit einem Grußwort. Roters beton- semester 2003/04 über 3.200 Studierende Es folgte die Podiumsdiskussion zum
te die gute Zusammenarbeit von Stadt und der Human- und Zahnmedizin pro Jahr Thema „Menschliches Verhalten“. Teilneh-
Universität wie zum Beispiel in der Kölner systematisch in zentralen, berufsrelevanten mer der Diskussion waren der Festredner
Wissenschaftsrunde. Projekte der Univer- Fertigkeitsbereichen als Vorbereitung auf Professor Dr. Matthias Sutter, die Ethnolo-
sität wie der Gründungsservice Gateway das Praktische Jahr trainiert. gin Professorin Dr. Michaela Pelican sowie
geben wirtschaftliche Impulse für die Stadt. der Psychologe Professor Dr. Wilhelm Hof-
Nach dem Oberbürgermeister hielt Rektor PREISE UND mann. Moderiert wurde die Diskussion vom
Freimuth eine Rede, in der er auf aktuel- PODIUMSDISKUSSIONEN Pressesprecher der Universität, Dr. Patrick
le Entwicklungen in der Hochschulpolitik Honecker. Anschließend lud der Rektor die
einging. Das Hochschulzukunftsgesetz, die Der Prorektor für Forschung und wissen- Gäste zu einem Stehempfang am Büfett.
Abschaffung des Kooperationsverbotes von schaftlichen Nachwuchs, Professor Dr. Tho- Bei Schnittchen und einem Glas Kölsch lie-
Bund und Ländern sowie die Fortsetzung mas Langer, hielt anschließend die Laudatio ßen Gäste und Gastgeber den Abend aus-
der Exzellenzinitiative waren Themen des auf Professor Dr. Wolfgang Wessels vom klingen.
Vortrages. Jean Monnet Lehrstuhl der Wirtschafts-
Es folgte der Festvortrag des internatio- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Pro- x ROBERT HAHN
nal angesehenen Wirtschaftswissenschaft- fessor Wessels hat in seinem Bereich viele
lers Professor Dr. Matthias Sutter. Sutter Initiativen und Projekte angeschoben und
forscht zu menschlichem Verhalten, das für Drittmittelprojekte eingeworben. Seine in-

22
23
HOCHSCHULENTWICKLUNG

FÜR EINE FREIE WISSEN-


SCHAFT IM DIALOG MIT DER
GESELLSCHAFT
Rektor Axel Freimuth im Interview

Im Wissenschaftsbetrieb geht es turbulent Weil es ein schlechtes Gesetz ist. Der Deut- wicklung in NRW abgestimmt werden. Bei
zu: Eine neue Exzellenzinitiative kommt, sche Hochschulverband hat nicht nur ein dieser Planung sind allerdings vor allem die
trotz aller Kritik gilt nun das Hochschulzu- Ranking über uns Rektoren veröffentlicht, Hochschulen zu beteiligen, und nicht hoch-
kunftsgesetz, die Anwesenheitspflicht für sondern auch über die Wissenschaftsminis- schulferne Interessenvertretungen. Es darf
Studierende soll abgeschafft werden, gleich- ter und damit auch über die Wissenschafts- auch nicht soweit kommen, dass man uns
zeitig will man weniger Studienabbrecher politik der Länder. Hierbei ist die nordrhein- Vorgaben macht, woran wir forschen und
und schließlich sollen die Arbeitsbedingun- westfälische Ministerin Schulze auf dem was gelehrt wird.
gen von Wissenschaftlerinnen und Wissen- vorletzten Platz gelandet. Ihre Kollegin aus
schaftlern besser werden. Im Interview Baden-Württemberg dagegen, die übrigens Vom Bund kam eine gute Nachricht: Die
erklärt Rektor Axel Freimuth, was diese in gleicher politischer Konstellation agiert, Exzellenzinitiative wird fortgesetzt – ir-
Veränderungen für die Universität zu Köln nimmt den ersten Platz ein. Letzteres zeigt, gendwie zumindest, denn die genaue
bedeuten. dass es möglich ist, Gesetze zu erlassen, die Form kennen wir noch nicht. Wie sollte
sowohl den politischen Interessen als auch die nächste Runde Ihrer Meinung nach
Sie sind bei der Wahl zum „Rektor des den Rahmenbedingungen an den Hoch- aussehen?
Jahres“ durch den Deutschen Hochschul- schulen entsprechen. Beim Hochschulzu- Die Exzellenzinitiative hat uns internatio-
verband erneut unter den Top 10 gelan- kunftsgesetz in NRW ist das allerdings nicht nal nach vorne gebracht. Durch eine neue
det. Was bedeutet diese Wahl für Sie? gelungen: Es ist weder nötig noch in seinen Runde hat Deutschland die Chance, noch
Ich freue mich sehr über die Platzierung. Details praktikabel. weiter voranzukommen. Ich würde es des-
Wenn man etwas verändert, gibt es im- halb sehr begrüßen, wenn die Förderung
mer auch Kritiker, die den Veränderungen Die Hochschulen müssen jetzt trotzdem der Spitzenforschung, wie sie durch die
skeptisch gegenüberstehen. Und natürlich mit diesem Gesetz leben. Was wird sich Exzellenzinitiative möglich wurde, auch in
macht man mitunter Fehler. So gesehen ist dadurch an der Universität zu Köln kon- Zukunft erhalten bliebe. Für die Universität
es keine Selbstverständlichkeit, regelmäßig kret ändern? zu Köln wünsche ich mir insbesondere die
unter den Top 10 in diesem Ranking zu sein. Beispielsweise wird die Gremienstruktur Möglichkeit einer zweiten Förderperiode
Gerade deshalb weiß ich es sehr zu schät- komplett überarbeitet, was ich vollkommen für das Zukunftskonzept, so dass wir die
zen, dass ich nach so langer Zeit und nach überflüssig finde. Es funktioniert doch so angefangenen Reformen und Prozesse kon-
so vielen Veränderungen an unserer Univer- wie es jetzt ist sehr gut. Das neue Gesetz tinuierlich weiterführen können, damit sie
sität noch immer großes Vertrauen ausge- führt zu einem erheblichen Aufwand für nachhaltig wirken.
sprochen bekomme. formale Abläufe und Strukturen zu Las-
ten unserer Kernaufgaben in Lehre und Kritiker betonen, die Exzellenzinitiati-
Auf Ihrem Jahresempfang im Januar Forschung. Das bringt uns nicht weiter. ve sei zu einseitig. Verlieren die Hoch-
hätten Sie die Rede vom Vorjahr am Auch die erheblich erweiterten Einfluss- schulen im Wettbewerb um Spitzenfor-
liebsten noch einmal gehalten. Damals möglichkeiten des Ministeriums auf die schung die Lehre aus dem Blick?
haben Sie das Hochschulzukunftsgesetz Hochschulentwicklung, etwa über den Lan- Will man den Erfolg der Exzellenzinitiative
geradezu auseinandergenommen. War- deshochschulentwicklungsplan oder die nicht in Frage stellen, dann sollte man ihre
um sind Sie nach wie vor ein scharfer Hochschulverträge, machen uns Sorgen. Essenz als eine Förderung von Spitzenfor-
Kritiker dieses Gesetzes? Selbstverständlich muss die Hochschulent- schung erhalten. Wer behauptet, die Lehre

24
sei in den Hintergrund geraten, sollte sich Wenn jemand mit dem gewählten Studien- schaft schaffen?
einmal die Geldflüsse an die Universität ge- gang unzufrieden ist und deswegen nach Die Wissenschaft wird in der Regel posi-
nauer anschauen. Alleine die Qualitätsver- den ersten Semestern das Studium abbricht tiv wahrgenommen, denn die Menschen
besserungsmittel, also die Nachfolgemittel oder in ein anderes Fach wechselt, halte wissen, dass sie von wissenschaftlichen
der Studienbeiträge, die wir jetzt vom Land ich das für sehr sinnvoll. Nach den ersten Erkenntnissen profitieren. Dazu trägt auch
bekommen, übersteigen die Gelder aus der Semestern ist die Schwundquote übrigens bei, dass die Hochschulen heutzutage
Exzellenzinitiative. Außerdem haben wir mit gar nicht mehr so hoch, wie uns die ersten sehr viel besser und offener kommunizie-
beträchtlichen zusätzlichen Mitteln etwa Zahlen hierzu zeigen. Generell ist natürlich ren, wie sie denken und arbeiten, als dies
aus dem Hochschulpakt neue Studienplätze anzustreben, dass möglichst wenig Studie- noch vor einigen Jahren der Fall war und
geschaffen und Studiengänge reformiert. rende abbrechen. Aber dies darf auf keinen insbesondere, dass sie ihre Ergebnisse in
Beispielsweise haben wir erst vor wenigen Fall zu Lasten der Qualität unserer Studien- verschiedensten Formaten veröffentlichen
Tagen den Zuschlag für Bundesmittel in gänge gehen, denn was nützt langfristig ein und der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Millionenhöhe im Rahmen der Qualitätsof- Studienabschluss, wenn er inhaltlich nichts Und natürlich müssen sich Hochschulen in
fensive Lehrerbildung erhalten – eine Art mehr wert ist. Arbeitgeber müssen schließ- die Debatte über wichtige gesellschaftliche
Exzellenzinitiative in der Lehrerbildung. Die lich erwarten können, dass mit einem Uni- Themen einbringen, wie sie es im Übrigen
Lehre ist also keineswegs gegenüber der versitätsabschluss ein gewisses Niveau ver- immer schon getan haben.
Forschung ins Hintertreffen geraten. Und bunden ist.
außerdem: Die Lehre profitiert zusätzlich In vier Jahren wird die neue Universität
von den Erfolgen in der Forschung. Nachwuchswissenschaftler fragen sich hundert Jahre alt. Was wünschen Sie
heute, wohin ihre Karriere führen soll, sich für das Jubiläum?
Bleiben wir bei der Lehre. Im Hoch- denn die meisten haben nur befristete Ich wünsche mir, dass wir auch in Zukunft
schulzukunftsgesetz ist die Anwesen- Verträge. In der „Dortmunder Erklä- eine vielfältige und freie Wissenschaft im Di-
heitspflicht weitgehend abgeschafft. rung“ der Landesrektorenkonferenz alog mit der Gesellschaft gestalten können.
Wie verändert sich dadurch die Art des versprechen Sie eine Verbesserung der Die letzten Jahre waren gerade für unsere
Studierens? Situation. Was genau können Nach- Universität erfolgreich. Ich hoffe, dass diese
Studierende sind erwachsene Menschen, wuchswissenschaftler erwarten? Entwicklung anhält und wir auch in Zukunft
die selber entscheiden können, wie sie ihr Wir nehmen dieses Thema sehr ernst. Des- möglichst viel Zeit dafür haben, das zu tun,
Studium gestalten. Wir wollen niemanden halb wird es an der Universität zu Köln in was wir tun sollen: exzellente Forschung
bevormunden. Aber natürlich macht es ei- Zukunft ein Prorektorat mit der Aufgabe und Lehre betreiben.
nen Unterschied, ob man vor Ort ist oder „Akademisches Personal“ geben. Außer-
nicht. Die Einschätzung der Landesregie- dem werden wir neue Partizipations- und x DAS INTERVIEW FÜHRTE SEBASTIAN GROTE.
rung, dass es für die Qualität des Studiums Diskussionsforen schaffen, in denen wir mit
egal sei, ob die Studierenden zu den Lehr- den Betroffenen an diesem Thema arbeiten.
veranstaltungen kommen, ist eine Gering- Dabei ist es an einer Universität wichtig,
schätzung gegenüber unseren Lehrenden, zwischen Dauerstellen und Qualifikations-
die mit viel Elan und Engagement die Lehre stellen zu unterscheiden, denn wir müssen
gestalten. Und natürlich gibt es Veranstal- für jede neue Generation von Doktoranden
tungsformate, die nur bei Anwesenheit der und Post-Docs freie Plätze schaffen, damit
Studierenden einen Sinn machen. Dazu eine kontinuierliche Nachwuchsförderung
gehört auch das klassische Oberseminar, in möglich ist. Darüber hinaus ist zu beachten,
dem Studierende einen wissenschaftlichen dass viele unserer Mittel nur zeitlich be-
Vortrag halten, der dann mit anderen Stu- grenzt zur Verfügung stehen, was die Mög-
dierenden diskutiert wird. Wie soll das ohne lichkeiten unbefristeter Beschäftigungsver-
Anwesenheit gehen? hältnisse einschränkt. Mit der Dortmunder
Erklärung haben wir dennoch ein ambiti-
Gleichzeitig fordert die Politik, dass oniertes Programm vorgelegt, an dessen
Sie die Abbrecherquote unter den Stu- Umsetzung wir in den nächsten Jahren mit
dierenden senken sollen. Wie kann die Nachdruck arbeiten werden
Universität diesen Spagat meistern?
Solange wir keine genauen Zahlen und Wissenschaft wird heute stärker in der
Hintergründe kennen, sollte man eher von Öffentlichkeit wahrgenommen, teilwei-
einer Schwundquote sprechen, denn bei- se aber auch stärker hinterfragt. Wie
spielsweise Studienplatz- oder Fachwechsel können die Universitäten bei den Bür-
sollten nicht als Abbruch gewertet werden. gern Vertrauen gegenüber der Wissen-

25
GESCHICHTE

GESCHICHTSUNTERRICHT
MIT NEBENWIRKUNGEN
Studie zeigt: Unterricht zu Nationalsozialismus und
Holocaust fördert nicht Toleranz und Weltoffenheit

Nationalsozialismus und Holocaust sind fest an deutschen Schulen: „Mich hat es über- te Stubig in fünf aufeinander abgestimmten
im Geschichtsunterricht verankert. Dabei rascht, wie oft Schüler nach der Konfronta- Studien zeigen.
lässt sich das Unfassbare kaum in Lehrpläne tion mit Nationalsozialismus und Holocaust
zwängen. Was passiert mit Schülern, wenn mit ihren Gefühlen allein gelassen werden“, GELERNT, NICHT STOLZ
sie auf das dunkelste Kapitel der deutschen sagt die Psychologin. Ihre Forschungsarbeit, ZU SEIN
Geschichte treffen – und anschließend mit die sie im Februar als Dissertation veröffent-
ihren Gefühlen alleine gelassen werden? licht hat, spricht für sich und dürfte kaum Die Untersuchung bestätigte, dass sich Schü-
von den Schulbehörden ignoriert werden. ler nach dem Unterricht zum Thema Natio-
Es ist eines dieser Bilder, die man sofort vor nalsozialismus und Holocaust weniger mit
Augen hat, wenn man darüber redet: Mit „DIE SCHÜLER MÜSSEN WIEDER Deutschland verbunden fühlen als zuvor. Be-
Gewehren im Anschlag treiben deutsche AUFGEFANGEN WERDEN“ sonders bei Mädchen waren die nationalen
Soldaten im Warschauer Ghetto Frauen und Zugehörigkeitsgefühle anschließend beson-
Kinder zusammen. Im Vordergrund blickt Im Geschichtsunterricht sollen Lehrerinnen ders gering ausgeprägt. Laut Stubig handelt
ein kleiner Junge mit erhobenen Händen und Lehrer Betroffenheit und Verantwor- es sich hierbei um ein Phänomen, dass man
und entsetztem Gesichtsausdruck in die tungsbewusstsein erzeugen. Wie sie das ge- fast nur in Deutschland kennt: „Das ist sehr
Kamera. Vermutlich hat sich kein zweites nau anstellen, bleibt ihnen überlassen. Die interessant, denn normalerweise gehen Nati-
Bild zum Holocaust so sehr ins kollektive Lehrpläne geben in der Regel nur schwam- onalgefühle zwischen Männern und Frauen
Gedächtnis der Deutschen eingeprägt. Das mige Zielsetzungen her: „Auseinanderset- nicht auseinander. Aber gerade Mädchen
liegt nicht zuletzt daran, dass Generationen zung mit der Schuldfrage“ heißt es etwa im scheinen dieses Thema besonders intensiv
von Schülerinnen und Schülern mit diesem Lehrplan für Thüringer Gymnasien. Gerade an sich heran zu lassen.“ Die Schüler selbst
Foto konfrontiert wurden. wenn es um das Thema Nationalsozialismus konnten dagegen kaum beurteilen, ob der
Der Nationalsozialismus ist das Thema, geht, werden Schüler nicht nur mit Fakten, Geschichtsunterricht nun einen positiven
das sie im Unterricht am meisten interes- sondern vor allem auch mit visuellem Mate- oder negativen Effekt auf sie hat.
siert. In den Fächern Geschichte, Deutsch rial konfrontiert. Auf einer Art Gefühlskom- Um die langfristigen Effekte zu erfor-
und Religion ist es zudem über viele Schul- pass kam Stubig zu der Erkenntnis, dass die schen, führte die Psychologin deshalb auch
jahre präsent. Es soll Toleranz und Weltof- Emotionen im Unterricht oft polarisierend Studien mit Studierenden durch, die über
fenheit fördern – doch in Wirklichkeit hat sind. „Die teils sehr verstörenden Bilder und ihre Erinnerungen an den Geschichtsun-
die Auseinandersetzung mit diesem Kapitel Filme erzeugen“, so Stubig, „Gefühle wie terricht berichten sollten. „Mehrere Jahre
der deutschen Geschichte einen ganz an- zum Beispiel Mitleid aber auch Wut oder nach ihrer Schulzeit nannten die Studieren-
deren Effekt: Bei Schülerinnen und Schü- Hass. Wenn man so starke Gefühle erzeugt, den meist negative Effekte“, betont Stubig.
lern entsteht der Eindruck, dass sie sich ein müssen die Schüler jedoch anschließend „Sie haben im Geschichtsunterricht eine
Faktenwissen sowie eine sozial erwünschte auch wieder aufgefangen werden.“ Meinung gebildet, die man so überneh-
Denk- und Redensweise zu diesem Thema Wichtig sei es, mit ihnen darüber zu re- men musste. Eine häufige Aussage war: Ich
aneignen sollen. Wer jedoch mit dieser Ein- den. Stubig zieht den Vergleich zu einer Psy- habe gelernt, nicht stolz zu sein.“ All dies
stellung aus den Unterricht geht, kann Pro- chotherapie, wo dem Erzeugen starker Ge- bezeichnet Stubig als ungünstige Vorausset-
bleme bei der Ausbildung seiner sozialen fühle ebenfalls ein einordnendes Gespräch zungen, um Heranwachsende bei der Erar-
Identität bekommen. Zu diesem Ergebnis folgt. Was dagegen passiert, wenn die beitung eines reflektierten und weltoffenen,
kam die Kölner Psychologin Dr. Silviana Stu- Schüler nach einer so heftigen Konfrontati- nationalen Selbstbildes zu unterstützen,
big. Stubig befürchtet regelmäßige Grenz- on mit der Geschichte auf sich alleingestellt sodass sie sich auch um schwierige Identi-
überschreitungen im Geschichtsunterricht in die große Pause entlassen werden, konn- tätsaspekte bewusst sind.

26
Vermutlich hat sich
kein zweites Bild zum
Holocaust so sehr ins
kollektive Gedächt-
nis der Deutschen
eingeprägt: Deutsche
Soldaten treiben im
Warschauer Ghetto
Frauen und Kinder
zusammen.

IST DER GESCHICHTSUNTER- richt zum Thema Nationalsozialismus ist in Konzepte für den Geschichtsunterricht vor,
RICHT EINE BLACK BOX? Deutschland eine Art Black Box“, betont die den Schülern mehr Freiraum zum eigen-
Stubig. Entsprechend schwierig sei es ge- ständigen Erarbeiten geben. Hilfreich sei vor
Der Geschichtsunterricht zu Nationalsozi- wesen, Lehrer zu finden, die sich hierbei auf allem ein Schwerpunkt auf Quellenarbeit
alismus und Holocaust fällt in eine Zeit, in die Finger schauen lassen. oder aber die Vermittlung dieses Themas
der Jugendliche besonders intensiv eine so- Dies könnte unter anderem daran liegen, in einer Fremdsprache, wie es an einigen
ziale Gruppenzugehörigkeit entwickeln. Vor dass auch sie oft unsicher sind, in welche Gymnasien schon üblich ist. „Solche Unter-
allem im Alter zwischen 13 und 17 Jahren Richtung sich ihr Unterricht auf die Identitäts- richtskonzepte könnten sich als sehr erfolg-
versuchen sie, sich in der Gesellschaft zu entwicklung von Jugendlichen auswirkt. Im reich erweisen“, betont Stubig. „Die Schü-
verordnen, und bestimmen ihr Verhältnis zu Extremfall entstehe laut Stubig im Unterricht ler zeigen schon von alleine empathische,
Cliquen, Vereinen, aber auch zur Nation, in sogar der Verdacht einer Indoktrination. Bei menschliche Reaktion bei diesem Thema.
der sie leben. den Recherchen zu ihrer Forschungsarbeit ist Lehrer müssen diese Reaktionen nicht noch
„Für eine gesunde soziale Identität müs- die Psychologin etwa auf die Aussage eines verstärken. Man kann den Schülern hier viel
sen Jugendliche ihre Meinungen auch selbst bayerischen Lehrers gestoßen, der betonte, mehr zutrauen.“ Eines dürfe jedoch keines-
erarbeiten und nicht unreflektiert von Eltern nur noch im Winter mit seinen Schülern zur falls Konsequenz ihrer Forschung sein – und
oder Lehrern übernehmen. Sie müssen ent- Gedenkstätte in Auschwitz zu fahren – damit zwar den Unterricht zu Nationalsozialismus
scheiden, was sie integrieren und was sie sie es besser verstehen. und Holocaust zu reduzieren.
ablehnen“, erklärt Stubig. Diese Entschei-
dung fällt ihnen im Geschichtsunterricht „MAN KANN DEN SCHÜLERN x SEBASTIAN GROTE
jedoch nicht leicht. Die Kölner Wissen- VIEL MEHR ZUTRAUEN“
schaftlerin hat herausgefunden, dass viele
Lehrer versuchen, mit erhobenem Zeige- Trotz allem ist der Schulunterricht die Quel-
finger ein Nie-Wieder-Gefühl zu erzeugen. le, der die Schüler beim Thema Nationalso-
Rund 70 Lehrer hat die Psychologin zu ihren zialismus am meisten vertrauen. Aus die-
Unterrichtsmethoden befragt. „Der Unter- sem Grund schlägt Stubig neue didaktische

27
DAMALS
1984 Studierende melden sich zum
neuen Semester zurück
Ein Bild, das viele
Alumni noch aus
ihrem eigenen
Studium ken-
nen: Persönliche
Rückmeldung zum
neuen Semes-
ter. Was heute
automatisch mit
dem Bezahlen des
Sozialbeitrags ge-
schieht, erforder-
te früher persönli-
che Anwesenheit
und manchmal
viel Geduld.

Inge Zimmert arbeitet seit 1973 im Stu- meldestellen: Jeder Student musste seine frist, besonders innerhalb der letzten Tage.
dierendensekretariat der Pädagogischen Quittung für den Sozialbeitrag und eine Das Problem dabei war immer, die Masse
Hochschule. Mit deren Eingliederung kam aktuelle Bescheinigung der Krankenkasse der Studierenden, die an dem Tag gekom-
sie 1982 in das Studierendensekretariat vorlegen. Dafür bekamen sie den Studien- men sind, auch räumlich unterzukriegen.
der Universität. Sie erinnert sich: „Das Bild bogen ausgehändigt, das war so ein DIN Wenn die Menge vor dem E-Raum stand,
muss Mitte der 80er Jahre aufgenommen A3 Vordruck, und ihr Studienausweis wur- kam keiner rein oder raus.
worden sein. Die Studierenden darauf de abgestempelt. Die persönliche Rückmel- Für uns Mitarbeiter war die Rückmel-
melden sich gerade an den Schaltern dung ging so bis Ende der 80er Jahre. deperiode immer anstrengend. Wenn da
gegenüber vom E-Raum im Hauptgebäude 1986 haben wir dann die ersten PCs Massen von Menschen vor Ihnen stehen,
zurück. In den Schaltern, die man sieht, bekommen und fingen an, die Daten in dann darf man nicht an Klaustrophobie
saßen wir Mitarbeiter und haben die das System zu geben. Während bestimmter leiden. Die Luft wurde im Laufe des Tages
Unterlagen entgegengenommen. Heute Zeiten wie der Rückmeldung oder der Ein- für alle schlecht, das war nicht angenehm.
sind die Schalter nicht mehr zu erkennen, schreibung war dieser Massenandrang, den Aber wir hatten immer ein gutes Verhält-
die wurden zu geschlossenen Räumen man auf dem Bild erahnt, völlig normal. So nis zu den Studierenden und waren froh,
umgebaut. Damals waren das reine Rück- war das immer innerhalb der Rückmelde- wenn wie ihnen helfen konnten.“

28
DOSSIER

„WOHNEN IN KÖLN“
Ein Blick in Kölner Häuser

29
DOSSIER

SUCHE
30 QUADRATMETER, KDB…
Weil immer mehr Menschen nach Köln ziehen, wird günstiger
Wohnraum knapp

Wohnraum in Köln ist teuer. Zum einen, konfrontiert. Auch ihre jetzige Wohnung Da die Stadt Köln selbst keine Woh-
weil es sehr viel mehr Interessenten als war auf dem WG-Portal inseriert, aber der nungen baue, liege ihre Aufgabe in der
Wohnungen gibt, zum anderen, weil Andrang war gering – sie bekam die Woh- Bereitstellung und Erschließung neuer
das wiederum die Preise auf dem Woh- nung. „Wenn man nicht tief in die Tasche Grundstücke für den Wohnungsbau, in der
nungsmarkt nach oben treibt. Dies wird greifen will, ist hier schnell etwas passen- Beschleunigung von Genehmigungs- und
sich in den nächsten Jahren nicht än- des zu finden reine Glückssache“, erzählt Bauplanungsverfahren oder in der Über-
dern, denn die Stadt rechnet mit einem ihre Kommilitonin Anh-Thu Nguyen. Die prüfung vorhandener Baupotenziale. Zu-
Zuwachs von 50.000 Bürgern allein bis angehende Medienkulturwissenschaftlerin dem hat der Rat das sogenannte „Koope-
zum Jahr 2020. Danach – so die Progno- hat einen Platz in einem Studierenden- rative Baulandmodell“ beschlossen. Damit
se – könnte sich die Lage wieder etwas wohnheim bekommen. „Sonst wäre ich erhält die Stadt ein Instrument, nach dem
entspannen. wahrscheinlich noch am Anfang jeden Tag bei der Erstellung von Bauprojekten mit
vier Stunden gependelt.“ Vor allem müsse mehr als 25 Wohneinheiten mindestens 30
Es sind vor allem die jungen Menschen im man auch schnell sein, fasst WiSo-Student Prozent der Geschossfläche als „öffentlich
Alter zwischen 18 und 30 Jahren, die in die Mark Ehlers seine Erfahrungen zusammen. geförderter Wohnraum“ errichtet werden
Stadt strömen. Sie seien der Hauptgrund „Die Unterlagen für den Vermieter bringt müssen.
für das dynamische Bevölkerungswachs- man am besten direkt zum Termin mit.“ Er
tum Kölns, so Oberbürgermeister Jürgen habe auch schon Wohnungen besichtigt, 1.000 NEUE WOHNHEIMPLÄTZE
Roters. Viele junge Menschen lockt das die gar nicht bewohnbar gewesen seien. DURCH DAS KÖLNER
kreative Milieu und die gute wirtschaftli- Jetzt hat er ein WG-Zimmer in unmittelba- STUDENTENWERK
che Lage der Stadt an. Die Rheinmetropole rer Nähe zum Belgischen Viertel gefunden.
ist aber auch einer der größten deutschen Rund 63.000 Quadratmeter Wohnflä- Die Bereitstellung günstigen Wohnraums
Hochschulstandorte mit 18 staatlichen che werden zurzeit neu in Köln geschaffen für Studierende ist auch Aufgabe des Köl-
und privaten Hochschulen und insgesamt – bei weitem nicht genug. Eine der drän- ner Studentenwerks. Rund 1.000 neue
85.000 Studierenden. Sie konkurrieren auf gendsten Aufgaben der Stadt ist es nun, Wohnheimplätze will das Studentenwerk
dem Wohnungsmarkt mit anderen Interes- die Rahmenbedingungen vor allem in Hin- mittelfristig anbieten, gut die Hälfte da-
senten um günstigen Wohnraum. blick auf die Schaffung von preiswertem von befindet sich bereits in der aktuellen
Isabelle Bach hatte Glück. Vor eineinhalb Wohnraum zu verbessern. „Mit dem 2014 Projektentwicklungsphase. Dazu gehören
Jahren zog sie von Trier nach Köln und fand beschlossenen ‚Stadtentwicklungskonzept Standorte in Zollstock, Ehrenfeld und Deutz,
eine geeignete Wohnung unmittelbar in Wohnen‘ hat die Stadt einen umfangrei- aber auch in Gummersbach und Leverku-
Uninähe. Eigentlich hatte sie auf „WG ge- chen Maßnahmenkatalog vorgelegt, der sen-Opladen. In einer Machbarkeitsstudie
sucht“ nach einem Zimmer in einer Wohn- den Bau von mehr erschwinglichen Ge- prüft das Studentenwerk zurzeit, welche
gemeinschaft gesucht, sah sich jedoch schosswohnungen in den Fokus stellt“, so Möglichkeiten bestehen, mittels Neu- und
mit etlichen Massenvorstellungsrunden Roters. Umbauten die Kapazitäten des Studenten-

30
„Wer in Köln eine gute Wohnung finden will,
muss schnell sein. Die Unterlagen für den
Vermieter sollte man am besten dabei haben.
Ansonsten hätte unsere WG für diese Wohnung
den Zuschlag nicht bekommen.“

MARK EHLERS, WISO-STUDENT

31
DOSSIER

dorfs in Hürth-Efferen zu erweitern. „Auf Schon seit einigen Jahren wird „Wohnen chen Mangel an bezahlbarem Wohnraum
jeden Fall rechnen wir hier mit mindestens für Hilfe“ als Kooperationsprojekt zwischen für Studierende, gegen den wir vorgehen
dreistelligen Platzpotenzialen“, erläutert dem Amt für Wohnungswesen der Stadt müssen.“
Jörg Schmitz, Geschäftsführer des Kölner Köln und der Uni Köln in Zusammenarbeit Der AStA hat daher auch sein eigenes
Studentenwerks, das Vorhaben. Weitere mit der Seniorenvertretung der Stadt Köln Serviceangebot ausgebaut. So soll es für
Pläne bestehen für das Universitätsgelände bereits seit 2005 mit Erfolg umgesetzt. Fragen rund um das Mietrecht bald einen
am Uni-Center. juristisch geprüften Mietrechtsreader ge-
Drei von zehn konkreten Wohnungsge- ÜBERNACHTEN IM ben, der gerade zusammen mit den Uni-
suchen kann das Kölner Studentenwerk SCHAUFENSTER versitäten Duisburg-Essen und Bochum ent-
zurzeit positiv beantworten und erhofft wickelt wird. Die Webseite „Fair Wohnen“
sich mit den zusätzlichen Kapazitäten einen Neben den verschiedenen Maßnahmen sei- mit aktuellen Wohnungsangeboten will der
deutlichen Sprung nach oben. Langfristig tens der Hochschulen, des Studentenwerks AStA wieder einrichten. Geplant ist auch ein
sollen noch einmal weitere 1.000 Plätze und der Stadt engagieren sich natürlich die Ratgeber in deutscher und englischer Spra-
angeboten werden können. „Mit unserem Studierenden selbst für mehr Wohnraum. che mit Richtlinien für die Wohnungssuche.
Wohnungsbauprogramm werden wir un- Im Oktober 2013 übernachteten Studieren- Dieser soll über durchschnittliche Preis-
serem gesetzlichen Auftrag, preisgünstigen de zum Beispiel in einem Schaufenster der spannen für Wohnungen in den einzelnen
Wohnraum für Studierende zur Verfügung Stadtbibliothek, um auf fehlenden Wohn- Stadtteilen informieren und Tipps geben,
zu stellen, in den nächsten Jahren gerecht“, raum aufmerksam zu machen. Weitere 250 etwa wie man bei der Wohnungssuche am
so Schmitz. „Für eine tatsächliche Linde- Wohnungen gingen daraufhin in die On- besten auftritt oder welche Dokumente ein
rung der studentischen Wohnungsnot be- linebörse „Mein Zuhause in Köln“. Vermieter benötigt. Vielleicht hilft das dem
darf es jedoch mehr.“ ein oder anderen, schnell eine Wohnung zu
Tatsächlich ist der studentische Woh- ASTA RICHTET finden.
nungsmarkt stark abhängig vom allge- NOTSCHLAFSTELLE EIN
meinen Wohnungsmarkt. An Hochschul- x MERLE HETTESHEIMER
standorten, an denen der allgemeine Das Thema „Wohnen“ steht auch oben
Wohnungsmarkt entspannt ist, sind auch auf der Agenda des Allgemeinen Studie-
die Wohnheime nur zu 85 Prozent belegt, rendenausschusses der Uni Köln. Seit zwei
bei gleicher Versorgungsquote wie der des Jahren richtet der AStA immer zu Beginn
Kölner Studentenwerks. des Wintersemesters für zwei Wochen eine
Notschlafstelle ein. Die soll es auch diesen
MEIN ZUHAUSE IN KÖLN Herbst wieder geben. Auf diese Weise will
der AStA verhindern, dass Studierende
Mit einer Pressekonferenz und einer stadt- aus zeitlicher Not heraus ein überteuertes
weiten Plakat-Aktion „Zimmer frei?“ mach- Wohnangebot annehmen müssen. Außer-
te das Kölner Studentenwerk Anfang 2013 dem soll die schnelle Hilfe den psychischen
zusammen mit der Stadt Köln und den Hoch- Druck, keine Übernachtungsmöglichkeit in
schulen auf die studentische Wohnungsnot Köln zu haben, nehmen. Die Nachfrage sei
aufmerksam. Bürger wurde aufgerufen, frei hoch, vor allem bei den internationalen Stu-
stehende Zimmer oder Wohnungen über dierenden.
das vom Studentenwerk betriebene Portal „Grundsätzlich“, so erzählt Lusalla Nzan-
„Mein Zuhause in Köln“ anzubieten. Der za, Referent für Soziales und Internationales
Erfolg war durchschlagend: Rund 2.400 beim AStA, „gibt es hier in Köln zurzeit vie-
Angebote von Kölner Bürgern konnten bis le erfreuliche Entwicklungen in Sachen stu-
heute vermittelt werden. Wegen der ausge- dentischen Wohnraums.“ Die Studierenden
zeichneten Rückmeldungen aus der Kölner begrüßten vor allem die Verabschiedung
Bürgerschaft will das Studentenwerk das der Mietpreisbremse und die Tatsache, dass
Programm fortsetzen. Außerdem sollen vom Kölner Studentenwerk derzeit rund
neue Projekte zum Thema „Wohnen für Hil- 350 neue Wohneinheiten für Studierende
fe“ initiiert werden. Gedacht ist an spezielle gebaut würden. Auch dass das Kölner Jus-
Wohngemeinschaften, in denen Menschen tizzentrumsgebäude für einen Umbau im
mit Behinderungen in der Bewältigung ihres Gespräch stehe, sei ein wichtiger weiterer
Alltags unterstützt werden sollen. Im Ge- Schritt. „Wir beobachten die Entwicklung
genzug werden diese „Spezial-WGs“ zu be- aber auch mit einem kritischen Auge“, so
sonders günstigen Mietpreisen angeboten. Nzana. „Es gibt immer noch einem deutli-

32
„Wenn man nicht tief in die Tasche greifen
will, ist hier etwas passendes zu finden reine
Glückssache. Ich hatte Glück, sonst wäre ich zu
Beginn meines Studiums jeden Tag insgesamt
vier Stunden gependelt.“

ANH-THU NGUYEN, STUDENTIN


MEDIENKULTURWISSENSCHAFTEN

33
DECKELCHEN SUCHT
TÖPFCHEN
Wohnen für Hilfe bringt Wohngemeinschaften der besonderen Art zusammen

Die Wohnzimmerwand von Maria Heuser ist kennt Heike Bermond gut. Die Diplom- Heike Bermond: „Wir befragen beide Sei-
bedeckt mit Familienfotos. Kinder, Enkel- Heilpädagogin koordiniert zusammen mit ten, was sie brauchen und leisten wollen.
kinder, ein Foto mit ihrem Mann Josef, der ihrer Kollegin Sandra Wiegeler „Wohnen Keinem wird irgendetwas übergestülpt,
verstorben ist. Zeugnisse eines langen und für Hilfe“ in Köln. Seit 2005 gibt es das was er nicht machen möchte.“ Anhand der
erfüllten Lebens in dem Haus in der Bruder- Projekt, das seit 2009 von der Stadt Köln, Fragebögen suchen Bermond und Wiege-
Klaus-Siedlung in Mülheim. Fünfzig Jahre der Universität zu Köln und der Senioren- ler geeignete Kandidaten aus. Schließlich
hat sie hier gelebt. vertretung gefördert wird. „Wohnen für kommt es zu einem unverbindlichen Tref-
Hilfe“ vermittelt Wohnpartnerschaften wie fen und zum Probewohnen. „Wohnen für
Nun ist Maria Heuser 88. Die Seniorin ist die von Frau Heuser und Herrn Debus. „Wir Hilfe“ begleitet die Wohnpartnerschaften:
gehbehindert, im Haushalt kann sie nicht können immer wieder sehen, welche schö- „Wir sind immer Ansprechpartner.“
mehr so, wie sie will. Doch das ist kein Pro- nen Wohnpartnerschaften es gibt, die auch
blem mehr, sagt sie, denn seit Mai letzten zufrieden miteinander leben.“ ENGAGIERT UND
Jahres ist Herr Debus da. Er hilft ihr bei den Wissenschaftlich betreut wird das Projekt ZUVERLÄSSIG
kleinen Hausarbeiten, die sie nicht mehr durch den Lehrstuhl für Rehabilitationswis-
schafft. „Ich bin sehr zufrieden mit Herrn senschaftliche Gerontologie von Professor Das Projekt ist ein Erfolg. Im letzten Jahr
Debus. Er hilft mir überall, wo er kann.“ Dr. Susanne Zank. Die Idee ist einfach: Der wurden über 80 Wohnpartnerschaften ge-
„Ich tue mein Bestes“, sagt Jean Milan De- Studierende zieht in die Räumlichkeiten des schlossen, etwa hundert bestehen aktuell.
bus und lacht. Der 26jährige studiert Elekt- Wohnungsanbieters ein und unterstützt Toleranz und Offenheit auf beiden Seiten
rotechnik in Köln. diesen in alltäglichen Dingen. Die Leistun- seien die Grundvoraussetzungen für ein
gen werden pro Quadratmeter des zur Ver- Zusammenleben, sagt Bermond. „Für die
BIETE WOHNEN, fügung gestellten Wohnraumes gerechnet: Studierenden gilt, dass sie nicht nur nach
SUCHE HILFE Wer viel Wohnraum bekommt, der muss einer günstigen Wohngelegenheit suchen,
auch viel helfen. Nur die Verbrauchskosten sie müssen auch von der Idee überzeugt
Das Projekt „Wohnen für Hilfe“ hat ihn werden ganz normal bezahlt. sein.“ „Man muss schon ein bisschen Rück-
an Frau Heuser vermittelt. Für ihn war die sicht nehmen und bereit sein, die Arbeiten
Wohnpartnerschaft die Möglichkeit, güns- KONTAKTAUFNAHME regelmäßig auszuführen“, stimmt Jean
tig an ein Zimmer zu kommen. „Bevor ich IN SCHRITTEN Milan Debus zu. „Wenn man engagiert ist
BaFöG bekommen habe, hatte ich 450 Euro und zuverlässig, ist das eine super Sache.“
pro Monat zur Verfügung. Da kann man Seniorinnen und Senioren, Familien, Al- Auch für Frau Heuser läuft die Sache rund.
keine 250 Euro für ein Zimmer ausgeben. leinerziehende aber auch Menschen mit „Ich habe Herrn Debus gesagt, was ich
Da bleibt nichts mehr zum Leben.“ Arbei- einem Handicap nehmen das Projekt in nicht mehr kann und er machen soll. Mehr
ten im sozialen Bereich hat in seiner Familie Anspruch. Auf der anderen Seite sind es brauche ich nicht zu sagen.“
Tradition, drei bis vier Stunden pro Woche Studierende einer der Hochschulen Kölns,
im Haushalt machen ihm nichts aus. Einmal die bereit sind, Hilfe für Wohnraum zu x ROBERT HAHN
die Woche saugt er eine Etage und wischt leisten. Die Wohnraumanbieter wünschen
Staub. Dazu kommen kleine Extra-Aufträ- sich Unterstützung bei Gartenarbeit, beim
ge wie Fensterputzen, Rasenmähen oder Haushalt oder beim Einkaufen. „Das ein-
Schnee schippen. Nur die Nebenkosten zige, was nicht geleistet werden darf, ist
muss er noch bezahlen: 60 Euro im Monat. Pflege“, erklärt Bermond. „Das ist etwas,
„Viel günstiger kann ich als Student nicht was Studierende nicht machen dürfen.“
leben“, sagt er. Gleich am Anfang müssen alle Fragen be-
Wohn-Tandems wie das geschilderte antwortet und Probleme geklärt werden, so

34
„Das Wohn-Tandem ist eine super Sache, wenn
man engagiert und zuverlässig ist. Bevor ich
BaFöG bekommen habe, hatte ich 450 Euro pro
Monat zur Verfügung. Da kann man keine 250
Euro für ein Zimmer ausgeben.“

JAN MILAN DEBUS, STUDENT


ELEKTROTECHNIK

35
DOSSIER

WAS DER MIETERVEREIN


STUDIERENDEN EMPFIEHLT
Interview mit dem Geschäftsführer Jürgen Becher

Wohnungsnot in Köln gab es immer und Lindenthal. Dies führt dazu, dass in auch innerhalb der Wohngemeinschaft ei-
schon, was ist heute für Studierende diesen Bereichen die Mieten noch über den nen Wechsel vorzunehmen.
anders als früher? Werten liegen, die in anderen Stadteilen ge-
Sicherlich war es schon immer schwierig für fordert werden. Welche Hilfe bietet der Mieterverein
Studierende, in Köln eine Wohnung zu ei- Studierenden an?
nem angemessenen Mietpreis zu finden. In Worauf sollten Studierende, die in Köln Studentinnen und Studenten können sich
den letzten Jahren hat sich dieses Problem eine Wohnung suchen, achten? – wie alle anderen Mieterinnen und Mieter
verschärft, weil in Köln wie auch in vielen Sowohl Studierende wie auch alle ande- auch – bei mietrechtlichen Fragen und Pro-
anderen Universitätsstädten ein Mangel an ren Mieterinnen und Mieter sollten bei der blemen an den Mieterverein Köln wenden.
bezahlbarem Wohnraum herrscht. Anmietung einer Wohnung darauf achten, Sie werden in allen mietrechtlichen Fragen
dass die Wohnung sich in einem mängel- und Problemen beraten. Voraussetzung
Haben Studierende besondere Proble- freien Zustand befindet. Wenn bei Einzug ist allerdings, dass eine Mitgliedschaft be-
me mit Vermietern? erkennbare Mängel vorhanden sind, ist gründet wird. Aufgrund des Rechtsdienst-
Die mietrechtlichen Probleme von Studen- anzuraten, diese in einem Wohnungsüber- leistungsgesetzes dürfen Mietervereine nur
tinnen und Studenten unterscheiden sich gabeprotokoll schriftlich zu fixieren, damit Mitglieder in ihren Mietangelegenheiten
nicht wesentlich von denen anderer Mie- nicht bei einer späteren Beendigung des beraten und vertreten. Der Mitgliedsbei-
terinnen und Mieter. Allenfalls dann, wenn Mietverhältnisses der Vermieter versucht, trag beträgt – inklusive Mietrechtsschutz-
es sich um Wohngemeinschaften han- den neuen Mietern ein Verschulden für versicherung – 90,00 € jährlich. Wenn eine
delt, können mitunter Probleme auftreten, diese Mängel anzulasten. Wichtig ist, dass Mitgliedschaft ohne Mietrechtsschutz abge-
wenn innerhalb der Wohngemeinschaft ein geprüft wird, ob die Vorauszahlung auf die schlossen wird, weil das Mitglied über eine
Wechsel vorgenommen wird und der Miet- Heiz- und sonstigen Betriebskosten ange- eigene Rechtsschutzversicherung verfügt,
vertrag keine klare Regelung enthält, wie messen ist. Hinsichtlich der Heizkosten ist ist ein Jahresbeitrag von 66,00 € zu zahlen.
ein solcher Austausch von Mitgliedern der der Vermieter verpflichtet, bei Vertragsab- Nähere Einzelheiten zu den Mitgliedsbedin-
Wohngemeinschaft zu bewerkstelligen ist. schluss einen sogenannten Energieausweis gungen und den Leistungen des Mieterver-
vorzulegen. eins können auf unserer Internetseite nach-
Profitieren Eigentümer durch die Ver- Darüber hinaus sollten die Mietsuchen- gelesen werden.
mietung an Studierende? den sich nach Möglichkeit eine Kopie der
Ein besonderer Profit für Vermieter bei der letzten Betriebskostenabrechnung vorlegen Setzt der Mieterverein sich auf politi-
Vermietung an Studierende wird nicht er- lassen, damit anhand dieses Abrechnungs- scher Ebene für Studierende ein?
zielt. Die Mangellage auf dem Wohnungs- ergebnisses geprüft werden kann, ob die Der Mieterverein sowie die Dachorganisati-
markt führt dazu, dass gerade bei Neuver- Betriebskostenvorauszahlung angemessen on aller Mietervereine in Deutschland, der
mietungen vielfach Mietpreise gefordert ist. Vielfach werden bei Neuabschluss eines Deutsche Mieterbund, setzen sich auf politi-
werden, die weit über der ortsüblichen Mietvertrags die Nebenkostenvorauszah- scher Ebene für die Interessen der Studieren-
Vergleichsmiete liegen. Dies gilt aber nicht lungen zu gering angesetzt, so dass es spä- den als Mieterinnen und Mieter ein. Dies gilt
nur bei der Vermietung von Wohnungen an testens bei der Vorlage der ersten Jahresab- nicht zuletzt hinsichtlich unserer Forderun-
Studierende, sondern auch an alle anderen rechnung für die Mieter ein böses Erwachen gen an die Politik, ausreichend Wohnraum
Mieterinnen und Mieter. in Form einer hohen Nachzahlung gibt. zu bezahlbaren Konditionen zu bauen. In
Ein besonderes Problem bei der Woh- Wichtig ist, dass dann, wenn Studieren- Köln sind wir hier auf einen guten Weg, da
nungssuche von Studierenden liegt vielfach de eine Wohnung als Wohngemeinschaft der AStA sich auch in diesem Punkt stark für
darin, dass Studenten eine Wohnung in un- anmieten, im Vertrag eine Regelung aufge- die Belange der Studierenden macht.
mittelbarer Universitätsnähe suchen, also nommen wird, wonach die Mieter berech-
gefragten Stadtteilen wie Sülz, Klettenberg tigt sind, während des Mietverhältnisses x DAS INTERVIEW FÜHRTE ANNELIESE ODENTHAL

36
KURZNACHRICHTEN
UNIVERSITÄT

EINE KARTE FÜR ALLES praxisnaher Lehrmethoden, die Vernetzung karriere sind hoch, insbesondere, wenn die
verschiedener wissenschaftlicher Perspekti- beruflichen Herausforderungen mit der Fa-
Die Uni Köln ersetzt zum Wintersemester ven in der LehrerInnenbildung, die Einfüh- milie in Einklang gebracht werden müssen.
2015/16 den papierenen Studierenden- rung eines Lehrmoduls „Inklusion“ sowie Die Universität zu Köln und die Deutsche
ausweis durch eine elektronische Chipkar- die gezielte Förderung des wissenschaftli- Sporthochschule unterstützen Nachwuchs-
te. Die Uni Köln-Card, kurz UCCard, wird chen Nachwuchses und eine systematische wissenschaftlerinnen und Studierende mit
dann als offizielles Identifikationsmittel an Qualitätskontrolle und -entwicklung. Pro- Berufsziel Wissenschaft mit dem Programm
der Uni Köln eingesetzt. Sie beinhaltet auch jektleiter ist der Prorektor für Studium und „Career Family Coaching“. Darin vermitteln
das elektronische Semesterticket sowie die Lehrer, Prof. Dr. Stefan Herzig. sie unter anderem Kontakte zu anderen an-
Mensakarte und gilt als Bibliotheks-, Prü- gehenden Wissenschaftler/innen mit Kind
fungs- und Wahlausweis. und zeigen Wege beim Aufbau eines pri-
Auf die UCCard ist ein Passfoto des/der vaten und beruflichen Unterstützungsnetz-
Studierenden gedruckt. Im ersten Schritt RICHTLINIE GEGEN werks auf. Mit Veranstaltungen an beiden
sind die Studierenden nun aufgerufen, bis SEXUALISIERTE Hochschulstandorten bietet das Programm
Mitte Mai ein aktuelles Portraitfoto im Cam- DISKRIMINIERUNG aufeinander abgestimmte Bausteine zur Ver-
pusmanagement-System KLIPS 2.0. hoch- besserung der Work-Life-Balance, die auf in-
zuladen. Die neue Karte wird voraussicht- Die Universität zu Köln will ein sicherer und dividuelle Bedürfnisse zugeschnitten werden
lich im September versandt. Alle Infos zur gewaltfreier Studien-, Lehr- und Arbeitsort können. Weitere Infos: http://www.gb.uni-
neuen Karte sind auf der Webseite uccard. sein. Sie duldet daher keine Form von sexuel- koeln.de/projekte_foerderung/projekte/care-
uni-koeln.de zusammengefasst. Eine Anlei- ler Diskriminierung in der Universität und im er_family_coaching
tung zum Hochladen des Bildes gibt es in außeruniversitären dienstlichen Umgang und
der Online-Hilfe zu KLIPS 2.0: http://klips2- ahndet diese nach Paragraph 7 des Beschäf-
support.uni-koeln.de/uccard.html. Weitere tigungsschutzgesetzes. In einer „Richtlinie
Infos zu dem neuen Campusmanagement- zum Umgang mit sexualisierter Diskriminie- NEUE AUSSTELLUNG
System KLIPS 2.0 finden Sie auf den zent- rung“ definiert die Universität ihr grundsätz- DES a.r.t.e.s. KUNST-
ralen Campusmanagement-Webseiten der liches Verhalten im Umgang mit sexualisierter FENSTERS
Universität: http://campusmanagement.uni- Diskriminierung und verpflichtet sich zu Prä-
koeln.de/klips2.html. ventionsmaßnahmen. Unter anderen richtet „bezeichnend!“ – unter diesem Titel zeigt
sie dazu beleuchtete Frauenparkplätze auf das a.r.t.e.s. kunstfenster (ehemals a.r.t.e.s.
den von der Uni bewirtschafteten Parkflä- galerie) Werke der Künstler Rozbeh Asma-
chen ein, bietet Selbstverteidigungskurse ni, Vera Drebusch und H.K Dehan Son. Die
LEHRERBILDUNGS- über das Programm von Campussport Köln von Doktorandinnen und Doktoranden der
PROJEKT DURCH BUND- an und bindet das Thema in Fort- und Wei- a.r.t.e.s. Graduate School for the Humani-
LÄNDER-PROGRAMM terbildungen und Begrüßungsveranstaltun- ties Cologne zusammengestellten Arbeiten
GEFÖRDERT gen für Studierende und neue Mitarbeitende setzen sich kreativ mit den vielfältigen For-
ein. Weitere Informationen, Hilfen zum Um- men von Bezeichnungen auseinander. Jede
Die Universität zu Köln ist mit ihrem Pro- gang mit sexualisierter Diskriminierung und der drei künstlerischen Positionen ist dabei
jektvorschlag „Heterogenität und Inklusion Ansprechpartner/innen finden sich auf den von unterschiedlichen Interessen geleitet
gestalten – Zukunftsstrategie LehrerInnen- Webseiten der Gleichstellungsbeauftragten: und nutzt verschiedene Verfahren und Tech-
bildung Köln“ in die erste Phase des Bund- http://www.gb.uni-koeln.de/gleichstellung_ niken. Fragen zur Markenkennzeichnung
Länder-Programms „Qualitätsoffensive Leh- an_der_universitaet/index_ger.html (Rozbeh Asmani) werden dabei ebenso the-
rerbildung“ aufgenommen worden. Damit matisiert wie das Zusammenspiel von Schrift
konnte sie sich unter 80 eingereichten Kon- und Bild (Vera Drebusch) oder die prägen-
zepten erfolgreich durchsetzen. Insgesamt den Spuren der Naturgewalten in der Land-
werden 19 Projekte gefördert; neben der CAREER FAMILY schaft (H.K Dehan Son). Die Ausstellung
Uni Köln sind aus NRW die RWTH Aachen COACHING ist noch bis zum 2. Juli in den Räumen der
und die Bergische Universität Wuppertal a.r.t.e.s. Graduate School in der Aachener
vertreten. Die Uni Köln plant den Ausbau Die Anforderungen an eine Wissenschafts- Straße 217 zu sehen.

37
UNISPORT

VOLLER KÖRPEREINSATZ
Vor dem 16. Kölner Bank UniLauf sind wir die Strecke
um den Aachener Weiher schon einmal Probe gelaufen

Der Kölner Bank UniLauf hat an der Uni Köln fasst", erklärt Eckhard Rohde vom Universi- Verpflegungsstation, Fanmeile, Biergarten
schon Tradition. Dieses Jahr findet er an ei- tätssport. „Schummeln ist also zwecklos.“ und Bigband aufgebaut sind und tausende
nem geschichtsträchtigen Datum statt: am Die erste Runde um den Aachener Weiher Läuferinnen und Läufer sich auf der Stre-
17. Juni. Anlass genug, unsere Kollegin Eva verläuft ohne besondere Vorkommnisse. Die cke drängeln. Eckhard Rohde will auf dem
Schissler die Strecke einmal testen zu lassen. Brücke über das Wasser erinnert mich an Hügel der „Bergwertung“ sogar Schnee
abladen lassen. Ob das genehmigt wird, ist
Für meinen Probelauf suche ich mir ein jedoch noch unklar. In jedem Fall habe ich
ebenfalls bedeutungsvolles Datum aus: KÖLNER BANK UNILAUF 2015 noch viel zu tun, um mich geistig und kör-
Ich breche an einem Freitag, den 13., zum perlich für den UniLauf zu stählen. Für den
Aachener Weiher auf. Es ist ein schöner _ Datum: 17. Juni 2015 nächsten Probelauf suche ich mir dann aber
_ Ort: Aachener Weiher
Frühlingsnachmittag und die Uni ist bereits _ Anmeldeschluss: 7. Juni, 23:00 Uhr schlechteres Wetter und eine Uhrzeit aus,
menschenleer – nicht so der Aachener Wei- zu der biertrinkende junge Männer noch
_ Läufe: 16:30 Uhr – 1 km KidsLauf
her. Auf den Bänken und im Gras sitzen die 17:30 Uhr – 5 km FunRun
schlafen.
Menschen und genießen die ersten Sonnen- 18:30 Uhr – 10 km TopLauf Übrigens: Als ich mich in der Redakti-
strahlen des Jahres. Ich schlurfe langsam in (Zielschluss 50 Min.) onssitzung zu dieser Ausgabe freiwillig für
19:30 Uhr – 10 km FitnessLauf
meiner alten Jogginghose und den abge- den Selbstversuch meldete, hatte ich noch
wetzten Laufschuhen los. Weitere Infos und Anmeldung: die Hoffnung, dass mir die Uni zu diesem
www.unilauf.de
Beim UniLauf gibt es den 1 km KidsLauf, Zweck vielleicht eine komplett neue Lauf-
den 5 km FunRun, den 10 km FitnessLauf ausstattung zur Verfügung stellt. Ich ernte-
und den 10 km TopLauf. Bei Letzterem te von der Redaktionsleiterin jedoch nur ein
muss man die 10 Kilometer in unter 50 Mi- ihre äußerst bewegte Geschichte. Auf dem müdes Lächeln.
nuten schaffen. Ist also eher was für Sport- Hügel, an dem beim UniLauf die „Bergwer-
Verrückte. Der KidsLauf kommt wohl nicht tung“ stattfindet, sitzen drei junge Männer x EVA SCHISSLER
mehr für mich infrage, also bleibt mir die mit einem Kasten Bier. Mein Aufstieg im
Auswahl zwischen dem FunRun und dem Schneckentempo animiert sie zu heiteren
FitnessLauf. Eigentlich würde mir die 5 Ki- Äußerungen. Ich will ihnen zurufen, dass
lometer Strecke schon reichen, aber das als ich in offizieller Mission unterwegs bin, krie-
große Herausforderung zu verkaufen, wäre ge aber keine Luft.
wohl ein bisschen peinlich. Also bereite ich Nach anderthalb Runden beschließe ich,
mich auf den 10 Kilometer FitnessLauf vor. meinen Probelauf zu beenden. Für ein ers-
Mit dem Fahrrad einmal abgefahren er- tes Training reicht das und eine weitere Run-
scheint die Strecke um den Aachener de vorbei an den jungen Männern würde
Weiher ganz überschaubar – aber für den ich mir lieber sparen.
FitnessLauf muss man sie vier Mal schaf- Es ist mein erster UniLauf und ich kann
fen. „Die Runden werden elektronisch von mir noch nicht so richtig vorstellen, wie es
einem Transponder in der Startnummer er- aussehen wird, wenn am Aachener Weiher

38
39
GEISTESWISSENSCHAFTEN

BILDER, DIE DIE


WELT BEDEUTEN
Die Theaterwissenschaftliche Sammlung rettet Glasplattennegative aus
den 1910er, 20er und 30er Jahren vor dem Verfall

von Schloss Wahn betritt, den erwartet von Marx initiierten Projekts, das von der
eine Fülle von Materialien bis in den letzten Landesregierung Nordrhein-Westfalens und
Winkel hinein. Nicht ohne Grund gehört der Universität zu Köln zwischen November
die Theaterwissenschaftliche Sammlung, 2013 und Januar 2015 mit rund 60.000
die das Schloss seit den 50er Jahren beher- Euro gefördert wurde. „Aus diesem eher
bergt, zu den größten Dokumentations- kleinen Etat konnte ein beachtliches und
und Forschungszentren der Theaterwissen- öffentlich zugängliches Erschließungspro-
schaft weltweit. Grundstock bildet dabei die jekt realisiert werden – mit substantiellem
Sammeltätigkeit ihres Gründers Carl Nies- Nutzen für die Theaterforschung“, so Marx.
sen, der von 1919 bis zu seinem Tod im Jahr Und Probst ergänzt: „Wir sind froh, dass wir
1969 unzählige Objekte zu verschiedensten dank der Förderung zügig mit den Maßnah-
Bereichen des Theaters zusammengetragen men beginnen konnten. Der Bestand war
hat – von Programmheften und Rezensio- bereits vom Verfall bedroht.“ Zusammen
nen über Masken und Marionetten bis hin mit vier studentischen Hilfskräften hat die
zu anschaulichen Bühnenbildentwürfen, Wissenschaftlerin die insgesamt 3800 Auf-
Fotografien und Gemälden. Seit 2012 wird nahmen aus der Zeit zwischen 1914 und
Jahrzehntelang schlummerte in der Theater- die Sammlung von Professor Peter W. Marx 1932 behutsam gereinigt, vermessen, ge-
wissenschaftlichen Sammlung ein reicher geleitet. scannt und nach neuesten Erkenntnissen in
Fundus an Glasplattennegativen. Dank der Nora Probst, Mitarbeiterin am Institut für säurefreie Mappen umgelagert. Die digita-
Einwerbung von Fördergeldern des Landes Medienkultur und Theater, kennt die ver- len Reproduktionen wurden anschließend
NRW konnten diese nun erschlossen und di- schlungen Wege im Schloss in und auswen- auch online archiviert – der Erhalt der Bilder
gitalisiert werden. Ein faszinierendes Panop- dig. Zielstrebig steuert sie auf einen klei- ist damit doppelt gesichert.
tikum der Theater- und Fotografiegeschichte nen Raum zu, in dem sich hunderte kleine Glasplattennegative mit Silbergelatinebe-
tritt zutage. Pappschachteln in einem Regal bis unter die schichtung gehörten zwischen 1840 und
Decke stapeln. Diese Schachteln sind mitt- 1940 zu den gängigsten Trägermaterialien
Zwei Treppen nach oben, einmal quer über lerweile leer. Denn die Glasplattennegati- der Fotografie. Sie zeichnen sich durch eine
den Dachboden, drei Treppen wieder runter ve, die sich noch bis vor wenigen Wochen enorme Tiefenschärfe sowie eine erstaunli-
und dann nach rechts. Wer das Labyrinth darin befanden, stehen im Zentrum eines che Auflösung aus, die selbst in Zeiten der

40
digitalen Fotografie ihresgleichen sucht. Perspektive sind sie von großer Bedeutung.“ deckungen. Aber auch Porträts, skurrile
Werden sie jedoch nicht mit äußerster Sorg- Nach einer Reihe aufschlussreicher Außen- Personeninszenierungen und experimentell
falt behandelt, korrodieren die empfindli- aufnahmen aus dem Kriegstheater betrifft anmutende, foto-künstlerische Bearbei-
chen Silbergelatineoberflächen und es ent- dies vor allem die Münchner Bilder. Denn tungen machen die Sammlung zu einem
stehen irreparable Schäden. „Diesen Prozess diese könnten, so die Wissenschaftlerin, die imposanten Panoptikum der Theater- und
konnten wir nun stoppen“, erklärt Probst. Theatergeschichte Münchens gerade durch Fotografiegeschichte. Die optischen Effek-
Ein Glücksfall. Denn was in den Schachteln ihre Vielschichtigkeit um spannende Aspek- te werden dabei aberwitzigerweise gerade
lagerte, entpuppte sich als faszinierender te ergänzen. durch die ungewollten Korrosionsschäden
Fund zu zwei Bereichen gleichzeitig: dem Die Materialien reichen dabei von ‚Car- noch eindrücklicher.
Münchner Theaterleben der 1920er und tes de Visites‘ und Autogrammbildern über
1930er Jahre sowie dem Fronttheater des Pressefotografien und Plakatmotive bis hin x SILKE FEUCHTINGER
Ersten Weltkriegs. „Wir haben schon lange zu Dokumentationen von Werkstätten und
Alle bislang digitalisierten Glasplattennegative der
geahnt, dass jene Glasplattennegative unse- Bühnenbildern. Der Forschung geben sie Theaterwissenschaftlichen Sammlung sind unter
re fotografische Sammlung bereichern wür- damit eine Vielzahl neuer Impulse. http://bestand.tws.uni-koeln.de einsehbar. Weitere
Informationen über die Sammlung unter
den. Jetzt haben wir Gewissheit“, schildert Vor allem eine Reihe von Aufnahmen, die im www.tws.uni-koeln.de
Probst. „Sowohl aus fotografiegeschichtli- wahrsten Sinne hinter die Kulissen blicken
cher als auch aus theaterwissenschaftlicher lassen, betrachtet Probst als echte Neuent-

41
42
GUTE
FRAGE
Sie denken vielleicht: „Was für eine Frage! Die Todesstrafe ist Gibt es in Deutschland noch
hierzulande doch schon lange abgeschafft!“ Werfen Sie aber
einmal einen Blick in Artikel 21 der Hessischen Verfassung – dort die Todesstrafe?
heißt es in Absatz 1:

„Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden


worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch
richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte
entzogen oder beschränkt werden. Bei besonders schweren
Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.“

Könnte nun also in Hessen tatsächlich noch die Giftspritze, der Auch die derzeitige schwarz-grüne Landesregierung hat sich
Galgen oder der elektrische Stuhl zum Einsatz kommen? Diese eine Streichung der Todesstrafe aus dem Verfassungstext
Frage lässt sich eindeutig verneinen, auch wenn es sonst oft vorgenommen, aber wiederum nur als Teil einer umfassende-
heißt: „Zwei Juristen, drei Meinungen“. Die hessische Verfas- ren Reform. Man darf somit gespannt sein, ob die Todesstrafe
sung stammt nämlich aus dem Jahr 1946 und damit aus einer diesmal „hingerichtet“ wird.
Zeit, in der es das Grundgesetz noch nicht gab. Es ist erst drei
Jahre später in Kraft getreten und verbietet in Artikel 102 die Es antwortete Dr. Mario Bachmann vom Institut für Kriminologie
Todesstrafe. Da Bundesrecht nach Artikel 31 des Grundgesetzes
Landesrecht bricht, kann auch in Hessen niemand mehr zum
Tode verurteilt werden.
In der Vergangenheit ist zwar immer wieder über eine
entsprechende Änderung der hessischen Verfassung debattiert
worden. Zu einer Streichung der die Todesstrafe betreffenden
Passage ist es jedoch bis heute nicht gekommen. Das liegt
u.a. daran, dass die Hürden für eine Verfassungsänderung in
Hessen vergleichsweise hoch sind, denn neben eines Land-tags-
beschlusses bedarf es zusätzlich noch einer Volksabstimmung.
Das ist aufwändig, weswegen Verfassungsreformen häufig
als „Paketlösungen“ versucht werden – es sollen also gleich
mehrere Änderungen auf einmal vorgenommen werden. Ein
solches Vorgehen ist zwar rationell, erschwert aber zumeist eine
Einigung zwischen den politischen Parteien.

43 43
INTERNATIONALES

GLOBAL NETWORK
PARTNERUNIVERSITÄTEN

Sun Yat-sen Universität

In der Internationalisierungsstrategie der Fachbereichen. In der Geographie betreibt für Asien im International Office der Uni
Uni Köln spielt China eine wichtige Rolle. unter anderem ein Team um Professorin Köln. Vor vier Jahren war sie federführend an
Die Uni koordiniert die China–NRW Univer- Frauke Kraas im Rahmen eines DFG-Schwer- der Unterzeichnung des Partnerschaftsab-
sitätsallianz und hat ein Auslandsbüro in Pe- punktprojekts Forschung zur Entwicklung kommens zwischen der Sun Yat-sen Universi-
king eingerichtet. Zudem unterhält sie Aus- von Megastädten. Die Fachbereiche Germa- tät und der Uni Köln beteiligt. Während ihres
tausch- und Kooperationsbeziehungen mit Studiums der Sinologie hat sie selbst einige
unterschiedlichen chinesischen Hochschulen. Zeit an der Sun Yat-sen Universität verbracht.
Der wichtigste Partner für die Uni Köln ist „Interessierte Studierende der Uni Köln“,
die südchinesische Sun Yat-sen Universität, sagt sie, „können ohne vorherige Chine-
mit der sie 2011 das erste Global Network sisch-Kenntnisse einen Auslandsaufenthalt
Partnerschaftsabkommen schloss. an der Sun Yat-sen Universität absolvieren.
Die Universität hat natürlich ambitionierte
Die Sun Yat-sen Universität wurde 1924 als Internationalisierungsziele und bietet viele
Guangdong Universität gegründet, bald dar- englischsprachige Studiengänge an“. Der
auf jedoch nach ihrem Gründer umbenannt. Studierendenaustausch zwischen den bei-
Dr. Sun Yat-sen, ein bekannter Arzt, Revolu- den Partneruniversitäten ist rege. Die größte
tionär und 1912 erster Übergangspräsident nistik, Sinologie und Wirtschaftswissenschaf- Gruppe von Austauschstudierenden an der
der Republik China, gilt bis heute als einer ten sind mit der Sun Yat-sen Universität durch Uni Köln kommt von der Sun Yat-sen Univer-
der wichtigsten geistigen Führer des Lan- Studierendenaustauschprogramme verbun- sität. „Der einzige Nachteil besteht vielleicht
des im zwanzigsten Jahrhundert. Die Sun den. In der Byzantinistik und Philosophie darin, dass sie als geschlossene Gruppe oft
Yat-sen Universität gehört zu den renom- liegt der Schwerpunkt auf Forschungszu- nicht den intensiven Kontakt zu deutschen
miertesten Universitäten Chinas und gilt als sammenarbeit und Doktorandenaustausch. Studierenden finden, den sie sich vielleicht
beste Hochschule im Süden des Landes. Sie Auch das Global South Studies Center ist in wünschen“, ergänzt Preuschoff.
umfasst heute insgesamt vier Standorte: den China und an der Sun Yat-sen Universität ak-
Südcampus, den Nordcampus und den Ost- tiv. Derzeit läuft ein im Rahmen des DAAD x EVA SCHISSLER
campus in Guangzhou, sowie den Zhuhai Programms „Thematische Netzwerke“ ge-
Campus in der etwa 130 Kilometer entfern- fördertes Projekt mit dem Titel „Remapping
ten gleichnamigen Stadt. Der Südcampus ist the Global South: Teaching – Researching – SUN YAT-SEN UNIVERSITÄT
traditionell der Hauptcampus der Universität, Exchanging“ an. Dieses Projekt, an dem auch
doch inzwischen hat ihn der Zhuhai Campus Universitäten aus Argentinien, Indien und _ ca 82.400 Studierende
_ Anzahl ProfessorInnen
an Größe übertroffen. Besonders bekannt Südafrika beteiligt sind, wird von Professorin _ Anzahl wiss. MitarbeiterInnen
sind die Sun Yat-sen Business School sowie Barbara Potthast vom Historischen Institut _ Tianhe-2: schnellster Supercomputer der
Welt
das in China einmalige Netzwerk von Unikli- und von Professor Michael Bollig, dem Pro- _ Motto:
niken und Krankenhäusern der Universität. rektor für Akademische Karriere, Diversität Umfassend studieren – alles fragen – vor-
Die fachlichen Austauschbeziehungen zwi- und Internationalisierung der Uni Köln be- sichtig schlussfolgern – klar differenzieren
– mit Leib und Seele handeln!
schen der Uni Köln und der Sun Yat-sen Uni- treut und koordiniert.
versität erstrecken sich über eine Reihe von Dr. Susanne Preuschoff ist Koordinatorin

44
INTERNATIONALES

VOM ERASMUS-
PRAKTIKANTEN ZUM
KÖLNER STUDENTEN
Matteo Cacco wagte den Sprung von Italien an den Rhein

Wenn man Matteo Cacco fragt, dann berich- Köln“, erinnert sich Cacco. Das passte dem teo Cacco entschlossen, hier seinen Master
tet er begeistert von seinem letzten Jahr in jungen Italiener gut, denn er wollte etwas in English Studies zu beginnen. „Ich kann
Köln. Für den vierundzwanzigjährigen Itali- Neues machen. „Ich bin noch jung genug, mir auch vorstellen, in Köln meinen Doktor
ener ist sein Aufenthalt am Rhein eine Er- um eine fremde Sprache zu lernen. Deutsch zu machen und meine Zukunft hier zu pla-
folgsstory. ist zwar schwer, es ist aber ein Vorteil für die nen“, so Cacco.
Zukunft.“
„Dieses Jahr war perfekt für mich. Die Uni- Wegen seiner guten Erfahrungen in sei- x ROBERT HAHN
versität und die Leute waren perfekt für nem Praktikum im Dezernat 9 hat sich Mat-
mich“, sagt der junge Venezianer. Seit Feb-
ruar ist der angehende Geisteswissenschaft-
ler ERASMUS-Praktikant in Dezernat 9, dem
International Office der Uni. Dort arbeitet er
im Welcome Center und zeigt neu ankom-
menden Master-Studierenden und Promo-
venden die Universität. „Wir helfen ihnen,
sich hier zurechtzufinden und den Aufent-
halt für sie so angenehm wie möglich zu
machen.“
Das Praktikum war ein Sprung ins kalte
Wasser, denn Cacco hatte zuerst noch keine
deutschen Sprachkenntnisse. Parallel zu sei-
nem Job im International Office besucht er
deswegen die „Deutsch als Fremdsprache“-
Sprachkurse an der Universität. Im Moment
mache ich B 1.2 und werde danach B2 be-
ginnen“, erzählt er. Allein in einem fremden
Land – was hat den italienischen Studenten
dazu bewegt, sich auf dieses Abenteuer
einzulassen? Als er seinen ersten Bachelor
in „Moderne Sprachen und Literatur“ in
Padua abgeschlossen und seinen zweiten
in „History and conservation of the cultu-
ral heritage“ begonnen hatte, erfuhr er von
der Möglichkeit, ein ERASMUS-Praktikum
irgendwo in Europa zu machen. Er schrieb
einige Universitäten an. „Eine der ersten
Universitäten, die sich gemeldet haben, war

45
MEINE
BEGEGNUNG
MIT…

Richard Feynman und sein klares Bekenntnis


„Nach der Habilitation und noch vor der Council aus Sorge um das damals propa- Projekt in Los Alamos zum Scherz heimlich
Übernahme einer festen Professur hatte ich gierte nukleare Wettrüsten eine USA-weite Tresore mit den Geheim-Dokumenten, legte
Gelegenheit, im Rahmen eines Heisenberg- Protest-Aktion unter dem Namen „Ground eine Notiz hinein und verschloss sie wieder.
Stipendiums der DFG 18 Monate lang an Zero“ ausgerufen. In der dritten Aprilwoche Feynman war ein brillianter Redner, der seine
mehreren Forschungsinstituten zu arbei- 1982 fanden überall in den USA Veranstal- Ansichten unvoreingenommen, offen und
ten, so auch im Frühjahr 1982 am Califor- tungen dazu statt, insbesondere auch an pointiert vertrat. Besonders beeindruckend
nia Institute of Technology in Pasadena. den großen Universitäten. an jenem Abend empfand ich sein ehrliches
CalTech hatte ich ausgewählt, um in der Die Studenten vom CalTech hatten dazu und mahnendes Fazit an die Studenten: Sie
Gruppe von Herb Keller mit den neuesten den Physik-Nobelpreisträger Richard Feyn- sollten sich nicht blenden lassen von seinem
numerischen Verfahren für Verzweigungs- man zu Vortrag und Stellungnahme ein- Nimbus als Nobelpreisträger. Die Fragen des
probleme vertraut zu werden, aber über geladen. Feynman, berühmt als Wissen- nuklearen Wettrüstens, zu denen er Stel-
die Mathematik hinaus war diese von der schaftler, bekannt durch seine Bücher, u.a. lung bezogen habe, seien letztlich keine
Studentenzahl her eher kleine Universität die legendären „Feynman lectures“ sowie der Physik, sondern politische, und da zähle
ein Mekka der Angewandten Wissenschaf- unterhaltsame Beiträge zur Physik („Surely die Meinung eines Nobelpreisträgers nicht
ten mit vielen Nobelpreisträgern, denen you are joking, Mr. Feynman“) war eine fas- mehr als die eines jeden anderen im Hör-
man auf dem Campus oder im Faculty Club zinierende Persönlichkeit, auch durch seine saal.“
„Athenaeum“ begegnete. Hobbys wie leidenschaftliches Bongo-Trom-
Das Frühjahr 1982 war in den USA poli- meln und berüchtigt durch ungewöhnliche Altrektor Professor Dr. Dr. h.c. Tassilo Küpper hatte
tisch eine bewegte Zeit: im März hatte ein Fertigkeiten zum Öffnen von Tresoren: So bis 2012 den Lehrstuhl für Angewandte Mathematik
inne.
früherer Mitarbeiter des National Security knackte er als Mitarbeiter im Manhattan-

46
WISSENSCHAFT & ZEITUNG

DER MYTHOS DES ALTERS


Diskussion im Kölner Schokoladenmuseum über zentrale Fragen
der Gerontologie

Es ist paradox: Wir alle wollen möglichst lan- ALTERN IST KEINE sagt Niessen. Eine Vermutung jedoch liegt
ge leben – nur alt werden, das will eigent- KRANKHEIT nah: Die Menschen leben gesünder, Hy-
lich niemand. Dabei haben wir gute Chancen, giene und medizinische Versorgung sind
auch jenseits der 60 ein aktives und produk- Carien Niessen ist Molekulare Zellbiologin besser geworden. Ein heute geborenes
tives Leben zu führen, in einem Alter also, in an der Uni Köln und forscht für das Ex- Mädchen hat gute Chancen, 100 Jahre alt
dem man noch vor einem halben Jahrhundert zellenzcluster Cellular Stress Responses in zu werden – und dabei bis ins hohe Alter
zu den Greisen gehörte. Ungeachtet dieser Aging-Associated Diseases, einem inter- einigermaßen fit zu bleiben.
guten Nachricht halten sich hartnäckige Vor- disziplinären Forschungsverbund der Uni-
urteile, was das Alter betrifft. Alte Menschen versität und des Max-Planck-Instituts für DIE LEBENSERWARTUNG
gelten als gebrechlich, stur oder unflexibel. die Biologie des Alterns, der sich mit der HÄNGT VON DER SOZIALEN
Erforschung molekularer Mechanismen des SCHICHT AB
Die Angst vor Einsamkeit im Alter ist weit Alterns beschäftigt.
verbreitet, das Pflegesystem gilt als überlas- Die Biologin räumt gleich mit einem ers- Allerdings gilt: Wie alt wir werden, hängt
tet, und in die Freude über den medizini- ten Vorurteil auf: „Altern ist ein biologi- nicht nur von biologischen und medizini-
schen Fortschritt schleicht sich nicht selten scher Prozess, keine Krankheit.“ Auch sei es schen Faktoren ab. „Leben ist ein einzi-
sie Sorge, dahinter verberge sich nur ein schwierig, einen Zeitpunkt festzulegen, an ger Stress“, sagt Frank Schulz-Nieswandt,
herausgezögerter Tod auf Raten. Grund ge- dem dieser Prozess einsetze. „Auch biolo- Professor für Sozialpolitik und Methoden
nug, zu Beginn des Themenjahrs der Kölner gisch hängt das sehr davon ab, wie man Al- der qualitativen Sozialforschung. „Das gilt
Wissenschaftsrunde, das 2015 unter dem tern definiert. Meint man die nachlassende für alle Schichten. Aber wir haben unter-
Motto „Älter – Bunter – Kölner“ steht, bei Fähigkeit der Zellen, sich zu regenerieren? schiedliche soziale Voraussetzungen, die-
Menschen nachzufragen, die sich mit dem Oder die menschliche Fähigkeit, sich zu re- sen Stress zu bewältigen.“ Menschen aus
Thema Alter auskennen. produzieren?“ Auch sei der biologische Al- gesellschaftlich besser gestellten Kreisen
Im Rahmen der Reihe „Zeitung und Wis- terungsprozess sehr individuell und zeichne könnten sowohl ökonomisch als auch psy-
senschaft“ hatte der „Kölner Stadt-Anzei- sich manchmal schon in der Kindheit ab. chologisch auf ganz andere Ressourcen
ger“ zu einer Gesprächsrunde eingeladen, zurückgreifen als Menschen aus einfachen
um den Geheimnissen des Alterns auf die WIR ALTERN HEUTE ANDERS Verhältnissen. Hinzu kommt: Die soge-
Spur zu kommen. Chefredakteur Peter ALS FRÜHER nannte Oberschicht ernährt sich in der Re-
Pauls, Chefkorrespondent Joachim Frank, gel besser und tut damit auch etwas für die
der stellvertretende Feuilletonchef Frank Ol- Noch vor siebzig Jahren lag die durch- Stressbewältigung auf zellulärer Ebene.
bert und Volontärin Christina Michaelis dis- schnittliche Lebenserwartung bei 40 Jah- „Unsere Lebensstandards sind zwar in
kutierten mit führenden Wissenschaftlern ren. Inwiefern wir heute anders altern als den letzten Jahrhunderten enorm gewach-
auf dem Gebiet der Gerontologie (Alterns- früher, ist wissenschaftlich schwer nach- sen“, so Schulz-Nieswandt. „Allerdings gilt
forschung) der Uni Köln über den Mythos zuweisen. „Es gibt keine repräsentativen immer noch: Wir wählen diesen Standard
des Alterns. Kontrollgruppen über die Jahrhunderte“, in der Regel nicht selbst, meist wird er ver-

47
Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt Miriam Haller Prof. Dr. Carien Niessen

erbt. Wir altern auch ökonomisch, kulturell (Cefas), beschäftigt sich beruflich mit ei- rigens ein Mythos, dass sich jüngere Stu-
und religiös sehr unterschiedlich.“ ner Möglichkeit, diese generationenüber- denten durch die Anwesenheit der älteren
greifende Kommunikation herzustellen. Ihr gestört fühlten. Im Gegenteil: An der Uni
ALTER IST GENERATIONEN- Forschungsgebiet umfasst unter anderem Köln existiert inzwischen ein Coaching-Pro-
ÜBERGREIFEND das Gebiet der Geragogik, der Alterspäda- jekt, bei dem ältere Studenten, die in ihrem
gogik. Der Wissenschaftszweig widmet sich ehemaligen Beruf etwa im Personalbereich
Der biologische Prozess ist aber nur ein As- didaktischen Konzepten und Inhalten des gearbeitet haben, ein Karrieretraining für
pekt des Alterns. Ein wichtiger Forschungs- Lernens von älteren Menschen sowie damit Jüngere anbieten. Die Nachfrage unter
bereich der Uni Köln widmet sich den sozial verbundenen sozialen Fragestellungen. Hal- „Jung-Studenten“ ist groß.
und kulturwissenschaftlichen Aspekten des ler ist auch für das Angebot des Gast- und
Alterns. Die Forschungsschwerpunkte von Seniorenstudiums der Universität zuständig. KEIN KRIEG DER
Schulz-Nieswandt liegen in der Interdiszip- Die Nachfrage nach dem Programm steigt. GENERATIONEN
linären Alternsforschung im Schnittbereich Die neugewonnene Freiheit nach der Pen-
zu Themen wie Medizin, Pflegestrukturpla- sionierung wollen viele Menschen nutzen, Schulz-Nieswandt räumt gleich mit noch
nung und der Kulturgeschichte der Sozial- um akademisches Neuland zu betreten. einem Mythos auf: „Den oft beschwore-
politik. „Altern muss immer im Generatio- „Ältere Studenten wollen vor allem nen Generationenkrieg, der angeblich zwi-
nengefüge gesehen werden – schließlich geistig fit bleiben“, sagt Miriam Haller. schen den Alten und den Jungen herrscht,
altern Menschen in jeder Lebensphase, „Viele suchen aber auch einen Neuan- gibt es nicht“, so der Wissenschaftler. An
nicht erst jenseits der Rente“, sagt Schulz- fang. Mit dem Ende des Berufslebens geht der Legende über die unverstandenen Al-
Nieswandt. „Gerade in Bezug auf das Leben eine Lebensphase zu Ende, und dann sind ten, die ausgebeutete Jugend und der ins
in der Stadt müssen wir uns fragen: Wie die Menschen auf der Suche nach neuen Heim abgeschobenen Großeltern sei tat-
können wir die verschiedenen Altersklassen Herausforderungen, nach einem neuen sächlich nicht viel dran.
zusammenbringen?“ sinnvollen Weg, ihre Zeit zu verbringen.“ „Ich will damit nicht sagen, dass das
Dieser Sinnbezug spiegle sich in der The- Miteinander immer konfliktlos abläuft“,
SOZIAL IST JEMAND TOT, menwahl wieder, so Haller. Besonders ge- so Schulz-Nieswandt. „Tatsache ist aber:
WENN ER NICHT MEHR fragt seien geisteswissenschaftliche Fächer 70 Prozent der Pflege findet zu Hause
GEFRAGT WIRD wie Philosophie, Literatur und Geschichte, statt, das Zusammenleben von Jung und
aber auch Medizin. Andere naturwissen- Alt ist grundsätzlich von Solidarität und
Miriam Haller, stellvertretende Leiterin des schaftlich-mathematische Fächer würden Austausch geprägt.“ Einige Vorurteile zum
Centrums für Alternsstudien der Uni Köln hingegen weniger nachgefragt. Es sei üb- Thema Alter sind gleichwohl beharrlich.

48
Nicht nur in gut gemeinten Begriffen wie zu Köln und „Kölner Stadt-Anzeiger“ orga-
„Seniorenteller“ schwingt mit, was Schulz- nisiert. Ziel der Reihe ist es, die Universität
Nieswandt als „Infantilisierung des Alters“ in ihren verschiedenen wissenschaftlichen
bezeichnet. Auch die Selbstwahrnehmung Facetten zu beleuchten. Gastgeber der Ge-
älterer Menschen trägt zu diesem Bild bei. sprächsteilnehmer ist das Kölner Schokola-
So fühlten sich Senioren überdurchschnitt- denmuseum am Rheinufer.
lich von Kriminalität bedroht.
„Wenn man einmal vom Handtaschen- DIE WISSENSCHAFTLER
raub bei älteren Frauen absieht, sind ältere
Menschen tatsächlich aber am wenigsten der aktuellen Gesprächsrunde zur Alterns-
von Kriminalität betroffen“, so Schulz- forschung waren Carien Niessen, Mole-
Nieswandt. Mit derartigen Gerüchten aber kulare Zellbiologin und Forscherin für das
werde immer noch das Bild eines gebrech- Exzellenzcluster Cellular Stress Responses
lichen, schwachen Menschen transportiert, in Aging-Associated Diseases; Frank Schulz-
das der Realität in den seltensten Fällen Nieswandt, Professor für Sozialpolitik und
entspreche. Methoden der qualitativen Sozialforschung;
Miriam Haller, stellvertretende Leiterin des
SOZIALE VERNETZUNG IST Centrums für Alternsstudien der Uni Köln.
DAS WICHTIGSTE
x TANJA BRANDES, KSTA
„Jemand, der 90 wird, ist mit hoher Wahr-
Abdruck mit Genehmigung des Kölner
scheinlichkeit allein in seiner Altersklasse“,
Stadt-Anzeiger.
sagt Frank Schulz-Nieswandt. „Spätestens
dann ist man darauf angewiesen, sich über
die Generationengrenzen hinaus zu ver-
netzen, um nicht zu vereinsamen.“ Ob der
Kontakt zu anderen Menschen am besten
in einem Pflegeheim, im Rahmen von be-
treutem Wohnen oder in der eigenen Woh-
nung stattfinde, sei ebenso individuell wie
der Altersprozess selbst. „Allein zu sein,
heißt nicht, einsam zu sein“, so Schulz-
Nieswandt. „Manche Menschen sind ganz
gern mal für sich. Wichtig ist, dass es andere
gibt, zu denen sie Kontakt haben können,
wenn sie wollen.“
Auch die neuen Medien werden dabei
immer wichtiger. „Alte Leute sind nicht so
technikfeindlich, wie immer gesagt wird.
Im Gegenteil: Wenn eine gewisse Anfangs-
scheu überwunden ist, kriegt man ältere
Menschen oft kaum mehr vom Computer
weg.“ Nichtsdestoweniger funktioniert so-
ziale Vernetzung auch ohne Twitter-Account
und Facebook-Seite. „Besonders wichtig ist
nach wie vor das persönliche Gespräch“, so
Schulz-Nieswandt. „Manchmal reicht es da-
für auch, einfach zum guten alten Telefon zu
greifen.“

DIE GESPRÄCHSREIHE

„Zeitung und Wissenschaft“ wird als regel-


mäßige Gesprächsreihe von der Universität

49
KÖLNALUMNI

„JA, ICH TRÄUME VON


EINER BESSEREN WELT –
SOLLTE ICH VON EINER
SCHLECHTEREN TRÄUMEN?“

Nachruf auf den außergewöhnlichen KölnAlumnus Otto Piene

Er gab der Schönheit der Natur eine künst- und der Stadt Köln stets verbunden. Mari- wurde er Professor für Umweltkunst am
lerische Wertung und band die Elemente – ta Bombek erinnert sich an seine außerge- Massachusetts Institute of Technology. Von
Luft, Feuer, Wasser – in seine Kunst ein. Der wöhnliche Persönlichkeit. Als frühe Zeitzeu- 1974 bis 1994 leitete er dort das Center
weltbekannte Künstler und ehemalige Köl- gin seiner Kunstexperimente und Projekte for Advanced Visual Studies. „Gerade in
ner Philosophiestudent Otto Piene den letzten zehn Jahren wurde der
(1928-2014) beeinflusst über seinen Kontakt wieder enger. Besonders
Tod hinaus die Kunst der Moderne. durch die Workshops und Aktionen
mit unseren Studierenden zeigte er
„Der Himmel brannte, als er als seine Verbundenheit zu Köln“, be-
17-Jähriger noch in den Krieg einge- schreibt die 71-Jährige die Berüh-
zogen wurde. Das beeinflusste sein rungspunkte.
späteres Wirken und findet sich in
seinen Kunstwerken, der Konzepti- NEUE MODERNE
on seiner Sky-Events und in seinen IN DER KUNST
Feuerbildern wieder. Licht und der
unendliche Himmelsraum wurden Piene, Mitbegründer der Gruppe
für ihn das Medium der Befreiung.“ ZERO, galt bereits in den 1960er Jah-
So beschreibt Professorin Marita ren als Pionier für eine neue Moder-
Bombek, emeritierte Professorin für ne in der Kunst nach 1945. Er ver-
Kunst und Kultur von Textilien/Klei- abschiedete sich von der klassischen
dung/Mode an der Universität zu MoreSky Installation Nationalgalerie Berlin, 2014, unter Malerei und Bildhauerei und verband
Köln, sein künstlerisches Schaffen. Mitwirkung von Studierenden der Uni Köln. für seinen künstlerischen Ausdruck
Piene brachte selbst immer wieder Kunst mit technischen Innovationen.
zum Ausdruck, dass seine Kölner Studien- kannte sie den Künstler sehr gut. „Ich habe „Das war ein Tabu. Darüber habe ich da-
zeit von 1953 bis 1957 – insbesondere bei ihn als Lehrer 1963 in meinem Modedesign- mals immer mit ihm gestritten“, sagt Marita
dem Philosophen Bruno Liebrucks – eine Studium in Düsseldorf kennengelernt. 1965 Bombek und schmunzelt. „Denn das war
wichtige Grundlage für seine künstlerische ging er in die USA, wo seine experimentel- eben auch das Besondere an dieser Persön-
Arbeit gewesen sei. Er blieb der Universität le Kunst mehr Anerkennung fand.“ 1972 lichkeit: Er dachte nicht nur disziplinüber-

50
greifend, sondern handelte auch so. Er ver- Fakultät 2006 nahm er einen Lehrauftrag gehörten dazu: Mit dem WDR realisierte er
folgte stets einen gesamtgesellschaftlichen wahr. An der „Nuit Blanche“ in Paris im Jahr 1968 „Black Gate Cologne“, die erste von
Ansatz.“ 2008 waren Studierende der Fächer Kunst, Künstlern für das Fernsehen gestaltete Sen-
In mehrdimensionalen Arbeiten betrat er Musik und Textil beteiligt und gestalterisch dung. „Eine unendliche Bandbreite“, fasst
immer wieder Neuland, stets im Kontext mit aktiv. Sie stellten die Sterne „Paris-Star“ und Marita Bombek zusammen. „Dabei war er
der Natur und ihren Gewalten, mit Technik „Selenicereus“ und eigene Inflatables für ei- als Person immer zurückhaltend. Seine Aus-
und ihren sozialen Auswirkungen. Das be- nen Kongress in Bregenz 2008 her – große strahlung wird denen im Gedächtnis bleiben,
eindruckte nicht nur die junge Kunststuden- genähte Stoffskulpturen mit einem Durch- die ihn kennengelernt haben.“
tin Bombek, sondern Menschen weltweit: messer von 25 bis 35 Metern, die mittels bis Otto Pienes Vision ist nach wie vor zu-
So ist sein 700 Meter langer „Olympia-Re- zu 30 Meter langer Heliumschläuche durch kunftsweisend: Kunst mit Natur, Wissen-
genbogen“ in München 1972 noch Vielen den Himmel bewegt werden. „Die Herstel- schaft und Technik verbinden, um diziplin-
in Erinnerung. lung von Sky-Skulpturen und die Teilnah- überschreitend auf den Zustand der Welt
me an drei Sky Art Events waren prägende aufmerksam zu machen. So auch sein oft
STERNE VON UND MIT Erfahrungen für unsere Studierenden. Sie wiederholtes Bekenntnis: „Ja, ich träume
KÖLNER STUDIERENDEN erlebten Otto Piene nicht nur als einen zu- von einer besseren Welt – sollte ich von einer
kunftsweisenden Künstler, sondern auch als schlechteren träumen?“
Es ist vor allem Marita Bombek zu verdan- einen beeindruckend offenen Menschen
ken, dass auch Studierende der Universität und einfühlsamen Pädagogen“, so Bombek. x ROBERT FILGNER FÜR KÖLNALUMNI
zu Köln Otto Piene kennenlernen durften. Otto Piene wirkte künstlerisch in fast allen
Auf ihre Einladung hin beteiligte er sich Disziplinen: Malerei, Design, Porzellan, Licht-
2007 zum Beispiel an dem Symposium kinetische Arbeiten wie die Plastik „Licht und
„Licht in der Kunst der Gegenwart“ im Mu- Bewegung“ am Wormland-Haus in Köln,
seum Ludwig. Im Vorfeld des Sky-Events zur Architektur wie der „Star Pit“-Brunnen im
Eröffnung der Humanwissenschaftlichen Mediapark. Auch Vorformen digitaler Kunst

Otto Piene, 2013

51
EIN STIPENDIUM MIT
MEHRWERT

Deutschlandstipendium stärkt junge Frauen


in den MINT-Fächern
Wir sind dabei

„Das Deutschlandstipendium ist das größte schaftsmathematik stehen Fächer wie nu- Neben der finanziellen Zuwendung schätzt
öffentlich-private Partnerschaftsprogramm merische Mathematik, Analysis, Algebra Laura Poreschack besonders, dass sie durch
im Bildungsbereich, das es in Deutschland je und Informatik sowie wahlweise BWL oder das Programm Unternehmen kennenlernen
gegeben hat“, freut sich Bundesbildungsmi- VWL auf dem Stundenplan. und Praxisluft schnuppern kann: „Bei einem
nisterin Johanna Wanka. Auch die Universität Bei diesem Pensum kommt der zielstre- so vielfältigen Studium wie der Wirtschafts-
zu Köln unterstützt derzeit 321 Studentinnen bigen Studentin die Unterstützung durch mathematik ist das ein großer Vorteil. Denn
und Studenten mit einem Deutschlandsti- das Deutschlandstipendium sehr gelegen. nach dem Abschluss kann ich in vielen un-
pendium, das zur einen Hälfte aus Spenden, „Durch das Stipendium habe ich vor allem terschiedlichen Bereichen wie Wirtschaft
zur anderen Hälfte aus öffentlichen Mitteln oder Forschung arbeiten. Dank des Stipen-
finanziert wird. diums kann ich mich schon jetzt gut orien-
tieren.“
Laura Poreschack ist eine dieser Stipendi-
atinnen. Die 18-Jährige hat sich mit ihren x BIANCA WEIDES
hervorragenden Abitur-Noten ein Deutsch-
landstipendium erarbeitet und studiert nun
Wirtschaftsmathematik an der Universität
zu Köln.„An der Wirtschaftsmathematik
reizen mich der enge Bezug zur Praxis und
die vielfältigen Anwendungsbereiche“, be-
gründet die Stipendiatin ihre ungewöhnli-
che Studienwahl. Ungewöhnlich, weil sich
nach wie vor nur wenige junge Frauen für Preisträgerin Laura Poreschack, PepperMINT-
ein Studium in einem sogenannten MINT- Vorstandsvorsitzende Karin Bäck
Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissen- KONTAKT
schaften, Technik) einschreiben. mehr Zeit fürs Lernen. Außerdem kann ich DEUTSCHLANDSTIPENDIUM
Dies möchte der Verein PepperMINT än- weiterhin mein Ehrenamt ausüben, was mir
Bianca Weides, Stabsstelle
dern und fördert deshalb das Stipendium sehr am Herzen liegt.“ Bereits seit 2005 en- Universitätsförderung
von Laura Poreschack. Dank dieser Unter- gagiert sich Laura Poreschack als Messdie- Tel.: 0221/470-4043
stützung kann sich die Studentin schon nerin in zwei Gemeinden. Seit 2011 orga- bianca.weides@uni-koeln.de
www.portal.uni-koeln.de/3635.html
zu Studienbeginn auf ihr anspruchsvolles nisiert sie dort zudem Veranstaltungen und
Studium konzentrieren. Denn in der Wirt- Fahrten für Kinder und Jugendliche.

52
Das Deutschlandstipendium fördert seit 2011 mit 300 Euro monatlich Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf
erwarten lässt. Die Hälfte kommt vom Bund, die andere Hälfte von privaten Stiftern.

53
UNIVERSITÄTSFÖRDERUNG

SCHENKEN MIT HERZ


UND VERSTAND

Anlassspenden für erstklassige Bildung an der Universität zu Köln

Sei es ein runder Geburtstag, eine silberne bekommen, sondern Sie einen guten sind. Immer im Mangel zu arbeiten, ist we-
Hochzeit, ein Firmenjubiläum oder der Ru- Zweck unterstützt sehen wollten? der für Ausbildung noch Wissenschaft för-
hestand. Zu vielen Anlässen möchten Ver- Da die meisten Gäste der Universität zu derlich. Ich finde es großartig, dass unser
wandte, Freunde oder Bekannte ein beson- Köln ebenfalls eng verbunden sind, habe Rektor die Stiftung ins Leben gerufen hat,
deres Geschenk machen. Oft genug wissen ich für die Zielrichtung der Spende große um den Mitgliedern und Absolventen der
die Jubilare aber nicht, was sie geschenkt Zustimmung erfahren. Man war auch sehr Universität die Möglichkeit zu eröffnen,
bekommen möchten – denn eigentlich ha- großzügig, was mich gefreut hat und wo- der Universität zu Köln bzw. talentierten
ben sie schon alles. Oder aber sie möchten für ich danke. Studierenden etwas unmittelbar zurückzu-
andere Menschen an ihrem Glück teilhaben Was erhoffen Sie sich von der Stiftung geben.
lassen, in dem sie sich für andere beschen- Studium und Lehre?
ken lassen. So auch Professor Harald Schi- Ich hoffe, dass junge talentierte Stu- Professor Harald Schicha,
cha, der im Rahmen seines 70. Geburtstags dierende jenseits der genormten staat- 1943 in Freiberg (Sachsen)
geboren, studierte an der
2013 statt Geschenken zu Geldspenden lichen Unterstützung in Eigenregie der
Freien Universität Berlin
zugunsten der universitätseigenen Stiftung Universität gezielt eine Förderung erfah- und an der Universität zu
Studium und Lehre aufgerufen hatte. ren, um die Voraussetzungen für heute Köln Medizin. Er war unter
fast verpönte Spitzenleistungen ober- anderem Leitender Ober-
arzt der Nuklearmedizin in
Sie sind einer von vielen engagierten halb des Durchschnitts zu verbessern.
der Universitätsklinik Göt-
Menschen, die als Anlassspender die tingen, bis er 1985 die Berufung auf den Lehrstuhl
universitätseigene Stiftung „Studium Gehen Sie davon aus, dass sich in für Nuklearmedizin der Universität zu Köln bekam.
und Lehre“ unterstützen – was hat Sie Deutschland – analog zum amerika- Seit 1986 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2011
war Professor Schicha Direktor der Klinik und
dazu bewogen, Ihren Geburtstag für nischen Bildungssystem – mittel- bis
Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität zu
diese Spendenaktion zu nutzen? langfristig ein „Giving-back“-Gedanke Köln. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der
Derartige Veranstaltungen bieten sich im- zugunsten der Universitäten etablie- Wissenschaften „Leopoldina“. Seit 2011 bis heute ist
mer als Spendenaktionen an, denn wer ren wird? der Träger des Bundesverdienstkreuzes als „Hono-
rararzt“ im Medizinischen Versorgungszentrum des
möchte schon 50 oder 100 Blumensträu- Ich hoffe es. US-amerikanische Spitzenuni-
Universitätsklinikums tätig.
ße oder Bücher z.B. mit „Kölner Kirchen“ versitäten haben, verglichen mit Deutsch-
im Hochglanzformat. Die Stiftung Studium land, z.T. riesige Etats, die auch durch ein
und Lehre der Universität zu Köln bot sich andersartiges „Mäzenatentum“ bedingt x STEFFEN BEUYS
für mich in erster Linie an. Einerseits habe
ich von der Universität Köln sowohl als
Student als auch als Professor viel Positives WERDEN SIE ZUSTIFTER!
erfahren, und so ergab sich eine Möglich-
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie auf diesem Wege die Zukunft unserer Gesellschaft mitgestal-
keit, etwas zurückzugeben. Andererseits ten. Denn die Stiftung Studium und Lehre macht sich dafür stark, die Studienbedingungen und die Lehre
tut es gut, einmal nicht nur für ferne „Ka- an der Universität zu Köln nachhaltig zu verbessern. Konkrete Ziele sind der Aufbau eines soliden Stipendi-
tastrophen“ oder „Krankheiten“ zu spen- enprogramms, der Ausbau der Internationalität, die bessere Vereinbarkeit von Familie und Studium sowie
die Schaffung optimaler Lernbedingungen auf dem Campus, z.B. durch das Skills Lab der Medizinischen
den sondern auf kurzem Weg und ohne Fakultät oder das Schülerlabor.
Bürokratie den talentierten Nachwuchs
Weitere Informationen zu Anlassspenden unter: http://www.portal.uni-koeln.de/4716.html
unserer unmittelbaren Umgebung zu un-
terstützen. Sollten Sie Fragen zur Stiftung Studium und Lehre haben, wenden Sie sich an:
Steffen Beuys, Stabsstelle Universitätsförderung, Tel.: (0221) 470 1857; E-Mail: steffen.beuys@uni-koeln.de
http://www.portal.uni-koeln.de/stiften_foerdern.html
Wie waren die Reaktionen Ihrer Gäs-
te darauf, dass Sie keine Geschenke

54
PERSONALIA

NEUE PROFESSORINNEN
UND PROFESSOREN
PROFESSOR DR. YOICHI ANDO, lians-Universität München, ist zum W2- der Freien Universität Berlin. Ihre wissen-
bisher Osaka Universi- Professor für Klinische Anästhesiologie der schaftliche Laufbahn führte sie über die
ty Japan, ist zum W3- Medizinischen Fakultät ernannt worden. Universität Manchester/England, (2002 bis
Professor für Physik im Er ist somit auch als 2006) an die Universität Oslo. Dort war sie
II. Physikalischen Insti- Oberarzt in der Klinik von 2006 bis 2009 zunächst als Associate
tut der Mathematisch- für Anästhesiologie Professor, und ab 2009 als Full Professor
Naturwissenschaftli- und Operative Inten- am Department of Social Anthropology
chen Fakultät ernannt sivmedizin der Unikli- beschäftigt. Für ihre wissenschaftliche Ar-
worden. nik Köln tätig. Der Me- beit erhielt sie 2006 von der Universität
Der 1964 in Tokyo geborene Wissen- diziner ist Mitglied der Oslo den Project Grant for New Professors,
schaftler studierte Physik und promovierte erweiterten Klinikleitung und führt neben 2013 ein Taiwan Fellowship und den Mai-
1994 mit einer Arbeit zum Thema „Vortex- seiner klinischen Tätigkeit die Bereiche Kli- son de Science de l´Homme Research Grant
Glass Transition in Narrow Superconducting nische Forschung und Lehre. in Paris sowie den Major Independent Re-
Strips“. Seine wissenschaftliche Laufbahn Der 1974 in Aachen geborene Wissen- search Grant in the Social Sciences vom
führte ihn vom Central Research Institute schaftler studierte in München, Regens- Norwegian Research Council. Ihre bisherige
of Electric Power Industry (1989 bis 1991) burg, Wien und Gloucester (UK) Human- Forschungstätigkeit erstreckt sich auf die
über das Superconductivity Research La- medizin. 2003 promovierte er mit einer Volksrepublik China und Taiwan. Ihre Ver-
boratory, ISTEC, zu den Bell Laboratories Arbeit zur Verwendung von künstlichen öffentlichungen behandeln Themenberei-
(1994 bis 1996). Als Senior Research Sci- Sauerstoffträgern in der experimentellen che der Globalisierung, Recht und Gerech-
entist seit 1996 wieder am Central Re- Lungentransplantation sowie zur Nutzung tigkeitsvorstellungen, Moralität und Werte,
search Institute of Electric Power Industry von Organen „nicht-herzschlagender Spen- Verwandtschaftsbeziehungen und Gender,
tätig, stand er von 2004 bis 2005 als Leiter der“. 2012 wurde er an der LMU-München das Entstehen neuer Öffentlichkeiten und
dem Department of Materials Physics and habilitiert, wo er sich als Leiter der Arbeits- allgemein die Anthropologie der Moderne.
Synthesis vor. 2007 folgte er dem Ruf an gruppe „Perioperative Pathophysiologie“
die Universität Osaka, 2015 dem Ruf an den Forschungsschwerpunkten Anästheti-
die Universität zu Köln. Für seine wissen- ka und Immunfunktion, Sepsis und Meta- PROFESSOR DR. HEINER FANGE-
schaftliche Arbeit wurde Professor Ando bolismus, Biomarker in der Intensivmedizin RAU, bisher Universität Ulm, ist zum Pro-
mehrfach ausgezeichnet, so erhielt er allein sowie Grundlagen der durch Hypoxie und fessor für Geschichte
2014 gleich drei Auszeichnungen: den In- Ischämie verursachten Schädigung der Ge- und Ethik der Medi-
oue Prize for Science, den Osaka Science fäßbarriere widmete. Klinisch war er lang- zin im Institut für Ge-
Prize und eine Auszeichnung als Thomson jährig in verschiedenen operativen und in- schichte und Ethik der
Reuters Highly Cited Researcher. Bereits tensivmedizinischen Bereichen als Oberarzt Medizin der Medizini-
2003 war ihm der Supraleitung Science sowie als Notarzt auf dem Rettungs- und schen Fakultät berufen
and Technology Award, 2006 der Japan Intensivtransporthubschrauber „Christoph worden.
Society for the Promotion of Science (JSPS- München“ tätig. Der 1972 in Bremen geborene Wissen-
Preis) und 2013 erneut der Supraleitung schaftler studierte in Bochum Humanme-
Science and Technology Award verliehen dizin, Theater-, Film- und Fernsehwissen-
worden. Professor Ando ist Mitglied der PROFESSORIN DR. SUSANNE schaften, Geschichte und Anglistik und
Physical Society of Japan und der American B R A N D T S TÄ D - promovierte dort mit einem Thema aus
Physical Society, außerdem ist er Co-Editor TER, bisher Univer- dem Gebiet „Geschichte der Rassenhygie-
der EPL (Europhysics Letters). Zu seinen sität Oslo, wurde zur ne/Eugenik“. Bis 2002 war er als Stipendiat
Hauptforschungsgebieten gehören topolo- W3-Professorin am des Graduiertenkollegs GRK 246 „Patho-
gische Isolatoren, topologische Supraleiter, Institut für Ethnologie genese von Krankheiten des Nervensys-
unkonventionelle Supraleitung und Quan- der Philosophischen tems“ an der Universitätsklinik Bonn und
tenmaterialien im Allgemeinen. Fakultät ernannt. bis 2003 als wissenschaftlicher Mitarbei-
Die 1967 in Suresnes, Frankreich gebo- ter am Institut für Ethik und Geschichte
rene Wissenschaftlerin studierte in Hei- der Medizin der Georg-August-Universität
DR. THORSTEN ANNECKE, bisher delberg und Berlin Ethnologie, Sinologie Göttingen tätig. Als wissenschaftlicher As-
Klinikum Großhadern, Ludwig-Maximi- und Soziologie. 2000 promovierte sie an sistent wirkte er bis 2008 am Institut für

55
PERSONALIA

Geschichte der Medizin an der Heinrich- DR. HABBO KNOCH ist zum W3-Pro- Die 1978 in Berlin geborene Wissenschaft-
Heine-Universität Düsseldorf. 2007 habili- fessor für Neuere Ge- lerin studierte in Tübingen und London
tierte er sich im Fach Geschichte, Theorie schichte und Neueste Geschichte, Philosophie und Politikwissen-
und Ethik der Medizin. Von 2008 bis 2014 Geschichte am Histori- schaften. Von 2004 bis 2008 war sie als
leitete er als (Gründungs-)Direktor das In- schen Seminar der Phi- wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 640
stitut für Geschichte, Theorie und Ethik losophischen Fakultät „Repräsentationen sozialer Ordnungen im
der Medizin der Universität Ulm. Zu seinen ernannt worden. Wandel“ in einem interdisziplinären Projekt
Hauptforschungsgebieten gehören die Ge- Der 1969 in zu Armenien an der Humboldt-Universität
schichte, Theorie und Ethik der Biomedizin Papenburg geborene Wissenschaftler stu- zu Berlin tätig. Bis 2014 arbeitete sie an der
des ausgehenden 19. und beginnenden dierte in Göttingen, Bielefeld, Jerusalem Forschungsstelle Osteuropa an der Univer-
20. Jahrhunderts, die Geschichte der Ras- und Oxford Mittlere und Neuere Geschich- sität Bremen in einem Projekt zu Dissiden-
senhygiene/Eugenik, Ethik und Genetik, te, Philosophie und Politikwissenschaft. ten und westlichen Intellektuellen.
Geschichte und Ethik der Psychiatrie und 1999 promovierte er an der Georg-August- Professorin Lehmann ist Vorstandsmit-
Neurologie, Historische Netzwerkanalysen Universität Göttingen mit der Dissertation glied des Cologne Cen-
und die Klassifikation und Evolution in der „Die Tat als Bild. Fotografien des Holocaust ter for Central and Eas-
medizinischen Diagnostik. in der deutschen Erinnerungskultur“. 2008 tern Europe (CCCEE)
erfolgte seine Habilitation an der Georg- und Mitglied im Beirat
August-Universität Göttingen. Der Titel von zeitgeschichte-
DR. BÉATRICE HENDRICH, bisher seiner Habilitationsschrift lautet: „Hotel- online (ZOL). Zu ihren
Universität Gießen, ist gesellschaften. Sozialer Wandel und ur- Hauptforschungsge-
zur W1-Professorin im baner Raum in Berlin, London und New bieten zählen die Russische/Sowjetische
Orientalischen Institut York, 1850-1930“. Nach seiner Tätigkeit Geschichte, insbesondere das russische
der Philosophischen Fa- als wissenschaftlicher Assistent am Semi- Vielvölkerreich und die multi-ethnische So-
kultät ernannt worden. nar für Mittlere und Neuere Geschichte der wjetunion, populäre Auffassungen von Völ-
Die 1964 in Worms Georg-August-Universität Göttingen war er kerfreundschaft und Internationalismus. In-
geborene Wissen- von 2008 bis 2014 als Geschäftsführer der nerhalb der transnationalen/europäischen
schaftlerin studierte in Gießen, Aachen Stiftung niedersächsische Gedenkstätten Geschichte forscht sie insbesondere über
und Mainz Islamische Philologie, Islamkun- und Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen sowjetische und westliche Intellektuelle im
de, Publizistik und European Studies. 2002 tätig. Zu seinen Hauptforschungsgebieten späten 20. Jahrhundert, Grenzgänger im
promovierte sie an der Universität Gießen. gehören die Deutsche und europäische späten Kalten Krieg und das Individuum im
Als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Be- Sozial- und Politikgeschichte des 20. Jahr- Spätsozialismus.
reich Turkologie und Islamwissenschaft war hunderts, insbesondere die Geschichte der
sie an der Justus-Liebig-Universität Gießen politischen Gewalt, des nationalsozialisti-
im Sonderforschungsbereich „Erinnerungs- schen Herrschafts- und Lagersystems so- PROFESSOR DR. JAN RIEMER,
kulturen“, (Teilprojekt Islamwissenschaft wie der Repräsentationen und kollektiven bisher Technische Uni-
und Teilprojekt Turkologie) und an der Erinnerung von Gewaltverbrechen nach versität Kaiserlautern,
Philipps-Universität Marburg, am Centrum 1945. Darüber hinaus beschäftigt er sich ist zum W2-Professor
für Nah- und Mitteloststudien (CNMS) so- mit der Kultur- und Erfahrungsgeschichte für Biochemie an der
wie am Asien-Afrika-Institut der Universität der Moderne seit 1880, insbesondere Mas- Mathematisch-Natur-
Hamburg tätig. Von 2011 bis 2013 forsch- senmedialisierung, Hochurbanisierung und wissenschaftlichen Fa-
te sie als Marie-Curie-Fellow an der Uni- Räume sozialer Interaktion. Ein weiteres kultät ernannt worden
versity of Cyprus, Nicosia, zur „Religiösen Forschungsgebiet ist die Transnationale Ge- Der 1978 in Erfurt geborene Wissen-
Identität der Muslime Zyperns“. Zu ihren schichte politischer Ordnungen und sozialer schaftler studierte in Tübingen, Ann Arbor/
Hauptforschungsgebieten gehören Staat, Systeme im 20. Jahrhundert, insbesondere USA und Melbourne/Australien Biochemie.
Gesellschaft und Religion in der Türkei und Verwissenschaftlichung und Selbstbeobach- 2007 promovierte er an der ETH Zürich mit
ihrer Diaspora, türkischsprachige moderne tung des Sozialen, Bürgerbewegungen und der Dissertation „ER-Associated Degrada-
Literatur, der Islam auf Zypern, die Erinne- sozialer Protest, Menschenrechtspolitik und tion & Redox Regulation in the Endoplas-
rungskultur der Aleviten und Frau und gen- humanitäre Intervention. mic Reticulum“. Als PostDoc besuchte er
der in der Türkei. Professorin Hendrich ist bis 2008 die Universität Kopenhagen. Von
darüber hinaus staatlich geprüfte und ver- 2008 bis 2012 leitete er eine Arbeitsgrup-
eidigte Übersetzerin für Türkisch im Fach- DR. MAIKE LEHMANN, ist zur W1- pe am Fachbereich Biologie der Techni-
gebiet Geisteswissenschaft. Professorin für moderne osteuropäische schen Universität Kaiserslautern und wurde
Geschichte am Historischen Institut der 2012 zum Professor für Zelluläre Bioche-
Philosophischen Fakultät ernannt worden. mie ernannt. Förderung erhielt er in Form

56
PERSONALIA

eines EMBO Long Term Fellowship für die „Retail Analytics – Integrated Forecasting worden. Die 1975 in Rom geborene Wis-
Postdoc-Zeit, eines Promotionsstipendiums and Inventory Management for Perishable senschaftlerin studierte in Ancona, Itali-
des Boehringer Ingelheim Fonds und eines Products in Retailing“. Von 2008 bis 2012 en, Wolverhampton, England und Braun-
Stipendiums der Studienstiftung des Deut- war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am schweig Biologie und Meeresbiologie.
schen Volkes während des Studiums. Zu Lehrstuhl für Logistik und Supply Chain 2004 promovierte sie an der Universität
seinen Hauptforschungsgebieten gehören Management an der Universität Wien und Braunschweig und war hier bis 2007 im In-
die Biogenese von Mitochondrien und die bis 2014 Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Lo- stitut für Mikrobiologie tätig. 2005 besuch-
Redoxregulation ihrer Funktion. gistik und Supply Chain Management der te sie als Gastforscherin das Department
Technischen Universität München. Zu ihren of Botany and Plant Pathology der Ore-
Hauptforschungsgebieten gehören die Be- gon State University. Von 2007 bis 2010
DR. ANNA-LENA SACHS, bisher Tech- standsoptimierung für verderbliche Produk- war sie als Gruppenleiterin an der Justus
nische Universität München, ist zur W1-Pro- te und die Analyse des Bestellverhaltens aus Liebig Universität Gießen, seit 2011 am
fessorin am Seminar für verhaltenstheoretischer Sicht. Max-Planck-Institut für Terrestrische Mikro-
Supply Chain Manage- biologie in Marburg tätig. Hier erreichte sie
ment and Management der Ruf der Universität zu Köln sowie ein
Science der Wirtschafts- PROFESSORIN DR. ALGA ZUCCA- Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität
und Sozialwissenschaft- RO ist zur W2-Professorin für Ökologische München. Zu ihren Hauptforschungsgebie-
lichen Fakultät ernannt Genetik der Mikroorganismen im Botani- ten gehören die Pilz- und Pflanzengenetik.
worden. schen Institut, CEPLAS-
Die 1984 in Heidelberg geborene Wis- Exzellenzcluster für
senschaftlerin studierte in Mannheim Pflanzenwissenschaf-
und Montreal Betriebswirtschaftslehre. ten, der Mathematisch-
Sie promovierte 2014 an der Technischen Naturwissenschaftli-
Universität München mit der Dissertation chen Fakultät ernannt

INTERNATIONALE GASTWISSEN-
SCHAFTLER
DR. ROMAN ROTH von der University of Society in Central Italy” erschienen. In Köln im Institut for Research in Biomedicine in
Cape Town, Rondebosch, Südafrika, ist der- arbeitet er am Themenkomplex der regiona- Barcelona durchgeführt. In Köln untersucht
zeit Stipendiat der Alexander von Humboldt- len Entwicklung Italiens während der ersten sie die Mechanismen der Aufrechterhaltung
Stiftung an der Abteilung Alte Geschichte drei Jahrhunderte der römischen Herrschaft, der Protein-Integrität (Proteostase) Stamm-
des Historischen Seminars am Lehrstuhl von und zwar besonders unter den Gesichts- zellen, um dadurch zu neuen Erkenntnissen
Professor Dr. Karl-Joachim Hölkeskamp. Dr. punkten der Mobilität, des Konzepts der über die molekularen Grundlagen der Regu-
Roth ist seit 2008 Lecturer und seit 2010 Se- Grenze als kulturellem Interaktionsraum lation der Lebensdauer von Zellen und von
nior Lecturer an der Classics Section, School und der Herausbildung heterarchischer zellulären Alterungsprozessen zu gelangen.
of Languages and Literature der Universität Siedlungsstrukturen. Seine Arbeit ist inter- Die Relevanz der dabei identifizierten
Kapstadt. Zuvor war er Research Fellow am bzw. transdisziplinär, indem sie Fragestel- Proteine für die Aufrechterhaltung der Plu-
Peterhouse College, Cambridge, und hatte lungen und Methoden der Archäologie und ripotenz soll dann durch Modulation der
auch in Cambridge studiert und promoviert. der Alten Geschichte kombiniert; das Pro- Expression der jeweiligen Gene in Stamm-
Seine Forschungsthemen sind die Archäo- jekt bezieht sich sowohl auf die materielle zellen untersucht und die Rolle dieser Gene
logie und Geschichte Italiens, insbesondere Kultur als auch auf Schriftquellen. bei der Reprogrammierung somatischer Zel-
während der Zeit der römischen Republik, len zu humanen induzierten pluripotenten
durch seine Ausgrabung in Capena auch DR. SAEZ MARTINEZ von der Uni- Stammzellen analysiert werden. Weiterhin
zunehmend das Kaiserreich und die Spätan- versidad de Barcelona, Barcelona, Spanien, soll durch Modulation der Expression von
tike. ist derzeit Stipendiatin der Alexander von deren Orthologen im Fadenwurm C. ele-
Eine überarbeitete und erweiterte Fas- Humboldt-Stiftung in der Arbeitsgrup- gans überprüft werden, ob diese Gene
sung seiner Dissertation ist 2007 unter dem pe von Dr. David Vilchez im CECAD For- eine Rolle für das Alter und Alter-assozierte
Titel „Styling Romanisation. Pottery and schungsinstitut. Dr. Martinez hat ihr PhD Krankheiten eine Rolle spielt.

57
PERSONALIA

HOHE AUSZEICHNUNG
FÜR PROFESSOR KRESS
Ein Komitee von weltweit führenden Straf- der überragenden Qualität der Veröffentli-
und Völkerrechtsexperten hat Professor Dr. chungen und Vorträge des Kölner Wissen-
Claus Kreß, Inhaber des Lehrstuhls für Deut- schaftlers und mit der besonderen Exper-
sches und Internationales Strafrecht und Di- tise, mit der er sowohl den Internationalen
rektor des Institute for International Peace Strafgerichtshof als auch Deutschland in den
and Security Law, den M.C. Bassiouni Justice letzten Jahren unterstützt habe. Besonders
Award 2014 verliehen. hervorgehoben wurde Kreß’ gedanklicher
Der Preis zählt zu den bedeutendsten Aus- Beitrag zur internationalen Einigung über
zeichnungen im Völkerstrafrecht. Namens- das Aggressionsverbrechen. Nicht uner-
geber des Preises ist der ägyptisch-amerika- wähnt ließ die Jury seine exzellenten Leistun-
nische Gelehrte Mahmoud Cherif Bassiouni, gen als Lehrender und nicht zuletzt den Takt
einer der Pioniere des Völkerstrafrechts. Das und die Vertrauenswürdigkeit, mit der Kreß
Komitee begründete seine Entscheidung mit seine Positionen vertrete.

VERLEIHUNG DES
OFFERMANN-HERGARTEN-PREISES
hanniterkomturei zum „Grünen Wörth“),
Dr. Maria Imhof (Schneller als der Schein.
Theatralität und Beschleunigung in der
spanischen Romantik), Dr. Leopoldo Siano
(Karlheinz Stockhausens letzter Kompositi-
onszyklus Klang. Die 24 Stunden des Tages)
und Dr. Christian Berrenberg („Es ist deine
Pflicht zu benutzen, was du weißt!“ Litera-
tur und literarische Praktiken in der norwe-
gischen Arbeiterbewegung 1900 – 1931).

Sechs Nachwuchswissenschaftler/innen der Barth (Inkognito. Geschichte eines Zeremo-


Philosophischen Fakultät wurden für ihre niells), Professorin Dr. Beatrice Primus (Vor-
hervorragenden Leistungen durch die Ver- standsvorsitzende der Offermann-Hergar-
leihung der Preise der Offermann-Hergar- ten-Stiftung) und die Preisträger Professor
ten-Stiftung belohnt. Dr. Thomas Wortmann (Literatur als Prozess.
Drostes „Geistliches Jahr“ als Schreibzyk-
Das Foto zeigt von links nach rechts: Hans lus), Dr. Christiane Krusenbaum-Verheugen
Alfred Fuhrmann und Rolf Reucher (bei- (Figuren der Referenz. Untersuchungen zu
de Vorstandsvorsitzende der Offermann- Überlieferung und Komposition der „Got-
Hergarten-Stiftung), Preisträger Dr. Volker tesfreundliteratur“ in der Straßburger Jo-

58
PERSONALIA

AUSZEICHNUNGEN & EHRENÄMTER


PROFESSOR DR. THOMAS BEN- PROFESSORIN DR. FRAUKE Euro für ein Forschungsprojekt, das sich
ZING, Direktor der KRAAS, Geographi- mit der molekularen Grundlage der Dar-
Klinik II für Innere Me- sches Institut der Uni- winschen Evolutionstheorie befasst. De
dizin, ist in die Ameri- versität zu Köln, wurde Meaux erforscht die molekulare Grundlage
can Society for Clinical vom Bildungsministeri- der Anpassung an klimatische Vielfalt in
Investigation (ASCI) um von Myanmar zum der Pflanze Arabidopsis thaliana.
berufen worden. International Advisor
der University of Yan- Eine Studie des „Journal of Marketing Edu-
gon ernannt. cation“ hat auf Grundlage der Zitierhäufig-
PROFESSOR DR. BERND BÖTTI- keit bei Google Scholar
GER, Klinik für An- ermittelt, dass PRO-
ästhesiologie und PROFESSORIN DR. DR. H.C. AN- FESSOR DR. WER-
Operative Intensiv- GELIKA NUSSBERGER wird mit dem NER REINARTZ
medizin, ist für zwei diesjährigen Schader-Preis ausgezeichnet. von der Wirtschafts-
weitere Jahre als Vor- Die Juristin und Slawistin ist Richterin am und Sozialwissen-
standsvorsitzender des Europäischen Gerichtshof für Menschen- schaftlichen Fakultät in
Deutschen Wiederbe- rechte in Straßburg und Direktorin des vielen Bereichen der am häufigsten zitierte
lebungsrates/German Resuscitation Coun- Instituts für osteuropäisches Recht und Forscher außerhalb der USA ist.
cil (GRC) wiedergewählt worden und von Rechtsvergleichung der Universität zu
der gesamten Mitgliederversammlung des Köln. Der Schader-Preis ist mit 15.000 Euro
GRC in das Präsidium der Deutschen Inter- dotiert und wird im Mai 2015 in Darmstadt PROFESSOR DR. BERNHARD
disziplinären Vereinigung für Intensiv- und überreicht. ROTH, ist mit dem
Notfallmedizin gewählt worden. Leopold Caspar Eh-
renpreis 2014 des
DR. ANJA LINSTÄDTER, Botanisches Bundesverbandes
PROFESSORIN DR. GUDRUN Institut, wurde auf Jüdischer Mediziner
GERSMANN, His- Vorschlag der Volks- für herausragende
torisches Institut der wagenstiftung in Aca- Leistungen in seinem
Universität zu Köln, demiaNet aufgenom- wissenschaftlichen und ethischen Wirken
ist von der Union der men. AcademiaNet ist als Arzt ausgezeichnet worden. Professor
Deutschen Akademie eine Datenbank mit Roth war bis zum 31.8.2014 C3-Professor
der Wissenschaften den Profilen von mehr für Kinderheilkunde und leitender Oberarzt
zur Vorsitzenden der als 1600 herausragenden Wissenschaft- der Klinik und Poliklinik für Kinder- und
AG „Elektronisches Publizieren“ berufen lerinnen aus ganz Europa. Insgesamt sind Jugendmedizin, und im Speziellen verant-
worden. Gersmann ist Professorin für die derzeit 16 Forscherinnen der Universität zu wortlich für Neonatologie und pädiatrische
Geschichte der Frühen Neuzeit der Univer- Köln Mitglied in diesem Karrierenetzwerk Intensivmedizin. Seit seiner Pensionierung
sität zu Köln und langjährig auf dem Ge- für Wissenschaftlerinnen. ist er als Oberarzt in Sonderfunktion im
biet des digitalen Publizierens in den Geis- Schwerpunkt Neonatologie und pädiatri-
teswissenschaften ausgewiesen. sche Intensivmedizin tätig.
PROFESSORIN DR. JULIETTE DE
MEAUX, Leiterin
DR. ELISA HOVEN, Institut für Straf- der Arbeitsgruppe für PROFESSOR DR. BJÖRN SCHU-
recht und Strafprozessrecht, ist in das Pflanzenökologie des MACHER, CECAD Forschungszentrum,
Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Botanischen Instituts, ist zum Präsidenten
Akademie der Wissenschaften und der hat für Ihr Projekt Ad- der Deutschen Ge-
Künste aufgenommen worden. Die Auf- aptoSCOPE einen Con- sellschaft für Alterns-
nahme in das Junge Kolleg gehört zu den solidator Grant des Eu- forschung (DGfA) ge-
bedeutendsten Auszeichnungen für junge ropäischen Forschungsrats (ERC) erhalten. wählt worden.
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Für einen Zeitraum von fünf Jahren erhält
in Nordrhein-Westfalen. die Wissenschaftlerin bis zu 1,6 Millionen

59
FAKULTÄTEN
PROFESSOR DR. ROMAN THO-
MAS, Abteilung Translationale Genomik,
ist mit dem Förderpreis der Walther und
Christine Richtzenhain-Stiftung des Deut- MEDIZINISCHE PHILOSOPHI- MATHEMA-
schen Krebsforschungszentrums ausge- FAKULTÄT SCHE FAKUL- TISCH-NA-
zeichnet worden. TÄT TURWISSEN-
SCHAFTLICHE
Annarita Felici, FAKULTÄT
PROFESSORIN DR. CHRISTIANE Romanisches Semi-
WOOPEN, Leiterin nar, hat einen Ruf
der Forschungsstelle Dr. Peter Grim- der Universität Genf
Ethik der Medizini- minger, Klinik und angenommen.
schen Fakultät und Poliklinik für Allge-
Vorsitzende des Deut- mein-, Viszeral- und Professor Dr. Dr. Patrick Fink,
schen Ethikrates, ist Tumorchirurgie, ist Thomas Fischer, Arbeitsgruppe
zum Mitglied der Eu- die Venia Legendi Archäologisches In- Aquatische Chemi-
ropäischen Akademie für Wissenschaften für Chirurgie verlie- stitut, ist mit Ablauf sche Ökologie des
und Künste ernannt worden. hen worden. des Monats Februar Zoologischen Ins-
in den Ruhestand tituts, ist die Venia
getreten. Legendi für Zoologie

DAAD-PREIS
verliehen worden.
Professor Dr. Seine Habilitations-
Theodore Kwas- schrift trägt den
Die Universität zu Köln hat 2014 den Dr. Thorsten man, Martin-Buber- Titel „Herbivores in
DAAD-Preis für hervorragende Leistungen Persigehl, Insti- Institut für Judaistik, aquatic food webs
ausländischer Studierender an den deut- tut und Poliklinik ist mit Ablauf des – dietary constraints
schen Hochschulen an Damir Babic aus für Radiologische Monats Februar and compensation
Bosnien-Herzegowina verliehen. Babic, der Diagnostik, ist die in den Ruhestand mechanism“.
seine Masterarbeit an der Wirtschafts- und Venia Legendi für getreten.
Sozialwissenschaftlichen Fakultät mit der Radiologie verliehen
Bestnote 1,0 abgeschlossen hat, möchte worden. Professorin Dr.
seine Forschungsarbeit als Doktorand fort- Francoise Lab-
setzen. Er hat bereits auf mehreren Fachta- Dr. Maria Gros- rique, Seminar für
gungen vorgetragen und in renommierten heva, Klinik und Ägyptologie, ist mit Dr. Tamara Gigo-
Fachzeitschriften publiziert. Poliklinik für Hals-, Ablauf des Monats lashvili, Botani-
Der DAAD-Preis wird vom Deutschen Nasen- und Ohren- Februar in den Ru- sches Institut, ist die
Akademischen Austauschdienst gestiftet heilkunde, ist die hestand getreten. Venia Legendi für
und von den Hochschulen verliehen. Die Venia Legendi für Botanik verliehen
Universität zu Köln vergibt ihn bereits seit Hals-, Nasen- und Professor Dr. worden.
1995 und hat bislang Studierende aus sieb- Ohrenheilkunde José Luis Garcia
zehn verschiedenen Ländern ausgezeich- verliehen worden. Ramon, Abteilung Dr. Dominik Hezel,
net. Den Preis erhalten ausländische Stu- Historisch-Verglei- Institut für Geologie
dierende für besondere Studienleistungen, Dr. Christoph chende Sprach- und Mineralogie, ist
gesellschaftliches Engagement und Ein- Hünseler, Klinik wissenschaft des die venia legendi für
satz für den interkulturellen Dialog. Damir und Poliklinik Instituts für Lingu- Mineralogie verlie-
Babic hat sich neben seinem Studium der für Kinder- und istik, ist mit Ablauf hen worden. Seine
Soziologie ehrenamtlich in einem Fußball- Jugendmedizin, ist des Monats Februar Habilitationsschrift
verein engagiert und war an der Gründung die Venia Legendi in den Ruhestand trägt den Titel
und Leitung einer NGO in Bosnien-Herze- für Kinderheilkunde getreten. „A big message
gowina beteiligt. verliehen worden. from small grains:
Constraints for solar
nebula conditions
from primitive me-
teorites“.

60
IMPRESSUM

Herausgeber Titelbild
Der Rektor der Universität Merle Hettesheimer
zu Köln Verlag
Dr. Anja Linstäd- berg-Universität München abge- Köllen Druck + Verlag
ter, Arbeitsgruppe Mainz erhalten und lehnt. Anschrift GmbH
Weideökologie und angenommen. Universität zu Köln Ernst-Robert-Curtius-
Presse und Straße 14
Weidemanagement
im Botanischen Professorin VERSTORBEN Kommunikation 53117 Bonn
Albertus-Magnus-Platz T +49 (0)228 98 982 – 0
Institut, ist die Venia Dr. Daniela 50923 Köln www.koellen.de
Legendi für Botanik Schmeinck, Institut Professor Dr.
Redaktion Anzeigenverwaltung/
verliehen worden. für Didaktik des Hans-Jürgen
Merle Hettesheimer Druck
Ihre Habilitations- Sachunterrichts, Sasse, von 1987 (Redaktionsleitung) Köllen Druck + Verlag
schrift trägt den hat einen Ruf auf bis 2008 Inhaber Silke Feuchtinger GmbH
Titel „Responses of eine Professur des Lehrstuhls für Sebastian Grote Ernst-Robert-Curtius
dryland vegetation Allgemeine und Robert Hahn Straße 14
für „Didaktik des
Patrick Honecker 53117 Bonn-Buschdorf
to Global Change Sachunterrichts“, Vergleichende Anneliese Odenthal
and implications der Bergischen Uni- Sprachwissenschaft Eva Schissler Anzeigen
for rangeland versität Wuppertal des Instituts für Lin- Rohat Akarcay
management“. Auf erhalten. guistik, ist am 14. Autoren T +49 (0)228 98 982 – 82
Steffen Beuys F +49 (0)228 98 982 – 99
Vorschlag der Volks- Januar verstorben. Robert Filgner verlag@koellen.de
wagenstiftung ist Professor Dr. Bianca Weides www.koellen.de
sie in das Exzellenz- Gregor Gassner, Gerhard Klein,
portal Academia- Mathematisches Mitarbeiter der Ver- Bildredaktion Auflage
Merle Hettesheimer 8.000
Net aufgenommen Institut, hat den Ruf waltung, ist am 8.
worden. auf die Professur für Februar verstorben. Gestaltung © 2015:
Numerische Mathe- mehrwert intermediale Universität zu Köln
matik/Wissenschaft- kommunikation GmbH,
Köln
liches Rechnen an www.mehrwert.de
die Technische Uni-
versität Hamburg- © Fotos
Dr. Tina Wenz, Ins- Harburg abgelehnt. Merle Hettesheimer
(S. 6/7, 8 ,9, 10, 11, 12,
titut für Genetik, ist
13, 29, 31, 33, 35, 45),
die Venia Legendi ViewApart/Fotolia (S. 17),
für Genetik verlie- Manuel Braun (S. 21),
hen worden. Ihre Patric Fouad (S. 23, 52),
Hulton-Deutsch Collec-
Habilitationsschrift
tion/CORBIS
trägt den Titel Professor Dr. (S. 27), Frank Krabbe (S.
„Pathology of mi- Sanjay Mathur, 28), Theaterwissenschaft-
tochondrial defects: Institut für Anorga- liche Sammlung
der Universität zu Köln (S.
From molecular nische Chemie, hat
40, 41, 42), Marco Klaue/
basis to therapeutic den Ruf zum Chair Fotolia (S. 43), Morchel
approach“. am Department of (S. 46), Zoe/Fotolia
Functional Materials (S. 46), Hennes/KSTA
(S. 48), Arthur W. Schre-
der Königlich-Tech-
we (S. 50,51), BMBF 2010
nischen Hochschule, (S. 53), Christian Wittke
Stockholm, abge- (S. 55), Lisa Beller (S. 57),
lehnt. Evertz (S. 58), Michael
Wodak (59), MFK (S. 59,
Professorin Dr.
60), Prof. Dr. Susanne
Angela Möller, Professorin Dr. Brandtstädter (S. 62)
Institut für Anorga- Alga Zuccaro,
nische Chemie, hat Botanisches Institut, Illustration
Stephanie Personnaz
einen Ruf auf eine hat den Ruf auf
(S. 39)
Professur an die die Professur für
Johannes Guten- Genetik an die LMU

61
Jeder kennt sie, jeder hat sie. Dinge, die unter
den vielen Gegenständen, die sich im Laufe der
Zeit in der Wohnung oder im Büro angesam-
melt haben, einen besonderen Stellenwert ha-
ben. Wir verbinden sie mit einer Person, einer
Begegnung oder einem besonderen Augenblick
im Leben, der uns in Erinnerung bleibt. Wir ha-
ben uns umgehört und gefragt, welche Dinge
unseren Lesern besonders wichtig sind, und
uns ihre Geschichte erzählen lassen.
PROFESSORIN DR. SUSANNE BRANDTSTÄDTER
vom Institut für Ethnologie über einen beson-
deren Strohhut:

„1991 verbrachte ich ein halbes Jahr auf einer kleinen taiwani-
schen Fischerinsel, gelegen in der Straße von Taiwan zwischen

Ein Hut für der Insel Taiwan und Festlandchina. Ich war damals gerade 23
Jahre alt, und wollte dort meine erste ethnologische Feldfor-

die Wissen-
schung durchführen. Schon der Weg dorthin war von vielen
Zufällen – zumeist glücklichen – gekennzeichnet, und nach-
dem ich einmal meine Vermieterfamilie wechseln musste, wur-

schaft de ich von einer Großfamilie aufgenommen, zu deren Mitglie-


dern ich heute immer noch ein sehr enges Verhältnis habe. Sie
sind tatsächlich, auf eine Art und Weise, nach all diesen Jahren
meine (chinesische) Familie geworden. Den Hut, ein ortsübli-
cher Arbeitshut, den besonders Frauen beim Muschelsammeln
trugen, musste ich mir damals kaufen, um auf meinen Gängen

DINGE, durch das Dorf keinen Sonnenstich zu bekommen. Er drückt


für mich heute diese besondere emotionale Verbundenheit mit

DIE UNS
diesem kleinen, „exotischen“ Ort und seinen Menschen aus.
Vielleicht auch ganz besonders deshalb, weil die Großmutter

WICHTIG
der Familie damals die Strohblätter des Hutes noch extra für
mich festgenäht hat.
Aber der Hut steht auch noch für etwas ganz anderes. Ich

SIND O war vor meiner Abreise nach Taiwan eine eher unzufriedene
Studentin, die nicht wusste, ob sie „das“ wirklich wollte.
Meine sechs Monate mit taiwanischen Fischern änderten das
vollständig – und nicht, weil die Zeit dort immer schön war.
Der Hut erinnert mich heute deshalb nicht nur an ganz beson-
dere sechs Monate im Jahre 1991, sondern repräsentiert für
mich tatsächlich auch meine damalige Entscheidung, mich auf
das Abenteuer Wissenschaft einzulassen.“

62
Universität zu Köln
Presse und Kommunikation
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
www.uni-koeln.de

Das könnte Ihnen auch gefallen