Sie sind auf Seite 1von 1

04 Die Artikel

Der, die, das? Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt
dumm!
So beginnt die deutsche Version der Sesamstraße. Und die ersten drei Wörter
des Liedes machen Euch da draußen am meisten Probleme, oder? Der, die, das.
Unsere deutschen Artikel. Männlich der, weiblich die und neutrum das.
Als ich Französisch lernte wurde mir gesagt, ich soll alle Nomen gleich mit dem
Artikel lernen. Das ist in der Tat am einfachsten. Denn richtig feste Regeln gibt
es nicht, was die Artikel betrifft. Aber es gibt ein paar Tricks.
Am einfachsten sind die Begriffe, die wirklich ein Geschlecht haben. Natürlich
heißt es die Mutter, die Schwester und die Oma. Und der Bruder, der Vater, der
Onkel. Auch bei Tieren ist das so: Die Katze (der Kater), die Henne (der Hahn),
die Kuh (der Stier).
Bei Berufen geht es ähnlich leicht: Der Polizist, der Feuerwehrmann, der
Richter. Bei Frauen in diesen Berufen hängt man meistens einfach ein „in“ an
das Wort dran. Die Polizistin, die Richterin. Bei Feuerwehrmann ist das natürlich
anders – da ist es dann die Feuerwehrfrau.
Monate, Jahreszeiten, Wochentage und Himmelsrichtungen sind alle männlich.
Der Juli, der August, der Frühling, der Montag, der Osten. Blumen, Baumarten
und Zahlen sind immer weiblich: Die Tulpe, die Rose, die Eiche, die Birke, die
Eins. Ausnahme sind die Obstbäume: Es ist der Apfelbaum, der Birnbaum, der
Kirschbaum.
Jetzt zu den komplizierteren Fällen: Ihr solltet Euch das Ende des Wortes
anschauen. Das Ende des Wortes gibt Euch einen Tipp, wie der Artikel aussehen
könnte.
Bei der Endung -ung ist der Artikel immer weiblich. Die Schonung. Die
Verwahrlosung. Die Lösung. Die Endung.
Ebenso bei der Endung -keit: Die Aufmerksamkeit. Die Wachsamkeit. Die
Heiterkeit.
Weitere weibliche Endungen sind -ei (die Bücherei, die Metzgerei), -schaft (die
Wissenschaft) und -heit (die Freiheit, die Gleichheit, die Wahrheit).
Bei der Endung -ig ist der Artikel immer männlich. Der König. Der Honig. Der
Essig. Auch bei -ing (der Zwilling, der Schmetterling, der Feigling).
Und wann benutzen wir „das“? Zum Beispiel bei Verniedlichungsformen. Das
Zwerglein. Das Schweinchen. Das Blümchen.
Das waren die Tipps, wie Ihr Euch die Artikel bei manchen Wörtern besser
merken könnt. Bei neuen Wörtern solltet Ihr aber einfach den Artikel gleich
dazu lernen – sicher ist sicher.
Zu langsam? Hier geht’s zur schnelleren Version: