Sie sind auf Seite 1von 44

GEOmini Nr.

5/ 2016 • Deutschland 3 3,40 • Schweiz sfr 5,80 • Österreich 3 3,90 • Luxemburg 3 4,00 • Italien 3 4,60 • Spanie

Entdecken • Staunen • Rätseln

Bastle ein l
Papiergesic

Guten Appetit, kleiner

Hamster
Körper Wissen Kinder
Wie Muskelkater Alles rund um Dannier und die
entsteht Riesenräder Schweinchen
Die GEO-Kindertitel: garantiert
für jede Größe was dabei.

AB 5 AB 8
JAHREN JAHREN

GEOmini GEOlino GEOlino extra


Das Heft für neugierige Erstleser. Deutschlands größte Kinderzeitschrift. Das Themenheft für alle zwischen 8 und 14 Jahren.

Jungen und Mädchen ab fünf Jahren finden GEOlino wendet sich an junge Entdecker ab GEOlino extra lässt keine Fragen offen:
in GEOmini jeden Monat altersgerechte acht Jahren. Ob Tiere, Natur oder Technik: Sechsmal im Jahr widmen sich die Hefte
Beiträge zu verschiedensten Themen. Dazu In herausragenden Bildern und Texten bietet auf 100 Seiten jeweils einem spannenden
gibt es jede Menge Rätsel, Spielanleitungen das Heft Monat für Monat Geschichten aus Thema in aller Breite und Tiefe. Auch mit
und tolle Basteltipps. der ganzen Welt. DVD erhältlich.

GEOmini, GEOlino oder GEOlino extra jetzt bestellen?


Unter www.geo.de/shop oder unter 040/5555 89 90
tiere: Was Hamster mit ihren
4 Backen alles anstellen können

Hallo! 8 Suchen: Zwischen Kuchen,


Kerzen und Kaffeetassen
Ja, ich gebe zu:
Manchmal habe ich WISSEN: Alte, verrückte und
eine große Klappe. 10 schwindelerregende Riesenräder
Aber gegen den
Hamster ist das gar Rätseln: Wo hat das
14 Eichhörnchen etwas versteckt?
nichts. Du wirst
staunen, was der in
Kinder: In Kuba bei Dannier
seinem Maul alles 16 und seinen Schweinchen
verstauen kann,
genauer gesagt: in Weitermalen: Wer hat den
seinen dicken 20 Taucher gefesselt?
Hamsterbacken (ab
Seite 4). Aber zum Glück Körper: Warum du manchmal
22 Muskelkater bekommst
ist mir eingefallen,

TiteG
wie ich mithalten
WISSEN: Mangroven – die
kann. Und zwar mit 24 Bäume, die im Wasser wachsen
einem Basteltipp.
Probiere mal aus, Quatschgedicht: Bitte
welche lustigen Pop- 28 hinten anstellen!
up-Mäuler du falten
kannst (Seite 32). Basteln: So faltest du ein
32 lustiges Pop-up-Maul

I
Viel Spaß beim
Lesen, Tipps: Das Beste zum Spielen,
34 Lesen, Hören und Ansehen
dein Georg

Briefkasten: Noch mehr


35 Post für Georg

vorlesen: Looping auf


36 dem Fallobstfest

42 vorschau + Impressum
3
TIERE

Hamster
Probleme kennen
die Nager nicht, nur
Lösungen! Ganz
gleich, ob es
darum geht,
Nahrung zu
sichern oder
sich bei Gefahr
zu schützen.

Dank der je fünf langen


Zehen an den kleinen
Pfoten ist der Hamster ein
geschickter Kletterer.

4
Ob Nüsse, Getreide,
Wurzeln oder Klee –
oft verstauen Hamster
ihre Nahrung in den

FgK
geräumigen Backentaschen.

V iele Tiere schlagen sich


den Bauch voll, kaum
dass sie etwas zu fressen
finden. Anders der Hamster, der
denkt auch an die Zukunft – also
an den Winter, wenn Nahrung
draußen knapp wird. Deshalb
schleppt er unermüdlich Nüsse
und Körner in seinen Bau. Wie er
das anstellt? Ganz einfach: Er
stopft sich die Hamsterbacken
voll. Und da passt eine Menge
rein! Die Backentaschen reichen
innen nämlich bis an die
Schultern. Und sie helfen dem

Abschreckend! Stellt sich der


Hamster auf die Hinterbeine,
erscheint sein schwarzer Bauch
wie ein gewaltiges Maul.

5
Für den Winter
graben Hamster bis zu
zwei Meter tiefe Baue
und legen dort mehrere
Kilogramm Vorräte an.

Nager auch in anderen


Lebenslagen. Etwa, wenn das
leckere Getreide auf der anderen
Seite eines Flusses liegt. Dann
plustert er seine Bäckchen wie
Schwimmflügel auf, sodass er im
Wasser nicht untergeht. Zugegeben,
bei Gefahr, wenn sich zum Beispiel
ein Fuchs nähert, schützen ihn
die Extrataschen nicht. Für
solche Fälle hat er einen anderen
Trick auf Lager: Er richtet sich
auf! Denn dann erscheint sein
schwarzer Bauch wie das Maul
eines großen Tieres, und seine
vier weißen Pfötchen sehen aus
wie gefährliche Reißzähne.

Bei ihrer Geburt wiegen Junge


gerade einmal sieben Gramm – etwa
so viel wie zwei Zuckerwürfel.

6
Im Winter kuscheln sich die
Nager tief in ihren Bau ein und
halten Winterruhe: Nur
etwa einmal pro Woche
erwachen sie, um
etwas zu fressen.

GEORGS TIERLEXIKON
Lebensraum: Hamster sind
Nagetiere und leben in Mittel- und
Osteuropa sowie im Westen Asiens.
Sie bevorzugen Steppen, Felder
und Flussufer.
grösse: Von Kopf bis Hinterteil
20 bis 30 Zentimeter.
Gewicht: Rund 500 Gramm, so viel
wie zwei Pakete Butter.
nachwuchs: Zweimal im
Jahr bringt ein Weibchen
vier bis zwölf Junge zur
Welt, die es drei Wochen
lang säugt.

7
F
suchen

1 Zähle die roten Tortenstücke! 4 Wo döst Georg?


2 Wo steht dreimal die Zahl 8? 5 Entdeckst du die Blechtöpfe?
3 Wie viele blaue Schokolinsen 6 Wo ist Marmelade
8 zieren den Schokoladenkuchen? drauf?
F
7 Wie viele Milchtüten findest du? 10 Gibt es mehr Löffel als Gabeln?
8 Siehst du die drei Waffelherzen? 11 Findest du den Buchstaben »A«?
9 Zähle die roten Tellerchen mit 12 Siehst du die Himbeertorte?
den weißen Punkten! Die Lösungen findest du auf Seite 34. 9
wissEn

Riesen
Zum Mitnehmen
Dreimal im Jahr bauen
Schausteller in Hamburg
das größte Riesenrad auf, das
man von einem Ort zum
nächsten transportieren kann.
Es ragt 60 Meter in die Höhe
und wiegt so viel wie
90 Elefanten. Zum Verladen
sind 32 Lastwagen nötig.

10
rad
Rund und bunt drehen sich
Riesenräder über vielen Städten
der Welt – manche schon seit
mehr als 100 Jahren!

Altes Eisen
Eines der berühmtesten
Räder dreht sich schon
seit dem Jahr 1897.
Es steht im Prater,
F
einem Vergnügungspark
in Österreichs
Hauptstadt Wien.

11
Die höchsten Riesenräder der Welt

168 165 160135


Meter Meter
Meter
High Roller
120 Meter
Meter
30 Met
Singapore Flyer Stern von London Eye Melbourne Zehn-
Las Vegas, Singapur Nanchang London, Star stöckiges
USA Nanchang, Großbritannien Melbourne, Hochhaus
China Australien

WC mit Dreh
Auf einem Kulturfestival in
Stockholm geht es jeden
Sommer rund. Dabei denken
sich Künstler manch lustiges
Gefährt aus, etwa dieses
Kloschüssel-Riesenrad.

Rutsch-
partie
Wer in das Wunderrad auf
Coney Island in New York
in den USA einsteigt, sollte
eine rote oder blaue Gondel
wählen: Die rutschen auf
Schienen zwischen dem
äußeren und inneren Ring
hin und her. Hui!

12
Ab durch
die Mitte
Riesenrad fahren? Oder
lieber mit der Achterbahn
durch das Riesenrad düsen?
Im Fuji-Vergnügungspark
der japanischen
Hauptstadt Tokio kann
man beides machen.
Nur liegen
ist schöner
Eine Art liegendes Riesenrad
kreist in China. Die 16 kugeligen
Kabinen drehen sich in
schwindelerregenden 450
Meter Höhe um den Canton
Tower in der Stadt Kanton
(oben und großes Bild).

13
F
S
Rätseln

1 Ein Tier gehört nicht so recht


hierher. Findest du es?

b c
a
d
e

4 Welcher Spur muss die kleine Schnecke


folgen, um zu ihrer Mutter zu gelangen?

14
2 Welches Blatt passt nicht zu den
übrigen an den Bäumen?

3 Das Eichhörnchen hat zehn Eicheln


versteckt. Findest du sie?

I
Die Lösungen findest du auf Seite 34. 15
kinder

Auf meinen
Reisen besuche ich
Kinder in aller Welt.
Diesmal war ich bei
Dannier in Kuba,
einem Inselstaat in
der Karibik. Der
Junge scheint nie
Langeweile zu
haben!

16
Am Strand
finden Dannier
und seine
Freunde Steine,
mit denen man
malen kann.
Damit zeichnen
sie lustige
Figuren auf
größere Steine.

Der Sechsjährige und seine Cousine


Yadira lieben es, neue Gerichte zu
erfinden. Sie kochen über einem
Holzfeuer draußen vor der Hütte.
F
angeweile? Die kennt
Dannier nicht. Immer denkt
sich der Sechsjährige
neue Spiele aus. Mal bemalt
er Steine mit Freunden am
Strand oder angelt Fische.
Mal hätschelt er die Schweine
oder kocht mit seiner Cousine
Yadira Reisgerichte. Und
manchmal spielt er auch einfach
Karten mit seiner Großmutter.
Bei ihr und seinem Großvater lebt
Dannier in einer kleinen Hütte in

17
dem Ort Yumuri, ganz im Osten
Kubas, unweit vom Strand. Seine
Eltern müssen viel arbeiten und
wohnen deshalb in der Stadt.
Dorthin kommt Dannier selten.
Halb so schlimm, schließlich hat
er bei seinen Großeltern alles,
was er braucht: seine Freunde,
die Schule und vor allem das
Meer. Wasser und Wellen sind
ihm das Liebste. Deshalb
möchte er, wenn er groß ist,
Eine Schnur mit einem Haken
Fischer werden. daran, das ist Danniers Angel. Später
will er einmal Fischer werden, schon
jetzt beißen viele Fische an.

In diesem kleinen Haus wohnen Dannier und seine


Großeltern. Weil es in Kuba fast immer warm ist, verbringt
Dannier die meiste Zeit des Tages aber draußen.

Gute Karten? Das


ist für Dannier nicht so
wichtig. Mit seiner
Oma zu spielen macht
immer Spaß.

18
Danniers Heimatland liegt in der Karibik. doch die Kubaner halten sie gut in
In der Hauptstadt Havanna stehen Schuss. Auf dem Land sieht man endlose
viele alte Gebäude. Die Kathedrale San Reihen von Zuckerrohr: Kuba war
Cristóbal ist eines der berühmtesten. einmal der größte Zuckerhersteller der
Hingucker sind auch die Oldtimer, die Welt. Ein anderer Rekord gilt dagegen
durch Havannas Straßen kurven. Diese bis heute: Kein Vogel ist kleiner als der
Autos werden lange nicht mehr gebaut, in Kuba heimische Hummelkolibri!

19
F
weitermalen

Wer hat den Taucher eingewickelt?


Nimm dir Buntstifte und male los!

20
I

21
körper

Sport ist gesund, Sport macht


Spaß. Es sei denn, du übertreibst
es mit dem Training. Dann wirst du
mit einem gehörigen Muskelkater
belohnt. Aber was ist das eigentlich?

uskelkater ist gemein.


Er zeigt sich nämlich
erst, wenn es schon zu
spät ist, um etwas dagegen zu
tun: Stunden oder manchmal
sogar Tage, nachdem du Sport
getrieben hast. Weshalb? Wenn
du deine Muskeln mit zu viel
Anstrengung überforderst, reißen
tief in ihrem Inneren winzige
Fasern. Sie sind so klein, dass es
nicht einmal wehtut. Erst wenn

22
dein Körper anfängt, die Risse
zu reparieren, spürst du etwas
davon – als Muskelkater. Und
jetzt? Sportärzte raten, sich
ein paar Tage zu schonen, bis
der Muskel wieder ganz geheilt
ist. Sonst drohen ernstere
Verletzungen. Noch besser:
Wärme dich vor jedem Training
mit leichten Übungen auf,
dann entsteht der Muskelkater
oft gar nicht erst.

I
23
wissen

Mangroven
Ob Eichen, Buchen oder Fichten – Bäume stehen auf festem
Boden. Normalerweise. Bei Mangroven ist das anders:
Wusstest du, dass diese Bäume und Sträucher im Wasser an
Küsten und in Flussmündungen wachsen können? Um dort
zu überleben, nutzen sie spezielle Tricks.

70 verschiedene Arten von


Mangroven gibt es auf der Welt.
Sie wachsen vor allem an den
Küsten in Weltgegenden, wo es
immer warm ist (auf der Karte rot
markiert). So müssen sie im Winter
nicht ihre Blätter verlieren, sondern
bleiben das ganze Jahr über grün.
24
Baumhaus
Zwischen Ästen und Wurzeln zu leben hat
Vorteile. So können die Bewohner dieser Hütte
auf den Philippinen im Südosten Asiens direkt
vor ihrer Haustür fischen. Zwischen den Wurzeln
der Mangroven suchen nämlich besonders viele
Fische, Muscheln und Krabben Schutz.

Frische Luft!
Die Wurzeln normaler Bäume
ziehen aus dem Erdboden Sauerstoff,
um zu wachsen. Doch hier im
Salzwasser und im Boden darunter

F
gibt es den kaum. Deshalb wachsen

n
Wurzeln der Mangroven nach oben
aus dem Wasser hinaus, um an
der Luft Sauerstoff zu „atmen“.

25
Schlaraffenland
Für Schwämme, Schnecken, Würmer und
Quallen ist das Wurzeldickicht ein Paradies, denn
es gibt viel zu futtern. Das ist kein Wunder, leben
hier doch besonders viele verschiedene Arten.

Nachwuchs
Die Samen der Mangroven keimen
schon auf der Mutterpflanze. Dann
treiben sie durch das Meer und krallen
sich mit ihren Wurzeln – zack – am
Boden fest, sobald sie ein günstiges
Fleckchen zum Heranwachsen finden.

Gut gesalzen
Für normale Bäume ist Salz
giftig – nicht so für Mangroven. Sie
schließen es in Zellen in ihrem
Inneren ein oder schwitzen es über
ihre Blätter einfach wieder aus.
26
M
F
Kronen-
Bewohner
Auch Äste und Blätter
bieten vielen Tieren ein
geschütztes Zuhause. Vögel
wie diese Rotfußtölpel bauen
hier ihre Nester.

Land in Sicht
Mangroven wachsen einzeln
oder wie hier als Teil eines Waldes –
immer in der Nähe einer Küste.
Das Wichtigste dabei: Das Wasser
ist um die 20 Grad Celsius warm.

27
Quatschgedicht

Löffelöhrchen steht schon la


vorm Karotten-Automat.
Lohn fürs Warten in der Sc
lecker Möhrchen im Salat!

28
Entdeckst du diese Dinge?

Die Lösungen findest du auf Seite 34.

29
T
GEOmini Abo

Die bunte Welt von GEOmini entdecken.


Gleich bestellen und keine Ausgabe mehr verpassen.

GEOmini ist das Wissensheft für neugierige Erstleser. Jungen und


Mädchen ab 5 Jahren finden darin spannende Tiergeschichten.
Und sie erfahren zum Beispiel, wie Eis hergestellt wird oder warum
Menschen Gänsehaut bekommen. Außerdem in jedem Heft: viele
Rätsel, Spiele und Basteltipps.

Viel Spaß beim Lesen!


Georg, Grashüpfer und heimlicher Chefredakteur

IHRE Abovorteile

Nach-Hause-Service
1. Garantiert keine Ausgabe
verpassen. Lieferung ab
der nächsten Ausgabe.

Kostenlose Lieferung
2. Das Porto zahlen wir für Sie.

Jederzeit kündbar
3. Nach Ablauf des
1. Jahres.

Dankeschön gratis
4. Geschenk nach Wahl
zur Begrüßung.

Verlag: Gruner + Jahr GmbH & Co KG, Dr. Frank Stahmer, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg. AG Hamburg, HRA 102 257. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV
Deutscher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Heino Dührkop, Dr. Michael Rathje, Düsternstraße 1, 20355 Hamburg, als leistender Unternehmer. AG Hamburg, HRB 95752.
1. PLAYMOBIL Country „Angelteich“ 2. Georg zum Kuscheln 3. GEOmini-Schuber
Jeder Wurf ein guter Fang. Das GEOmini-Maskottchen von SIGIKID. So macht Ordnung halten Spaß.
• Mit tollen Tieren und Extras • Zum Kuscheln und Spielen • Bietet Platz für 12 GEOmini-Hefte
• 39 Teile: 1 Angler, 1 Forelle, 1 Ente, • Mit langen Fühlern und großen Flügeln • Ein Muss für jeden Heftesammler
1 Graureiher, 1 Otter u. v. m.

Gratis
zur Wahl

4. LEGO CITY „Feuerwehr-Starter-Set“ 5. RAVENSBURGER „Der Natur auf der Spur“ 6. SIGIKID-Armbanduhr „Frido Firefighter“
Auch vom Wasser aus jedes Feuer löschen. Eine spannende Tour durch den Wald. Damit wird kein Abenteuer mehr verpasst!
• Enthält 4 Minifiguren: 2 Feuerwehrmänner, • Erkenne die Spuren der Tiere • Armbanduhr mit Feuerwehrmotiv
1 Feuerwehrfrau und 1 Hafenarbeiter • Alles über Blätter und Früchte • Mit Metallgehäuse und Canvas-Armband
• Inkl. Feuerlöscher, Rettungsring u. v. m. der Bäume lernen • Inkl. Batterie

1 Jahr GEOmini für nur 40,80€ bestellen – Karte abschicken oder


per Telefon (bitte die Bestell-Nr. angeben – siehe Karten-Rückseite): Online mit noch mehr Angeboten:

+ 49 (0) 40 / 55 55 89 90 www.geomini.de/abo
basteln
Das Maul:
Falte das Papier in der
Mitte und ziehe die Kante 1
mit dem Scherengriff nach.

Schneide vom Knick aus


etwa bis zur Mitte einen
2
Schlitz in das Papier.

Falte erst die eine,


dann die andere Ecke
von der Mitte aus schräg 3

Schn
hoch und ziehe wiederum
die Kante nach.

Falte die Dreiecke


wieder zurück und wende 4
das Papier.

Knicke die Ecken auch Falte dir eine Pop-up-K


auf dieser Seite um, ziehe
die Kanten nach und
5 Klappst du sie auf, ersc
falte sie zurück. ein lustiges Gesicht, de
Mund sich sogar öffn
Öffne das Papier
wieder und lege es quer 6
vor dich hin.

Schließe das Blatt etwas,


stecke dabei deine Finger
von außen in den Schlitz, 7
drücke das Maul nach innen
und falte es auseinander.

Geschlossen sieht die


Klappkarte jetzt so aus.
8
Ziehe die Kanten noch
einmal nach.

32
Die Augen:
Schneide zwei kurze Schlitze
1 nebeneinander in die obere
Papierlage des nach innen
gefalteten Dreiecks.

Knicke den kleinen


2 Steg nach oben und
ziehe die Kante nach.

Falte den Steg wieder

app-
3 zurück und öffne die
Karte.

Schließe die Seite und drücke


von außen mit den Fingern
4 den Steg in die Karte hinein,

Maul
Du brauchst: Papier • Schere •
Klebstoff • Stift • vielleicht
ein bisschen Hilfe von
5
sodass innen ein Kästchen
entsteht – ein Auge.

Ziehe alle Kanten von


außen nach, damit sich das
Papier flach legt.

einem Erwachsenen
Wiederhole das Ganze
6
auf der anderen Seite.

Zeichne zwei Augen


auf ein extra Blatt

K
Papier, schneide sie
7 aus und klebe sie an
die kleinen Pop-up-
Kästchen.

Noch mehr Anleitungen für Pop-ups gibt es in dem


buch »Die Pop-up-Werkstatt für Kinder« von
Antje von Stemm. Über den QR-Code rechts und
die Webseite www.vonstemm.com/video-tutorials
findest du dazu kurze Video-Anleitungen. 33
Tipps Georg empfiehlt
Zum Kennenlernen
Möchtest du Georg einmal eine seiner vier Hände
schütteln? Kein Problem: Unser Grashüpfer ist in diesem
Frühjahr auf Veranstaltungen in ganz Deutschland
unterwegs – und freut sich, dich kennenzulernen!
Geplant sind folgende Termine:
5. Mai Maskottchenparade im Forum Kempten Allgäu
7. Mai Maskottchenparade im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach
14. und 15. Mai Kids Festival in Kiel
21. Mai Maskottchenparade der Rathaus-Galerie Leverkusen
27. Mai Maskottchenparade im Franken-Center in Nürnberg
28. und 29. Mai WeltSpielTag in Berlin
18. und 19. Juni Kids und Family Day, Flughafen Halle/Leipzig
25. und 26. Juni Kölner Kinderfest am Schokoladenmuseum
(Angaben ohne Gewähr.)

Zum Lernen Zum Fliegen Zum Mitfühlen


„Pförtner Pfeifer mampfte Abwechselnd setzt man Rosemarie möchte eine Hexe
Krapfen …“ In diesem Raben in die Mauer. Oder sein. Denn die fliegen auf Besen
HörBuch dreht sich jede versucht, Vögel des Gegners und sind unartig. Ein Bilderbuch
der kleinen Geschichten um runterzuschubsen. Ein schlaues voller Überraschungen,
bestimmte Laute. Pfiffig! Spiel, originell umgesetzt! liebevoll illustriert.
Daniel Napp: Löwen mögen schöne Marco Teubner: Raben Schubsen • Brigitte Minne und Carll Cneut:
Zöpfe • Silberfisch • 2 CDs • 14,99 Euro • Moses • für 2 Spieler • etwa 20 Euro • Hexenfee • Residenz Verlag • 32 Seiten •
ab 5 Jahren ab 5 Jahren 14,90 Euro • ab 4 Jahren

Seite 14/15: Seite 28/29:


lösungen 1. 8 rote Tortenstücke 7. 3 Milchtüten 1. Chamäleon
Seite 8/9: 2. 2-mal Zahl „8“ 8. 3 Waffelherzen 2. Blatt
3. 3 blaue Schokolinsen 9. 6 Tellerchen 3. 10 Eicheln
4. Georg 10. Ja 4.

5. Blechtöpfe 11. „A“


6. 2 Marmeladenkekse 12. Himbeertorte

34
Post für Georg briefkasten

Paul, Sophie, Robert,


7 Jahre, aus Köln 7 Jahre, aus Berlin 7 Jahre, aus Leipzig

Arno ist sechs


Jahre alt und lebt mit
seinen Eltern und
seiner kleinen Schweste
in Prießnitz.
Was isst du am liebsten?
Grießbrei.
Was sind deine Lieblingstiere?
Sophia, Schildkröten, Löwen und Hy
8 Jahre, aus Fellbach Was magst du gar nicht?
Wenn jemand mich ärgert.
Wovor hast du Angst?
Dass jemand mich erschreckt
Was ist das schönste Gefühl?
Vom Zwei-Meter-Turm zu s
Welche Märchenfigur wärst du ge
Der Prinz von Dornröschen.
F
Erfinde ein Schimpfwort!
Fallummännchen.

Tabea, 6 Jahre,
aus Brandenburg an der Havel

Willst du Georg etwas schreiben oder malen? Hier ist die Adresse: Redaktion GEOmini, 35
Stichwort: Briefe an Georg, 20444 Hamburg. Per E-Mail: briefe @geomini.de
vorlesen
Eva Dax & Melanie Groger

Looping auf dem


Fallobstfest

E s war Herbst geworden am


Weiher. Der Wind fuhr durch
die kahler werdenden Baumkronen
verschiedensten Köstlichkeiten
hergestellt wurden.
Nur Georg, Mo und Belle hatten
und ließ ein Blatt nach dem anderen noch keine Idee, was sie zu dem Fest
zu Boden trudeln. Die Luft roch nun beisteuern konnten.
frischer als sonst, und die Sonne „Mir fällt einfach nichts ein“,
tauchte alles in ein goldenes Licht. meinte Georg betrübt. Schon seit
Und die Weiherbewohner waren Tagen hockte er mit Belle und Mo in
sehr beschäftigt! Denn sobald seinem Zimmer im Maikäferhaus
das erste Obst überreif von den und dachte nach. „Aber es muss auf
Bäumen fiel, war es Zeit für die jeden Fall etwas sein, das Spaß
Vorbereitungen zum alljährlichen macht!“, fand der Grashüpfer.
Fallobstfest: Die Spinnen wollten „Also, dann sollten wir vielleicht
ein großes Netz spinnen, auf dem allen beibringen, Loopings zu
man Trampolin springen konnte. fliegen“, schlug Belle vor. „Es gibt
Die Motten hatten vor, mithilfe der nichts, was mehr Spaß macht!“
Glühwürmchen eine Geisterbahn In diesem Augenblick streckte Frau
zu errichten. Maier, Georgs Vermieterin, ihren
Die Holzwürmer bauten schon Kopf zur Tür herein, um den drei
lange an einem Irrgarten, und Freunden ein paar frisch gebackene
die Wespen waren – wie in jedem Kleeblütenkekse zu bringen. „Einen
Jahr – dafür zuständig, dass Looping fliegen? Das würde ich ja zu
aus aufgeplatzten Pflaumen, gerne mal!“ Die alte Maikäferdame
Birnen, Äpfeln und Marillen die setzte sich und breitete kichernd ihre

36
Flügel aus. „Ach, wäre das schön! liefen, um den Wespen ihre
Leider macht das mein altes Unterstützung anzubieten, bemerkte
Fahrgestell wohl nicht mehr mit.“ Georg plötzlich etwas. Dort hinten!
Georg nickte. Nein, Looping- Ganz am anderen Ende der Wiese.
Unterricht war wohl leider keine Da lag etwas sehr Großes, Buntes,
Lösung – so verlockend die das sich hin und wieder ein wenig
Vorstellung auch sein mochte. bewegte. Neugierig gingen die drei
Mo lag auf der Couch und Freunde näher heran.
stapelte auf seinem Bauch „Ist das ein Zelt?“, fragte Georg.
Kleeblütenkekse zu einem Turm. „Für Menschen?“
„Mir macht ja Liegen am meisten „Nein“, meinte Belle. „Dafür ist
Spaß. Und Sitzen“, erklärte er. es viel zu klein.“
„Können wir nicht so was machen?“ Sie liefen einmal um das
„Vielleicht sollten wir einfach den seltsame Ding herum. Es war
Wespen mit dem Fallobst helfen?“, dreieckig und aus dünnem, glattem
überlegte Belle, ohne Mo zu beachten. Stoff, und mitten durch das
Georg verzog das Gesicht. Den Dreieck verlief ein gerader Stab.
ganzen Tag gekochtes Obst abzufüllen Manchmal fuhr der Wind unter

Il
war nun wirklich keine aufregende den Stoff, und dann richtete es sich
Vorstellung. Aber da ihnen nun ein wenig auf.
mal absolut nichts Brauchbares „Früher, in der Flugschule am
einfallen wollte … Gartenteich, da haben sie uns mal
„Vielleicht hast du
recht“, sagte er
langsam. „Bringen
wir es also hinter
uns.“
Doch als die drei
Freunde über die
Wiese am Weiher

37
ein Bild hiervon gezeigt“, sagte leise, weil die Stimme vom Wind
Belle. „Sie nannten es ‚Drachen‘, fortgetragen wurde. Aber dann
wenn ich mich recht erinnere.“ immer lauter. Es bestand kein Zweifel:
„Schaut mal hier!“ Georg hatte Georg lachte! Er lachte aus vollem
eine lange, fast durchsichtige Halse! Jetzt hörten sie ihn sogar
Schnur entdeckt, die am unteren fröhlich kreischen.
Ende dieses Drachens befestigt war. Auf einmal verfing sich der Drachen
Er legte seine Hand um die Schnur in einer Baumkrone – und Georgs
und lief los, um herauszufinden, wo turbulenter Flug hatte ein Ende.
das Ende war. „Jetzt weiß ich, was wir bauen
Da kam plötzlich eine starke können!“, rief Georg seinen
Windbö. Sie fuhr unter den Stoff und Freunden entgegen, als sie ihn
erfasste den Flugdrachen – der schließlich am Fuße des Baumes
knatternd in die Luft hinaufstieg! wiedertrafen. „Es wird riesigen Spaß
„Georg!“, riefen Belle und Mo machen. Es hat mit Loopings zu
erschrocken. tun … und man kann darin sitzen“,
Ihr Freund war mitgerissen sagte er mit einem Blick auf Mo, der
worden. Er hielt noch immer die sogleich zufrieden nickte.
Schnur umklammert und flog nun in Der Grashüpfer reckte begeistert
atemberaubender Höhe. Wild wurde alle vier Arme von sich. „Wir bauen
er umhergeschleudert – kopfüber, eine Loopingbahn!“
kopfunter –, Mo wurde schon vom Belle grinste breit. „Was auch
bloßen Zusehen ganz schlecht. immer das genau sein soll – Looping
„Tu was!“, schrie er, und Belle klingt fantastisch!“
wollte gerade zum Rettungsflug Mo dagegen kniff skeptisch
ansetzen. Doch da hörten sie auf ein Auge zu. „Und man kann
einmal etwas. Zunächst nur ganz darin sitzen?“

38
„Aber ja. Du hast bestimmt noch Mo und Belle flogen mit der
nie so aufregend gesessen!“, meinte Libellengondel durch die Gegend
Georg geheimnisvoll. und suchten Baumaterial: eine
In der nächsten Zeit sah man Packung Streichhölzer, größere
Georg häufig inmitten von Belle und Zweige, die lange Schnur des
einiger anderer Libellen, die ihm Flugdrachens … während Georg
alles über Loopings erklärten, was hämmerte, hobelte und zimmerte.
man ihrer Meinung nach über Er presste rote und weiße
Loopings wissen musste. Rosenblätter, um daraus Farbe zu
Anschließend verschwand der gewinnen, und er überredete die
Grashüpfer in seinem Zimmer und Ameisen, bei dem aufwendigen Bau
zeichnete kompliziert aussehende des Bahngestells zu helfen.
Baupläne. Es wurden Am Ende waren sie alle selbst etwas
lange Tage. überrascht, dass sie tatsächlich

39
pünktlich zum Fallobstfest fertig Aber da waren sie auch schon am
geworden waren. höchsten Punkt der Bahn angelangt.
Auf dem Platz war schon früh Für einen winzigen Augenblick
am Morgen alles mit Strohblumen, bewegte sich der Waggon kein
Blüten und Früchten geschmückt, bisschen mehr. Verging auch die Zeit
und es roch nach gezuckerten hier oben langsamer?
Bucheckern und aufgeplatztem RATT ATTATT ATTATT ATTATT!!!
Fallobst. Bald würden die ersten Jetzt stürzte der Waggon hinab in
Besucher eintreffen. die Tiefe! Pfeilschnell schossen sie
Georg und die Ameisen setzten hinunter. Der Wind wehte ihnen ins
nur noch den rot-weißen Waggon Gesicht. Huiiiii! Georg und Belle
auf die Bahnschienen. Es passte reckten begeistert ihre Arme in die
perfekt! Die Ameisen hatten Luft. Das war ja noch besser als
Maßarbeit geleistet. Fliegen! Sie fuhren hier eine Kurve,
„Kommt, wir machen eine dort eine Kurve, und dann noch
Probefahrt!“, rief Georg, und die eine. Sie waren so schnell! So
Freunde kletterten schnell auf die unglaublich schnell!
Sitze. Nur Mo kniff die Augen zu. „Mir
„Sehr gemütlich“, meinte Mo ist schlecht“, stöhnte der Mistkäfer.
zufrieden. „Anhalten!“
Die Ameisen zogen an der langen Aber jetzt ging es erst richtig
Schnur, die auf eine Spule gewickelt los – schon kam der erste Looping!
wurde und den Waggon nach oben Der Waggon fuhr einmal über
zog. Es ging sehr steil und sehr Kopf. Huiiii! Sie konnten alles
langsam bergauf. Georg konnte es falsch herum sehen – und schon
kaum erwarten, und Belle gluckste vorbei! Und gleich noch ein
voll Vorfreude, während Mo zweites Mal. Über Kopf – und
plötzlich etwas mulmig wurde. „Wie vorbei! Huiiii!
kommen wir hier eigentlich wieder „Aufhören!“ Mo sah schon
runter?“ ziemlich grün aus.

40
Nun fuhr der Waggon
allmählich langsamer … und
langsamer … und rollte aus.
Georg war hochrot im Gesicht
und hüpfte begeistert aus
seinem Sitz. „Es ist großartig!“
„Fast so gut wie ein echter
Libellen-Looping!“, fand
Belle, und aus ihrem Mund
war das ein sehr großes Lob.
Nur Mo sagte kein Wort. Er ihr Leben als Schmetterling
taumelte wortlos und grüngesichtig vorbereiten wollten) – alle genossen
zu einem Stück Rinde. sie das schnelle Auf und Ab, die
Die Loopingbahn wurde ein voller Loopings und den Rausch der
Erfolg auf dem Fallobstfest. Frau Geschwindigkeit.
Maier und ihre Freundin Gertrud, die Georg, Mo und Belle saßen an
alte Weinbergschnecke, bekamen diesem Abend noch lange am Fuße
gar nicht genug von den rasanten ihrer Loopingbahn, aßen süße
Fahrten. „Ich fühle mich fast wie Pappelwatte und lauschten dem
eine Libelle“, flötete die alte vergnügten Kreischen. Dieses
Maikäferdame aufgedreht und Fallobstfest würden sie sicher
stellte sich sogleich noch einmal am nie vergessen!
Ende der langen Schlange an.
Auch viele andere Insekten, die Ungekürzt findest du Eva Dax & Melanie Groger
Eva Dax & Melanie Groger
nicht besonders gut fliegen konnten diese Geschichte in: Hey!

»Georg und seine se.käferGeorg der Grashüpfer und seine Freunde Mo GEORG
der Mist-
und Belle die Libelle hält es nicht lange zu Hau-
(wie zum Beispiel ein paar Sie wollen wieder auf Reisen gehen und noch mehrsagenhaften Reisen
und seine
unbekannte Länder entdecken! Gemeinsam fliegen sie
sagenhaften Reisen, dahin, wo der Pfeffer wächst. Sie nehmen an den olympi-
und oder
helfen einer isländischen
GEORG
schen Spielen in Griechenland teil, bergen einen Schatz im Golf
von Mexiko Japan Wollgras-Elfe. Und wie es wohl in

GEO
Transsilvanien, Spanien aussehen mag? Band 2
Nach all diesen aufregenden Abenteuern freuen die drei Freunde sich dann
Hummeln), oder andere, die noch Band 2« von Eva auchDax und
wieder auf gemütliche Tage amund
manchmal sehr turbulent zu … Weiher. seine
Allerdings geht es auch dort
Zwölf neue
Vorlesen sagenhaft-spannende
und Selberlesen mit vielen farbigen fabelhaften
Abenteuer mit Grashüpfer Georg zum
Reisen
Bildern.
Melanie Groger · 12 NEUE
Abenteuer-
geschichten
zum Vorlesen
nie geflogen waren (Ohrenkneifer, erschienen bei Oetinger ·
15
Abenteuer-
geschichten
erhältlich unter
GEORG ISBN 978-3-7891-4199-7

Regenwürmer und auch ein paar


€ (A) 15,50
€ (D) 14,99
www.oetinger.de

www.geoshop.de/kinder
Raupen, die sich schon mal auf cov_978-3-7891-4199-7_bih.indd Alle
und überall im Buchhandel. S

41
vorschau

Die nächste Ausgabe von erscheint am 1. Juni. Dafür


bin ich mit einer Rakete in den Weltraum gedüst! Wusstest du, dass
die so schwer ist wie 140 Elefanten? Bis dahin, dein Georg

Vorlesen
Die
Abenteuer
von Eliot und
Isabella

tiere
Unterwegs mit
einer Löwen-
Familie

WISSEN
So zischen
Raketen ab ins
Weltall

42
Gruner + Jahr GmbH & Co KG,
Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Postanschrift für Verlag und Redaktion:
Brieffach 24, 20444 Hamburg
Telefon 040/3703-0
Internet: www.geomini.de
CHEFREDAKTEUR: Martin Verg
Redaktionelle leitung: Berit Brandes
art direction: Tessa Diederich
Textredaktion: Verena Linde, Heiko Kammerhoff
BILDredaktion: Berit Brandes
SCHLUSSREDAKTION und produktionsabwicklung:
Jan Pust, Karola Schulte
REDAKTIONSASSISTENZ: Maren Heidorn
HONORARE: Petra Schmidt
TECHNISCHER CHEF VOM DIENST: Rainer Droste
autoren und Freie Mitarbeit:
Franziska Fiolka, Anne Franke, Melanie Groger
(Hostentwicklung), Frank Smilgies (Quatschgedicht)
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Martin Verg
VERLAGSgeschäftsführer: Dr. Frank Stahmer
Publisher: Alexander Schwerin
Publishing Manager: Toni Willkommen
DIRECTOR BRAND SOLUTIONS: Andrea Wörsdörfer
DIRECTOR DISTRIBUTION & SALES: Torsten Koopmann,
DPV Deutscher Pressevertrieb
MARKETING: Anja Wittfoth
HERSTELLUNG: G+J Herstellung, Heiko Belitz (Ltg.), Oliver Fehling
Der Export der Zeitschrift GEOmini und deren Vertrieb im Ausland
sind nur mit Genehmigung des Verlages statthaft. GEOmini darf nur
mit Genehmigung des Verlages in Lesezirkeln ge führt werden.
VERANTWORTLICH FÜR DEN ANZEIGENTEIL:
Andrea Wörsdörfer,
G+J e|MS, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Es gilt die jeweils gültige Preisliste.
Infos hierzu unter www.gujmedia.de
Bank ver bin dung: Deutsche Bank AG Hamburg,
IBAN: DE30200700000032280000, BIC: DEUTDEHH
ISSN: 1869-2095
Abonnement- und einzelheftbestellung:
kundenservice und bestellungen: (pers. erreichb.)
Mo–Fr 7.30 bis 20.00 Uhr; Sa 9.00 bis 14.00 Uhr
Telefon innerhalb D: 040/55 55 89 90; Telefon außerhalb D: +49 40/55 55 89 90;
Telefax: +49 01805/861 80 02*
E-Mail: geomini-service@guj.de
GEO-Kundenservice: www.GEO.de/kundenservice
Anschrift: GEO-Kundenservice, 20080 Hamburg
Preis Jahresabonnement 40,80 ¤ (D)/ 43,80 ¤ (A)/64.80 sfr (CH)
Preise für weitere Länder auf Anfrage erhältlich
Bestellung von geomini-produkten: (Kalender, Schuber etc.)
GEOmini-Kundenservice, 74569 Blaufelden
E-Mail: guj@sigloch.de; Telefon: 040/42 23 64 27; Telefax: 040/42 23 66 63
*14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz
Fragen an die Redaktion:
Telefon: 040/3703-2060; E-Mail: briefe@geomini.de
Litho: Peter Becker GmbH, Würzburg
Druck: NEEF+STUMME premium printing, Wittingen
Printed in Germany
F
Auf ins nächste Abenteuer!
Verschenken Sie spannende Geschichten aus dem GEO Shop.

GEOlino Extra Hörbuchedition Box V



Teil 5 der GEOlino extra-Hörbibliothek in einer Box. Wigald Boning unternimmt
unter anderem eine Zeitreise ins alte Griechenland, besucht Burgen, Ritter &
Legenden und untersucht die Welt der Wikinger. Kurz: Er ist der Geschichte
auf der Spur! Empfohlen für Kinder ab 10 Jahren. Fünf CDs in einer prakti-
schen Sammelbox, Laufzeit jeweils ca. 70 Minuten.
Best.-Nr.: G729135
Preise: A: € 39,99/CH: sFr. 55.90

99
• Präsentiert von Wigald Boning
• Hörspaß für die ganze Familie € 39,

Ideal als Geschenk


– schnell sichern!

GEORG und seine fabelhaften Reisen. GEORG und seine sagenhaften Reisen.
15 Abenteuergeschichten rund um den Grashüpfer GEORG 12 neue Abenteuergeschichten
Der neugierigste Grashüpfer der Welt geht zusammen mit sei- Georg und seine Freunde Mo, der Mistkäfer und Belle, die Libelle
nen beiden Freunden Belle und Mo auf tolle Abenteuerreisen. hält es nicht zu Hause! Sie wollen wieder auf Reisen gehen und
Dabei erleben die drei aufregende Dinge an fernen Orten: Im unbekannte Länder entdecken. Wie es wohl in Transsylvanien,
Himalaja lüften sie das Geheimnis der Yetis, im Pazifik finden Island oder Spanien aussehen mag? Doch kein Flug ist so einfach
sie die Insel der Osterhasen, in Italien überlisten sie die Hor- wie gedacht, und Georg und seine Freunde erleben mehr als ein
nissen-Mafia – und viele Abenteuer mehr… Mit wunderbaren, turbulentes Abenteuer!
farbigen Illustrationen. Format: 19,7 x 24cm, 144 Seiten, gebunden, ab 6 Jahren
Format: 19,7 x 24cm, 160 Seiten, gebunden Best.-Nr.: G729142
Best.-Nr.: G728541 Preise: € 15,50 (A)/CHF 22.90 (CH)
99 99
Preise: A: € 15,50/CH: sFr. 22.90
€ 14, € 14,
Entdecken Sie unsere Produktvielfalt unter: www.geoshop.de/kinder
Oder per Telefon bestellen unter +49 (0)40/422 36 427 (Bitte Aktionsnr. G00133 angeben)
B
O
www.toggolino.de

Das könnte Ihnen auch gefallen