Sie sind auf Seite 1von 1

Einleitung:

Japan ist ein Inselstaat, der sich entlang der Ostküste Asiens erstreckt und insgesamt 6.852
Inseln besitzt. Außerdem erstreckt sich Japan entlang der Pazifikküste und ist 3000 km lang.
Darüber hinaus ist Japan das viertgrößte Inselland der Welt und das größte Ostasiens mit
377.975km/2. Japan besitzt 5 Hauptinseln: Hokkaido im Norden, die größte Insel Japans:
Honshu, im Süden Shikoku und Kyushu und weiter südlich Okinawa. Zudem ist der Fujisan
auf Honshu mit 3776 Meter über dem Meeresspiegel, der höchste Berg Japans. Des
Weiteren liegt Japan an der Bruchzone von vier tektonischen Platten: 1.Nordamerikanische
Platte, 2.Eurasische Platte, Philippinische Platte und Pazifische Platte. Diese Bruchzone ist
für die außerordentlich große Erdbebengefahr in Japan verantwortlich, weil die Pazifische
Platte sich unter der Platte Eurasiens schiebt, kommt es zu Vulkanimismus und häufigen
Erdbeben. Dies führt dazu, dass von 240 Vulkanen, 40 aktiv sind und es täglich leichte
Erdbeben und manchmal auch schwere gibt. Vorallem Tokio ist ein großes
Erdbebenrisikogebiet

Das könnte Ihnen auch gefallen