Sie sind auf Seite 1von 30

Freie und Hansestadt Hamburg

Behörde für Schule und Berufsbildung _____/____________


Klasse / Name

Mittlerer Schulabschluss
Schuljahr 2017/2018

Deutsch

Haupttermin
Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:00 Uhr

Unterlagen für die Prüflinge

Arbeitshinweise1
 Überprüfe die Seitenzahlen und stelle so fest, ob du alle Unterlagen erhalten
hast.
 Trage bitte rechts oben auf diesem Blatt und auf deinen Arbeitspapieren deine
Klasse (oder den Kurs) und deinen Namen ein.
 Schreibe deinen Namen und deine Klasse auch auf deine Entwurfsblätter
(= Kladde) und auf deine Reinschrift.
 Die Arbeitszeit beträgt 155 Minuten.
 Erlaubte Hilfsmittel: ein Rechtschreibwörterbuch

1
Hinweise zu den Erleichterungen für neu zugewanderte Schülerinnen, Schüler und
Prüflinge bei Sprachschwierigkeiten in der deutschen Sprache finden sich auf S. 2.

Deu1-MSA-2018 Seite 1 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch

Erleichterungen für neu Zugewanderte


Entsprechend der „Richtlinie über die Gewährung von Erleichterungen für neu
zugewanderte Schülerinnen, Schüler und Prüflinge bei Sprachschwierigkeiten in
der deutschen Sprache“ (MBlSchul Nr. 08, 7. Oktober 2016, S. 60) werden für
die betroffenen Prüflinge die folgenden Erleichterungen gewährt:
 Die Bearbeitungszeit wird um 45 Minuten auf 200 Minuten erhöht. 
 Ein nicht-elektronisches Wörterbuch Deutsch – Herkunftssprache /
Herkunftssprache – Deutsch wird für die gesamte Prüfung bereitgestellt.

Deu1-MSA-2018 Seite 2 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Text 1

Die Liegenden
Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Die Liegenden“ von
Michele Serra. Der Erzähler schreibt darin über seinen 18-jährigen
Sohn. Seit langem will der Vater mit ihm eine Bergwanderung auf
den Colle de Nasca* unternehmen. Eines Tages stimmt der Sohn zu.

Ich sagte dir, du habest nicht die passenden Klamotten. Du sagtest,


sie passten wunderbar.
(Du trugst: ausgelatschte Sneakers aus Kunstleder, durch die jeder
einzelne spitze Stein durch die Sohle zu spüren sein würde; Hosen
5 mit tiefsitzendem Schritt, die garantiert nach wenigen Schritten von
der Hüfte fielen, unmöglich, mehr als zwanzig Meter zurückzulegen,
ohne sich die Hüftgelenke auszurenken, nur um sie breitbeinig oben
zu halten; ein weißes, ziemlich abgetragenes T-Shirt mit einem gro-
ßen Zigaretten-Brandloch auf der rechten Schulter; Kapuzenjacke
10 irgendeiner Band von drogensüchtigen Kriminellen, von der ich nie
gehört habe; zwei Piercings; sonst nichts.) […]
Ganz nach Plan sind wir kurz nach fünf aufgebrochen. Da das in etwa
die Zeit ist, zu der du normalerweise zu Bett gehst, war das für dich
kein Problem. Du hast die Nacht mit dem Schreiben von SMS und
15 dem planlosen Surfen im Internet verbracht und dabei geraucht,
vielleicht auch in eine Decke gewickelt zwei Stunden auf dem Sofa
geschlafen. Am Tag zuvor warst du um drei Uhr nachmittags aufge-
standen. […]
Mit den Rucksäcken auf dem Rücken gingen wir hinunter zur Straße.
20 Du schienst mir blass und abwesend, wie üblich; und anmaßend* we-
nig aufnahmebereit für das, was dich an diesem Morgen im Gegen-
satz zu anderen Tagen umgab. Als wäre auf einen Berg zu steigen
dasselbe, wie zum Basketballtraining oder zur Schule, zum Arzt oder
ins Einkaufszentrum zu gehen, und könnte dich nicht berühren. […]
25 Ich setzte langsam einen Fuß vor den anderen. Ich fürchtete, dass
deine tägliche Packung Zigaretten dir das Atmen schwermachen
könnte, dass du schnell die Kondition verlieren würdest. Oder die
Lust. Ich erwartete, dich jeden Moment fluchen zu hören, über einen
Stein, an dem du dir den Fuß aufgeschürft oder den Knöchel ver-
30 staucht hast. Oder weil du die Idee verfluchtest, mir hierherauf ge-
folgt zu sein. Ich habe dich nie zuvor länger als zehn Minuten am
Stück gehen sehen, auf einer deiner Shoppingtouren, bei denen ich
als Geldgeber ohne Mitspracherecht geduldet wurde.

Deu1-MSA-2018 Seite 3 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Doch für den Augenblick folgtest du mir ohne ein Wort. Wenn ich den
35 Schritt beschleunigte, spürte ich dich weiterhin dicht auf meinen Fer-
sen. Als wir nach zwei Stunden in den Sonnenschein oberhalb der
Baumgrenze hinaustraten und rasteten, wobei wir die Pullover aus-
zogen, im Fluss tranken, du eine Zigarette rauchtest und ich dir beim
Rauchen zuschaute, da warst du nicht verschwitzter als ich.
40 Wir aßen etwas, schweigend. Du warst blass, hattest dunkle Augen-
ringe. Du sahst dich um, ohne zu lächeln, ich weiß nicht, ob resig-
niert oder zerstreut. Der See leuchtete lebendig in der Morgensonne,
auf der gegenüberliegenden Seite platschten geräuschvoll zwei kleine
Wasserfälle von der Felswand hinab. Forellen sprangen und hinter-
45 ließen auseinanderlaufende Kreise im Wasser. Ich hätte wer weiß
was dafür gegeben, um zu erfahren, ob diese wundervolle Landschaft
dir gefiel, dich berührte. Ich hütete* mich, dich danach zu fragen.
Dafür habe ich dich nach den Schuhen gefragt. Du sagtest: Kein Pro-
blem. Sie sind perfekt, meine Schuhe. Sie sind viel besser als deine.
50 Die Krise kam, als wir weitergingen und es langsam heiß wurde.
Nach einer weiteren knappen Stunde Aufstieg bist du stehen geblie-
ben, auf halbem Weg zwischen See und Gipfel, mit vor Anstrengung
noch dunkleren Augenringen, keuchendem Atem, schlechter Laune,
und hast gesagt, die Füße täten dir weh und du seist schon mehr als
55 genug gelaufen. Ich sagte, dass es schade wäre umzukehren, aber
dass wir es trotzdem tun würden, denn es sei gefährlich, in schlech-
ter körperlicher Verfassung in die Berge zu gehen. Du sagtest, dass
du ganz und gar nicht in schlechter körperlicher Verfassung seist. Ich
sagte, dass es durchaus für eine schlechte Verfassung spreche, wenn
60 man nicht trainiert war, eine Packung Camel* am Tag rauchte und
von gestern auf heute nur zwei Stunden geschlafen hatte. [...]
Uns erwarteten noch mindestens zwei volle Stunden Aufstieg in
praller Sonne. Hitze und Erschöpfung steigerten sich stetig. […]
Ich bereitete mich auf den nächsten Halt und die Umkehr vor.
65 Du erreichtest schnaufend mit langsamem Schritt den Weg, der um
das Corno Basso* herum und dann auf den steilen Geröllhang zugeht,
der zum Sattel hinaufführt. Ich ging ein wenig voraus. Ein paar Mal
war ich stehen geblieben, um auf dich zu warten. Es tat mir leid für
dich, dass ich dir diese unnötige Mühe zugemutet hatte, als wäre es
70 eine Pflicht, die Berge zu lieben, zu wandern und zu schweigen,
schweißgetränkt, in den Fußstapfen der anderen. […]
In einer gar nicht allzu phantastischen Collage* aus eigenen Erinne-
rungen und alten Fotografien sah ich die vorangegangenen Genera-
tionen genau diesen Weg hinaufsteigen, meine Eltern, meine Groß-
Deu1-MSA-2018 Seite 4 von 30
Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

75 eltern, die Onkel und Tanten [...]. Wie sehr habe ich mich verpflich-
tet gefühlt, ausgerechnet dieser Spur zu folgen? Wie sehr habe ich
gewollt? Wie sehr habe ich gemusst? Und spielt das letztlich über-
haupt eine Rolle? […]
Du warst plötzlich nicht mehr hinter mir. Ich habe mich einigermaßen
80 besorgt umgedreht, als ich deine Schritte nicht mehr hinter mir hör-
te, und sah dich nicht. Als mir bewusst wurde, dass ich wer weiß wie
viele grüblerische, einsame Minuten nicht auf dich geachtet hatte,
bekam ich einen Schreck und rief laut deinen Namen. Mehrmals. Ich
bekam keine Antwort. Besorgt machte ich ein paar Schritte Richtung
85 Tal, um nach dir Ausschau zu halten.
Dann hörte ich deine Antwort – „Ich bin hiiiiier! […] Papaaaaa!"
Diese kindliche Form, nach dem Vater zu rufen, steigerte meine
Sorge, und ich bekam es mit der nackten Angst zu tun. Dass ich an
dieser exponierten* Stelle der Welt, in dieser verschwommenen zeit-
90 lichen Dimension, wo meine Kindheit noch in der Luft hing, „Papa"
gerufen wurde, und auch noch von weit weg, jagte mir einen gehöri-
gen Schrecken ein. Es klang wie eine Anklage, ein Ruf zur Ordnung.
Ich – kein anderer – war diese zwei Silben. Ich bin derjenige, der
muss. [...]
95 Verwirrt und von der Höhe und der Weite der Landschaft irregeführt,
schweifte mein Blick ziellos umher, suchte die ganzen dreihundert-
sechzig Grad ab, deren verlorenes Zentrum ich war. Und schließlich
sah ich dich. Du warst über mir [...], beinahe einen Kilometer voraus,
kurz vor dem Gipfel. Du hattest mich überholt und abgehängt, ohne
100 dass ich es bemerkt hatte, versunken wie ich war in meine komple-
xen Abrechnungen mit dem großen System. Plötzlich merkte ich, dass
ich schwer atmete, meine Beine schwer waren, als ob all meine
Jahre, jeder einzelne meiner Schritte plötzlich Gehör verlangten. Alle
auf einmal.
105 Über dir nur die dünne Luft von dreitausend Metern Höhe, der klare
kobaltblaue* Himmel. […] Ich blieb stehen, um dir nachzusehen,
erstaunt, ja gerührt. Du gingst schnell, mit federndem Schritt, der
Geschicklichkeit, Sicherheit, vielleicht sogar ein Glücksgefühl aus-
drückte, jenes Glücksgefühl, von dem ich nie gedacht hätte, dass du
110 oder einer deiner Kollegen es je empfinden könnte, weshalb mir jetzt
fast die Tränen kamen. Während ich nicht hingeschaut hatte, hattest
du dir die Hosen mit dem Gürtel hochgezogen. Und von unten
betrachtet sah es beinahe so aus, als ob du flögest, mit deinen
langen Beinen und deinen absurden Schuhen, mager und schlaksig,
115 und ganz klar wüsstest, wo's langgeht.

Deu1-MSA-2018 Seite 5 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Viel weiter oben als ich.


Nach wenigen Schritten hattest du den Gipfel erreicht. Als deine
Silhouette* sich gegen den Himmel abzeichnete, hast du dich umge-
dreht, die Rapper-Mütze abgenommen und mir damit gewinkt. Du
120 warst zu weit weg, als dass ich dein Gesicht hätte sehen können,
aber ich weiß, dass du lächeltest. Dann hast du mir den Rücken
zugedreht, deine Mütze wieder aufgesetzt und bist mit wenigen
Schritten hinter dem grauen Kamm des Berges* verschwunden.
Ich habe dich gerufen – „Warte auf mich!" –, aber du hast nicht
125 geantwortet. Du hast mich nicht mehr gehört.
Endlich durfte ich alt werden.

Serra, Michele (2017): Die Liegenden. Aus dem Italienischen von Julika Brandestini.
Zürich 2014, S. 133-150 (Auszüge).

*
Worterklärungen:
Colle de Nasca (Einleitung): Name eines Berges
anmaßend (Z. 20): überheblich, arrogant
sich hüten (Z. 47): sich zurückhalten, etwas zu tun; etwas aus
Vorsicht unterlassen/nicht tun
Camel (Z. 60): Zigarettenmarke
Corno Basso (Z. 66): Namen eines Berggipfels
Collage (Z. 72): Kunstwerk, das aus verschiedenartigen Dingen
zusammengefügt ist (z. B. ein Klebebild)
exponiert (Z. 89): herausgehoben, gefährdet
kobaltblau (Z. 106): intensiver Blauton
Silhouette (Z. 118): Umriss, äußere Linien
Kamm des Berges (Z. 123): Linie des höchsten, schmalen Verlaufs eines
Bergzugs

Deu1-MSA-2018 Seite 6 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Bereich I: Aufgaben zur Lesekompetenz

Aufgabe 1 (6 Punkte)

Überprüfe, ob die folgenden Aussagen zum Text richtig oder falsch sind. Zitiere
eine Textstelle, aus der das hervorgeht. Gib die entsprechende(n) Zeile(n) an.

a) Der Vater kann nicht ausschließen, dass der Sohn übermüdet ist.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

__________________________________________________________

__________________________________________________________

__________________________________________________________

b) Der Vater findet, dass der Sohn eine gleichgültige Einstellung zu der
bevorstehenden Wanderung hat.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

c) Bei einer Pause an einem See fragt der Vater den Sohn, wie er die
Wanderung und die Landschaft finde.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

Deu1-MSA-2018 Seite 7 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

d) Nach einer Krise des Sohnes beim Aufstieg ermutigt der Vater den Sohn
zum Durchhalten.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

e) Beim weiteren Aufstieg gerät der Ich-Erzähler ins Grübeln und verliert
dabei seinen Sohn aus den Augen.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

f) Der Sohn hat während der gesamten Bergwanderung Mühe, dem Vater zu
folgen.
Aussage ist richtig 
falsch 
Textbeleg:

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___ / 6 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 8 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 2 (3 Punkte)

Schreibe die folgenden Überschriften in der mit dem Text übereinstimmenden


Reihenfolge in die Tabelle. Einige Abschnitte haben bereits Überschriften. Ordne
die anderen Überschriften den entsprechenden Abschnitten zu. Eine Überschrift
passt nicht.

- Gesucht und gefunden - Zuversicht in eine neue Generation


- Gedanken an Vergangenes - Gut ausgerüstet?
- Streit um die Route - Die Bedenken
- Die Rast

Nr. Überschrift Zeilenangabe


1 1-11

2 12-18
Der Zustand

3 19-24
Los geht‘s

4 25-33

5 34-49

6 50-71
Eine schwierige Phase

7 72-78

8 79-104

9 105-116
Die Rührung

10 117-126

___ / 3 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 9 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 3 (5 Punkte)

In dem Text beschreibt der Erzähler unterschiedliche Phasen, die er während des
Aufstiegs durchläuft.

Ordne den unterschiedlichen äußeren Handlungen, die nachfolgend aufgeführt


sind, die Gedanken und Gefühle des Vaters zu seinem Sohn zu (siehe nächste
Seite).

Beispiel
Handlung:
Vater und Sohn starten mit der Wanderung. (Z. 1–24)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → c)

Handlung:
Die beiden nehmen die erste Bergetappe. (Z. 25–36)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → ________

Handlung:
Vater und Sohn machen eine Pause am See. (Z. 36–49)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → ________

Handlung:
Vater und Sohn nehmen die nächste Etappe (Z. 50–71)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → ________

Handlung:
Die beiden gehen weiter bergauf, bis der Vater merkt, dass er den Sohn nicht
mehr sieht und dieser ihn schließlich ruft. (Z. 72–94)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → ________

Handlung:
Der Vater sieht sich in der Gegend um und erblickt schließlich seinen Sohn kurz
vor dem Gipfel. (Z. 95–126)
Gefühle und Gedanken des Vaters über seinen Sohn → ________

Deu1-MSA-2018 Seite 10 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Gedanken und Gefühle des Vaters:

a) Dem Vater fehlt der rechte Zugang zu seinem Sohn. Er fühlt sich seinem
Sohn fremd.

b) Der Vater ist besorgt um seinen Sohn, er tut ihm aufgrund der Strapazen
leid.

c) Er macht sich Sorgen, ob sein Sohn gut ausgestattet ist, sieht dessen
Verhalten eher misstrauisch und kritisiert indirekt den Lebenswandel des
Sohnes.

d) Der Vater empfindet so etwas wie Stolz auf seinen Sohn. Er ist beruhigt,
weil er nun Vertrauen in das zukünftige Leben seines Sohnes hat.

e) Der Vater hat Bedenken, ob der Sohn den Anstrengungen der Bergtour
überhaupt gewachsen ist. Er erinnert sich daran, dass er seinen Sohn auch
im Alltag als sehr unsportlich wahrnimmt.

f) Der Vater denkt zunächst gar nicht an seinen Sohn, dann ist er in großer
Sorge um ihn.

___ / 5 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 11 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 4 (4 Punkte)

Die unten zitierten Textstellen sagen aus, wie der Vater jeweils seinen Sohn
sieht. Nenne in eigenen Worten zu jeder Textstelle eine Eigenschaft.

Textstelle Eigenschaft des Sohnes


Beispiel:
„[…] Hosen mit tief sitzendem
Schritt, die garantiert nach
unvorbereitet
wenigen Schritten von der Hüfte
fielen, unmöglich, mehr als
zwanzig Meter zurückzulegen,
ohne sich die Hüftgelenke
auszurenken […].“ (Z. 4ff.)
„Du schienst mir […] abwesend,
wie üblich […].“ (Z. 20)

„Ich fürchtete, dass deine


tägliche Packung Zigaretten dir
das Atmen schwermachen
könnte, dass du schnell die
Kondition verlieren würdest.“
(Z. 25ff.)
„[…] und hast gesagt, […] du
seist schon mehr als genug
gelaufen.“
(Z. 54f.)
„Du gingst schnell, mit
federndem Schritt, der
Geschicklichkeit, Sicherheit,
vielleicht sogar ein Glücksgefühl
ausdrückte […].“ (Z. 107ff.)
„Nach wenigen Schritten hattest
du den Gipfel erreicht.“ (Z. 117)

___ / 4 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 12 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 5 (4 Punkte)

a) „Ich hätte wer weiß was dafür gegeben, um zu erfahren, ob diese wundervolle
Landschaft dir gefiel, dich berührte. Ich hütete mich, dich danach zu fragen.“ (Z.
45ff.)

Erläutere mit Bezug zu oben genannter Textstelle in eigenen Worten, in welchem


inneren Konflikt sich der Vater befindet.

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 2 P.

b) Anschließend fragt der Vater den Sohn nach seinen Schuhen (Z. 48).
Erläutere, warum der Vater dies tut.

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 2 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 13 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 6 (3 Punkte)

Erläutere den Schlusssatz: „Endlich durfte ich alt werden.“ (Z. 126)

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

___ / 3 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 14 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 7 (5 Punkte)

a) Kreuze an, welche der folgenden Inhaltsangaben am besten auf Text 1 zutrifft.

1 In dem Text geht es um die Gefahren, die Vater und Sohn auf
einer Bergtour zu bestehen haben. Als sie aufbrechen, scheint
die Sonne, aber als sie höher steigen, bringen die Felsen und die
zunehmende Erschöpfung sie in eine kritische Situation. Der
Sohn ist immer mehr genervt, er möchte umkehren, tut dies
aber dann doch nicht. Er denkt an seine Möglichkeiten, den
Vater zu beeindrucken. Am Ende kann er seinen Plan
verwirklichen, denn er überholt ihn und beide steigen
gemeinsam ab ins Tal.
2 In dem Text geht es um die Probleme, die ein Vater mit seinem
Sohn hat. Um diese Probleme zu beseitigen, bricht der Vater mit
dem Sohn auf eine Bergtour auf. Er möchte auf diesem Ausflug
ein ausführliches Gespräch mit dem Sohn führen. An einem
Bergsee kommt es endlich zu einer Verständigung und der Sohn
erkennt, dass er sich gegenüber dem Vater oft falsch verhalten
hat. Erleichtert erreichen sie den Berggipfel.
3 In dem Text geht es um einen Vater, der mit seinem Sohn eine
Bergtour unternimmt. Der Vater zweifelt, dass der Sohn richtig
für diesen Ausflug ausgerüstet und trainiert ist. Unterwegs ist
sich der Vater nicht sicher, ob der Sohn die Anstrengungen
überstehen wird oder ob sie umkehren müssen. In einer
nachdenklichen, zweifelnden Phase, tief in Gedanken versunken,
bemerkt der Vater nicht, dass der Sohn ihn überholt und
entgegen allen Erwartungen mühelos den Gipfel erklimmt.

b) Begründe, warum die anderen beiden Inhaltsangaben nicht so gut zutreffen.

Nr. _____ trifft nicht so gut zu.

Begründung:

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

Deu1-MSA-2018 Seite 15 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Nr. _____ trifft nicht so gut zu.

Begründung:

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 5 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 16 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

*Aufgabe 8 (10 Punkte)


Hinweis: Diese Aufgabe muss nicht bearbeitet werden. Sie ermöglicht es jedoch,
zusätzliche Punkte zu erhalten. Das Erreichen der Note E 1 erfordert, dass auch
diese Aufgabe richtig gelöst wird.
Die sprachliche Gestaltung (Textaufbau, Ausdruck, Grammatik, Rechtschreibung,
Zeichensetzung) fließt in die Bewertung mit ein.
Text 2:

Auf dem Kriegspfad

Er bekommt, was er will. Das ist ihm zu viel.


In seinem Zimmer haben sie nichts zu suchen. Das ist sein Reich. Er allein
entscheidet, wann aufgeräumt wird. Er streicht es in den Farben, die ihm
gefallen.
5 Er kleidet sich selbst ein. Sie finanzieren seine Wünsche. Sie haben nichts
dagegen einzuwenden, dass Ilona die Nacht über bleibt. Sie stören nicht. Sie
klopfen nicht. Sie nehmen Rücksicht. Schließlich sind sie ja auch einmal jung
gewesen.
Und mit Ilona. Das ist etwas anderes. Sie gefällt ihnen. Sie macht einen vernünf-
10 tigen Eindruck und kommt aus gutem Hause. Für ihr Alter ist sie auch schon
ziemlich erwachsen.
Ihren Sohn haben sie in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen gesehen.
Beinahe täglich wechselt er Aussehen, Gehabe, seinen Umgangston. Sie haben
einiges mitmachen müssen.
15 Er scheint sich allmählich zu fangen. Und jetzt die Geschichte mit Ilona. Das wird
bestimmt was Festes. Als sie zum Frühstück erscheinen, steht ein Irokese vor
ihnen, schmiert sich im Stehen ein Marmeladenbrot und begibt sich auf den
Kriegspfad.

Aus: Hermann-Josef Schüren, Rührmichnichtan. Verweigerungsgeschichten. Hamburg 1988, S. 24.

Worterklärungen:
Ilona: weiblicher Vorname (Z. 9)
aus gutem Hause: aus einer höheren/gebildeten/wohlhabenden
Gesellschaftsschicht (Z. 10)
Irokese: Angehöriger eines nordamerikanischen Indianerstammes, steht hier für
Irokesenschnitt: Haarschnitt, bei dem der Kopf auf beiden Seiten kahl geschoren
wird und in der Mitte ein Streifen bürstenartig hochgekämmter Haare stehen
bleibt (Z. 16)

Deu1-MSA-2018 Seite 17 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe:
Vergleiche den Textauszug aus dem Buch „Die Liegenden“ von Michele Serra mit
der Kurzgeschichte „Auf dem Kriegspfad“ von Hans–Josef Schüren.
Berücksichtige dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

Deu1-MSA-2018 Seite 18 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 10 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 19 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Bereich II: Aufgaben zum Sprachgebrauch/Sprachwissen

Aufgabe 9 (2 Punkte)

In Michele Serras Text kommen sprachliche Bilder vor. Erkläre, was Serra mit
folgender Formulierung meint:

„Und von unten betrachtet sah es beinahe so aus, als ob du flögest […].“
(Z. 112f.)

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 2 P.

Aufgabe 10 (4 Punkte)

Ersetze die in den folgenden Sätzen fett gedruckten Wörter jeweils durch ein
Wort oder einen Ausdruck mit ähnlicher Bedeutung:
a) „Ich sagte dir, du habest nicht die passenden Klamotten.“ (Z. 1)

________________________________________________________________

b) „(Du trugst: ausgelatschte Sneakers aus Kunstleder […].)“ (Z. 3)

________________________________________________________________

c) „Ganz nach Plan sind wir kurz nach fünf aufgebrochen.“ (Z. 12)

________________________________________________________________

d) „Wenn ich den Schritt beschleunigte […].“ (Z. 34f.)

________________________________________________________________

___ / 4 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 20 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 11 (6 Punkte)

a) „Ich sagte dir, du habest nicht die passenden Klamotten.“ (Z. 1)


Bestimme den Modus des unterstrichenen Prädikats in diesem Satz. Erkläre,
warum diese grammatische Form hier verwendet wird.

Modus: _________________________________________________________

Erklärung: _______________________________________________________

________________________________________________________________

b) „Ganz nach Plan sind wir kurz nach fünf aufgebrochen.“ (Z. 12)
Bestimme das Tempus des Prädikats in diesem Satz. Erkläre, warum diese
grammatische Form hier verwendet wird.

Tempus: _________________________________________________________

Erklärung: _______________________________________________________

________________________________________________________________

c) „Als wäre auf einen Berg zu steigen dasselbe […].“ (Z. 22f.)
Bestimme den Modus des unterstrichenen Prädikats in diesem Satz. Erkläre,
warum diese grammatische Form hier verwendet wird.

Modus: _________________________________________________________

Erklärung: _______________________________________________________

________________________________________________________________

___ / 6 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 21 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 12 (5 Punkte)

Der folgende Satz ist grammatisch unvollständig:


„Viel weiter oben als ich.“ (Z. 116)
a) Vervollständige den Satz um mindestens zwei Satzglieder so, dass er
grammatisch richtig ist und in den Zusammenhang des Textes passt.

_______________________________________________________________

_______________________________________________________________

b) Nenne und bestimme zwei Satzglieder, die du ergänzt hast.

_______________________________________________________________

_______________________________________________________________

c) Erkläre, welche Wirkung mit dem fettgedruckten Satz oben erzielt wird.

_______________________________________________________________

_______________________________________________________________
___ / 5 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 22 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Aufgabe 13 (5 Punkte)

Ordne den folgenden Sätzen aus den unten angeführten Kommaregeln jeweils
die passende zu.

Kommaregel/Nummer:
a) Ich fürchtete, dass deine tägliche Packung Zigaretten dir das
Atmen schwermachen könnte […]. (Z. 25ff.)
b) Wir aßen etwas, schweigend. (Z. 40)

c) Der See leuchtete lebendig in der Morgensonne, auf der


gegenüberliegenden Seite platschten geräuschvoll zwei kleine
Wasserfälle von der Felswand hinab. (Z. 42ff.)
d) Wie sehr habe ich mich verpflichtet gefühlt, ausgerechnet dieser
Spur zu folgen? (Z. 75f.)
e) Dann hast du mir den Rücken zugedreht, deine Mütze wieder
aufgesetzt und bist mit wenigen Schritten hinter dem grauen
Kamm des Berges verschwunden. (Z. 121ff.)

Kommaregeln:
1. Das Komma steht zwischen selbstständigen Teilsätzen, wenn sie nicht durch
Wörter wie „und“ oder „oder“ verbunden sind.
2. Das Komma steht zwischen Haupt- und Nebensatz.
3. Das Komma steht bei Aufzählungen zwischen gleichrangigen Wörtern oder
Wortgruppen, wenn sie nicht durch Wörter wie „und“ oder „oder“ verbunden
sind.
4. Das Komma trennt nachgestellte Erläuterungen ab.
5. Infinitivgruppen können durch ein Komma abgetrennt werden.
___ / 5 P.

Aufgabe 14 (8 Punkte)

Eine Mitschülerin hat sich für eine Klassenfahrt über das Bergwandern mit Kindern
und Jugendlichen informiert. Sie möchte der Klasse über das Thema berichten und
bittet dich, ihren Text zu überprüfen.

Korrigiere ihren Text, indem du Falsches durchstreichst und die Verbesserung


deutlich auf die Linie darunter schreibst. Ergänze fehlende Kommas im Text und
streiche falsche Kommas deutlich durch. Achte bei der Überarbeitung auf
Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik.

Deu1-MSA-2018 Seite 23 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Wandern und bergsteigen mit Kindern bieten Familien die Chance, gemeinsam etwas

___________________________________________________________________

zu unternehmen, Natur zu erleben und so gesunde Bewegung, Spaß Entspannung

___________________________________________________________________

und Freude miteinander zuverbinden. Für die Kinder stehen dabei zumeist nicht

___________________________________________________________________

Gipfel und Ausicht im Vordergrund; für Sie ist die Bergwelt ein Raum voller Geheim-

___________________________________________________________________

nisse und spannendes Abenteuer, die es zu entdecken und erleben gild. Damit an

___________________________________________________________________

einer gemeinsamen Tour alle Spaß haben, sollten sich die Erwachsene auf die kind-

___________________________________________________________________

liche Erlebniswelt, einlassen und sich von der Phantassie und Entdeckungslust der

___________________________________________________________________

Kinder mitreisen lassen. Wichtig ist es, bei der Planung einer gemeinsamem Unter-

___________________________________________________________________

nehmung die Gehzeit sowie die Schwierigkeiten des Weges dem Alter und können

___________________________________________________________________

der Kinder (und der Erwachsenen) anzupassen und die Wünsche der Kinder zu be-

___________________________________________________________________

rüksichtigen. [...] Kinder sind keine Kleinen Erwachsenen. Sie wollen nicht nur brav

___________________________________________________________________

hinterherlaufen und langweilen sich auf ein tönigen Ausdauertouren.

___________________________________________________________________
Quelle: https://www.alpenverein.de/chameleon/public/5d83ea6c-c2d0-b4cb-2bf0-13b021ef59ab/Bergsteigen-
mit-Kindern_18222.pdf (letzter Zugriff: 30.9.2017, Text bearbeitet).
___ / 8 P.
Deu1-MSA-2018 Seite 24 von 30
Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Bereich III: Aufgaben zur Schreibkompetenz

Hinweis: Die sprachliche Gestaltung (Textaufbau, Ausdruck, Grammatik,


Rechtschreibung, Zeichensetzung) fließt in diesem Bereich zu 50 % in die
Bewertung ein.

Aufgabe 15 (20 Punkte)

Bearbeite eine der folgenden Aufgaben:

a) Zehn Jahre später verbringt der Sohn einen Urlaub in den Bergen, wieder
am Colle de Nasca. Dabei erinnert er sich an die gemeinsame Bergwanderung
mit seinem Vater. Er schreibt seinem Vater einen Brief über diese
Bergwanderung vor zehn Jahren.

Versetze dich in den erwachsenen Sohn (aus Text 1) hinein und verfasse
einen Brief an den Vater. In diesem Brief blickt der Sohn auf seine Gedanken
und Empfindungen während der damaligen Wanderung auf den Colle de Nasca
zurück. Diese Gedanken und Empfindungen stellt er seinem Vater gegenüber
dar und erklärt sie ihm.

Beachte dabei:

 Wie blickt der erwachsene Sohn auf die damalige Wanderung?

 Hat sich die Beziehung zwischen Vater und Sohn durch die Wanderung
verändert?

 Wie hat der Sohn seinen Vater damals wahrgenommen?

 Wünscht er sich den Vater in diesem Urlaub noch einmal an seine Seite
oder nicht?

oder:

Deu1-MSA-2018 Seite 25 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

b) Verfasse einen Artikel für die Schülerzeitung deiner Schule über die Frage:

Wie sieht eine gute Eltern-Kind-Beziehung heute aus?

Du sollst deine eigenen Antworten auf diese Frage finden. Beziehe dabei auch
Beispiele oder konkrete Erlebnisse ein.

Folgende Begriffe sollen dir als Anregung dienen; gehe in deinem Text auf
mindestens sechs dieser Begriffe ein.

Respekt Angst Altwerden Protest Kommunikation

Überraschung Distanz Familie Verantwortung Tradition

Generation Liebe Gleichgültigkeit Erziehung Gelassenheit

Moral Kritik Freunde Selbstständigkeit Abgrenzung

Es soll ein zusammenhängender, sprachlich richtiger Text entstehen, der keine


umgangssprachlichen Ausdrücke enthält.

Ich wähle Aufgabe _______:


__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________
Deu1-MSA-2018 Seite 26 von 30
Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

Deu1-MSA-2018 Seite 27 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

_____________/ 20 P.

Deu1-MSA-2018 Seite 28 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Bewertung (Bei Punktzahlen mit halben Werten ist im Zweifelsfall die bessere
Note zu geben, z. B. 72,5 Punkte = E 2.)

Punkte 90–81 80–71 70–61 60–50 49–39 38–25 24–0

E-/G- E4
E1 E2 E3 G2 G3 G 4,5,6
Noten G1

MSA 1 2 3 4 5 6

60–59:
80–79: 70–69: 49–48: 38–36: 24–17
E4+
E2+ E3+ G2+ G3+ G4
90–83: G1

E1 58–52:
78–73: 68–63: 47–41: 35–28: 16–9
E4
E2 E3 G2 G3 G5
G1

51–50:
82–81: 72–71: 62–61: 40–39: 27–25: 8–0
E4–
E1– E2– E3– G2– G3– G6
G1–

Deu1-MSA-2018 Seite 29 von 30


Freie und Hansestadt Hamburg Schuljahr 2017/2018
Behörde für Schule und Berufsbildung Haupttermin
Mittlerer Schulabschluss
Deutsch
Name: _______________________________________ Klasse: _________

Bewertungsbogen
Schülername: _______________________________ Klasse/Kurs: _______
Auf- Aufgabenformat erreichbare erreichte
gabe Punktzahl Punktzahl
Lesekompetenz
1 Aussagen zum Text prüfen/Textbelege finden 6
2 Überschriften zu Textabschnitten zuordnen 3
3 Phasen der Wanderung den Gedanken des Vaters
5
zuordnen
4 Eigenschaften des Sohnes in verschiedenen
4
Textpassagen nennen
5 Textstellen erläutern und darüber Vermutungen
4
anstellen
6 Eine zentrale Textstelle erläutern 3
7 Zutreffende Inhaltswiedergabe auswählen und
5
Auswahl begründen
30 Punkte
E1-Aufgabe: Lese- und Schreibkompetenz
*8 Texte vergleichen 10 Punkte
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen
9 Sprachbild erklären 2
10 Wörter durch bedeutungsähnliche Ausdrücke
4
ersetzen
11 Tempus/Modus bestimmen u. Gebrauch erklären 6
12 Verkürzten Satz vervollständigen, ergänzte
5
Satzglieder bestimmen und Wirkung erklären
13 Kommaregeln zuordnen 5
14 Text überarbeiten 8
30 Punkte
Schreibkompetenz
15 a/b Textproduktion 20 Punkte
Gesamtpunktzahl: 80 (E2)
90 (E1)

Datum: ___________________ Note: ________________________

Unterschrift Erstkorrektor/in: __________________________________

Unterschrift Zweitkorrektor/in: _________________________________

Deu1-MSA-2018 Seite 30 von 30

Das könnte Ihnen auch gefallen