Sie sind auf Seite 1von 12
Studienreise Berlin 2011 Informationen Alle Informationen finden sich auf http://berlinwirkommen2011.wordpress.com/

Studienreise Berlin 2011

Informationen

Alle Informationen finden sich auf

http://berlinwirkommen2011.wordpress.com/

Fahrplan

Freitag, 23. September

Baden – Basel:

IR 19:52, Gleis 3. [Tickets selber kaufen!]

Basel – Berlin:

Treffpunkt 20:50, Gleis 3. Abfahrt: 21:07, Gleis ?. Ankunft: 07:20, Gleis 5.

Freitag, 30. September

Berlin – Baden:

Treffpunkt 22:00, Gleis 2 [Berlin Hauptbahnhof]. Abfahrt: 22:14, Gleis 2. Ankunft: 08:58, Gleis 1.

Verantwortlich: Fabian Haumann.

Unterkunft

Sunflower Hostel

Helsingforser Str. 17 10243 Berlin hostel@sunflower-hostel.de Tel: +49 – (0)30 – 440 44 250

Haltestellen:

S-Bahn: Berlin Ostbahnhof (S3, S75, S5) S-Bahn: Warschauer Strasse (S3, S75, S5) U-Bahn: Warschauer Strasse (U12) U-Bahn Weberwiese (U5) U-Bahn Frankfurter Tor (U5)

Strasse (U12) U-Bahn Weberwiese (U5) U-Bahn Frankfurter Tor (U5) Verantwortlich: Debbie Michel. WaP 1.0 11-09 –
Strasse (U12) U-Bahn Weberwiese (U5) U-Bahn Frankfurter Tor (U5) Verantwortlich: Debbie Michel. WaP 1.0 11-09 –

Verantwortlich: Debbie Michel.

Handynummern

Diese Liste ist vertraulich. Die Daten dürfen nur während der Studien- reise verwendet werden und nicht an andere Personen weitergege- ben werden!

Philippe Wampfler

Andreas Widmer

078 704 29 29

Angela

078 893 09 44

Annia

076 564 68 58

Caleb

076 439 23 44

Caroline

076 699 73 41

Céline

079 296 49 57

Damaris

078 622 37 63

David

079 485 12 52

Deborah

079 364 98 22

Fabian

076 525 96 20

Fabienne

076 428 95 00

Flavia

078 912 08 68

Jacqueline

076 443 61 02

Jan

079 655 20 75

Lisa

076 519 33 05

Mengda

076 565 22 76

Miha

077 418 06 77

Monique

076 346 18 84

Nora

079 534 10 85

Oliver

Samira

079 781 34 89

Severin

079 532 22 37

Simon

079 539 49 64

S-Bahn und U-Bahn

S-Bahn und U-Bahn WaP 1.0 11-09 – S. 4

WaP 1.0 11-09 – S. 4

S-Bahn und U-Bahn WaP 1.0 11-09 – S. 4

WaP 1.0 11-09 – S. 5

WaP 1.0 11-09 – S. 5

Programm

Das Programm ist provisorisch und kann von Tag zu Tag geändert werden.

Wenn Sie einen Programmpunkt nicht mitmachen möchten oder al- ternative Vorschläge haben: Bitte melden Sie sich ungeniert.

[Name] = Besprechen den Tag im Blog (inkl. Bildern)

Samstag, 24. September [David, Jan, Simon]

Fahrt zum Hostel, Deponieren des Gepäcks.

Freizeit für Frühstück etc.

[11.00 Uhr Alexanderplatz] Bus 100

[14:15 Uhr Zoologischer Garten, S-Bahnhof] Olympiastadion Verantwortung: Severin

[18:30 Hostel] Nachtessen Verantwortung: Nora

[direkt im Anschluss] Independent Night (alles in Gehdistanz vom Hostel) Verantwortung: Céline

Sonntag, 25. September [Flavia, Lisa, Annia]

Frühstück individuell.

[8:15 Uhr Sunflower Hostel] Potsdam Verantwortung: Miha

[noch abzumachen Potsdam Bahnhof] Karaoke

[19.30 S-Bahn Charlottenburg] Schaubühne: Fräulein Julie.

Montag, 26. September [Angela, Samira, Fabian]

Frühstück individuell.

[8:15 Uhr Sunflower Hostel] Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen Verantwortung: Nora

zur freien Verfügung

[17:10 U-Bahn Gesundbrunnen] Berlin Unterwelten Verantwortung: Fabienne

[direkt im Anschluss] Volksbühne: Dostojewski

Dienstag, 27. September [Damaris, Monique, Caroline]

Frühstück individuell.

[9:45 Uhr Sunflower Hostel] Jüdisches Museum Verantwortung: Annia

zur freien Verfügung

[Organisation in Gruppen] C/O, Tacheles, East Side Gallery, Newton-Museum, Checkpoint-Charlie

Mittwoch, 28. September [Nora, Severin, Caleb]

Frühstück individuell.

[9:30 Uhr Sunflower Hostel] Führung Kreuzberg

zur freien Verfügung

[19:45 U-Bahn Senefelderplatz] Surfpoeten

Donnerstag, 29. September [Debbie, Jacqueline, Céline]

Frühstück individuell.

[9:15 Uhr Sunflower Hostel] Führung Mauer

[im Anschluss abmachen] Zoo / KZ-Sachsenhausen Verantwortung: Lisa resp. Flavia

[gemeinsames Nachtessen] Verantwortung: Caroline

Freitag, 30. September [Fabienne, Oliver, Miha, Mengda]

Frühstück individuell.

[11:00 Uhr Sunflower Hostel] Brunch

[im Anschluss] Minigolf Verantwortung: Caroline

zur freien Verfügung

[22.00 Hauptbahnhof, Gleis 2] Rückreise Verantwortung: Fabian

Things to remember

Das Klima in Berlin ist rauer als in der Schweiz. Nehmen Sie eine warme Regenjacke und wasserdichte Schuhe mit.

Alle gemeinsamen Aktivitäten werden aus der Klassenkasse be- zahlt. Alle anderen Aktivitäten zahlen Sie selbst. Sie können in Berlin sehr günstig, aber auch sehr teuer essen. Budgetieren Sie also Essen ein.

Sie brauchen Umstecker, um elektronische Geräte einstecken zu können.

Im Zug hat es eingeschränkten Platz für Gepäck. Packen Sie kom- pakt.

Schalten Sie die Datenverbindung Ihres Handys aus, wenn Sie in Deutschland sind – oder informieren Sie sich über die entspre- chenden Preise.

Planen Sie für Reisen genügend Zeit ein. Die U-Bahn-Fahrten dauern oft länger als gedacht.

ein

Die

U-Bahn-Karte

ist

keine

geografische

Karte,

sondern

Schema.

In Berlin gibt es eine andere Form von Freundlichkeit als in der Schweiz. Schlagfertigkeit ist Trumpf.

Abmachungen

»Studienreise« beschreibt den Zweck der Reise. In den »Studien«- Teilen der Reise erwarte ich, dass Sie aufnahmefähig sind – und sich konzentrieren.

Sie sind alle alt genug, um selbst die Verantwortung für Ihr Han- deln zu übernehmen. Versetzen Sie sich in keinen Zustand, in dem es Ihnen nicht mehr möglich ist, diese Verantwortung zu übernehmen.

Wir sind als Gruppe unterwegs – unternehmen Dinge gemein- sam. Lassen Sie sich auf Leute ein, die Sie weniger gut kennen – und lassen Sie sich von Ihnen überraschen.

Bewegen Sie sich grundsätzlich nie alleine in der Stadt, sondern immer in Gruppen von mindestens drei Personen. Haben Sie im- mer ein Handy dabei, mit dem Sie in Berlin telefonieren können.

Informieren Sie jemanden, wo Sie hingehen. Wenn möglich Herrn Wampfler oder Herrn Widmer.

Befolgen Sie

a) die Regeln unserer Schule

b) die Gesetze der Schweiz

c) die Gesetze Deutschlands

d) allgemeine Gepflogenheiten und Höflichkeitsgebote.

Wir erscheinen pünktlich zu abgemachten Treffen.

Wir gehen erst auseinander, wenn alle wissen, wo und wann der nächste gemeinsame Treffpunkt ist.

Wenn es ein Problem irgend einer Art gibt – wenden Sie sich an mich oder an Herrn Widmer, 24h am Tag. Lassen Sie uns wissen, was wir wissen müssen.

WaP 1.0 11-09 – S. 11
WaP 1.0 11-09 – S. 12