Sie sind auf Seite 1von 4

1

Budapester Wirtschaftshochschule Fakultät für Handel, Gastronomie und Tourismus


Fachrichtung: Tourismus und Hotelliere in deutscher Sprache
Fachgruppe: I. Grundstudium (allgemein) Fach: 1.7 Einführung in die EU-Studien

„Grundkenntnisse über die Europäischen Union” - März 2006


P r ü f u n g s g s f r a g e n
.
1.) Sehnsucht nach Frieden und Integration in Europa vom „Karl der Grosse” bis zur
Ende des I. Weltkrieges (800-1918)
2.) Integrationsbestrebungen in Europa a) zwischen der zwei Weltkriegen;
b) zwischen 1945 und 1951
3.) Die Gründung der drei europäischen Gemeinschaften und der „Westeuropäischen
Union
4.) Fakten und Daten der Entwicklung der europäischen Integration zwischen 1958
und der Gründung der EU
5.) Der „Maastrichter Vertrag über die Europäischen Union”
6.) Die Entwicklung der EU zwischen „Maastricht” und „Nizza”
7.) Der „Nizza-Vertrag”
8.) Die Entwicklung der EU von „Nizza” bis Ende 2004
9.) Die Entwicklung der EU in 2005
10.) Vorbedingungen und Verfahren des EU-Beitrittes
11.) a) Freiwilliger Austritt aus der EU
b) Aussetzung der mit der Zugehörigkeit zur EU verbundenen Rechte
12.) Aktuelle Beitrittsschancen neuer Bewerberländer
13.) Einige Grundbegriffe in Zusammenhang mit der europäischen Integration I :
a) „Europäische Integration”;
b) „Euratlantische( Nordatlantische) Integration”;
c) „Europäische Freihandelszone”; „Europäischer Wirtschaftsraum”).
14.) Einige Grundbegriffen in Zusammenhang mit der europäischen Integration II :
„Europäische Gemeinschaft(en)”
15.) Einige Grundbegriffe inZusammenhang mit der europäischen Integration III:
Begriff der „Europäischen Union”
16.) Die Werte und die Ziele der Europäischen Union
17.) Die Symbole der Europäischen Union
18.) Die Rechtspersönlichkeit der Europäischen Gemeinschaften und der EU
19.) Die Finanzen der EU I :
a) Haushalts- und Finanzgrundsätze
b) Der mehrjähriger Finazrahmen
20.) Die Finanzen der EU II :
a) Der jährliche Haushaltsplan (Budget)
b) „Nettoempfänger und „Nettozahler” innerhalb der EU
21.) Begriff von „Zuständigkeiten der EU”

22.) Die Stufen der EU-Politiken I :


2

a) Gemeinschaftliche Politiken
b) Gemeinsame Politiken von der EU und den Regierungen der
Mitgliedstaaten
23.) Die Stufen der EU-Politiken II :
a) Gegenseitige Abstimmung (Koordinierung) der Politiken der
Regierungen der Mitgliedstaaten
b) Zusammenarbeit (Kooperation) der Regierungen der
Mitgliedstaaten
24.) Die Stufen der EU-Politiken III :
a) Garantien und Flexibilität der Ausübung der Zuständigkeiten
b) Verstärkte Zuzsammenarbeit
25.) Grundsätze betreffs der Zuständigkeiten und der Rechtsnormen der EU I :
a) Grundsatz der Subsidiarität und Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
b) Grundsatz der begrenzten Einzelmächtigung
26.) Grundsätze betreffs der Zuständigkeiten und der Rechtsnormen der EU II :
a) Grundsätze der Beziehungen der EU und der Mitgliedstaaten (Gleichheit
der Mitgliedstaaten vor der EU-Verfassung; Grundsatz der loyaler
Zusammenarbeit;)
b) Vorrang des EU-Rechtes gegenüber dem nationalen Recht
c) Verpflichtung der Mitgliedstaaten, die Ausführung des EU-Rechtes zu
gewährleisten
27.) Das gegenwärtig gültige EU/EG-Recht I. :
a) Bedeutung der Rechtsordnung der EU
b) Die Gruppierung der Handelsinstrumente(Rechtsnormen der EU
28.) Das gegenwärtig gültige EU/EG Recht II :
a) Primäres Recht der EU : Die Grundverträge und die Vertrags-Änderungen
b) Sekundäres Recht : Rechtsvorschriften der EU/EG
29.) Das gegenwärtig gültige EU/EG Recht III :
a) Das Rechtsetzungsverfahren der EU
b) .Völkerrechtsabkommen der EU und Übereinkommen zwischen
Mitgliedstaaten
30.) Das gegenwärtig gültige EU/EG Recht IV :
a) Gewohnheitsrecht in der EU
b) .Die Urteile des Europäischen Gerichtshofes als Bestandteile des EU/EG-
Rechtes
a) Sonstige Direktiven der EU
31.) Charakteristische Merkmale und Aufteilung des institutionellen Systems der EU
32.) Das Europäische Parlament (EP)
33.) Der Europäischer Rat (ER)
34.) Der Ministerrat der EU (Rat)
35.) Die Europäische Kommission (EK)
36.) Gerichtshof der EU (EuGH)

37.) Finanzinsitutionen der EU:


a) Europäische Zentralbank;
b) Europäische Investititonsbank;
c) Europäischer Rechnungshof
3

38.) Andere Organe der EU:


a.) Ausschuß der Regionen
b.) Wirtschafts- und Sozialausschuß
c.) Sonstige Einrichtungen
und Stellen der EU
39.) Bedeutung, Aufbau und Inhalt der „Charta der Grundrechte” der EU
40.) Die Unionbürgerschaft:
a) Begriff der Unionbürgerschaft
b) Die einzelnen Rechte der Unionbürgerinnen und Unionbürger
41.) a) Verwirklichung des Binnenmarktes
b) die „vier Freiheiten” innerhalb des Binnenmarktes
42.) Die wichtigsten Wettbewerbsregel innerhalb der EU
43.) Wirtschaftspolitik, Währungspolitik und Währungsunion innerhalb der EU
44.) Steuerpolitik und Zollpolitik innerhalb der EU
45.) Die Sozialpolitik und die Beschäftigungspolitik der EU
46.) Wirtschaftlicher, sozialer und territorialer Zusammenhalt (Kohesion) innerhalb
der EU
47.) Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU
48.) Die Umweltpolitik der EU
49.) Verbraucherschutz innerhalb der EU
50.) .Die Verkehrspolitik und Transeuropäische Netze (TEN) innerhalb der EU
51.) Die Energiepolitik der EU
52.) Zielsetzungen und Maßnahmen der EU hinsichtlich Gesundheitswesen
53.) Zielsetzungen und Mittel der EU hinsichtlich der Industrie
54.) Die EU Union und die europäische Kultur
55.) Tätigkeiten der Mitgliedstaaten und der EU auf den Gebieten:
a) allgemeine und berufliche Ausbildung;
b) Weiterbildung,
c) Jugend und
d) Sport
56.) Katastrophenschutz innerhalb der EU
57.) Tourismus innerhalb der EU
58.) Die Verwaltungszusammenarbeit innerhalb der EU
59.) Allgemeine Zielsetzungen und Aufzählung der Tätigkeitsbereiche der EU und den
Mitgliedstaaten für „Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechtes”
60.) Die Durchführung des „Schengen Besitzstandes” und die Kontrolle an den
Außengrenzen der EU
61.) Gemeinsame Asyl- und Einwanderungspolitik innerhalb der EU
62.) Polizeiliche und justitielle Zusammenarbeit in Strafsachen in der EU, die Rolle von
„Europol”
63.) „Eurojust” und „Europäische Staatsanwaltschaft”
64.) Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen innerhalb der Europäischen Union
65.) Die Außenpolitik, die Sicherheitspolitik und die Verteidigunspolitik der EU
66.) Gemeinsame Außenhandelspolitik der EU
67.) Zusammenarbeit mit Drittländer und humanitäre Hilfe seitens der EU
68.) .Ungarns Kontakte zur EG/EU bis Ende 2002
4

69.) Ungarns EU-Beitrittsvorbereitungen in 2002 und 2003


70.) Finanzbilanz Ungarns hinsichtlich der Europäischen Union
71.) Zeitweilige Befreiungen (Derogationen) seitens der EU, hinsichtlich Ungarn
72.) Aufbau der EU-Verfassung
73.) Einige in der EU-Verfassung vorgesehenen wichtigen Änderungen in der EG/EU

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.