Sie sind auf Seite 1von 10

DAIHATSU

SC
SC

SCHMIERUNG

1. ÖLDRUCK-WARNLEUCHTE

SC– 2

2. ÖLDRUCKMESSUNG

SC– 2

3. ÖLPUMPE

SC– 3

3.1 BAUTEILE

SC– 3

3.2 AUSBAU

SC– 3

3.3 ZERLEGUNG

SC– 4

3.4 ZUSAMMENBAU

SC– 7

3.5 EINBAU

SC– 8

4. ANZUGSMOMENTE

SC–10

ALU00001-00000

NO. 9170-AE

SC–2

1. ÖLDRUCK-WARNLEUCHTE

1. Die Zündung einschalten und prüfen, ob die Öldruck- Warnleuchte aufleuchtet. HINWEIS:

Falls sich die Warnleuchte nicht einschaltet, deren Glühlampe im Kombiinstrument überprüfen. (Siehe Kapitel KE in diesem Handbuch)

Falls die Warnleuchte nach Anspringen des Motors nicht erlischt, den Öldruck überprüfen. (Zuvor sicherstellen, daß der Ölstand ordnungsgemäß ist.)

2. ÖLDRUCKMESSUNG

1.

Den Motorunterboden abnehmen.

2.

Den Steckverbinder des Öldruckschalters lösen.

3.

Den Öldruckschalter abschrauben. HINWEIS:

Für den Ausbau eine lange Sechskant-Stecknuß verwenden.

4.

Ein geeignetes Öldruckmanometer anschließen.

5.

Messung des Öldrucks Den Motor anlassen und auf normale Betriebstemperatur

bringen. Sicherstellen, daß der Öldruck der Vorgabe entspricht. Öldruck, Sollwert

 

Bei Leerlaufdrehzahl:

Bei 3000 min -1 :

20 kPa oder mehr 245 - 490 kPa

 

HINWEIS:

Falls der Meßwert nicht den Vorgaben entspricht, die Ölpumpe überprüfen und ggf. reparieren.

6.

Den Motor abstellen.

 

7.

Das Öldruckmanometer abnehmen.

8.

Das Gewinde des Öldruckschalters reinigen.

9.

Das Gewinde des Öldruckschalters mit Dichtungsband versehen.

10.

Den Öldruckschalter in die Ölpumpe einschrauben.

 

Anzugsmoment:

11,8 - 19,6 Nm

 

HINWEIS:

Für den Einbau des Öldruckschalters eine lange Sechskant-Stecknuß verwenden.

Neue Öldruckschalter sind mit Dichtmittel beschichtet. Beim Austausch des Öldruckschalters das Gewinde des neuen Schalters sorgfältig mit Dichtungsband umwickeln.

Die Gewindebohrung der Ölpumpe vor dem Einbau des Öldruckschalters gründlich reinigen.

11.

Den Stecker des Motorkabels am Öldruckschalter anschließen.

12.

Den Motor anlassen und auf Ölaustritt untersuchen.

12. Den Motor anlassen und auf Ölaustritt untersuchen. ALU00002-00001 ALU00003-00002 ALU00004-00000

ALU00002-00001

anlassen und auf Ölaustritt untersuchen. ALU00002-00001 ALU00003-00002 ALU00004-00000 ALU00005-00003

ALU00003-00002

ALU00004-00000

ALU00003-00002 ALU00004-00000 ALU00005-00003

ALU00005-00003

und auf Ölaustritt untersuchen. ALU00002-00001 ALU00003-00002 ALU00004-00000 ALU00005-00003 ALU00006-00004

ALU00006-00004

SC–3

3. ÖLPUMPE

3.1 BAUTEILE Ölpumpe Oil pump assembly Ölfilter Oil filter Ölsieb Oil pressure switch Dichtung Gasket
3.1 BAUTEILE
Ölpumpe
Oil pump assembly
Ölfilter
Oil filter
Ölsieb
Oil pressure switch
Dichtung
Gasket
Öldruckschalter
Oil strainer
ALU00007-00005
3.2 AUSBAU

HINWEIS:

Zum Aus-/Einbau der Ölpumpe muß die Ölwanne abmontiert werden. Aus Gründen der Arbeitsqualität sollte diese Arbeit am ausgebautem Motor und nicht am Fahrzeug ausgeführt werden. Daher beschreibt diese Handbuch nur die Arbeitsschritte nach Ausbau des Motors.

Die Schritte, die dem Ausbau der Ölpumpe vorangehen, sind im Abschnitt MO dieses Handbuchs beschrieben.

Die Schritte, die dem Ausbau der Ölpumpe vorangehen, sind im Abschnitt MO dieses Handbuchs beschrieben. ALU00008-00006

ALU00008-00006

SC–4

1. Den Motor an einem geeigneten Montageständer anbringen. Siehe Kapitel MO dieses Handbuchs.

2. Die Ölfilterpatrone abschrauben.

3. Die Halteschrauben und -muttern der Ölwanne abnehmen.

4. Die Ölwanne vom Motorblock trennen.

5. Die Schrauben des Ölsiebs herausdrehen und das Sieb abnehmen.

6. Die Halteschrauben der Ölpumpe in mehreren Durchgängen schrittweise herausdrehen.

7. Die Ölpumpe vom Motorblock entfernen.

3.3 ZERLEGUNG

1. Die Abdeckung der Ölpumpe abschrauben.

2. Den vorderen Wellendichtring entfernen.

abschrauben. 2. Den vorderen Wellendichtring entfernen. ALU00009-00007 ALU00010-00008 ALU00011-00009 ALU00012-00010
abschrauben. 2. Den vorderen Wellendichtring entfernen. ALU00009-00007 ALU00010-00008 ALU00011-00009 ALU00012-00010

ALU00009-00007

2. Den vorderen Wellendichtring entfernen. ALU00009-00007 ALU00010-00008 ALU00011-00009 ALU00012-00010 Vorderer
ALU00010-00008 ALU00011-00009
ALU00010-00008
ALU00011-00009
ALU00012-00010 Vorderer Wellendichtring Front oil seal ALU00013-00011
ALU00012-00010
Vorderer Wellendichtring
Front oil seal
ALU00013-00011

SC–5

3. Den Ölpumpenrotor entfernen.

4. Den Splint herausziehen und den Federsitz währenddessen mit einer Zange oder ähnlichem andrücken. HINWEIS:

Den Federsitz mit einem Lappen o. ä. auf halten, damit er nicht herausspringt.

5. Den Federsitz des Ölpumpen-Überdruckventils, die Druckfeder und das Ölpumpen-Überdruckventil entfernen.

6. Prüfung der bauteile

(1) Die demontierten Teile in Lösungsmittel säubern. (2) Das Pumpengehäuse auf Schäden untersuchen. (3) Den Rotor auf Schäden untersuchen. (4) Das Ölpumpen-Überdruckventil auf Schäden untersuchen. (5) Den Federsitz des Ölpumpen-Überdruckventils auf Schäden untersuchen. HINWEIS:

Mangelhafte Bauteile müssen ausgetauscht werden.

(6) Die Druckfeder auf Schäden untersuchen. Die freie Länge der Feder messen.

Freie Länge:

57 mm

HINWEIS:

Die Druckfeder austauschen, falls sie Mängel aufweist oder ihre freie Länge unter dem Sollwert liegt.

(7) Motoröl auf das Ölpumpen-Überdruckventil auftragen. Das Ölpumpen-Überdruckventil in das Ölpumpengehäuse schieben. Sicherstellen, daß das Ventil leichtgängig hineingleitet. HINWEIS:

Das Ölpumpengehäuse ersetzen, wenn das Ventil nicht leicht hineingleitet.

ALU00014-00012
ALU00014-00012

ALU00015-00013

ALU00016-00000

wenn das Ventil nicht leicht hineingleitet. ALU00014-00012 ALU00015-00013 ALU00016-00000 ALU00017-00014 ALU00018-00015

ALU00017-00014

wenn das Ventil nicht leicht hineingleitet. ALU00014-00012 ALU00015-00013 ALU00016-00000 ALU00017-00014 ALU00018-00015

ALU00018-00015

SC–6

7. Messung des Gehäusespiels, Zahnspitzenspiels und Seitenspiels (1) Die Pumpenläufer sowie die Läuferflächen im Ölpumpengehäuse dünn mit Motoröl bestreichen. Die Rotorgruppe so in das Ölpumpengehäuse einsetzen, daß die Markierungsbohrung von außen gesehen werden kann.

(2) Das Gehäusespiel zwischen Ölpumpengehäuse und Außenrotor mit einer Fühlerlehre messen.

Gehäusespiel:

0,20 - 0,28 mm

HINWEIS:

Die Ölpumpe ersetzen, wenn das Gehäusespiel den angegebenen Wert überschreitet.

(3) Das Zahnspitzenspiel der Rotoren mit einer Fühlerlehre messen.

Zahnspitzenspiel:

0,16 - 0,24 mm

HINWEIS:

Die Rotoren ersetzen, wenn das Spitzenspiel den angegebenen Wert überschreitet.

(4) Das Axialspiel der Läufer mit einem Haarlineal und einer Fühlerlehre messen.

Seitenspiel:

0,035 - 0,085 mm

HINWEIS:

Die Ölpumpe ersetzen, wenn das Seitenspiel den angegebenen Wert überschreitet.

8. Die Rotorauflagefläche an der Pumpenabedeckung auf Verschleiß prüfen. HINWEIS:

Bei Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen.

• Bei Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019
• Bei Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019

ALU00019-00016

Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019 ALU00023-00020

ALU00020-00017

Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019 ALU00023-00020

ALU00021-00018

Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019 ALU00023-00020
Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019 ALU00023-00020

ALU00022-00019

Verschleiß, die Ölpumpenabdeckung ersetzen. ALU00019-00016 ALU00020-00017 ALU00021-00018 ALU00022-00019 ALU00023-00020

ALU00023-00020

SC–7

3.4 ZUSAMMENBAU

HINWEIS:

Die zu montierenden Teile in Lösungsmittel waschen. Mit Druckluft trocknen.

WARNUNG:

Beim Trocknen mit Druckluft zum Schutz der Augen eine Schutzbrille tragen.

1. Motoröl auf das Überdruckventil auftragen. Dann das Überdruckventil in das Ölpumpengehäuse schieben.

2. Die Druckfeder und den Federsitz in das Ölpumpengehäuse schieben. VORSICHT:

Den Sitz so einlegen, daß seine Wölbung auf die Druckfeder zeigt.

3. Einen neuen Splint in den Sitz schieben, während dieser mit einer Zange heruntergedrückt wird. Die Splintenden spreizen.

4. Bei Schäden den Wellendichtring austauschen und den

neuen Ring mit einer hydraulischen Presse hineintreiben. HINWEIS:

Bei Aus- und Einbau des Wellendichtrings vorsichtig vorgehen, damit die Ölpumpe nicht beschädigt wird.

Sicherstellen, daß der Wellendichtring bei der Montage nicht verkantet wird.

5. Motoröl auf die Rotoren auftragen. Die Rotorgruppe so in das Pumpengehäuse einsetzen, daß die Markierungsbohrung von außen gesehen werden kann.

ALU00024-00000
ALU00024-00000
von au ß en gesehen werden kann. ALU00024-00000 ALU00025-00021 ALU00026-00022 ALU00027-00023 Markierung

ALU00025-00021

au ß en gesehen werden kann. ALU00024-00000 ALU00025-00021 ALU00026-00022 ALU00027-00023 Markierung Mark

ALU00026-00022

ß en gesehen werden kann. ALU00024-00000 ALU00025-00021 ALU00026-00022 ALU00027-00023 Markierung Mark ALU00028-00024
ALU00027-00023 Markierung Mark ALU00028-00024
ALU00027-00023
Markierung
Mark
ALU00028-00024

SC–8

6. Die Ölpumpenabdeckung montieren. Die Abdeckung mit dem angegebenen Anzugsmoment festziehen.

Anzugsmoment:

7,8 - 12,7 Nm

7. Die Rotorgruppe mit der Hand drehen. Sicherstellen, daß sich die Rotorgruppe leichtgängig dreht. Bei Schwergängigkeit der Rotoren die Ölpumpe untersuchen.

3.5 EINBAU

1. Die Dichtmassenreste von Ölpumpe und Motorblock entfernen.

2. Die Montagefläche der Ölpumpe am Motorblock entsprechend der Abbildung mit Three Bond 1207-F (oder 1207-C) bestreichen.

3. Motoröl auf die Innenfläche des Wellendichtringes auftragen.

4. Den O-Ring der Ölpumpe ersetzen.

5. Die Ölpumpe mit den Halteschrauben am Motorblock anmontieren.

Anzugsmoment:

5,9 - 8,8 Nm

VORSICHT:

Beim Einbau der Ölpumpe vorsichtig vorgehen, damit der Kurbelwellendichtring nicht beschädigt wird.

Beim Einbau der Ölpumpe aufpassen, damit der O- Ring nicht herausfällt.

Ölpumpe aufpassen, damit der O- Ring nicht herausfällt. ALU00029-00025 ALU00030-00026 ALU00031-00027 O-ring O ring

ALU00029-00025

damit der O- Ring nicht herausfällt. ALU00029-00025 ALU00030-00026 ALU00031-00027 O-ring O ring ALU00032-00028
damit der O- Ring nicht herausfällt. ALU00029-00025 ALU00030-00026 ALU00031-00027 O-ring O ring ALU00032-00028

ALU00030-00026

der O- Ring nicht herausfällt. ALU00029-00025 ALU00030-00026 ALU00031-00027 O-ring O ring ALU00032-00028 ALU00033-00029

ALU00031-00027

O-ring O ring
O-ring
O ring

ALU00032-00028

der O- Ring nicht herausfällt. ALU00029-00025 ALU00030-00026 ALU00031-00027 O-ring O ring ALU00032-00028 ALU00033-00029

ALU00033-00029

SC–9

6.

Das Ölsieb mit einer neuen Dichtung versehen und am Motorblock anschrauben.

 

Anzugsmoment:

14,7 - 21,6 Nm

7.

Den Ansatzflansch für die Ölwanne am Motorblock

entsprechend der Abbildung rechts mit Three Bond 1207- F (oder 1207-C) bestreichen. HINWEIS:

Unbedingt beide Enden der Ölwannendichtung mit Three Bond bestreichen, damit die betreffenen Bereiche überlappt werden können.

8.

Die Ölwannendichtungen am Motorblock anbringen. HINWEIS:

Die Ölwannendichtungen werden an zwei Bereich aufgelegt: eine auf der Ölpumpenseite, die andere auf der Schwungradseite. Die Zunge der Dichtung in die Aussparung am Motorblock einpassen.

9.

Die Ölwanne mit den Halteschrauben und -muttern am

Motorblock anmontieren.

10.

Die Halteschrauben und -muttern der Ölwanne in zwei bis drei Durchgängen schrittweise bis zum vorgeschriebenen Anzugsmoment festdrehen.

 

Anzugsmoment:

6,9 - 11,8 Nm

Dichtung Gasket ALU00034-00030
Dichtung
Gasket
ALU00034-00030
6,9 - 11,8 Nm Dichtung Gasket ALU00034-00030 Dichtmittel 1207C Three Bond 1207C ALU00035-00031
Dichtmittel 1207C Three Bond 1207C ALU00035-00031
Dichtmittel 1207C
Three Bond 1207C
ALU00035-00031
11,8 Nm Dichtung Gasket ALU00034-00030 Dichtmittel 1207C Three Bond 1207C ALU00035-00031 ALU00036-00032 ALU00037-00033

ALU00036-00032

11,8 Nm Dichtung Gasket ALU00034-00030 Dichtmittel 1207C Three Bond 1207C ALU00035-00031 ALU00036-00032 ALU00037-00033

ALU00037-00033

SC–10

4. ANZUGSMOMENTE

Zu verschraubende Teile

Anzugsmoment

Anmerkungen

Nm

kgm

Öldruckschalter x Ölpumpe

11,8 - 19,6

1,2 - 2,0

 

Ölpumpenabdeckung x Ölpumpe

7,8 - 12,7

0,8 - 1,3

 

Ölpumpe x Motorblock

5,9 - 8,8

0,6 - 0,9

 

Ölsieb x Motorblock

14,7 - 21,6

1,5 - 2,2

 

Ölwanne x Motorblock

6,9 - 11,8

0,7 - 1,2

 

ALU00038-00000