Sie sind auf Seite 1von 3

Ausarbeitung für die Matura der 5HIB Der Nahostkonflikt

Der Nahostkonflikt

Seid 1000 v. Chr. lebten in Palästina neben Arabern auch israelitische Stämme (Juden). Um
ca. 550 v. Chr. wurden diese vom damaligen babylonischen König (Nebuktadnezar II) aus
ihrem Land vertrieben ( nach Babylon in Gefangenschaft). Nach und nach entstand eine
Judenbewegung, die sich für dafür einsetzen, endlich wieder einen eigenen Staat in Palästina
zu bekommen (diese Bewegung nennt man Zionismus). Bedingt durch den immer größer
werdenden Antisemitismus in Europa und ein paar anderer Faktoren, wollten immer mehr
Juden wieder in ihre Heimat zurück um dort ihren eigenen Staat zu bekommen. Diese Juden
erheben nun Anspruch auf ihr Land, da man es ihnen ja von ca. 2500 Jahren weggenommen
hat. Doch die dort ansässigen Palästinenser wollen das Land, welches sie schon lange
bewohnen natürlich nicht hergeben, und dadurch entstanden immer wieder Konflikte.

Israel und seine Nachbarstaaten


1917 versprach der damalige britische Außenminister den Zionisten die Unterstützung
Großbritanniens bei der Errichtung eines Judenstaates in Palästina (die sog.
Balfour-Deklaration). Man wollte jedoch mit dieser Deklaration den dort ansässigen
arabischen Völkern keine Rechte entziehen.
Nachdem das Osmanische Reich zusammengebrochen war (in welchem sich auch Palästina
befand) bekam Großbritannien die Aufgabe Palästina zu verwalten. Den Palästinensern wurde
versprochen, dass sie einen autonomen Staat bekommen würden. Diesem Versprechen
wurde aber nicht komplett nachgegangen.
Nach dem zweiten Weltkrieg gab Großbritannien ihr Mandat über Palästina
auf, und die UNO schlug vor, in Palästina einen jüdischen und einen
arabischen Staat zu gründen. Die Juden akzeptierten diesen Plan, die
Araber jedoch nicht.
1948 wurde von der provisorischen Regierung der unabhängige Staat
Israel gegründet. Dadurch wurden die Konflikte wieder angeheizt und die
umliegenden Staaten (z.B. Irak, Jordanien, Syrien, Ägypten,…) erklärten
Israel den Krieg (erster Palästinakrieg).
Diesen ersten Krieg verlieren die Angreifer. Es fliehen 700.000
Palästinenser aus Israel in die Nachbarstaaten (Libanon, Ägypten,…) und
es kommen rund 600.000 Juden aus den arabischen Staaten nach Israel.
1949 Wurde der Krieg wieder Beendet (Waffenstillstandsabkommen).
1967 Bricht der Sechstagekrieg aus, nachdem Israel von Ägypten stark bedroht wurde.
Jordanien glaubt, dass Ägypten gewinnen wird, und schließt sich den Angriffen an. Doch die
Ägypter werden von den Israelis in einem Blitzangriff geschlagen, und die Israelis dringen bis
nach Ägypten vor. Nachdem sich Jordanien auch an dem Krieg beteiligte, werden auch Teile
Jerusalems und des Westjordanlandes von Israel eingenommen.

Seite 1 von 3 von Fabian Kasper


Ausarbeitung für die Matura der 5HIB Der Nahostkonflikt

Der UN-Sicherheitsrat fordert Israel zum Abzug aus besetzen Gebieten auf (Resolution 242).
Aufgrund eines Übersetzungsfehlers betrachtet Israel die Resolution seit der Rückgabe der
Sinai-Halbinsel als erfüllt, was die anderen Staaten jedoch nicht tun. In dieser Resolution wird
gefordert, dass jeder Staat in der Region unabhängig wird, und jeder das Recht bekommt
innerhalb sicherer Grenzen unabhängig und frei von Bedrohungen zu leben.
Nach dem Sechs-Tage-Krieg werden von der Fatah (palästinensische Partei) mehrere
Anschläge gegen Israel verübt, welche in einer Schlacht auf Jordanischem Territorium den
Höhepunkt finden.
1973 erzielten Ägypten und Syrien durch einen Überraschungsangriff am höchsten jüdischen
Feiertag erste erfolge gegen Israel (Jom-Kippur-Krieg). Ägypten besetzt wieder Teile der
Sinai-Halbinsel. Israel schafft es jedoch nach einigen Tagen, die ägyptischen Truppen
zurückzuschlagen bis diese vollkommen eingekesselt sind. Die israelischen Truppen schaffen
es bis knapp vor Kairo, wo der Krieg dann durch großen Druck der USA beendet wird. Dies
schadet natürlich dem Image der israelischen Armee, die bis dato als unbesiegbar galt. Als
"Rache" hoben die ölfördernden arabischen Staaten den Ölpreis derartig stark an, dass es am
16. Oktober 1973 zur Ölkrise kommt
Schließlich wurde 1978 von Amerika ein Friedensabkommen ausgehandelt, welches Israel
und Ägypten unterschrieben. Israel war verpflichtet, sich von der Sinai-Halbinsel
zurückzuziehen und als Gegenzug erkannte Ägypten Israel als Staat an.

Israel und die Palästinenser


Die Israelis (vor "kurzem" zugewandet) und die Palästinenser (schon "länger" in diesem
Gebiet) befinden sich in einem andauernden Konflikt um das Gebiet Palästinas. Die Israelis
wollen dort ihren eigenen Staat haben (Israel), jedoch die Palästinenser wollen das gesamte
Land für sich (und damit alle Israelis rausschmeißen). Den Plan der UNO, wonach die beiden
Völker nebeneinander leben könnten, haben die Palästinenser von Beginn an abgelehnt.
Die einflussreiche palästinensische Partei PLO erkennt Israel ab 1998 offiziell als Staat an.
Viele andere palästinensische Parteien (darunter die Fatah, von Jassir Arafat) fordern jedoch
weiter die Vertreibung sämtlicher Israelis aus dem gesamten Palästina.
Ein wichtiges, ungelöstes Problem ist der unklare Status von Jerusalem, denn beide Seiten
beanspruchen die Stadt als ihre Hauptstadt.
1987 kam es zu einem Aufstand von Palästinensern, die in den von Israelis besetzten
Gebieten lebten (Intifada). Es kam immer wieder zu Übergriffen zwischen der Israelischen
Armee und aufständischen Palästinensern.
Immer wieder wurde versucht, den Konflikt beizulegen (Oslo-Abkommen, 1993), es gelang
jedoch nicht. Als Folge darauf, nahm die Gewalt wieder zu, und es kam zur Al-Aksa-Intifada.
Dieser Aufstand war von Anfang an sehr Gewaltreich und es kam zu vielen
Selbstmordattentaten.
2003 begann Israel ein Sperrzaun zu bauen, der verhindern sollte, dass palästinensische
Attentäter bis nach Israel vordringen können.

Seite 2 von 3 von Fabian Kasper


Ausarbeitung für die Matura der 5HIB Der Nahostkonflikt

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nahostkonflikt
http://de.wikipedia.org/wiki/Holocaust
http://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus
http://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora
http://de.wikipedia.org/wiki/Waffenstillstandsabkommen_von_1949
http://de.wikipedia.org/wiki/Sechstagekrieg
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lkrise
http://de.wikipedia.org/wiki/Israelisch-pal%C3%A4stinensischer_Konflikt_%28Chronologie%29

Seite 3 von 3 von Fabian Kasper