Sie sind auf Seite 1von 3

IRON DOG 2011

Am 24. September, einem sonnigen, aber (anfänglich noch kühlen) Samstag erlebte das nördliche Waldviertel die zweite Auflage des „Iron Dog“, der bereits im Vorjahr ein durchaus bemerkenswerter Erfolg für das Team des Vereins „Dogtrekking & More“ gewesen war, der diese Art Veranstaltung damals erstmalig in Österreich durchgeführt hatte.

damals erstmalig in Österreich durchgeführt hatte. Beim „Iron Dog“ geht es wie beim hinlänglich bekannten

Beim „Iron Dog“ geht es wie beim hinlänglich bekannten Triathlon „Iron Man“ darum, eine bestimmte Strecke zu schwimmen, anschließend Rad zu fahren und dann eine weitere Distanz laufend zurückzulegen, was nicht nur für die Kondition, sondern auch für die sportmotorische Begabung oder den vorbereitenden Trainingseinsatz der Athleten eine große Herausforderung darstellt. Noch anspruchsvoller wird diese Sportart, wenn man hierbei nicht nur auf sich allein gestellt ist, sondern das alles im Team zu bewältigen hat – in diesem speziellen Fall als Team auf sechs Beinen: ein Mensch, ein Hund, eine Herausforderung.

sechs Beinen: ein Mensch, ein Hund, eine Herausforderung. Auflage ist, dass Zwei- und Vierbeinder bei all
sechs Beinen: ein Mensch, ein Hund, eine Herausforderung. Auflage ist, dass Zwei- und Vierbeinder bei all

Auflage ist, dass Zwei- und Vierbeinder bei all diesen Fortbewegungsarten stets durch eine Leine verbunden sein müssen, was bedingt, dass das Teamwork perfekt funktionieren muss, wenn man in den vorderen Plätzen mitmischen möchte. Allerdings kann man dadurch auch die Zugkraft des Hundes (besonders beim Biken und beim Laufen) ausnutzen, so er darauf trainiert ist.

Der heurige „Iron Dog“ fand wieder in der Nähe von Österreichs nördlichster Stadt, Litschau, statt.
Der heurige „Iron Dog“ fand wieder in der Nähe von Österreichs nördlichster Stadt, Litschau, statt.

Der heurige „Iron Dog“ fand wieder in der Nähe von Österreichs nördlichster Stadt, Litschau, statt. Ein Fischteich und die romantischen Wälder der Gegend wurden von den Organisatoren unter tatkräftiger Unterstützung vieler Einheimischer zu einer abwechslungsreichen, herausfordernden Rennstrecke umfunktioniert, die ausnahmslos alle TeilnehmerInnen begeisterte: Felsformationen mussten mit dem Mountainbike umfahren, Wasserläufe zu Fuß durchquert werden, nicht nur die Ausdauer der Mensch-Hund-Teams war gefordert, auch und besonders die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Zwei- und Vierbeinern ermöglichte heuer die schnelle Bewältigung des Trails.

ermöglichte heuer die schnelle Bewältigung des Trails. Ein großer Erfolg war auch der Kind-Hund-Lauf, der rund
ermöglichte heuer die schnelle Bewältigung des Trails. Ein großer Erfolg war auch der Kind-Hund-Lauf, der rund

Ein großer Erfolg war auch der Kind-Hund-Lauf, der rund um den Teich führte und zeigte, dass bei richtigem Umgang Kinder und Hunde ohne weiteres regelrechte Dream-Teams bilden können, die zu sportlich großartigen Leistungen fähig sind.

Und letzten Endes begeisterte auch der Vortrag des international erfolgreichen Mushers und Schlittenhundezüchters
Und letzten Endes begeisterte auch der Vortrag des international erfolgreichen Mushers und Schlittenhundezüchters

Und letzten Endes begeisterte auch der Vortrag des international erfolgreichen Mushers und Schlittenhundezüchters Reinhard Monschein zum Thema Schlittenhundetraining, Equipment und Rennvorbereitung das Publikum.

Equipment und Rennvorbereitung das Publikum. Die Siegerehrung des heurigen „Iron Dog“ wurde zu einer
Equipment und Rennvorbereitung das Publikum. Die Siegerehrung des heurigen „Iron Dog“ wurde zu einer

Die Siegerehrung des heurigen „Iron Dog“ wurde zu einer humorvollen und trotzdem würdigen Feier, die den Teams aus Österreich, Deutschland, der Slowakei, Tschechien und Slowenien nicht zuletzt aufgrund der großzügigen Sachpreise der Sponsorfirmen aus dem Bereich Tiernahrung bzw. Hundesportequipment sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Hundesportequipment sicher lange in Erinnerung bleiben wird. Für nächstes Jahr wird mittlerweile wegen des großen
Hundesportequipment sicher lange in Erinnerung bleiben wird. Für nächstes Jahr wird mittlerweile wegen des großen

Für nächstes Jahr wird mittlerweile wegen des großen Erfolges angedacht, die Veranstaltung auf eine Dauer von zwei Tagen auszuweiten, was sicher zu einer noch größeren Attraktivität und Publikumswirksamkeit beitragen wird – freuen wir uns also alle auf den „Iron Dog

2012“!